PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DS-Trainer nur in leichter von Asics - gibt es so einen Schuh?



Alex_1979
28.03.2012, 19:48
Also, mein bisheriger Standardtrainingsschuh war der DS-Trainer 16. War eigentlich auch ganz zufrieden. Der Schuh war nur etwas schwer, 320g für einen Lightweighttrainer bei SGr.45 finde ich schon heftig, zumal meine Wettkampfschuhe, Lunaracer+, 100g bei der Größe wiegen. Suchte also was Leichteres und wurde bei den New Balance 890 fündig. Ein Lauf über 30km reichte und meine Knie taten höllisch weh. Mit dem DS-Trainer 16 waren die Schmerzen sofort weg; vermute, daß es daran liegt, daß der Trainer eine leichte Stütze hat, der NB nicht. Obwohl der NB leichter ist (300g) fühlt er sich deutlich klobiger und langsamer an. Deshalb habe ich ihn zurückgeschickt. Bevor ich mir jetzt neue DS-Trainer kaufe, habe ich ein paar Fragen.
1) Ist der DS-Trainer 17 bei gleicher SGr. leichter oder schwerer? Hat jmd die genauen Zahlen?
2) Gibt es einen Schuh von Asics wie den Trainer nur in leichter? Also mit leichter Stütze, ähnliche Beschaffenheit im Vorfussbereich etc? Der DS-Racer z.B.?
3) Ganz generell: kennt jemand einen leichteren Schuh als den Lunaracer+? Hatte noch keinen anderen, der ihm das Wasser reichen kann, verschleiße gerade das vierte Paar :D.

Robt
28.03.2012, 23:59
Ich laufe auch gerne den trainer im training und den lunaracer in “kurzen“ wettkämpfen (bis hm) aber mein lieblingsschuh ist der brooks racer st5. Leichter als der asics, aber trotzdem gestützt und einfach super bequem und angenehm zu laufen. Probier den doch mal aus, ist auch recht günstig.

Rob

chris_con70
29.03.2012, 08:11
Hallo Alex_1979, den DS-Trainer laufe ich auch gerne, obwohl mir etwas mehr Festigkeit im Rückfußbereich fehlt. Daraufhin wurde mir dann der Mizuno Wave Elixir 7 ans Herz gelegt. Für mich ein toller Trainingsschuh.

Für den Wettkampf eventuell noch den Saucony Grid Fastswitch 5 ( 220gr ) und leicht gestützt.

Aber im Endeffekt hilft Dir sowieso nur anprobieren und testen :daumen:

Viele Grüsse
Christian

moggio
29.03.2012, 09:40
Aber im Endeffekt hilft Dir sowieso nur anprobieren und testenStimmt!
@Alex: hast Du den DS Racer von Asics schon probiert?

Siebengebirgsläufer
29.03.2012, 13:56
3) Ganz generell: kennt jemand einen leichteren Schuh als den Lunaracer+?
Mit Sicherheit sagen kann ich es Dir nicht (ich kenne nur den "normalen" LunaRacer), aber spontan fallen mir folgende Kandidaten ein (die auf jeden Fall deutlich leichter als der "normale" LunaRacer sind):

Nike Mayfly
Asics Piranha
Mizuno Wave Universe

Jürgen

martin_h
29.03.2012, 14:24
zumal meine Wettkampfschuhe, Lunaracer+, 100g bei der Größe wiegen.


Mit Sicherheit sagen kann ich es Dir nicht (ich kenne nur den "normalen" LunaRacer), aber spontan fallen mir folgende Kandidaten ein (die auf jeden Fall deutlich leichter als der "normale" LunaRacer sind):

Nike Mayfly
Asics Piranha
Mizuno Wave Universe


Es gibt nur einen Lunaracer. Das "+" trägt er immer (auch in den Nachfolge-Modellen). Er wiegt auch nicht nur 100g, sondern 205g in US10,5 (in der Ausführung steht er bei mir zu Hause) oder 187g in US9 (laut Internet). Der Wave Universe ist mit knapp über 100g der leichteste Schuh, gefolgt vom Saucony Hattori und dem Nike Mayfly bzw. Asics Piranha, wie Jürgen schon schrieb. Der New Balance Minimus Road und der Adidas adiZero Hagio stellt sich mit etwa 175g in US9 hinten an. All diese Schuhe sind aber generell etwas anderes als ein Lunaracer, denn sie verzichten im Gegensatz zum Lunaracer auf jegliche Dämpfung (abgesehen vom Adidas, der noch ein wenig mehr Mittelsohle hat).

Der DS Racer hat nicht exakt die gleiche Passform wie der DS Trainer, wäre aber eine Möglichkeit. Einfach probieren, denn im Normalfall ist die Racer-Stütze auch eine etwas schwächere. Im Übrigen ist der Lunaracer frei von jeglicher Stütze. Die Schmerzen, die du im NB 890 hattest, müssen als eine andere Ursache haben, denn der steht eher noch stabiler als der Lunaracer.

Der DS Trainer 16 kam mit 285g in US9, der DS Trainer 17 kommt aktuell mit 294g in gleicher Größe (Herstellerangaben).

Camberger
29.03.2012, 16:36
Kann Dir den DS Racer nur empfehlen. Den "8er" bekommst du jetzt auch richtig günstig. Der neue "9" er ist auch schon hier und da mal deutlich unter der UVP zu bekommen. Das Gewicht vom DS Racer ist ideal für Trainingseinheiten bis ca. 30 km und Wettkämpfe bis Halbmarathon, für den ein oder anderen auch für die volle Distanz. Eine gute Alternative wäre noch der Asics Skyspeed. Er ist jedoch ohne Stütze, führt aber wegen der recht harten Sohlenverstärkung recht selten zu Problemen bei schmerzanfälligen Läufern. Vom Gewicht ist er leider fast wie der DS Trainer. Der Skyspeed gehört zu den schwersten Schuhen welche ich nutze, jedoch nutze ich ihn auch vereinzelt mal für einen Halbmarathon. Auch die Befürchtung von einigen das der DS Racer keine lange Lebensdauer hat, kann ich nicht bestätigen. Mein 8er hat ca. 950 km drauf und wird noch genutzt.

Alex_1979
30.03.2012, 07:40
Der DS Racer hat nicht exakt die gleiche Passform wie der DS Trainer, wäre aber eine Möglichkeit. Einfach probieren, denn im Normalfall ist die Racer-Stütze auch eine etwas schwächere. Im Übrigen ist der Lunaracer frei von jeglicher Stütze. Die Schmerzen, die du im NB 890 hattest, müssen als eine andere Ursache haben, denn der steht eher noch stabiler als der Lunaracer.

Naja, die Schmerzen im 890 lassen sich reproduzieren. Vielleicht liegt es daran, daß ich in den Lunaracern immer sehr schnell laufe, mit den NB bin ich ca. 4:45min/km gelaufen, mit den Lunaracern 3:55min/km. Da ändert sich auch der Laufstil.

Nach allem was ich gelesen habe wird der DS-Racer eine Chance bekommen. Erhoffe mir ein ähnliches Laufgefühl bei etwas weniger Gewicht und daher minimal besserer Zeit als beim Trainer. Mittelfristig werde ich mir dann wohl noch ein paar von diesen leichteren Schuhen holen. Die Dämpfung kommt dann von der Tartanbahn. Ansonsten bin ich glaube ich zu schwer für die Schuhe, die - ohne Dämpfung - leichter als der Lunaracer sind, wiege 73kg bei 1,79m.

DerC
30.03.2012, 08:56
Es gibt nur einen Lunaracer. Das "+" trägt er immer (auch in den Nachfolge-Modellen). Er wiegt auch nicht nur 100g, sondern 205g in US10,5 (in der Ausführung steht er bei mir zu Hause) oder 187g in US9 (laut Internet). Der Wave Universe ist mit knapp über 100g der leichteste Schuh, gefolgt vom Saucony Hattori und dem Nike Mayfly bzw. Asics Piranha, wie Jürgen schon schrieb.
Den Adizero PR gibt es wohl leider nicht mehr, aber das war afaik in den letzten Jahren der erste um die 100g. Müsste 2006 oder 2007 rausgekommen sein, da gab es den Mizuno noch nicht.

Man war iirc übrigens schon in den 80ern weit unter 200g. Das Wettrennen um den leichtesten Schuh gibt es immer mal wieder.

Von Nike gibt es Spikes in dem Gewichtsbereich um 100g in manchen Größen glaube sogar knapp drunter, aber die Straßenschuhe sind schwerer. Mayfly 130-140g je nach Größe.



Der New Balance Minimus Road und der Adidas adiZero Hagio stellt sich mit etwa 175g in US9 hinten an. All diese Schuhe sind aber generell etwas anderes als ein Lunaracer, denn sie verzichten im Gegensatz zum Lunaracer auf jegliche Dämpfung (abgesehen vom Adidas, der noch ein wenig mehr Mittelsohle hat).
Der Minimus Road steht bei Greif mit 232 g Größe 9, ist das alte Modell wohl schwerer?, auf der NB Hp steht was von 181g oder so, das ist aber auch das neue Modell. Außerdem hat der wohl offensichtlich ne Zwischensohle, würde mich sehr wundern, wenn die nicht dämpfen würde?:confused:

Leider hat NB wohl wegen der Minmus Serie auf den 130er verzichtet, der doch deutlich leichter war.

Gruß

C.

martin_h
30.03.2012, 11:54
Der Minimus Road steht bei Greif mit 232 g Größe 9, ist das alte Modell wohl schwerer?, auf der NB Hp steht was von 181g oder so, das ist aber auch das neue Modell. Außerdem hat der wohl offensichtlich ne Zwischensohle, würde mich sehr wundern, wenn die nicht dämpfen würde?:confused:

Ich meine den roten Minimus Road. Weiß nicht, welcher bei Greif gemeint ist. Die Waagen sind ja auch nicht geeicht, aber die NB-Angabe deckt sich nahezu mit der von RunningWarehouse und auch mit der, die ich im Laden gewogen habe.

Natürlich hat er eine dünne Mittelsohle - auch die anderen aufgezählten Modelle haben eine, aber verglichen mit dem LunaRacer dämpft da nichts :zwinker2: Der Minimus ist auch noch ein wenig knackiger als der Hattori bei meinem Fliegengewicht. Aber meine mittlerweile nur noch 52 kg merken da nix von Dämpfung. Wenn man barfuß laufen kennt, dämpfen sie sehr wohl, wenn man sonst nur nen LunaRacer oder vergleichbares kennt, dämpft da nix. Das ist jetzt aber Erbsenzählerei :nick:

DerC
30.03.2012, 12:55
Ich meine den roten Minimus Road. Weiß nicht, welcher bei Greif gemeint ist. Die Waagen sind ja auch nicht geeicht, aber die NB-Angabe deckt sich nahezu mit der von RunningWarehouse und auch mit der, die ich im Laden gewogen habe.
Auch der Rote, aber ich glaube da dann eher dir als Greif. Der NB MR wäre vielleicht mal was für mich ...



Natürlich hat er eine dünne Mittelsohle - auch die anderen aufgezählten Modelle haben eine, aber verglichen mit dem LunaRacer dämpft da nichts :zwinker2: Der Minimus ist auch noch ein wenig knackiger als der Hattori bei meinem Fliegengewicht. Aber meine mittlerweile nur noch 52 kg merken da nix von Dämpfung. Wenn man barfuß laufen kennt, dämpfen sie sehr wohl, wenn man sonst nur nen LunaRacer oder vergleichbares kennt, dämpft da nix. Das ist jetzt aber Erbsenzählerei :nick:
Natürlich haben ALLE aufgezählten eine Zwischensohle, und sie dämpft auch bei allen. Darauf wollte ich ja hinaus. Das ist imo keine Erbsenzählerei, weil der Unterschied zischen Barfuss (oder z. B. Sprintspikes) und den gerne fälschlich als "ungedämpft" bezeichneten WK-Laufschuhen imo oft größer ist als der zwischen den "gut" gedämpften Laufschuhen und den WK-Laufschuhen. Damit will ich gar nicht fürs Barfußlaufen argumentieren, sondern für die Idee, dass diese "minimal" gedämpften Schuhe in vielen Fällen ausreichend sind - man muss sich natürlich daran gewöhnen.

In den meisten Fällen kommt ja noch eine dämpfende Einlegesohle dazu.

Die Nike Laufschuhe sind traditionell sehr gut gedämpft, auch bei den leichteren Modellen. Mayfly und Lunaracer machen da keine Ausnahme. Einzig der Free 3.0 soll etwas weniger gedämpft sein.

gruß

C.

martin_h
31.03.2012, 00:55
Der NB MR wäre vielleicht mal was für mich ...

Probier ihn mal aus, es lohnt sich. Ich fand ihn mit dem ersten Reinsteigen extrem angenehm, wenn auch meine Entscheidung letztlich zugunsten des Hattori ausfiel (Schnürsenkelfreiheit :daumen: ).


Einzig der Free 3.0 soll etwas weniger gedämpft sein.

Einen Vergleich zu anderen Nike-Modellen habe ich nicht, weil die mir grundsätzlich zu weich sind, aber der 3.0 läuft sich in der Dämpfung in etwa wie mein Hyperspeed von Asics. :nick:

ultraistgut
31.03.2012, 16:23
Kann dir den Kinvara 2 von Saucony (Neutralschuh) absolut empfehlen, der wiegt in meiner Größe US 9 190 g, das beste, was mir je widerfahren ist ! :daumen:

_tom888
02.04.2012, 10:19
1) Ist der DS-Trainer 17 bei gleicher SGr. leichter oder schwerer? Hat jmd die genauen Zahlen?
2) Gibt es einen Schuh von Asics wie den Trainer nur in leichter? Also mit leichter Stütze, ähnliche Beschaffenheit im Vorfussbereich etc? Der DS-Racer z.B.?
3) Ganz generell: kennt jemand einen leichteren Schuh als den Lunaracer+? Hatte noch keinen anderen, der ihm das Wasser reichen kann, verschleiße gerade das vierte Paar :D.

1) Der DS Trainer 17 ist minimal leichter (Aber leider auch enger und wesentlich unbequemer) als die 16er Variante. Zum Vergleich: DS Trainer 17 Größe 44,5 = 310 Gramm. Trotzdem ist der Schuh für einen als "Lightweight-Trainer" ausgewiesenen Schuh viel zu schwer finde ich. Mein Zoom Elite+ 5 in gleicher Größe wiegt gerade mal 280 Gramm.
2) DS Racer. Allerdings ist an dem Schuh auch wesentlich weniger dran.