PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Laufschuhe für Training und Marathon



sebah
29.03.2012, 11:30
Hallo,

vor einigen Wochen habe ich mich entschlossen aus Gewichts- und Fitnessgründen mit dem Laufen anzufangen. Mein Ziel ist irgendwann im nächsten Jahr einen Marathon zu bestreiten.

Zum Start habe ich mich bei Karstadt in Nürnberg über Laufschuhe informiert. Die einzige Frage die mir der Verkäufer stellte war "knicken Sie beim laufen nach innen?". Ich antwortete "Ich glaube nach innen" da ich mich erinnerte Barfuss immer ein wenig nach innen zu knicken. Schon hatte ich ein Paar schwarze Asics GT-2150 mit Innenstütze in der Hand. Im nachhinein ärgere ich mich über den Kauf da ich überhaupt nicht weiß ob der Schuh zu mir passt und er sich sehr Steif und schwer anfühlt. Bevor ich wieder ein Paar Laufschuhe kaufe hätte ich ein paar Fragen die Ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

Kennt jemand einen guten Laufshop in Nürnberg?
Sollte man sich bevor man mit dem Laufen beginnt bei Orthopäden "durchchecken" lassen?
Wie kann man erkennen welcher Laufschuh für einen optimal ist?
Was sollte der/die Verkäufer(in) beim kauf Vermessen?
Lässt sich eine Pronation zu hause feststellen?

Vielen Dank schonmal im Voraus und Liebe Grüße

Sebah

Rennsemmel84
29.03.2012, 12:00
Kennt jemand einen guten Laufshop in Nürnberg?
Sollte man sich bevor man mit dem Laufen beginnt bei Orthopäden "durchchecken" lassen?
Wie kann man erkennen welcher Laufschuh für einen optimal ist?
Was sollte der/die Verkäufer(in) beim kauf Vermessen?
Lässt sich eine Pronation zu hause feststellen?


Glückwunsch zum Einstieg,

zu 1) Kann ich mich schlecht äußern, da ich sonst Eigenwerbung machen würde:D
zu 2) Gang zum Orthopäden ist zu Beginn nicht nötig (vorausgesetzt du hast jetzt keine Probleme)
zu 3) Das ist ohne Erfahrung schwierig. Ich würde dir auf jeden Fall raten, mehrere auszuprobieren und nur Einen zu nehmen, in dem du dich wohl fühlst; alles was im Laden sich komisch anfühlt, ist ein mögliches Ärgernis im Alltag. Auch darauf achten ihn nicht zu klein zu nehmen.
zu 4) Häufig werden nur deine Füße/untere Beinhälfte beim Laufen auf dem Band aufgenommen. Zusätzlich gibt es manchmal statische Fußabdruckmessungen. Die Schwierigkeit liegt eigentlich darin, diese anschließend auszuwerten und zu beurteilen. Hilfreich ist auch, wenn du den Schuh vor der Ladentür auf normalen Untergrund einmal ausprobieren kannst und nicht nur auf dem Band, auf dem sich Schuhe anders anfühlen.
zu 5) Leichte Überpronation fällt den meisten gar nicht auf - und wird je nach Ausmaß auch nicht unbedingt mit einem Stabilschuh korrigiert.

Zu deinem Karstadt Besuch: Ich würde diesen als Reinfall verbuchen. So wie es sich anhört hat er blind einen 2Jahre alten Schuh herausgesucht, den er loswerden wollte (oder hast du gezielt nach etwas sehr günstigem gefragt?). Das Problem bei großen Kaufhäusern ist die Unsicherheit bezüglich des Personals; manche wissen was sie tun, andere wiederum haben rein gar keine Ahnung - an welchen man gerät, kann ein Anfänger nicht beurteilen.

sebah
29.03.2012, 12:14
Danke für die schnelle Antwort. Nach einem günstigen Schuh habe ich nicht gefragt! Der Schuh hat 109,99 Euro gekostet. Sollte ich vielleicht mal bei dem Laden Finish-Line in Fürth mich beraten lassen oder gibt es dazu schlechte Erfahrungen?

Liebe Grüße

Sebah

Tocki
31.03.2012, 17:25
109 Euro für einen 2150? :haeh: Schnäppsche war's jedenfalls keines.

Mit Laufshops in Nürnberg kann ich wg. mangelnder Ortsansässigkeit nicht dienen, aber den Karstadt würde ich von meiner Liste streichen.

Falls Du mal Richtung Süden unterwegs bist --> Über Sport-IN in Ingolstadt kann ich nur Gutes berichten.

Gruß,

Tocki

wiesel
31.03.2012, 23:12
Ergänzend zu Rennsemmels Worten schau mal hier: Tipps zum Laufschuhkauf
(http://www.laufschuhkauf.de/tipps-zum-laufschuhkauf-xi/)