PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an Asics Experten



_tom888
10.04.2012, 13:12
:winken: Folks,

da ich ein wenig verwirrt bin in Bezug auf die Wahl meiner nächsten Testschuhe, wollte ich mal die Experten hier fragen, inwiefern sich folgende Schuhe voneinander unterscheiden.


Asics Gel-DS Sky Speed 2
Asics Gel-DS Trainer 17

Asics Gel-Tarther 2
Asics Gel-DS Racer 9

Asics Gel-Hyper33
Asics Speedstar 6


Mal im Ernst, der Speedstar 6 ist doch der Hyper33 oder? Wäre ganz schön dreist von Asics. In den USA wird der Speedstar 6 ganz normal angeboten. Hier bei uns als revolutionäre 33er Neuentwicklung namens Hyper (Neuer Aufkleber drauf und fertig). Auf Anfrage bei Asics wollte man nicht so recht rausrücken mit der Sprache (Ich bleibe aber hartnäckig und bohre nach, bis ich die Wahrheit erfahre). :)

Ist der Sky Speed ein DS Trainer nur ohne Schuh im Schuh?

Ist der DS Trainer der Trainungsschuh und der DS Racer der passende Wettkampfschuh?

Fragen über Fragen...

42 lasse ich als Antort nicht gelten! :zwinker4:

Betonscheitel
10.04.2012, 14:30
Ich fühl mich als Anfänger genötigt, meinen Senf dazuzugeben, weil ich den SkySpeed (1) und den Racer 9 laufe:
:)

Racer 9 und Trainer haben im Gegensatz zum Tarther und Sky Speed eine Pronationsstütze, soweit ich weiß.

_tom888
10.04.2012, 14:34
Ich fühl mich als Anfänger genötigt, meinen Senf dazuzugeben, weil ich den SkySpeed (1) und den Racer 9 laufe:
:)

Racer 9 und Trainer haben im Gegensatz zum Tarther und Sky Speed eine Pronationsstütze, soweit ich weiß.

Die allerdings zu vernachlässigen ist, da sie kaum ins Gewicht fällt. Die Stütze ist mir auch schon aufgefallen. Aber sollte das der einzige Unterschied sein?

Betonscheitel
11.04.2012, 19:31
Damit der Thread hier nicht versackt.

Die SkySpeed finde ich im Gegensatz zu den Racer9 knüppelhart. Eigentlich sollte es doch umgekehrt sein?
Eben mußte ich nach 2 von 4 Runden (Aa-See Bocholt 3km eine Runde) vorsichtshalber abbrechen weil ich mit den SkySpeed wiederholt Schmerzen im unteren Wadenbereich hatte.
MIt den Schuhen knalle ich regelrecht auf den Boden.

Aus welchem Grunde ich mit den Racern flüssiger laufen kann, ist mir noch unklar. Entweder liegts an der Stütze, was ich nicht glaube. Oder es liegt am niedrigeren Gewicht, wodurch ich den Fuß besser nach Vorne bringen kann und flüssiger laufe.
Mir kommts auch so vor, als wären die Racer besser gedämpft.

_tom888
11.04.2012, 20:13
Ja die Beteiligung ist recht mager hier im Forum. Ich dachte hier wäre wesentlich mehr los.

Letztendlich habe ich nun einfach mal alle bestellt und penn mal ne Nacht mit denen, dann sieht man weiter. :zwinker2:

Wie ich mich kenne werde ich bestimmt Trainer/Racer laufen (So von wegen Fashionrunner und so). Allerdings hat der Tarther 2 da auch noch ein Wörtchen mitzureden, denn den hatte ich im Laden schon mal am Fuß und dort ist er beinahe festgeklebt, so gut fühlte der sich an.

Ach so, von Asics gab es jetzt die erste Antwort auf das Hyper33/Speedstar 6 Debakel.

"Vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr damit verbundenes Interesse an unseren ASICS-Produkten.
Beim GEL-Hyper33 handelt es sich nicht um eine Weiterentwicklung des GEL-Speedstar 5. Bei beiden haben wir als Obermaterial "Webbing-Mesh" eingesetzt - ein nahtloses Obermaterial wodurch sich beide Schuhe optisch ähneln. Den GEL-Speedstar 5 gab es auch in Deutschland zu kaufen, allerdings nur bei unseren "Running-Expert" - Händlern. Der GEL-Speedstar 6 wird in Deutschland nicht erhältlich sein."

Na das der Speedstar 6 nicht erhältlich sein wird, leuchtet mir ein, denn es ist ja der Hyper33, nicht wahr? :P Mit der Antwort gebe ich mich aber nicht zufrieden, bleibe stur und frage mal, warum beide Schuhe die gleichen Technologien haben.

leyv
11.04.2012, 21:31
Wie ich mich kenne werde ich bestimmt Trainer/Racer laufen (So von wegen Fashionrunner und so). Allerdings hat der Tarther 2 da auch noch ein Wörtchen mitzureden, denn den hatte ich im Laden schon mal am Fuß und dort ist er beinahe festgeklebt, so gut fühlte der sich an.

Was läufst du denn sonst für Schuhe? Ich denke, die Stütze ist da nicht zum Spass drin.

Canumarama
12.04.2012, 09:04
Die SkySpeed finde ich im Gegensatz zu den Racer9 knüppelhart. Eigentlich sollte es doch umgekehrt sein?
Eben mußte ich nach 2 von 4 Runden (Aa-See Bocholt 3km eine Runde) vorsichtshalber abbrechen weil ich mit den SkySpeed wiederholt Schmerzen im unteren Wadenbereich hatte.
MIt den Schuhen knalle ich regelrecht auf den Boden.

Aus welchem Grunde ich mit den Racern flüssiger laufen kann, ist mir noch unklar. Entweder liegts an der Stütze, was ich nicht glaube. Oder es liegt am niedrigeren Gewicht, wodurch ich den Fuß besser nach Vorne bringen kann und flüssiger laufe.
Mir kommts auch so vor, als wären die Racer besser gedämpft.

Das kommt mir bekannt vor, nur das ich diese Erfahrungen im Vergleich zum Trainer gemacht habe. Unterschied soll ja "nur" die Stütze sein, die beim Skyspeed fehlt, der Rest soll baugleich sein. Komisch nur das der Skyspeed mir bei gleicher Größe zum Trainer etwas zu groß ist:confused: Der Skyspeed kommt mir auch (leicht) schmaler, unflexibler und härter gegenüber dem Trainer vor. Ich knalle mit denen auch regelrecht auf den Boden. Vielleicht gibt sich das noch, bin erst zweimal damit gelaufen... aber der Muskelkater danach war nicht von schlechten Eltern:zwinker5:

_tom888
12.04.2012, 09:24
Was läufst du denn sonst für Schuhe? Ich denke, die Stütze ist da nicht zum Spass drin.

DS Trainer 16, Nimbus, Zoom Elite 5...

Ich wollte eigentlich auch nicht wissen welchen Schuh ich mir kaufen soll, sondern nur worin die sich unterscheiden.

Die Pronationsstütze im Trainer ist eigentlich gar keine richtige Stütze. Die ist nur deshalb drin, damit der Schuh einem breiterem Publikum verkauft werden kann. Der Schuh ist für Neutralläufer bis leichte X-Beine.

Dachte eigentlich auch, dass der Skyspeed nur ein Trainer ohne Stützchen und ohne "Schuh im Schuh" ist. Aber den Berichten zufolge muss das Ding ja tonennschwer sein, so wie ihr damit auf den Boden knallt. :D

Stormbringer
12.04.2012, 09:36
DS Trainer 16, Nimbus, Zoom Elite 5...

Ich wollte eigentlich auch nicht wissen welchen Schuh ich mir kaufen soll, sondern nur worin die sich unterscheiden.
Du hast da noch den HyperSpeed vergessen. Das ist mein Lieblingsschuh. Kategorie: ganz klar Wettkampf, kein Lightweight. Auf der Marathonmesse in Frankfurt habe ich Lothar Leder gefragt, wo der Unterschied zum Tarther liegt und ob ich den laufen könnte. Er schaut mich an und mein, dass ich dafür zu schwer sei. 85 kg. Er sagte, dass er es selbst auch ist. Tarther ist also ein für Asics-Massstäbe extrem minimalistischer Wettkampfschuh für leichte bis mittelschwere Menschen.

Die schlechten Erfahrungen mit den SkySpeed habe ich auch gemacht. Bei Bunert in Köln gekauft. Zweimal angehabt und nur Probleme. Steif, unflexibel und mir tat nach dem Laufen Sprunkgelenk und Wade weh. Die sind sofort in der Bucht gelandet.

Ich kann auch mit kleiner Stütze nicht laufen. Daher fällt der Trainer auch weg.

Speedstar 5 ist mir zu schmal. Besonders nach oben. Die Ähnlichkeit von Speedstar 5 und Hyper ist mir auch aufgefallen. Aber nur vom Material. Die Technik habe ich nicht betrachtet.

LG
Stormy

PS: Die Hyperspeed 4 sind auf meinem Avatar zu sehen. Rote Renner! Genial. Sogar auf Halbmarathon.

martin_h
12.04.2012, 10:10
Die ist nur deshalb drin, damit der Schuh einem breiterem Publikum verkauft werden kann.

Naja, das war vielleicht mal so. Da es seit 1-2 Jahren den SkySpeed als baugleiches Modell gibt, kann man auch getrost zu ihm greifen und den DS Trainer den leichten Überpronierern überlassen. Die Stütze wirkt schon und für empfindliche Menschen wie mich, macht sie sich auch direkt im Knie bemerkbar.


Dachte eigentlich auch, dass der Skyspeed nur ein Trainer ohne Stützchen und ohne "Schuh im Schuh" ist. Aber den Berichten zufolge muss das Ding ja tonennschwer sein, so wie ihr damit auf den Boden knallt. :D

Da hast du - wie du meiner Ausführung entnimmst - auch richtig gedacht. Exakt so ist es. Er ist 15 Gramm leichter als der DS Trainer. Was du mit "Schuh im Schuh" meinst, weiß ich gerade nicht. Vermutlich das Heel Clutching-System des DS Trainer als Fersenkappe. Der SkySpeed hat dieses System nicht.



Du hast da noch den HyperSpeed vergessen. Das ist mein Lieblingsschuh. Kategorie: ganz klar Wettkampf, kein Lightweight. Auf der Marathonmesse in Frankfurt habe ich Lothar Leder gefragt, wo der Unterschied zum Tarther liegt und ob ich den laufen könnte. Er schaut mich an und mein, dass ich dafür zu schwer sei. 85 kg. Er sagte, dass er es selbst auch ist. Tarther ist also ein für Asics-Massstäbe extrem minimalistischer Wettkampfschuh für leichte bis mittelschwere Menschen.

Ich schätze den Herrn Leder sehr, aber nachdem ich kürzlich auch erfahren habe, dass er sagt, dass ein guter Schuh 130-160 Euro kosten muss, halte ich einige Aussage von ihm für sehr gewagt. So auch die zum Tarther. Der Tarther hat nichts minimalistisches und im Gegensatz zum Hyperspeed ist er sogar wesentlich mehr Schuh. Ich laufe beide, aber den Hyperspeed wesentlich öfter. Er ist mein Trainingsschuh (laufe nur bis 22 Kilometer, zu beachten ist aber, dass ich auch nur ein Fliegengewicht habe). Den Tarther pack ich nur aus, wenn ich Grip brauche. Da der Tarther etwas höher steht, kippelt er aber auch mehr. Mein Laufbild im Vergleich zum Hyperspeed ist schlechter, aber für mich immer noch gut, weil ich eh mit dem rechten Fersenbein nicht ausreichend proniere. Wenn du für den Tarther zu schwer bist, bist du es für den Hyperspeed erst recht. Kommst du mit dem Hyperspeed klar, ist der Tarther genauso gut - nur das er höher steht und das bessere Profil für feuchte/nasse Untergründe hat (der Hyperspeed hat "nur" die Magic Sole, die genial für trockenen Untegrund ist).

_tom888
12.04.2012, 11:39
Mal was anderes zum Thema leichte Pronationsstütze. Wenn ich Neutralläufer bin, beanspruche ich doch sowieso keine Stütze oder? Zumindest nicht so eine kleine wie beim Trainer. Diese greift doch nur, wenn ich zu weit eindrehe oder irre ich mich da? Ich hab die Stütze beim Trainer immer so empfunden, dass sie da ist, wenn ich sie brauche und ansonsten nicht spüre. Dagegen finde ich die Stütze z.B. bei einem Structure Triax (Bin ich mal gelaufen) schon viel extremer und deutlich härter.

Siebengebirgsläufer
12.04.2012, 11:56
Ich weiß nicht... Ich hab - zumindest bei deutlich gestützten Schuhen - immer den Eindruck, dass ich durch die Stütze nach außen, also quasi in eine Supination hinein, gedrückt werde. Keine Ahnung, ob es wirklich gefährlich ist, aber angenehm ist das Laufgeühl auf keinen Fall.

Bei Asics hab ich (subjektiv!) den Eindruck, dass die "neueren" Modelle diesbezüglich deutlich unangenehmer geworden sind. Mit dem alten Trainer (bis XI) bin ich eigentlich gut zurecht gekommen. Aber der XIIer... :nene:

Die Folgemodelle hab ich dann nicht einmal mehr probiert.

Ähnlich beim Racer: Mit V, VI und speziell VII bin ich gut zurecht gekommen. Den VIII'er sorgte hingegen für große Ernüchterung bei mir. Der IXer scheint mir - rein von der Optik her - auch nicht so der Hit. Keine Ahnung, ob ich da noch mal einen Versuch wage... :confused:

Der Hyperspeed ist hingegen erste Sahne! :daumen:

Jürgen

_tom888
12.04.2012, 12:17
Ich weiß nicht... Ich hab - zumindest bei deutlich gestützten Schuhen - immer den Eindruck, dass ich durch die Stütze nach außen, also quasi in eine Supination hinein, gedrückt werde. Keine Ahnung, ob es wirklich gefährlich ist, aber angenehm ist das Laufgeühl auf keinen Fall.

Ähnlich beim Racer: Mit V, VI und speziell VII bin ich gut zurecht gekommen. Den VIII'er sorgte hingegen für große Ernüchterung bei mir. Der IXer scheint mir - rein von der Optik her - auch nicht so der Hit. Keine Ahnung, ob ich da noch mal einen Versuch wage... :confused:

Der Hyperspeed ist hingegen erste Sahne! :daumen:

Jürgen

Das kommt mir bekannt vor mit dem "in die Supination gedrückt werden". Beim Structure Triax bin ich hin und wieder mal nach außen umgeknickt. Da war die Stütze knallhart. Ist aber Vergangenheit. Da hatte ich noch keinen Plan, was Pronation überhaupt bedeutet.

"Rein von der Optik her" ... :D ... genau das war bisher auch mein Grund den nicht anzufassen. Aber am WE wird er angezogen und dann kommt dann hoffentlich das aha-Erlebnis.

Der Hyperspeed sieht dem Tarther verdammt ähnlich.

martin_h
12.04.2012, 14:31
Mal was anderes zum Thema leichte Pronationsstütze. Wenn ich Neutralläufer bin, beanspruche ich doch sowieso keine Stütze oder?

Das ist und war ein viel diskutiertes Thema hier. Darüber wird und wurde gestritten ohne Ende. Ich klinke mich da nicht noch mal ein, aber ich kann dir sagen, dass die sehr leichte Stütze des Brooks Racer ST3 (damals) mir mein Knie fast zerschmettert hat :zwinker5: Und ich bringe - wie gesagt - kein Gewicht auf den Laufschuh. Mir hat es den Schuh dennoch komplett nach außen verzogen. Gleiches Problem habe ich beim DS Racer, beim DS Trainer...top ist es beim Hyperspeed, beim Piranha und beim Tarther (nur fast top, eher in Richtung Überpronation, die mir aber nicht schadet). SkySpeed und diese ganzen Kategorien laufe ich nicht mehr...

Der Hyperspeed verkaufte sich im Ausland - als er hierzulande kaum bekannt war - mal sehr gut als College-Bahntrainings-Schuh :zwinker2:

_tom888
12.04.2012, 18:54
Ich hab auch ehrlich gesagt langsam die Schnauze voll von Asics. So gut wie in nem Green Silence bin ich noch nie gelaufen.