PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Empfehlung für Neutralschuh



allesneumachtdermai
20.04.2012, 18:26
Hallo in die Runde,

ich laufe seit 3 Jahren, derzeit ca. 50-60km/Woche, Asphalt, geschätzt 45 min./10km, 65kg schwer.

Seit meinem letzten neuen Schuh habe ich manchmal Knieprobleme. Ich werde den Verdacht nicht los, dass die Schuhe schuld sind. Daher suche ich nun was Neues, bin aber ratlos. Zum Glück weiß ich, wie mir meine bisherigen Schuhe gefielen. Vielleicht kann jemand mit Erfahrung daraus einen neuen Schuh extrapolieren? ;)


Asics Cumulus 11 -> Null Probleme, für höheres Tempo sind mir die inzwischen zu sofa-ig

Mizuno Wave Rider 11 -> Anfangs zu "trampelig", kommt mir zu breit vor, im Moment allerdings der einzige Schuh, der noch nicht "auf" ist und mit dem ich keine Probleme habe

Lunarglide 1 -> Mein absoluter Lieblingsschuh, leider verschlissen, nie Probleme gehabt

Lunarglide 3 -> Ich hoffte, dass der so ist wie der LG1. Ist er nicht, damit fingen die Knieprobleme an.



Ich habe mal eine Analyse gemacht. Ergebnis war klar Neutralschuh. Inzwischen weiß ich, dass der LG3 kein Neutralschuh ist und nun suche ich einen, vielleicht irgendwo zwischen dem Lunarglide 1 und dem Mizuno Wave Rider.

Ich freue mich auf Eure Tipps! Danke vorab!
ANMDM.

Domborusse
20.04.2012, 19:22
Versuch doch mal den Mizuno Wave Precision - ist neutral und an der Grenze zum Lightweight. Also nicht ganu so kräftig gedämpft (aber doch noch etwas mehr als ein reiner Lightweight!)
Anprobieren und antesten!
LG
Domborusse

vatertom
21.04.2012, 13:09
Ich möchte meine Brooks Ghost 4 empfehlen. Mein Zweitpaar, Saucony Progrid Guide 5, sind auch gut haben, aber eine leichte Pronationsstütze und nur 8mm Sprengung.

Also, in den Laufladen und testen. :daumen:

allesneumachtdermai
21.04.2012, 14:57
Danke für die Tipps. Die Precision hören sich interessant an, auch von den Ghost habe ich Gutes gehört. Ich habe von Brooks noch die T7 Racer, mit denen ich auf Anhieb super klar kam. Wenn die Form in etwa bei den verschiedenen Brooks gleich ist, könnte das gut klappen.

Leider ist das mit dem Laufladen hier schlecht. Da hier keiner in der Nähe ist, ist das immer ein nerviger Aufwand und dann haben die die richtigen Modelle nicht da usw. ...

Ich sehe mich mal um und werde mir dann wohl beide mal kommen lassen. Bin gespannt!

stardust
21.04.2012, 20:12
Ich stimme mal in den Chor der Wave Precision Empfehlungen mit ein. Laufe selbst, genau wie du, den Cumulus - allerdings nur für das langsame Tempo am Wochenende. Unter der Woche gerne auch den Mizuno Precision, ein feiner Schuh mit noch einem Hauch Dämpfung. Soll es neutral und noch schneller (bzw. leichter) sein, kann ich noch den Type A von Saucony empfehlen - den mag ich fast noch lieber.

Gruß
stardust

allesneumachtdermai
23.04.2012, 15:05
Ich habe mal alle meine Laufschuhe nochmal anprobiert, um ein besseres Gefühl für den "richtigen" neuen Schuh zu bekommen.

Interessanterweise habe ich festgestellt, dass mir die Schuhe, die mir früher am besten passten, heute zu eng sind. Die Mizunos, die mir sonst vorne eher zu weit waren, passen heute gut.

Offenbar sind durch die Lauferei meine Füße breiter geworden. Und ja, jetzt, wo ich mir das bewusst mache: Von meinen vormals bequemen Schuhen für die Arbeit bekomme ich inzwischen recht starke Schmerzen im großen Zehgelenk. Der große Zeh wird zur Fußmitte hin abgeknickt.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe mir erstmal die Mizuno Wave Precision geordert - in der Hoffnung, dass sie ähnlich viel Platz wie die Rider bieten. Gab eh gerade 20% Rabatt ;)

Ich bin gespannt!

_tom888
24.04.2012, 10:53
Brooks Glycerin 10 (Juni 2012)
Nike Lunarglide+ 4 (Juli 2012)

Der Glycerin 10 wird mein neuer Wald und Wiesenschuh.

allesneumachtdermai
25.04.2012, 11:09
So, bin heute früh die erste Runde mit den Mitsuno Wave Precision gelaufen und wollte mal den ersten Eindruck vermelden (Lob an runmarkt.de - schnelle Lieferung!).

Um es kurz zu machen: Ich bin begeistert!

Die lange Fassung für Leute, die was Ähnliches suchen:

Die Schuhe sind so neutral, wie ich mir Neutralschuhe wünsche. Schon beim Warmlaufen hatte ich das Gefühl, dass sie eine Wohltat für meine Füße und Knie sind. Auch mein Knieproblem hat sich trotz einer intensiven Runde nicht gemeldet! Mitsuno-typisch hat man am Vorderfuß viel Platz. Ich finde das heute gut. Die Schnürung ist etwas gewöhnungsbedürftig, die Senkel für mich zu lang. Aber egal.

Die Dämpfung reicht, ich könnte mir die für Läufe bis 20km gut vorstellen. Das geringe Gewicht zusammen mit dem Gefühl, dass der Fuß an der Straße haftet, reizen sofort zum Gasgeben. Der Precision tut's m.E. auch als Wettkampfschuh. Trotzdem spürt man nicht jedes Steinchen.

So war es dann auch: Gestern hatte ich ein für meine Verhältnisse hartes Intervalltraining, daher stand heute eher eine ruhige Runde an. Von wegen. Ich bin die 18km heute schnell angegangen, weil es einfach Spaß machte und hatte permanent den Eindruck, Rückenwind zu haben. Kann viele Gründe haben. Ich schiebe es heute auf die Schuhe. Die Schritte fielen einfach sehr leicht.

Die Schuhe sind dem ersten Eindruck nach genau das, was ich vom Lunarglide 3 erwartet hatte, dazu aber mit mehr Platz vorne. Der LG3 ist mir zu stabil und vermittelt ein zähes Laufgefühl, ich habe immer den Eindruck, dass der Schuh mich bremst. Das ist hier ganz anders.

Wenn es so bleibt, habe ich einen neuen Lieblingsschuh. Das werden die nächsten Runden zeigen. Ich konnte die Mitsuno-Begeisterung einiger Läufer nie verstehen, aber das könnte sich ändern.

Vielen Dank für den tollen Tipp! Die Ghost 4 und auch die anderen Hinweise werde ich mir bookmarken für den nächsten Schuhkauf.

:daumen: