PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufschuhberatung in der Nähe von Crailsheim



Firestarter
09.05.2012, 22:10
Hallo miteinander,

da ich vor Kurzem in die Nähe von Crailsheim gezogen bin und im näheren Umkreis noch nicht wirklich "intergriert" bin wollte ich mal fragen, ob vielleicht jemand einen guten Laufshop in der Nähe empfehlen kann.

Es gibt zwar einen Intersport und ein paar kleine Sportgeschäfte, aber es scheint so als wäre dort die Laufsparte nicht besonders ausgeprägt und weckt bei mir eher Zweifel hinsichtlich einer guten Beratung.

Bisher habe ich meine Laufschuhe eigentlich immer im Runnerspoint bzw. Run² gekauft und war eigentlich mit der Beratung ziemlich zufrieden, doch leider ist der nächste Runnerspoint (insbesondere der von mir bevorzugte Run²) doch ein gutes Stück entfernt, weshalb ich zurzeit etwas in der Luft hänge.

Würde es eurer Meinung nach auch empfehlenswert sein, eine Laufanalyse bei einem Orthopäden zu machen und aufgrund dessen Urteils einfach Schuhe im Internet zu bestellen?
Ich persönlich traue mir aufgrund meines Erfahrungsstands noch nicht zu einfach blind Schuhe im Internet zu bestellen, da ich einfach nicht weiß, ob ich mit meiner Entscheidung auch richtig liege.

Im Moment besitze ich drei Paare:

- Asics Gel Nimbus 12
- Asics Gel Trainer DS 16
- Mizuno Wave Elixir 6

Der Nimbus war mein allererster Schuh und ich bin anfangs echt gut damit zurecht gekommen, aber mittelrweile hat sich der Mizuno zu meinem Liebling gemausert, da er sehr gut passt und auch leichter ist als der Nimbus. Der Trainer ist auch nicht schlecht, allerdings scheint die Zehenbox etwas enger zu sein als beim Mizuno, weshalb ich ab und an mal Blasen bekomme.

Beim Kauf des Nimbus wurde mir damals gesagt, dass ich eine leichte Überpronation habe und deshalb eine Stütze zu empfehlen wäre. Bei den nächsten Käufen/Beratungen war diese "Fehlstellung" anscheinend schon besser, denn man hat mir auch Neutralschuhe angeboten, zur Sicherheit habe ich jedoch wieder die unterstützende Variante genommen.

Vom Trainigspensum her bewältige ich 3-4 Einheiten in der Woche mit einem Umfang von 40 - 50 km. Dabei mache ich einen längeren Lauf bis ca. 15km (5:15 Min/km), zwei kürzere mit rund 10km (4:50 Min/km) und einen etwas schnelleren mit 5 - 7km (4:30 Min/km). Für die längere Einheit nehme ich meist den Nimbus, da er mehr Dämpfung hat und für die anderen Einheiten nehme ich abwechselnd den Mizuno oder den Trainer, da ich mit denen einfach ein gutes Stück schneller kann als mit dem Nimbus.

Zu meinen persönlichen Daten:

Größe: 1,72m
Gewicht: 67kg

Ich habe auch schon überlegt einfach die Nachfolger des Elixir bzw. des Trainers zu bestellen, aber viellieicht, wäre etwas Abwechslung auch mal gut.

Über Antworten eurerseits würde ich mich freuen.

Dave68
09.05.2012, 23:20
Willkommen in der Provinz :wink: ! Bin auch seit ein paar Monaten (wieder) hier in der Gegend. Die Beratung und Auswahl in der Sportgeschäften hier ist naja, in der Tat noch weiter ausbaufähig. Ich bin zum Glück öfters unterwegs und kaufe mein Laufzubehör in anderen Städten oder halt online. In Aalen gibt es soviel ich weiss einen Runnerspoint. Den wollte ich mir bei Gelegenheit mal anschauen.

Die Orthopädie-Häuser hier sind auch eher auf Rentner denn auf Läufer eingerichtet. Ich war bei drei Läden - Laufanalyse bieten die nicht an. Sporteinlagen bekommt man aber. Ich hab' in der Frankfurter Gegend eine Laufanalyse machen lassen. Die haben mir dann einige Laufschuhe empfohlen. Mit denen läuft es sich soweit sehr gut. Ist also durchaus ein Ansatz. Ich habe die Schuhe allerdings im Sportgeschäft anprobiert und dort das erste Paar gekauft. Die Nachfolger habe ich dann online bestellt.

Hoffe das war nicht zu frustrierend - aber so sieht's aus hier. Dafür gibt es jede Mange schöne Laufstrecken in unmittelbarer Umgebung. Melde Dich doch wenn Du mal Laufen gehen willst. Bin allerdings langsamer unterwegs als Du (5:15 - 6:00).

martin_h
09.05.2012, 23:36
Würde es eurer Meinung nach auch empfehlenswert sein, eine Laufanalyse bei einem Orthopäden zu machen und aufgrund dessen Urteils einfach Schuhe im Internet zu bestellen?

Nein, weil die Passform eines Schuhs nicht über Bewegungsanalysen probiert werden kann. Wenn du Schuhe nach Bestellung nicht ständig hin- und herschicken möchtest, würde nur der etwas weitere Anfahrtweg zum nächsten Geschäft Sinn ergeben (es sei denn du hast Schuhlieblinge, deren Nachfolger du ständig kaufst, wenn du problemfrei bist).



Beim Kauf des Nimbus wurde mir damals gesagt, dass ich eine leichte Überpronation habe und deshalb eine Stütze zu empfehlen wäre. Bei den nächsten Käufen/Beratungen war diese "Fehlstellung" anscheinend schon besser, denn man hat mir auch Neutralschuhe angeboten, zur Sicherheit habe ich jedoch wieder die unterstützende Variante genommen

Der Nimbus IST ein Neutralschuh. Du besitzt also zwei Stabilschuhe und einen Neutralschuh. Mit allen scheinst du zurecht zu kommen.

Gerade wenn du überlegst Abwechslung ins Spiel zu bringen und nicht einfach nur Nachfolger zu kaufen, würde ICH lieber ins Geschäft fahren. Lässt sich ja manchmal mit einem Ausflug oder nem Käffchen verbinden :zwinker5:

Firestarter
10.05.2012, 11:51
Vielen Dank für Eure Antworten.

@ Dave68

Das hört sich ja nicht so prickelnd an. Ich hab gedacht, dass sich vielleicht in meinen 5 Jahren Abwesenheit von der Gegend etwas getan hätte in der Hinsicht.

Da wird mir wohl auch nichts anderes übrigbleiben, außer mal nach Aalen zu fahren und dort meine Schuhe zu kaufen, allerdings haben die normalen Runnerspoint-Filialen meist nur die sog. "Laufsofas" und eigentlich so gut wie keine Lightweight bzw. Wettkampfschuhe (in meinem alten Runnerspoint in Heidenheim war es jedenfalls so).

Laufstrecken gibt es aber tatsächlich sehr viele, bisher kenne ich allerdings nur die Strecken rund um Fichtenau, da dort meine Eltern wohnen und ich da immer wieder laufe. Zum Laufen kann man sich sicher mal treffen, ich hab ja auch nicht immer schnelle Einheiten und bin manchmal auch sehr froh einen Gang zurückzuschalten und den Lauf einfach nur zu genießen.

Vielleicht hat meine Frau ja mal Lust auf nen Kurztrip nach Ulm, dann komm ich auch wieder zu neuen Tretern, denn der Nimbus muss wohl bald mal ausgetauscht werden, der hat immerhin schon 850 km drauf und auch der Elixir steht bei 600 km. Einzig der Trainer DS hat nur 300 km drauf.

@ martin_h

Das ist aufschlussreich mit dem Nimbus, ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass ich da einen stützenden Schuh laufe.
Wäre es vorstellbar mal komplett auf Neutralschuhe umzustellen oder sollte ich lieber bei den stützenden Schuhen bleiben?

Ich hatte mir auch schon überlegt den Saucony ProGrid Guide 5 (oder so ähnlich zu bestellen), da er bei den Läufern eigentlich sehr gut ankommt und wohl auch ähnlich ausgelegt ist wie der Asics Trainer und der Elixir. Nur habe ich die Befürchtung, die martin_h schon geäußert hat und ich dauernd Schuhe hin- und herschicken muss, da entweder die Größe oder die Passform nicht so ist wie sie sein sollte.

Zum Thema Größe:

An der EUR Größe kann man sich ja meist nicht orientieren, ist denn dann die US oder die UK Größe das verlässliche Maß?

Hinsichtlich meiner Blasen im Trainer DS, würde es da vielleicht helfen den Schuh einfach eine Nummer größer zu nehmen oder ist das eher kontraproduktiv?