PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrung mit Handy Oberarmbändern?



Kullino
10.05.2012, 15:48
Hallo,

hat einer von euch Erfahrungen mit Oberarmbändern für Handys(Smartphone)? Wie angenehm ist das die zu tragen, Rutschfestigkeit etc.?
Bin am überlegen mir z.B. so eines zu holen(Link ist passend zum Gerät, Defy):
Universal Neopren Sport Armband für das Motorola Defy: Amazon.de: Elektronik (http://www.amazon.de/Universal-Neopren-Motorola-integrierter-Displayabdeckung/dp/B005O9JKOY/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1336657283&sr=1-1)

Gibts ansonsten noch Alternativen? Möchte mir nicht extra eine GPS Uhr kaufen.

Gruß Kullino

scho
10.05.2012, 16:20
Ich hab auch ein Defy und benutze ein ähnliches Armband ( http://www.amazon.de/TUNE-BELT-Sportarmband-universell-Sonderausgabe/dp/B004ZX9KBS/ref=pd_sim_ce_1 ). Ich komme gut damit zurecht. Bei langen Läufen hab ich allerdings zum Anfang nach der Hälfte den Arm gewechselt, so ganz leicht isses halt nicht. Mit der Rutschfestigkeit hatte ich überhaupt keine Probleme, auch bei Sprints wackelt da nichts. Zum trainieren benutze ich es immer, bei Rennen aber nicht, aufgrund des Gewichts.

Kullino
10.05.2012, 17:05
Hi,

danke das klingt doch schonmal echt gut. :) Mit dem nicht wackelt, schließt sich auch das gerät ein, also sitzt ebenfalls schön fest in dem Band?! Öffnung für Kopfhörer vorhanden?(nicht shclimm wenn nicht). Nepren dürfte bei dem als Materail ja auch ganz gut sein?!

scho
10.05.2012, 18:19
Ja, das Gerät passt perfekt da rein und bewegt sich nicht von alleine. Ich mache auch Klimmzüge zwischendurch und da ist es auch noch nicht bei rausgefallen.
Öffnung für Kopfhörer ist halt der Spalt wo du es oben reinsteckst, damit habe ich aber keine Erfahrung, kann dir also nicht sagen ob da die Armbewegung irgendwie stört. Bei den Apps zum Tracken benutze ich übrigens Runkeeper, ich habe aber auch schon viel gutes über Endomondo gehört, das werd ich als nächstes testen.

Kullino
10.05.2012, 19:13
Ah danke. Kann man mit dem Runkkeper auch seine Daten auf den heimischen PC übertragen, also die Strecke zumindest?

Traum wär ja wenn ich zum einen die Strecke sehen könnte, zum anderen dann dabei einen bestimmten Bereich markieren und dann automatisch die bis dahin gelaufenen Kilometer oder die Pace für den Bereich zu sehen.
Aber das wär wohl bissel viel verlangt.

scho
10.05.2012, 19:36
Ja das überträgt die Daten automatisch auf die Internetseite. Du siehst die Strecke auf einer Googlemaps-Karte eingezeichnet und mit Kilometermarkern markiert. Dann ist da eine Tabelle mit den jeweiligen Kilometerzeiten und ein Höhenmeter- und Pacediagramm, da kannst Du auch einzelne Abschnitte vergrößern und wenn du mit der Maus draufgehst siehst du die genaue Pace zu dem jeweiligen Zeitpunkt.

Zu den Apps gibts aber hier auch schon nen paar Threads, da wirst Du bestimmt fündig was die anderen Programme so anbieten.

Siegfried
10.05.2012, 21:05
Ah danke. Kann man mit dem Runkkeper auch seine Daten auf den heimischen PC übertragen, also die Strecke zumindest?

Traum wär ja wenn ich zum einen die Strecke sehen könnte, zum anderen dann dabei einen bestimmten Bereich markieren und dann automatisch die bis dahin gelaufenen Kilometer oder die Pace für den Bereich zu sehen.
Aber das wär wohl bissel viel verlangt.

Geht mit Endomondo alles.

Kullino
10.05.2012, 21:11
Ah super, danke.

dann lad ich mir mal die Apps und bestell mir am besten die Tasche. :)

MDeus
12.05.2012, 12:28
Hallo,
hab auch das Motorola Defy, und benutze auch die TuneBelt Tasche.
Rutscht nicht, passt prima um meinen Arm, und Kopfhöreranschluss ist bei dem Defy ja obendrauf, daher ist die Öffnung, in die du das Handy schiebst beim defy auch automatisch die Öffnung für den Kopfhörer.
Laufe da immer mit, höre auch immer Musik damit und nutze zum Aufzeichnen der Tracks Runtastic.
Gibt ja viele Apps dafür, das beste ist, einfach ausprobieren, und rausfinden, was für dich am besten ist.

Shova
12.05.2012, 13:18
Ich hab ein Galaxy xcover und kA vom Defy, aber beim xcover sind 2 tasten seitlich, 1. lautstärkeregelung und 2. die schnellsperre für die touch oberfläche. benutzt man die oberfläche nicht für eine zeitlang (die dauer ist einstellbar, aber max 30 minuten) sperrt sich das telefon.

Frage zu euren taschen, wie gut erreicht ihr die seitlichen Tasten? Ich hab die tasche von R....P...., aber für seitliche tasten ist die sunoptimal, auch wenn ich die empfindlichkeit der Abdeckung ausreichend finde, aber wenn ich zB Musik ändern möchte beim laufen, dann muss ich stehen bleiben, das geht sonst kaum.

Siegfried
12.05.2012, 15:00
Ich denk mit das größte Problem ist das Ablesen am Oberarm - das ist schlichtweg unmöglich. Ein weiteres Problem ist das Display, das man bei Sonneneinstrahlung so gut wie gar nicht erkennen kann. Heut hab ich mal wieder einen Vergleichslauf Forerunner - Endomondo mit Defy gemacht. Also der ganze Handy-Kram ist nur Spielzeug und kein vollwertiger Ersatz. Bei beiden Start gedrückt - der Forerunner lief sofort los, Endomondo hat mit der Aufzeichnung erst nach 350 Metern begonnen. Immerhin hats Endomondo geschafft bis zum Ziel nach 18 km die 350 Meter wieder aufzuholen - allerdings durch schnellere Rundenzeiten, die bei einem Tempo von 9 Minuten / km gut 25 Sekunden differierten. Nach der Übertragung dann die nächste Ernüchterung - Endomondo hat nach 16,5 km einfach mit der Aufzeichnung aufgehört - obwohl die Anzeige bis zum Schluß da war.

Ei Duda
15.05.2012, 07:49
Hauptproblem mit dem GPS ist der u.U. verlorene, direkte Kontakt zum Himmel (immer ein gutes Smartphone vorrausgesetzt).

Ich nutze Endomondo. Meist sehr genau - wer nicht auf den Meter genau messen will, zum Training reicht es allemal.

Schwierigkeiten hat man nur, wenn man sein Smartphone eng am Körper trägt.
In der Schlüsseltasche oder in die Tight eingeklemmt
oder bei Neoprengürteltaschen für Smartphone. Dann spinnt das GPS (1. Bild).

Also locker in der Jackentasche, in einer (nicht eng am Körper anliegenden!!!) Gürteltasche (2.Bild)
oder am Oberarm getragen funktioniert das gut.

Endomondo hat einen Countdown für verzögerten Start. Da kann man nochmal den Sitz der Sonnenbrille überprüfen... :zwinker2:

Streckenpunkte auf den Bildern in Meilen.

Mecke
29.05.2012, 19:52
Der Aldi hat da ab und zu etwas im Angebot. Die Oberarmbänder sind Gummibänder mit Klettverschluß und relativ unempfindlich gegen Feuchtigkeit.
Der Klettverschluß ist genauso breit wie das ganze Band.
Ich benutze meines jetzt das 2.Jahr für einen MP3-Player und bin sehr zufrieden.
Man gewöhnt sich schnell daran.

KlausiHH
28.04.2013, 12:49
Hallo Zusammen,

ich suche auch noch so eine Tasche für mein Samsung Galaxy S2.
Ein paar Fragen habe ich dazu:

Ablesbarkeit am Oberarm. Klar, das ist sicher schwer. Wenn man das Gerät verkehrt
herum, Oberseite nach unten, reinsteckt, müsste das grad noch gehen. Geht sowas,
oder sind die Taschen dafür nicht geeignet?
Oder wie sähe es mit dem Unterarm aus? Gibt's dafür auch Taschen?
Und wie ist das überhaupt mit der Bedienbarkeit? Ist das Sichtfenster
aus einem speziellen Material, dass der kapazitive Touchscreen noch reagiert?

Und falls nun noch jemand eine gute Tasche für das o.g, Schlaufon empehlen
kann, wäre ich dankbar. Sehr wichtig wäre mir der Schutz, vor allem wenn's
mal ein bisschen regnet.

Joeylea
28.04.2013, 13:08
Die Meisten Oberarmtaschen halt einen durchsichtigen Plastikteil, durch den sich (Je nach Tasche, dicke etc.) das Handy teilweise noch bedienen lässt.

Wie das am Unterarm halten würde kann ich schlecht sagen (Ich habe so dünne Ärmchen, dass ich zwei verschiedene Taschen kaufen musste, weil ich die erste nicht mal annähernd fest genug zu bekommen habe, so dass es nicht wackelt) Ich denke aber eher weniger, da der Unterarm ja immer dünner zuläuft, was sich beim Oberarm ja noch etwas in Grenzen hält.

Siegfried
28.04.2013, 13:29
Hallo Zusammen,

ich suche auch noch so eine Tasche für mein Samsung Galaxy S2.
Ein paar Fragen habe ich dazu:

Ablesbarkeit am Oberarm. Klar, das ist sicher schwer. Wenn man das Gerät verkehrt
herum, Oberseite nach unten, reinsteckt, müsste das grad noch gehen. Geht sowas,
oder sind die Taschen dafür nicht geeignet?
Oder wie sähe es mit dem Unterarm aus? Gibt's dafür auch Taschen?
Und wie ist das überhaupt mit der Bedienbarkeit? Ist das Sichtfenster
aus einem speziellen Material, dass der kapazitive Touchscreen noch reagiert?

Und falls nun noch jemand eine gute Tasche für das o.g, Schlaufon empehlen
kann, wäre ich dankbar. Sehr wichtig wäre mir der Schutz, vor allem wenn's
mal ein bisschen regnet.

Also ich hab so eine Oberarmtasche von Belkin - das war nicht grade die billigste. Bis jetzt ist noch nichts nass geworden. Unterarm kann ich mir nicht vorstellen - da würd mich das Gewicht doch stören. Ich bediene da unterwechs nichts. Ich start Endomondo, schalt das Display aus und stecks in die Tasche. Ich krieg eh jeden Kilometer die Ansage über Tempo, Zeit usw.

KlausiHH
28.04.2013, 13:34
OK, ständig draufgucken und bedienen muss man ja vielleicht wirklich nicht.
Gestern hab ich mein runtastic auch das erste Mal mit Kopfhörern ausprobiert,
sind lustig und praktisch, diese Ansagen, wenn auch bei 2-3 km vielleicht noch
nicht soo wichtig.
Hab ja erst vor einer Woche angefangen mit laufen.

Aaaaber, am Ende muss ich ja zwei mal tippen, um einen Lauf zu beenden.
Während des laufens schon rausfummeln, oder mit Überhang am Ende leben?

MichaelB
30.04.2013, 16:28
Moin,

hat jemand das hier (http://www.amazon.de/Tunebelt-Armband-Blackberry-T-Mobile-myTouch/dp/B002NL2WYQ/ref=wl_it_dp_o_pC_S_nC?ie=UTF8&colid=1H1W1OC3NRSUA&coliid=I2ZHYXKW536J66) und kann was dazu berichten?

Gruß
Michael

Turboschneckchen
08.10.2013, 13:25
Ich habe mir bei amazon das hier bestellt von Igadgitz (http://www.amazon.de/igadgitz-Schwarz-Fitnessstudio-Oberarmtasche-Smartphone/dp/B008818IL6/ref=pd_rhf_sc_s_cp_1_6N03?ie=UTF8&refRID=121CYE0NFER96YNNFQ1K) für mein Samsung Galaxy S2 und bin damit sehr zufrieden. Auch über Jacken passt es noch und es hält gut. das einzige,was mich ein wenig stört, die das Gefriemel mit dem Kopfhörerkabel, aber ich bin jetzt dazu übergegangen, die Kopfhörer einfach drin zu lassen und im Alltag ein anderes paar zu benutzen.

Meroko
08.10.2013, 22:31
Moin,

habe meine Tasche auch von Belkin, davor ein 7€ Günstig-Stück, das recht schnell am Klett und Kunststoffdisplay auseinander ging. Das Ärmchenproblem von Joeylea habe ich mit der Belkin auch, dass sie anfangs noch etwas wackelt, mit einem bisschen Schweiß heftet sie dann aber fest. ;)
Für micht ist das auch nur eine Spaß-Lösung, ich habe Tage, da finde ich das Handy einfach nur furchtbar ätzend am Arm und mit einem gewissen Grad an "Genervtheit" wiegt das Teil gleich doppelt so viel. Mein Iphone lässt sich durch die Folie ganz gut bedienen, zumindest klappt die Bedienung bei runtastic und mal schnell eine SMS lesen ganz gut. Wie es mit Musik aussieht kann ich nicht beurteilen, laufe immer ohne. Das man durch die Folie schlecht durchsehen kann kann ich auch nur bestätigen..

Für mich gibt es nächstes Jahr lieber eine bessere Uhr.

LG

Kullino
09.10.2013, 01:18
Hallo,

ich habe mir das oben verlinkte Band bestellt. Naja nach ein paarmal tragen nutze ich es nicht mehr. Rutscht mir doch zu sehr hin und her. Zudem das Gewicht an einem Arm. Bin auf eine günstige GPS Uhr (Forerunner 10 ) umgestiegen

DrProf
09.10.2013, 09:35
Hallo,

ich habe mir das oben verlinkte Band bestellt. Naja nach ein paarmal tragen nutze ich es nicht mehr. Rutscht mir doch zu sehr hin und her. Zudem das Gewicht an einem Arm. Bin auf eine günstige GPS Uhr (Forerunner 10 ) umgestiegen

Ich lauf ja auch jeden Tag mit dem Handy mittlerweile, allerdings nur für die Runtastic App.

Ich hab nach 7 Fehlkäufen endlich das gefunden, Da ich immer laufe, auch bei Regen, brauchte ich was Wasserdichtes. Das Teil "geht gut":zwinker2:

TUNE BELT Hüftgürtel "MD2" universell für Smartphones wie iPhone 3, 3GS, 4, 4S, Blackberry Bold, Curve, Storm, Tour, HTC Chacha, Desire C, Magic, Palm Pre Plus, Salsa, Wildfire S, Huawei Ideos X3, LG T500 Ego, P350 Optimus ME, Optimus Chat C550, Moto (http://www.amazon.de/gp/product/B000F763NG/ref=oh_details_o00_s00_i01?ie=UTF8&psc=1)

Obse89
09.10.2013, 11:54
Ich hatte es auch schon einmal mit einer Tasche für den Oberarm probiert. Aber ich bin nie damit zurecht gekommen. Somit bleibt das Handy weiterhin in der Hosentasche - da stört es mich auch nicht und ich kann während dem laufen gut damit umgehen, wenn ich ein Lied weiterschalten möchte.

Sturmhai
03.03.2014, 13:29
So, könnt ihr mir eine gute Oberarmtasche für ein Samsung Galaxy S3 empfehlen?

salbfit
03.03.2014, 14:22
Ich finde das Handy in der Tasche zwar fast bequemer, aber auch ich trage es am linken Oberarm mit einem Band.
Der Grund ist, dass ich das Phone mit einem Bluetooth-Kopfhörer kopple und die Laufapp (runtastic) auch mit der Mio Alpha Pulsuhr. So ist der Empfang für beide Fälle super und ohne Unterbrechungen; beim Handy in der Rückentasche hingegen geht's gar nicht!
Ablesen brauch ich das Handy während des Rennens nie; wäre eh nur mühsam machbar. Ich krieg die Infos alle km (oder je nach Einstellungen) über Kopfhörer und den Puls kann ich ab der Uhr sonst zusätzlich auch ablesen.

Ach ja, ich habe ein x-beliebiges Oberarmband vom Sportgeschäft um die Ecke gekauft; nicht spezifisch auf ein Handymodell zugeschnitten.

Harry01
07.03.2014, 10:15
Ich habe so ein Oberarmband früher mal gehabt für mein Smartphone, Problem wurde irgendwann, dass mir das Ding denn Arm abgedrückt hat, denn wenn du das Ding nicht ordentlich festschnallst, kann es schonmal sein, dass dir das Handy auf den Boden knallt.
Irgendwann hatte ich dann die Faxen dicke und habe mir ein Jogging iPad Halter aus Kunststoff (http://www.giffits.de/fitness).
Was an dem anders ist, dass das Band aus Konststoff besteht und nicht aus Gummi, heißt es klemmt den Arm nicht zu sehr ab.
Außerdem ist da auch eine Tasche dranne, dort kann man denn auch Sachen wie Kaugummis beispielsweise reinpacken, ganz praktisch.
Allerdings frage ich mich warum ihr euer Smartphone nicht in die Hosentasche steckt, vorrausgesetzt eure Jogginghose hat Taschen.

Sturmhai
30.04.2014, 12:06
So, habe jetzt seit einigen Wochen die Run & Move Armpocket (http://www.tcc-sport.com/bild/320x320/36400/Run_Move_ARMPOCKET_Smart_unisex_onesize_ black_Armtasche_Jogpocket_fuer_Smartphon e.jpg) im Einsatz und bin
recht zufrieden. Das Samsung S3 passt sehr gut rein, lässt sich durch die Folie bedienen,
Kopfhöreranschluss passt (auch wenn ich ihn inzwischen nicht mehr nutze), durch den
Klettverschluss lässt sich die Tasche auch während des Laufens schnell und unkompliziert
nachjustieren - ich bin zufrieden und für ca. 15€ würde ich die auch immer wieder holen.

_Vani_
02.05.2014, 21:30
Die Oberarmtaschen sind immer für ein bestimmtes Handy-Modell ausgelegt oder gibt es auch universell einsetzbare? Ich habe zur Zeit ein Samsung Galaxy S3 und möchte aber bald auf ein IPhone umsteigen...

abroller
18.07.2014, 23:03
Hat eigentlich jemand Erfahrung mit dem Hersteller Action Wrap? Mein bisheriges Billigteil hat nach einem Jahr ausgedient und war sowieso nicht so toll. Jetzt muss was neues her, das gerne etwas länger halten sollte...

bluerabbit78
05.08.2014, 14:02
Hallo,

bei mir war eine Handyarmtasche bei meinem Sony Xperia Active dabei. Seit gut 2 Jahren habe ich keinen einzigen Lauf ohne gemacht. Auf nackter Haut wenn es extrem heiß ist kann es nach mehreren Stunden schon mal unangenehm werden, Abhilfe schafft hier das vorherige einreiben mit Vaseline unter dem Band. Mal abgesehen davon das das Xperia Active sowieso Wasserdicht ist kann man mit der Armtasche in der Regel alle Handys gut im Regen benutzen.

Gruß Patrick