PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benötige Hilfe bei der Auswahl eines Wettkampfschuhs



mightymike
10.05.2012, 22:15
Hallo zusammen,

ich bin momentan verzweifelt auf der Suche nach einem geeigneten Schuh für Halbmarathon-Wettkämpfe und schnelle Trainingseinheiten.

Mein Hauptschuh ist bisher der Mizuno Wave Rider 14.
Mit diesem komme ich generell gut zurecht, wünsche mir aber für schnellere Läufe ein leichteres und direkteres Modell.

Es wäre super wenn ihr mir mit ein paar Vorschlägen weiterhelfen könntet.
Danke!

Viele Grüße
Michael

M.B.
11.05.2012, 00:12
Da du schon auf Mizuno läufst... ich habe einmal das Ronin 3 Paar abzugeben. Ich selber laufe im Traning mit dem Wave Rider 7 und habe daraufhin den Ronin probiert. Bei mir hat das nicht ganz hingehauen aber vielleicht bei dir.
Der Schuh ist super leicht, für schnelle Einheiten wirklich empfehlenswert und bis Marathon auf jeden Fall geeignet.
Ich habe hier gerade schon einen Beitrag zur Abgabe der Schuhe erstellt.

Hoffe das hilft dir weiter.

Rennsemmel84
11.05.2012, 13:00
Bei Mizuno ist der nächst leichtere nach dem Rider der Precision oder, wenn dieser immer noch zu schwer ist, der Aero. Der Ronin ist noch eine Spur härter und direkter als die von mir genannten.

Wenn du noch nie leichtere/direktere Schuhe gelaufen bist, müsstest du einfach einmal ausprobieren, wie wenig Schuh du am Anfang angenehm findest und wie weit du damit kommst.

OlliM40
11.05.2012, 13:47
Bin sehr zufrieden mit dem Puma Faas 300.....

Zaphod1
12.05.2012, 01:43
Asics DS Racer
Saucony Grid Type A5
Nike Lunaracer

probieren geht über studieren !

mightymike
18.05.2012, 23:04
Vielen Dank für die Tipps!
Nach einem Besuch im Laufshop, werde ich mich wohl für den Mizuno Wave Aero 9 entscheiden.

Ist es realistisch mit diesem Schuh in 4 Wochen einen HM zu laufen oder dauert die Umstellung / Anpassung von einem stärker gedämpften Neutralschuh (Wave Rider) länger?

Würde mich hierzu ebenfalls über ein paar Statements freuen :)

LordWimsey
20.05.2012, 11:37
Hallo zusammen,
ich möchte mich hier mal einhaken. Ich bin sehr zufrieden mit dem Wave Rider, bin erst das Modell 11 und anschließend den 13er gelaufen.
Dann war ich auf der Suche nach einem etwas direkterem, "schnelleren" Schuh und habe mir nach einigem Hin und Her den Asics DS Trainer
gekauft. Der hat zwar eine leichte Stütze, aber die stört mich nicht. Der DS Trainer ist allerdings nicht so recht, was ich mir vorgestellt habe.
Im Vergleich würde ich sagen, dass mein 1,5 Jahre alter Wave Rider sich eigentlich direkter anfühlt, als der Trainer.
Wenn man nun mal anfängt, das Internet nach Vergleichsberichten über Wave-Rider, -Precision, -Aero zu durchforsten, fällt auf, dass
die Fans eines bestimmten Modells sich darüber beschweren, dass über die Jahre hinweg ihr Lieblingsmodell zum "Dämpfungsmonster" mutiert sei,
und sie deshalb auf das nächstleichtere Modell umgestiegen wären.

Aktuell laufe ich also Wave Rider 13 und DS Trainer (keine Ahnung welcher, knallgrün). Der Rider ist allerdings an der Ferse hinten so weit runter,
dass ich bald auf dem weißen Schaum laufe.
Daher überlege ich nun, was als Ersatz in Frage kommen könnte. Dem Wunsch, einen leichteren, "schnelleren" Schuh zu laufen, konnte der Trainer
nun nicht so recht gerecht werden. Die Berichte im Hinterkopf, die Schuhe würden alle immer weicher, indirekter werden, tendiere ich nun zum Precision oder
Aero. Welcher von beiden wäre nun "etwas direkter, leichter, "schneller"" als der 13er Wave Rider? Sollte ich einfach den Precision nehmen, oder
lieber gleich zum Aero greifen?

Hintergrund: ich möchte im Juni meinen ersten Wettkampf (einen HM) laufen und versuche seit einigen Monaten, mich darauf vorzubereiten, weswegen ich meine Umfänge ziemlich erhöht habe. Darum wollte ich endlich mal ein zwei Paar Laufschuhe parallel betreiben.
Im Training, ohne störende Mitläufer und auf ziemlich ebener Strecke (quasi ohne Höhenmeter) um unseren Stausee hier, habe ich lt. ForeRunner 21,2km in 1:38 geschafft.

Danke schonmal für Eure Meinungen.


Grüße,
Peter

Canumarama
21.05.2012, 09:53
Zwischen Precision und Aero ist es schon ein erheblicher Unterschied (nutze beide). Ich kenne den Rider nicht, aber wenn es nur "etwas direkter, leichter und schneller" sein soll wäre wohl der Sprung vom Rider zum Aero zu groß. Genau kann ich das natürlich nicht sagen, da "etwas" ein sehr dehnbarer Begriff ist.

LordWimsey
21.05.2012, 21:54
Hallo Canumarama,

solche Fragen zu beantworten ist immer ziemlich schwierig, darum ein besonderes Dankeschön!
Letzten Endes komme ich eh nicht umhin, beide mal anzuziehen und auszuprobieren, nur könnte man diesen
Forenbereich dann konsequenterweise dichtmachen... ;-P


Grüße,
Peter

01goeran
21.05.2012, 22:11
Ich hab mir als leichten Wettkampfschuh den Asics DS Racer geholt, welcher sich richtig super läuft.
Er ist leicht, direkt aber auf Schotter immer noch angenehm zu laufen.

Leider hab ich mich bei der Größe auf den Cumulus verlassen, denn ich auch noch im Regal habe, aber damit hab ich mir blaue Zehen im Marathon geholt.

Somit mußte ein neuer her und ich hab mich für den Saucony Kinavara 2 entschieden und auch der läuft sich anders als der DS Racer, aber auch irgendwie richtig angenehm und das Beste, ich hatte nach meinem 2ten Marathon keine grundierten Zehennägel. :-)

Göran

Canumarama
22.05.2012, 07:06
Letzten Endes komme ich eh nicht umhin, beide mal anzuziehen und auszuprobieren,

Hallo Peter, mich würde interessieren was beim anziehen und ausprobieren so rausgekommen ist. Bericht bitte :D

Gruß

LordWimsey
25.05.2012, 18:36
Hallo,

das mache ich gern, allerdings fürchte ich, dass das erst nach meinem Urlaub (in zwei Wochen, ca.) geschehen kann. Ich hätte ja gern gleich mit neuen Schuhen die Urlaubsgegend erkundet, aber ich schaffs einfach nicht mehr rechtzeitig.

Jedenfalls habe ich heute bei Decathlon nur mal ganz kurz (insgesamt vielleicht 5Minuten) den Wave Rider 15 und den Precision 12 anprobiert. Der WR 13 war ewig mein Lieblingsschuh (der einzige den ich hatte, und auch nach dem Kauf des DS Trainers als Zweit-/Parallelpaar), nachdem ich davor den WR11 hatte, den ich auch super fand.

Mein Eindruck des WR15: Ein Panzer! Die alten WR fühlten sich an, als könnte ich ohne Socken drin laufen, wie eine zweite Haut. Der WR15 war irgendwie zu breit für meine Füße und das Upper zu fest (!). Ich habe den Eindruck, dass das vorher vieeel weicher war, der WR15 fühlte sich steif und "hart" (oben herum) an.

Der Precision 12 war ganz cool. Ich hatte keine Zeit, ein wenig mit der Schnürung zu spielen, deswegen haben diese Schnürungs-Zusatzlaschen, die linke und rechte Hälfte des Uppers um den Fuß festziehen sich ein wenig komisch angefühlt. Weil aber der Schuh mir insgesamt recht weit vorkam, könnte das genausogut genial sein. Den würde ich gern nochmal genauer betrachten, aber dann definitiv neben dem Aero oder sogar dem Ronin mal antesten.

LordWimsey
07.06.2012, 00:18
So, ich würde gern Bericht erstatten- allerdings ist mir da was dazwischen gekommen: Ich bin über ein Paar Brooks Pure Flow für 55€ gestolpert. Die waren so günstig, dass ich quasi gar nicht dran vorbeigehen konnte, dennoch ist ein Zweitpaar erstmal von der Regierung gestrichen... :peinlich:

Ich bin mal gespannt- morgen laufe ich mal eine kleine Runde. Mal sehen, was da so geht.

Grüße,
Peter

LordWimsey
07.06.2012, 15:27
Habe heute Mittag die neuen Brooks ausprobiert.
Wollte eigentlich einen langsameren (irgendwas zwischen 5:00 - 5:30 Min/km) Lauf machen, dafür etwas weiter als die 12km Hausrunde um den Stausee(hab mir so 15-16km vorgestellt).

Geworden sind es dann 17km in 4:40 Min/km. Die Schuhe gehen gut ab, die Dämpfung hielt ich eigentlich beim anprobieren für ziemlich weich, kam mir aber beim Lauf nicht so vor. Könnte auch am ungewohnten Gefühl der geringen Sprengung liegen, obwohl ich in der Freizeit zur Zeit viel den Nike Free 3.0 V3 nutze.
Ich habe nicht das Gefühl, mich damit jetzt überfordert zu haben (weil ja alle schreiben, man soll sich langsam an die Sprengung gewöhnen), und auch nicht das Gefühl, das ich vorher hatte, dass ich gern einen "leichteren, strammeren, 'schnelleren' " Schuh hätte.
Die Flow sind leicht (für meine Verhältnisse), laufen sich prima, machen mir das "direkte" Laufgefühl, das ich wollte und sitzen wie eine Socke.

Was bleibt, ist das schlechte Gewissen, weil ich nun nur noch den alten WR13 von Mizuno habe. Hab irgendwie das Gefühl, fremdzugehen, bin doch eigentlich Mizunofan...
und alle meine neuen Schuhe sind grün. ?!