PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jetzt oder nie!



Seiten : [1] 2 3

Tigertier
15.05.2012, 14:58
Ich habs getan.

Ich hab mich tatsächlich für einen Marathon angemeldet.:geil:

Und schon mach ich mir halb ins Hemd.:klatsch:

Meine (innere) Planung war eine andere. Dieses und nächstes Jahr noch ein paar HM, uU ein paar 10er zum Üben. Und frühestens 2014 vielleicht mal an einen ganzen Marathon rantrauen. Die Strecke nötigt mir doch enorm Respekt ab. Zumal ich als bekennende Schnecke ewig brauchen werde (:winken:rüberwink in den "Ist ein Marathon mit....noch ein Marathon":zwinker2:).

Aber irgendwie stand immer fest, irgendwann ist ein Marathon das Ziel. Da war und ist schon dieser Wunsch, diese Strecke zu laufen im Rahmen eine größeren Veranstaltung. Der sich immer mehr meldete. Auch wenn mein Umfeld mich für total gaga hält. Aber ich hab schon drüber nachgedacht. Und aufgrund einiger -sagen wir mal ungünstiger- Umstände, sollte ich jetzt lieber früher als später dran denken. Also wann, wenn nicht jetzt?

Muss das sein? Warum ausgerechnet so eine lange Strecke? Nun, nur für mich. Für meinen eigene Wunscherfüllung. Vielleicht ist es nicht sinnvoll, nicht richtig, wer weiß.

Ob ich dann wirklich mitlaufe und auch bis ans Ende komme? Wer weiß... aber erstmal werde ich jetzt in den Plänen stöbern

-btw: woher weiß ich, ob ein Plan wirklich gut ist? Für den HM hats nun gut gepasst mit halbgestricktem, aber das ist ja nochmal was anderes... -

Dann anfangen, geplant das Training anzugehen. Und dann, hoffentlich, auch ankommen.

Ich laufe gern, ich laufe gern lang und habe zumindest den einen Vorteil: mir ist beim Laufen nicht langeweilig :hihi:, ich kann auch 2,5 Stunden einfach die Straßen in unserer Stadt auf und ab laufen, ich habe trotzdem Spaß dran.

Mental dürfte das also auch auf gute 5 Stunden klappen. Aber körperlich? Sicher nicht so locker wie der HM vor anderthalb Wochen. Locker angegangen, vielleicht fast zu locker, ab km 10 war ich 18 sec/km im Durchschnitt schneller als die ersten 10 - und konnte schlussendlich einige überholen, die mich im ersten Teil regelrecht stehenließen :zwinker5:. Was für ein Gefühl, wenn man die letzten 5 km noch mal beschleunigen kann:D. Allerdings möchte ich bezweifeln, dass das nach 37 km noch geht :zwinker2:.... Aber erstmal bis km 37 kommen:peinlich:!

Also: jetzt oder nie, vernünftig trainieren und dann ankommen -und zwar gesund- ist das Ziel. :daumen:

xBLUBx
16.05.2012, 08:07
Hi Tigertier

Glückwunsch zu Deinem mutigen Entschluss. Am liebsten würde ich mich auch sofort für einen Marathon anmelden - aber erst für das nächste Jahr. Zuerst muss ich, so wie Du es soeben getan hast, einen HM absolvieren. Der erste Marathon ist bestimmt was besondere.s.. daher werde ich diesen in einer schönen Stadt (wie z.B. Berlin, Wien, Venedig, etc.) ablaufen wollen.

Betreffend Trainingsplanung. Ich habe für meinen ersten Wettkampf eine Anleitung auf der Seite gehabt. Aber mich nicht daran gehalten. Doch stets wieder überprüft, ob ich in etwa die Trainingseinheiten mache, welche da definiert worden sind.

Wann und wo wirst Du denn Dein Marathon bestreiten?

LG Blub

Tigertier
23.05.2012, 16:13
So, nächste Woche startet mein 18 Wochen -Plan.

Und was ist? Ich bin tigerfaul diese Woche, weil es so warm ist... Aber heute Abend geht's nochmal los, wenigstens die kleine 6km Runde. Genießen, nochmal planlos zu tigern und ab morgen soll's ja kühler werden. Bei 28 Grad und der derzeitigen Luftfeuchtigkeit macht's wenig Freude... Ich Weichei.

Tigertier
25.05.2012, 06:14
Guten Morgen,
die 6 km vorgestern liefen in gemütlicher 6:30 Geschwindigkeit waren trotz Hitze schön.
Nach etwa der Hälfte dachte ich, meine Fußsohlen fangen wieder an (Tarsaltunnelsyndrom, noch nicht wirklich gut), war aber nur ein Krampf.

Gestern dagegen: aua. Als wurden Fußgelenke und Waden zu eng sein und bald platzen ...
Natürlich ist mir erst abends eingefallen, was das ist- laufen macht offenbar doch doof ;) - ich hatte verstärkt drauf geachtet, Vorfuß zu laufen, weil das angeblich besser ist bei TTS. Und das sind meine Waden natürlich nicht gewöhnt, ergo: Muskelkater!

Heute wird's zeitlich nichts, morgen gehts wieder los.

Keks2010!
25.05.2012, 08:05
Viel Erfolg bei Deinem tollen Vorhaben :)

Was ist denn Deine Zielzeit und mit welchem Plan trainierst Du?

Irisanna
25.05.2012, 08:13
Hallo,

wann und wo wird dein Debüt sein? :)

Ich drücke dir alle Daumen, dass dein Vorhaben prima klappt. Und vor allem, dass du verletzungsfrei bleibst. :winken:

Tigertier
29.05.2012, 05:59
Hallo,

am 30.09. - Berlin. Gemeldet hab ich über einen Reiseveranstalter.

Allerdings schwante mir gestern beim ersten Intervall schon Übles... Geplant 3 x 1500 in 6er Tempo.
Äh, ja, nach Gefühl geht das nicht wirklich gut, hatte das Handy dabei mit Endomondo, aber das zeigt nur die Durchschnittspace es Gesamtlaufes an, daher.... war ich viel zu schnell, was natürlich nicht Sinn der Sache war. ich war sooo platt und dachte beim dritten Intervall, mir platzen gleich die Oberschenkel...

Und Tempo halten ist wohl auch nicht meins, ich laufe offenbar "zickzack".

Hm, ist wohl doch Zeit für einen FR oder ähnliches. Ich habe zwar einen FR 60 mit Footpod, aber das gute Stück zeigt immer bei langsamen Läufen immer komische Zeiten und bei schnellen zu schnelle Zeiten an.

Jedenfalls war das letzte Intervall so fies, dass ich danach erstmal gehen musste für 30 m. :peinlich:

Na, heute ist Pause und ich überdenke wohl noch mal, ob das eine gute Idee war :zwinker2:

Tigertier
29.05.2012, 07:15
Geplant war einlaufen, 3 x 1500 in 6er Tempo, 1000er Trabpausen, auslaufen.


1,5 km eingelaufen, dann 1,5 schnell- puh, ist das anstrengend. Dankbar für die Pause, aber relativ schnell erholt beim Traben. Dann nach etwas mehr als 1 km wieder schneller los -passte gerade mit der Abzweigung. Da dachte ich noch, ok, geht. nach 200 m, oh je, na, wird schon irgendwie. War richtig anstrengend, aber kein Wunder, viel zu schnell, die ersten 1000 m waren 5:36 im Schnitt, wie ich hinterher gesehen habe.
Und dann, der nächste Fehler: habe nur 700 m Pause mit Traben gemacht und bin dann wieder schneller los. Dachte erst noch, oh super, da vorn gehts runter!
Leider hatte ich verdrängt, dass das noch mehr weh tut, ich war sooo platt und dachte, mir platzen gleich die Oberschenkel...
Ok, Gehpause nach dem Intervall, sonst wäre ich nicht mehr bis nach Hause gekommen.

Und dann gings auch noch leicht bergan, wo ist das Taxi, wenn man eins braucht? Das nach Hause Traben war eher ein Wackeln. Nach 10,06 km war ich durchgeschwitzt und platt daheim und habe noch schön lange gedehnt.

Nach dem Duschen gings mir aber wieder richtig gut und heute gehts auch, ganz leichtes Spannungsgefühl beim Anspannen, also alles prima.

(Zeiten: 10,06 km, 1:04:57 inkl kurzer Gehpause; Durchschnittsgeschw. 6:28 min/km, max 5:16 min/km, 96 HM

Splits/km, 6:48; 6:17; 5:56; 6:34; 5:36; 6:44; 6:04; 6:35; 7:04; 6:49)

Tigertier
31.05.2012, 07:04
Update

Gestern laut Plan 11 km, 4 davon in ~6:25, Rest langsam (im Gegensatz zu was? :zwinker2:)

FR 60 zeigt 11,36 km an, gpsies zeigt 12,24 km. Hm, die Wahrheit liegt dann wohl irgendwo dazwischen, oder wie?

Die Beine waren noch schwer von vorgestern. Sonst wäre 6:25 prima drin, normalerweise gehen inzwischen auch die 10 locker in 58, aber gestern war ich k.o.
Kaum gehts bergan, fühlt es sich schlapp und anstrengend an. Ich bin einfach keine Bergziege, seufz, jedes Mal killt mich die Steigung. Schwere Beine, wenig Luft, puh!
An den Ampeln bin ich stehengeblieben, froh über die paar Sekunden Pause.

3 km waren einlaufen, dann die 4 km etwas zügiger -dummerweise genau die km, auf denen die meiste Steigung ist, klar, ich quäl mich ja gern! :peinlich: - und dann 4,x wieder langsam. 50 HM auf 2,5 km klingt irgendwie wenig, ist aber leider doch anstrengender als Ebene.

Wie gut, dass heute nur Stabi dran ist :nick:

(Strecke zwischen 11,3 - 12,4 km, 1:13:53; km:6:53; 6:47; 6:52; 6:25 (ha! getroffen! :D), 6:30 (:peinlich:wer sucht auch eine Strecke aus, bei der es auf dem schnelleren Stück ausschließlich berghoch geht?:klatsch:); 6:23; 6:18 (hups, das war wohl die Euphorie, dass das der letzte schnellere km ist?!); 6:56; 6:50; 6:45; 6:43; Rest 2:31 -als Richtwerte sind die Zahlen ok, bin ja in der Vorbereitung der Vorbereitung:) - 121 HM)

Hautlappen
31.05.2012, 07:39
am 30.09. - Berlin.

Hallo Tigertiger,

da wirst Du auch nicht "ganz alleine sein". Auch von der OG Hannover wird dort eine kleine Abordnung Hof halten :)

Für Dein Vorhaben wünsche ich Dir alles Gute!

Viele Grüße
Olli :winken:

Tigertier
31.05.2012, 09:00
Hallo Olli,

danke.
Und prima: in Hannover hab ich ja einige von euch kurz getroffen - was mir deutlich die Anspannung genommen hat (auch wenn das nach außen scheinbar nicht wirklich rüber kam :zwinker2:).

:winken:

Hautlappen
31.05.2012, 12:23
Hallo Olli,

danke.
Und prima: in Hannover hab ich ja einige von euch kurz getroffen - was mir deutlich die Anspannung genommen hat (auch wenn das nach außen scheinbar nicht wirklich rüber kam :zwinker2:).

:winken:

Ich hab' davon nicht mitbekommen... allerdings haben wir uns ja auch nicht gesehen, weil ich vorm HM-Start schon/noch am Aegi stand :zwinker5:

Tigertier
04.06.2012, 05:51
Guten Morgen:winken:

Plan Freitag: 10 km DL. Vorher nur 5 min aufs Sofa.... aufgewacht um 20:15:peinlich: und Lauf Lauf sein gelassen. *hüstel*

Samstag 15,2 km langsam, gleich um 8 ohne Frühstück los. Beine fit, Kreislauf meckerte ab und an und zum Ende hin hatte ich ziemlich fies Hunger und absolut keine Lust mehr, aber auch so wirklich gar nicht :nene:, da half auch der neue FR 305 nicht mehr als Motivation, ich wollte nur noch nach Hause, duschen und endlich etwas essen.

Neue Woche, neues Glück. :)

Tigertier
07.06.2012, 06:38
Montag, 11,01 in1:12:20, also schön entspannt. Das erste Mal mit Pulsmesser gelaufen und festgestellt, dass mein Puls ganz schön hoch ist für die angenehme Geschwindigkeit. Für Intervalle nehme ich den PM lieber nicht mit ;o)... sonst kipp ich noch um, weil die Zahl immer größer wird.

Gestern mal wieder auf dem Band gelaufen, 12,5 km in 6:00 -wobei das Laufband komische Zeiten anzeigt, nie im Leben sind das 6 min/km, so locker wie das die ersten 10 km ging. Allerdings hatte ich vergessen, wie stinklangweilig das auf dem Band ist. Gruselig.

Gestern zum ersten Mal so richtig gezweifelt, ob das alles so richtig ist. Bei der Arbeit sehr viel Stress und es ist noch nicht mal Vertretungszeit, zum Essen komm ich trotzdem kaum, jeden Tag um 4:30 Uhr aufstehen, viel arbeiten, ständig müde, schon ohne Laufen, dann noch das Training - na, gucken wir mal.

Tigertier
11.06.2012, 08:58
So, weiter gehts :)

Freitag 10,14 km, 140 HM, superlangsam in 1:13:58, also im Schnitt 7:18, das grenzte schon fast an Stehenbleiben ;o), war aber im Hinblick auf den längeren am Samstag völlig iO, Puls im Schnitt bei 147, was für meinen hohen Puls bei den Anstiegen ok ist. Angekommen, als wäre ich eben nur kurz bis zum Briefkasten und zurück gegangen.

Samstag dann 20,26 in 2:19 h, 205 HM, Puls im Schitt bei 149, Tempo im Schnitt 6:53 min/km.
Auch hier das Tempo super angenehm, bin am Anfang langsamer als 7 min/km gelaufen und dann immer ein kleines bisschen schneller. Ging bis km 18 super, dann war ich aber schon froh, dass die letzte Steigung hinter mir lag und es nur noch moderat "hoch" ging und ich fast da war.

Nach dem Dehnen und Duschen war ich dann doch etwas ko die nächsten 2, 3 Stunden. Danach gings wieder gut. Gestern gings gut, heute hab ich beim Anspannen leicht Muskelkater.

Ausgerechnet heute sind schnelle Intervalle dran. Öhm, ja.
Ich frage mich allerdings, ob die bei meinem Zeitziel wirklich so zielführend sind, aber irgendwas wird sich der Planersteller ja wohl dabei gedacht haben. Diese "schnelleren" Intervalle stehen auch nur alle 3 Wochen auf dem Plan, die anderen sind etwas moderater.

Nur bin ich nicht sicher, ob ich die wirklich durchhalte. Plan ist 1 km Einlaufen, dann 1500 in 6:02 min/km, dann eigentlich 1000 Traben, da ich da aber genau an der fiesesten Steigung bin, werde ich die etwas verlängern auf 1250, dann 3000 m schnell -und da bin ich nicht sicher, ob ich die durchhalte... und es sind zwei Ampeln dabei, genau auf dem Teilstück. Mit Glück sind die grün (ok, oder rot, je nachdem, wie man es sieht :teufel:), sonst muss ich kurz halten.
Dann wieder 1000 Traben und dann nochmal 1500 m fix, die werden sicher richtig fies, da geht es die ganze Zeit leicht hoch und ich denke derzeit nicht, dass ich das Tempo da wirklich halten kann. Ok, einen Versuch ist es wert.... aber mich gruselts jetzt schon.

Dann noch ~1800 nach Hause traben.

Tigertier
11.06.2012, 15:28
:hurra:
Hab die Intervalle auf die Mittagspause vorgezogen und die liefen wider Erwarten richtig gut :bounce:

Irgendwie kann ich mich einfach nicht realistisch einschätzen :nee:

Losgetrabt, der erste schnelle Teil in 6:03 fast optimal und locker, dann kurz Pause, ca. 750 m, dann die 3 km in 6:02, 6:00 und 5:45 (hüstel, es ging leicht bergab und der FR zeigte komische Werte) und dann wieder Trabpause, auch etwas verkürzt auf 750 m, weil ich a fit war und b die nächste Ecke so schön passte, das letzte dann leicht bergan in 6:01 im Schnitt -das hat dann auch gereicht:D- und dann langsam nach Hause, so dass ich auf gesamt 10,2 km kam.

Und so insgesamt gings richtig gut :hurra:
*freu*

Tigertier
19.06.2012, 13:30
Update, ich werde faul…
Zum Glück aber nur schreibfaul ;)

Mittwoch 11km, 1 km Einlaufen, 8 km fix, 2 km austraben. Anstrengend aber besser als gedacht. Plan waren zweimal 4000 mit 1 km Trabpause, durch den drohenden Regen bin ich durchgelaufen und konnte so den Anstieg am Rundenende schon traben, was deutlich besser war, als da nach 7 km schnell noch hochzuhetzen.

Freitag 13 km gemütlich in 6:43. Neue Strecke ausprobiert, recht flach, zwischendrin Lauf-ABC eingestreut. Und verlaufen, wollte nur 11km und hab dann zweimal die richtige Abzweigung verpasst… und dann schlussendlich meine eigentliche Anfangsstrecke mal andersrum gelaufen, war nett. Nur war es sehr warm und ich war halb verdurstet und hätte am liebsten einer Frau, die mir entgegen kam, die mitgeschleppte Wasserflasche entrissen und sie geleert ;o)

Samstag. Ja, Samstag…. War nicht mein Tag.
22 km. Im Schnitt 7:07. Aber das war alles andere als spaßig. Nach 2 km fing es an, zu schütten. Kein Regen, nein, es goss aus Kübeln. DAS gefiel mir ja. Vor lauter Euphorie war ich die ersten km viel zu schnell. Und wusste es, aber das Regenlaufen gefiel mir ja so gut…
Was mir nicht gefiel war, dass ich nach 5 km mit einem Mal keine Lust mehr hatte. Nichts tat weh, Kreislauf und Luft super, aber so gar keine Lust mehr. Und die Aussicht auf weitere 17 km war gruselig. Aber warum denn das Tempo rausnehmen…
Zu allem Übel piepte nach 6km der FR; Batterie schwach.
Toll, dachte ich, du quälst dir hier einen ab (so fühlte sich das an, obwohl ich noch konnte, schon eigenartig) und dann geht das Teil gleich noch aus…. –ist er übrigens nicht, keine Ahnung, was das sollte, aber nach der Meldung ging alles wie vorher und gut wars.

Bei km 7 kam eine längere Steigung, die richtig fies aussah, die aber komischerweise gar nicht so schlimm war, dann ein eigentlich schönes Stück Schotterweg, was mir von Stein zu Stein sagte: das wird heute nichts mit 22 km, lauf heim! Und da nahm ich das Tempo dann richtig raus, aber da war es wohl zu spät, um wenigstens noch die Oberschenkelmuskeln zu retten.
Ich kroch also dahin, es war allerdings noch viel anstrengender im Kopf als in den Knochen. Denen gings gut, Muskeln auch noch ok. Es goss immer noch.

Irgendwann kam ein längeres Stück bergab und unten eine Brücke. Kurze 40 Sekunden Pause, was getrunken (Flasche mitgenommen) und weiter. Keine Lust mehr! Ok, 11 km, Hälfte. Hälfte??? Uaaaaah, ich mag nicht und jetzt wird’s erst richtig doof von der Strecke her! Und meine Oberschenkel merke ich langsam auch, was ist das denn? Die tun doch sonst bei dem Tempo nicht weh?! Die ersten km hatte ich mal gepflegt verdrängt.

Permanent leicht berghoch. Ich mag den Abschnitt eh nicht, ich sterbe am Berg, ob nun lang mit wenig Steigung oder kurz und viel Steigung immer halb ab. Und nun folgen also 4 km bergauf, lang und wenig mit kurzem knackigem Abschluss.
Bei km 13 wollte ich meinen Mann anrufen „Hol mich ab!!“ aber irgendwie kam der innere Bock durch „Nix da, lauf gefälligst weiter, du faules Huhn!“
Km 15 – endlich oben. Die letzten 2 km waren reiner innerer Kampf „ruf an, nein, dochneindochneindoch!“ Ok, wieder kurz was trinken, und weiter.
Und bergab war dann auch wieder fies, meine Oberschenkel! Aua. Die taten jetzt richtig weh.
Aber nur noch 7 km. Haha, nur noch, ich will aber nicht mehr. Echt nicht mehr. Komischerweise sind immer dann die Ampeln alle für Fußgänger grün und einfach so stehen bleiben oder gehen? Nö.
Noch 6 km. Oh man, sind das überhaupt noch 6 bis nach Hause?
Noch 5 km. Ich will nicht mehr. Meine Beine tun weh. Und irgendwie sind das keine 5 mehr, ich werde irgendwo noch ne Schleife laufen müssen. Och ne!
Noch 4 km. innerlich rumjammernd weiß ich nun, ich komme zwar bis nach Hause, aber ich maaaag nicht mehr!!! Und meine Oberschenkel wiegen 50 kg pro Seite. Mindestens. Oder sind am Boden festgezurrt.
Noch 3 km. Ok, ich muss noch zwei Schleifen laufen, das sind von hier aus nur noch 1,X km… Mist!
Berghoch. Noch 2 km. Und ich will echt nicht mehr und überhaupt werde ich niemals nicht 42 km schaffen. Nie. Never ever, nüschto, nix da. Egal, genauso egal wie die Tatsache, dass ich komplett aufgeweicht bin, es immer noch gießt, ich Hunger hab, aussehe wie ein Schlammferkel, alles egal, nur nach Hause!
Schleife 1, Nebenstraße hoch und die nächste runter.
1 km. Nächste Schleife, nächste Nebenstraße.
Genau bei 22,23 komme ich endlich an. Entnervt, lustlos und mit dem Wissen, 42 wird definitv nichts. Und ich werde auch keine Reg-woche machen, ich laufe wohl eher gar nicht mehr. Oder so.

Geduscht, lang und heiß, ein Brot gemacht und eine große Schale Erdbeeren verputzt.
Und, oh Wunder, wieder fit. Nichts tut weh in den Knochen. Nicht mal sonderlich ko bin ich, sondern fit genug um nachmittags noch in die Stadt zu gehen, zu kochen, den Keller etwas aufzuräumen. Hm, schon komisch, was so eine kurzzeitige Unlust mit einem veranstaltet…


Montag
Ruhigere Woche.
10,2 km in 6:43, angenehm, ohne auf die Uhr zu schauen, erst mit dem Druck auf Stopp. Sehr warm war es gestern und vor allem sehr schwül, die Anstiege hoch waren hundeanstrengend für die Puste ob des drückenden warmen Wetters, aber ohne Druck war der Lauf herrlich entspannend. Super für den Kopf. Und mit dem lustigen Effekt: Oh, schon vorbei.
Irgendwie bin ich immer ganz verwundert, dass das Training wirklich was bringt. 10 km kommen mir im Moment kurz vor und sind körperlich (bis auf das Hochhecheln der Anstiege bei 30 Grad) nicht mehr anstrengend und auch hinterher nicht „fühlbar“, Shopping strengt mehr an ;o)

PS: ich zweifel immer noch, dass ich die 42 km je schaffe. Mehr als 28 bin ich noch nie gelaufen. In den Plänen für Schnecken wie mich steht sogar, mehr als 3 Stunden muss nicht sein usw. Wenn ich mich daran halten würde, wird das nie was. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass gerade bei meinem langsamen Tempo die langen Läufe extrem wichtig ist.

xBLUBx
19.06.2012, 16:32
Schöner Bericht, TT! :daumen:

Ja, so kennt ihn jeder von uns; den inneren Schweinehund! Gestern liess er sich auch bei mir blicken. Er wollte, dass ich sofort abbreche... wir einigten uns, dass ich zumindest die Hälfte laufe – was jetzt im Nachhinein auch vernünftig war.

Ich lese da was von 42 km. Welchen Marathon hast Du denn im Visier?

LG Blub

Tigertier
20.06.2012, 08:10
Guten Morgen Blub :winken:

Berlin :) -nur nach Samstag fahren wir vielleicht doch besser nur zum Zugucken :peinlich:... oder so... naja, sind ja noch 14 Wochen :nick:

Tigertier
21.06.2012, 10:41
Gestern je 5 km 2 Paar neue Schuhe auf dem Band ausgetestet.

Wieder mal festgestellt: Laufen auf dem Band

- ist sooo öde
- ist unglaublich schweißtreibend ob der Muff-Luft, auch wenn hinter mir die Terrassentür des Studios offen war
- gaukelt Geschwindkeiten vor, die man draußen definitiv nicht schafft -bin jeweils 4,5 km mit 6 min/km und je 600 m mit 4 min/km gelaufen inkl. 1 % Steigung und das ging locker. Draußen würde ich japsen, wenn ich es überhaupt schaffe.

Gedehnt und Stabi wie meistens.

Und, leiderzumglück :zwinker5: sind beide Paare prima, was nicht wirklich zur Entscheidungsfindung beiträgt... oder nehm ich beide :confused: *grübel* ...

xBLUBx
22.06.2012, 06:56
Hi TT

Ja Laufbandtraining stelle ich mir momentan auch recht öde und schweisstreibend vor. Aber zum Testen von ein paar neuen Laufschuhen natürlich genial – dass mir dies noch nicht in den Sinn gekommen ist... Jedenfalls bin ich auch auf der Suche nach neuen Laufschuhen und tue mich damit schwer. Angefangen zu Laufen habe ich mit einem Stabischuh Saucony Hurricane 9. Als "Ausgleich" habe ich mir den Adidas Adizero Tempo zugelegt. Anfangs mussten sich meine Füsse recht heftig an das neue paar umgewöhnen, doch nun gehören sie zu meinen Lieblingen. Dann kaufte ich mir den Adidas Supernova Sequence 4, was sich als Fehlkauf herausstellte. Dieser Stabischuh hat für meinen Geschmack eine zu starke Stütze, welcher sich schon nach 5 km als unangenehm bemerkbar macht. Der Fehlkauf verunsichert mich nun bei der Anschaffung eines neuen Laufschuhs und auf eine professionelle Beratung der Schuhverkäuferin kann ich nun wohl auch verzichten... obwohl ich natürlich in Zukunft auf deren Erfahungsquelle natürlich gerne zurück greifen werde. Doch eine Ernüchterung war auch die Feststellung, dass der Onlinepreis der Schuhe zum Teil massiv günstiger als die Ladenpreise ausfallen. Zudem finde ich es eine Frechheit, wenn Läden das alte Modell zum Neupreis verhöckern!

Nach einigen Recherchen und auch Probetragen gefällt mir besonders gut der Ascis DS Trainer. Gemäss Verkäufer ist dieser ideal für lange Asphaltdistanzen. Hmmm... soll ich, oder nicht? Hab schon einwenig schiss vor einem wiederholtem Fehlkauf... oder soll ich auf einen Ascis ausweichen? Hach... was nun? Ich hoffe, dass bei Dir die Entscheidung leichter ausfällt!

Tigertier
25.06.2012, 11:20
Sieht ja super aus -ja. ich weiß, nach Aussehen kauft man die Schuhe nicht, aber die sind schon echt "wow"... ;o))

Yep, die Preise online, da hab ich auch gestaunt. Bin dann in den Laden, hab nachgefragt, ob sie bei dem Preisunterschied irgendwie auch runtergehen. Ganze 5 Euro wollten sie mir entgegenkommen, bei einem Preisunterschied von 50 bzw 40 € zum Onlinehändler. Sorry, aber dann eben doch nicht die heimische Wirtschaft ankurbeln, der Unterschied war zu groß.

xBLUBx
25.06.2012, 12:10
So, ich hab mir nun den Ascis DS Trainer bestellt – leider konnte ich nur ganze CHF 25.00 beim Online-Einkauf ersparen. OK. Vielleicht hätte ich ihn noch günster haben können, doch wenn dieser beim Schweizer-Zoll hängen bleibt, darf ich blechen.

Ja die Farbe finde ich recht frisch! :daumen:

Was für Schuhe hast Du denn im Visier?

Tigertier
26.06.2012, 07:33
Guten Morgen,

ich hab auch Asics, allerdings die 2170 -die Farbe ist eher, äh, naja, aber egal.
Da ich ja laaangsam bin, ist sowas wie der DS Trainer wohl leider etwas überdimensioniert für mich.... aber vielleicht macht der Schuh ja schneller :D

So, Update:
Freitag nur 6,5 km in gemütlich.
Allerdings war das anstrengend, meine Beine wie Blei und mich gruselte es vor dem langen Lauf am Samstag, auf den ich mich sonst so freue.

Samstag -oder: Bei dir läuft der Kopf!
Wetter super, Stimmung super, Lauf super! :hurra:
Im Gegensatz zum letzten Mal hatte ich richtig Lust auf Laufen und die blieb auch. Nach 5 km (letztes Mal kam da ja der Einbruch) hatte ich ein richtiges Hoch, hätte am liebsten zwischendrin kleine Freudensprünge eingebaut :P
Dazu kam die Dankbarkeit, überhaupt laufen zu können - irgendwie hat mich das so richtig bewegt am Samstag.
Dieses Mal habe ich von Anfang an die Geschwindigkeit so niedrig wie möglich gehalten, dass ich schon dachte, ich stehe gleich. Aber es ging.
Nach 10 km machte es immer noch Spaß, Wetter immer noch toll. Eigentlich wollte ich nach 12 km kurz daheim vorbei, die deponierte Flasche holen, aber habe dann doch die andere Runde gewählt. War die richtige Entscheidung, glaube ich, es lief so gut.
Nach 15 km ebenso - mir gings richtig gut und nach 18 km wieder so ein Hoch, Stimmung super, Beine langsam ein bisschen müder, aber alles in allem immer noch locker.
Bei km 20 mit einem Mal ein kleiner Anflug von "Oh man... 5 km noch, ich will nach Hause, ich hab Hunger!" aber der verschwand zum Glück wieder.
Nach 25,6 km war ich wieder zu Hause. Hätte man mir Wasser und irgendwann etwas Essbares gereicht, ich wäre auch noch10 km weitergetrabt in dem ruhigen Tempo. An weiteren 17 hatte ich allerdings wieder leichte Zweifel. Aber ich denke, 35 wären (laaaaangsam) drin gewesen.
Daheim gedehnt, geduscht und einen riesigen Salat verputzt.
Sonntag hatte ich leichten Muskelkater im Po beim Treppensteigen.
Ich bin nun wirklich nicht der Läufertyp, weder bin ich sonderlich sportlich, noch ist mein Körper so gebaut (eher sanduhrförmig, Frau halt, kein tapezierter Knochen). Aber mit ein bisschen Willen geht offenbar mehr als man denkt. Sogar so lange Strecken.

Montag -oder: blond bis ins Hirn
Gestern waren Intervalle dran. Schnelle Intervalle. Ok, Forerunner programmiert.
Vielleicht hätte ich die Bedienungsanleitung lesen sollen. oder genauer hingucken. oder einfach mal mitdenken.
Nach 1 km Traben kamen 1,5 km in- vorgesehen- 5:52 min/km.
Ich sause also los... gucke auf den FR weil der meckert und lese "zu langsam" und gebe also Gas, der meckert weiter...
!,5 km später dann wieder eine Trabpause, dann wieder 1,5 schneller... das ganze Spiel 4 mal.
Dann war ich so platt, dass ich Bedenken hatte die 3,5 noch nach Hause traben zu können.
Kunststück: die Intervallzeiten:5:38, 5:46, 5:35, 5:25.
Ich war viel zu schnell. Da stand nicht zu langsam, sondern langsamer...
Blond bis in die Füße...:klatsch:
Oder ich unterfordre mich sonst :confused:

xBLUBx
26.06.2012, 16:20
Hach - ich würde auch gerne einen langen Lauf machen. Doch nun muss ich mich für das Wochenende meine Kräfte sparen. Aber mal auf Distanz sehr langsam zu laufen werde ich sicherlich nächste Woche mal machen... Deine 25 km habe ich noch nie gemacht! :daumen:

Cool, dass Du Intervalltraining machst.

Da hast Du richtig interpretiert. Du kannst locker Dein Tempo auf 5:35 setzen (wenn nicht gar auf 5:30)! Demzufolge hat Blond bis zu den Füssen ja was gebracht! :hihi:

Tigertier
29.06.2012, 07:09
Mittwoch

Morgens, da für Nachmittags Starkregen angesagt war, gleich los um 6.
Geplant: 1 km einlaufen, 8 zwischen 6 und 6:10, auslaufen.

Splits 6:32, 6:07, 6:13 (bergauf, auch nur leicht bergauf, killt mich:peinlich:wieder und wieder...), 6:05, 5:55 :confused: ging wohl bergab, 6:14 (und wieder rauf), 5:58, 5:54, 5:37 (der war absichtlich schneller), 6:50 (1,6 auslaufen)
Soweit super gelaufen, tolle Temperatur, Sonne, gut drauf.
Gedehnt. Geduscht.
Und dann über die Katzen gestolpert. Unsere Katzen sind super, aber auch super ausgebildet in "wie laufe ich meinen Menschen so richtig optimal zwischen die Füße. Und die Racker arbeiten im Team :motz:
Jedenfalls habe ich wunderschöne Verrenkungen gemacht, um keinen der Tiger zu treffen, die gleichzeitig vor, neben, unter und hinter mir waren.
Hab mich total verdreht und bin doof gelandet.
So, jetzt ist der untere Rücken knapp über dem Steißbein angeschwollen, sieht aus, als hätte ich einen halbierten Apfel unter der Haut. Und das rechte Knie tut weh - eigenartiger Weise fast nur im Sitzen und die ersten Schritte, dann ist noch ein leichtes Drücken/Ziehen da und das geht nach 2, 3 min gehen weg. Sehr eigenartig...

Morgen habe ich einen stressigen Tag und wollte den langen Lauf auf heute vorziehen, allerdings ist das heute keine so gute Idee, Rücken und Knie sind zwar besser, aber fühlen sich noch nicht wirklich gut an.
Erstmal ist laufen für heute also gestrichen, morgen muss ich mal sehen, wie es ist, aber einen langen kriege ich auf keinen Fall morgen unter.
:frown: Ärgerlich.

Irisanna
29.06.2012, 07:18
Hallo!

Ich muss noch was kommentieren: "Tapezierter Knochen"! :hihi: Als ich das gelesen habe, dachte ich "Bin ich beleidigt?"- Neee, bin ich nicht, ich muss wirklich lachen!! :D

Oh je, was hast du dir da geprellt? Ist es noch geschwollen? Du Arme! Die Beule am Rücken klingt ja erst mal gar nicht gut. :traurig: Ist das Knie besser?

Liebe Grüße! :winken:

Tigertier
10.07.2012, 07:06
Huhu,
jaaaa, ich weiß, tapezierter Knochen ist nicht nett ... - aber ihr kennt sie sicher auch, diese Frauen, die nicht einfach dünn sind, sondern absichtlich runtergehungert, miesepetrige eingefallene Gesichter, aber Hauptsache Size Zero.... - und so mag ich nicht aussehen, so. (Ok, nicht dass die Gefahr bestünde :D)

Oh, Mist, die Arbeit ruft, später mehr zu den letzten Läufen.

LG

Tigertier
10.07.2012, 08:54
Montag, 02.07., oder Laufen mit „Rücken“
Durch die Rückenschmerzen bin ich am WE nicht gelaufen, der Lange fiel flach, nichts mit 28 km… nun ja.
Nach einem anstrengenden Tag mit genialer Fortbildung und immer noch fiesen Rückenbeschwerden im Lendenwirbelbereich und Knieschmerzen, die aber offenbar „von oben“ kamen, also müde die Schuhe geschnürt. Mein Mann schaute skeptisch, ich war innerlich auch alles andere als überzeugt, länger als 3 min unterwegs zu sein.
Aber Versuch macht bekanntlich klug. Also los, laut Plan 11-13 in 6:40 bis 6:50.
Nach ein paar Minuten lockerte sich der Rücken. Nach noch ein paar Minuten wurde es deutlich besser. Highlight kurz vor Schluss, ein fröhlich winkender Mann, der oben am „Berg“ im Auto wartete und mir zurief, dass er stolz auf mich ist. Ergebnis: 13,06 km in 1:26, schön ruhig durchgelaufen, Schnitt 6:37.

Mittwoch, 04.07. oder Laufen und die Sinnflut
Der Rücken ist deutlich besser, aber der Himmel droht. Huiiiii. Ich gehe eher von der Arbeit nach Hause, den Blick kritisch nach oben gerichtet, sieht nicht gut aus! Es ist drückend, warm, schwül, kleine Viecher fliegen durch die Gegend. Kaum bin ich losgelaufen, bin ich schon paniert mit kleinen Fliegen.
Die Rückenschmerzen verschwinden wieder ganz (und kommen hinterher auch nicht mehr wieder!). Der Kreislauf muckt dafür etwas. Durch die Wärme ist es deutlich anstrengender als Montag, aber laut Plan kann ich langsam laufen heute, wieder ist 6:40 bis 6:50 vorgegeben, 13-17 km.
Es werden 15,6 km mit einem 6:41er Schnitt, die letzten zwei km sind eher ein „TigertierguckindieLuft“-Lauf, der Himmel ist schwarz-gelb, die Luft richtig aufgeladen. Auf den letzten 150 m tröpfelt es. Kaum bin ich drin, geht es los, ein Riesengewitter mit sinnflutartigem Regen, der Unterführungen in der Stadt überflutet, Gullideckel hochdrückt, usw- Aber ich stehe zum Glück schon unter der Dusche…

Freitag, 06.07. oder Laufen und Kaufen
Da ich ohnehin beim Sport bin, noch Einkaufen muss, nutze ich das Laufband für die vorgegebenen 10 km. Es ist sehr warm und schwül, schon nach meinem ausgiebigen Bauch-Seiten-Rücken- Programm bin ich durchgeschwitzt. Das kann lustig werden. Oder auch nicht.
Ich laufe auf dem Band laaaangsam, 1 % Steigung, Trabtempo, würde ich nicht so tropfen, ich würde gar nicht merken, dass ich laufe. Meine Bekannte neben mir schwitzt ebenso und flucht, wer von uns nur auf die doofe Idee kam, heute zu laufen, dann noch drin, furchtbar sei das.
Recht hat sie, Spaß ist was anderes, das hier ist rein zweckmäßig, aber doof. Die 10 km kommen mir unglaublich lang vor, Meter für Meter ist ein einziger langweiliger Kampf von Kopf gegen Körper.
Endlich, nach 1:04 h geschafft und ich sprinte unter die Dusche. Durst!
Was passiert, wenn man mit Hunger einkaufen geht? Man kauft mehr. Was passiert, wenn man mit Durst einkaufen geht? Nun, zunächst lade ich eine riesige Wassermelone in den Wagen, es folgt sehr viel Obst, dann eine Flasche Zitronenlimo. Ich mag überhaupt keine Zitronenlimo, auch nicht diese zuckerfreie, aber es ist das erste Getränk, das mir in die Hände fällt und es MUSS mit. Ich kaufe drei Packungen Wassereis (mein Mann wollte eine…). Und kaum auf dem Parkplatz reiße ich die eine auf und inhaliere regelrecht eins davon. Herrlich!
Als nächstes geht es in den Getränkemarkt – überflüssig zu erwähnen, dass viel mehr im Wagen landet, als geplant. Eine Flasche Wasser wird direkt vor dem Laden noch vernichtet…. Daheim gibt’s Salat mit vielen Gurken und noch ein alkoholfreies Weizen und viiiel Wasser.

Samstag, 07.07. oder Laufen (fast) ohne Ende
Um kurz nach 6 quäle ich mich aus dem Bett. Oh man, so früh und das nach der Woche. Begeisterte Katzen (so früh gibt’s am WE sonst selten Futter) begleiten mich zum Frühstück, was auch einem Toast mit Honig und einer halben Tasse Kaffee und 0,5 l Wasser besteht. Um 7 starte ich den langen Lauf.
Wie schön ruhig es ist in der Stadt! Kaum Autos, auf meiner ersten Runde treffe ich einen Radfahrer, ansonsten wenige Autofahrer, aber sonst ist nichts los, die Parkplätze sind noch leer. Ich trabe meine kurze Runde mal andersherum. Es ist angenehm, nicht so schwül wie gestern und mir geht’s gut.
Nach 7,1 km bin ich wieder zu Hause und laufe kurz rein, um eine Wasserflasche zu holen und sie hinter dem Auto zu deponieren. Noch einen Schluck und weiter geht’s in die nächste Runde.
Schläfrige Katzen treffe ich dieses Mal, gleich 4 davon. Und ein paar mehr Leute sind unterwegs, ein Mann streicht sein Carport (ich werde noch zwei Mal an ihm vorbeilaufen, bei meiner vierten Runde schaut er schon etwas irritiert), auf dem Parkplatz eines Discounters zähle ich 13 Autos (was man nicht alles so macht, wenn man vor sich hin läuft…). Das Tempo wird immer wieder gedrosselt, ich will ja noch länger unterwegs sein. Nach weiteren 7,1 komme ich am Auto an, nehme einen Schluck und wieder geht’s auf die Runde. Dieses Mal allerdings mit Verlängerung, dann kann ich bei der letzten Runde den nicht so schönen Abschnitt weglassen und direkt am Bäcker vorbei mit den Brötchen nach Hause laufen.
Die Verlängerung erweist sich als gute Idee, der Wind zieht dort wunderbar zwischen den Grundstücken durch und ich merke, dass ich mich sogar beim berganlaufen noch gut fühle. Klar, kein Kunststück bei dem Tempo, aber immerhin hab ich gut 20 km hinter mir und fühle mich frisch – das ist ein so gutes Gefühl, dass ich es am liebsten konserviert hätte. Die Parkplätze sind nun deutlich voller, viel mehr Leute sind unterwegs. Kurz vor Ende dieser Runde höre ich Musik hinter mir und wundere mich kurz, bis ich merke „oh, mein Telefon!“. Unser Notfallhandy klingelt sehr selten, daher kam mir der Ton nicht bekannt vor, als es in der Gürteltasche klingelt. Mein Mann fragt, wann das Frühstück fertig sein soll. Ich habe noch 6 km –passt also prima.
Die letzte Runde ist dann eine Mischung aus anstrengend –langsam merke ich doch ein bisschen die Strecke- aber auch locker, ich kann noch gut weiterlaufen und sogar beschleunigen. Beim Bäcker halte ich kurz, hole uns Brötchen und laufe dann nach Hause. Es geht noch immer gut und ich hab das Gefühl, ich könnte auch noch eine 7er Runde dranhängen. Nein, das habe ich dann nicht getan, erstens hatte ich Hunger und zweitens wollte ich auch nicht gleich von 26 auf 35 km erhöhen. Aber allein das Gefühl, dass es noch gegangen wäre, war toll.
Nach 28,25 km mit 7:06 im Schnitt komme ich gut gelaunt daheim an.
Fazit: trotz der eigentlich stupiden Runden ein richtig schöner Lauf, nichts tut weh, nach Duschen, Dehnen und Frühstücken bin ich noch fit genug, eine Stunde durch den Baumarkt zu gehen, das Haus zu putzen usw.

Montag, 09.07. oder Laufen und Blei-Beine
Heute stehen Intervalle auf dem Plan, 1500-3000-1500 in 5:50, je 1000 Trabpause. Ich laufe mich nur 500 m ein, denn dann kommt ein halbwegs ebenes Stück, genau 1600 m lang, optimal für das erste Intervall ohne Steigung etc. Oh man, ich merke die 28 vom Samstag doch mehr, als ich dachte… Es ist wärmer als gedacht. Puh, 1500 m können lang sein. Sie sind mit einem Schnitt von 5:46 (also fast getroffen) dann aber doch machbar, ich trabe 1100 m gemütlichst und dann geht’s an die 3000. Schon während des ersten km merke ich, das wird heute hart. Richtig hart. Soll ich wirklich 3000 machen? Vielleicht nur 2000? 1500? Gerade so sind sie dann doch machbar, in 5:51, 5:49 und 5:48. Aber dann bin ich platt. Ich schleiche weiter, meine Beine fühlen sich an, wie am Asphalt festgenagelt, in jedem mindestens 50 kg Blei. Ich mag nicht mehr. Hechele den Anstieg hoch und lasse nach 1000 m Intervall Intervall sein. Beschleunigen ist nicht drin.
Nach gut 2 km versuche ich noch mal, ob noch etwas geht, breche aber nach 500 m ab und beschließe, den Rest zu Traben. Ich kriege die Beine kaum mehr vom Boden, Blei ist nichts dagegen.
Gesamt 11,08 in 1:11 h, theoretischer Schnitt 6:28, völlig geschafft komme ich zu Hause an. Ok, so leicht steckt mein Körper die Belastung des langen Laufs am Samstag wohl doch nicht weg… Kaum geduscht bin ich allerdings wieder fit und das Blei ist aus den Beinen verschwunden.

xBLUBx
10.07.2012, 13:47
Hi TT - danke für Dein Wochen-Revue. War spannend zu lesen und herzliche Gratulation zu Deinen 28 km. Diese muss ich irgend wann auch mal machen. Doch für eine Vorbereitung zum HM macht es wenig Sinn... wird also bei mir noch etwas dauern. Hast Du eigentlich ein Marathon geplant? Wenn ja - wann und wo?

LG Blub

Tinse
10.07.2012, 14:27
Dein Samstagslauf hört sich ja super an! So weit fahre ich derzeit eher nur mit dem Fahrrad :D

Tigertier
21.07.2012, 10:32
Oh, hab geschlumpft hier...

Montag, nach Plan 12-14 km mit 1500-3000-1500 Intervallen mit Trabpause dazwischen in 5:53.
Nach dem ersten Intervall war mir schon klar, dass das heute nichts wird. Trabpause verlängert, die 3000 so gerade hinbekommen und dann waren die Beine wirklich Asche mit Pudding... nach langer Trabpause noch ein weiteres Intervällchen ;) versucht, aber nach 500 m in 6er Tempo abgebrochen und nach Hause getrabt, gesamt 13,1 km.

Mittwoch nach Plan 14-16 mit 6-8 km MRT in der Mitte. Drückendes Wetter und eine schnell aufziehende Gewitterwolkenwand haben mich zu einem etwas schnellerem Lauf getrieben - 15,5 km in gesamt 6:11 Tempo im Schnitt war schon...ähm, anstrengend. Auf gut Deutsch, ich war komplett im Eimer als ich wieder hier war, habs aber so gerade vor dem Gewitter noch geschafft, zwei Minuten nachdem ich drin war, gings so richtig los.

Freitag hatte ich Urlaub und hab mir die Woche über schon überlegt, den langen Lauf vorzuziehen.
Tja, und wieder kam es anders. Aufgewacht mit Kopfschmerzen, die ich auf das eigenartig verdrehte Liegen geschoben habe, sie gingen nach dem Duschen auch weg. Dafür kamen dann Kreislaufprobleme. Wüsste ich nicht, dass ich nichts getrunken hab, ich hätte auf einen fetten Kater getippt... den ganzen Tag über wurde der Kreislauf nicht fit, ich konnte kaum einkaufen und habe den Tag fast ausschließlich auf dem Sofa verbracht. An Laufen war nicht zu denken. :nene:

Samstag - der erste 30er stand an.
Ooooooookkkkk, ich hatte etwas Bedenken, ob das was wird. Geplant waren drei 10er Runden, etwas abgewandelt, damit es nicht langweilig wird und immer am Auto endend, da stand die Flasche.
Auf Runde 1 habe ich dann umgewandelt und bin ein paar Schleifen mehr gelaufen, um Runde drei später abkürzen zu können. Erst lief es prima. Ich musste mich immer wieder sehr bremsen, da ich ganz ganz langsam laufen wollte, um die Strecke, die für mich richtig lang ist, auch zu schaffen. Strecke vor Tempo sozusagen. Also immer schön auf 7:20 -7:30 runtergebremst, anfangs fühlte sich das an wie Stehlaufen. (Zum Ende hin nicht mehr :zwinker2:).
Regen und Sonne wechseln sich ab. Entweder gießt es wie aus Eimern oder die Sonne brennt so richtig, immer im 15 min Takt.
Nach 10 km mochte ich nicht mehr. Echt nicht. Der Gedanke "das ist jetzt erst ein Drittel!" war so gruselig mit einem Mal. Also schnell wieder die Strecke geändert, um gar nicht erst in Versuchung zu kommen, zu schnell nach Hause zu laufen und einfach dort zu bleiben. Wäre ich man!

So langsam schlich er sich da an, ein winziger Krampf im Oberschenkel. Ein leichtes Ziehen im Knie.
Aber frau ist ja bekanntlich stur und dusselig - weiterlaufen. Das Ziehen wird doller.
Knie meckert, erst leise, dann lauter. Frau meckert, erst leise, dann laut (sehr zum Erstaunen von ein paar Fußgängern, die gerade ebenfalls im Gewerbegebiet unterwegs waren). "Kannst du Sch...ding nicht mal Ruhe geben! Was soll denn das jetzt? Herrimhimmelnocheins, tu doch wem anders weh!":motz:

Nach 12 km ein richtig fieser Schmerz im Knie und Bums schon stand ich. Ok, durchatmen, dehnen. Aaaah, das ist aber gut. Ein Gefühl, als ob sich der äußere Oberschenkelmuskel mit der Sehne da außen total verflochten hat und dann wie ein gewrungenes Handtuch gezogen wird. Aua. Aber Dehnen tat gut und -oh Wunder - schmerzfreies Weiterlaufen war möglich. Schade eigentlich, hätte es doch lieber weiter weh getan, ich hätte aufgehört... aber dazu später.

Weiter gings, In das Bein hineinhorchend mit vielen kleinen Schleifen lande ich nach gut 15 km am Auto. Hälfte geschafft. Einen großen Schluck Wasser und nochmal vorsichtig Dehnen und weiter. Ich hab wieder mehr Spaß, 15 km schaffe ich. So.

Es gießt wieder, ich trabe durch die Gegend, alles prima. Nach 21 km -quasi HM :) denke ich mir, dass unter 10 doch immer zu schaffen sind. Noch geht's mir gut. Beine sind zwar müder, aber ok. Anstrengend wird's, als es erst den Berg hoch und dann ein steiles Stück runter geht. Runterlaufen ist nicht mehr drin, ich gehe die letzten 80 m, das zieht zu sehr in den geplagten Oberschenkeln nach der vorherigen Belastung. Unten geht's weiter. Nur noch 7 km, das wird! Das ist eine überschaubare Strecke.

Bei km 25 zieht es wieder im Bein und im Knie. Och menno, komm schon. Oh man, was würde ich dafür geben, schon da zu sein! Ich bin schon sooo lange unterwegs und meine Beine dann doch müde.
Die letzten 5 werden irgendwie immer länger und länger und länger :wink: Als der letzte km anbricht, möchte ich am liebsten stehenbleiben und losrennen gleichzeitig :peinlich: ich mag nicht mehr, aber will auch schnell nach Hause. unglaublicherweise schaffe ich es noch, den letzten km wieder etwas schneller zu werden. War wohl der innere Drang, schnell unter die Dusche zu kommen. Und mir tut so langsam auch alles weh.
Nach 30,1 km bin ich endlich wieder da.

Mein Respekt für Marathon- und Ultraläufer war ja schon immer hoch, aber ich muss sagen, nachdem 30 für mich schon echt eine "Hausnummer" sind, ist er noch deutlich gestiegen.

Gekocht, geduscht... und dann ging es los, ich kam die Treppe kaum runter. Das Knie. Aua. :sauer: Fiese Schmerzen knapp über der Kniescheibe außen.
Gekühlt, hochgelegt.

Sonntag das gleiche Spiel. Schmerzen beim Treppensteigen, beim Gehen gings. Draufdrücken aua.
Zudem Schmerzen an der Oberschenkelaußenseite. Über die Hüfte. Aber vor allem am unteren Oberschenkel außen und direkt über der Kniescheibe.
Montag noch immer, wenn auch besser. An Laufen war nicht zu denken. Dienstag deutlich besser.
Meinen Laufversuch musste ich nach 2 km allerdings abbrechen, da sofort beim Anlaufen schon der Schmerz im Knie heftig da war, dann zwar etwas besser wurde und sich auf etwas niedrigerem Niveau einspielte, aber doch so doll war, dass Weiterlaufen keinen Sinn machte.
Gefrustet nach Hause, gedehnt, geduscht und die Woche abgeschrieben.
Seit dem ist es zwar besser geworden, aber es geht nicht weg. Mein Oberschenkelmuskel und die Sehen außen fühlen sich bei Druck noch immer schmerzhaft an. Mein Knie ebenfalls. Treppensteigen geht wieder ohne Probleme, bewegen auch, in Ruhe tut es leicht weh außen.
Hab erst an ITBS gedacht, aber das ist offenbar eher ganz außen am Knie und leicht drunter. Mir tuts allerdings nur über der Kniescheibe weh und am Oberschenkel, der fühlt sich an wie verkrampft oder entzündet oder so ähnlich. Über die Hüfte ziehts auch leicht in den Rücken, oder vom Rücken in die Hüfte. Super.
Grmph, Ich sehe mich noch nicht beim Marathon. Die Woche Pause, ok, die hätte ich notfalls als "war eh Reg-woche und theoretisch hättest du auch mit Erkältung flachliegen können!" abgeschrieben zur Not, aber da es immer noch nicht weg ist, bin ich nicht sicher, ob es nicht sinnvoller ist, den Plan jetzt zu canceln.
Voraussichtlich Dienstag will ich noch mal einen Versuch machen, bis dahin wird gedehnt, Bauch-Seiten-Rücken bearbeitet.
Von Radfahren, Crosstrainer und Schwimmen o.ä. lasse ich die Finger, äh, Füße weg, damit mein Körper auch die Chance kriegt, sich zu erholen und nicht noch durch weitere Reize zu überlasten.
Schöner Mist.:frown:

Tigertier
23.07.2012, 09:26
Irgendwie hab ich den Eindruck, Berlin soll einfach nicht sein.

1 Vorbereitung auf einen 10er -musste ich abbrechen wegen Schienbeinproblemen
2 Vorbereitung auf einen HM -musste ich abbrechen wegen ITBS
3 Jetzt Marathon.... und wahrscheinlich wieder ITBS

Ich bin sonst ja nicht esoterisch angehaucht, aber so langsam denke ich, die Hauptstadt solls für mich wohl nicht sein :motz:

Bin gerade wirklich geknickt, damit erledigt sich auch unser Kurzurlaub in Berlin, ich fahre da bestimmt nicht hin und gucke mir Tausende beim Laufen an und kann selber nicht mit. Schnüffz, ich nehm heute mal meinen Jammerlappentag, für ein "Dann eben nächstes Jahr" reichts derzeit einfach noch nicht.

°°Ben³
23.07.2012, 09:46
:frown: Das klingt jetzt aber gar nicht gut.
So viele Rückschläge sind natürlich erstmal zu verkraften. Aber du hast doch gut trainiert, lass dich nicht runterziehen, auch wenn ein "dann nimmst du halt den nächsten" in diesem Moment vielleicht nicht der absolute non-plus-ultra Muntermacher ist. :peinlich:

Tigertier
25.07.2012, 13:41
Heute früh 2 km - so gut wie schmerzfrei. So gut wie soll heißen, es zwickt, aber tut nicht weh und ich konnte nicht zuordnen ob das Knie zwickt wie immer bei den ersten km, oder ob es das itbskrams ist.
Das Bein, also die Oberschenkelaußenseite, tut immer noch etwas weh. Daher war ich mit den 2 km ganz zufrieden. Dehne, auch wenn viele sagen, es bringt nichts, den Tractus, vom Gefühl her wird's davon besser.

Tempo irgendwo zwischen saulangsam und gehen, aber egal.

Tigertier
28.07.2012, 11:49
Die Sache mit dem Größenwahn, der Unverwundbarkeit und der Demut...

Man läuft, anfangs ist's hart und man freut sich, wenn man 15 min durchlaufen kann. Glück und Freude pur.
Dann gehts besser und man freut sich, dass mn in der Lage ist, 5 km in der Freizeit gemütlich traben kann. Es macht Spaß und man genießt es.
Man läuft länger und stellt fest, Super! Je länger je lieber :).

Dann fängt man an, von Wettkämpfen zu träumen, mal gucken, "was drin ist"- Ja, auch wir langsamen Leute ;)
Man sucht einenTrainingsplan und stellt fest, wie toll das ist, man wird besser durch das gezielte Training, der Erfolg beflügelt, Super Gefühl.

Und dann scheiden sich die Geister:
A die Vernünftigen, die den Plan zunächst im minimalen Modus fahren und nicht zu viel erwarten
B die Doofen, die Tigertiere, die meinen, viel hilft viel. man wird größenwahnsinnig und fühlt sich unverwundbar! Schließlich wird man immer besser, das kann ja nur so weiter gehen.

Konsequenz damals: Laufpause von fast 8 Momaten, viel Schmerzen und wenig Freude.

Man wird demütig, fängt langsam wieder an. Vermisst die gemütlichen Läufe. 3 km und man findet die Freude am Laufen wieder . Man steigert langsam und alles ist toll.
Man macht wieder Training nach Plan und dieses Mal mit Stabiübungen, langsamen Steigerungen und und und.... Und es läuft gut!
Kleine Wettkämpfe, alle super, ein HM, prima.
Gesund (was das Läufen angeht).

Man beginnt mit Marathontraining. Langsame Steigerungen, der Größenwahn kommt allerdings in so weit zurück, dass sich Verhältnisse verschieben. Nur 20 km heute heißt nicht, dass das wenig ist, sondern dass man sonst einfach mehr macht. Der Partner zeigt einem bei dem Spruch ne Scheibe ;) aber man ist gut drauf und denkt, man kann alles erreichen...

Und dann haut einen ein 30 er raus, eben mal so, ITBS.

Und schon wird man wieder dankbar für 5 km....

Mein Wort zum Samstag.

Finny
28.07.2012, 12:01
Hallo Tigertier,

ich möchte Dir ein paar ermutigende Worte zukommen lassen.

Auch ich wurde kürzlich ausgeknockt, inmitten meiner recht spontanen HM-Vorbereitung (hatte Anfang Mai überlegt, dass ich Anfang Juni schon den HM gut laufen könnte, da im Training schon die Distanz gut klappte). Ich weiß also sehr gut wovon Du sprichst!

Dass es Dir nun zum zweiten Mal ähnlich ergeht, tut mir schrecklich leid! Ich hoffe, Du kannst damit einigermaßen umgehen und Dich auch wieder an kleinen Erfolgen freuen.

Ich muss mich selbst unglaublich am Riemen reissen, nun (in meiner eigentlich vorgesehenen HM-Vorbereitung für Oktober) ganz besonnen vorzugehen und mir immer wieder vor Augen halten, dass ich auch nach einem Jahr Laufen (ohne Pause) noch immer ganz am Anfang stehe, vor allem betreffend Muskelaufbau (sträflich vernachlässigt) und der Achtung vor dem eigenen Körper.

Ich wünsche Dir gute Genesung und vor allem Zufriedenheit auch auf kleinen Strecken!

Lass den Kopf nicht zu tief hängen, das steht einem Tiger nicht ;-)


LG,
Finny

Tigertier
30.07.2012, 09:29
Danke :hallo:

Immerhin gingen Freitag 5 km auf dem Band schmerzfrei (auch hinterher) und das tat richtig gut, Körper und Seele.

Vorher Kraftübungen für die Beine, den unteren Rücken und eine Menge Bauch, das war auch prima. Beine hatte ich sträflich vernachlässigt...:peinlich:

Heute gehts weiter, mal sehen, wie es wird. Werde den Tipp eines Foris (:danke: @ runningdodo!) beherzigen und ruhig mal eine Stunde versuchen.
Und selbst wenns keine ganze Stunde wird, ich bin erstmal dankbar für jeden schmerzfreien Kilometer:nick:

xBLUBx
31.07.2012, 13:19
Hi TT

Ich hoffe, Du hattest gestern einen angenehmen Lauf gehabt. Ich wünsche Dir weiterhin ein frohes und schonendes Training...

LG Blub

Tigertier
08.08.2012, 07:03
So, mal wieder ein Update.

Letzten Montag 9 km auf dem Band, 3-3,5 % Steigung -schwitz- 1 Stunde. Alle 15 min bzw zum Schluss 10 min gedehnt. Knie schmerzfrei, aber der Tractus an der Seite fühlte sich immer so an, als würde sich da was verkrampfen. Gedehnt, wieder weg. usw.
Dienstag und Mittwoch aber schmerzfrei.

Donnerstag 7,13 in 48 min draußen. Unglaublich schwül, vom Regen nichts zu sehen, dafür Sonne und drückende Luft, aber immerhin draußen und schmerzfrei. Zwei Dehnpausen. Bergab gegangen (nur zwei kurze Stückchen)

Samstag dann 15,3 km draußen in 1:52 h, als 7:22er Schnitt. Alle Bergabpassagen brav gegangen. Keine Probleme, mehrere Dehnpausen.
Aber ein Kopfproblem: Kopf in den Beinen (tut echt nichts weh???) und ständig das Gefühl, besser stehenzubleiben, damit auch wirklich nichts weh tut am nächsten Tag und ich mir nicht wieder was weghole, was ein Jahr Laufpause zur Folge hat.
Macke!

Montag 8,66 km in 57 min draußen, 6:39er Schnitt. Kopf wieder in den Beinen, eine Dehnpause. Bergab gegangen.

Heute gucken wir mal, was geht.

°°Ben³
09.08.2012, 08:58
Fein, fein. Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg ... auch, dass du deine "Kopfsache" in den Griff bekommst. Weiter so. :)

Finny
09.08.2012, 09:48
Guten Morgen!

Ich freue mich zu lesen, dass Du wieder auf die Laufbeine (auch draußen) gekommen bist, wenngleich es auch noch anstrengend zu sein scheint.
Dehnpausen sind ja irgendwie schon etwas müßig.
Aber besser so als mit viel Aua.

Immer schön langsam machen ;-) Der Rest kommt ja von selbst.

Weiterhin viel Erfolg und auch Spaß!

LG,
Finny

Tigertier
01.09.2012, 18:02
Km werden nachgetragen, heute mal was anderes:

33,5 km, dann geduscht und platt aufs Sofa.:kruecke:
Der Liebste kommt heim: "na, wie weit?"
Stolz und auf Begeisterung:respekt2: hoffend:"33,5 km!":hurra:
Er, die Charmeoffensive in Person:"Du bist ja bescheuert!" sprichts, dreht sich um und geht.:haarrauf:

Ja, zu viel Lob macht auch zu großspurig und so ein bisschen Begeisterung und Zuspruch wird sowieso immens überbewertet...:motz:

Pöh! Na warte, in ein paar Stunden kann ich mich auch wieder bewegen, und dann trau dich das nochmal, Bursche! Du ... Du Walker! :walker: so! :kloppe: :D

Finny
01.09.2012, 18:47
Na, wenn da nicht doch jemand noch nach Berlin reist ;-)

Ich freue mich zu lesen, dass es bei Dir nun doch so schnell wieder zu solchen Höchstleistungen kommen konnte!!!

Bin selbst auch seit zwei Wochen schon wieder ausser Gefecht gesetzt (Schleimbeutel am Fuss oder was auch immer-man ist sich da noch nicht einig).
Da machen solche Einträge wie der Dein heutiger doch wieder Mut ;-)

LG,
Finny

Tigertier
11.09.2012, 20:44
Wollte heute 35 laufen, hab dann 30 mit unfreiwilliger Endbeschleunigung auf den letzten drei km in meinem Sprinttempo gemacht, mitten ins Gewitter gekommen, Platzregen - Blitz - Donner... War mir zu gefährlich😰

xBLUBx
11.09.2012, 21:39
Hi TT. Freut mich zu lesen, dass es Dir wieder besser geht! Deine erreichten Distanzen sind ja der Hammer! Ich selber habe noch nie ne 30 km auf meinem Tacho ablesen können – aber sobald meine Marathons-Trainingszeit kommt, werde ich davon zu berichten wissen. Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute... Hals und Beinbruch!

Tigertier
04.10.2012, 10:29
Ich hab's tatsächlich geschafft.... Ich bin mitgelaufen in Berlin und laufend angekommen :nick: nur an den Getränkestationen bin ich gegangen, sonst durchgelaufen.

Ok, für die meisten hier in einer Unzeit, aber ich bin sooo stolz auf mich! :hurra: (und ja, man kann tatsächlich so langsam laufen:zwinker4:).

Laufbericht ist in Arbeit, könnte aber seeeehr lang und furchtbar emotional werden :zwinker2: aber muss ja keiner lesen außer mir :zwinker2:

War das toll!

Finny
04.10.2012, 10:33
Her mit dem Roman! Wir warten sehnsüchtig auf Deinen Bericht :-)

LG,
Finny

xBLUBx
04.10.2012, 10:39
Laufbericht ist in Arbeit, könnte aber seeeehr lang und furchtbar emotional werden :zwinker2: aber muss ja keiner lesen außer mir :zwinker2:

Oh cool! Dann werf ich mal die Popcorn-Maschine an und mache es mir bequem... *ungeduldig wart* :D

forrestine
04.10.2012, 13:51
HER MIT DEM BERICHT!!!
Kannst wirklich stolz auf Dich sein - Zeit ist egal! Ich hab zwar erst einen Halbmarathon bestritten - aber ich kenn das Gefühl :daumen:... Man setzt sich ein Ziel (wird von einem Gutteil des persönlichen Umfelds für verrückt erklärt), trainiert mit allen Höhen und Tiefen darauf hin... und dann, der große Tag! Wird man's schaffen? Wird alles gut gehen?

Und dann ist man im ZIEL - und damit gleichzeitig AM Ziel! Dieses Glücksgefühl ist einfach der Wahnsinn!

Also - wir warten wirklich sehnsüchtigst auf Deinen Bericht! :geil:

Tigertier
04.10.2012, 14:03
http://forum.runnersworld.de/forum/laufberichte/75238-berlin-2012-mein-erster-marathon-unglaublich-aber-wahr.html#post1466939

Bericht fertig... aber er ist wirklich arg lang :peinlich:

forrestine
04.10.2012, 15:56
Der Bericht ist zwar richtig lang - ABER DAFÜR AUCH RICHTIG GUT!!!! :)
Glückwunsch nochmals!

Keep on running, Mädel!
Forrestine

Tigertier
14.10.2012, 15:29
Mittwoch konnte ich mich so gar nicht aufraffen - total motivationslos. Habe dann auch im Forum angefragt, ob dieses "Loch" nach dem Marathon normal ist.

Und mich dann in den Hintern getreten, umgezogen und bin losgelaufen. Ohne FR, einfach los, schön langsam.
Und tatsächlich, der Appetit kommt beim Essen :zwinker2: - nach ein paar Metern machte es wieder Spaß. Also bin ich langsam vor mich hin gezockelt, gute 50 m. Und habe tatsächlich noch sowas wie schwere Beine. Nicht wirklich schwer, eher noch unkoordiniert, fühlte sich noch nicht so wirklich normal an. Und das nach 10 Tagen... aber egal.
Sogar die Sonne kam auf den letzten 15 min noch raus.

Danach gings mir besser.

Zweimal noch beim Sport gewesen zwischendrin, aber nicht gelaufen.

Gestern konnte ich leider nicht wie geplant laufen, aufgewacht mit heftigen Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Schnupfen, dazu schlapp.
So, da ich ja nun gelernt habe, bin ich nicht los.
Wenn ich von meinem Körper schon Höchstleistungen in Form von wochenlangem harten Training und einem 42 km Lauf verlange, muss ich ihm auch die offenbar nötigen Pausen gönnen.
Und mit einem "Schluck Wasser in der Kurve"-Gefühl braucht man offensichtlich eine Pause. Also war Sofa und Buch und Katzenkuscheln angesagt.
Heute hatte ich dann richtig Glück. Wieder mit dröhnendem Schädel und Schnupfen aufgewacht, aber nicht mehr schlapp und keine Halsschmerzen mehr.
Und: Sonnenschein de luxe. :)
Formel 1 zum Frühstück, dann umgezogen und los gings, Wieder ohne FR, ohne Plan, einfach los.
Was für ein tolles Wetter, umgeben von bunt gefärbtem Laub, Sonnenschein - und dann auch nur meine Lieblings-Lauf-Hunde unterwegs, nämlich die, die sich um Läufer so gar nicht kümmern sondern nur um sich selber.
Ein bisschen Lauf-ABC integriert, ansonsten gemütlich mit ein paar kurzen schnellen Abschnitten (um die Ampel noch zu erwischen) 1:40 h gelaufen. Ein richtig schöner Sonntagvormittagslauf.

Jetzt ziepen die Beine und der Kopf dröhnt immer noch wie blöd, bis Mittwoch ist wieder Laufpause, Dienstag ist Sport im Fitnessstudio dran und vielleicht eine Stunde Crosstrainer.

Tigertier
20.10.2012, 18:21
Mein Körper nimmt gerade seine "ich bin krank"-Pause... Bis Mittwoch war ich nur ein Mal beim Sport, nichts mit laufen, total erkältet.

Gestern war ich dann wieder raus - 5,3 km in (im Schnitt) 5:30er Tempo :geil: Ok, es war anstrengend und pssst: an der Ampel bin ich stehengeblieben, obwohl ich auch den Berg auf der anderen Seite hätte hochlaufen können, aber das war richtig anstrengend. Und da kam mir die kleine 30 sec Pause ganz recht :zwinker4:

Morgen stehen 15 km an, mal gucken, ich freue mich jedenfalls drauf.

Tigertier
28.10.2012, 20:49
Sooo, Schnellmeldung, bald mehr:

10,6 km in6:07 und ich war platt, den ersten noch nett i 6:42 zum Einlaufen, dann schneller - Gig gut, war aber anstrengend & ich frage mich, wie ich schneller werden kann... Puh! Ich weiß, Joggingtempo für Viele, aber ich war echt ko. Rechnet diverse Höhenmeter ein, aber trotzdem: wie werde ich schneller auf 21? Intervalle? Oder lieber Tempoläufe??

xBLUBx
29.10.2012, 13:46
...Rechnet diverse Höhenmeter ein, aber trotzdem: wie werde ich schneller auf 21? Intervalle? Oder lieber Tempoläufe??

Die Abwechslung bringts. Ich selber wechselte wöchentlich zwischen Intervall-, Tempo- und Pyramidenlauf. So vermittelte ich meinen Körper verschiedene Reize und konnte so auch nach Lust und Laune (für mich sehr wichtig!) zwischen den Trainingsvarianten entscheiden.

Und die ersten Kilometer immer zum Einlaufen nutzen! Sonst bringt das Training nix.

LG aus dem verschneiten Bern
Blub

Tigertier
15.11.2012, 09:40
Ich bin so schreibfaul gerade, aber wenigstens die letzten drei Läufe trage ich mal nach...

Dienstag, 30., zwei Stunden Laufband. Mein Gott, war das öde. doof. Langweilig. Und anstrengend!
Gar nicht so sehr körperlich, aber mental wirklich an der Grenze. Zum Glück hat mich die letzten 10 min ein Bekannter gut unterhalten, ansonsten wäre ich wohl kurz vor dem "Ziel" noch schwach geworden und hätte die zwei Stunden nicht beendet.
Wie immer mit 2 % Steigung, aber schön langsam in 6:18. Das ist auf dem Band wirklich langsam, draußen zwei Stunden mit 6:18 und ich wäre fertig. So bin ich halt runtergestiegen vom Band, hab es sauber gemacht und dann noch ein bisschen trainiert.

Sonntag, 04.11. 15,5 km in einem Schnitt von 6:54. Der war erst besser. Kurz vor km 12 habe ich allerdings fiese Hüftschmerzen bekommen und bin dann recht lahm weitergehumpelt. Bis dahin war es aber ein richtig schöner Lauf. Tolles Wetter, kühl aber trocken, eine schöne Strecke, hat richtig Spaß gemacht, ich war gut drauf und dann -arghs....

Laufpause bis heute, da die Hüfte doch stark angeschlagen war. Zwischendrin war ich ein Stündchen auf dem Crosstrainer, auch mal nett, aber nicht vergleichbar.

Heute früh kurz vor 7 dann raus, 8,5 km. Aber ohne auf die Uhr zu sehen, einfach so. Die frische (ok, saukalte, -3,5 Grad, brrrr) Luft genossen, die aufgehende Sonne, vorsichtig über die vereisten Stellen an den Bürgersteigen geschlittert. Einfach toll. Daheim eine große Tasse Tee, geduscht und zur Arbeit. Ein schöner Start in den Tag, meine Laune ist jetzt sowas von gut, ich bin schon fast eine Zumutung für die Kollegen :zwinker2:

Tigertier
24.02.2013, 12:22
Oje, ich schreibfaules Wesen...

Vorbereitung für HM im Mai läuft. Lief. Gestern musstebich den Lala ausfallen lassen. Hier ist richtig viel Schnee, Eis drunter und lieber eine Einheit weniger oder zwei, als 3 Monate ausfallen wegen gebrochener Knochen... Werde gleich eine kleine Runde drehen, besser als nichts.
Laufband war gestern auch keine Option, allein die Fahrt zum Einkäufen war schon blöd. (Sch... Touristen, hüstel, aber die fahren wie die letzten Honks und das war mir dann zu gefährlich).

Keine Ahnung, warum mir in der Frühjahrsvorbeitung immer was dazwischen kommt... Läuferknie, Shin Splints, dieses Jahr das Wetter... Und ich war so motiviert.... Aber bei Schnee und Eis sind leider kaum Temposachen drin. Also ich meine Schnee und nicht diese niedliche 5 cm Decke im Flachland :hihi:
Schade, ich hatte fast das Gefühl, ich werde schon schneller - also in meinem Rahmen :D

Nun ja, morgen Laufband, Mittwoch hoffentlich draußen, aber so richtig seh ich das noch nicht.

Drei Wochen vor dem HM wollte ich einen 10er laufen, aber den kann ich wohl bald streichen wenn das Wetter so bleibt.

Tigertier
24.02.2013, 19:20
Update: 6 km durch den Schnee, es taut ein bisschen. Mehr wäre bei dem.Tempo locker drin gewesen - das war sogar für meine Verhältnisse arg langsam- aber lieber ein kurzer Lauf und heile Knochen :-))

°°Ben³
25.02.2013, 15:04
zwei Stunden Laufband. Mein Gott, war das öde. doof. Langweilig. Und anstrengend!
Gar nicht so sehr körperlich, aber mental wirklich an der Grenze.
Zwei Stunden auf dem Laufband. Meinen Respekt.:nick:

Ich bin ab und an mal auf 'nem Crosstrainer unterwegs und hab dann nach 15 Minuten schon keine Lust mehr, wobei ich noch kein bisschen müde bin.

Der Unterschied zum "draußen laufen" ist da wirklich schon wie Tag und Nacht.

Tigertier
27.02.2013, 18:26
Heute ungeplante Pause. Sonntag, Montag gelaufen, gestern nur eine Stunde geradelt und Seiten/Rücken/Bauch gequält. Heute tun komischerweise die Gelenke weh, aber so richtig, Fußgelenke, Knie, Hüften... Schmerzfrei gehen ist schon nicht drin, auch im Sitzen wird's schnell unangenehm. Mehr Bewegung macht es nicht, wie sonst, besser, es wird schlimmer. Also Lauf heute gestrichen. doof, weil ich eigentlich Lust auf Laufen habe, aber es wurde von morgens an immer doller und da siegte die Vernunft ( nicht dass ich nicht noch immer überlege, kurz ins Studio zu fahren.... Aber neiiiin, nichts da, heute ist Sofa dran....doof, dass ich das wg schlechtem Gewissen -trotz gutem Grund- gar nicht so genießen kann)

°°Ben³
28.02.2013, 13:26
Seiten/Rücken/Bauch gequält
Was heißt das denn genau?:confused:

Tigertier
10.03.2013, 13:00
Was heißt das denn genau?:confused:

Jede Menge Übungen imStudio für den unteren Rücken, Bauch und seitliche Bauchmuskeln.

Tigertier
10.03.2013, 13:08
Montag Intervalle, beim letzten fast übergeben. Bleibe stehen, und: direkt vor meinem Fuß ein Cent :D
Da machte das Auslaufen gleich mehr Spaß :nick: mit solchen Kleinigkeiten kann man mir den Tag retten...

Mittwoch Tempolauf, mit 11km Tempoabschnitt. Tempo heißt bei mir ~6:02. gefühlt sehr anstrengend, gerade bergauf, puh. Auslaufen danach Tat richtig weh (ging natürlich auch wieder berghoch, klar... Ich glaube, wir müssen umziehen, damit ich am Ende nicht immer berghoch muss :zwinker2:)

Dann der überraschende Freitag- gefühlt locker.... Erst danach auf den FR geschaut.... Die 9 im Schnitt mit 6:01.
Das verstehe wer will, es war wirklich angenehm und locker, ich hätte gut und gern jemanden dabei zutexten können. (Eigenversuch, kurze Statements auf freier Strecke- problemlos)
Keine Ahnung, war wohl gute Tagesform.

Gestern 15,7 km in 6:48 im Schnitt, schön gemütlich.

Morgen fallen IV aus, bin dienstlich bis spät unterwegs.

xBLUBx
11.03.2013, 08:50
Mittwoch Tempolauf, mit 11km Tempoabschnitt. Tempo heißt bei mir ~6:02. gefühlt sehr anstrengend, gerade bergauf, puh. Auslaufen danach Tat richtig weh (ging natürlich auch wieder berghoch, klar... Ich glaube, wir müssen umziehen, damit ich am Ende nicht immer berghoch muss :zwinker2:)

Ne, ne. Lass nur. Die letzte Steigung ist gut fürs Training. Beim Auslaufen muss ich auch immer eine Steigung noch in Angriff nehmen... manchmal tut es auch verdammt gut, andere Beinmuskeln zu beanspruchen. Und gestern bei meinem HM-Debüt musste ich bei der leichten 40m Steigung lächeln, wissend, dass ich dies bei jedem Training automatisch noch dazu packe.

LG Blub

°°Ben³
11.03.2013, 14:11
Montag Intervalle, beim letzten fast übergeben. Bleibe stehen, und: direkt vor meinem Fuß ein Cent :D
Wer den Pfennig nicht ehrt, ist den Groschen nicht wert.

Ich wusste es. Das Laufen macht doch REICH. :D

Bzgl. leichte Steigungen. Ich finde man sollte die Trainingswirkung auch von geringen Anstiegen nicht unterschätzen (auf die Brücke hoch und wieder runter z.B.).
Und wenn man dieser Steigung nicht entgehen kann .. tja, umso besser ;)

Tigertier
12.03.2013, 19:19
Schlumpftag... Heißt, nach dem trainingsfreien Tag gestern (dienstlich bis spät weg gewesen) heute den Fitnessstudiotag gestrichen.

Seit heute Morgen Kreislaufprobleme.

Auch gut, kann sich alles etwas erholen und mein Mann freut sich, weil es aus der Küche nach leckerem Essen duftet... Zeit zum Kochen ist auch nett :-)

Tigertier
16.03.2013, 16:23
Ist nicht meine Laufwoche...

Montag -ausgefallen wg Arbeit

Dienstag Fitnessstudio -ausgefallen wg Kreislaufproblemen

Mittwoch -ausgefallen wg... Fragt besser nicht.

Donnerstag: Tempolauf auf dem Band (ich will Früüüüüühling Herrgottnocheins) 11 km in 60 min, erstaunlich gut, nur die letzten 1,2 km etwas anstrengender, weil mir übel wurde. Draußen wäre das Tempo so nicht drin.

Freitag - joaaaa, naja, ging noch so. 10,5 km gemütlichst in 6:45, Sonne(!!!), Schnee (Früüüüühling, wo bist du???), nach 3 km heftige Schmerzen im Hüft- und Kniebereich, schön auf die Lippe gebissen, um nicht rumzujammern. Nach 5 min ging's, aber die waren bitter... Und hinterher war's weg, dafür tat die Lippe weh :klatsch:
Nach Hause gekommen, Nachbarskind guckte so komisch.... Ein Blick in den Spiegel.... Angetrocknetes Blut am Mundwinkel Richtung Kinn... ("Come with me to Draculas Castle..." Träller....)

Heute, dooooof. Geplant 20 km. Schon auf den ersten Metern schwere Beine. Klar, dritter Tag nacheinander...
Trotz des arg lahmen Tempos Schmerzen, Bleibeine und kaum Motivation. Dann noch bei Bergabpassagen das Gefühl, glühende Stangen bohren sich in meine Knie...
Dann die Strecke- es taut, aber da, wo,der Schnee weg ist, ist Eis pur. Laufen, über Eis wackeln, Laufen...grrr, hatte ich erwähnt, dass ich Frühling will?
Aus Vernunftgründen nach 15 km beendet. Und das waren schon12 mehr als ich dachte, heute zu schaffen.
Naja. Besser 15 als nichts, der HM ist ja nicht heute.

Kann also nur besser werden nächste Woche :nick:

Tigertier
17.03.2013, 09:56
Moin :hallo::hallo:

Heute ist Erholung angesagt, ich werde meinem Mann gleich eine leckere Schokolade-Kirsch-Torte zaubern:liebe: der Biskuit ist,schon im Ofen. Beine platt von Do-Sa.

Aber eins ist neu: ich freue mich gerade tierisch auf den nächsten WK, sei es der 10er, der noch nicht ganz sicher ist (das liebe Wetter... Auf Eis rennt es sich nicht gut) oder der HM.
Die Spannung vorher, die vielen Läufer um einen herum... Bisher bin ich vorher immer halb kollabiert (fragt mal die Jungs von der OG Hannover, denen hätte ich vor lauter Aufregung und Zittern letztes Jahr vor dem HM fast vor die Füße ge.....:peinlich::hihi:), auch Wochen vorher war ich zittrig, jetzt kann ich es kaum abwarten, am Start zu stehen. Hoffentlich hält das an!

°°Ben³
18.03.2013, 15:03
Mir gefällt vor allem die Schokoladen-Kirsch-Torte :D

forrestine
18.03.2013, 17:19
jetzt kann ich es kaum abwarten, am Start zu stehen. Hoffentlich hält das an!

Das kenn' ich!!!! Geht mir momentan genauso! Wann und wo startest denn?

glg
forrestine

Tigertier
18.03.2013, 17:24
Mir gefällt vor allem die Schokoladen-Kirsch-Torte :D

Und die schmeckt vielleicht gut!:daumen:

Tigertier
18.03.2013, 17:25
Das kenn' ich!!!! Geht mir momentan genauso! Wann und wo startest denn?

glg
forrestine
HM am 5.5. in Hannover - ggf 14.4. in Göttingen beim Frühjahrslaf den 10 er

forrestine
19.03.2013, 10:59
HM am 5.5. in Hannover - ggf 14.4. in Göttingen beim Frühjahrslaf den 10 er

Am 14.4. hab ich den HM im Rahmen des VCM in Wien... werd' an Dich denken und am 5.5. fest die Daumen drücken! :daumen:

Tigertier
16.04.2013, 07:43
Nachdem letzte Woche fast ein Totalausfall war (Montag gequälte 6 km, ab Dienstag komische Wadenschmerzen, Läufe Mittwoch und Freitag gestrichen) hab ich Samstag 3 "Testkilometer" mit 5, 6 kurzen Steigerungen versucht, hinterher wieder Wade....

Sonntagmorgen: besser.
Also doch los zum 10er.

Es ist warm, aber ich bringt drauf und bis wir da sind noch nicht nervös. Aber dann im Stadion, Hugh, da ist sie wieder, die Nervosität .... Kreidebleich und zittrig stelle ich mich mit eiskalten Händen ganz hinten in das 750 Läufer starke Feld. Meine Freundin, die ich lange nicht gesehen habe, schafft es kurz vor dem Start ins Stadion und ich laufe motiviert los ....

Immer wieder mit Blick auf die Uhr Bremse ich mich die ersten km. Ziel: 59:59, müsste klappen....

Die Strecke ist schön eben, kaum Asphalt, das genieße ich als fast reine Asphaltläuferin mit viel Profil in der Strecke sehr. Km 2 und 3 sind gut, ich fange an, mehr zu überholen, stelle aber fest, dass das manchmal zu viel Kraft kostet.

Km 4, puh... bei km 5 kommt mir der Erste entgegen (Wendepunktstrecke), ehrlich gesagt bin ich neidisch, das er es nicht mehr weit hat ;-)

Der Wendepunkt kurz hinter k. 6, sehr ungünstig. Schon vorher muss man sich einreihen, es passt nur ein Läufer durch. Egal, weiter geht's.

Seit km 6 laufe ich etwas schneller. Km 7 - schnauf....nur noch 3, aber so langsam ist es anstrengend.

Km 8 und ich ziehe ein bisschen an, komm, gleich bist du da!

1,5 km vor dem Ziel. Los jetzt, gib Alles... Hups, viel ist da nicht mehr drin... 1 km vor dem Ziel steht mein Auto. Einsteigen und hinfahren? Jaaaa :-))

Noch 9000 m und ich kann nicht mehr.
Aber habe ein riesiges Glück: ein Mann motiviert kurz vor mir zwei Frauen, lautstark. "Los, kommt, schön auf die Haltung achten, große Schritte, Arme einsetzen...doch du kannst noch, weiter laufen, gleich sind wir da, eure Männer warten im Ziel.... Hier geht's nur noch bergrunter, ....grooooße Schritte.... Ihr könnt noch! 400 m, na kommt...." Usw.
Ich Hänge mich dran, setze mich daneben, schließlich davor.
Im Stadion kann ich nicht mehr...aber die laufen schneller... Nichts da, ich bleibe vor euch :-)) Mein Magen ist seit 1,5 km ein schmerzender Ball, aber da ist das Ziel!

Piep, durch bin ich. Block aif die Zieluhr, 59:20. den FR vergesse ich völlig.

Ist mir schlecht....

Erster Satz, als ich wieder Luft kriege: " 10 km sind so böse, ich Lauf lieber wieder Marathon!"


Nettozeit: 58:07! Glücklich Fähre ich heimwärts.

Aber mein Zeitziel für den HM werde ich nach unten anpassen.

xBLUBx
16.04.2013, 08:25
Herzliche Gratulation zur Deiner Sub 60ig!
:party:


Erster Satz, als ich wieder Luft kriege: " 10 km sind so böse, ich Lauf lieber wieder Marathon!"

*Grins* Durfte ich auch feststellen - die beiden WK-Distanzen fordern einen völlig anderen Tribut. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Deinen Satz wird mir sicherlich bei meinem nächsten 10er in den Sinn kommen. :D :kruecke:

LG Blub

Tigertier
16.04.2013, 09:50
Aber mein Zeitziel für den HM werde ich nach unten anpassen.

Liest sich verwirrend- mir ist klar geworden, dass die heimlich erhofften 2:10-2:12 wohl nicht drin sind, auch wenn die Hochrechnung passt, aber ich weiß ja, dass ich auf langen Strecken das Tempo so nicht halten kann. Ziel also erstmal <2:15, damit wäre die Zeit vom letzten Jahr um 1,5 min unterboten.

Bei optimalem Wetter und wieder so viel Glück -hat nun schon drei mal geklappt, dass genau im richtigen Moment jemand da war, der mich gezogen hat - müsste das klappen.
Oder ich miete für den Tag noch einen laufenden Motivator, der mich in der Wunschzeit durchs Ziel hetzt :teufel:
Kennt jemand wen, der sich opfert, einbeinig rückwärts hüpfend mitzukommen? :zwinker2: Kann gern nebenbei stricken, picknicken oder sonstwas *lach*

forrestine
16.04.2013, 15:15
Auch von mir nun nachträglich GRATULATION zur neuen PB über 10 km!

:daumen:

Weiter so! Und wir haben ungefähr die gleichen Zeiten - also könnte sich bei Dir die Sub 2:10 beim HM schon auch ausgehen!

glg
Forrestine

Tigertier
17.04.2013, 17:49
Forrestine und Blub, danke an euch :winken:


Montag war Pause.

Heute wäre 15 km Tempo dran gewesen.
Nach 2 km Beine wie Blei. Keine Luft mehr, besonders das Ausatmen klang eher wie ein alter Kessel. Und dann noch Schmerzen im unteren Rücken, die ins Bein zogen. Abbruch nach 4 km. :klatsch:Hoffentlich nur der 10er von Sonntag... Obwohl, es ist schon Mittwoch, ich hatte keinen Muskelkater, war nicht müde heute, gut drauf, hab mich auf den Lauf gefreut usw. Breche sonst auch nicht ab, bin wohl übervorsichtig weil schon in 17 Tagen HM ist und ich jetzt nicht ausfallen will.

Mist.

Am liebsten würd ich morgen früh nochmal rausgehen und das nachholen, aber das ist sicher Kappes, lieber im Plan bleiben, Freitag 12, Samstag 22 und dann nächste Woche nochmal durchstarten.

Tigertier
20.04.2013, 18:51
Heute den letzten langen Lauf mit 20,65 km (22 hätte meine Blase nicht geschafft, hüstel..., die Beine schon) gemacht, Schnitt 6:38. man sieht wieder genau, wo die Anstiege sind, den ersten langen mit 6:50, den zweiten am Schluss mit 6:55, aber insgesamt war es sehr angenehm lockeres Tempo.

Leider tut meine Achilleessehne ? Wade? Was auch immer ? wieder weh, seufz, Treppe runter ist arg fies. Beim Laufen ging es bis km 19, ab da zog es leicht. Mal abwarten, wie sich das entwickelt.

Die ersten 10 war mir ab und an etwas langweilig, komischerweise lies das nach und ich hatte richtig Spaß auf der zweiten Hälfte, obwohl diese deutlich anstrengender ist durch die Bergaufpassagen.

Ich hab immer noch keine rechte Idee, in welcher Pace ich den HM angehe. Geplant war mal 6:10, aber ich glaub derzeit nicht, dass ich die auf 21 halten kann, nachdem im Training die 6:00 auf 11 km schon so heftig waren. Wäre ja nur knapp 20 sec /km über der Zeit vom Test10er, irgendwie kommt mir das gerade arg schnell vor...:peinlich:

xBLUBx
20.04.2013, 21:18
Ich hab immer noch keine rechte Idee, in welcher Pace ich den HM angehe. Geplant war mal 6:10, aber ich glaub derzeit nicht, dass ich die auf 21 halten kann, nachdem im Training die 6:00 auf 11 km schon so heftig waren. Wäre ja nur knapp 20 sec /km über der Zeit vom Test10er, irgendwie kommt mir das gerade arg schnell vor...:peinlich:

Im Training sieht es aber auch meistens anders aus. Daher bleib bei Deinem Vorhaben – fang doch mit Plan A an (6.10) und wenn Du in der Hälfte merkst, dass Du das Tempo nicht halten kannst, kannst Du immer noch in Plan B übertreten. Doch ich denke, dass Du es packen wirst!

LG aus Bern
Blub

Tigertier
20.04.2013, 21:26
Danke dir Blub :hallo: ich werde berichten!

forrestine
22.04.2013, 13:14
Hallo Tigertier!

Ich konnte mir auch nicht vorstellen, die 6:10 auf 21 km zu halten... Weil die 10er in unter 5:59 teilweise gaaaaaaaaaaaaaanz schlimm am Limit waren. Doch am HM-Tag bin ich locker los - und hatte nach 21.1 km noch einige Reserven. Und meine Durchschnittspace war 6:09!

Ich hab mir auch verschiedene Pläne zurechtgelegt - für jede Möglichkeit (Tagesverfassung, Witterung) eine andere Taktik.

Ich drück Dir auf alle Fälle die Daumen! Wirst sehen, das wird schon :-). Und die Hauptsache ist: den Lauf genießen! Soll ja Spass machen ;-).

Keep on running
Forrestine

Tigertier
06.05.2013, 07:11
Minibericht zum Lauf gestern: 2:10 hatte ich eh abgeschrieben, 2:15 war der Plan.
Lief locker, bei km 10 war ich bei 1:02 und noch gut drauf. Waren ja nur noch 11, gefühlt wurde es dann leicht anstrengender, aber ok, das war eingerechnet.
Bei ~ 13 km aus dem Lauf raus ein fieser Krampf im Hüft-/Po-Bereich. Musste stehen bleiben. Versucht, zu dehnen, aber da kommt man kaum dran. Ih hab mich so geärgert, hätte heulen oder noch lieber aufhören können. Nach mehr als 1 min weiter, aber a) tats bei jedem Schritt mit rechts weh. B) war meine Motovation im Keller.
Waren 8 harte und schmerzhafte Km.
Am Ende bin ich mit 10 sec mehr als letzes Jahr und Ziel, nur hab ich da lediglich 3 x die Woche lockerer trainiert und den Lauf von Anfang bis Ende genossen.

Bin also tierisch gefrustet, weil ich vermute, der Krampf kam eher von "zu schnell zu viel gewollt" als aus dem Nichts, wahrscheinlich wäre auch ohne nicht mehr drin gewesen.

xBLUBx
06.05.2013, 07:57
Hallo TT

So was ist ja recht gemein! Da kann ich Deinen Frust recht gut verstehen. Du solltest für Deine schmerzhaften 8 Kilometer eine Sonderauszeichnung erhalten! Auf jeden Fall bist nun um eine (halt auch negative) Erfahrung reicher. Und wer weiss, vielleicht wird Dir diese Erfahrung zukünftig zu einem Vorteil verhelfen.

Ich wünsche Dir gute Regeneration, wisch den Mund ab und weiter geht's!
LG aus Bern
Blub

harriersand
11.05.2013, 17:38
Hi Tigertier, hab gerade deinen Berlin- Bericht durchgelesen, fein geschrieben, fein gelaufen! Bist du dieses Jahr auch wieder dabei?

Tigertier
11.05.2013, 18:25
Ja, bin wieder dabei- auch wenn ich die letzte Woche sehr am Zweifeln bin.
Aber Berlin war einfach großartig, auch wenn ich zur Schneckenfraktion gehöre :zwinker2: Hotel ist gebucht, Startplatz war bereits 1 min nach Anmeldung gebucht, jetzt reiß ich mich zusammen und in20 Wochen geht's dann wieder nach Berlin :hallo:

harriersand
11.05.2013, 19:21
Na fein, vlt. sieht man sich ja!
Für mich wird es, falls nix dazwischen kommt, toitoitoti, der 10. BM, dann komme ich in den Jubilee- Club.

Und ich habe 5:29 nochwas gebraucht, weil mir am Rathaus Schöneberg jemand den Stecker gezogen hat, und ich bei km 25 (wo ich in der Nähe wohne) nur weitergelaufen bin, weil olle Knippi mich an unseren Forumsstand am Rathaus Friedenau quasi mitgezogen hat. Mit ihm bin ich dann bis zum Ziel. Guckst du F10696.
Ja, mein erster war was bei 4:50, meine PB 4.40 und dann sowas...

Tigertier
14.07.2013, 12:02
Läufe nicht dieses Jahr.
Erst der lahme HM, dann 4 kg mehr durch die Tabletten, die sich halten wie eine Zecke.
Dann ein längerer Infekt, Stimmbandentzündung.

Dann lief es wieder, schön bis 27 hoch, und dann vorletzten Freitag: nach 2 km Zwicken unter dem Fuß. Gedehnt, weg.Nach 4 km so schlimm, dass ich meinen Mann anrufen musste, damit er mich abholt.

Schmerzen vorn am Ballen und im Fußgewölbe. Plantarsehne? Hm. Nicht an der Ferse. Hinten eher mittig außen, innen unterm Knöchel und vorn Richtung Zehen.
Gekühlt, Quark, Ibus.... Igelball, Fußübungen....
1 Woche Pause. Schmerzen weg, aber es kribbelt wieder, hatte ich schon mal. Schuhe durch? Möglich.

Edit: beide Füße gleichmäßig - und es ziept wie Nerv, so elektrisch. Und kribbelt.

Chancen auf Start in Berlin? 3%....

Steig ich noch wieder ins Training ein? Ob sich das lohnt? Sinnvoll? Keine Ahnung.
Hab die Woche genutzt zum Füße schonen, dafür viel Stabi usw., tut auch mal gut.


Harriersand, wenn ich mitlaufe, ziehst du mich? Alles unter 5:13 wäre schön :-))

Finny
14.07.2013, 14:07
Ach Mensch, TT!

Gerade nachdem ich vor wenigen Tagen nochmal Dein Vorbereitungstagebuch und den Bericht zu Berlin 2012 gelesen und mich schon auf die diesjährige Version zu freuen begonnen hatte, kommen solche Meldungen von Dir.

Das ist ja mies :-(

Hattest Du das mit dem Fuss in der Form schon einmal?

Bist Du eigentlich mit den Wehwehchen regelmäßig in physiotherapeutischer Behandlung?
Also ich bin ja immer wieder überaus erstaunt, wie viel mein Physio einfach so mit einer Behandlung wieder grade biegt, wo ich alternativ vermutlich drei Ärzte mit drei Meinungen zu hätte hören können.

Trainierst Du wieder nach Robert Scharf? Wie viele Läufe über 25 km planst Du? Sieht er in seinem TP eigentlich auch Test-Wettkäpfe vor?

Wie dem auch sei: ich hoffe und wünsche Dir von Herzen, dass Du das Berlin-Training doch noch durchziehen kannst!

Alles erdenklich Gute!

LG,
Finny

Luxtifer
14.07.2013, 14:47
Hallo TT,

bin neu hier im Forum & habe Deinen Thread eben in einem Rutsch durch gelesen...
Drücke Dir die Daumen, dass es schnell wieder läuft und Du die Kurve in Richtung Berlin noch bekommst!

Gruß, Lux

xBLUBx
15.07.2013, 09:19
Hallo TT

Ich drücke Dir ganz fest beide Daumen, dass alles gut wird! Dich möchte ich am Berliner Marathon definitiv nicht missen! :hallo:

LG, Blub

Tigertier
18.07.2013, 06:40
Danke Finny, Lux und Blub :-)

Ja, ist wieder ein RS Plan, war gut im Soll, hatte 2 25er und einen 27, die körperlich gut liefen.

Später mehr, muss mich erstmal um meine Tigertiere kümmern hier :-)

Tigertier
18.07.2013, 08:52
Finny, Physio ist eigentlich eine gute Idee, leider ist mein Physio gerade im Urlaub.
Ich hatte das schon mal, aber es verschwand wie es kam: urplötzlich. War dann auch beim Doc, aber da gab es die Standardkiste: Einlagen. Mit denen ich nicht laufen konnte.

Komisch ist, dass ich inzwischen so eine Kribbelei in beiden Füßen haben, es zwickt auch unter beiden. Aber eher vorn. Und nur ab und zu, fühlt sich meist an wie kleine Stromschläge. Ziep -Pause- Ziep- Pause... dann ists wieder komplett weg, dann ziepts wieder, dann kribbelt es, wie "1000 Ameisen" wenn man die Haut am Arm so verdreht bekommen hat früher.

Ich habe mir neue Schuhe gekauft, meine waren komplett durch. Das hab ich allerdings erst gemerkt, als ich die neuen angezogen habe.
Die alten Schuhe waren in etwa so: Schritt, aufgesetzt *BAMM-Straße*. Die Neuen: Schritt, aufgesetzt (??bin ich schon gelandet??) *oh-Sofa* ;o) Und ich habe auch das Gefühl, sie sind innen etwas fester und ich knicke dadurch nicht so ein.

Vorgestern habe ich damit vorsichtig 15 min auf dem Laufband versucht, absolut schmerzfrei. Ich wäre so gern weitergelaufen, aber ich wollte auf keinen Fall an den Schmerz ranlaufen und hab konsequent nach 2,3 km auf Stopp gedrückt.
Heute früh wäre ich wieder gern vor der Arbeit los, herrliches Wetter, aber ich habe auf heute Mittag -Laufband drin- verschoben, werde mal versuchen, ob auch eine halbe Stunde schmerzfrei geht. Sicher ist sicher, da kann ich jederzeit aufhören, muss nicht, falls es doch weh tun sollte, noch heimgehen. Und es ist einfach ein viel weicherer Untergrund als Asphalt. Hoffe, es funktioniert.

Falls ja, gehts Samstag wieder raus, aber gaaanz langsam. Naja, im Gegensatz zu war :o) ich bin sowieso langsam.

Ich hab versucht, die Pause zu sehen als "dann sind vielleicht auch all die kleinen Miniverletzungen geheilt, die man so nicht merkt" und die Muskeln und Sehen konnten sich mal erholen, das ist aber ein schwacher Trost.

Seufz, ich wäre so gern in Berlin gelaufen, aber es sind nur noch 10 Wochen- vernünftiger Weise sollte ich das abhaken.
Mag ich aber noch nicht so recht innerlich. Da kommt dann immer dieses kleine Teufelchen durch, das sagt: ach komm, lass die Intervalle weg, mach 3 mal 60 min die Woche und jeweils einen langen Lauf, vier, fünf über 30 gehen noch, du willst ja nur durchlaufen...

Und dann kommt die Stimme der Vernunft, die sagt "Hallo, du kannst nicht von 10 Tagen Null auf 100% starten, vergiss es mal"

Worauf das Teufelchen wieder vorkommt und höhnisch grinsend sagt "Weichei!"

Vernunft: "Nein, ach was, ich bin nur vorsichtig."

"Weiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiichei iiiiiiiiiiiiiiiiii!!"

"Ich? Nein nein, aber..."

"Quatsch nicht, lauf!"

"Äh, du weißt aber schon, dass das nicht vernünftig ist?!"

"W...."

"Schhh, nicht wieder dieses W-Wort, ich bin kein Weichei, ich bin...."

"Du bist was -lahm? Ja. Und ein Weichei!"


Und während die zwei sich noch streiten, versuche ich jetzt mal, zu arbeiten.

Liebe Grüße

harriersand
18.07.2013, 13:07
Ich hatte vor meinem ersten Marathon beim Mercedes- Benz- HM plötzlich ein Auabein. Genau km 18. Keiner wusste, was das war, ich lief wenn überhaupt sehr "unrund", so dass anderenorts Zipperlein aufkamen. Das war 3-4 Wochen vor dem Berlin Marathon. Ich dachte auch, soll ich oder nicht? Habe mit dem Auabein fast nicht mehr trainiert.
Und habe mir dann folgenden Plan gemacht: ich starte erstmal und laufe halt, so weit ich problemlos komme. Berlin steckt ja voller U- und S-Bahnhaltestellen, und wenn's nicht mehr geht, breche ich eben ab, dann habe ich aber die ganze aufregende Startphase und die Stimmung und all das wenigstens bisschen gehabt.
Und, was soll ich sagen, es lief. Bin mit 4:52 ins Ziel.
Vielleicht wäre das eine Option für dich? Einfach gucken, wie weit du kommst!

Finny
20.07.2013, 13:00
Huhu Tigertier,

Harriesands-Idee finde ich klasse! Also es einfach zu versuchen und zu gucken, wie es läuft. Dabei kannst Du am wenigstens verlieren bzw. entbehren.

Den Physio kannst Du ja im Hinterkopf behalten für zukünftige Wehwehchen.

Es ist natürlich zu hofffen, dass Du beim Draußen-Test heute auch gut voran gekommen bist und zuversichtlich nun weiter machen kannst!

Die beiden Stimmen in Deinem Kopf kennt wohl jeder von uns - schlimm! Und das obwohl wir alle sicher nicht Gefahr laufen, dass es die letzte Wettkampfchance unseres Lebens sein könnte. Aber Berlin ist natürlich auch was besonderes.

Hatte mir die Scharf-Pläne auch mal angesehen und war überrascht, dass er mit so vielen langen Läufen 30+ arbeitet. Ist dann wohl eher geeignet für Leute, die schon regelmäßig für den Marathon trainieren oder aber einfach so viel mehr laufen als ich ;-)

Ich nehme an, Du läufst dann unabhängig von der Marathon-Vorbereitung auch schon oft 25+ als Lalas?

LG,
Finny

baerenmama
20.07.2013, 18:38
Hallo,

Mein Mann hate vor seinem ersten Marathon in Berlin einen Ermüdungsbruch, konnte den ganzen Marathon noch nicht laufen. Er ist dann mit einem Laufkollegen gestartet, nach einigen km ausgestiegen, und bei km 34, wieder eingestiegen und ins Ziel eingelaufen. So hatte er fast das ganze Marathonfeeling.

Gruß baerenmama

chillie_
20.07.2013, 20:04
ganze Marathonfeeling.

darüber liese sich aber vortrefflich streiten

Tigertier
03.08.2013, 08:46
Nachdem ich den langen Lauf Samstag nach 25 km abgebrochen habe(Hitze und dabei gefroren..) lief es diesemWoche gut.
Montag lange IV, Mittwoch 15 zügig auf dem Band, gestern 10,3 gemütlich früh morgens.
Und heute?

Ich zitier mich mal aus dem Hitze-Faden:

Da quält man sich Samstagmorgen um kurz nach 5 aus dem Bett, um den30er vor der großen Hitze hinzukriegen, und was ist?
Drückend - schwül- warm.

10 km später wieder daheim, weil schon 28 Grad sind, nichts mit langem Lauf, völlig alle, Kreislauf im Keller. So ein Mist.
Klar, jetzt fühl ich mich wieder fit. Aber was bringt's denn?
Mist.

Sowas Blödes, schon der zweite lange, den ich abgebrochen habe, aber es war einfach nichts mehr drin. Jetzt auf der Terrasse ist alles prima, und es drängt sich dauernd der Gedanke auf, wärest du doch weitergelaufen!
Aber 10 km in sogar für mich arg langsamen 1:15 h und die ganze Zeit das Gefühl, keine Luft da, unglaublich anstrengend, geschwitzt wie irre.
War schon richtig, wenn man nach der Vernunft geht, aber ... Naja.
Ich hoffe auf kühleres Wetter.
Vielleicht sind's ja nach dem angekündigten Gewitter nur noch 20 Grad oder so....

Tigertier
03.08.2013, 08:47
darüber liese sich aber vortrefflich streiten
Meins wäre es auch nicht - wenn Marathon, dann ganz. Aber jeder wie er denkt.

Irisanna
03.08.2013, 10:24
Hallo TT,

meine Güte, wieso habe ich deinen Thread hier vorher nie gesehen? :klatsch: Jetzt habe ich mich komplett durchgelesen.
War zwar im letzten Jahr, aber deinen M-Bericht fand ich großartig!!!!

Ja, die Temperaturen machen einen wirklich fix und foxi bzw. insbesondere die Schwüle. Ich bin gestern erst 40km Rad gefahren und dann abends knapp 9km gelaufen, da war alles gut, habe mich beim Laufen großartig gefühlt. Später dann, auf der Couch, kam die Rache: Kopfschmerzen, das Gefühl, völlig überhitzt zu sein. Kühlis an den Körper, auf die Stirn, unter die Füße ... dann viel zu früh eingepennt und heute morgen mit Brummschädel wach geworden. Jetzt geht es wieder.

Darum: ich glaube, bei dem Wetter sind wir alle begrenzt in unserer Leistung. :D

Und wegen deinen M-Plänen: Stress dich nicht. Es wird noch unzählige Möglichkeiten geben und wenn du nicht mitlaufen kannst, dann ist das eben so. Klappt es doch, dann ist das eben auch so. Sorgen machen mir eher die Schmerzen deiner Fußsohlen. Vielleicht lag es tatsächlich an den Schuhen, aber pass schön auf dich und deine Füßchen auf!

Tigertier
14.08.2013, 16:44
Huhu irisanna -Wink-
Füße sind ok, derzeit.
Montag, Mittwoch, Freitag, immer so bis 13 km, alles prima.
Beeindruckt war ich, dass mein Körper das inzwischen einfach so mitnimmt.

Der 30er am Samstag war ... nun ja. Die ersten 10 waren mental bitter. Fast hätte ich abgebrochen. Allein die Vorstellung, noch über 20 km allein durch die Stadt... das Schneckentempo, was das Laufen unrund macht - schneller anfangen geht aber nicht, dann fehlt es hinten raus...hab meinem Mann schon eine SMS geschrieben, Berlin wird nichts, Laufen ist öde und doof u d ich geh jetzt nach Hause ;-)
Aber der bockige Widder in mir trabte doch weiter. Dann lief es etwas lockerer und nach 18,2 km hab ich einen kurzen Trinkstopp daheim eingelegt. Gesicht gewaschen, Wasser getrunken, weiter.
Gewitter drohte. Also eine 1,6 km Runde immer wieder bis 29,xkm umkreist. Die Leute dachten sicher, ich hab einen an der Waffel... Kleinen Schlenker und bei 30,3 daheim. Getrunken, geduscht, Kaffee, Einkauf, Kochen, alles bestens. :-))
Montag Intervalle, aber nur 500er. Und heute hab ich - ungewöhnlich - Muskelkater
Und seit heute Morgen Magenkrämpfe wenn ich esse und leichte Übelkeit wenn nicht. Toll. Mal sehen, ob das gleich wirklich 13-15 werden, vielleicht nehm ich heute mal krank und mache nur 10. ist eh eigentlich Entlastungswoche, komischerweise ist nur der LaLa am Samstag km-reduziert. Verstehe wer will...

Irisanna
14.08.2013, 17:21
Hallo Tigertier,

mh, du klingst ein bisserl krank in der Bauchgegend. Das ist schräg, denn ich komme gerade von einem Tempolauf und schon unterwegs wurde mir speiübel, dazu das Gefühl, der Magen dreht sich um. Ich bin eine "morgens-und-nüchtern-Läuferin", wenn ich tagsüber was gegessen habe, ist Laufen Mist.

Toll, was du an Laufumfängen leistest. Ehrlich, ich bewundere dich dafür. Wie bekommst du das organisiert?
Wie viele Wochenkilometer machst du im Moment?


Liebe Grüße- und vergiss die Entlastung nicht! :zwinker5:

Tigertier
17.08.2013, 07:56
Mittwoch hab ich nach 7 km abgebrochen- sonst hätte ich irgendwo einen Vorgarten ver"schönert" ;)

Jetzt Kribbeln wieder die Füße, das stresst so, dass ich heute schon eine Stunde vor dem Wecker wach war. Lasse gerade noch den Kaffee etwas sacken und dann geht's los zum Langen.

Hoffentlich klappt das - Füße und Durchhalten machen mir jetzt vorher schon Magenschmerzen...

Tigertier
17.08.2013, 08:00
Irisanna, geht's dir besser?

Umfang sonst, wenn alles läuft 60-70 km. Vor der Arbeit und / oder in der Pause laufe ich meist Montag und Mittwoch, Gleitzeit macht es möglich. Freitag nach dem "Hausputz" dann noch mal und Samstag den Lala. Sonntag ist absolut frei, Dienstag meist Studio wegen Ausgleich Rücken und Bauch usw. Donnerstag wird eingekauft.

Tigertier
17.08.2013, 12:42
:D wie das so ist, wenn man nichts erwartet...

33,6 km, 4:01 h, also 7:10 im Schnitt und ich fühl mich gut :daumen:


Klar, kaum Vorermüdung aus der Woche, aber egal, lief richtig gut und jetzt kann der Resttag kommen :hallo:

Tigertier
19.08.2013, 18:23
Nach dem guten Lauf vorgestern heute die Ernüchterung...

Geplant waren 4x1.500 m mit 1.000er Trabpausen plus Ein- und Auslaufen.
Schon beim ersten Intervall dachte ich "puh, happig...", traf meinen Mann, der mir fröhlich aus dem Auto winkte und lief noch motiviert weiter. Trabpause, puuuuh. Dann das zweite Intervall: aua... anstrengennnnnnnnnd. 1.000 Traben waren sowas von nötig, aber sowas von.
Die nächsten 1.500 waren kaum noch machbar, musste tatsächlich ein paar Sekunden stehen bleiben. Berghoch die Pause sehr sehr langsam, aber dann waren nur noch 1.000 m drin, selbst die waren arg an der K...grenze. Noch 500 m ausgetrabt, daheim, puh.

Jetzt hab ich das Gefühl, meine Oberschenkel sind megadurchblutet, ich merke richtig, wie doll das Blut durchfließt und meine Beine sind knallheiß. Fühlt sich aber gut an :D

Naja, Trainingsplan heißt das Ding ja auch und nicht Trainingsmuss *hüstel*. Aber mehr wäre nicht drin gewesen, daher bin ich nur noch ein bisschen von mir enttäuscht.

Jetzt dehnen, duschen, kochen.

harriersand
19.08.2013, 19:02
Naja, gleich nach dem laLa so Intervalle - ist das nicht n büschen viel? ich würde da lieber einen Pausentag einlegen oder nur ein kurzes Stückchen langsam rumjoggen.
Hab am Sonntag auch ca. 32 km absolviert, fand's aber trotz flacher Strecke anstrengend. Komisch, die 25 km mit Steigungen (Havelchaussee, Postfenn) an den vorigen Sonntagen haben mir nicht so viel ausgemacht.
Du läufst dann beim BM ja sicher unter 5h mit deinen jetzigen Zeiten.

Tigertier
20.08.2013, 07:40
Hallo harriersand,
den langen Lauf hab ich Samstag gemacht, hatte also einen Tag Pause :-) sonntags halte ich mir frei :-)

Ist vielleicht auch Tagesform, dir scheint es ja auch mal leichter und mal nicht schwerer zum fallen.

Unter 5? Hmm, würde ich gern, aber dran Glauben kann ich noch nicht so recht.
Erstes Ziel: gesund bleiben bis dahin und den M durchlaufen -das wäre schon mal super.
Zweites Ziel: ein Minütchen schneller als 2012.
Drittes, aber wohl nicht realistisches Ziel: unter 5.

Wo liegt denn diesese Jahr - ist ja etwas Besonderes für dich wg Aufnahme Jubilee usw- deine Zielzeit?

harriersand
20.08.2013, 11:11
Wo liegt denn diesese Jahr - ist ja etwas Besonderes für dich wg Aufnahme Jubilee usw- deine Zielzeit?

Ähm, ja, ich würde ja gerne mal wieder sub 5h schaffen, aber daran glaube ich langsam nicht mehr. Meine PB ist bei 4:40:xx; bei Hitze mal 10 Minuten länger, aber immer sub 5h, bis 2008 plötzlich die "Einbrecherei" losging, evtl. hatte ich da auch schon die Lungenembolien, wusste da bloß nix von.
Früher bin ich gleichmäßig durchgelaufen, jetzt kommt immer in der 2. Hälfte ein massiver Einbruch (auch wenn ich 7er Schnitt laufe), letztes Jahr am Rathaus Schöneberg, wollte am Rathaus Friedenau, wo ich in der Nähe wohne, schon aufhören, da kam unser Forums- Knippi vorbei und schleppte mich einfach weiter mit und wir uns zusammen zum Ziel; Zeit was bei 5:28 oder so, jrau- en-voll.

Deshalb habe ich zwar ne Traumzeit, aber ansonsten fürchte ich das Schlimmste. :zwinker5:

Tigertier
21.08.2013, 19:17
Soviel zu gefühlt gleichmäßigem Tempo... Und das, obwohl ich eine Strecke ohne viel Steigung gewählt hab.

Tempogefühl=0 ....setzen, 6...

15796
15797
15798

Heute 10 km mit 6:07 im Schnitt plus ein/auslaufen. Ging gut.

Tigertier
21.08.2013, 19:23
Ähm, ja, ich würde ja gerne mal wieder sub 5h schaffen, aber daran glaube ich langsam nicht mehr. Meine PB ist bei 4:40:xx; bei Hitze mal 10 Minuten länger, aber immer sub 5h, bis 2008 plötzlich die "Einbrecherei" losging, evtl. hatte ich da auch schon die Lungenembolien, wusste da bloß nix von.
Früher bin ich gleichmäßig durchgelaufen, jetzt kommt immer in der 2. Hälfte ein massiver Einbruch (auch wenn ich 7er Schnitt laufe), letztes Jahr am Rathaus Schöneberg, wollte am Rathaus Friedenau, wo ich in der Nähe wohne, schon aufhören, da kam unser Forums- Knippi vorbei und schleppte mich einfach weiter mit und wir uns zusammen zum Ziel; Zeit was bei 5:28 oder so, jrau- en-voll.

Deshalb habe ich zwar ne Traumzeit, aber ansonsten fürchte ich das Schlimmste. :zwinker5:

Ich drück fest die Daumen, wäre doch super, genau dieses Mal wieder unter 5 anzukommen :-)

Ankommen wäre für mich schon super :-) unter 5:13 noch netter, unter 5 ein Wunder...

Irisanna
21.08.2013, 20:08
Hallo,

na so oder so, du bist richtig gut dabei, insbesondere deine Laufumfänge sind beneidenswert.

Echt, du läufst in der Pause bei der Arbeit? Theoretisch könnte ich das auch, aber wie machst du das danach? Bei uns in der Dienststelle gibt es zwar die Möglichkeit, sich zu duschen (oder auch zu baden :D ), aber das nutzt niemand und mein größtes Problem wäre dann, die Haare. trocken zu bekommen.

Was ist denn dieses Kribbeln in deinen Füßen?

Liebe Grüße!!

harriersand
22.08.2013, 12:41
Ich drück fest die Daumen, wäre doch super, genau dieses Mal wieder unter 5 anzukommen :-)

Ankommen wäre für mich schon super :-) unter 5:13 noch netter, unter 5 ein Wunder...

Danke für's DRücken!
Du schaffst ne Zeit zwischen 4:45 und 4:55, sachichmal einfach so.

Tigertier
26.08.2013, 07:45
Danke für's DRücken!
Du schaffst ne Zeit zwischen 4:45 und 4:55, sachichmal einfach so.
Pruuuust, der war gut... Das schaffe ich nur, wenn die die Strecke um 5 km kürzen :hihi:
7er Tempo laufen wäre schon super, aber bei meinem Tempogefühl...siehe oben... Abwarten.

Du kommst eher an als ich, Wetten wir? :daumen:

Der lange amWE ist ja nun ausgefallen, gestern 11, dann ging nichts mehr (heimlich hatte ich ja doch 30 angepeilt, aber die waren definitiv nicht drin). Dachte auch, MD ist weg nd ich kann ggf heute den Lala nachholen. Leider sagt mein Magen und mein Bauch:nix ist :motz:

Plan war

24.08. 35
31.08. 30-32
07.09. 35 oder 0&.09. HM in der Nachbarstadt
14.09. 32-35
21.09. 20 oder so...

Ok, den HM werde ich vergessen und lieber samstags den langen Lauf machen. Ärgere mich tierisch, dass ich dieses WE ausfallen lassen musste, hätte heute echt gern nachgeholt, aber das sieht gerade nicht so doll aus, weil es zumindest im Magen schon wieder krampft.

harriersand
26.08.2013, 22:46
Scheint ja hartnäckig zu sein, deine Magensache. Allerdings finde ich 3-5 Tage auch nicht sooo unnormal. Aber wirklich gut auskurieren, du merkst ja selbst, dass dein Körper noch gar nicht wieder bereit ist für das Training.

Lauf doch mit dem 5h- Pacer los. Dann merkst du schnell, ob da noch mehr geht oder ob's zu flott ist. Hab ich bei meinem ersten BM gemacht und bei km 16 etwa bin ich ihm weggelaufen, hab mit 4:52:xx gefinisht.

Tigertier
27.08.2013, 08:23
5h-Pacer? Den gibts?? Ist mir irgendwie durchgerutscht. Dachte, die fangen erst bei 4:30 an...

harriersand
27.08.2013, 10:40
5h-Pacer? Den gibts?? Ist mir irgendwie durchgerutscht. Dachte, die fangen erst bei 4:30 an...

Jau, den gibt's! Leider ist der, mit dem ich damals gestartet bin, wohl nicht dabei oder für anderen Tempobereich, der war so lustig und unterhaltsam, dass ich nur Spaß hatte bis km 15 oder wo ich dann abge"düst" bin. Der hat die ganze Gruppe bespaßt...

Rauchzeichen
27.08.2013, 11:27
Ich gebe jetzt auch mal ungefragt meinen Senf zu deinem Training ab:
Meine Frau trainiert nämlich 1:1 genauso wie du, selber Geschwindigkeitsbereich - viele lange Läufe, aber eine recht ausgeprägte Tempo-Allergie und macht sich dieselben Gedanken...(Oder bist du es selbst, Schatzi :wink:).

Ich glaube auch, dass du die sub 5h drin hast.
Wenn es einen 5h Pacer gibt, häng dich dran. Dann schaffst du das locker.

Immer dran denken:
1.) Du hast 1 Jahr länger trainiert, bist also fitter als letztes Jahr!
2.) Du bist vor dem Wettkampf ausgeruht und mit Kohlehydraten versorgt, da läuft es sich gleich viel leichter als im anstrengenden Training.

Schade das meine Frau nicht laufen kann, sonst könntest du dich an sie dranhängen. Die hat beim letzten Mal 4:48h geschafft und läuft extrem gleichmäßig.

harriersand
27.08.2013, 11:44
Ich glaube auch, dass du die sub 5h drin hast.
Wenn es einen 5h Pacer gibt, häng dich dran. Dann schaffst du das locker.


Schade das meine Frau nicht laufen kann, sonst könntest du dich an sie dranhängen. Die hat beim letzten Mal 4:48h geschafft und läuft extrem gleichmäßig.

Meine Rede! Sowas um diese Zeit hab ich ja auch in meiner Glaskugel gesehen.

Tigertier
29.08.2013, 20:45
Ihr seid super optimistisch, realistisch: 5:15:xx

Egal, durchkommen wäre einfach schön, klar ist 4:59 ein Traum und Anreiz, aber..ä
Gestern 11 ganz locker in 6:46, tolles Wetter, gutes Gefühl, s hön.

Heute: Shoppingmarathon :peinlich:
Sportladen hat gerade %%...
3 Tshirts, 1 Langarmshirt mit Kapuze, 1xSocken, die Laufhose, die ich schon habe, nur in Anthrazit (und 20€ günstiger) ... Und eine Jacke.

Hüstel.... Und mein Mann findet die Sachen auch toll - hatte ich erwähnt, dass ich den tollsten Mann der Welt hab? :love2::love2::love2:

Irisanna
30.08.2013, 15:32
...
Hüstel.... Und mein Mann findet die Sachen auch toll - hatte ich erwähnt, dass ich den tollsten Mann der Welt hab? :love2::love2::love2:


Dann MUSS es ja doch Rauchzeichen sein! :D

Und, im Bauch alles wieder in Ordnung?

Ich finde deine Laufumfänge Wahnsinn!! :daumen:

harriersand
30.08.2013, 15:47
- hatte ich erwähnt, dass ich den tollsten Mann der Welt hab? :love2::love2::love2:

Zeig uns pixx... :zwinker5:

Rauchzeichen
30.08.2013, 16:05
Dann MUSS es ja doch Rauchzeichen sein! :D :

:hihi: :hihi:
Close, but no cigar.
Die Beschreibung ist natürlich völlig zutreffend - Aber sie isses doch nicht, die Einkaufsliste passt nicht. Hier sind nämlich nagelneue Mizuno Wave Rider in Blau mit türkisfarbener Sohle angekommen und zwei Langarmshirts mit Kapuze.

Tigertier
30.08.2013, 17:28
:D Nein - Rauchzeichen ists nicht - aber du bist sicher nah dran am perfekten Mann :nick::daumen:
Aber Glückwunsch an deine Frau, gute Schuhwahl.

harriersand: Bilder, ts, er steht in Berlin kurz vorm Brandenburger Tor am 29. - da ist ja sonst kaum wer, also einfach zu erkennen :hihi:

irisanna: Bauch ok, Füße ok -heute alles chico :nick:

Bin gerade von einem 11 km Lauf wieder da, hat Spaß gemacht, lief alles so rund von Anfang an, einfach gut.
Und werde morgen dann den langen angehen und -psssst- hab mir noch schnell den mp3player geladen.
Ich laufe sonst immer ohne, allerdings werde ich morgen eine Ausnahme machen.
Hier ist eine Großveranstaltung, alle möglichen Straßen gesperrt und alles voller Touristen. Nett für die STadt, blöd für meine Laufrunde, gerade bei der langen Runde. Also habe ich mir einen 4 km Rundkurs hier in meiner Gegend rausgesucht, möglichst flach. Aber da der so oft umrundet werden will, halt ööööööde. :frown:
Und da werde ich dann mal mit meinen eigenen Vorsätzen brechen und zumindest auf einem Ohr ein Hörbuch laufen lassen.

Rauchzeichen
30.08.2013, 17:48
Bei mir ist Sonntag wieder 30er Tag und wieder wird es zum Wochenende kälter, perfekt:daumen:
Der Vorteil beim Rundenlaufen ist, dass man keine Wasserfäser mitschleppen muss, sondern sie an einer bestimmten Stelle deponieren kann.

Irisanna
30.08.2013, 17:56
Der Vorteil beim Rundenlaufen ist, dass man keine Wasserfäser mitschleppen muss, sondern sie an einer bestimmten Stelle deponieren kann.

Aaaach, Tigertier hält dann einfach mal am Bierwagen der Großveranstaltung und holt sich was isotonisches. :D

Dir und deiner Fra.... äääh, Tigertier viel Spaß morgen bei euren großen Runden!! (Lauft ihr die eigentlich zusammen? :P )

Ich verabschiede mich jetzt ins Wochenende- leider ohne Laufen. :hallo:

Tigertier
31.08.2013, 08:10
Moin,

Gleich geht's los. Und wie immer frag ich mich...wird das was? Ich werde berichten. Aber erst mal in Ruhe umziehen, noch einen Tee und dann...

Irisanna- genau, wenn nichts mehr geht, rein mit den Promille und weiterlaufen :P .... Oder auch nicht, ich vertrag doch nix:peinlich:... Also doch Wasser deponieren, da hat Rauchzeichen Recht, alle 8 km wird ein Trinkstopp eingelegt. Letztes Mal hab ich nichts getrunken und hätte am liebsten jeden angefallen, der mir mit Flasche entgegen kam...(waren einige, waren 4 Läden auf der Strecke)

Bis denn.

Tigertier
31.08.2013, 13:40
:geil:geschafft - aber 35,1 km können ganz schön lang sein...puh.

Nochmal 7 wären heute kaumdrin gewesen... Ich hoffe auf den Masseneffekt :nick:

Klummi
31.08.2013, 13:59
Hallo Tigertier,

Super, 35,1 km und die restlichen 7 hättest du bestimmt auch noch geschafft:nick:
Ich frage mich nur nach welchem Plan du trainierst? In meinem stehen 32 km als längster Lauf drin. Immer wenn ich lese, dass du ( oder andere) 35 km oder mehr lauft, dann bekomme ich noch mehr Panik:frown: Wie lange warst du denn heute unterwegs?

Viele Grüße und erhol dich gut Klummi:hallo:

Tigertier
31.08.2013, 14:19
Hallo Klummi,

kenne ich- immer wenn ich lese, höchstens 3 Stunden, krieg ich diese Panik :-) ich laufe die langen nämlich deutlich länger, bin dann auch mal 4 h oder noch länger unterwegs, heute 4:ähm, ja, 4was eigentlich... 4:16? 19? Ich würde ja auf den FR gucken, aber der liegt oben... Und die Treppe...ähm ,später :zwinker2:
Aber da ich das langsame lange Laufen offenbar orthopädisch besser wegstecke als so manchen kurzen schnellen Lauf, nehm ich's so hin. Mir wäre es auch zu riskant, "nur" 3 h zu üben, wenn ich weiß, ich werde sicher 5+ brauchen.

Der Plan ist nach Robert Scharf aus dem Internet. Er sieht mehrfach 32-35 vor, war aber mein erster 35er (und eher mit End-Entschleunigung als Beschleunigung, hüstel...).

Also heute nochmal 7- mein Kopf hätte wohl vor den Beinen gestreikt :nick: aber man darf den Effekt all der Läufer und der Leute um einen herum nicht unterschätzen. Daher ist so eine Großveranstaltung für mich genau richtig, das zieht so mit.

Tigertier
07.09.2013, 05:50
Update

Montag Laufband, war sauanstrengend (Sorry)..,

Mittwoch steckte das noch in den Beinen und zudem musste ich mit einem Mal sooo dringend... Also nach 7 km für Nachhauselaufen entschieden, 10,1 statt 13 auf der Uhr.

Gestern 9,6 km gleich morgens, lief prima.

Und jetzt geht's auf zum Langen, bin seit 5 wach und bespaße die Minitiger, aber in 10 min geht's dann los.
Wie bekloppt bin ich eigentlich, nach der anstrengenden Woche so früh aufzustehen... Gähn...
Hoffentlich klappt's mit den ü30.

harriersand
07.09.2013, 10:17
Letztes Mal hab ich nichts getrunken und hätte am liebsten jeden angefallen, der mir mit Flasche entgegen kam...(waren einige, waren 4 Läden auf der Strecke)



Hier in Berlin komme ich auf den Rückwegen vom langen Lauf oft an so Cafès vorbei, die ihre Tische direkt auf dem Bürgersteig haben, da hocken dann die Leute vor ihren Bierchen - mehr als einmal war ich in Versuchung, mir so ein Glas zu schnappen mit der Bemerkung: "Das trinken Sie doch nicht mehr?!"


MannMann, du bist ja wackr mit deinen langen Läufen; 35 km beruhigen zwar die Psyche, müssen aber echt nicht sein. Das mit den max. 3 h scheint mir aber eher für Schnellere gedacht, die in der Zeit vielleicht 33- 35 km wegerledigen. Ich habe dann vielleicht erst 27 km auf der Uhr, da fehlen mir zu viele untrainierte km bis 42.

Tigertier
07.09.2013, 11:05
Puh ist das warm. 35,8- aber nur so viel, weil ich gleich beim Bäcker vorbei bin und Brötchen geholt habe. Km 36-29 waren heute nicht gut, da taten Knochen weh, die ich vorher nicht mal hatte :D hatte mir vorgenommen, dann eben bei 30 aufzuhören aber da Tag mit einem Mal nix weh- ok, dann eben Richtung Bäcker...

Harriersand: ja wie gemein, direkt an Tischen vorbei- das kostet ja dann richtig Selbstbeherrschung ...

Klummi
07.09.2013, 15:59
Hallo Tigertier,
Toll, du hast es trotz Bedenken durchgezogen und auch geschafft. Beim M schaffst du den Rest auch noch, ganz bestimmt:nick:
Ich darf morgen und nächsten Sonntag noch mal 32 km laufen, bin also viel weiter von 42 weg als du:zwinker5:. Hast du eigentlich irgendein Gel oder ähnliches dabei? Drück mir mal bittende Daumen, dass es morgen hier nicht so Dolle regnet, sonst werden die 32 km seeeehr lang.

Viele Grüße Klummi

Tigertier
10.09.2013, 21:39
Und, wie waren die 32 Klummi?

Nachtrag Montag: es drohte ganz dunkel, also IV verworfen, einfach los, damit ich wenigstens ein paar km auf die Uhr kriege...
Nach 5 km musste ich an der Ampel halten. Gucke auf den FR....

Nochmal...
Kann nicht sein.

???

Also das Tempo kam mir jetzt nicht langsam vor, aber auch nicht kollabierend schnell.

28:03min.

Das versteh mal einer.

Gut, dann musste ich den bösen Berg hoch, dann leicht runter, die restlichen 5,4 hab ich dann in 6:25 Tempo im Schnitt gemacht.

Ts, mein Tempogefühl und ich müssen dringend mal reden. ;-)

Heute war Fitnessstudio angesagt, Rücken, Bauch, Seiten...

Morgen dann wieder raus.

Rauchzeichen
10.09.2013, 22:04
Nach 5 km ....
28:03min. .

Dann musst du wohl in Berlin nicht auf sub5 laufen sondern auf sub4:wink:
Ging mir heute aber genauso, nur das bei mir die 2. Hälfte schneller war als die erste.


...Das versteh mal einer...
Ich glaube, dass kommt vom Training. :daumen:

Tigertier
11.09.2013, 13:09
Ich hatte gerade DEN Lauf :D:daumen::geil:

Raus- Uah, ist das kalt, ich will auf mein Sofa, in dicken Schlumpfsachen, mein Buch, nen Tee...

Los, hm, geht ja ganz gut.... Nach 1 km nieselt es, dann tröpfelt es, dann gießt es.
Und meine Beine? Lieben es... Es läuft und läuft und läuft, unglaublich gut fühlt sich das an, kraftvoll bis zum Schluss, sogar berghoch.

Luft super, Beine super, ich super :D:zwinker2:

15 km in 6:30 Schnitt bei richtigem "irisanna"-Wetter (hihi)

Man war das gut.

Klummi
11.09.2013, 20:54
Hallo Tigertier,
Schön, dass es bei dir im Moment so gut läuft:nick: Meine 32 km am Sonntag waren puuuh anstrengend und leider sehr nass. Normalerweise bin ich bei Regen nicht so pingelig aber 3:20 h langsam im Regen mit Wind zu laufen grenzt schon an :tocktock: Ich musste mir auch noch die Regenjacke von meinem Sohn leihen, da meine im Bermudadreieck verschwunden ist.Es ist gar nicht mehr lange bis Berlin und ich bin immer zwischen , freu mich drauf und habe Panik, hin und her gerissen. Dir geht es bestimmt ähnlich, oder?

Viele Grüße Klummi

Naturhexerl
14.09.2013, 12:50
Hallo Tigertier! Hab mir gerade dein ganzes Tagebuch + deinen Berlin-Bericht vom letzten Jahr in einem Aufwasch durchgelesen. Wahnsinn!! Gratuliere dir :daumen: Jetzt ist es ja bald wieder so weit und ich drück dir schon jetzt die Daumen! Bezüglich der Zielzeit kann ich harriersand und Rauchzeichen nur recht geben. Sub 5 sind für dich sicher machbar! Kruzefix, wie mach ich denn hier bitte einen Satzumbruch?? Entertaste funktioniert nicht!

Klummi
14.09.2013, 20:05
Hallo Tigertier,

Wie war der letzte LaLa ?

Viele Grüße Klummi

Tigertier
14.09.2013, 20:08
Aua.:teufel:

30 (+ein paar 100, FR zwischendrin ausgemacht und erst später dran gedacht, aber die paar m machen den Kohl wohl nicht fett :zwinker4:) km, langsam angefangen. Mit 7:17, 7:11, 7:13 usw, dann ab Mitte schneller, die letzen km immer schneller geworden. Bis 6:16 auf dem letzen.
Schnitt 6:56 oder so.
Also quasi mit mehreren km Endbeschleunigung. Eigentlich war nur die Blase voll :peinlich::hihi: und dann fand ich die 30 doch ausreichend. Zumal ich mir mit Hosenbund und Bh wieder blutige Stellen gelaufen und wollte dann echt nicht mehr.
Die letzten Wochen haben dann doch Spuren hinterlassen, hatte recht müde Beine.

Jedenfalls danach eine Flasche Wasser inhaliert, fix Duschen, Katzenfutter holen, dann hier zum Bassgeigenfest, Stunde rumgestanden und Kaffee getrunken, eingekauft... Und um19 Uhr halbverhungert mit rote Bohnen - Thunfisch - Käse -Salat aufs Sofa.

Und jetzt: aua. Meine Oberschenkel...hui. War wohl doch etwas schnell für mich, aber war ja der letzte Lala ...

Klummi
14.09.2013, 20:23
Huhu Tigertier,

Jetzt hast du dir das Tapering aber richtig verdient:zwinker5:.
Ich habe morgen meinen letzten Lala und meine Beine sind dann auch froh , wenn sie das hinter sich haben:nick:

Das mit den blutigen Stellen ist aber doof. Das kann ganz schön nerven und weh tun. Vielleicht solltest du die markanten Stellen für den M mit Vaseline oder ähnlichem einschmieren.

Ab wann bist du , oder seid ihr in Berlin?
Wir können nun doch schon Freitags früher als gedacht in Berlin sein, da ich unseren Sohn für den Tag von der Schule beurlaubt wurde:daumen:
Daher kann ich die Startunterlagen schon Freitag abholen und der Samstag ist dadurch entspannter.

Viele liebe Grüße Klummi

P.S. Schönes RestWE und erhol dich gut

Rauchzeichen
14.09.2013, 20:32
6:56min/km, auf 42.195 km macht das 4:53h - passt doch!

Tigertier
14.09.2013, 20:34
Viel Spaß morgen Klummi- ist ein gutes Gefühl wenn man erstmal unter der Dusche steht :-)

Wir sind ab Samstagmittag da, dann erst Unterlagen holen... Naja, dafür haben wir wieder ein super Zimmer mit Blick auf die Inlinerstrecke, das war toll letztes Jahr.

Sonst reibe ich immer ein, hab's vergessen heute, selber Schuld.

Dir auch ein schönes WE, Wetter soll morgen ja ganz gut werden.

Tigertier
14.09.2013, 20:40
6:56min/km, auf 42.195 km macht das 4:53h - passt doch!

Scherzkeks... Nie im Leben hätte ich so noch 12 km geschafft. Vielleicht 5. aber dann...
(Jaaaa, ich würde schon gerne <5 bleiben. Und wenn es dann eben 5+ sind ist's auch ok, solange ich das Gefühl habe, es war alles, was ging. )

Klummi
15.09.2013, 14:03
Hallo Tigertier,

So, frisch geduscht und KH nachgetankt:zwinker5:
Das Wetter war Super hier, Sonne pur und angenehme Temp. , wäre schon toll, wenn es so ähnlich in Berlin wäre.

In 2 Wochen um diese Zeit sind wir vielleicht schon im Ziel:nick:

Viele Grüße Klummi

Tigertier
16.09.2013, 16:52
Tja, heute in zwei Wochen ist's rum, so oder so...
Ist das nicht bescheuert, erst wochenlang nach Plan rumrennen, auf einen Tag hinfiebern, sich schon Wochen vorher halb ins Hemd machen... Und doch schon wehmütig dran denken, dass es ja so bald um ist...
Ich erinner mich noch, als mir der verkleidete Asterix letztes Kahr bei km 36 oder so sagte, ich, gleich ist's vorbei :-( und dann war es wirklich so, dass ich die letzten km nicht froh war, dass das Ziel fast da war, sondern auch schon dachte "ach Schade...."
Ich geb's zu, ich bin ein Weichkeks was sowas angeht ;)

Soviel dazu. Heute hab ich den Lauf gestrichen, ich hab Muskelkater von vorgestern. Kenn ich gar nicht mehr so.... Aber dann lieber heut eRuhe und morgen 30-40 min auf den Crosser, Mittwoch wird wieder gelaufen.

Tigertier
22.09.2013, 10:49
Dienstag gelaufen, 7 km, prima.
Donnerstag gelaufen, 11 km locker in 6:30, prima.

Gestern, 12,5 in laaaangsamen 6:56 und die waren besch... Mehr ging nicht. Die letzten drei km nur blöd. Danach Kreislauf, Kopfschmerzen, völlig Platt. Abends übelsten schwere Beine, gruselig.

Die schnelleren waren irgendwie besser... So ein Gefühl heute in einer Woche und ich komme nur bis km 10. :(

Mist.

Klummi
22.09.2013, 13:59
Hallo Tigertier,

Das wird schon:traurig:
Vor ein paar Tagen hast du noch zu mir gesagt, Das muss so im Tapering:zwinker5:
Du wirst bestimmt nicht bei km 10 zusammenbrechen, Zusammengebrochen wird erst im Ziel ( O-Ton Tigertier:zwinker5:)

Meine Zweifel werden auch immer größer, zumal der Oberschenkel immer noch zickt:frown:

Viele liebe Grüße Klummi

Rauchzeichen
22.09.2013, 14:07
... war bei mir genauso, es sollten 13km "locker" werden, 13 waren es zwar aber locker geht anders. Meine Beine fühlen sich an wie Pudding.

Letzte Woche die 30 km waren schneller (also Pace, nicht Gesamtzeit:wink:) und fühlten sich viel besser an. Vermutlich gehört das so.

Geteiltes Leid ist, ... immer noch Mist...:wink:

Tigertier
29.09.2013, 20:44
Und, Rauchzeichen, wie ist es gelaufen?

xBLUBx
29.09.2013, 22:06
Hi TT - hab grad Deine Zeit erfahren! Gratulation!!! Ist der Hammer. Wenn Du so weiter machst, starten wir noch im selben Block. :)

Tigertier
30.09.2013, 16:08
6:56min/km, auf 42.195 km macht das 4:53h - passt doch!

Sag mal, hast du eine Kristallkugel?? 4:52:52. :D

Tigertier
30.09.2013, 16:09
Hi TT - hab grad Deine Zeit erfahren! Gratulation!!! Ist der Hammer. Wenn Du so weiter machst, starten wir noch im selben Block. :)

Lach :D
Danke dir :) aber nur, wenn du rückwärts auf einem Bein hüpfst :-)

Rauchzeichen
30.09.2013, 16:34
Sag mal, hast du eine Kristallkugel?? 4:52:52. :D

Ich würde gerne meine eigenen Wettkampfleistungen mal so genau einschätzen können... Ich bin unter 4:30h geblieben, aber mein A-Ziel von 4:20 hab ich schon an der Siegessäule abgehakt. Das blöde Gefühl vom letzten WE war immer noch da und ich brüte scheinbar grad eine Erkältung aus...
Trotzdem hat es Spass gemacht:daumen:

Aber bei dir ist es gut gelaufen? Klasse Leistung :daumen:

Klummi
30.09.2013, 16:38
Hallo Tigertier,
Auch von mir Herzlichen Glückwunsch:daumen:
Du hast es geschafft , überleg mal wie nervös du( wir) vorher waren . Es war sooooo toll in Berlin, da sind unsere Zeiten doch Nebensache, oder?:zwinker5:

Erhol dich gut und freu dich aufs nächste Mal

Liebe Grüße Klummi

P.S. Und schon für 2014 ein Los reserviert?:zwinker2:

heinz23
30.09.2013, 18:49
Glückwunsch:daumen:
Gruß
heinz

harriersand
01.10.2013, 11:58
Hab ich doch gesagt, dass du sub 5 h schaffst! Ich bin beim ersten übrigens 4:52:50 gelaufen...

Herzlichen Glückwunsch, fein gemacht!

Naturhexerl
09.10.2013, 20:26
Super, Tigertier! Gratuliere!! :daumen:

Tigertier
02.11.2013, 10:47
Marathon vorbei = Tigertier schreibfaul :peinlich:

Eigentlich war ich in einen 5er Plan eingestiegen, Silvester ist in der Nähe immer ein 5,4 km Lauf. Aber so richtig will's nicht...
Letzte Woche Freitag und Samstag hatte ich so bleischwere Beine, dass jeder Meter weh tat. Also Montag Alternative gewählt und stattdessen auf den Crosser. Dienstag mit den Kollegen lockere 5 und dann gestern komplett ohne Uhr und Zeitvorgabe raus.

Und, siehe da: Laufen, nur um zu Laufen, kann ja sooo schön sein :) war eine gute Stunde unterwegs, Tempo je nach Lust und Laune mal fix mal lahm. Nur den Regen und den Wind genossen, super.

Gleich geht's auf die nächste Runde, mal sehen. Plan dann eben nächste Woche wieder - mit 90%iger Wahrscheinlichkeit schneit es Silvester sowieso :D

Berlin wird leider nichts nächstes Jahr, ich überlege noch, ob und wo ich dann M laufe.
Erstmal ist der Halbe in Hannover dran Ende April. Die leidigen 2:15 müssen doch zu knacken sein ...

Irisanna
02.11.2013, 12:36
Hallo TT,

komm nach Münster zum M! :nick:

Klummi
02.11.2013, 15:45
Hallo TT,

Schön etwas von dir zu lesen:nick: Ich suche auch nach einer Alternative für Berlin, da ich bisher leider auch kein Losglück hatte.
Vielleicht schreibst du ja jetzt wieder häufiger, wäre schön:nick:

Viele Grüße Klummi

Finny
02.11.2013, 20:14
Alle nach Münster, keine Frage ;-)
Dort gibt es vlt dann auch für mich mal das Debut nächstes Jahr.

LG,
Finny

Tigertier
05.04.2014, 14:39
Ich komme gerade von einem 24,5 km Lauf zurück, die ersten 20 als Crescendo, den Rest musste ich dann noch heimwärts "kriechen" ;)

7:30
7:24
7:22
7:24
7:19
7:07
7:00
7:10
7:02
6:58
6:47
6:50
6:42
6:44
6:40
6:36
6:26
6:21
6:08
6:13
(Auslaufen 6:51, 7:07, 7:04, 7:15 und 500 m 6:52)

Aua :D also gutes Aua, auf jeden Fall deutlich platter als sonst bei den langen Läufen, aber hat auch mehr Spaß gemacht. Nur die Sache mit dem Tempohalten, die hab ich irgendwie nicht drauf. Geplant war: 5 in 7:20 (gelaufen ca. 7:24), 5 in 7:00 (ca. 7:06), 5 in 6:45 (passt in etwa) und 5 in 6:30 (ca. 6:21).
Und die Auslaufphase war schon anstrengender als der Anfang :P erst musste ich mich bemühen, langsam zu bleiben und am Ende, nicht noch langsamer zu werden.

Tigertier
10.04.2014, 16:43
Dienstag 9,5 km ruhig mit 5 Steigerungen à 200 m. War prima.

Heute auf dem Plan: 15 km im HMRT
Gelaufen bin ich im Schnitt 5 sek/km schneller. Mal etwas langsamer, meist etwas schneller. Ich wollte nicht permanent auf den FR starren.
Aber ich war sowas von platt hinterher, aua. Das war wirklich richtig hart. *jammer* Auslaufen war eher aus'eiern' und ich hätte vielleicht noch 6 km langsam schlappen können, aber: noch 6 km in dem Tempo durchhalten:tocktock:. Never ever.:nene:

(Da merkt man dann mal wieder, dass man Beine hat, weil die jetzt Beschwerde gegen weiteres Gehen einlegen:D)

Vielleicht sollte ich mein Plan-Tempo nochmal überdenken. Zumal heute das optimale Wetter war mit 11 Grad und Regen. Bei sonnigen 21 Grad hätte ich das sicher nicht gepackt.

Und ich werde auf jeden Fall drauf achten, langsam zu starten, lieber ganz knapp unter dem vorgesehenen Tempo und dann lieber ab km 15, 16 nochmal anzuziehen, wenn ich noch kann. Hat bisher immer besser geklappt als andersherum. Am liebsten wäre mir ein gleichmäßiges Tempo bis km 18 und dann 2 schneller und 1 in "alles was geht" :zwinker2: aber mal abwarten.

bjoern2410
10.04.2014, 21:55
Welche Zeit peilst du denn für Hannover an? Ich werde versuchen unter 2:15 zu laufen, je nach Wetterlage auch ein bisschen schneller. Evtl. kann man sich ja zusammentun.

Gruß Björn

Tigertier
12.04.2014, 11:36
Björn, da du die 2:15 im Training schon schaffst, tippe ich bei dir auf eine 1:59-2:04... Da wäre ich wohl eher der Klotz am Bein ;) welche Zwischenzeiten willst du denn laufen?

Hab noch platte Beine vom Tempolauf und "freue" mich gerade entsprechend, jetzt nochmal 20 zu laufen. Hab schon das Haus geputzt und und und... Aber langsam sollte ich mal los....

Tigertier
12.04.2014, 11:58
Noch die Daten zu Donnerstag (plus Ein/Auslaufen):

6:28
6:22
6:19
6:21
6:24
6:19
6:10
6:09
6:22
6:14
6:21
6:10
6:23
6:19
6:10
Gleichmäßig ist anders ... :peinlich:

So, nun geht's aber los.

Tigertier
14.04.2014, 07:20
Samstag 19 gemütlich, der Lauf Mittwoch hat mir noch in den Beinen gesteckt. Schnitt 7:10,

Heute sind IV dran, eigentlich. 1500-3000-1500 je in 6:00 mit 1000er TP. Mal gucken. Finde die Woche mit den IV heute, Mittwoch 5000-4000-3000 im HMRT mit 2000 und 1000 TP, Freitag 12 km und Samstag 22-24 km ganz schön heftig für zwei Wochen vorher und überlege, ob und wo ich was abändere.

bjoern2410
14.04.2014, 15:40
Björn, da du die 2:15 im Training schon schaffst, tippe ich bei dir auf eine 1:59-2:04... Da wäre ich wohl eher der Klotz am Bein ;) welche Zwischenzeiten willst du denn laufen?


Hatte vor erstmal mit dem 2:15 Pace-Läufer loszulaufen und dann nach Gefühl ein bißchen schneller werden. Kannst dir ja noch überlegen.

Gruß Björn

EDIT: Es gibt keinen 2:15h Pacemaker, also mit 6:20 - 6:24 die erste Hälfte laufen und dann weitersehen.

Tigertier
26.08.2014, 07:55
Puh war ich schreibfaul...

Ich trag mal nach...viel gelaufen :D

Samstag 34,2 km in 7:10 und mit Luft nach oben, hatte das Gefühl, 2,3 wären locker noch drin gewesen. Hab allerdings davor auch nur Montag Intervalle und Mittwoch 10er Tempolauf gemacht, Freitag fiel aus, war Donnerstag mit Halsschmerzen daheim und wollte Freitag lieber nichts riskieren.

Gestern wären IV dran gewesen... Aufgrund von interessantem Wetter :steinigen:(ok, Steine waren es nicht, aber heftiger Regen) wurde es ein zügiger Lauf über 10,2 km in 6:15 ( inklusive 3x warten an der Ampel und 2x Warten an weiteren Straßen), also für meine Verhältnisse wirklich zügig.

Heute ist Fitnessstudio für Stabi, Rücken, Bauch usw. angesagt.

dicke_Wade
27.08.2014, 13:59
Puh war ich schreibfaul...
Aber echt! :kloppe: :D Aber es geht ja gut voran :)

Gruss Tommi

Tigertier
31.08.2014, 16:14
Mittwoch sollten es 14 km werden, 10 davon in MRT -12.
Nach insgesamt 10, also 2 einlaufen und 8 schnelleren, plötzlich "Flasche leer"... Hatte wohl unterschätzt, dass viel Arbeit, wenig Essen (zu wenig Zeit, Stresstag wie er im Buche steht) plus Sonne wirken. Bin dann bis nach Hause getrabt und kam hier mit 11,3 km an.
Freitag Lauf verkürzt- schon wieder :( bin derzeit allein im Büro, sonst sind wir 4... Mehr als langsame 60 min waren nicht drin. Danach böse Beinschmerzen, die Bearbeitung der Faszien mit der Rolle tut links so weh, dass ich heulen könnte. Gut, dass das danach sofort aufhört.

Gestern 35,2 km in 7:15er Schnitt.
Die ersten km 7x eine 1,8 km Straßenrunde, mental furchtbar ;) dann weiter, nach 16 km fast aufgegeben (mein Kopf wollte nicht mehr)... Mit einem Mal ging es wieder, Kopfkrise weg und wieder Spaß am Lauf, auch wenn es ab km 28 wärmer und damit anstrengender wurde. und den letzten km bin ich dann noch abwechselnd immer bis zur nächsten Querstraße regelrecht gerannt, getrabt, gerannt... Puh. Geduscht und zu einem Geburtstag gefahren, wurde draußen gefeiert und ich war so durchgewärmt, dass ich bis 22 Uhr als einzige keine Jacke brauchte ;)

Morgen sind Intervalle (1500-3000-1500 mit 1000 TP) dran.

Mir fehlen eindeutig Wochen-KM und ich überlege wirklich, ob der M mit mir stattfindet. Ich bin so langsam und meine Faszien, von denen ich bis vor kurzem nicht mal wusste, dass ich sie habe, machen mir auch den ein oder anderen Gedanken.
Dann überlege ich wieder: Hotel gebucht, Berlin als Sightseeing mitnehmen, Zeit egal... Allein die Stimmung, diese Energie überall, und natürlich Det-Isse Wiedersehen :))

Und dieses Gefühl wenn man ins Ziel kommt... Dann weiß man wieder, dass sich jeder noch so lange und noch so harte km gelohnt hat. Und dann ist auch der Gedanke "sowas mach ich definitiv NIE wieder" ;) weg *
g*

dicke_Wade
01.09.2014, 14:15
Mach dir mal keine Sorgen, den Marathon wirst du schon rocken. Bedenke, dass du dich ja vorher gut erholen wirst :)

Der LaLa am Samstag hat dir mental sicher sehr viel gegeben. Übe die Koppkriese hinaus laufen und dann läuft es wieder besser, das hilft dir ungemein. Auch beim Marathon kann jederzeit ne Krise kommen, aus dem Nichts. Muss nicht aber kann und wenn du die Erfahrung hast, da auch wieder hinaus zu kommen, dann hilft das sehr, die Sache nicht zu wichtig zu nehmen.

Meinst du es ist gut, Heute schon wieder ein Intervalltraining zu machen?

Was deine Faszien betrifft. Ist wohl logisch, dein Training zieht immer weiter an und das belastet alles mehr und mehr. Die Rolle weiß ich auch sehr zu schätzen. Wie wäre es, wenn du dir in der Woche vor dem Marathon eine Massage für die Beine gönnst? Rolle ist gut, aber die kundigen Hände eines Masseurs sind noch besser :wink:

Gruss Tommi

Tigertier
01.09.2014, 15:32
Danke Tommi,
ich hoffe, du hast Recht. Hatte bei beiden M jeweils so zwischen 21 und 25 mal einen kleinen "Hänger", aber nie so, dass ich aufgeben wollte - eher so ein "Puh, das ist hart, der Weg ist lang, kann ich noch? Nö, aber will ich noch? Ja, aber wie... also kann ich auch noch :peinlich: "

Heute Intervalle: die Beine fühlen sich erholt an nach dem Pausentag gestern, wie es innen aussieht weiß ich natürlich nicht.
Der Plan sieht immer Montag IV, Mittwoch TDL, Freitag ruhig und Samstag LaLa vor.
Aber ich frage mich, ob die Intervalle bei meinem Schneckentempo Sinn machen für den Marathon. Andererseits machen sie ja nicht langsamer und bei aller Quälerei dabei ist's hinterher ein gutes Gefühl, wenn man sie schafft.

Massage ist eine sehr gute Idee - da werde ich gleich mal anrufen und mir einen Termin machen. Danke für den Tipp :)

Samstag sind nochmal 35 km geplant, danach den Samstag 29-32 km laut TP, mal sehen, wie es geht, lieber wären mir 32, in der Woche vor dem M 20 km. Müsste klappen, wenn der Körper mitmacht. Und trotzdem ist da immer diese Unsicherheit, ob das reicht für 42,2 km.
Insgesamt waren -mir- das zu wenig lange Läufe, zwei 28er (wenn die denn überhaupt zählen), zwei 30er, 1x34, 2x35 und einmal voraussichtlich 29-32 ist nicht gerade die Welt.

PS: deinen Laufbericht hatte ich kurz vor dem LaLa gelesen und mich unter anderem auch damit zum Weiterlaufen motiviert am Samstag... so lange zu laufen ist einfach unglaublich, ich habe einen Heidenrespekt vor dieser Leistung :daumen:

harriersand
01.09.2014, 17:04
Insgesamt waren -mir- das zu wenig lange Läufe, zwei 28er (wenn die denn überhaupt zählen), zwei 30er, 1x34, 2x35 und einmal voraussichtlich 29-32 ist nicht gerade die Welt.



Mein Trainingsplan hat an langen Läufen: 25- 27 - 30 - 27 - 30 -33- 16 - Marathon
Da finde ich dein Programm schon sehr ambitioniert! Und mit noch weniger langen Läufen bin ich bislang auch immer ins Ziel gekommen, vielleicht nicht so schnell oder mal mit kurz Gehen, aber durchgekommen ohne allzuviel Malesche. Das wird garantiert bei dir!

Tigertier
03.09.2014, 18:01
Soll es manchmal nicht sein?:confused:

Ich bin sehr arbeitsgestresst :haarrauf: gerade, da außer mir niemand im Büro ist und ich Freitag den ersten Urlaubstag habe – will heißen, keine Zeit für gar nichts und theoretisch könnte ich die Nacht hier verbringen und wär nicht zur Hälfte fertig. :klatsch:
Laufen also schon von heute Mittag auf heute Abend verschoben, mittags durchgearbeitet, und schon mit dem inneren Hinweis: 15 km werden das heute nicht… hoffentlich geht’s überhaupt noch, wer weiß wann ich hier raus komme.
Allein durch die Stadt wenn es dämmert – nein.

So, eben gedacht, wie doof bin ich eigentlich, was liegen bleibt, bleibt liegen, morgen muss ich eh nochmal von 6:30 bis mindestens 19:30 (sonst bleibt wirklich zu viel liegen…), was solls, geh ich doch um 18:45 Uhr. Dann bin ich gegen 20:15 daheim. :nick:

Also hab ich meinem Mann (leider ist er nicht daheim sondern auch unterwegs) schon die Handtasche etc. mitgegeben und wollte von hier dann nach Hause laufen. Dumm nur, dass da drin meine Kniebandage ist. :weinen: Und ich mich ohne das gute Stück nicht traue, mehrere km zu laufen, weil ich wirklich Schiss hab, dass das Knie dann wieder anfängt. :angst:

So ein Mist. Morgen hab ich auf keinen Fall Zeit, siehe oben. Ab Freitag dann dafür 4 Wochen, aber was nützt es, da ist eh Lauftag und Samstag auch. Und es sind nur noch 3,5 Wochen. :frown:

Wenn nicht die ganzen Wochen schon immer was gewesen wäre, wäre das jetzt auch nicht schlimm. Aber dadurch fehlen mir in der Woche die km so arg…

Ich trau mich aber echt nicht – ich ärger mich doch zu Schanden wenn ich wieder Probleme kriege. Aber bis ich zu Fuß -gehend- daheim bin, dauert mir das auch zu lange, dann muss ich doch im Dämmern laufen und das möchte ich auch wieder nicht.


@ Tommi: ja, du hattest Recht, IV gingen nicht wie geplant. Der LaLa steckte noch in den Knochen :peinlich: man sollte mal auf die Erfahrenen hören, nach dem Einlaufen hab ich schon gemerkt, wie hart die Oberschenkel sind. Hab zumindest noch 2 x 3km mit je ~15 sec auf 1 km schneller gemacht (also 6:45, 6:30, 6:15 sowie 6:35, 6:18, 5:56) und war dann nach 11,4 km daheim mit Auslaufen.

@ harriersand: ich hätte auch gern das Selbstbewusstsein, mir zu sagen, dass das so reicht, aber gefühlt reichen mir die Langen nicht. Und dann wie gesagt noch die dieses Mal fehlenden Wochenkm… übel…

Isse
03.09.2014, 19:01
Der Plan sieht immer Montag IV, Mittwoch TDL, Freitag ruhig und Samstag LaLa vor.


Insgesamt waren -mir- das zu wenig lange Läufe, zwei 28er (wenn die denn überhaupt zählen), zwei 30er, 1x34, 2x35 und einmal voraussichtlich 29-32 ist nicht gerade die Welt.

Wie schaut es denn mit den WKM in den letzten Wochen bei dir aus?

Dass du immer ein wenig Bedenken vor dem Lauf hast, ist ja nicht so ganz neu und vollkommen nachvollziehbar. Von den LaLas finde ich nicht, dass dies zu wenige sind. Da kann ich auch nicht mithalten.

Wenn jedoch Verletzungen sind und ggf. bleiben werden, sollte doch erneut darüber nachgedacht werden, ob ein Start lohnenswert ist.

Tigertier, kannst du dich noch an den DUS-M im Früjahr erinnern? Ich hatte mit Knochenhautentzündung und Sehnenansatzentzündung, in den letzten 3-4 Wochen gerade mal insgesamt 50-60 km gemacht. Und dennoch den Start versucht und durchgekommen, sub-5 :o). Es war völlig offen, ob beide Entzündungen tatsächlich abgeklungen waren. Wenn du die Option offen lässt, evtl. DNF und Ausstieg, dann könntest du mit einem ganz anderen Gefühl herantreten und dies leichter und lockerer sehen. Du musst dir um Zeit und Geschwindigkeit doch eh kein Köpfchen machen. Wäre das denn evtl. schlimmstenfalls für dich eine Option?

Ab nächster Woche hättest du Urlaub und könntest nochmals eine Peakwoche einbauen. Dann ist eh die Taperingphase.

Zu Massagen gehe ich auch regelmäßig. Im Mom. sind es noch Trigger und Fazien. Für Mittwoch vor dem Start wird es dann Ganzkörperverwöhnprogramm. Und am M-Sonntag selbst, habe ich 17 Uhr wieder Massage bei ihm. Das war auch schon im letzten Jahr so und ist einfach nur himmlisch.

Ich drücke dir ganz dolle die Däumchen, dass du den Start doch noch mit ruhigem Gewissen hinbekommst und du dich auf Berlin freuen kannst.

Liebe Grüße

dicke_Wade
04.09.2014, 02:47
Dass du ausgerechnet vor dem Urlaub noch soviel ackern musst ist natürlich große Sch...eibenkleister. Nach einem solchen langen Arbeitstag noch trainieren, da gehört schon viel Willen dazu :daumen: Und dazu fehlt dann der nötige Schlaf anschließend. Alles nicht so schön. Ich kann jetzt nicht alles nachlesen und vielleicht steht es weiter vorne. Wie sind denn deine Ambitionen für den Marathon? Wäre es nicht vielleicht hilfreich, das Ziel etwas herunter zu schrauben, wenn dein Training eventuell nicht reicht. Wenn du dir pausenlos vorher Gedanken machst, ist ja die Vorfreude auch nicht mehr die schönste. Wäre ich in deiner Haut, würde ich den Mara etwas langsamer angehen mit dem Hintergedanken, wenn ich mich gut fühlen würde, etwas aufdrehen und dann mal sehen, was noch so rausspringt.

Gruss Tommi

Tigertier
04.09.2014, 09:50
Bin dann gestern nach Hause gewalkt :walker:, kein Trainingsersatz, aber wenigstens Bewegung. Heute früh wieder hergewalkt und heute Mittag gehe ich mit einer lieben Kollegin 6 km laufen. Das ist nicht nur „besser als nichts“ an km, vor allem habe ich nette Gesellschaft und komme hier raus für ein paar Minuten, statt durchzuarbeiten. Für den Kopf sicher Gold wert. Und da wir verabredet sind, ist nichts mit Drücken wegen zu viel Arbeit. Abends geht’s dann wieder walkend zurück. Ist doch nett, so kann ich schon mal für Berlin üben, wenn ich nicht mehr laufen kann *g*:peinlich:

Det_isse: Danke :hallo: Eigentlich ist die Verletzung weg, ich habe im Alltag gar keine Beschwerden mehr seit ein paar Wochen, bin aber noch nicht ohne Bandage gelaufen… ist vielleicht eine Kopfsache.
Und ja, ich bin sicher, ich höre auf, wenn es nicht geht. Ok, ich würde wohl, wenn ich noch 1200 m habe, versuchen, ins Ziel zu kommen :kruecke: – aber ansonsten wäre DNF zwar ein paar Tage eine Enttäuschung, die Busse fahren aber trotzdem noch und ich müsste halt zusehen, dass ich es nächstes Mal (ähem) besser kann.
Zum Glück kann man ja nach einiger Zeit auch gut abschätzen, ob ein Schmerz fies aber tolerabel ist, so wie z.B. letztes Jahr der eingeklemmte Piriformis, der auf den Nerv drückte, was gemein weh tat mit der Zeit. Aber ich wusste, ok, damit machst du dir nicht die nächsten Wochen kaputt, was Laufen angeht. Oder aber ob es so weh tut, dass man schon merkt, oh, nicht gut, wenn du weiterläufst, kannst du ggf die nächsten Wochen knicken.
Das ist es mir dann definitv nicht wert. Ich laufe gern, es gibt theoretisch noch so viele Marathonmöglichkeiten- dann lieber einen nicht beenden und dafür aber die nächsten Wochen laufen können, just for fun.
Wochenkilometer, tja, mal nur 10 (Verletzungswoche), mal 40, mal 70 … diese Woche werden es, so alles gut geht, dann 66.

Tommi: Ziel? Lebendig ankommen ;-) ja, klar, eigentlich wollte ich gern meine Zeit vom letzten Jahr (4:52:x) in etwa erreichen. Meine Welt geht nicht unter, wenn ich >5 Stunden ankomme, auch wenn das hier im Forum ja bei den meisten verpönt ist. Solange ich mit meiner Leistung zufrieden bin. Ich hab einfach Bedenken, dass ich gar nicht ankomme, weil ich in meinen Augen nicht genug trainiert habe. Ja, manche Wochen waren gut und es heißt Trainingsplan und nicht –muss… und und und. Theoretisch weiß ich das. Letztes Jahr hab ich einfach gemerkt, wie sehr ein bisschen mehr an Training auch wirklich etwas bringt.

Ok, ich habe noch den Minilauf heute und den entspannten 14er morgen, sowie den LaLa am Samstag. Und dann noch eine volle Woche mit normalem Training, die laut Plan so aussieht


Mo 12-16, 3x3000 in 6:20 mit 1000 TP
Mi 15-17, 15 in MRT-10 sec
Fr 12 langsam
Sa 29-32 langsam

Danach die Woche
Mo 12-15, 4 x 2000 im MRT mit 1000 TP
Mi 10-14, 10 im MRT
Fr 6-10 langsam
Sa 14-18 langsam

Woche vor M
Mo 9-12, 3x2000 im MRT mit 1000 TP
Mi 8-12, 4x1000 im MRT mit 1000 TP
Fr 2-6 ganz langsam mit 2-4 kurzen Sprints

Dienstag kommt jeweils Fitnessstudio dazu, insbesondere Bauch, Rücken usw., und dort ggf 1 Stunde Rad (wenig Widerstand, hohe Umdrehungen).

Da mein MRT recht nah an meinem langsamen LaLa-Tempo liegt, könnte das so passen -oder sollte ich da noch etwas abändern? Irgendwo was Draufpacken oder Weglassen? Zeit ist zum Glück ab morgen genug da - 4 Wochen Urlaub :hurra:.

Isse
04.09.2014, 10:11
Tigertier, ich meine schon, dies wäre Kopfsache bei dir. Ich mache mich im Mom. auch so verrückt, weil ich unentwegt auf bessere Zeiten getrimmt werde. Diese dann auch tatsächlich einzuhalten, davor habe ich aller größten Bammel und schafft mich.

Ich hatte beim DUS-M Taxigeld mit. Wären die Schmerzen wieder gekommen, hätte ich das auch in aller Konsequenz umgesetzt. Heute bin ich so froh, dass ich diesen Lauf doch gewagt habe und würde es wieder tun, wenn die Situationen ähnlich wären.

Schaue noch nächste Woche, was du so leisten kannst, ohne dich zu verletzten. Dann ebbt das Training eh ab. Ich denke schon, Berlin wäre machbar für dich, ganz fest glaube ich daran. Dir liebe Grüße und einen wunderschönen Urlaub :hallo:

dicke_Wade
05.09.2014, 02:24
Tommi: Ziel? Lebendig ankommen ;-) ja, klar, eigentlich wollte ich gern meine Zeit vom letzten Jahr (4:52:x) in etwa erreichen. Meine Welt geht nicht unter, wenn ich >5 Stunden ankomme, auch wenn das hier im Forum ja bei den meisten verpönt ist. Solange ich mit meiner Leistung zufrieden bin. Ich hab einfach Bedenken, dass ich gar nicht ankomme, weil ich in meinen Augen nicht genug trainiert habe. Ja, manche Wochen waren gut und es heißt Trainingsplan und nicht –muss… und und und. Theoretisch weiß ich das. Letztes Jahr hab ich einfach gemerkt, wie sehr ein bisschen mehr an Training auch wirklich etwas bringt.
Wenn du kein Problem hast, langsamer als letztes Jahr zu sein, ist ja alles easy, dann wird auch der Spaß bei dir groß genug sein :)



Da mein MRT recht nah an meinem langsamen LaLa-Tempo liegt, könnte das so passen -oder sollte ich da noch etwas abändern? Irgendwo was Draufpacken oder Weglassen? Zeit ist zum Glück ab morgen genug da - 4 Wochen Urlaub :hurra:.
Jo das mit dem Tempo haut schon hin. :daumen:

Meine LaLas sind ja öfters schneller als mein Ultra-Wettkampftempo :hihi:

Gruss Tommi

Tigertier
07.09.2014, 11:07
Endlich Urlaub :D

Freitag bin ich gemütlich ohne Frühstück los… was auch hieß, ohne vorher genug zu trinken und das sollte sich rächen.
Erst habe ich noch die Sonne genossen, bin dann auch gaaanz vorsichtig den Hügel runter, der mir vor ein paar Wochen die Knieprobleme aufgezeigt hat … ging, hat allerdings ein leichtes "Gefühl" im Knie ausgelöst, so dass ich ihn weiterhin meiden werde.

Bei km 4 fing es an… Krampf in der rechten Wade. Wurde schlimmer und schlimmer und ich war dann froh, dass eine Ampel auf Rot geschaltet hat und ich erstmal massieren und leicht dehnen konnte. Ging aber nicht weg, so dass der Restlauf doch recht schmerzhaft wurde und ich die geplanten 14 km auf 9 km gekürzt hab. Fußaufsetzen war doch nicht mehr schön.

Daheim dann gedehnt und mit der Rolle schön bearbeitet (nach einiger Zeit) - aua.

Gestern war dann der LaLa dran, geplant 35 km in "langsam". Eigentlich hatte ich vor, zwei 12 km Runden zu laufen und die letzte dann um den kleinen Schlenker zu kürzen, so dass ich nach knapp 35 km hätte hier sein sollen.
Angesagt am Freitagabend: Heftige Regenschauer und Wind, ggf Gewitter.
Morgens das Rollo aufgezogen… Sonne pur. Yoah, nett, so kann das bleiben :nick:

Ein Brötchen gefrühstückt, ordentlich viel Tee getrunken und dann kurz die Tigertiere auf die Terrasse begleitet - puh, es ist ganz schön schwül … na, egal, los geht's. Es sind zu der Zeit schon 25 Grad warm und wird noch wärmer. Und das im September, nicht übel.

Gemütlich auf die erste Runde gestartet. Ich hätte nicht gedacht, dass es dieses Jahr nochmal so warm wird, die Sonne hat jetzt, so früh, schon richtig Kraft und aufgrund der schwülen Luft bin ich nach 1 km schon komplett nass geschwitzt. Das wird lustig :zwinker4:

Die ersten km trabe ich also wie geplant vor mich hin, wäre ich nicht so durchweicht, ich hätte nicht mal das Gefühl, dass ich laufe. Nur die Wade rechts meckert noch leicht, stört aber nicht wirklich.

Bei km 7,5 komme ich an einer 2,5 km Runde an, die ich dreimal umrunden will, damit ich sie für die nächsten Runden "weg" habe. So der Plan. Die erste Runde läuft normal, die nächste erweitere ich spontan und laufe eine Schleife, dann eine Querstraße runter, die nächste hoch -oh, netter Ferrari :D den würde ich jetzt gern nach Hause fahren :zwinker2:- und wieder zurück auf meine Runde. Die dritte erweitere ich wieder um diese Strecke, nochmal Auto anschauen:wink: und als ich wieder an die Abzweigung komme, an der ich die Runde Richtung Start beenden könnte, schließe ich spontan eine vierte an, die wieder um die Schleifen erweitert wird. Ich schwitze immer noch arg, habe Durst wie eine Große.
Es zieht sich zu. Aber so richtig. Oh je… da kommt es aber schwarz am Himmel rüber….
Es grummelt, regnet aber noch nicht. Ich bin bei 22 km und überlege, ob das hält? Eher nein… Regen ist ok, aber Gewitter?
Es donnert. Öhm, nun aber schnell Richtung nach Hause, irgendwo müsste ich mich sicher gleich unterstellen… km 23 und es kommt richtig Wind auf… und blitzt nun auch, aber noch ist das Gewitter etwas weg, es donnert zwar, aber nicht gleich nach dem Blitz… huch, Telefon. Mein Mann auf dem Handy "Sieh zu, dass zu nach Hause kommst oder soll ich dich abholen?" 35 km werden das heute nicht…:frown:

"Ich stell mich dahinten beim Netto unter" sage ich noch und ziehe das Tempo an, jetzt regnet es und das Blitzen und Donnern ist auch nicht mehr lustig. Genau bei km 25 komme ich am Markt an und stelle mich schnell unter. Och, da ich eh gerade hier bin… hole ich mir doch eine Apfelschorle.
Als ich an der Kasse stehe, sehe ich, dass draußen gerade regelrecht die Welt untergeht: man sieht kaum bis zur Straße, heftiger Platzregen, Blitze, direkt gefolgt von Donner… kurz darauf sehe ich unser Auto auf den Parkplatz einbiegen, mein Mann holt mich ab :umarm: und auf der kurzen Heimfahrt kippe ich schnell die Schorle runter, es regnet noch heftig, das Gewitter zieht aber schon weiter. Er lässt mich mit den Worten "viel Spaß beim duschen" daheim raus und fährt weiter… ich sause rein, hole eine trockene Weste, schmeiße den FR auf die Fensterbank und laufe wieder los :klatsch:… Pause hin oder her, Regen hin oder her, ein bisschen will ich noch!

Kurz überlegt, wie ich auf gut 10 km komme und los. Ja, ich hatte zwei Dinge vergessen. A) nasse Füße sind nicht schön und man kriegt Blasen. Aber damit kann ich leben. B) Streckenschätzen war nie meine Stärke.

Der Regen stört mich nicht da ich eh komplett durch bin und wird nach gut 2 km auch weniger und hört nach 4 km auf. Die Sonne kommt wieder raus und am Ende werde ich feststellen, dass ich sehr braune Arme, Gesicht und Beine bekommen habe von den >4 Stunden.
Allerdings wird es jetzt quälender. Laufe Straßen auf und ab, umrunde nochmal ein Wohngebiet und denke, dass ich ca. 32 km habe,als ich unter meinem Lieblingsbaum ankomme. Er hat mich schon vor so manchem Schauer gerettet. ich bleibe kurz stehen und fühle mich platt und habe furchtbar Durst. Ok, komm, wenigsten noch die Straßen hoch und runter zurück, den oberen Schlenker sparst du dir, dann sinds halt knapp unter 34, aber egal. Ich mag nicht mehr. Echt nicht.
Ich laufe los und von Schritt zu Schritt ist mir klar, ich werde noch vor dem Heimkommen verdursten. :klatsch::peinlich: Natürlich weiß ich, dass ich das nicht werde, aber meine Zunge klebt regelrecht im Mund, Schlucken geht nur noch trocken, ich fühle mich total leer und wie ein Häufchen Asche und sowas von ausgetrocknet… spare ich mir die ein oder andere Querstraße?
Du Weichei, nun mach schon, 5 hoch und 5 runter… ich krieche gefühlt nur noch.
Nichts mit Endbeschleunigung, eher Endentschleunigung :peinlich: - noch die Schleife? Nein, den km packst du nicht mehr, TRINKEN!!!!
Völlig ko komme ich an, trotzdem glücklich, dass ich nicht aufgegeben habe. Auch wenn es nun keine 34 km waren, egal.
Anderthalb Liter Wasser später sitze ich auf der Terrasse, fühl mich wieder besser und messe dann mal die Strecke nach.

:peinlich:

:peinlich:

:peinlich:

Ok, es waren dann, sogar nach Abzug der kleinen Ungenauigkeiten beim Messen, noch mindestens 11,2 km…

Trotz der Pause (waren ja mindestens 6-8 min) rechne ich mir das jetzt mal als 35+-Lauf an :nick:

Eigentlich beruhigend, nur blöd, dass ich nie im Leben noch hätte 6 km weiterlaufen können. Was mich aber trotzdem beruhigt ist die Tatsache, dass ich beim M ja wenn ich möchte alle 2,5 km etwas trinken kann und es sicher nicht so warm wird und so schwül.

So, das war also der letzte ganz lange, nächste Woche werde ich mal sehen, 29-32 sagt der Plan.

dicke_Wade
07.09.2014, 14:42
Respekt!!! Ob ich dann nochmal los gelaufen wäre? :wink: Hattest du nichts zu trinken dabei? Also bei 25°C und geplanten 35 km könnte ich mir das nicht leisten, ohne loszulaufen, da würde ich gefühlt auch verdursten :wink:

Gruss Tommi

Tigertier
09.09.2014, 10:50
Nein, ich hatte nichts dabei, wollte ja eigentlich nach je 12 km wieder hier vorbeilaufen...

Gestern IV- puh, die waren anstrengend. Und mal wieder zu schnell, das erste mit 5:59 im Rahmen, die danach zwischen 5:43 und 5:36. war so nicht geplant, ich mag nur nicht dauernd auf die Uhr schauen wenn es eh so anstrengend ist und mein Tempogefühl ist ja legendär... nicht vorhanden.

Zudem muckt mein FR, er braucht irre lang derzeit, den Satelliten zu finden und ab und an spuckt er lustige Zahlen aus.... Ich laufe halbwegs gleichmäßig und der Wert geht von 7:00 auf 7:30, 8:30..., 9:30... 10... Also ich bin ja langsam, aber so langsam nun auch nicht :-)
Das Spielchen macht er derzeit immer mal wieder, es nervt. Ich seh mich schon mit manueller Stoppuhr beim BM...

Morgen noch einTDL, heute ist frei und wird für Stabi und Co genutzt. Ist auch nötig, meine Beine brennen ganz schön von gestern.

Tigertier
10.09.2014, 10:43
Eigentlich ist jetzt der 15 km TDL dran, mir ist blöderweise schon seit heute früh so richtig übel... Mal sehen, was das nun wird. Versuche, wenigstens 10 km durchzuziehen, wenn es halbwegs geht die 15.

Isse
10.09.2014, 10:51
Eigentlich ist jetzt der 15 km TDL dran, mir ist blöderweise schon seit heute früh so richtig übel...

Was krankhaftes im Anflug? Wenn ja, verzichte lieber auf den Lauf und kuriere dich aus. Gute Besserung :besserng: und LG

Tigertier
10.09.2014, 13:00
Eher zu viel Milch heute Morgen, war so lecker, mag mein Magen aber nicht :frown:
So, immerhin 12 km und die waren vom Tempo angenehm zügig (ja, ich weiß, zügig ist für euch anders ;) )
Bei km 4, 7 und 11 jeweils kleine Steigungen drin, passt ja mit den Zeiten.
6:22
6:18
6:28
6:33
6:18
6:15
6:29
6:16
6:06
6:08
6:22
6:05
Plus Auslaufen.

Wetter perfekt, bedeckt aber trocken.

Tigertier
15.09.2014, 17:37
Freitag
11,07 km in 6:51 wobei der erste km mit 7:02 noch der langsamste war. und der letzte mit 6:40 der schnellste, die anderen waren halbwegs gleichmäßig. Wetter prima, lief gut.

Samstag 33,1 km in 6:56 im Schnitt, war aber von 7:26 (km 31, da konnte ich nicht mehr, danach gings wieder) bis 6:35 (km 20, keine Ahnung, warum der schneller war) alles dabei.
Die ganze Zeit Sprühregen, ich war pudelnass und ganz verfroren hinterher. Nach ein paar 100 m war die Anspannung weg, wie immer.
Bin fast 22 km auf einer 2,4 km Runde gelaufen - und es war eher hypnotisch als langweilig, keine Ahnung, es lief einfach. Mehr wäre aber nicht gegangen an dem Tag, ich war platt, lustigerweise war ich nach dem Duschen wieder fit :)

Heute 7,64 km. Unglaublich müde und schwer Beine von vorgestern. Puh, jeder Schritt war Überwindung, das war richtig unangenehm. Motzt sonst der Kopf waren heute Muskeln klar der Begrenzer des Laufs.
6:42
6:25
6:32
6:16
6:30
6:46
6:36 und die letzten 660 in 6:13.
Platt. War aber auch nicht mein Laufwetter, das kam dazu, warm und vor allem schwül wie sonstwas.

Tigertier
17.09.2014, 19:13
7,5 km in 6:27 im Schnitt ...& gute 6 m Holz heute in den Schuppen verfrachtet. Der Winter kann kommen ;-) aber nicht so schnell bitte :-)

Heute das erste Mal ohne Kniebandage und: komplett schmerzfrei. Hab mich ja vorher nicht getraut aber bei der Strecke hätte ich problemlos bei Beschwerden nach Hause gehen können. Aber sehr zu meiner Freude: nichts, fühlt sich gut an :-)))

Der Kopf macht auch noch gut mit- dafür hat mein Mann jetzt die lustigen Träume: am Marathonsonntag schneit es in Berlin und ich hab ihm dann gesagt, super, Harzer Wetter, da bin ich vorn dabei :hihi:
Kicher, klar, locker - mit Pferdeschlitten sicherlich ;-)
Noch freue ich mich drauf, zweifle, ob ich ankomme, wie immer, hoffe auf den Masseneffekt. Die letzten Wochen lief das Training gut, wenn auch nicht genug km abgespult wurden aus meiner Sicht. Da Hauptziel aber allein ankommen ist, sollte es reichen. Sag ich jetzt mal so in einer untypisch mutigen Phase :-)

36 km hab ich letzte Woche geschafft, wenn auch arg schwer, die anderen 6 kann ich notfalls walken :-D

Tigertier
21.09.2014, 12:18
Freitag 6,2 in MRT, gestern 12,5 in MRT. Nachmittags noch 3 km zum Stadtteilfest gegangen.
Gestern wieder warm und schwül und damit Null mein Wetter, aber richtig doof ist, dass ich heute Muskelkater hab. Von der kurzen Strecke im Schneckentempo- Na Klasse.

dkf
21.09.2014, 13:03
Hallo Miezi (tschulligung :wink:)

machen Sie sich bitte keine Sorgen wg. der Muskelkatze, die sich nun nach so einer scheinbar „Pillepalle Runde“ meldet. Das ist m.E. nach (so empfindet es zumindest dkf immer) normal zum Ende der Marathon Vorbereitung … Die taucht dann, selbst nach extensiven Einheiten plötzlich in allen möglichen „undefinierbaren Muskeln“ auf und hält ggf. zwei Tage und mehr an… wo man (frau) doch vorher mehr "abkonnte" :klatsch:

Der Körper signalisiert; „ich hab jetzt lange und hart genug trainiert für den Tag X“ und, dass er nun etwas mehr Erholung braucht, um sich zu reparieren und zu regenerieren. Daher das „tapern“ ernst nehmen, Ruhe bewahren und Ruhe gönnen, "weniger ist mehr"... dann sind Sie (und der Body) nächsten Sonntag in einer besseren Verfassung als noch vor dem Training. Und das ist ja das eigentliche Ziel hinter den Trainingsplänen…

Viel Glück, viel Spaß und viel Erfolg in Berlin!

VG
dkf

Tigertier
22.09.2014, 15:28
Hm, eigentlich sind ja heute 3x2000 im MRT dran. Bin aber drauf und dran diese auf morgen zu vertagen, mein Magen zickt mal wieder so richtig. :sauer:

Isse
23.09.2014, 11:40
Hm, eigentlich sind ja heute 3x2000 im MRT dran. Bin aber drauf und dran diese auf morgen zu vertagen, mein Magen zickt mal wieder so richtig. :sauer:

Hast du deinen Magen wieder mit Milch ruiniert? Tigertier sieh zu, dass du die nächsten Tage entspannter und schonender an das Tapern herangehst. Wenn dein Magen jetzt noch mit Unruhen zu kämpfen hat, wäre das ganz misslich für Sonntag. Die Kraft benötigst du Sonntag, nur an diesem Sonntag :)

Achso, wie willst du denn nun umstellen ab Do wg. der Kohlenhydrate und was futterst du den ganzen Tag so weg, wenn du wie woanders beschrieben, sonst komplett auf KH verzichtest?

Ich wünsche dir beste Genesung und LG

Tigertier
23.09.2014, 12:18
War eine gute Entscheidung gestern nur die 3km gemütlich zum Einkaufen zu gehen.
Heute geht's mir wieder richtig gut. Super geschlafen, Kreislauf wieder ok und Magen auch. :)


Also eben gemütlich 9,3 km in 6:47 schön locker.

Det_isse: wir essen nur noch 3x am Tag, also keine "Snacks" zwischendrin. Zb morgens Joghurt, mittags Tomatrn und Hüttenkäse, oder Quark oder einen Eiweißshake (was für mich gut ist, da ich kein Tier esse und so das Eiweiß sonst fehlt. Abends Essen wir zB Gemüsepfanne, veg. Bigos, mit Schafskäse gefülltes Gemüse, Omelett Mexikanisch...
Am WE ganz "normal" Brötchen, mittags Salat oder Brot, abends irgendetwas mit Nudeln, Reis o.ä.
Keine Ahnung ab wann und wie ich umstelle...

Isse
23.09.2014, 14:42
Ich würde jetzt keine großen Experimente machen wollen. Fange lieber beizeiten an mit der KH-Zufuhr und nicht erst am Donnerstag oder so. Vl. wäre es besser, wenn du schon heute oder morgen hiemit beginnst. So kannst du auch gleich testen, ob und wie du die Umstellung verträgst. Hier würde ich auch gut verträgliche Lebensmittel einsetzen. Reis vl. und auch Rosinenbrötchen ggf. mit Marmelade oder Banane drauf. Alles, was deinen Magen nicht noch zusätzlich zu der Nahrungsumstellung belastet.

Dir liebe Grüße

Tigertier
27.09.2014, 20:24
Morgen ist's soweit und ich mach mir mal wieder halb ins Hemd... Nochmal mach ich das nicht, mein armer Mann muss ganz schön leiden...

Lilly*
27.09.2014, 20:32
Morgen ist's soweit und ich mach mir mal wieder halb ins Hemd... Nochmal mach ich das nicht, mein armer Mann muss ganz schön leiden...

Gehört das nicht dazu? Und egal, was heute war.. Das ist morgen alles vergessen, dann platzt dein Mann wahrscheinlich vor Stolz! :daumen:

dicke_Wade
27.09.2014, 20:55
Gehört das nicht dazu? Und egal, was heute war.. Das ist morgen alles vergessen, dann platzt dein Mann wahrscheinlich vor Stolz! :daumen:
Also denk daran: Km 24,7 rechte Seite steh ich und es gibt Erdinger Alkfrei ;)

So sehen wir aus:
Pic-Upload.de - DSC_5997.jpg (http://www.pic-upload.de/view-24640412/DSC_5997.jpg.html)
Die beiden "grauen Herren" sind wieder mit dabei und ich grauer Herr dann auch :hihi:

Ansonsten wünsche ich dir alles Gute, viel viel Spaß und Freude unterwegs und bestes Durchkommen. Das Wetter wird ja richtig schön werden :)

Gruss Tommi

Lilly*
27.09.2014, 21:11
@Tigertier: Welche Startnummer hast du?

Tigertier
28.09.2014, 17:25
Angekommen, 4:50:33
Meine Beine sind gefühlt doppelt dick aber ich fühl mich super. Jetzt geht's zum Essen, Bericht folgt.

dicke_Wade
29.09.2014, 01:30
Dicken Glückwunsch und die dicken Beine haste dir redlich verdient! :) Aber schade, dass wir uns nicht gesehen haben, hab extra nach dir Ausschau gehalten, aber es waren zu viele gelbe Schörts mit blonden Zöpfen unterwegs *hihi* Und für nächstes Jahr: So sahen wir dieses mal aus:

24173

Der mit dem Lila Schört bin ich *hihi*

Gruss Tommi

dicke_Wade
29.09.2014, 01:34
Ach übrigens, wasde verpasst hast :P

24175

ätsch bätsch

Tigertier
29.09.2014, 07:41
Wir uns nicht, aber ich dich ;-)
Ich hatte nur gerade eine "wenn ich jetzt stehen bleibe, lauf ich nicht weiter"-Phase ;-) hab aber wild nach rechts gewunken (ja, ich weiß, 20000 andere auch :D )

Mein Mann meinte eben: Schade, schon vorbei, drehen wir die Zeit auf gestern zurück? Also aus dem heutigen Blickwinkel: na klar :nick:
Seufz, kaum vorbei schon sentimental :peinlich:

dicke_Wade
29.09.2014, 11:13
Wir uns nicht, aber ich dich ;-)
Na da hat sich mein Rumstehen doch noch gelohnt *kicher* :wink: Und manchmal hilft auch Rufen :D

Gruss Tommi

Tigertier
23.02.2015, 08:57
Also eigentlich dachte ich, jetzt läufts endlich mal mit dem Training…:)

Und heute wären IV dran…. Noch im Bett habe ich gehört, wie sehr es stürmt:haarrauf:. IV bei (ok, angesagten) Sturmböen, na super… vielleicht hab ich Glück und der Wind kommt dann schön von hinten… ein Blick nach draußen – ne, oder?! Es schneit:mundauf:. Also es stürmt und schneit und bleibt natürlich liegen und ist sauglatt. IV draußen sind also heute nicht drin. Toll. Vielleicht auf dem Band, nützt ja nichts.

Und dann müssen wir auch noch mit einem der armen Tigertiere zum Doc heute Nachmittag…. Und wir haben gerade nur ein Auto. Mal sehen, wann und ob das was wird, Tierarzt geht natürlich vor.:nick:

Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn die Woche mal geplant losgeht  letzte Woche hab ich statt der IV eine Kollegin ins KH gebracht und war dann abends, nachdem ich wieder da war, etwas erledigt (mit einem Apfel als gesamte Nahrung für den ganzen Tag sind abends keine Laufheldentaten mehr drin)… aber immerhin laufen die langen Läufe bis 20 km inzwischen schön rund. Langsam, aber locker zu schaffen.:daumen:

Und seit ich den HM in Berlin zum langen Sightseeing-Lauf erklärt habe, geht’s mit dem Training auch besser.
:zwinker4:

Tigertier
26.02.2015, 07:00
IV am Dienstag... Geplant waren 8x500 (die einzigen Kurzintervalle im gesamten Plan).
Also erst etwas eingelaufen und los geht's... Je 500 m mit
5:43
7:10
5:17
7:20
5:14
7:30 (öhm...)
5:44
7:04
5:13
Danach war ich zu platt für weitere und wollte eigentlich direkt nach Hause, bin dann aber doch noch 3 km in
6:55 (die ersten Meter gegangen...)
6:40 und
6:15 gelaufen.

Gestern hatte ich tatsächlich leichten Muskelkater ;-)

Und es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie manche dieses Tempo -und deutlich drüber- lange laufen können. Mein Körper hat das offenbar nicht als Lauf- sondern als Fahrtempo gespeichert...

Isse
26.02.2015, 07:12
Na, das wird doch! Schau mal, dein letztes IV hast du mit dem besten Ergebnis abgeschlossen, ganz wunderbar. Hab ein wenig Selbstvertrauen und dann läuft das auch wieder. Ich drücke dir sehr die Däumchen. LG :hallo:

GlücksKind
26.02.2015, 08:46
Und es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie manche dieses Tempo -und deutlich drüber- lange laufen können. Mein Körper hat das offenbar nicht als Lauf- sondern als Fahrtempo gespeichert...

So geht es mir auch IMMER nach dem IV-Training. Hinzukommt noch das ich mir jedes Mal denke wenn nächstes Mal z.B. ein Intervall mehr dabei is "Schaffste eh nich, du warst so fertig heute da geht nix mehr" oder ähnliches und ich schaffe es dann doch :D Aber ich glaube das is echt eben der Sinn von Training -> das man früher oder später auch dieses Tempo schafft :nick: Und es ein Lauftempo und kein Fahrtempo is (sehr geil ausgedrückt :daumen:)

Also dranbleiben und ignorier diese Gedanken einfach, läuft doch super bei dir!

Laufmuddi
26.02.2015, 10:15
Ui, du hast ja auch ein Tagebuch, gerade erst entdeckt.
Deine IV sehen doch prima aus! :daumen:
Ich bin heute auch welche gelaufen, aber nur 2, dafür jeweils 3km im geplanten HMRT. Mir ist jetzt auch noch ein Rätzel, wie ich in 7,5 Wochen dieses Tempo 21,1km durchhalten soll? :tocktock:

Tigertier
28.02.2015, 17:01
Donnerstag stand Tempo an, was die ersten 5 km ok war -km 2 war mit 7:00 arg lahm aber da ging es permanent bergan, die letzten 200 m recht knackig, also völlig iO.
Dachte schon, wird ein super Lauf... Bis mich das Laufmutti-Symptom des Tages ereilte... Blase voll.
Schön, dass überall Büsche waren. Nicht schön, dass ich in der Stadt Laufe und niemandem den Vorgarten gießen wollte... Kurze Überlegung"zu Marktkauf?" Aber das wäre auch nur 500m kürzer als nach Haus, nur in die andere Richtung...
Herrn Tigertier anrufen? Verworfen... Schatz, hol mich ab, ich muss mal, gibt den Lacher des Tages...
Also langsam heimgezuckelt. Schnell war nicht mehr, bei mehr als 6:40 sagte die Blase Hallooooo... Nach 8,6 km angekommen...

Heute 20,2 km in 7:04 Schnitt. Herrliches Wetter, aber hat dann auch gereicht. :-)

Tigertier
05.03.2015, 09:22
Montag Totalausfall - sowas ist mir auch noch nicht passiert:peinlich:

Aber fangen wir morgens an:
Zahnarzt - grusel - und danach dann zur Arbeit mit dröhnender Wange.
Mittags dafür dann durchgearbeitet, da wollte ich eigentlich laufen, aber da ich morgens erst so spät da war und der Kiefer dröhnte, hab ich mir das geschenkt.
Nachmittags hat mich Herr Tigertier dann abgeholt und ich habe im Haus rumgekramt... und dann ist mir beim Zusammenlegen der Wäsche die Laufhose in die Hände gefallen... und gleichzeitig ist es mir wieder eingefallen... - ich hatte total vergessen, dass ich noch laufen wollte.

Wie peinlich ist das? Na gut, weiß ja keiner außer mir und euch und wir sind ja hier quasi unter uns :hihi:....
Da es schon dämmerte, bin ich nicht mehr los und hatte als Plan, Dienstagmorgen zu laufen.

Schon beim Aufwachen wusste ich, das wird nichts morgens. Nicht wegen Unlust, Schmerzen oder sonstigen Maleschen, nein, ich hörte noch vor dem Wecker den Streuwagen.
Und tatsächlich: leicht geschneit, alles angefroren und super glatt. Nichts mit Laufen. Also Montagslauf ersatzlos gestrichen, nachmittags ins Fitnessstudio, eine Stunde Bauch, Seiten und Rücken bearbeitet mit schönen schweren Gewichten und dann noch 30 min Crosser drangehängt.

Gestern dann der Tempolauf... Ein- und Auslaufen im Trab, Tempo geplant 6:20-6:25, realistisch wie folgt:

6:23 (Ha! :) Treffer)
6:19 (ja, noch dran :nick: )
6:02 (ähm.. .:P )
5:38 (Hä? Ernsthaft? :confused: )
6:09 (und das trotz Berg, ich Heldin! :zwinker2: )
5:35 (nennt mich Speedy :hihi: )

Mein Tempogefühl ist ja legendär, aber sowas... ich muss wohl mal öfter auf meinen FR schauen beim Laufen...

Rauchzeichen
05.03.2015, 10:26
Planst du sub 2h? :wink:

Tigertier
05.03.2015, 10:32
Na klar - auf 15 km schon :hihi:

Laufmuddi
05.03.2015, 12:34
Sag mal, was ist denn dein geplantes Tempo für den HM?

Tigertier
05.03.2015, 13:25
Laufmuddi, also eigentlich wollte ich endlich mal unter 2:15 ankommen (in Hannover, nicht in Berlin, da wird einfach der LaLa gelaufen mit vielen anderen :D).

Da ich das aber nun schon mehrfach versucht habe -und sogar im Training 15 km im Renntempo laufen konnte... und doch gescheitert bin :klatsch: (Trainingsweltmeister:peinlich::klatsch: )...

Versuch: mit 6:25 anfangen und dann zum Ende leicht steigern. Lief bisher immer am besten, erst langsam anzugehen. Der erste Kilometer ist bei so großen Veranstaltungen hinten eh meist langsam, das ist auch gut so, die Zeit kriegt man über die Strecke wieder. Doof nur, dass ich mich so gern ziehen lasse und dann zu schnell angehe und dann rächt sich das.

Letztes Mal hat mich das Trinken total rausgebracht, weil ich mit einem Mal Magenkrämpfe und Kreislauf bekam. Ergo: getrunken wird nur, wenn es 20 Grad plus ist, ansonsten nicht (muss mE auch nicht bei 21 km).

Laufmuddi
05.03.2015, 13:50
Dann laufen wir zusammen!!! Das ist ja auch mein geplanten HMRT...6:20-6:30! Und gemeinsam schaffen wir es dann bestimmt auch, dass wir weder zu schnell angehen, noch dass wir einbrechen!
Abgemacht? :)

Tigertier
05.03.2015, 14:27
Bin dabei :nick:

Laufmuddi
05.03.2015, 15:30
:giveme5:

dicke_Wade
05.03.2015, 21:01
Ihr zwei werdet das meistern :daumen:

Gruss Tommi

Tigertier
07.03.2015, 11:34
Ich werde meinen Nick in Faultier umwandeln wenn das so weiter geht.
Gestern noch lange an einer Klage gesessen und dann eingekauft und so gar keine Lust mehr auf Sport gehabt. Dann aber schlussendlich aufgerafft und siehe da: auch später kann aus "ich mag nicht" ein richtig gutes Training werden.
Und nun schon wieder faul: ich wollte um 10 loslaufen, hab aber bisher stattdessen gesaugt, gewischt, aufgeräumt, die Wäsche&die Küche fertig gemacht... Und nun daddel ich hier rum statt meinen Hintern auf die 20 km zu schicken. Die erscheinen mir gerade sowas von lang... Kann ich nicht einfach nur 15????
Mein TP sagt 19-23... Der ist doof. So. :)

kobold
07.03.2015, 12:21
Ich werde meinen Nick in Faultier umwandeln wenn das so weiter geht.
Gestern noch lange an einer Klage gesessen und dann eingekauft und so gar keine Lust mehr auf Sport gehabt. Dann aber schlussendlich aufgerafft und siehe da: auch später kann aus "ich mag nicht" ein richtig gutes Training werden.
Und nun schon wieder faul: ich wollte um 10 loslaufen, hab aber bisher stattdessen gesaugt, gewischt, aufgeräumt, die Wäsche&die Küche fertig gemacht... Und nun daddel ich hier rum statt meinen Hintern auf die 20 km zu schicken. Die erscheinen mir gerade sowas von lang... Kann ich nicht einfach nur 15????
Mein TP sagt 19-23... Der ist doof. So. :)

FRAU!!!! JAMMER NICH! RAUS!

Wir haben Frühling, es ist Bomben-Laufwetter, du hast dir was vorgenommen und den TP hast du dir selbst ausgesucht - also zählen keine Ausreden! Sei lieber froh, dass du 20 km laufen kannst - ich wär's jedenfalls, denn so viel darf ich im Moment nicht einmal pro Woche!

VG,
kobold :zwinker2:

Lilly*
07.03.2015, 12:25
Frau Tigertier ist zurück! :daumen:

Den BM habe ich verfolgt und auf euren gemeinsamen HM bin ich auch gespannt! Ihr rockt das schon!

Tigertier
07.03.2015, 15:35
So, danke fürs in den Hintern treten, Kobold.

21,5 km, kaum war ich draußen schien so richtig schön die Sonne, 13 Grad und sehr windig.
Ab km 8 hat's richtig Spaß gemacht, war allerdings etwas langsamer als letzte Woche 7:07 im Schnitt, dafür fühle ich mich jetzt nach nur 10 min wieder komplett fit als wär ich noch nicht losgelaufen.

Jetzt ab unter die Dusche ��

Tigertier
08.03.2015, 14:06
Hmmmm, also eigentlich sollten das heute 6 ganz langsame Rekom-km werden. Traumwetter, endlich wieder kürze Klamotten:D

Ich hab tatsächlich die ganze Zeit gebremst und meinte, bewusst langsam zu laufen. Km 5 ist nicht realistisch, da musste ich beide Schuhe neu zubinden...29207
Schnitt 6:27... Hm.

Laufmuddi
08.03.2015, 16:43
Das kann ich auch wunderbar. Mir vornehmen langsam zu laufen. Klappt aber in echt nie :klatsch:, siehe mein heutiger Lala

Tigertier
12.03.2015, 15:11
Ich hatte gerade einen richtig schönen Lauf mit erfreulichem Ende :zwinker2:

1 km einlaufen in 6:34 dann die nächsten 10 in 1:01:11 und dann noch 200 m in Weißichnicht -eigentlich wollte ich noch einen Kilometer auslaufen, aber der Postbote kam mir entgegen mit meinen neuen Laufschuhen, da musste ich einfach stehen bleiben und sie annehmen und reintragen und bewundern :klatsch::geil:

1 6:34
2 6:10
3 6:10
4 6:12
5 6:23 (da gings dauernd um die Kurve, Straße hoch, enge Kurve, nächste runter...)
6 5:58
7 6:01
8 6:06
9 6:13 (Ampel und wieder anlaufen... aua)
10 6:04
11 5:58
+ 200 m in 1:12

Gesamt 11,2 km in 1:09, Schnitt 6:10.

Wäre das jetzt noch der Plan gewesen, perfekt. Plan war allerdings 6:25- 6:30.... mein Zeitgefühl und ich:peinlich:

Laufmuddi
12.03.2015, 15:35
Klasse! Ich verstehe nur nicht, warum du den HM so langsam läufst? :confused:
Was für Schuhe hat denn der Postbote gebracht?

Tigertier
12.03.2015, 15:43
Ich kann das Tempo nicht halten. Vielleicht wären noch sehr gequälte 2 oder 3 km drin gewesen, aber mehr auf keinen Fall...
Letztes Jahr hab ich 15 im geplanten Tempo geschafft... und war dann im WK schon viel früher die Luft raus. Meine Nervosität frisst mich immer halb auf :peinlich:

Asics und morgen oder übermorgen müssten noch die Saucony kommen :nick: wird auch Zeit, meine sind derzeit alle fertig.

Laufmuddi
12.03.2015, 16:06
Na, das kann ja lustig mit uns beiden werden :hihi:

Tigertier
12.03.2015, 17:22
Wird es :-))!

Tigertier
14.03.2015, 11:00
Wie fängt der Tag gut an?
Wenn einem morgens im Bett einfällt, dass man abends die Wäsche in die Maschine gelegt hat und dann vergessen hat, sie wieder auszuräumen.
Also Neustart, ergo alle langen Laufsachen patschnass.

Dann probiert man das Nachfolgemodell der Schuhe an und stellt fest, die drücken leicht am kleinen Zeh... Zurückschicken? Hmm. Aber da hab ich erst gemerkt, wie extrem fertig die alten Schuhe sind.

Dann geht man vor die Tür zum Brötchenholen und... Toll, Regen und 2 Grad. Sch...kalt, in kurz laufen ist auf keinen Fall drin.

So, und nun sitze ich hier und überlege, ob wir nach BS fahren und Schuhe anprobieren, die im Laden locker mal 30-50€ mehr kosten... Und dann ggf heute im späten Nachmittag oder morgen früh laufen. Morgen wär nur blöd, weil Montag IV dran sind, auf Dienstag schieben geht nicht, da kann ich gar nicht.
Oder ob ich ins Studio fahre und drin laufe, wobei 20 km auf dem Band mental Folter ist :peinlich:

Tja, Blödheit wird bestraft :D selbst Schuld...

Tigertier
14.03.2015, 13:06
Huch, nun schneit es... :motz:
Hat schon irgendwo ein Weihnachtsmarkt auf.:zwinker2:

Laufmuddi
14.03.2015, 14:18
Komm schnell nach BS, bin auf Arbeit und hab nur doofe Kunden. Bin in den Schlossarkarden :D

Tigertier
14.03.2015, 14:35
Zu spät- ziehe mich gerade um. Ist wärmer geworden:29457 :hihi: immerhin 3 Grad... Und guckt mal auf Dienstag, mein Kreislauf freut sich schon...

Lilly*
14.03.2015, 18:01
29471

P.S.: Wäre der Postbote erst Montag mit dem Paket gekommen statt heute, wärst du doch auch noch einmal in den alten Schuhen gelaufen, oder? :zwinker5:

Laufmuddi
14.03.2015, 20:17
Schade...
Sag mal, hast du es weit bis BS??

Tigertier
14.03.2015, 22:32
Lily, stimmt :-) bin ich ja auch. War aber nicht schön heute. Jedes Gelenk hat gemuckelt- aber immerhin 17 km sind es dann trotz Regen und Schnee noch geworden.

Laufmuddi, eigentlich nicht, 45 Min oder so.

Laufmuddi
15.03.2015, 11:10
Dann sollten wir uns vor dem HM mal treffen. Vielleicht aufn Kaffee? Zur Not auch zum Laufen :hihi:

Tigertier
19.03.2015, 08:17
So, nach den IV Montag stand heute Tempo an, 10 km.29629
Die letzten zwei taten echt weh...
Lustig ist aber, dass das Auslaufen danach in6:30 mir richtig lahm vorkam ;-)

Pastis
19.03.2015, 17:28
Schöne Endbeschleunigung!!
Ja, das Auslaufen fühlt sich an wie durch die Stadt kurven, wenn man gerade von einer langen Fahrt auf der Autobahn kommt :)

Tigertier
21.03.2015, 11:19
Uäh, es schneit und gießt im Wechsel... Ich freu mich auf den LaLa... Der ist zum Glück heute nur mit 15 km sehr kurz, aber bäh... Das Durchweichen der Kleidung ist ok, aber patschnasse Schuhe sind bäh.

Für Berlin nächste Woche sind derzeit 2-10 Grad mit 42% Regenwahrscheinlichkeit angesagt. Was zum Geier zieht man da an??

kobold
21.03.2015, 18:42
Für Berlin nächste Woche sind derzeit 2-10 Grad mit 42% Regenwahrscheinlichkeit angesagt. Was zum Geier zieht man da an??
Am Wettkampftag signalisieren ein kurzer Gang an die frische Luft sowie zusätzliche Blicke in den Himmel und auf's Thermometer, was die richtige Bekleidung ist. Sich schon eine Woche vorher Gedanken zu machen ist müßig - damit machst du dich nur selbst verrückt. :D

D-Bus
21.03.2015, 18:46
Für Berlin nächste Woche sind derzeit 2-10 Grad mit 42% Regenwahrscheinlichkeit angesagt. Was zum Geier zieht man da an??

Kurze Hose, Singlet. Guckstu auf mein Avatar.

Geniales WK-Wetter!

Tigertier
21.03.2015, 18:53
Hast Recht Frau Kobold.

D-Bus: leider seh ich darin nicht so gut aus wie du :-) aber ich denke auch, knielange Hose&Shirt sollte reichen, gefroren hab ich beim WK noch nie :-)

Heute nochmal gut 16 km langsam gelaufen, dann noch 3km zum Einkaufen gegangen, alles prima hier.

Tigertier
25.03.2015, 07:30
Gestern erschienen mir 6 km im geplanten Hannovertempo hart. Ich hätte noch weiter laufen können, vielleicht 5, 6 km, aber dann wäre auch Ende gewesen.

Für Berlin habe ich gerade drei Möglichkeiten

A ich laufe mal, ohne auf die Uhr zu schauen. Hat mir ein Lauffreund empfohlen, einfach nach "geht oder geht nicht"
Ich weiß nur nicht, ob ich das durchhalte.

B ich laufe einen zügigen LaLa, vielleicht so 15-20 Sek unter geplantem Hannovertempo.

C ich Versuch einfach mal, ob ich das jetzt schon hinkriege (bekloppt, aber spukt im Hinterkopf rum)

Tigertier
25.03.2015, 07:33
Ach so, ich hab übrigens den Rekord im langsam laufen gebrochen gestern laut endomondo

29853

kobold
25.03.2015, 07:41
Ich kann dazu nur sagen, dass ich meine besten Wettkämpfe ohne Uhr bzw. ohne Orientierung an den Werten auf der Uhr gelaufen bin. Besonders wettkampferfahren war ich da auch noch nicht. Ich kann's also nur empfehlen, die Uhr wegzulassen bzw. ein Display mit irrelevanten Daten einzustellen oder das Display zu überkleben, wenn du gern nach dem Lauf die km-Zeiten wissen willst.

Wenn's schief geht: So what - es ist ja nicht dein Hauptwettkampf.

VG,
kobold

Tigertier
25.03.2015, 07:45
Ich mag die Ider irgendwie auch.
Stimmt FR so einstellen, dass ich gar nicht erst ablesen kann... Könnte klappen.

Die Jules
25.03.2015, 09:15
Uiiii, du hast ja auch ein Tagebuch hier. Warum habe ich das jetzt erst gesehen *mussichnochallesnachlesen*

Das "Problem" mit der Uhr kenne ich auch. Habe jetzt mal einige Varianten durch: akribische Kilometer/Zeit-Kontrolle, Blick auf die Uhr an Durchgangsmarken (5km, 10km und 15km) und totaler Blindflug. Am angenehmsten empfand ich den Blindflug: keine Kilometerangaben auf der Strecke, keine App oder Laufuhr und somit keine Orientierung. Das war dann auch gleich mein schnellster, schönster und intensivster WK. Denke beim HM nehme ich meine Billiguhr (normale Uhr mit Stoppfunktion) und werde nur bei 5km, 10km und 15km mal einen Blick drauf werfen. Aber nur zur Orientierung wie ich so zeitlich liegen.

harriersand
25.03.2015, 09:27
Alles Gute für den Lauf, das Wetter soll ja läuferfreundlich werden!
Ich werde wohl so ggü KadeWe stehen, womöglich ist die dickeWade auch mit bei, zumindest wollte er auch schlachtenbummeln.

Isse
25.03.2015, 09:43
Für Berlin habe ich gerade drei Möglichkeiten

A ich laufe mal, ohne auf die Uhr zu schauen. ...


Ích versuche mich derweil in Variante A und probiere, ob ich momentan die 2 h Marke halten kann.

Welche Zielzeit erhoffst du dir denn Tigertier?

Harriersand, bist du denn schon soweit wieder hergestellt, dass du dich mit Cola bewaffnet zu den Zuschauern gesellst? Du hattest wohl Fieber, wenn ich das so richtig in Erinnerung habe, neben allen anderen Leiden, wie Husten und Hacken. Dir weiterhin gute Besserung.

Na ja, beim Wetterchen machte ich mir auch schon so meine Gedanken. Ist ja noch ein wenig zu früh für Wetterprognosen. Vermutlich schaue ich am Samstagabend mal aus dem Fenster. :D Aller Wahrscheinlichkeit nach werde ich dann in 3/4-Hose und nur Vereinsshirt ohne Ärmel laufen wollen. Wenn es regnet, dann vl. ein kurzes Hemdchen drunter.

Snaily
25.03.2015, 09:57
Ich kann dazu nur sagen, dass ich meine besten Wettkämpfe ohne Uhr bzw. ohne Orientierung an den Werten auf der Uhr gelaufen bin.
Bei mir das gleiche. Als ich letztes Jahr kurz vor dem Start zum Tegernseelauf den FR anschaltete, meldete er schwache Batterien und verabschiedete sich gleich wieder (obwohl ich ihn abends zuvor noch geladen hatte). Ich lief den HM ohne Uhr, und es wurde trotz der beiden längeren Steigungen kurz vor Schluss mein schnellster HM.

harriersand
25.03.2015, 10:28
Harriersand, bist du denn schon soweit wieder hergestellt, dass du dich mit Cola bewaffnet zu den Zuschauern gesellst? Du hattest wohl Fieber, wenn ich das so richtig in Erinnerung habe, neben allen anderen Leiden, wie Husten und Hacken. Dir weiterhin gute Besserung.



Fieber ist auf 37,7 runter, bin noch etwas schlapp und hustig. Hoffe ja sehr, dass das bis Sonntag erledigt ist. Danke für die Genesungswünsche, man sieht sich hoffentlich an der Strecke. Vielleicht komme ich auch an den Start, denn dann kann ich mal gucken, was ganz vorne so abgeht, das bekommt man ja hinten, wo ich im Startblock stehe, nie mit. Und eine Freundin von uns gibt wohl wieder den Startschuss...

Laufmuddi
25.03.2015, 10:33
Oh, du läufst innerhalb 3 Wochen zweimal einen HM?? Wow!
Da bin ich ja gespannt, was du so berichtest!

Tigertier
25.03.2015, 18:20
Was mach ich mir Gedanken über Klamotten: ich hab Knie. Nein, keine TM, seit heute Morgen tut es weh, als hätte ich eine Stange quer durchs Knie und eine zu feste Spange drumrum. Toll.
Ich warte mal den Samstagmorgen ab, aber Stand heute: nix Berlin.

Isse
25.03.2015, 18:36
Gestern erschienen mir 6 km im geplanten Hannovertempo hart. Ich hätte noch weiter laufen können, vielleicht 5, 6 km, aber dann wäre auch Ende gewesen.



Hat dein Kniezustand mit dem gestrigen Laufen zu tun? Ansonsten abwarten, irgendwas war immer kurz vorher und gepackt hast du bisher alle WKs hier in Berlin. Ist irgendwas entzündet oder geschwollen am Knie? Wie machen sich denn die Schmerzen bemerkbar?

Ich wünsche dir gute Besserung und habe sehr die Hoffnung, dass wir uns wieder in Berlin sehen können. Sei lieb gegrüßt.

Tigertier
25.03.2015, 18:56
Ich hatte es ja letzte Woche verdreht, seit dem so ein leichtes Wackelgefühl. Aber jetzt tuts bei Belastung-also Gehen- richtig weh, wird auch beim Warmwerden nicht besser. Ich überlege noch, morgen doch mal meinen laufenden Arzt anzurufen ob ich mal schnell reinschneien kann...

Sonst war es meist eher Überlastung oder Reaktion auf Entlastung. Vielleicht rolle ich nochmal die Muskeln drumrum. Gerade ist der Kater drüber gelatscht, aua (ok, der Kerl hat 10 kg, auf Pfote verteilt drückt das halt, aber tut schon komisch weh.
Ich hätte nichts gegen zugucken- aber da muss ich ja auch erstmal hinlaufen... Hotel ist auch recht teuer...

Ich salbe und kühle und dehne und rolle- und morgen wird halt nicht gelaufen sondern geschwommen oder sowas.

Laufmuddi
25.03.2015, 19:07
Oh je! Schnelle, gute Besserung!

Morchl
25.03.2015, 19:12
Oh shit - ich würd schleunigst zu einem Doc ...

Tigertier
25.03.2015, 19:26
Beim Doc war es letztes Mal lustig: er ist selber Läufer und sowas von nett, ich hab fast vergessen warum ich da war, weil er so mitreißend erzählt hat. Und noch gute Tipps gegeben hat.

Mal sehen wie es morgen ist.

Pastis
25.03.2015, 20:11
Oh Mann! Ich drücke dir die Daumen so fest!!!

dicke_Wade
26.03.2015, 01:51
Was mach ich mir Gedanken über Klamotten: ich hab Knie. Nein, keine TM, seit heute Morgen tut es weh, als hätte ich eine Stange quer durchs Knie und eine zu feste Spange drumrum. Toll.
Ich warte mal den Samstagmorgen ab, aber Stand heute: nix Berlin.
:angst::haeh::uah:

Au weia was machste denn für Sachen?! Ich drück mal so feste die Daumen, dass Doc da noch was richten kann.


A ich laufe mal, ohne auf die Uhr zu schauen. Hat mir ein Lauffreund empfohlen, einfach nach "geht oder geht nicht"
Ich weiß nur nicht, ob ich das durchhalte.
Hab ich bisher bei einem Hm machen "müssen". Hab einfach die Uhr vergessen :klatsch: Dass mir sowas mal passiert! :hihi: Und ganz genau, es war angenehm, nicht zu wissen, wie schnell man ist. Einfach nur nach Gefühl. Für ne Bestzeit könnte ich das allerdings nicht, da wäre mir die Gratwanderung zuuu aufregend.


Alles Gute für den Lauf, das Wetter soll ja läuferfreundlich werden!
Ich werde wohl so ggü KadeWe stehen, womöglich ist die dickeWade auch mit bei, zumindest wollte er auch schlachtenbummeln.
Will ick immer noch :daumen: Haste noch meine Numma?

Gruss Tommi

Isse
26.03.2015, 05:47
Ich hatte es ja letzte Woche verdreht, ...

Aber jetzt tuts bei Belastung-also Gehen- richtig weh,



Eijeijei ... Ich hoffe mal, dass es was zu retten gibt ...



Ich hätte nichts gegen zugucken- aber da muss ich ja auch erstmal hinlaufen... Hotel ist auch recht teuer...


Du bist zum Glück wieder zum BM in Berlin. Diese Zuschauoption würde ich mir wohl nicht antun wollen.


Gerade ist der Kater drüber gelatscht, aua (ok, der Kerl hat 10 kg, auf Pfote verteilt drückt das halt, aber tut schon komisch weh.


Ist die Rasse so groß oder liegt dein Kater leicht neben dem Idealgewicht? :)

Ich halte dir ganz dolle die Däumchen gedrückt und hoffe immer noch auf Berlin. Sei lieb gegrüßt

Tigertier
26.03.2015, 07:39
Det_isse, der ist so groß und laut Tierarzt noch schlank :-) seine Schwester ist mit 5 kg zu dünn...

Knie etwas dick, tut leicht weh, aber noch nicht so wie gestern. Laufen werde ich heute jedenfalls nicht.

Isse
26.03.2015, 08:13
Det_isse, der ist so groß und laut Tierarzt noch schlank :-)



:D

Welche Rasse tappelt dir denn so über das Knie? Ragdoll oder Perser dürften wohl ein wenig mehr auf der Waage bringen.

Magst du denn heute den Arzt noch aufsuchen oder wartest du ab? Wenn das Knie geschwollen ist, scheint es ja eher eine ungünstigere Prognose.

Tigertier
26.03.2015, 09:49
Yo,beides Ragdoll, groß, schwer und superlieb. Er wird nie fett werden, leider ist er chronisch krank und verwertet Futter ganz anders. Aber eindeutig der tollste Kater der Welt, auch wenn er mich heute früh wieder fast zu Fall gebracht hat :P
Wir haben allerdings auch noch ein FWW-Mädchen, die ist genauso süß :) und schafft das auch.
Tigerpension Tigertier...:peinlich:

Ich habe jetzt eine Bekannte, die beim Doc arbeitet, angerufen, wenn ein Termin ausfällt, flitze ich rüber (günstigerweise arbeite ich gegenüber). Wenn nicht, dann ggf morgen oder gar nicht. Im Sitzen ist es schmerzfrei, ich hoffe noch.
Aber laufen um jeden Preis werde ich nicht. Dafür mache ich das zu gerne und es ist nur EIN Lauf, der mir dann ggf die nächsten Monate plättet.

Isse
26.03.2015, 10:00
Aber laufen um jeden Preis werde ich nicht. Dafür mache ich das zu gerne und es ist nur EIN Lauf, der mir dann ggf die nächsten Monate plättet.

Genau, gesunde Einstellung. Es war doch auch kein Haupt-WK bei dir, so ich mich richtig erinnern sollte. Na mal schauen, wie sich alles entwickelt.

Pastis
26.03.2015, 10:10
Du machst das schon gut. Laufe dich bloß nicht kaputt am Anfang der Saison - das wäre jetzt wirklich schade, wo du so viel Freude am Laufen hast. Mit einem geschwollenen Knie und Schmerzen in den WK zu gehen, wird dir ja auch nur Frust bescheren.

Zu der Ursache weißt du jetzt gar nichts, oder habe ich was übersehen?

Tigertier
26.03.2015, 10:36
Nein, das ist nicht der HauptWK aber selbst dann: nicht (mehr) um jeden Preis. Frau wird ja älter und vernünftiger.
Berlin wird/wäre mein letzter WK mit der 3 vorn, ich hab bald Geburtstag... und werde gruselig alt.

Tigertier
26.03.2015, 10:37
Ach so, Pastis: letzte Woche beim Aufstehen habe ich mich verdreht, seit dem fühlte es sich leicht wackelig an, laufen ging aber schmerzfrei.

Pastis
26.03.2015, 11:10
Ich erinnere mich,aber da war es doch nicht geschwollen, oder? Bin schon eine Weile gruselig alt, ist erstaunlich viel besser als die alternative ☺

Isse
26.03.2015, 11:19
... mein letzter WK mit der 3 vorn, ich hab bald Geburtstag... und werde gruselig alt.

... warte mal ab, bis du die 5 davor setzt. :hihi:

Tigertier
26.03.2015, 14:55
... warte mal ab, bis du die 5 davor setzt. :hihi:



:uah:

:zwinker2:

Aber wenn ich bei der 4 davor schon so rumlaufe :kruecke: .... auweia! :haarrauf:

andreah48
26.03.2015, 16:43
Ich hab dieses Jahr auch das letzte mal die 3 vorn. Die 4 wird mit ner großen Party begrüßt.

Das mit Deinem Knie hört sich nicht gut an. Ich drücke Daumen dass es was harmloses ist.

Morchl
26.03.2015, 18:28
Und ich genieße noch die 4 . Ein halbes Jahr noch, dann hüpfe ich in Isses Dekade.

Isse
26.03.2015, 18:32
Und ich genieße noch die 4 . Ein halbes Jahr noch, dann hüpfe ich in Isses Dekade.

:D

Es wird jedes Jahr besser, ich versprechs. :hihi:

Tigertier
26.03.2015, 18:34
Na dann ....

Knie besser aber nicht ganz schmerzfrei. Treppe hoch und runter ok, beim Gehen so "da ist was, unangenehm, Schmerzskala aber nur bei 2-3 von 10"...

dicke_Wade
26.03.2015, 21:21
Sind noch zwei Tage fürs Knie. *daumendrückwiedoof*

Vielleicht kann ich dich hiermit etwas beruhigen: Im Trainingslager vor fast drei Wochen ist dem Mark das gleiche passiert. Beim Aufstehen das Knie verdreht und das schwoll sehr rasch an. Sah übel aus und schmerzte. Woche drauf in der Röhre gewesen und Diagnose: NIX. Diese Woche ist er schon wieder ein paar Km locker gelaufen.

Gruss Tommi

Rauchzeichen
26.03.2015, 21:24
:D

Es wird jedes Jahr besser, ich versprechs. :hihi:

Ja ja, seit 35 geht es bergab - erst meinte irgendwer, ab 40 wirds wieder besser ... nix wars, dann hab ich gehört, ab 45 gehts bergauf, wieder nix...
in 2.5 Jahren werde ich 50 - mittlerweise hat wenigstens sich eine gewisse Altersweisheit eingestellt, und ich kann solche Heilsversprechen bewerten :zwinker4:

@Tigertier - Meine Kristallkugel sagt: wenn du läufst, dann kommst du in 2:13h an. :wink:

Tigertier
27.03.2015, 07:13
Rauchzeichen: der war gut.... Sag doch mal schnell die Abkürzung :D

Ich tippe eher auf 2:23.

taeve
27.03.2015, 07:43
:D

Es wird jedes Jahr besser, ich versprechs. :hihi:

Kann ich nur bestätigen, bin heute fitter als in all den Jahren mit ner "4" vorne.

Tigertier
27.03.2015, 09:23
Wenn es so bleibt wie heute, fahren wir auf jeden Fall - Sonntagmorgen wird dann spontan nach Knie entschieden, ob oder ob nicht.
Bei meinem Tempo fällt es eh nicht auf, wenn ich mich unter die Walker mische zur Not :peinlich:

Taeve: sehr schön, dann hab ich ja noch Hoffnung :)

Ich könnte übrigens schon einen Laufbericht schreiben, heute Nacht hab ich den HM schon fast komplett durch.
Alle um mich rum hatten blaue Hosen und rote Shirts an - fand ich noch nicht komisch.
Es schneite und es wurde frostig, aber da rief jemand vom Rand "nur noch 5 km, dann kommt der Frühling" -fand ich auch noch nicht komisch.
Mit einem Mal waren Ziegen zwischen den Läufern und ich dachte nur, hm, Tiere sind hier doch verboten?
Und dann hab ich das Rathaus gesehen... und da war ich dann überzeugt, hier stimmt was nicht. Ich bin doch in Berlin, wie kommt das Rathaus von Hannover hier her??? :klatsch:

Pastis
27.03.2015, 09:32
:hihi::hihi::hihi: Großartig!!! Alle haben vom Laufen komische Träume! Ziegen auf der Laufbahn :haeh:

Also, das Schlimmste hast du quasi schon hinter dir! :daumen:

Isse
27.03.2015, 09:36
Ja ja, seit 35 geht es bergab - erst meinte irgendwer, ab 40 wirds wieder besser ... nix wars, dann hab ich gehört, ab 45 gehts bergauf, wieder nix

Also ehrlich jetzt, von den momentanen Gebrechen mal abgesehen ... Ich bin die letzten Jahre wesentlich leistungsfähiger geworden, wenigstens was Sport und Fitness betrifft. Einzig die Hängefältchen stören mich, mal schauen, was noch so kommt. :D



Wenn es so bleibt wie heute, fahren wir auf jeden Fall - Sonntagmorgen wird dann spontan nach Knie entschieden, ob oder ob nicht.

...
Ich bin doch in Berlin, wie kommt das Rathaus von Hannover hier her??? :klatsch:

Hört sich doch schon recht gut an. Ist dein Knie denn noch geschwollen?

Du hast sicherlich vom Roten Rathaus geträumt. Da kommen wir lang und dann ist es doch nur noch ca. 1 km? bis ins Ziel. Alles richtig liebe Tigertier, da wollen wir ja auch hin. :D Freue mich, wenn es doch noch klappt in Berlin. :hallo:

Pastis
27.03.2015, 09:40
Frau Isse, da freue ich mich, wenn ich die nächsten harten 4er-Jahre hinter mir habe. Seit ich wieder so "richtig laufe", tut mir ständig alles weh. Hoffentlich ist die Übergangsphase bis ich jeden Tag zig km abspulen kann nicht wirklich 8 Jahre lang :haeh:

Tigertier: Ich freue mich, wenn es für dich klappt - egal in welche Zeit! Es sah ja die Tage nicht so gut aus.

andreah48
27.03.2015, 09:41
:hihi::hihi: Es beruhigt mich ungemein, dass auch andere Menschen so komische Träume haben :hihi:

Tigertier
27.03.2015, 09:42
Nein, zum Glück ist die Schwellung weg, die komische Falte ist auch weg (das lag wohl daran, dass es drüber dick war). Allerdings fühlt es sich komisch an und ab und an tuts weh.
Wie gesagt, sollte ich nach der Messe morgen (ist ja auch nochmal eine Latscherei) feststellen, dass es nicht geht, dann komm ich wenigstens zum Zugucken, es wird nicht um jeden Preis gestartet, auch wenn es dann noch so sehr "juckt".

Beim Doc war gestern fast "wegen Überfüllung geschlossen" angesagt, aber wenn es jetzt so weg geht, wäre mir das auch sehr recht.

Schön ist, dass ich -noch- richtig ruhig bin. Kein Vergleich zu September :D

Isse
27.03.2015, 11:19
Schön ist, dass ich -noch- richtig ruhig bin. Kein Vergleich zu September :D

... und das Jahr zuvor September ... :hihi:



Frau Isse, da freue ich mich, wenn ich die nächsten harten 4er-Jahre hinter mir habe. Seit ich wieder so "richtig laufe", tut mir ständig alles weh.

Also weißte, auf deinem Ava schaust du wie ne 25er+ aus. :)

Meine Bekannte ist Physio, wurde gerade 50 und meinte: Sie verstehe so langsam wovon ihre Patienten reden. Seit sie die 50 erreicht hat, vergeht kein Tag wo es nicht zwickt oder zwackt :hihi:

Pastis
27.03.2015, 12:16
Also weißte, auf deinem Ava schaust du wie ne 25er+ aus. :)

Das war jetzt Zucker für die Seele!


Meine Bekannte ist Physio, wurde gerade 50 und meinte: Sie verstehe so langsam wovon ihre Patienten reden. Seit sie die 50 erreicht hat, vergeht kein Tag wo es nicht zwickt oder zwackt :hihi:

Ich kann's nachempfinden! Ich wusste: Irgendwann wacht man morgens auf und wenn nichts weh tut, ist man tod. Das es so früh eintreffen würde - also das tägliche zwicken und zwacken, nicht der Tod - damit habe ich nicht gerechnet.

Wenn ich nochmal auf Männerfang gehen sollte, ich würde nach einem Physio Ausschau halten :D

Tigertier
27.03.2015, 15:28
Bis eben alles chic, jetzt meckert das Knie wieder... Und Hilfe von der Seite gabs auch gleich

Herr T:"Tut es weh?"
Ich, grantelig: "Gmph- es ist so instabil irgendwie"
Er:"och, so fing das bei mir auch an und dann PENG war derMeniskus doppelt durch"
Herzlichen Dank.

Martin-13
27.03.2015, 19:02
... wenn ich die nächsten harten 4er-Jahre hinter mir habe.

Pastis, planst du weit voraus :nick:

Martin-13
27.03.2015, 19:04
Wenn ich nochmal auf Männerfang gehen sollte, ich würde nach einem Physio Ausschau halten :D

... reicht auch einer, der einen guten kennt?:D

dicke_Wade
27.03.2015, 19:10
Meine nächste Freundin ist auch eine Physio :D Am besten eine laufende :P Die beste Physio (und Ultraläuferin) die ich kenne ist leider schon vergeben *hihi* Aber zumindest ist sie ne Vereinskameradin :)

Gruss Tommi

Die Jules
27.03.2015, 19:52
Tommi, was nicht ist, kann ja noch werden :daumen:

Tigertierchen, ich drücke schon alle Daumen und Zehen für dich, was können wir noch tun, damit es Sonntag klappt?

Tigertier
27.03.2015, 20:26
Tommi, ich hätte da eine.... Allerdings müsstest du her ziehen, da hängt noch ein knuffiger Sohn dran. :D aber ihr letzter Kerl war auch Läufer :-)

Jules: seufz, ganz lieb, danke, abwarten ...

dicke_Wade
27.03.2015, 20:35
Tommi, was nicht ist, kann ja noch werden :daumen:


Tommi, ich hätte da eine.... Allerdings müsstest du her ziehen, da hängt noch ein knuffiger Sohn dran. :D aber ihr letzter Kerl war auch Läufer :-)
Ach ihr seid so lieb :) Allein die Hoffnung gebe ich nicht auf. Noch nicht :D

Aber umziehen ist das absolute NoGo!

Gruss Tommi

Laufmuddi
27.03.2015, 20:39
Ich drück morgen den ganzen Tag auf Arbeit die Daumen, dass dein Knie ne Wunderheilung bekommt! :nick:

Lilly*
27.03.2015, 21:55
Und in meinem nächsten Leben werde ich Physio. Hätt ich vorher gewusst, wie begehrt die sind! :D

Und dann könnte ich vielleicht auch mehr tun, als nur alles Gute für´s Knie zu wünschen...

btw: Pastis sieht nicht nur auf dem Foto deutlicher jünger aus. Ich vermute ja, sie schummelt sich älter, damit sie in ihrer AK ne Chance hat. :zwinker2: