PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufschuhgröße



paule_72
20.05.2012, 16:00
Hallo,
ich habe eine Frage bezüglich der Größe bei Laufschuhen. Prinzipiell wird ja gesagt, dass man etwa einen Daumen Platz haben sollte. Damit ich mir die richtige Größe bestelle habe ich eine Frage zur asics Größentabelle. Wenn dort steht, dass bei einer Fußlänge von 28 cm in etwa Größe 44 -44,5 benötigt wird, bezieht sich die Zentimeterangabe dann auf die tatsächlich benötigte Schuhgröße bei 28cm Fußlänge oder ist die cm-Angabe auf den Schuh bezogen. Dann müsste ich bei einer fußlänge von 28cm mindestens Größe 45 wählen.
Kann mich jemand aufklären?
Vielen Dank und Grüße
paule

Siegfried
20.05.2012, 16:54
Hallo,
ich habe eine Frage bezüglich der Größe bei Laufschuhen. Prinzipiell wird ja gesagt, dass man etwa einen Daumen Platz haben sollte. Damit ich mir die richtige Größe bestelle habe ich eine Frage zur asics Größentabelle. Wenn dort steht, dass bei einer Fußlänge von 28 cm in etwa Größe 44 -44,5 benötigt wird, bezieht sich die Zentimeterangabe dann auf die tatsächlich benötigte Schuhgröße bei 28cm Fußlänge oder ist die cm-Angabe auf den Schuh bezogen. Dann müsste ich bei einer fußlänge von 28cm mindestens Größe 45 wählen.
Kann mich jemand aufklären?
Vielen Dank und Grüße
paule

Asics fällt immer klein aus.

Alex1969
20.05.2012, 21:01
Asics fällt immer klein aus.

Hallo Siegfried,

du hast zwar recht, dass Asics in der Regel klein ausfällt, aber ich glaube diese Aussage hilft paule_72 nur bedingt weiter.


Hallo paule_72,

Ich habe die Einlegesohle von einem Kayano in EU 44, US 10 nachgemessen,
die Einlegesohle hat von der Spitze bis nach hinten, wo die Wölbung beginnt (nutzbare Länge) 28 cm,

Somit bezieht sich die cm-Angabe auf die Länge des Schuhs, d.h. wenn deine Füße 28 cm lang sind,
solltest du eher bei 30 cm schauen, damit du genügend Platz hast.
Größe 45 dürfte bei 28 cm Fußlänge eher zu kelin sein, da diese auch nur mit 28,5 cm angegben ist.

viel Erfolg wünscht

alex

Siegfried
20.05.2012, 21:32
Hallo Siegfried,

du hast zwar recht, dass Asics in der Regel klein ausfällt, aber ich glaube diese Aussage hilft paule_72 nur bedingt weiter.

Meine Aussage hilft genau so wenig weiter wie deine. Einfach Laufschuhe Online zu bestellen aufgrund von Sohlenlängen ist reines Glücksspiel. Wer da auf Nummer sicher gehen will kommt ums Anprobieren nicht herum. Da muss man halt auch mal einen 20er mehr investieren.

Waldkater
20.05.2012, 22:18
Meine Aussage hilft genau so wenig weiter wie deine. Einfach Laufschuhe Online zu bestellen aufgrund von Sohlenlängen ist reines Glücksspiel. Wer da auf Nummer sicher gehen will kommt ums Anprobieren nicht herum. Da muss man halt auch mal einen 20er mehr investieren. :daumen:

Hallo zusammen,
paule_72 , du solltest wirklich einige €uro mehr investieren und dir im örtlichen Fachhandel die Laufschuhe aussuchen und anpassen lassen. Vielleicht stimmt dann auch die Weite - das wäre dann der 2 Haken bei den Laufschuhen. Und lass Dir kein Restpostenmodell andrehen was etwas kleiner/größer bzw. schmaler ist. Damit schadest Du nur deinen Gelenken.

Gruß Stefan

farhad
20.05.2012, 22:22
Alex hat Recht, die Länge bezieht sich auf den Schuh selber. Dennoch fällt jeder Schuh etwas anders aus so dass man unbedingt mal reinschlupfen muss und zumindest auf dem Laufband laufen muss. Bei Karstadt oder Runnerspoint kann man die Schuhe ausprobieren und umtauschen, und dies wirklich ohne Probleme.
Grüße

Gueng
20.05.2012, 22:27
Ich habe bisher drei Paare Laufschuhe online (Ebay) gekauft, indem ich mich nach der Innensohlenlänge in cm (japanische Schuhgrößenangabe) gerichtet habe. Alle drei passen problemlos. Gekostet haben sie mich zusammen 106 EUR(!). Die Listenpreise hätten sich zu 320 EUR summiert.

Gruß
Martin

Canumarama
21.05.2012, 09:41
Meine Innensohlenlänge ist bei allen von mir getragenen Modellen (Saucony, Asics, Mizuno, Brooks) gleich. Da kann man (ich) beim Onlinekauf nicht viel falsch machen. Um seine perfekte Länge zu finden kommt man allerdings nicht um´s Probieren bzw. Erfahrung sammeln rum.

_tom888
21.05.2012, 13:47
Asics fällt immer klein aus.

Totaler Quatsch.

Nimbus 13: 44.5
Hyper 33: 44.5
DS Trainer 16: 44
DS Trainer 17: 44.5
Tarther 2: 45

Würden alle klein ausfallen, bräuchte ich in jedem 45.

diverkoschka
21.05.2012, 14:38
Totaler Quatsch.

Nimbus 13: 44.5
Hyper 33: 44.5
DS Trainer 16: 44
DS Trainer 17: 44.5
Tarther 2: 45

Würden alle klein ausfallen, bräuchte ich in jedem 45.

Das die Asics klein ausfallen kann ich bestätigen, ich habe in "normalen" Schuhen Größe 44 und in Asics Laufschuhen brauche ich 46 ! Das liegt sicher auch an der Reserve für lange Läufe.

Trotzdem geht nichts über anprobieren. Nun zum zweiten mal einen Mizuno Schuh gekauft, diesmal online, gleiche Größe und nur der nächste in der Modellreihe (Wave Inpire 7), der neue Schuh hat vorne weniger Platz als der alte. Der Vorderteil des Schuhes scheint mir kleiner bzw. enger. Spekulation: Die Hersteller machen das extra um Onlinekäufe zu erschweren ?!
Grüße Jürgen

locke241281
14.07.2012, 20:25
Wie wird eigentlich diese "daumenbreite" gemessen. Der schuh verläuft ja spitz und der große zeh ist dann zwangsläufig nicht an der längsten stelle. Wird die daumenbreite dann an dem großen zeh angesetzt oder an der längsten stelle des schuhs. Ich habe gerade den new balance 890 v2 in gr. us12,5 und us13 daheim. In beiden größen habe ich platz, bin aber noch am rätseln welchen ich behalten soll. In adidas, asics und mizuno habe ich us13. Saucony us12,5.

wiesel
26.07.2012, 00:17
Im Zweifel würde ich immer den größeren Schuh nehmen.

Die Passform sollte sich zumindest nicht schlechter als im kleineren anfühlen und auch das Abrollverhalten sollte sich flüssig sein.

Bei US 12,5 oder US 13 ist die Größenthematik auch nicht mehr ganz so problematisch wie z. B. bei Damen US 7,5 oder 8. So zumindest meine Erfahrung.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

locke241281
26.07.2012, 19:55
Habe mich beim bn 890v2 jetzt für den kleineren entschieden, hoffe dies war kein fehler. Der größere hat beim binden über dem spann falten geworfen. Da ich diesen auch über längere distanzen, größer 20km, tragen möchte, hoffe ich das haut hin. Bei 16km war alles super...

wiesel
26.07.2012, 23:03
"Die Passform sollte sich zumindest nicht schlechter als im kleineren anfühlen ..." Demnach vermutlich sogar die richtige Entscheidung. Anderenfalls wirst du es merken ;-)

Mit laufenden Grüßen Wiesel

locke241281
27.07.2012, 08:32
I hope so. Heut abend werd ich mal 19-20 km mit ihnen laufen.

Canumarama
27.07.2012, 10:54
Die "Daumenbreite" hatte ich immer großzügig "bemessen". Motto: Liebe ne halbe Nummer größer als Blasen zu riskieren und den Schuh nicht mehr nutzen zu können.

Rückblickend kann ich feststellen, dass fast alle meine Schuhe zu groß waren. Jetzt trage ich die gleichen Schuhe ne halbe bis eine ganze Nummer kleiner und habe seitdem auch keine blauen Zehnägel o.ä. Probleme mehr.

Ich nehm jetzt immer den Daumen meiner Frau :D

locke241281
27.07.2012, 23:04
Mich beschäftigt das thema zur zeit nur so, weil ich bei längeren läufe ab ca. 15km so n komisches gefühl/ stechen in den vorderen fußsohlen habe. Dachte erst es kommt von zu kleinen schuhen, da sich vielleicht meine zehen verkrampfen. Nun hoffe ich halt, dass es "nur" von meiner laufstilumstellug auf vorderfuss und dem neuen einsatz des nike free 3.0 (seit ca. 2 monaten) kommt. Vorher hatte ich auch nie probleme. Vielleicht sind aber auch meine füße größer geworden :-)

aBo
27.07.2012, 23:18
Irgendwer hier im Forum hatte das mal erwähnt und ich kann dem nur beipflichten.
Ich würde die Schuhgröße in Relation zur Distanz sehen die gelaufen wird und nach eigenem subjektivem Empfinden wählen.
Blaue Zehennägel hatte ich schon öfters bis zur Marathondistanz und mittlerweile weiss ich, das es an der Reibung der Socken am Zeh lag. Zumindest bei mir.
Bei meinem letzten längeren Lauf der erstmalig jenseits der Marathondistanz war habe ich vorher auch die Zehen "geschmiert" und keinerlei Probleme mit blauen Zehennägel.

Alex

locke241281
28.07.2012, 08:34
Blaue zehennägel hatte ich noch nie. Ich halte die zehennägel auch recht kurz. Vielleicht probiere ich mal bei gelegenheit ein paar laufschuhe in einer halben nummer größer.

_tom888
28.07.2012, 12:25
Hallo,
ich habe eine Frage bezüglich der Größe bei Laufschuhen. Prinzipiell wird ja gesagt, dass man etwa einen Daumen Platz haben sollte. Damit ich mir die richtige Größe bestelle habe ich eine Frage zur asics Größentabelle. Wenn dort steht, dass bei einer Fußlänge von 28 cm in etwa Größe 44 -44,5 benötigt wird, bezieht sich die Zentimeterangabe dann auf die tatsächlich benötigte Schuhgröße bei 28cm Fußlänge oder ist die cm-Angabe auf den Schuh bezogen. Dann müsste ich bei einer fußlänge von 28cm mindestens Größe 45 wählen.
Kann mich jemand aufklären?
Vielen Dank und Grüße
paule

Meine Füße sind exakt 27,5cm lang von der Ferse bis zur Zehenspitze und ich brauche in Asics immer 44.5.
Bei 28cm langen Füßen kommt das einer 45 gleich.

moengel
28.07.2012, 14:19
Hallo Leute,

Ich könnte ein Buch über dieses Thema schreiben :nick:

Fakt ist nun mal, und das ist der einzige gemeinsame Anhaltspunkt den es bei Laufschuhen gibt, die Japanische Größe in CM. Diese entspricht tatsächlich der exakten Länge der Einlegesohle genau an der längsten Stelle.
Das heißt aber nicht, dass dann der Schuh automatisch passt. Meistens ist es die Zehenbox, welche zu schmal oder zu breit geschnitten ist. Und schon kommt einem der Schuh zu klein vor (obwohl man gar nicht vorne anstoßt). Meißtens ist es der große Zeh, welcher seitlich vorne anstoßt, obwohl man mit der Daumenregel noch Luft hat.
Aktuelles Beispiel: Asics DS Trainer 16 zu DS Trainer 17. Beide einlegesohlen sind indentisch, jedoch der Schuh selbst beim aktuellen 17'er modell ist in der Zehenbox enger geschnitten. Man glaubt der Schuh ist zu klein! Also nimmt man ne halbe Nummer größer und dann hat man das Problem, dass die Ferse zu locker im Schuh sitzt:frown: weil der Schuh natürlich insgesamt voluminöser ist! Also es hilft nur eines. Probieren im Geschäft, auf der Marathonmesse usw. Aber selbst dann hatte ich schon Schuhe, welche im Geschäft noch sagen wir mal "war ok" waren, dann später nach 100km ist man doch plötzlich unzufrieden mit dem Model.
Es ist und bleibt teilweise echt eine Glückssache. Hat man mal eine idealen Schuh gefunden, so merkt man das meistens erst dann wenn es genau dieses Model in der richtigen Größe nicht mehr gibt und der Nachfolger ist irgendwie doch anders :frown: (Beispiel Asics DS Trainer 16 -> 17 oder Mizuno Wave Rider 13 -> 14).

Grüsse,
Frank
:hallo:

locke241281
28.07.2012, 15:17
Jetzt stelle ich mir nur die frage, wie wirken sich zu kleine schuhe auf den fuß aus?
Blaue fußnägel...ist klar.
Aber was kann noch alles "passieren"?
Platz habe ich in allen schuhen, aber reicht dieser aus?
Hat der laufstil etwas damit zu tun? Als fersenläufer wird der fuß ja nach hinten, in die ferse, gedrückt. Wobei man beim vorderfußlaufen wohl eher nach vorne rutscht?