PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anfängertipps?



onlly
04.06.2012, 00:33
hey ihr,

habe so ziemlich wieder mit dem laufen angefangen (nach langer Unterbrechung, hab das aber eigentlich nie so konsequent gemacht). Bin 18, weiblich, 1,75m groß, 65kg schwer. Möchte euch mal meinen "Trainingsplan" vorstellen und fragen, was ihr davon haltet.
Also ich war jetzt 3x laufen (hehe so viel aber auch xD) und plane jetzt auch 3x die Woche zu gehen (vorher warens nur 2x) aber im Prinzip könnte ich auch jeden Tag gehen so vom Gefühl her, weiß aber nicht wie lange ich das durchhalten würde :D also wahrscheinlich 3x die Woche und zwischendurch vielleicht Fahrrad fahren. Beim laufen jedes Mal 3,7 km durchgehend in Wohlfühltempo, sodass ich mich noch unterhalten kann. Wege sind im Wald, teilweise hügelig. Ich laufe durchgehend, wenn auch sehr langsam wenn es sein muss, aber ich gehe nicht, denn sobald ich gehe kann ich hinterher nicht mehr laufen :D z.B. letztes Mal musste ich einen ziemlich langen Anstieg hoch, weil wir zu so einem Trimm-dich-Gerät wollten und das konnte ich auch in noch so langsamem Tempo nicht schaffen, da musste ich zwischendruch gehen und hinterher ging nix mehr. Also favorisiere ich im Moment die normale 3,7km Strecke die ich durchgehend mit einer kleinen Pause für Krafübungen (bisschen Bauch, bisschen "Liegestütz") laufen kann. Was meint ihr, ist das ok so? Sollte ich was ändern oder etwas einbauen? Wenn ich großartig was mache so wie Steigerungen einbauen oder Knie für längere Strecken heben werd ich zu schnell müde hab ich gemerkt, halte nicht lange durch und kann hinterher nicht mehr laufen.

Sergej
04.06.2012, 10:14
Hallo und :welcome:
2 wichtige Fragen, meiner Meining nach, sind:
Warum läufst du? und
Was willst du erreichen?

Nach den Antworten sollte sich dein Training richten. Wenn du sportlich Ambitionen hast (z.B. Wettkämpfe), sollte dein Plan langfristig anders aussehen, als wenn du "nur" aus anderen Gründen läufst (z.b. Spass, Gesundheit, Entspannung,...).

3x in der Woche, Wohlfühltempo, bisschen Kraftübungen, 3,7km pro Lauf, ist doch nicht schlecht (mit der Einschränkung Anfängerin und den Laufzielen, siehe oben). Wenn du mit deinem bisherigen Training zufrieden bist, musst du gar nichts ändern.
Ändern könnte man folgendes:
Streckenlänge: Mir persönlich wären 3,7km auf Dauer aber zu kurz (wie lange brauchst du dafür?). Bei meinen Anfängen war ich vermutlich auch nicht länger unterwegs, irgendwann hat aber Umziehen vorher/nachher, duschen, dehnen, ein-/auslaufen länger gedauert als das eigentliche laufen, dann habe ich die Strecke ausgedehnt.
Tempo: immer Wohlfühltempo ist eine schöne Sache, aber Abwechslung ist auch gut. Tempotraining bringt langfristig ein höheres Tempo (logisch) und sorgt dafür, dass du an längeren Steigungen eben nicht gehen musst, sondern diese auch laufend bewältigen kannst.
Strecke: immer die selbe Strecke, am besten immer zur selben Zeit, dann kennt man bald alles (jeden Stein, jede Wurzel, alle anderen Spaziergänger und ihre Hunde,...), mir wäre das auf Dauer zu langweilig. Andere neue Strecken sind eben neu und anders und abwechslungsreich.

All das kannst du ändern, musst du aber natürlich nicht.

onlly
04.06.2012, 21:15
Hey, danke für die Antwort :) bin die Strecke heute wieder gelaufen und hab dafür 30 Minuten gebraucht, also wären das ca. 8 Minuten pro Kilometer. Ziemlich langsam :( Naja Ambitionen was Wettkämpfe angeht oder so hab ich nicht so große. Mein Wunsch ist im Moment die Strecke locker und gemütlich zu schaffen ohne mich quälen zu müssen und evtl. einfach die Zeit zu verbessern. Habe heute auch 2 Steigerungen eingebracht aber hatte das Gefühl dadurch müde geworden zu sein und mehr Probleme mit der Strecke gehabt zu haben. Vielleicht hatte ich aber auch nur einen schlechten Tag. Hab mich aber auch sonst bemüht wenn ich gerade mehr Kraft hatte zu versuchen etwas schneller zu laufen. Auf graden Strecken habe ich auch so gut wie keine Probleme, nur die Steigungen laugen mich irgendwie total aus =/
Allgemein habe ich mit dem Laufen angefangen um mich einfach allgemein fitter zu fühlen, mehr Kondition zu kriegen etc. weil es mich genervt hat schon nach einem kurzen Sprint um den Bus zu erwischen schon aus der Puste zu sein etc. Ein bisschen Oberschenkelspeck zu verlieren wäre aber auch nicht schlecht :D aber das wäre eher ein netter Nebeneffekt.

onlly
07.06.2012, 18:39
sagt mal könnte ich eigentlich auch öfter als 3x die Woche laufen? Was sollte ich an einem Tag beachten, an dem ich den Tag davor gelaufen bin und den Tag darauf wieder laufen will? Einfach eine kürzere Strecke?