PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cross-Roller:XH, Kickbike, Mibo,oder?



ThomasBS
11.06.2012, 15:04
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem guten Cross-Roller. Zur Zeit fahre ich einen Kostka laser star 26/20, an dem ich zwischendurch Cross-Reifen (Racing Ralph und Mow Joe) zum Testen montiert hatte. Es funktionert, aber der Kostka ist meiner Meinung nach nicht fürs richtige Gelände gemacht. Der Abstand Vorderreifen zum Hauptrohr ist zu gering. Die XT Komponenten (Naben und Bremsen) sind gut.

Mein Kostka steht deswegen auch zum Verkauf. Wenn er keinen neuen Besitzer findet, wird er als Straßenroller bzw. für meine Frau genommen.

Da ich Cross-Country und nicht Downhill fahre, muss keine unnötige schwere Federgabel vorhanden sein und auch keine Scheibenbremse. Die sind auch schwer und Wartungsintensiver als V-Brakes. Fals die Bremsleistung irgendwann doch höher sein muss, kann ich immernoch auf eine HS 33 umrüsten.

Zur Auswahl habe ich bisher folgende drei Roller, wobei ich offen für Alternativen bin.

1. XH: XH 4 A, oder ...

2. Kickbike: cruiser max xc, oder ...

3. Mibo: Geroy oder G RoX

4. oder ?

Ich würde schon gerne die Reifenkombination 26/20 fahren, da es dort mehr Auswahl gibt. Vorallem hinten. Bei 18" geht das gerade noch, aber bei 16" wurde ich eigentlich überhaupt nicht fündig.

Was meint ihr dazu?

Gruß Thomas

Teffmann
11.06.2012, 20:30
Bei ausschließlich XC würde ich den Kostka auf HS33 umrüsten, mit stabilem 31,8er Lowriser-Lenker versehen, Racing Ralph und Mow Joe drauf und gut ist.

Mibo hat hinten m.E. 16 Zoll
CrusierMax XC hat hinten definitiv 18 Zoll
XH ist höher und schwerer als der Kostka und hat zudem noch weniger Bodenfreiheit

Alternativ der neue 28/20 Crossmax. Aber der hat außerdem eine Federgabel (mit der Du als Ex-MTBler u.U. nicht zufrieden bist) und Scheibenbremsen, die Du nicht willst.
Einen RaceMax 28/20 auf XC umzubauen und mit qualitaiv hochwertigen Lufrädern und Anbauteilen zu versehen, kommt vglw. teuer, da musst Du mal rechnen.

ThomasBS
12.06.2012, 08:31
Hallo Teffmann,

der Crossmax ist ein 26/20 und kein 28/20. Die Federgabel gefällt mir tatsächlich nicht. 2,2kg und dann billigste Technik. Keine Öl/Luft-Technik, kein Lockout und kein Absenken.

Ein normales Kickbike aufzurüsten ist echt teuer. Räder und Bremsen sind billig. Also müsste ich sie austauschen und habe die unnötigen Teile im Keller liegen. Einen Rahmen einzeln gibt es leider nicht. Außerdem wäre es weiterhin hinten ein 18" Rad.

Der Mibo hat 16" und da gibt es echt keine Reifenauswahl. Ein Hochrollreifen von Kenda, damit das Trittbrett hinten angenehm hoch wird. Die Technik ansonsten ist echt super. Steifer Rahmen, gute Bremsen und ein unschlagbares Trittbrett/Bodenfreiheit-Verhältnis. Außerdem gibt es für verhältnismäßig wenig Geld viel Roller. Am Ende steht leider weiterhine in großes ABER nur 16" HR.

Mein Kostka ist einfach zu weich vom Rahmen (es ist ein 2010er Modell mit runden Trittbrettrohren). Außerdem ist der Abstand zwischen Reifen (vorallem beim Crossreifen) zu dem Hauptrohr echt knapp. Bei einer starken Bremsung flext die Gabel nach hinten und das Profil hat nur noch 5mm Platz bevor es am Rahmen schleift.

Der XH hat durch sein fettes Rahmenrohr wenig Bodenfeiheit, aber ist wohl Bocksteif. Mit der Starrgabel liegt das Geschoss flach über dem Boden. Ich weiß nicht wieviel Bodenfreiheit ensteht, wenn man das HR auf die hohe Stellung einhängt und die Reifenkombi Racing Ralph / Mow Joe aufzieht.
Es gibt auch XH Roller mit Federgabel. Zum Teil auch mit Lockout und absenken. Es gibt auch die Variante mit Parallelogrammgabel. Die scheint aber keine der beiden vorher genannten Zusatzfunktionen zu besitzen.

Ist denn der XH 4 A Rahmen der gleiche wie bei den Federgabelvarianten? Kann ich dadurch den XH 4 A umrüsten auf Fedegabel, fals mir die Bodenfreiheit im Gelände nicht ausreicht?

Gibt es noch eine Alternative zu meinen drei aufgeführten Rollern?

Gruß Thomas

maaak
12.06.2012, 08:52
Hi Thomas,
beim Mibo ist die Auswahl an Hinterradreifen nicht groß - aber es gibt tatsächlich einen kleinen Crossreifen!
Ich fahre ihn und der Matthes hat ihn an seinem Yedoo an dran - und wir sind beide sehr zufrieden damit!!!

Ich kann Dir eh den G-RoX empfehlen :o)

Ich bin ja den Kickbike-Crosser auch gefahren und würde mich immer wieder für den G-RoX entscheiden.
Im Fahrverhalten finde ich ihn einfach angenehmer und auch mit meiner Körpergröße komme ich da besser unter!
Das Argument mit einem spitzen Rahmenwinkel - im Gegensatz zu XH oder Kickbike - kann ich für meinen Teil nicht gelten lassen - da komm ich bisher über jedes Hindernis! Und auch eine Federgabel habe ich beim G-RoX bisher nicht vermisst - aber ich fahre auch kein DownHill oder Mörder-Cross ;o)
Ich kann Dir natürlich auch jederzeit anbieten mit dem G-RoX mal eine Runde zu drehen!

Gruß
maaak

ThomasBS
12.06.2012, 10:19
Hallo Maaak,

ich habe auch schon mit Martin Mails ausgetauscht. Sobald er eine neue Lieferung bekommt (wohl auch schon fertige G RoX) will er mir Bescheid geben.
Würde dein Angebot der Proberunde gerne wahrnehmen, aber Köln ist mir zu weit weg. Schaffe es aus familiären und beruflichen Gründen nicht einen ganzen Tag weg zu sein. Ich muss also auf mein Bauchgefühl und Erfahrungen anderer bauen.

Der Geroy 2012 bzw. G RoX sind schon klasse. Steifer Rahmen, gute Komponenten und perfektes Trittbrett/Bodenfreiheit-Verhältnis. Mich "stört" nur das kleine HR. Ich möchte gerne eine Reifenauswahl haben. OK, warum eine Auswahl haben wollen, wenn der einzige Reifen den es dafür gibt ausreichend ist?! Mir gefällt die Kombi 26/20 einfach gut. Sei es optisch und auch fahrtechnisch.

Das Kickbike fällt eigentlich heraus. Es ist zwar der leichteste Roller, aber ich muss zu viel umrüsten und dann ist der günstige Anschaffungspreis dahin.

Eine Federgabel habe ich bisher nicht benötigt und habe auch immer geschrieben, das sie nicht nötig ist, aber die Uhr dreht sich weiter und die Interessen ändern sich.
Ich roller cross country und auch mal etwas ruppiges loses Gelände, aber kein Downhill. Ein kleiner Drop über eine Wurzel oder ein Bodenwelle nehme ich aber schon gerne mal mit. Der Roller sollte also "Luft nach oben" haben, wenn es um Geländetauglichkeit geht.

Irgendwann möchte ich schon eine Crosswanderung damit machen. Also da langrollern, wo ich die letzten Jahre mit dem MTB gefahren bin. Ich befürchte, dass ich an einer guten Öl/Luftgabel mit blockieren und absenken nicht herumkomme.

Oh man(n) ist das schwer die richtige Wahl zu treffen.

Gruß Thomas

AdmiralSnyder
12.06.2012, 18:20
Hallo Thomas, der Tausch Starrgabel-Federgabel beim XH ist kein Problem.
Ich habe am XH 1 die Federgabel gegen eine Stahlgabel von Surly getauscht.
Mit den Marathons in 47/559 betraegt die Trittbretthoehe 11,5 cm.
PS. Einbauhoehe der Gabel: 447mm

ThomasBS
14.06.2012, 12:42
Hallo zusammen,

nach langem hin und her bzw. vergleichen der Vor- und Nachteile der einzellen Roller, komme ich zu dem Entschluss, dass ich mir einen XH 4 A holen werde.

Er ist für mich der perfekte Roller, der von Haus aus zu 99% so passt wie ich ihn benötige. Robust, 26/20 Reifenkombination, zwei Flaschenhalter, gute Räder und Bremsen. Muss eventuell nur noch Lenker und Vorbau an mich anpassen und fertig ist mein neuer Cross-Roller.

Danke an alle, die mich mit Ratschlägen und ihren Erfahrungen unterstützt haben. Sobald ich das neue gute Stück mein Eigen nennen kann, werde ich ihn hier im Forum posten.

Gruß Thomas

jodi2
14.06.2012, 23:11
Zu Mibos&Kostkas kann ich wenig sagen, aber ein Crosser auf Basis des Alukickbike ist selten verkehrt. Nur die Federgabel ist wie schon oft hier gesagt übel. Aber mit 92kg ist das als Crosser grenzwertig. Für Waldautobahnen wird es gehen, aber wenn es öfter mal rauer zugeht oder doch mal eine Federgabel rein soll, sollte es bei 92kg ein stabilerer Rahmen wie z.B. XH sein (Mibo ist da sicher ähnlich gut). Nicht nur wegen der Haltbarkeit, ein Rahmen a la XH fährt sich dabei downhill/wenn es ruppig wird auch viel stabiler/ruhiger (wie ich dank beiden Rahmen/Rollern im Stall und derzeit gleichem Gewicht zuverlässig sagen kann). Trotzdem hab/mag ich auch einen Alukickbike Crosser und baue mir gerade wieder einen auf, denn das Gewicht ist toll und gerade für Crossen (zumindest wenn längere Tour und hügelig, nicht für 10km Fun durch den Stadtpark zischen) wichtig, viel entscheidender als beim Straßenroller! Meine 2h Hausbergrunde mit dem XH Crosser oder mit dem Alukickbikecrosser ist ein Riesenunterschied, bergauf, wie bergab! Aber ich kann eben glücklicherwesie vorher wählen, welchen Schwerpunkt icht heute setzen will, wo ich gerade den größeren Spaß haben will...
Allerdings will/muss ich bezüglich Alukickbikecrosser erstens abspecken, zweitens nehme ich in Kauf, dass der Alukickbikerahmen in wenigen Jahren "fertig" ist und ausgetauscht werden muss. Beim XH kann ich/man da sorglos sein, der ist jetzt nach knapp 5 Jahren noch wie am ersten Tag (außer Optik/Kratzern natürlich...).

Von daher ist der XH ganz sicher keine falsche Wahl. Dazu dann vielleicht mal eines Tages was Leichtes?:zwinker5:


Das Argument mit einem spitzen Rahmenwinkel - im Gegensatz zu XH oder Kickbike - kann ich für meinen Teil nicht gelten lassen - da komm ich bisher über jedes Hindernis!
Da gab es wohl einige üble Unfälle in früheren Jahren. Ich selbst würde es, wenn sonst alles gut/besser ist, auch nicht als ko-Kriterium sehen, aber wenn sonst alles gleich wäre, würde ich gerade für Cross eher die runde Rahmenform nehmen.

Marc, was ist denn ein G-Rox? Wo findet sich denn was dazu? Ich finde beim besten Willen nix...:peinlich:
Dein neuer weißer schicker Mibo?

Bezüglich Reifen: Die Fortschritte der letzten Jahren gerade bei MTB Reifen sind riesig, das sollte man nicht unterschätzen! Aber das betrifft bei uns mehr das Vorderrad, der Mow Joe ist gut, aber gemessen an aktuellen 26er Modellen schon etwas in die Jahre gekommen/auch nur noch zweiklassig und außerdem so ziemlich der Einzige seiner Art in 20 Zoll. Wenn Schwalbe den mal rauswirft, gibt es da auch nicht mehr so viel besseres als in anderen kleinen Größen. Von daher: 20 Zoll HR ist gut/am besten für Cross, sollte man aber auch nicht überschätzen.



Der XH hat durch sein fettes Rahmenrohr wenig Bodenfeiheit, aber ist wohl Bocksteif. Mit der Starrgabel liegt das Geschoss flach über dem Boden. Ich weiß nicht wieviel Bodenfreiheit ensteht, wenn man das HR auf die hohe Stellung einhängt und die Reifenkombi Racing Ralph / Mow Joe aufzieht.
Es gibt auch XH Roller mit Federgabel. Zum Teil auch mit Lockout und absenken. Es gibt auch die Variante mit Parallelogrammgabel. Die scheint aber keine der beiden vorher genannten Zusatzfunktionen zu besitzen.
Ist denn der XH 4 A Rahmen der gleiche wie bei den Federgabelvarianten? Kann ich dadurch den XH 4 A umrüsten auf Fedegabel, fals mir die Bodenfreiheit im Gelände nicht ausreicht?
Federgabel bei XH ist keine Problem bzw. eher Standard, eher braucht's da für Starrgabel mal noch eine Hülse zum Anheben.
Wenn XH, dann am besten direkt bei Wolfgang Seibel (die Preise werden vermutlich eh überall gleich sein, da sie alle von dort kommen), da gibt's die meiste Erfahrung mit XH und wenn Du Glück hast auch noch eine der zum Crossrollern idealen und sonst nirgends mehr zu bekommenden Suntour 60-140mm Federgabel (so Federgabel vom Einsatzzweck nötig/sinnvoll ist).

Gruß
Jo

ThomasBS
15.06.2012, 08:24
Den G RoX gibt es noch nicht, aber soll es wohl bald geben. Er basiert auf dem Geroy und Maak hat den ersten davon. Vom Preis / Leistungsverhälnis ist er schon echt klasse und eine gut Alternative zu den anderen Rollern im Netz.

Der Markt bietet schon eine Hand voll Cross-Roller, aber ich finde zu mir passt halt am Besten der XH. Er ist eher der Unimog unter den Rollern als ein World-Rally-Car. Ein Arbeitstier was wie ein VW-Käfer läuft und läuft und läuft.... Das höhere Gewicht sehe ich sportlich.

Habe mit Wolfgang Seibel seit längerem einen Mailkontakt. Er wird mir die Tage ein Angebot für einen XH 4 A unterbreiten.

Es gibt aber definitiv mehr 20" Reifen zu Auswahl als 16" oder 18". Alleine durch die Liegeräder und BMX-Bikes wird es immer gute 20" Reifen geben. 16" und 18" ist für mich eine aussterbene Größe.

Gruß Thomas

maaak
15.06.2012, 10:41
Marc, was ist denn ein G-Rox? Wo findet sich denn was dazu? Ich finde beim besten Willen nix...:peinlich:
Dein neuer weißer schicker Mibo?

Du kannst auch noch nichts finden, Jo!
Der G-RoX ist eigentlich "nur" ein Umbau des Mibo Geroy auf einen Cross-Roller.
Ich hab den mit Martin zusammen aufgebaut und freu mich den "Prototypen" zu besitzen :D
Hast Du ja auch schon evtl. in meinem Video gesehen!

Der Geroy wurde in folgenden Punkten verändert:
Bereifung (ach!)
Bremsen (HS11 statt der V-Brakes)
neuer Vorbau
breiter Downhill Lenker
Griffe

das war es eigentlich auch schon.

Durch die Bereifung kommt der Geroy schön hoch und durch einen kleinen Trick mit Unterlegmuttern gewinnt man einen guten weiteren cm an Bodenfreiheit.
Dazu "musste" in dieser weißen Version alles farblich aufeinander abgestimmt werden (der weiße Geroy ist übrigens zu bestellen!) damit auch das Auge was abbekommt.
Die Gabel ist ebenfalls die "normale" Starr-Gabel des Geroys ... bevor jemand fragt - und durch die Bereifung werden die gröbsten Erschütterungen und Unebenheiten prima ausgeglichen. Etwas federndes am Vorderrad vermisse ich aktuell absolut nicht!

Das mal schnell aus dem Stegreif - ein Test und eine ausführliche Vorstellung kommt die Tage auf dem tretroller-portal.de

Gruß
maaak
12577

ich stehe lieber
15.06.2012, 13:25
Den G RoX gibt es noch nicht, aber soll es wohl bald geben. Er basiert auf dem Geroy und Maak hat den ersten davon. Vom Preis / Leistungsverhälnis ist er schon echt klasse und eine gut Alternative zu den anderen Rollern im Netz.

Was soll das edle Teilchen eigentlich kosten?

ThomasBS
15.06.2012, 13:53
Da es ein individualisierter Geroy ist, kann man den Endpreis selbst bestimmen. Basispreis liegt bei 430€. Vorderreifen ~25€, Hinterreifen ~15€, HS 33 ~ 130€. Wenn man natürlich davon schon etwas liegen hat oder es irgendwo günstiger bekommt, reduziert sich der Endpreis.

Gruß Thomas

ThomasBS
21.06.2012, 09:14
Ich werde doch erstmal bei meinem Kostka bleiben. Gestern habe ich ihm einen guten industriegelagerten Steuersatz spendiert. Eventuell gibt es noche in Update mit dem 2012er Rahmen, aber wohl nicht mehr dieses Jahr.

So viel besser sind die anderen Roller auf dem Markt doch nicht um einen Wechsel zu rechtfertigen. Der XH ist weiterhin mein Favorit, aber er ist schwerer und das Verhältnis Trittbretthöhe zu Bodenfreiheit ist nicht so klasse. Die restlichen Roller sind leichter, aber haben meist kein 20" HR und keinen oder nur einen Flaschenhalter. Die Anbauteile sind auch nicht so die highlights.

Also fahre ich erstmal meinen Kostka weiter und beobachte den Markt weiterhin.

Gruß Thomas

Lotz
17.08.2012, 13:44
@ThomasBS
da ich momentan ebenfalls auf der Suche nach einem CC Roller bin (leicht,robust,Starrgabel) habe ich den Thread ganz gelesen.
Wie kommst Du auf den XH4, ich sehe keinen Unterschied zum günstigeren XH1 wenn man sowieso Starrgabel fahren möchte scheint der XH1 die bessere Wahl.
Teile wie Lenker, Vorbau und Bremsen werden sowieso beim ersten Defekt getunt.

Grüße

AdmiralSnyder
17.08.2012, 17:11
@ThomasBS
da ich momentan ebenfalls auf der Suche nach einem CC Roller bin (leicht,robust,Starrgabel) habe ich den Thread ganz gelesen.
Wie kommst Du auf den XH4, ich sehe keinen Unterschied zum günstigeren XH1 wenn man sowieso Starrgabel fahren möchte scheint der XH1 die bessere Wahl.
Teile wie Lenker, Vorbau und Bremsen werden sowieso beim ersten Defekt getunt.

Grüße

XH1: Federgabel
XH4: Starrgabel