PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Roller ist der passende?



ohne Pedale
16.06.2012, 21:45
Hallo zusammen,

kurz zu meiner Person. Ich heiße Ralph bin Bj 73, wohne Nähe Siegen.
Bin früh mal aktiv Rennrad gefahren. In den letzten Jahren wegen meiner Kinder ab nur noch MTB,
da des Rennrad einfach zu schnell war.
Habe mit meinen Kids einige Jahre meist in Dänemark im Urlaub am Strand Kitebuggy gefahren.
Letzten Herbst ist mein 15 jähriger Sohn lebensgefährlich bei diesem Sport verunglückt.
Während der Reha hat mein Sohn glücklicherweise eine sehr sehr gute Physiotherapeutin kennen gelernt.
Und durch diese von den Tretrollern erfahren! Sie wollte sich einen zulegen und meine zu meinem Sohn das
das für Ihn eine sehr gute Sache wäre um wieder fit zu werden.
Gesagt getan, mein Sohn hat seit ca. 3 Wochen einen XH2 Std.

Ich muss sagen wow! Das Teil ist ultracool. fährt sich angenehm.

Mein 10 jähriger Sohn bekommt am Dienstag diese Woche, da er uns und seinem
Bruder nur noch gequengelt hat...einen Kostka Speed 26/20.

Tja meine Frau hat auch schon Interesse bekundet möchte es aber etwas "chilliger" und wird daher
tendentiel einen "Rosi-Roller" kaufen.

Nur ich bin mal wieder total am grübeln, welcher es für mich sein soll....

Der XH ist an sich super, da wackelt und schwingt auch beim Offroad im Wald nichts.
Allerdings relativ schwer, und recht hohes Trittbrett. Auch in der niedrigen Stufe.

Der Kostka Speed würde mir da schon besser gefallen. Allerdings dann in der Version mit Shimano XT
Komponenten.
Aaber...ist das normal, das der Roller so schwingt im Trittbereich? Ich wiege bei 1,93 ca. 85 Kg
Wie verhält sich denn dieser Roller auf Waldwegen?

Tendentiell denke ich brauche ich keine Federkabel. Das Gewicht spare ich mir lieber...

Wie sind bzw. fahren sich denn die Finnscott ? Die Aluversion ist ja recht leicht mit ca. 8 KG.
Leider müsste ich hier lesen das die Komponenten eher gruselig sind...hm?

Tja, da wäre noch der neue Alb-Roller ZEN ! Das liest sich ja schon mal gut.
Leider erst ab August lieferbar...warten? Kein Bild...

Der Medo Geroy gefällt mir optisch gar nicht mit dem Doppelrohr. Das sieht ja schon fast antik aus...
Und Gestn den italienischen BCS Roller entdeckt! Kennt od fährt den hier im Forum Jemand?
Würde den mit nem zweiten Laufradsatz konfigurieren, z.B. mit dem Marathon Reifen um auch mal unbefestigte Wege zu fahren.

Würde mich über eure Antworten und Erfahrungen, Tipps sehr freuen.


LG Ralph

kickbiker
16.06.2012, 22:25
Hallo Ralph
Schön, daß bei euch gleich eine ganze Familie zum Tretrollerfahren gekommen ist, (genau, wie bei uns )

Wie du schon geschrieben hast, XH ist robust aber schwer und hat ein "zu" hohes Trittbrett.
Das Alukickbike ist sicherlich die Variante mit einem guten Preisleistungsverhältniss.
So schlecht sind die Komponenten nun auch nicht, aber man kann ja bei Bedarf alles auswechseln.
Den Rahmen gibt es auch einzeln.
Daß ein Tretrollerrahmen mehr oder wenig nachgibt, ist "normal". Ein Rennrad ist auf Grund des Oberrohrs natürlich viel steifer.
Der Doppelrohrrahmen mit 4-Kant-Rohren bei Mibo hat den Vorteil eines sehr guten Verhältnisses von Bodenfreiheit und Trittbretthöhe.
Mit meinem RaceK habe ich die niedrigste Trittbretthöhe ( hinten 6,5 cm ) und kann trotzdem eine Bordsteinkante herunterfahren ohne aufzusetzen. Der RaceK hat aber den "Nachteil", daß es ein reiner Rennroller ist, also die Montage von dickeren Reifen nicht möglich ist.

Gruß

Mark

MrVeloC
16.06.2012, 22:51
Der Kostka Speed würde mir da schon besser gefallen. Allerdings dann in der Version mit Shimano XT
Komponenten.
Aaber...ist das normal, das der Roller so schwingt im Trittbereich? Ich wiege bei 1,93 ca. 85 Kg
Wie verhält sich denn dieser Roller auf Waldwegen?




.....der Kostka lässt sich durch schlechte Wege überhaupt nicht aus der Ruhe bringen :nick:


Tempo 50 und mehr auf schlechten Wegen (Downhill), Waldwege, Schotterpisten und anderes machen speziell dem 26/20 überhaupt nichts aus. Der Racer mit 28/20 ist da schon etwas agiler, halt ein Rennroller.

Der absolute Vorteil bei Kostka ist die Verwendung von Standardkomponenten (spez. hinten mit 100 mm Nabe). Da ist die Ersatzteilversorgung überall gegeben und ordentlich Tuningpotential.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet :winken:

Olaf

jodi2
16.06.2012, 23:19
Der XH ist an sich super, da wackelt und schwingt auch beim Offroad im Wald nichts.
Allerdings relativ schwer, und recht hohes Trittbrett. Auch in der niedrigen Stufe.

Der Kostka Speed würde mir da schon besser gefallen. Allerdings dann in der Version mit Shimano XT
Komponenten.
Aaber...ist das normal, das der Roller so schwingt im Trittbereich? Ich wiege bei 1,93 ca. 85 Kg
Wie verhält sich denn dieser Roller auf Waldwegen?

Tendentiell denke ich brauche ich keine Federkabel. Das Gewicht spare ich mir lieber...

Wie sind bzw. fahren sich denn die Finnscott ? Die Aluversion ist ja recht leicht mit ca. 8 KG.
Leider müsste ich hier lesen das die Komponenten eher gruselig sind...hm?

Tja, da wäre noch der neue Alb-Roller ZEN ! Das liest sich ja schon mal gut.
Leider erst ab August lieferbar...warten? Kein Bild...

Der Medo Geroy gefällt mir optisch gar nicht mit dem Doppelrohr. Das sieht ja schon fast antik aus...
Und Gestn den italienischen BCS Roller entdeckt! Kennt od fährt den hier im Forum Jemand?
Da hast Du ja in so wenige Wochen fast den ganzen Rollermarkt kennengelernt und schon viele richtige und wichtiger Erkenntnisse gemacht!:daumen:
In Kürze:
- Einen XH braucht es für Dich nicht, außer für viel Cross/ab leichtem Downhill oder für Hundezug
- Den Kostka Speed kenne ich selbst zwar nicht, aber ich bezweifle, dass er bei 85kg auf guten Wegen schon groß schwingt. Da bist Du vielleicht vom XH zu sehr verwöhnt.
- Alukickbike/Finnscoot wäre meine Tip und ideal für Dein Gewicht und mit sagen wir mind. 130er Vorbau auch von der Größe her für Dich passend und wird für Dich spürbar leichter zu bewegen sein als XH. Mit mittelbreiten Reifen und ohne Federgabel ein Allrounder für fast alles. Die Teile dran sind nicht toll, untere Mittelklasse, in der Regel aber ausreichend, hier werden natürlich nur die Ausreißer diskutiert, die sagen wir 95% ohne Probleme bei z.B. Rädern/Naben melden sich halt nicht, ist meist so. Aber an anderen Rollern dieser Preislage ist in der Regel auch nix besseres dran/drin, bei einem Roller der 400 Euro Klasse, wo schon der Rahmen 200 Euro kostet, kann dann bei Rädern, Bremsen, Lenker&Vorbau einfach keine XT Qualität mehr sein und dazu vielleicht noch eine guter Rennreifen oder Marathon Racer...
Auch das ein Grund für den hohen Preis der XH Reihe, der Rahmen ist eine Nummer besser und die Teile sind alle in der Regel mind. obere Mittelklasse/LX Niveau und sorglos, das muss man halt erstmal bezahlen.
- Von Alb-Roller ZEN weiss noch keiner was. Läuft außerdem nicht weg, der Trend geht eh mind. zum Drittroller...:D
- BCS ist von allen genannten der größte Exot, selten und recht teuer, von der Stabilität hört man Unterschiedliches, ebenso von der Optik (ich perösnlich finde ihn wunderschön!), aber eines ist sicher, sagen auch diverse Italiener, die ihn fahren: Der Rahmen ist extrem kurz und nur für kleine Leute, ab ca. 1,75m ist Schluß, definitv nix für Dich.

Gruß
Jo

Teffmann
16.06.2012, 23:46
Hallo Ralph,

Du hast ja wirklich schon einen guten Überblick über die Marktlage. Es mag sich zwar eher lustug anhören, wenn Jo vom Trend zum Drittroller spricht, aber wenn Dich der Rollervirus erst mal gepackt hat, wird es drauf hinauslaufen.....

Eine Option wäre auch einen Kostka Racer Rahmen zu kaufen und den individuell aufzubauen. Als Radsportler hat man ja so seine speziellen Vorstellungen über die Anbauteile - ich spreche da aus Erfahrung.

Warum der Racer?
Nun, ein XH für den Wald ist ja schon in der family vorhanden und Dein Sohn leiht ihn Dir doch sicher mal aus. Ihr hättet dann einen Crosser (XH), einen Allrounder (Kostka 26/20) und den Racer und wäret damit "für alle Eventualitäten ausgestattet".

ohne Pedale
17.06.2012, 11:43
Hallo, vielen Dank für die schnellen Antworten.

ich denke der BCS so schön er auch ausschaut ist raus, da ich zu groß bin. Habe mir mal einige Fotos gegoogelt und auch die Zeichnung auf d Herstellerseite bestätigen das.
Zum XH, denke der ist auch raus, wegen der Trittbretthöhe. Den Preis finde ich für die Qualität i.O.
Den Kostka werde ich mir am Dienstag mal genauer anschauen und fahren wenn mein Sohn es mir gestattet :-)).
Hat ja dann Geburtstag. Bis dahin isser noch versteckt. ;-)
Bin nur mal kurz nach der Montage des Rollers draufgestanden und ein paar Meter gerollert. Von der Geometrie und Optik gefallt der mir schon sehr gut. Einzig das der Rahmen schwingt hatte mich irritiert.
Von daher ist es beruhigend hier zu erfahren, das das normal so ist.
Kann ja auf Waldwegen durchaus auch komfortabler sein, da ja keine Federgabel verbaut ist.
Mit dem Kickbike bin ich noch am überlegen. Beim Kostka gefällt mir außerdem das längere Trittbrett.

Tendenziell wird's wohl auf den Kostka hinauslaufen. Werde mir mit der Entscheidung noch bis Ende des Monats Zeit lassen.

Übrigens ein reiner Streetracer wär auch was feines...aber dann könnte ich ja nicht auf unbefestigten Wegen fahren.
Vielleicht später mal. Zweit, oder Drittroller, ist da gar nicht so abwegig. Bei meiner Kiteausrüstung war ich schließlich
auch für fast jede Windstärke gerüstet.

Selbst zusammenbauen möchte ich eher nicht. Zumindest nicht bei meinem ersten Roller.

Eine Frage zu den Besitzern eines Kostka Speed in der XT Ausführung. Wie zufrieden seit ihr mit dem Steuersatz?
bei der günstigen Variante wie den mein Sohn jetzt bekommt ist der Steuersatz dem Preis angemessen ok.
Ist bei der XT Variante der selbe verbaut?

Gruß Ralph

ThomasBS
17.06.2012, 18:57
Hallo Ralph,

ich besitze genau so einen Kostka Laser Speed mit der XT Ausstattung. Die Komponenten sind klasse, halt Shimano XT. Darüber kommt bei Shimano nur noch XTR. Der Steuersatz ist nicht so toll. Da sollte man einen guten Industriegelagerten einbauen. Ansonsten funktionert der Roller super.
Mein Roller steht zum Verkauf, da ich auf einen XH umteigen möchte. Für normales Gelände (Waldautobahnen, Feldwege), Straße, City ist der Kostka genau richtig, aber ich komme aus dem MTB Bereich und möchte mehr ins gröbere Gelände.

Kannst mir ja eine PN schicken, falls du interesse hast. Die Fotos findest du im Forum unter "Verkaufe Kostka laser speed 26/20 XT Variante".

Gruß Thomas

ohne Pedale
17.06.2012, 20:16
Hallo Thomas, ich hoffe mal das das hier die PN Funktion ist...
dein Roller gefällt mir sehr gut, Preis ist sehr fair. Werde bzw. kann mir leider erst in ein paar Wochen einen Roller kaufen.
Und ich bin mir noch nicht so richtig sicher ob es ein Kostka oder Finnscott werden soll...
LG Ralph

ThomasBS
17.06.2012, 21:30
Hallo Ralph,

das war zwar nicht die PN Funktion, aber ist ok. Wenn du mir eine PN schreiben möchtest, klick auf mein Profilnamen und dann erscheinen mehrere Funktionen. Unter anderem die PN schreiben.

Der Roller steht noch zur Verfügung, aber ich habe heute eine Anfrage bekommen. Wenn du dir einen Roller leisten kannst und meiner interessiert dich weiterhin, dann kontaktier mich.

Gruß Thomas