PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschied Sky Speed, Tarther, Hyperspeed, Racer



BuffaloBill
17.06.2012, 05:26
Hab mich gerade durch das Asics Programm geklickt und bin da an diesen Schuhen hängen geblieben.

Gel-DS Sky Speed 2
Gel-Tarther 2
Gel-Hyperspeed

Der Sky Speed ist dabei der schwerste Schuh. Die anderen beiden sind recht leicht und liegen 20g aus einander. Nur wo ist jetzt der genaue Unterschied zwischen den Schuhen?

Für was steht eigentlich das DS bei der Schuhbezeichnung?

Könnte ich die Schuhe nutzen? Laufe mit einer leichten Überpronation.
Aktuell sind meine Hauptschuhe der Trainer 17 und der Racer 9, mit denen ich sehr gut zurecht komme.

_tom888
17.06.2012, 09:31
Der Sky Speed 2, bzw. 3 ist ein Trainingsschuh, die anderen Beiden sind leichte Wettkampfschuhe. Der Hyperspeed hat dabei die geringste Sprengung. DS? Keine Ahnung. DuraSponge? Frag mal Martin.

Die Schuhe, die du läufst, sind genau richtig für dich. Der Sky Speed ist wie dein Trainer, nur ohne Stütze und ohne das Heel Clutching System. Der DS Racer ist ähnlich wie der Tarther, der ebenfalls keine Stütze hat.

BuffaloBill
17.06.2012, 14:26
Ah, dann haben die einfach keine Stütze. Danke Tom. :)

martin_h
17.06.2012, 15:14
Kleine Anmerkung noch von mir: Der Sky Speed gehört wie der DS Trainer mit in die Lightweight-Kategorie. Dass er dort aufgrund des Gewichts nicht ganz so gut aufgehoben ist, ist weitläufig bekannt. Er stellt einen Übergang von Trainings- zu Lightweightschuhen dar. Die Kategorie wird sich aber nach nunmehr 17 Auflagen vermutlich auch nicht mehr ändern, weshalb er je nach Händler immer unter Wettkampf oder Lightweight zu finden sein wird.
Das "DS" steht für "Duosole", eine Außensohle, die leichtes Material als Basis hat und ergänzt wird durch eine platzierte Gummikomponente. Spart Gewicht und gibt Grip (vorallem bei nassem Boden). Der Tarther und der Piranha sind damit zum Beispiel auch ausgestattet (der DS Trainer derzeit nicht).

Den Rest hat mein Vorredner ja bereits beantwortet.
Der Tarther ist relativ instabil und daher nur für die geeignet, die Neutralläufer sind oder supinieren oder für jene, die mit der Überpronation völlig problemfrei sind.
Mit der Magic-Sole ist der Hyperspeed nur bedingt für nasse Untergründe zu empfehlen. Hat fast keinen Grip und durch die Löcher in der Sohle dringt Wasser ein. Sonst fühlt er sich bei meinem Fliegengewicht deutlich dynamischer an als der Tarther. Diese Magicsole hat im Übrigen auch der DS Racer 9, auf den für nasse Tage logischerweise das Gleiche zutrifft, wie für den Hyperspeed.

Falls du mal ohne Stütze laufen willst, probier es als erstes mit dem Sky Speed, da er von den genannten der stabilste Schuh ist. Eine Überprüfung des Laufbildes hinsichtlich der Beinachse wäre aber nicht verkehrt.

BuffaloBill
17.06.2012, 22:44
Toller Beitrag Martin. :daumen:

Das mit der Magicsole habe ich bei meinem Racer schon gemerkt. Da werden auch die Füße schön dreckig, wenn man über Schotter und andere lockere Untergründe läuft. :P Aber der Racer ist einfach geil.

Bin früher die Gel-Serie und einen GT gelaufen. Bei denen stört mich aber langsam die Stütze. Das ist beim Trainer und beim Racer nicht so.
Schaue mir den Sky Speed glaube wirklich mal an.