PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spezielle Schuhfrage



Lisa08
22.06.2012, 11:06
Hallo, gegoogelt hab ich schon, aber Antworten gabs keine passenden:
Ich laufe 3 Neutralschuhe: Brooks Ghost (500), Saucony Jazz (370) und Mizuno Wave Rider (700), in Zahlen die Schuhkilometer, dazu noch 2 Paar La Sportiva crosslite.
Bisher ohne Probleme, neuerdings bekomme ich in den ersten beide Schuhen ab 15 Km beidseitg innen am großen Zehenballen Blasen. Als Ersthilfe ist Tapen empfohlen, das werde ich Sonntag auf jeden Fall machen.
Was mich nur wundert ist dass die Schuhe bisher problemlos passten, den Mizuno will ich eigentlich nicht mehr für lange Strecken nehmen, und mit den La Sportiva hab ich gar keine Probleme - aber auch der fällt Sonntag weg, einen Trailschuh mit Goretex für den MünchnerStadtlauf ...neee.
Die Socken sinds nicht und es ist auch egal ob ich mit oder ohne Einlagen laufe.
Frage: können sich auch Füße verändern? Viel laufe ich nicht flach, meist im Wald, die letzten Läufe eher mit den Trailschuhen.
Es irritiert mich, da 2 verschiedene Schuhe betroffen sind, und gerade die mit nicht so viel km?
Kennt das Problem jemand?

Grüße

Lisa

martin_h
22.06.2012, 11:28
Frage: können sich auch Füße verändern?

Ja, können sie. Allein ein Absinken des Quergewölbes macht den Voruß breiter. Damit können sich die Zehen spreizen und früher oder später ein Hallux valgus entstehen (bei Frauen ziemlich häufig). Dort ist der Großzehenballen mit der Zeit sehr markant und reibt oft an zu schmalen Schuhen. Der Ghost ist für meine Begriffe etwas schmaler in Ballenbereich als der Wave Rider bzw. hat das stabilere Obermaterial. Möglich, dass dir das zu schaffen macht.

Ich weiß nicht, ob du Spreizfüße entwickelt hast oder gerade dabei bist, welche zu entwickeln, aber oft tragen ungünstige Schuhe dazu bei. Hohe Absätze verlagern den Schwerpunkt nach vorn auf den Fuß, sodass die Belastung dort höher ist. Ein Trainingsschuh mit 12mm Sprengung kann auf Dauer im Verbund mit hohen Umfängen eben auch dazu beitragen. Hohe Schuhe in der Freizeit ebenfalls.

Lisa08
22.06.2012, 13:32
@Martin, danke für deine Info.
Ich laufe fast den ganzen Tag barfuß, als Selbstständige einfach: mein Büro ist im Haus, so dass ich nur wenn ich unterwegs bin Schuhe anhabe. Hohe Absätze so gut wie nie, meist flach oder ca. 1 cm.
Ich kann nicht langsam laufen, meist renne ich oder gehe ziemlich schnell, das geht mit Absätzen nicht :wink:
Laut meinem Orthopäden habe ich seit meiner Kindheit Senk-Spreizfüße, Einlagen trage ich seit ca. 3 Jahren in meinen Laufschuhen, (habe jetzt aber seit letzem Jahr) bei 2 von 3 Läufen keine mehr. Gerade in den La Sportiva gibts ohne Einlagen keine Probleme.
Wie siehts denn mit dem Jazz aus, da habe ich dasselbe Problem?
Bzw. Thema Sprengung: welche würdest du denn empfehlen?
Wobei du anhand meiner Signatur sieht was ich normal laufe, da reiß ich mich nicht so um `normale´ Laufschuhe.
Teer ist so gut wie nie dabei, selten Feld- oft Waldwege und dort auch mal querfeldein, immer hügelig.

Ich überlege derzeit wirklich, auch wenn es blöd aussieht So die 30 Km in den Trailschuhen zu laufen, doer alternativ doch die alten Mizunos anzuziehen. Wobei ich bei letzteren schon die Befürchtung habe eine alte Baustelle (Plantar, AS, ITBS etc. ) wieder aufzumachen. Ich hatte das alles schon mal.

mauki
22.06.2012, 14:20
Ich kann nicht langsam laufen, meist renne ich

Wie jetzt rennen :confused:

martin_h
22.06.2012, 19:04
@Martin, danke für deine Info.
Ich laufe fast den ganzen Tag barfuß, als Selbstständige einfach: mein Büro ist im Haus, so dass ich nur wenn ich unterwegs bin Schuhe anhabe. Hohe Absätze so gut wie nie, meist flach oder ca. 1 cm.

Ist immer das Problem. Alleiniges barfuß gehen reicht für die Stabilisierung/Aufrichtung des Fußgewölbes nicht aus - vor allem nicht, wenn du schon seit Kindesalter - so "schwach" gebaut bist.


Einlagen trage ich seit ca. 3 Jahren in meinen Laufschuhen, (habe jetzt aber seit letzem Jahr) bei 2 von 3 Läufen keine mehr. Gerade in den La Sportiva gibts ohne Einlagen keine Probleme.

Gerade das könnte ich mir als Grund für die jetzigen Probleme gut vorstellen. Du lässt die Unterstützung weg, hast die Muskulatur wahrscheinlich nebenher nicht aufgebaut und nun fällt alles wieder in sich zusammen und der Fuß weitet sich. Dass du in zwei von vier Schuhen keine Blasen bekommst, kann ich mir nur durch die Passform erklären. Ich kenne La Sportiva-Schuhe nicht, kann dazu also nichts sagen. Ebenso hatte ich den Jazz noch nie am Fuß, um Vergleiche ziehen zu können. Auch unter meiner Kundschaft hatte ich noch nie einen "Jazz"-Läufer dabei, sodass ich da keine Erfahrungswerte habe.



Bzw. Thema Sprengung: welche würdest du denn empfehlen?

Langfristig so wenig wie möglich bzw. wie es dir angenehm ist. Ich laufe im Schnitt mit 6mm und empfehle solche Werte auch immer gern weil sie keine große Gewöhnung erfordern. Das hängt natürlich immer davon ab, wer in dem Schuh drin steckt. Pauschalisieren tue ich bei Schuhen nie.

Ich trenne meine Schuhe auch fast nicht nach Wald- oder Asphalt. Mein Asics Piranha ist für die Straße ausgelegt, aber ich komme auch super im Wald mit ihm zurecht. Meinen Asics Tarther laufe ich im Wald, meinen Asics Hyperspeed laufe ich im Wald. Ich würde auch einen Brooks Green Silence und - wenn er mir passen würde - einen Saucony Kinvara im Wald laufen. Einen Mizuno Wave Ronin kann ich mir dort auch gut vorstellen. Querfeldein laufe ich nicht, daher kann ich dir nicht sagen, wie all die Schuhe dort reagieren. Für Querfeldein würde ICH mir einen Asics Fuji Racer kaufen. Flach und mit 250 g (Herren US9) für einen Trailschuh relativ leicht. Das ist auch der stabilste "Racer" von den genannten. Die anderen sind alle deutlich weicher, als deine bisherigen Schuhe. Ich weiß nicht, in wie weit du mit deiner Vorgeschichte zumindest mal eine stabile Basis brauchst (die ein Ghost und ein Wave Rider ja durchaus hat), wenn du sagst, dass du mit dem alten Mizuno schon Befürchtungen hast.

Lisa08
22.06.2012, 19:53
Danke für die Informationen, klingt schlüssig und du hast recht, Fußgymnastik mache ich keine. Spricht auch dafür dass ich das Problem beidseitig habe und mir fällt ein, dass ich beim letzten Lauf auch hinter den Zehen, leichte Schmerzen hatte, bevor die Zehenballen anfangen, ich fürchte das hängt auch damit zusammen. Aber mir ist es lieber durch Gymnastik diese Probleme zu beheben.
Ich denke da werde ich im Internet fündig.
Schuhe trenne ich nur bei Trail in Profil, im Gebirge will ich nicht ohne, alleine schon wegen des Zehenschutzes und der stabilen Sohlen und dem Grip auf steinigen Weg, vor allem abwärts. Hier bei uns reichen normale Laufschuhe.
Mit Asics komme ich gut klar, früher hatte ich noch den Cumulus, den mag ich nicht mehr, er fühlt sich so weich an. Ein direkterer Schuh ist mir mittlerweile lieber.

Irisanna
23.06.2012, 19:40
Wie jetzt rennen :confused:

Ich vermute mal, sie meint "herumeilen", also immer zügig flitzen, in der City, Zuhause usw. (also außerhalb des Laufsprts).

Lisa08
25.06.2012, 08:46
@Martin: ich denke deine Einschätzung passt: Gestern mit den Mizunos und Einlagen gelaufen, keine Probleme. Nochmals Danke, ich werde die Tipps beim nächsten Laufschuhkauf berücksichtigen.

@Irisanna: stimmt :hallo:

Irisanna
25.06.2012, 16:56
:D Ich bin auch "so eine", darum habe ich dich gleich verstanden. :hallo:

Lisa08
25.06.2012, 16:57
Ganz OT: Wobei ich schon auch so schicke hohe Schuhe mit Absätzen habe ... im Schrank :peinlich:

Irisanna
25.06.2012, 16:59
:D Ich auch- auch im Schrank! :hihi:

und noch mehr OT: Ich habe vor zwei Wochen eine Frau kennen gelernt, die ausschließlich seeeehr hohe Absätze trägt. Dann ist sie die Treppe barfuß hoch gelaufen- und hat sich die Archillessehne zerrissen!! :klatsch:

martin_h
25.06.2012, 17:11
Ganz OT: Wobei ich schon auch so schicke hohe Schuhe mit Absätzen habe ... im Schrank :peinlich:

Glücklicherweise schädigen die Schuhe nicht die Körperstrukturen, wenn sie im Dunkeln stehen. Aber wenn sie Eyecatcher sind, dann müssen sie außerhalb des Schrankes stehen :D

Oha Irisanna. Ich schätze, dass die Achillessehne in irgendeiner Weise schon vorgeschädigt war. Eine gesunde Sehne reißt meines Wissens nicht so einfach, auch wenn sie vorher durch das Highheels tragen Urlaub hatte. Aber krasse Geschichte, wie schnell es manchmal gehen kann...

Faldo33
26.06.2012, 19:03
hi,

ich kaufe mir demnächst tolle Laufschue mit einem Extra starkem Gel-Kissen

lg