PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinterrad inliner-Rolle



kickbiker
03.07.2012, 09:36
Ich hatte kürzlich die "vielleicht etwas naive" Idee, ob es nicht auch sinnvoll wäre, als Hinterrad für einen Rennroller ( VR 28-Zoll ) eine inliner-Rolle einzubauen, statt des normalen HR. Schnelle inliner fahren doch auch mit derartigen Rollen sagenhafte Geschwindigkeiten..., Und die Fahrstabilität ist doch eine Frage des Vorderrads und des Radstands ?! Wie die Konstruktion mit z.B. einer 100mm-Rolle aussiehen müsste, damit der Radstand nicht zu kurz ist, müsste man dann mal überlegen....
Das nur als Anregung für die Rollerbauer unter uns.

beste Grüße

Mark

kickbiker
03.07.2012, 09:50
12790
Das Ganze für dann z.B. so aussehen, SEHR ungewohnt !!!!:confused:

MrVeloC
03.07.2012, 09:59
Moin!

Da bringst du bestimmt einige Leute auf Ideen :nick:

Denke aber mal das es sich genau wie ein klassisches Hochrad fährt :zwinker4:

jenss
03.07.2012, 14:19
Und die Fahrstabilität ist doch eine Frage des Vorderrads und des Radstands ?!

Auch das Hinterrad bringt Kreiselkräfte und Spurstabilität. Dennoch wäre es wohl durchaus so fahrbar, aber wozu? Es wäre hinten sicherlich ziemlich hart und bestimmt nicht schneller als ein 406-Ultremo :).
j.

jodi2
03.07.2012, 23:18
Finde ich eine gewagte und gute Idee, würde ich gerne mal Probefahren!
Aber ich vermute, Jens hat etwa Recht...

Mit fiel übrigens kürzlich ein, wie am besten auf die immer wiederkehrende Frage antworten "Warum ein kleines HR?":
"Das ist die falsche Frage, es muss heißen: Warum ein großes und nicht ach ein kleines VR? Kreiselkräfte, Laufruhe, Federung/Dämpfung, Rahmen/Lenker kommt hoch genug für Erwachsene, große Kompenenteauswahl aus dem Fahrradbereich. Das HR muss dagegen nur brav hinterherlaufen..."
Von daher könnte an Marks Idee schon was dran sein...

Roller-luetti
04.07.2012, 09:19
12790
Das Ganze für dann z.B. so aussehen, SEHR ungewohnt !!!!:confused:

Auf jeden Fall ein Hingucker...und nochmehr Lacher an der Strecke...was ich mir da letzte Woche von Autobeifahrern wieder anhören musste..:( gebe ich hier nicht wieder....passt in die Rubrik: geistige Kleingärtner:klatsch:

Mark. welchen Lenker hast du da drauf? ein Bullhorn? Wie breit ist er? Ich hadere immer noch mit meinem, gefühlsmäßig, zu schmalen Lenker (46 cm). Habe aber bisher keinen Breiteren entdeckt.

kickbiker
04.07.2012, 10:56
Mark. welchen Lenker hast du da drauf? ein Bullhorn? Wie breit ist er? Ich hadere immer noch mit meinem, gefühlsmäßig, zu schmalen Lenker (46 cm). Habe aber bisher keinen Breiteren entdeckt.
Der Lenker ist ein Scott AT-2 lf ( Hornlenker, insg. nur 185 Gramm, aus den 90ern , gibt es nur noch gebraucht.... )

ich stehe lieber
04.07.2012, 11:16
Ich denke das wirklich winzige Hinterrad wird in den Kurven keinen Halt bieten. Bei den Inlinern hast du mehrere Rollen hintereinander die wiederum eine" relativ lange Fläche" auf die Straße bringen, diese halten in der Kurve weil sie den nötigen Druck bekommen, was bei einem Tretoller nicht der Fall ist. Hier würde die Rolle nur mitlaufen. Eine einzelne Rolle wird ausbrechen. Wendig werden Inliner wenn die "Kufe" gebogen ist. Dennoch sind weitere Rollen notwenig um den Grip auf die Straße zu bringen. Abgesehen davon sind sie viel zu schnell heruntergerubbelt und auch bei Bergabfahrten wird es kritisch. Ich habe schon einmal ein High-End Lager mit Rolle zerbröselt. Das ist bei etwa 65 km/h nicht lustig!!! Gut das ich noch 3 weitere Rollen am Schuh hatte.

RheinBergRoller
04.07.2012, 12:16
Das Ganze für dann z.B. so aussehen, SEHR ungewohnt !!!!:confused:
Ich wurde ja schon mal als "Einradfahrer" beschimpft. Jetzt baue ich meinen so Roller um. Dann stimmt's auch näherungsweise. :zwinker2:
Gruss, Jo

Roller-luetti
04.07.2012, 20:08
Ah jetzt erinnere ich mich. Wir müssen schon mal drüber gesprochen haben...an die Suche im Netz kann ich mich entsinnen.

gruss lütti