PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : X-Bionic Effector Shirt



RUNNER'S WORLD
18.07.2012, 11:39
Hallo!

Um zum Test-Team für das neue Funktionsshirt X-Bionic Effector Shirt zu gehören, könnt Ihr Euch bis zum 28. Juli 2012 bewerben. Mehr Infos unter runnersworld.de/lesertest (http://www.runnersworld.de/lesertest).

Für die Tester: Bitte postet Eure Beiträge zum X-Bionic Effector Shirt später alle in diesem Thema.

Sportliche Grüße
Euer RUNNER'S-WORLD-Team

kobold
18.07.2012, 11:59
Für die Tester: Bitte postet Eure Beiträge zum X- Bionic Effector Shirt später alle in diesem Thema.

Danke für diese Regelung! Ansonsten würde das Forum wohl wieder mit etlichen Fäden zum gleichen Thema zugespammt! :daumen:

Racerin07
06.08.2012, 10:58
mein shirt ist heute angekommen (incl. gefühlte 3 kg katalogmaterial). erster eindruck: durch die verschiedenen "webarten" sieht es fremd aus. der stoff fühlt sich so in der hand angenehm an. ohne aktivtraining mal anprobiert und auch angenehm auf der haut. mittwoch startet der erste praxistest.

liebe ggrüße Ute

chrissi_75
06.08.2012, 13:56
Hallo zusammen,

mein Shirt kam auch heute an, ich dachte erst, die schicken mir Backsteine mit, waren aber wie bei Ute Kataloge.
Erster optischer Eindruck: tolle Farbe (apfelneongrün), sieht allerdings sehr eng aus.
Erster Eindruck beim Anprobieren: passt wider Erwarten perfekt, ist im Schulter- und Armbereich sehr eng. Das Kompressionsgefühl geht bis in den Bereich der untersten Rippen. Ab der Taille sitzt das Shirt zwar immer noch eng, jedoch ohne Kompressionsgefühl.
Die verschiedenen Webbereiche sitzen meiner Meinung nach genau da, wo sie hingehören, zumindest erscheint mir das so sinnvoll.

Ich bin sehr gespannt auf den ersten Praxistest beim Laufen oder Radfahren. Bei sehr engen Shirts passiert es mir manchmal, dass mir das Shirt im Laufe des Trainings hochrutscht und sich im Bauchbereich zusammenknautscht.

Ich berichte dann :-)

LG Chrissi

Racerin07
06.08.2012, 15:09
Hallo zusammen,

mein Shirt kam auch heute an, ich dachte erst, die schicken mir Backsteine mit, waren aber wie bei Ute Kataloge.
Erster optischer Eindruck: tolle Farbe (apfelneongrün), sieht allerdings sehr eng aus.
Erster Eindruck beim Anprobieren: passt wider Erwarten perfekt, ist im Schulter- und Armbereich sehr eng. Das Kompressionsgefühl geht bis in den Bereich der untersten Rippen. Ab der Taille sitzt das Shirt zwar immer noch eng, jedoch ohne Kompressionsgefühl.
Die verschiedenen Webbereiche sitzen meiner Meinung nach genau da, wo sie hingehören, zumindest erscheint mir das so sinnvoll.

Ich bin sehr gespannt auf den ersten Praxistest beim Laufen oder Radfahren. Bei sehr engen Shirts passiert es mir manchmal, dass mir das Shirt im Laufe des Trainings hochrutscht und sich im Bauchbereich zusammenknautscht.

Ich berichte dann :-)

LG Chrissi

mir rutschen shirts auch oft über den bauch hoch und auch ich bin mal gespannt aber im anschreiben steht ja, wir sollen das shirt in die hose stecken. ;-)

Ute

chrissi_75
06.08.2012, 16:41
mir rutschen shirts auch oft über den bauch hoch und auch ich bin mal gespannt aber im anschreiben steht ja, wir sollen das shirt in die hose stecken. ;-)

Ute

Ich dachte immer, ich bin die einzige, die während dem Laufen immer an den Shirts unten rumzuppeln muss :) Vielleicht fummeln die anderen nur unauffälliger ;-)

Lassen wir uns überraschen, ob der Hosenbund das Shirt festhält!

LG Chrissi

mauki
06.08.2012, 20:54
Also ich hab heute ein Päckchen mit einem X-Bionic Shirt vermisst. Naja entweder kommt es noch morgen oder die habe mich zum Test garnicht ausgewählt :frown:

agentpolle
07.08.2012, 11:19
Mein Shirt wurde auch gestern vom freundlichen UPS Mann gebracht. Ich hatte gedacht da kommt so ne kleine Wurfsendung, aber nein drei dicke Kataloge füllen das Paket. Egal Shirt ausgepackt und erst mal inspiziert. Meine Tochter (12) meinte sieht echt abgefahren aus. Das war eher kein Kompliment :-) . Mit der Farbe (neongrün) falle ich auf alle Fälle auf, dachte ich so bei mir. Meine Frau meinte, dass passt dir doch niemals, das ist eher meine Größe. Na ja es ist ein Kompressions-Shirt habe ich ihr versucht zu erklären.
Verarbeitung ist 1a. Liegt wirklich eng auf der Haut. Ich bin dann am Abend gleich mal eine 10 Km Runde gelaufen. Nach ein paar Minuten hatte ich mich an die neue etwas ungewohnte Art des eng abliegen gewöhnt. Ist echt ein tolles Gefühl. Ich hatte beim Laufen den Eindruck ich laufe gerader. Den Oberkörper immer aufgerichtet. Der Schweiß wird gut von der Haut abtransportiert. Ich hatte ein gutes Gefühl als ich nach 52 Minuten wieder zu Hause wahr. Nach dem Ausziehen habe ich es gleich durch gewaschen und auf die Leine gehängt. Heute geht es dann im Trainingsplan weiter. Ich werde berichten....

Racerin07
07.08.2012, 18:10
ich muss mich korrigieren: 6,2 kh Kataloge und 135 g shirt ! aber ich gebe zu, ich laufe lieber in einem trikot von 135 g als mit gut 6 kg kataloge:nick:

lensker
07.08.2012, 20:16
Moin,
komme gerade von meinem ersten Testlauf. Das Ding sitzt wie eine 2. Haut. Jetzt schwitze ich nur noch im Gesicht bzw. am Kopf! Man fühlt sich irgendwie gepowert und läuft automatisch schneller. Eigentlich bin ich kein Kompressions-Fan, kann mich aber an das Shirt gewöhnen. Der Sitz ist sehr gut, im Bauchbereich aber eher locker. Übermorgen gehts weiter.

A.Schenk
07.08.2012, 21:46
Ich bin heute zum ersten Mal mit dem neuen TShirt gelaufen. Zuerst machte ich mir Sorgen, dass es zu eng sein könnte, da es mir sehr sehr klein vorkam :D Aber als ich dann loslief war alles klasse! Ich habe überhaupt kein Erschöpfungsgefühl bekommen nach 7.5 km im 4min/km Durchschnitt und das ist doch sehr ungeöhnlich für mich. Normalerweise schwitze ich am ganzen Körper, diesmal war es NUR die Stirn und ein ganz bisschen der Rücken. Das Shirt sitzt klasse, verrutscht nicht, lässt sich allerdings recht schwierig an- und vorallem ausziehen aber das wird noch mit ein wenig Übung. Ich freue mich morgen schon aufs Short-Distance-Training und am Sonntag werde ich dann sehen, wie sich das Tshirt nach 16km anfühlt. Ich bin gespannt...

Racerin07
08.08.2012, 16:40
Hallo in die tester-runde,

heute hab ich das shirt dann auch mal eingelaufen. im ganzen trägt es sich sehr angenehm leicht - im armbereich etwas enger als ich gewohnt bin. es liegt bei mir eng an aber ob dies schon kompression sein soll ? ich hab konfektiongröße 42 und L/XL bekommen. bei hamburger regenwetter habe ich extra eine trockenzeit genutzt, um die schweissregulierung zu testen. also ich war dennoch am unteren rücken und brust-/bauchbereich schweissnass, aber es gibt keinen wärmestau und es fühlt sich "luftig" an.
am freitag teste ich dann weiter.
Ute

A.Schenk
08.08.2012, 19:19
Guten Abend hochverehrte Mitläufer :D
Bin heute zum 2. Mal mit dem Power Shirt los und muss schon sagen: Power gibt mir das Ding ohne Ende!
3km in 12:14 ist ganz dicht an meiner Bestzeit und ich war nicht angestrengt!
Ich hatte auch keinen Muskelkater oder schwere Beine von gestern was ich sonst doch öfters habe.
Ich find das Shirt unglaublich obwohl es aussieht, als käme es von einem anderen Stern :D

Grüße :)

Trimone
08.08.2012, 20:54
Hallo Forum!

am 6.8. ist auch mein Shirt per UPS angekommen: die Farbe ist cool helles grasgrün, mal was anderes, passt prima zu den anderen Laufsachen in schwarz und blau. Die Grösse hat mich gewundert: Men L/XL, angegeben hatte ich bei 1,81m 38/40 bzw M/L, aber es passt tatsächlich perfekt, die engen etwas längeren Ärmel gefallen mir, der Kompressionseffekt ist angenehm.
Das Shirt kommt genau pünktlich zur Tapering-Phase vor meiner 1. Triathlon-Langdistanz am 2.9. in Köln. Super!
Am 6.8. also ein 70 min Tempolauf im hügeligen Gelände, ca 19°, hatte nur mein neues X-Bionic-Shirt an. Bergauf geschwitzt, bergab aber nicht ausgekühlt, kein Gefühl von kaltem Schweiss auf der Haut, dafür war das Shirt aussen komplett nass - ein sehr interessanter und angehmer Effekt.:daumen:

Handwäsche wird ausdrücklich empfohlen - hab ich mich 100%ig dran gehalten, kein Problem, hat nur 2 Tage gedauert bis es wieder trocken war, sonst hätte es mich gestern auch auf dem Rad begleitet.

Am 8.8. 120 min lockerer GA1-Lauf im Wald, wieder so um 20°, sehr angenehmes Tragegefühl, perfekte Temperatur, leicht geschwitzt, wieder alle feuchtigkeit nach aussen transportiert. Fühle mich pudelwohl in meinem neuen X-Bionic-shirt und es sieht auch noch mega-cool und speziell aus.

bis bald
Simone

chrissi_75
08.08.2012, 21:05
Da auf meinem Trainingsplan heute eine Runde auf dem Rennrad stand, habe ich das Shirt endlich mal getestet. Trotz der etwas kühleren morgendlichen Temperaturen und dem Fahrtwind hatte ich das Gefühl, dass das Shirt ganz gut isoliert hat. Als ich warm gefahren war, habe ich trotzdem nicht geschwitzt, zumindest hatte ich nicht das Gefühl, dass die Haut feucht wurde.
Wider Erwarten ist mir das Shirt nicht über den Bauch hoch gerutscht. Bei der Kompressionswirkung bin ich mir unsicher, das Shirt sitzt oben im Schulterbereich spürbar eng, im Bauch- und Rückenbereich sitzt es zwar auch eng, aber ob das eng genug ist? Ich empfehle, das Shirt im Fachgeschäft mit ordentlicher Beratung zu kaufen, was die richtige Größe angeht.
Morgen folgt der Test im Lauftraining, ich bin gespannt, es soll ja gut warm werden, und da mag ich es normalerweise eher "luftig".
Schönen Abend noch :)

Matthias29
08.08.2012, 23:24
Hallo Läufer,

mein Shirt kam auch am Montag schwer verpackt an und Heute ( Mittwoch) vormittag lief ich bei kühlen 15 Grad eine lockere 11 km Runde im Wald (55min).
Das Shirt sah trotz größe L/XL, normal habe ich eigentlich die M oder selten die L, etwas klein aus, es ließ sich allerdings gut anziehen.
Der Druck war am Anfang etwas ungewohnt, aber beim Laufen lief es sich angenehm, ich hatte etwas das Gefühl das die Arme durch die Kompression etwas "leichter" sind bzw. oben bleiben und man ingesamt aufrechter läuft ! Gefroren habe ich nicht, und zu warm, war es auch aufgrund der Außentemperatur auch nicht, das Shirt blieb trocken, als ich es nach dem Lauf zum Trocknen aufhing fühlte es sich nass an (nur außen ?, interessant )
Am Wochenende folgt der erste Härtetest entweder bei einem Waldlauf ( 14km und plus 300 Hm ) in Frauenwald oder/und bei einer Mountainbike Tour mit Freunden im Thüringer Wald.

Bis Dann
Matthias

Sven K.
09.08.2012, 13:14
Ist es das hier ?
Sport Science X-BIONIC® Deutsch - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=lThPLPov_wE)

Wie ist denn nun die Erfahrung im Gegensatz zur "normalen" Funktionswäsche?
Ihr redet ja meist von der "Kompression" des Shirt's. Wie ist es mit dem "feucht bleiben"?
Wie viel Wasser(Schweiß) sammelt sich im Shirt? Was passiert, wenn man sich Wasser über das Shirt schüttet?
Funktioniert es nur, wenn es "eng" anliegt?
Sehe ich darin aus wie "Wurst in Pelle"? :D

Fragen über Fragen. :zwinker5:

chrissi_75
09.08.2012, 18:51
Heute bin ich mit dem Shirt gelaufen. Super war, dass es mir nicht hochgerutscht ist, was ich zuvor befürchtet hatte. Außerdem hatte ich schon das Gefühl, dass das Shirt die Temperatur gut reguliert - abgesehen von den Stellen, an denen das Shirt nicht direkt auf der Haut sitzt, sondern auf dem Sport-BH. Und damit bin ich schon bei meinem ersten Kritikpunkt: viele Frauen schwitzen wohl besonders im Brustbereich. Da wäre das Teil optimal, wenn da nicht noch der Sport-BH wäre. Der saugt sich natürlich trotzdem mit Schweiß voll. Und ich denke, die wenigsten Frauen können auf einen Sport-BH verzichten. Ideal wäre hier eine Lösung wie bei einem Singlet: ein eingearbeiteter BH/Top mit dem selben Material. Oder eine noch stärkere Kompression :-) Ob wir dann noch atmen können, ist eine andere Frage :zwinker4:


LG Chrissi

chrissi_75
09.08.2012, 18:57
Ist es das hier ?
Sport Science X-BIONIC® Deutsch - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=lThPLPov_wE)

Wie ist denn nun die Erfahrung im Gegensatz zur "normalen" Funktionswäsche?
Ihr redet ja meist von der "Kompression" des Shirt's. Wie ist es mit dem "feucht bleiben"?
Wie viel Wasser(Schweiß) sammelt sich im Shirt? Was passiert, wenn man sich Wasser über das Shirt schüttet?
Funktioniert es nur, wenn es "eng" anliegt?
Sehe ich darin aus wie "Wurst in Pelle"? :D

Fragen über Fragen. :zwinker5:

Hi Sven,

ja sieht so aus, als wäre es das Teil.

Was passiert, wenn man Wasser drüber schüttet, kann ich dir erst sagen, wenn ich im Regen gelaufen bin :-)
Aber ich kann dir sagen: Ja, man sieht damit aus wie Wurst in Pelle.

Feuchtigkeitsregulierung macht einen guten Eindruck, wenn man das Teil direkt auf der Haut hat. Außerdem glaube ich, dass das Shirt seine Funktion der Temperaturregulierung im Winter noch besser erfüllt, weil es viele kleine "Luftkammern" eingearbeitet hat, die sich durch die Körperwärme mit erwärmen...

LG Chrissi

upperhigh
09.08.2012, 19:00
Ist es das hier ?
Sport Science X-BIONIC® Deutsch - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=lThPLPov_wE)

Es ist das hier X-Bionic Effector Shirt: Das X-Bionic Effector Shirt - RUNNER’S WORLD (http://www.runnersworld.de/ausruestung/das-x-bionic-effector-shirt.275710.htm)


Wie ist denn nun die Erfahrung im Gegensatz zur "normalen" Funktionswäsche?
Ihr redet ja meist von der "Kompression" des Shirt's. Wie ist es mit dem "feucht bleiben"?
Wie viel Wasser(Schweiß) sammelt sich im Shirt? Was passiert, wenn man sich Wasser über das Shirt schüttet?
Funktioniert es nur, wenn es "eng" anliegt?
Sehe ich darin aus wie "Wurst in Pelle"? :D

Fragen über Fragen. :zwinker5:

Die anderen Fragen hab ich mir auch schon gestellt. Vor allem die mit der "Wurst in Pelle" :D

Racerin07
11.08.2012, 07:15
Heute bin ich mit dem Shirt gelaufen. Super war, dass es mir nicht hochgerutscht ist, was ich zuvor befürchtet hatte. Außerdem hatte ich schon das Gefühl, dass das Shirt die Temperatur gut reguliert - abgesehen von den Stellen, an denen das Shirt nicht direkt auf der Haut sitzt, sondern auf dem Sport-BH. Und damit bin ich schon bei meinem ersten Kritikpunkt: viele Frauen schwitzen wohl besonders im Brustbereich. Da wäre das Teil optimal, wenn da nicht noch der Sport-BH wäre. Der saugt sich natürlich trotzdem mit Schweiß voll. Und ich denke, die wenigsten Frauen können auf einen Sport-BH verzichten. Ideal wäre hier eine Lösung wie bei einem Singlet: ein eingearbeiteter BH/Top mit dem selben Material. Oder eine noch stärkere Kompression :-) Ob wir dann noch atmen können, ist eine andere Frage :zwinker4:


LG Chrissi

ich habe die gleichen erfahrungen gemacht. es rutsch nicht hoch was sehr positiv ist ! aber das schwitzen im brustbereich (bei mir auch am rücken) bleibt ja durch das bustier. ich denke nur, mit einem eingearbeiteten BH/Top wird es nichts werden, wegen der verschiedenen größen in der kombination mit der kompression. mein shirt hängt nun HANDGEWASCHEN auf der leine und ich hoffe, es ist morgen (nach 2 tagen) trocken, damit ich damit wieder laufen kann. handwäsche und lange trockenzeiten sind für mich schon ein negativpunkt, es sei denn man gönnt sich 2 shirts.

Ute

Racerin07
11.08.2012, 07:17
:wink: wie wurst in pelle kann man(n) nur aussehen, wenn man ne wurst ist ! achtung spass ! also ich bin nicht megaschlank und fühle mich nicht wie wurst in pelle !

agentpolle
11.08.2012, 09:39
Zweite Testrunde ist abgeschlossen. Nachdem ich jetzt drei Mal 10 Km (schnell und langsam) gelaufen bin und gestern den langen (27 Km) Lauf hinter mir habe gilt es kurz Fazit zu ziehen. Das Shirt liegt sehr eng auf der Haut. Nach etwa 2 bis 3 Minuten habe ich mich aber and die Enge gewöhnt. Entgegen der Empfehlung stecke ich das Shirt nicht in die Hose (das sieht nicht aus und ist auch nicht notwendig den es rollt nicht hoch). Der Schweiß wir hervorragend abegleitet und auch die Brustwarze scheuert nicht nach 2 1/2 h Laufen. Bei mir ist das Shirt auch innerhalb eines Tages auf der Leine wieder Einsatzbereit. Zwei mal kräftig ausspülen nach den Handwäsche und stark auswringen und schon ist es innerhalb von einem Tag auf der Leine trocken. In die Sonne gehangen geht das innerhalb von wenigen Stunden. Echt tolles Material. Zur Farbe hab ich schon letztes Mal was gesagt. Nun man muss halt es mögen und sich nichts daraus machen aufzufallen. Das einzige Negative was ich festgestellt habe - das Shirt verzeiht dir kein Gramm zu viel. Also wer es sehr Körperbetont mag, ist hier genau richtig. Ich bin zufrieden mir dem Shirt obwohl ich nicht unterschreiben würde das es nun derart Leistungssteigernd ist. "Transform Sweat into Energy" nun ja Marketing hat halt auch seine Daseinsberechtigung. Alles in allem ein solider Laufbekleidungsartikel den ich auf alle Fälle auch zum Wettkampf anziehen werde. Nächste Woche geht es weiter.....

reichens
11.08.2012, 16:59
Hallo zusammen,

hier haben ja alle sehr ähnliche erste Erfahrungen gemacht. Hier ist mal mein erster Eintrag aus dem Trageprotokoll:



10.8.2012, 12Uhr: 6.8 km bei 10 Minuten Aufwärmen, 15 Minuten Tempolauf, 10 Minuten Cool-Down, durchschnittliche Herzfrequenz 166, maximale HF 188, äußere Bedingungen: 29°C im Schatten, in der Sonne bis zu 39°C gemessen, 51% Luftfeuchtigkeit, flacher Feldweg in der Sonne: Das Shirt sitzt gut und verrutscht beim Laufen nicht. Die Kompression ist besonders im Arm- und Schulterbereich als leichter Druck zu spüren. Ansonsten gewöhnt man sich schon nach wenigen Minuten daran. Interessant wird es, ob die Kompression bei längeren Läufen nicht irgendwann stört. Die Feuchtigkeitsverarbeitung scheint mir nach dem ersten Eindruck tatsächlich gut zu funktionieren. Jedenfalls hatte ich trotz der Temperaturen nicht das Gefühl völlig verschwitzt zu sein.


Morgen früh wird dann der 2. Einsatz kommen.

Bannett
11.08.2012, 17:22
Klingt wirklich interessant das Shirt. Hätte ich ja auch gerne zum testen.
Und zum"Wurst in Pelle". Das liegt doch dann nicht am Shirt:hihi: Bei mir wirken sone engen Teile eher wie "Strich in Landschaft" :D

chrissi_75
11.08.2012, 22:50
Also ich bin ja wirklich schlank, auch im Bauchbereich, und vor dem essen sieht das Shirt auch wirklich noch top aus. Aber mit leerem Magen geh ich ja auch nicht laufen....und nach dem essen sieht man dann wirklich jedes Gramm...da hilft auch die Kompression nix, da wird nix weggedrückt :-)
getrocknet ist es bei mir über Nacht, ging also schnell.

Lg Chrissi

Racerin07
12.08.2012, 11:08
so heute stand der 2te testlauf an. nach knapp 2 tagen war das shirt auch wieder trocken (blöde handwäsche). aussentemperaturen heute früh ca. 12 ° aber in der morgensonne schon gefühlt wärmer. strecke heute knapp 11 km. das shirt fühlt sich so immer noch angenehm an und an das etwas enge gefühlt im arm/achselbereich hab ich mich gewöhnt. es ist luftig und man fühlt sich in der sonne nicht so erhitzt an. was aber bleibt: meine haut ist im rücken und brustbereich nass ! meine letzten beiden läufe waren vom schnitt her um die 6 sec in der pace schneller. liegt es am training - am shirt oder ist es ein placebo-effekt ? ich weiss es nicht. da ich aber dem thema kompression (in meiner laufklasse *lach*) eher kritisch gegenübersteh, möge es jeder für sich selbt eintüten. unterm strich zählt für mich: es fühlt sich gut an und ich kann damit gut laufen ! einzig das thema handwäsche finde ich etwas doof.
anbei ein bild von mir in grüner pelle - Ute

13092

Racerin07
12.08.2012, 11:16
sorry aber irgendwie habe ich stress mit meinen laptop - seht mir die übergroße grafik bitte nach - ich bekomm sie auch nicht gelöscht:sauer:

Trimone
12.08.2012, 21:05
am Freitag, 11.8.2012 nochmal 70 min tempolauf bei ca 20°: wieder wunderbares trockenes Gefühl.

heute Koppeltraining: 2h 40 min Rad (X-Bionic-Shirt als"Unterhemd", darüber ein Trikot, war um 9:00 noch ein bißchen frisch) im Mittelgebirge, dh bergauf schwitzen und bergab auskühlen: mit dem grünen Shirt kein problem, jederzeit prima Klima!!! Bin begeistert!
danach 70 min Laufen, ca 23°, hügelig, teilweise Wald, Shirt war komplett durchgeschwitzt aber immer noch sehr angenehm zu tragen, Feuchtigkeit nur aussen.
Koppeltest bestanden! jetzt bin ich mal gespannt wie´s sich trägt wenn die temperaturen fallen, aber das kann von mir aus noch lange dauern.....

LG Simone:winken:

chrissi_75
13.08.2012, 21:04
Am Samstag ein weiterer Lauftest, 11 km bei warmen Temperaturen. Klima unter dem Shirt angenehm, wenn man eben vom Sport-BH absieht. Nach dem Laufen war das Shirt aussen feucht, innen fast trocken.
Zur Kompressionswirkung: schwierig, zu beurteilen, ob eine Leistungssteigerung wirklich von der Kompression kommt oder von einem sehr guten Tragegefühl.

Außerdem positiv: Das Teil stinkt auch nach ausgiebigem Schwitzen nicht!

LG Chrissi

Matthias29
13.08.2012, 23:35
So, am Wochenende hatte das Shirt endlich seinen doppelten Härtetest:
Am Samstag bei einem Wettkampf, einem 14,6km Wald und Wiesenlauf mit ca. 300Hm, also viel hoch und runter ( Rund um Frauenwald ).
Ich war nach 1h und 1 min im Ziel (10.Platz). Die Außentemp. betrugen lediglich 12 Grad ( Sa Morgen ) und es wehte ein frischer Wind.
Also Laufen tut das Shirt auch nicht von alleine ;), aber ich finde das der Oberkörper bei längerer Anstrengung nicht so nach vorne "abklappt",
die Kompression ist besonders im hinteren Armbereich(Trizeps) und Schulter zu spüren und etwas gewöhnungsbedürftig, auch leicht am Bauch, wobei dadurch evtl. der Effekt entsteht das man gerader läuft.
Den Schweiß und die Nässe merkt man nur wenig und aufgefallen ist mir auch direkt nach dem Lauf, wo man sich ja schnell mal festquatscht, das ein Bekannter meinte "los schnell Duschen und umziehen es zieht", was ich garnicht so wahrnahm.

Am Sonntag war das Shirt bereits wieder trocken und abends lief ich als schnelles Training in 32 min einen 6km Berglauf ( 427 HM ) der in 2 Wochen Wettkampf ist ( Beerberg Berglauf Suhl/ Goldlauter ) und natürlich wieder runter, wo ich mich sonst auf der Höhe umziehe um "trocken" hinabzulaufen. Das Shirt war Außen etwas nass und innen nur leicht, es trug sich auf jeden Fall sehr angenehm.
Positiv ist mir auf jeden Fall aufgefallen das es nach 3mal Laufen, darunter einmal mit "Adrenalin Schweiß" ;-) Wettkampf fast überhaupt nicht riecht, ich werde es erst, und auch nur bei Bedarf waschen, ich denke auch das evtl. zu häufiges Waschen nicht gut ist für die komplizierten Nähte und Stege, das lässt sich allerdings nur nach längerem Gebrauch einschätzen.

joe-tirol
14.08.2012, 10:41
So, mein Paket (X-Bionic Effektor Shirt) ist während meines Krankenhausaufenthaltes auch angekommen und kann es leider diese Woche nur anschauen bzw. zur Probe anziehen. Erster Test dann im Laufe der nächsten Woche.

A.Schenk
15.08.2012, 07:46
Hallo :)
Ich bin am Samstag 16km mit dem Shirt gelaufen und muss leider sagen, dass es mir für die Langstrecken dann doch zu eng und unbequem ist.
Vorallem ist mir aufgefallen, dass das Design und die Farbe die Blicke vieler Passanten/Autofahrer auf mich zieht :D Aber naja, die sollen nur gucken...
Gestern war wieder kürzere Distanz angesagt und das Shirt war top!

Sportliche Grüße

joe-tirol
15.08.2012, 07:46
So, mein Paket (X-Bionic Effektor Shirt) ist während meines Krankenhausaufenthaltes auch angekommen und ich kann es leider diese Woche nur anschauen bzw. zur Probe anziehen. Erster Test dann im Laufe der nächsten Woche, hoffe ich zumindest .

HannoverRunner
16.08.2012, 16:48
Mein Shirt kam auch vor ca. einer Woche an. Etwas gewundert habe ich mich darüber das ich ein Männershirt in Größe S bekommen hab obwohl ich Größe 36 (Frauen) angegeben hatte. (Gibt es das Modell überhaupt für Frauen?)
Trotz leichter Skeptik wegen der Größe, sitzt das Shirt wie angegossen und ist wunderbar lang. Eine besonders starke Kompression fühlte ich an Armen und Schultern an die man sich aber innerhalb weniger Minuten gewöhnt.

Mein erster Tragetest war etwas zweckentfremdet beim Motorrad fahren, trotz sommerlichen 29Grad und schwarzer Textilkombi fühlte sich die Haut angenehm trocken an, wodurch ich nicht das Gefühl hatte gleich in meiner Kombi zu zerfließen.

Mit dem positiven Eindruck ging es nun 2 Tage später auf die erste Laufrunde (7,5km in 45min). Das Gefühl der "trockenen" Haut kann ich auch beim Laufen bestätigen. Was mir selbst aber sehr viel wichtiger war, das Shirt ist kein bisschen verrutscht. Bei sehr vielen anderen Shirts habe ich, wie einige meiner Vorposterinnen, das Problem das sich das Shirt bis zur Taillie hochrollt und man ständig am zupfen ist. Dadurch gehört es bereits jetzt zu meinen Lieblingslaufshirts.
Ich hatte insgesamt das Gefühl aufrechter zu Laufen und das meine Brust ein wenig unterstützt wird, dadurch das die Aufwärtsbewegung ein wenig minimiert wird.

Einen kleinen Minuspunkt gibt es dafür, dass das Shirt mit der Hand gewaschen werden muss. Wenn man es gut auswringt ist es allerdings nach 1-2 Tagen locker wieder getrocknet und bereit für den nächsten Einsatz.

Morgen gehts weiter.

Irisanna
16.08.2012, 18:42
... ich werde es erst, und auch nur bei Bedarf waschen, ich denke auch das evtl. zu häufiges Waschen nicht gut ist für die komplizierten Nähte und Stege, das lässt sich allerdings nur nach längerem Gebrauch einschätzen.

Ich bin keine Testerin, habe mir aber vor ein paar Wochen das X-Bionic Vitalizer Shirt neu und originalverpackt für einen Euro bei eBay geschnappt. Nun habe ich gerade im Internet beide Shirts verglichen. Größter Unterschied: Meines ist ohne Kompression. Vielleicht ist es auch kürzer, aber es rutscht nicht (meine rutschen irgendwie nie).

Ich habe das Shirt etwa 10 mal getragen- und ich habe es nach jedem Tragen in der Waschmaschine auf 40°C durchgewaschen, natürlich mit abschließendem Schleudergang (und meine WaMa ist seeehr schnell). Die 3D-Stege usw. haben bislang nicht darunter gelitten, auch die Form nicht. Vielleicht ist das Orange der Ärmel etwas dunkler geworden (der Rest des Shirts ist schwarz, darum wasche ich es mit dunkler Wäsche).

Ich habe den aufwändigen Verpackungskarton nicht mehr, darum kann ich nicht einmal sagen, ob für meines auch Handwäsche empfohlen ist. Das Wäschezeichen in dem Shirt besagt jedoch, dass ich das Teil bei 40°C in der WaMa waschen kann.

Das nur am Rande. :)

Racerin07
17.08.2012, 11:46
wieder kann ich von 2 läufen mit dem shirt berichten. einem tempolauf und einen langen über 16 km, aber es ist wie es ist: meine haut darunter ist nass und heute beim langen lauf, kam es mir bei ca. 16 - 18 ° einfach zu warm vor. postiv ist und bleibt: ich laufe aufrechter und das shirt ist herrlich lang und rollt sich so gut wie gar nicht hoch ! ich glaube hinsichtlich der feuchtigkeitsregulierung wird sich bei mir nichts ändern.
liebe grüße Ute

joe-tirol
20.08.2012, 16:00
Nach langem warten konnte ich heute endlich auch das Shirt Testen. Ich bin zwar noch angeschlagen von meinen 2 Operationen aber da mein Doc mir grünes Licht gegeben hat habe ich heute gleich mal meine ersten 760 Hm gemacht und das bei 34° C.
Shirt ist nach anfänglicher, gewöhnungsbedürftiger Kompression angenehm zu tragen und auch der Feuchtigkeitstransport find ich absolut gut.
Morgen steht ein gemütlicher 8,7km flacher Rundkurs am Programm.

Racerin07
21.08.2012, 09:30
So heute hat mein mann mal den test übernommen, wobei es in erster linie um tragekomfort ging - mit einer zickenden wade ist die leistungsteigernde wirkung nicht so zu testen. Ingo fand es angenehm zu tragen und auch den leichten druck. seiner meinung nach hält es seine körper etwas trockener als seine anderen trikots. auch das aufrechtere laufen konnte er bestätigen. bei ihm sitzt das shirt in keinster weise wie pelle (zum glück) !
liebe grüße Ute

agentpolle
21.08.2012, 13:17
Hinzufügend zu den bisherigen Test kommt jetzt noch eine Wettkampferfahrung vom letzten Samstag hinzu. 10 Km bei recht heftigen Temperaturen, was zur Folge hatte das ich meine Bestzeit nicht erreichen konnte. aber das nur als Nebensache. Da es wie gesagt sehr warm war habe ich natürlich ordentlich geschwitzt. Der Schweißabtransport von der haut funktioniert tadellos. Ich habe durchaus einen kühlenden Effekt verspürt, wobei eher mein Kopf ziemlich heiß war, aber der Oberkörper und die Arme haben sich nicht zu warm angefühlt. Mittlerweile habe ich mich auch problemlos an die Kompression gewöhnt. Über die Farbe muss sich jeder selbst ein Urteil machen. Ich muss sagen, dass nach anfänglicher Skepsis ich mich auch daran gewöhnt habe. Das ist wohl wie bei einem Radiosong, man muss ihn nur lange genug hören dann wird er ein Ohrwurm. Ich bin sehr zufrieden mit dem Shirt. Bin die letzten zwei Wochen mehr als 100 Km gelaufen.

Sven K.
21.08.2012, 13:57
Wo kann man es bekommen? Was kostet es? In welchen Größen gibt es das?

salaro
22.08.2012, 10:43
Das Shirt ist auch bei mir schon vor 2 Wochen angekommen und ich habe es als erstes in den kühlen, frühen Morgenstunden (ca.10-12°C) getestet. Für mich, die ich eher schnell friere, waren es sehr positive Eindrücke. Nach dem Anziehen sofort angenehm warm ohne das man ins Schwitzen kommt. Das Shirt ist sehr weich, aufwändig verarbeitet, sitzt gut und ist auch nach mehrmaligem Tragen und Waschen absolut geruchsneutral. (Bleibt das wohl dauerhaft so oder verflüchtigen sich die Ionen irgendwann?)
Eine Woche später sind wir dann in den Urlaub nach Südfrankreich gefahren, dort war es dann beim Laufen (6 Läufe jeweils 9-10 km) ca. 20-24°C und ich habe tatsächlich nach ca 3/4 des Weges angefangen zu frieren. Die Haut war feucht und kalt, so soll es wohl sein, aber ich fand es unangenehm. Wieder zurück in der Heimat bei morgendlichen 14°C war es dann wieder einwandfrei!

HannoverRunner
22.08.2012, 13:33
Ich bin heute bei ca. 20Grad eine kleine Runde (5km) zügig gelaufen und habe mittelmäßig geschwitzt. Direkt im Anschluss war ich noch gute 40mins einkaufen und habe selbst in dieser Zeit nicht angefangen zu frösteln was sehr ungewöhnlich ist da ich sonst sehr schnell friere.
Ob sich dieser Eindruck bestätigt wenn das Shirt sehr viel mehr durchgeschwitzt ist kann ich noch nicht sagen, werde es aber in nächster Zeit mal versuchen zu testen.
Nach dem letzten Lauf hatte ich das Shirt nicht gewaschen und es heute erneut angezogen. Geruchsbildung konnte ich keine feststellen.

reichens
22.08.2012, 15:58
Nach 2x testen im Training habe ich das Shirt jetzt am letzten Sonntag im Wettkampf verwendet. Wir hatten eine Triathlon-Staffel mit mir als 10 km Läufer. Für mich ging es etwa um 15 Uhr los. Letzten Sonntag war ja der wohl heißeste Tag des Jahres und da ist das Laufen um die Zeit doch sehr heftig gewesen. Ich habe das Shirt bereits morgens angezogen. Das war ein echter Vorteil, denn wir waren ja seit morgens schon unterwegs, einchecken, Schwimmer und Radler begleiten usw... und ich war dank des Shirts nicht wirklich verschwitzt bis zum Lauf. Ursprünglich war ich ja auch skeptisch, ob die Kompression nicht auf Dauer stört. Aber ich finde, man gewöhnt sich daran. Beim Laufen selbst bewirkt das Shirt natürlich keine Wunder. Ich lag ganze 4 Minuten hinter meiner Zeit und damit war ich noch gut dabei. Aber auch bei der Hitze und heftigen Schiwtzen schafft es das Shirt, alles nach außen zu transportieren. Man fühlt sich also immer trocken unter dem Shirt. Ich hab das Shirt übrigens nicht in die Hose gesteckt. Es rutscht dennoch nicht und sitzt wie angegossen.

Trimone
22.08.2012, 21:09
letzte Woche 2 x und am Montag und Dienstag je 10 -11 km GA1 bei > 30°. Erster Eindruck vorm loslaufen: ganz schön kuschelig das Shirt- vielleicht wäre ein Funktionstop doch die bessere Wahl?? aber nein, nach dem warmlaufen habe ich gar nicht mehr daran gedacht, was für ein Shirt ich trage: ein leichtes und luftiges Gefühl - Toll! aller Schweiss war nach aussen abgeleitet, und ganz ohne das Gefühl, ein nasses Teil zu tragen. bin begeistert von dem Stoff. :daumen: auch das waschen ist gar kein Problem - gut auswringen, morgens auf die Leine draussen, abends ist es trocken und einsatzbereit.

Gute Nacht
Simone:hallo:

agentpolle
24.08.2012, 10:12
Abschlusstest: So in den letzten Wochen bin ich etwa 130 Km mit dem Shirt gelaufen. Kalte Temperaturen (<15 Grad) hatte ich leider nicht, somit beschränkten sich meine Tests auf das Verhalten bei Hitze. Durch die lamellenartige Struktur auf dem Rücken und der Brust liegt das Shirt nicht komplett auf der Haut, was zu spüren ist. Ich habe gestern mal den Negativtest gemacht und für die 10 Km wieder ein Baumwolle-shirt angezogen - Böse Überraschung. Es klebt auf der Haut. Ganz im Gegensatz zum x- bionic effector shirt. Was mir aufgefallen ist, die Ärmel sind länger als meine anderen Trainingsshirts, d. h. die Ärmel reichen fast bis zum Ellenbogen. Habe ich aber nicht als störend empfunden. Zusammenfassend meiner insgesamt 4 Testbeiträge trage ich das x- bionic effector shirt sehr gerne. Ich muss gestehen ich bin absoluter X-Bionic Fan. Habe selbst Privat meine kompletten Laufsachen von dieser Firma. Trotzdem habe ich mich bemüht so Objektiv zu sein wie möglich an den Test zu gehen. Fazit: Wen die Farbe nicht abschreckt und bereit ist ein bissel mehr für ein Funktionsshirt zu zahlen kann ich das x- bionic effector shirt nur empfehlen. Die Kompression verschafft einen aufrechten Laufstil. der Schweiß wird hervorragend von der Haut weg geleitet und bei hohen Temperaturen konnte ich sogar so etwas wie ein Kühleffekt spüren. Der Stoff passt sich gut der Haut an, er klebt nicht an und die Brustwarzen tun auch nach langen Läufen nicht weh. Daher von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung.

Sven K.
24.08.2012, 17:24
...Daher von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung.

Aber wo???? :confused:

A.Schenk
24.08.2012, 17:48
Bin gestern zum letzten Mal gelaufen und wollte mal schauen, was ich aus dem Ding so rausholen konnte. Bei meinem 10km-Lauf war alles wie gewohnt wunderbar: Kein Schweiß, Keine drückenden Stellen und Kein KO-Gefühl. Danach hab ich allerdings noch ein paar 200m Sprints gemacht und mir ist das Shirt ziemlich verrutscht :( Sonst war es aber auch dafür sehr gut :) Insgesamt ein wirklich geiles Teil :daumen:

saarotti
24.08.2012, 18:01
Aber wo???? :confused:

Bei x-bionic online z.b.,ist aber abartig teuer,glaube so um die 80 € ,
und ehrlicher weise,man sieht jedes überflüssige kg auf der Hüfte....
saarotti

Racerin07
25.08.2012, 06:37
@ saarotti - was sagt dir das ? da es überflüssige kg sind ! ;-) liebe grüße Ute

saarotti
25.08.2012, 11:33
@ saarotti - was sagt dir das ? da es überflüssige kg sind ! ;-) liebe grüße Ute

Danke:D
Saarotti

Racerin07
25.08.2012, 15:09
mein mann ist ja zweittester für das shirt und hier für alle - es muss nicht wie wurstpelle sitzen :wink:
13148
liebe grüße ute

salaro
01.09.2012, 18:57
Nachdem ich das Shirt nun ca. 15 bis 20 mal beim Laufen getragen habe, bin ich von der Qualität wirklich überzeugt. Da ich kein ambitionierter Wettkampfsportler bin, konnte ich jetzt keine Leistungssteigerung feststellen, aber ich finde das Teil sehr angenehm zu tragen, vorallem wenn es kühler ist. Was mich nach wie vor fasziniert ist die Tatsache, dass das Shirt absolut geruchsneutral bleibt. Es wäre schön, wenn x-bionic vielleicht auch eine Shirtlinie für Frauen in Damengrößen herstellen würde, möglicherweise passt es dann noch besser.

Matthias29
02.09.2012, 21:51
So, nach einigen Läufen, jetzt auch von mir ein (Zwischen)Fazit: Positiv ist auf jeden Fall der Wärmeschutz, dass man nicht (total) verschwitzt, z.B. bergab auskühlt, nach dem Waschen und etwas auswringen, war es auch nach einem Tag total trocken, in der Sonne bzw. an der frischen Luft sicherlich noch schneller und es riechst fast überhaupt nicht, ist deshalb bestimmt auch gut für Mehrtagestouren ( Transalp mit MTB )oder Wanderungen ideal.
Ob man wirklich so viel schneller und effektiver, wie angegeben, läuft sei mal dahin gestellt, letzte Woche hatte ich 2 Wettkämpfe: einen großen Firmenlauf, wo ich von 1350 Läufern in der Oberhofer Biathlon Arena 5. wurde, einige (auf dem Papier;) schnellere Läufer geschlagen habe und auch die 2. (von2) Runden das für mich sehr hohe Tempo halten konnte ( 4,3km in 14.29min ).
Ein paar Tage später wurde ich bei einem kleinen aber sehr stark besetzten Berglauf (nur) 9. und auch etwas langsamer als in den Vorjahren, es war allerdings leicht schwül und die Sonne brannte.
Heute hatte ich (nach gestrigem Laufeinsatz) das Shirt mal beim biken als Wechselshirt "auf der Höhe" angezogen: da tut es die erste Zeit etwas zwicken, aber nach einiger Zeit gewohnt man sich an die Kompression, welche besonders im Bauchbereich und an den Armen/ Schultern zu spüren ist. Ich werde es auf jeden Fall weiterhin gerne tragen und im Winter bei längeren Skitouren auf seine Isolationstauglichkeit testen und viell. auch nächstes Jahr bei (Ultra)marathons tragen, sofern es sich bei langen Läufen, über 30km in der Vorbereitung bewährt, da dies ja ein Kritikpunkt war.
Das Shirt sieht gut aus, auch wenn ich meistens ein Laufshirt oder Fahrradtrikot darübertrage und ist sehr hochwertig verarbeitet,
aber ob ich 80 € dafür ausgeben würde, eher nicht, aber wer sowieso ein gutes Funktionsshirt sucht, für den ist es eine ernsthafte Überlegung wert !

salaro
12.09.2012, 08:57
Hallo zusammen,
Gestern habe ich, zum Vergleich mal wieder mein übliches Laufshirt (auch Funktionsshirt) getragen und es ist doch ein ganz schöner Unterschied zum Bionic-Shirt. Das Bionic-Shirt trägt sich durch die ungewöhnliche Stoffstruktur weitaus angenehmer als die normalen, glatten Shirts. Man hat den Eindruck nicht so stark zu schwitzen, nur am Rücken, wo das Shirt einen "Buckel" macht (bei mir jedenfalls) fühlt sich die Haut nass an.
Ansonsten, nach wie vor absolut geruchsneutral und auch nach vielen Wäschen gut in Form.