PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Laufschuh: GEL-CUMULUS 14 G-TX für mich zu empfehlen?



Dumdidu
24.07.2012, 13:49
Hallo,

da meine alten Laufschuhe so langsam aber sicher ersetzt werden müssen, habe ich mich letzte Woche dazu entschlossen mir neue zu kaufen. Da es sich bis Mitte August verzögert, bis er geliefert wird, will ich die Chance nutzen, um mich von euch kurz beraten zu lassen, ob der Schuh auch wirklich für mich geeignet ist

Der Händler hat mir die GEL-CUMULUS 14 G-TX von Asics empfohlen:

- Mann, Größe 1,78, Gewicht: 67 - 68 kg
- ca. 60-80 Kilometer in der Woche
- 3/4 davon auf Waldwegen/Schotterpisten, wobei ich einen langen Lauf (23 km) zum großen Teil auf Teer laufe
-> Der Schuh sollte also für beide Sache einigermaßen gut nutzbar sein

- Der Schuh muss nicht Wettkampf tauglich sein
- Mir war wichtig, dass er auch wasserfest ist, was der GEL-CUMULUS 14 G-TX anscheinend nun auch ist.

Habe ich mir den richtigen empfehlen lassen oder gibt das noch einen besseren?

Ich hoffe auf euer Verständnis wenn ich zu viele Angaben bzw. zu wenige gemacht hab. Genau weiß ich nun nicht, was man für eine gute Einschätzung für Informationen benötigt.

Vielen Dank

Dumdidu

Rennsemmel84
24.07.2012, 16:19
Besser in welcher Hinsicht?

Das allerwichtigste ist erst einmal, dass du dich im Schuh wohl fühlst. Einen Schuh nur zu nehmen, weil ihn jemand anderes empfohlen hat, kann schnell die falsche Entscheidung gewese sein.

GTX steht für Gore-Tex, d.h. der Schuh ist wasserdicht und leider auch nicht besonders atmungsaktiv. Unter Umständen kann dir dieser Schuh im Sommer zu warm werden.

Der Cumulus ist ein Neutralschuh, in diese Richtung würde auch noch ein Brooks Ghost GTX gehen - aber wie schon gesagt, ist es auch eine Frage der Passform und des Wohlbefindens

wiesel
24.07.2012, 23:31
Bei den Umfängen ist eher die Frage ob nicht noch ein 2. oder sogar 3. Paar sinnvoll wäre. Dann ist auch die GTX Variante ohne Probleme und würde eben bei schlechterem Wetter zum Einsatz kommen während ein normaler Meshsschuh der Allrounder wäre.

Aber deine Ausgangsfrage kann jemand vor Ort immer besser beantworten als jemand über das Internet. Keiner kennt dich und deine Füße ....

Außer du würdest schreiben ich habe X-Beine, einen extrem starken Knick-Senkfuß, laufe über die Ferse und habe ständig mit Verletzungsproblemen an Knochenhaut und Achillessehne zu kämpfen und habe einen Neutrallaufschuhe empfohlen bekommen. Dann würde ich schreiben: Laden wechseln und einen gestützten Schuh kaufen ;-) Aber so eindeutig ist es ja nicht.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

Dumdidu
25.07.2012, 09:47
Hallo,

Danke für eure Antworten! :)

Bissl näher kann ich es dann schon formulieren: Also ich trage seit etwa 2 Jahren sensomotorische Einlagen: Dg. Senk-Spreizfuß bds. . Die Verkäuferin meinte, dass ich bestehende Einlagen rausnehmen soll, die senso. Einlagen rein und fertig. So habe ich es auch bei den alten Schuhen gehandhabt.
Ich habe im Geschäft den GEL-NIMBUS 14 ausprobiert, er hat mir zugesagt und die Verkäuferin meinte dabei, dass der GEL-CUMULUS 14 G-TX das selbe Modell mit Gore Tex ist.

Ihr werdet mich auslachen, aber ich bin knapp 2 Jahre mit einem GEL-LAHAR 3 GORE-TEX gelaufen und spüre so langsam, gerade auch wenns bissl auf Teer ist, meine Knie zwicken. Ihn habe ich halt täglich benutzt, im Winter wie im Sommer, wenns regnet und wenns schön war und er hat eigentlich immer bestehens gepasst. Der LAHAR ist ja nun auch Gore-Tex und schwitzen tue ich bei dem natürlich ebenso. Ich bekomme keine Blasen und das Schwitzen im Schuh nervt mich nicht ;).

Ist jetzt der GTX nur zum schlechten Wetter zu empfehlen weil man stark schwitzt oder gibt es noch andere Nachteile?

Welchen Meshschuh könntest du empfehlen @Wiesel? :)


Viele Grüße

Dumdidu

farhadsun
25.07.2012, 23:11
Hallo,

dass Du bis jetzt keine Probleme bekommen hast (obwohl Du 2 Jahre mit einem Paar Schuhe gelaufen bist) spricht für Dich. Ich muss bei 4 Läufe pro Woche 4 verschiedene Schuhe tragen. zufällig gehören der Cumulus GTX und Trail Lahar GTX zu meiner Schuhsammlung. Cumulus ist im Vergleich zu Trail Lahar viel weicher, ob das für Deine Knie gut ist, wird sich zeigen. Auf jeden Fall ist er ein gutes Kontrastprogramm, Übrigens fühlt sich der Cumulus deutlich anders als der Nimbus, gleich sind sie schon gar nicht. Jedenfalls bin ich mit meinen Cumulus GTX sehr zufrieden, trage ihn aber nur im Schnee bzw, im starken Regen.
Grüße
Farhad

wiesel
26.07.2012, 00:04
Cumulus GTX ist auf jeden Fall ein anderer Schuh als Nimbus auch ohne der GTX Membran.

Der GTX Schuh ist im Normallfall immer schwerer als der Meshsschuh. Das Obermaterial von der geringeren Atmungsaktivität abgesehen immer fester und steifer. Von der Passform finde ich persönlich die Meshvarianten immer besser (auch im direkten Vergleich beim Modell mit und ohne GTX). Das ist aber sicher auch Geschmackssache. Nebenbei kostet der GTX Schuh auch immer mehr als der vergleichbar ausgestattete Meshsschuh. Der Trail Lahar ist vom Preis-Leistungsverhältnis schon ganz weit vorne und eher die Ausnahme als die Regel.

Bei deinen Umfängen überrascht es nicht, dass auch der Schuh als möglicher Auslöser der Probleme in Frage kommt. Alle 4 - 5 Monate läufst du bei 60 - 80 km/Woche einen Schuh durch. Die durchschnittliche Lebensdauer eines Schuhs beträgt zwischen 800 - 1200 km selten mehr. Die Lebensdauer hängt von vielen Faktoren ab. In deinem Fall würde das eher niedrige Körpergewicht z. B. für eine längere Lebensdauer sprechen während der Einsatz lediglich eines Schuhs zu einer Reduzierung der Lebensdauer führen wird. Dies kannst du detailliert im Artikel Haltbarkeit von Laufschuhen (http://www.laufschuhkauf.de/2012/01/faq-haltbarkeit-von-laufschuhen/) nachlesen. Deshalb auch die Idee mit dem 2. bzw. 3. Paar ..... Der Optimistenregel folgend für jeden Lauftag ein Paar Schuhe.

Den Cumulus gäbe es auch als normale Meshvariante. Vergleicgbar von Brooks wäre z. B. der Ghost. Den gibt es als Mesh und als GTX Variante. Bei Mizuno könntest du den Wave Precision oder den Wavre Rider probieren. Bei Saucony den ProGrid Ride. Die Liste liese sich sicherlich fortführen aber die genannten v. a. der Brooks dürften am besten zum Asics passen (rein von der Passform her).

Orthopädische Einlagen sprechen in vielen Fällen auch für einen Neutrallaufschuh.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

Dumdidu
26.07.2012, 15:38
Hallo Leute,

wiegesagt hab ich die Meshvariante vom Cumulus (Das ist ja nun der GEL-NIMBUS 14? Nur zur Sicherheit ;) ) letztens schon anprobiert. Er war super zu tragen, wobei das natürlich beim Laufen auch anders sein kann. Den Lahar bin ich gewohnt und der neue passte wie angegossen.
Meine Überlegung wäre es jetzt den GEL-NIMBUS 14 für Läufe ohne Regen und Schnee zu benutzen und mir auch gleich noch den Lahar zu kaufen für Läufe im Regen und Schnee bzw. wenn ich hauptsächlich Trailstrecken laufe. Mehr Schuhe kann ich mir als Student dann doch nicht leisten.

Dann hätte ich nun 2 Schuhe und könnte da regelmäßig wechseln. Zusätzlich kann ich mir die Schuhe auch gleich kaufen und muss nicht bis Mitte August noch mit den abgenutzten Lahar herumdüsen ,)


Orthopädische Einlagen sprechen in vielen Fällen auch für einen Neutrallaufschuh.

Zu den Neutralschuhen gehören aber jetzt auch Cumulus und Nimbus oder?

Ich merk schon, dass ich hier noch viel lernen kann und werde :)

Rennsemmel84
26.07.2012, 15:55
Nein, es gibt den Cumulus und den Cumulus GTX (mit GoreTex). Der Nimbus ist ein anderer Schuh. Da hat dir die Verkäuferin eine falche Auskunft gegeben, bzw. vielleicht hatte sie vom Cumulus nicht deine Größe da und hat dir deshalb den Nimbus angeboten

Ja, Cumulus und Nimbus sind Neutralschuhe

kueni
26.07.2012, 16:01
Ich bin zwar nicht unbedingt bewandert in Laufschuhfragen (schon gar nicht bei asics), aber mir scheint, du haust hier einiges durcheinander.
Die Modellbezeichnungen mit denen du um dich wirfst habe ich bei asics rausgesucht und zu deiner Information unten verlinkt (was du wahrscheinlich auch selbst gekonnt hättest). Nun kannst du noch einmal ganz in Ruhe vergleichen.
Die Frage, ob es die für dich richtigen Schuhe sind, ist damit natürlich nicht beantwortet - sorry. :zwinker5:

GEL-CUMULUS 14 (http://www.asics.de/running/Produkte/gel-cumulus-men/)
GEL-CUMULUS 14 G-TX (http://www.asics.de/running/Produkte/gel-cumulus-g-tx-men/)
GEL-NIMBUS 14 (http://www.asics.de/running/Produkte/gel-nimbus-men/)

P.S. Für mich wären diese Schuhe schon wegen des Preises indiskutabel - aber das ist eine andere Sache ...

Dumdidu
26.07.2012, 16:24
Hallo,

Die Verkäuferin hat mir halt den Nimbus gegeben und gesagt, wenn du den mit GoreTex willst, dann bestellen wir einfach den Gel Cumulus G-TX, weil der dasselbe Modell ist. Nur halt mit GoreTex. Jetzt ist mir natürlich klar, dass hier ein gewaltiger Unterschied vorliegt. :klatsch:

Ich werde am WE nochmal reinfahren und mir den Cumulus (ohne G-TX) anprobieren bzw. den Lahar (für Winter und schlechtes Wetter). Wenn mir Beide zusagen kauf ich sie mir. Dann habe ich wiegesagt 2 Paar und kann ein bissl herum variieren. Den Lahar bin ich gewohnt und kann eigentlich nichts schlechtes sagen. Nur langsam sind sie halt am Ende :).

Der Preis ist mir da eher dann doch zweitrangig. Wenns den Füssen gut tut ;). Bis dahin muss der antike Lahar noch herhalten :).

Edit: Tschuldigung, dass ich euch so auf Trap halte ;) :D

Rennsemmel84
26.07.2012, 17:29
Der Lahar ist eigentlich ein Traischuh, das heißt nicht für Asphalt gedacht, da du aber über diesen in den letzten Jahren nicht geklagt hast, scheinst du mehr im Wald unterwegs zu sein, oder?

Lieber einmal mehr gefragt, als hinterher die Probleme beseitigen zu müssen

Dumdidu
26.07.2012, 18:07
Also ich laufe hauptsächlich im Wald. Max. 15 % auf Teer.
Wenn ich nun aber einen längeren Lauf mache (einmal in der Woche), ist meine Route dann doch wiederum zu 80% auf Teer.

Ich hätte nun gesagt:
- Für schlechtes Wetter und Schnee auf der "Waldroute" = Lahar
- Für gutes Wetter auf der "Waldroute" = Cumulus wie auch Lahar
- Bei dem langen Lauf bzw. wenns überwiegend auf Teer ist = Cumulus

Es ist jetzt nicht so, dass es bei mir wie im Gebirge ist ;). Sind halt ganz normale Waldwege wie auch Schotterpisten.

Da ich wohl in Zukunft vermehrt auf Asphalt laufen werde, ist wohl der Cumulus sowieso mal einer bessere Alternative oder?
Anders gefragt: Ist er überhaupt nicht für Waldroute geeignet?

farhadsun
27.07.2012, 18:50
Hallo nochmal,
der Cumulus in Meshvariante (bin ich auch 800km gelaufen und trage ihn jetzt als Freizeitschuh) ist ein gut gedämpfter Neutralschuh für alle Untergrunde. Mit dem Trail Lahar zusammen deckst Du ja schon fast alles ab, was Du wohl brauchst. Für schnellere Einheiten bzw. Rennen wären beide nicht optimal.

Dumdidu
27.07.2012, 20:44
So hab mir nun den Cumulus gekauft und bin auch schon bissl damit gelaufen... morgen schreib ich mal was die Füsse sagen ;).
Schaut aber ganz gut aus :)

Dumdidu
28.07.2012, 10:48
Sorry für Doppelpost:

Wiegesagt habe ich meine neuen Schatzis gestern gleich ausprobiert und es war gleich ein ganz anderes Gefühl: Gute Dämpfung (kein Vergleich zum abgenutzten Lahar). Zwar spürte ich am Anfang am rechten Schuh minimalste Druckpunkte und auch nach etwa 12 km auf Teer taten die Knie etwas weh (Vielleicht muss ich mich auch erstmal richtig auf Asphalt gewönnen und die Schuhe einlaufen ;) ). Normalerweise hatte ich am nächsten Tag immer noch Schmerzen, was heute nicht mehr der Fall war.
Am Montag bekomme ich neue Einlagen und die lass ich gleich für den Cumulus maßschneidern ;).