PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nike Flyknit Trainer



_tom888
31.07.2012, 13:23
Daaaa ist das Ding!!! :daumen:

13050

Größe: 44.5 ("True Size", eher noch nen kleinen Tick größer)
Gewicht: 242 Gramm
Preis: Übertrieben
Ersteindruck: Leider geil!

Heute Nachmittag wird gelaufen.

mason
31.07.2012, 15:21
Hi Tom888!

Herzlichen Glückwunsch! Richtig geile Schuhe! Das sind für mich seit Langem die ersten richtigen Lightweight-Trainer von Nike und werden sicher auch meine nächsten Trainer werden.

Aber auch bei mir hat der UPS-Mann geklingelt. Allerdings war ich auf der Suche nach neuen Wettkampfschuhen, die richtig bequem sind (Marathon)...





...gefunden:



13051

Nike Flyknit Racer

Grösse: 44,5
Gewicht: 187g (Lunaracer gleiche Grösse: 198g)
Preis: siehe oben
Ersteindruck: :bounce::party2:

diepferdelunge
31.07.2012, 15:41
Hallo,
ist die Flyknignit-Reihe eine Fortsetzung einer anderen Nike Reihe?
Welchen Modellen stehen dem Racer und dem Trainer nahe bzw. wo sind die Unterschiede untereinander?
Und wir ist der Unterschied zum Lunaracer?

mason
31.07.2012, 16:03
Also...:

Grundsätzlich ist das wohl eine ganz neue Reihe/Technologie. Der Name "Flyknit" sagt schon das die Schuhe "knitted" (gestrickt) sind. Das Obermaterial besteht aus einem Stück und kann an eine von Oma gestrickten Socke erinnern. Das Ergebnis: Super Gewicht. Die Mittelsohle ist keine "Lunar" sondern "Air-Zoom". und somit meiner Meinung nach direkter und straffer.
Der Flyknit Racer ist wenn dann eher mit dem ehemaligen "Streak 3" zu vergleichen. Zu dem Trainer fällt mir kein "ebenbürtiges" Pendant ein. Er ist vielleicht minimal höher und hat wohl ein dichteres Obermaterial als der Racer.

_tom888
31.07.2012, 20:09
Komme gerade vom ersten Lauf und muss sagen, dasss Nike da ein super Schuh gelungen ist. Nach einer 4 wöchigen Trtainingspause leide ich zwar noch immer am Jan Ullrich Syndrom (Gewichtszunahme durch Tortenessen), aber der Lauf hat echt Spaß gemacht. Zuerst befürchtette ich ja, dass das "Upper" in sich zusammenfallen würde, wie beim Green Silence. Dem ist aber nicht so. Es schmiegt sich gut an und trägt sich federleicht wie eine Socke. Einzig die Ferse hätte ich mir etwas mehr gepolstert gewünscht. Da ist es doch recht dünn, jedoch nicht weiter tragisch. Die Verarbeitung ist super. Man hat nicht den Eindruck einen billig zusammengeklebten China-Schuh in der Hand zu halten. Man kann den Schuh schön eng schnüren, ohne dass irgendwas drückt (Sollte man vielleicht auch, denn sonst rutscht es). Die Zunge ist super elastisch und sehr dünn. Die Atmungsaktivität ist gut. Ich merke eigentlich keinen Unterschied zu einem Mesh Material. Zoom Fans werden sich mit der Sohle gleich zurechtfinden (Ich persönlich liebe die Zoom Sohle und bin schon Structure Triax, Air Pegasus und Zoom Elite gelaufen). In der Ferse ist er angenehm weich, aber nicht so weich wie ein Kinvara 3 oder Nike Free. Sie ist auch nicht ganz so "spongy" wie beim etwas dickeren Zoom Elite+ 5 und somit auch etwas dünner und direkter. Mir gefällt das. Der Schuh liegt genau zwischen einem Daily-Trainer und einem Wettkampfschuh. Perfekt finde ich, denn ich kann ihn somit für beides nutzen. Stabilität brauch man bei dem dünnen Material und dem Aufbau nicht viel erwarten. Also besser nur schön geradeaus und neutral laufen :D Die Flexibilität der Sohle ist ausreichend. Nicht knüppelhart wie bei einem Adidas Adios, aber auch nicht so hyperelastisch, wie bei einem Pure Connect. Schmale Füße fühlen sich direkt wohl. Besonders breite Füße sollten unbedingt vorher mal probetragen, denn das könnte eng werden. Die Größe ist "True Size". Rechnet eher mit einem kleinen Tick größer. Ich merke das immer direkt, wenn ich mich auf die Einlegesohle stelle. Zur Haltbarkeit kann ich natürlich jetzt noch nichts sagen. Aufgrund des hohen Preises werde ich ihn nicht im Wald verheizen. Womit wir beim Preis wären. Das Ding ist sauteuer! Übertrieben meiner Meinung nach. Ich denke die entscheidende Frage wird also nicht sein, ob einem der Schuh optisch gefällt oder ob man auch wirklich darin laufen kann, sondern, will ich wirklich 160 Ocken dafür ausgeben? Bleibt abzuwarten, ob es ihn bald schon günstiger gibt.

Endfazit: Trotz des extrem hohen Preises, wird der Schuh einschlagen wie eine Bombe.

JensR
31.07.2012, 22:45
Endfazit: Trotz des extrem hohen Preises, wird der Schuh einschlagen wie eine Bombe.

Glaube ich nicht, dafür ist er einfach zu teuer. Diese Preispolitik von Nike kann ich auch nicht nachvollziehen, schon gar nicht für den Racer. Letztendlich muss halt jeder für sich selber entscheiden, was er für einen Wettkampfschuh ausgibt. Ich hätte den mal ausprobiert, aber für den Preis muss ich gar nicht lange nachdenken, ob ich noch einen Adidas Adios und Puma Complete SLX Fuujin RC nachkaufe, oder einen Flyknit.

wiesel
31.07.2012, 23:08
.... und mit den Minimengen die es für den deutschen Markt gibt wird es auch eher ein Bömbchen ;-) Selbst im Nike Shop kann man einzelne Größen bereits mit einer Menge von 7 Paar auf ausverkauft setzen.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

_tom888
03.08.2012, 09:28
Von Minimengen kann keine Rede sein. Der Schuh ist beliebt, der Schuh verkauft sich schnell. Wer zu langsam ist, muss halt auf die nächste Charge warten.
Als ob Nike nur 1000 Paar davon herstellt... :hihi:

Andreas_Koch
09.08.2012, 11:27
Hallo zusammen,

ich bin auch mit dem Gedanken am spielen, mir den Racer als Wettkampfschuh zu bestellen.

An die stolzen Besitzer:
True-Size bedeutet ja die Größe in normalen Schuhen, oder?

In Straßenschuhen habe ich normalerweise 44,5
in meinem Nike Lunarglide: 45
in meinen Assics Nimbus: 47

Aus eurer Erfahrung, welche Schuhgröße würdet ihr in den Flyknit vermuten?

Danke!

chrschn89
11.08.2012, 17:32
An die beiden stolzen Besitzer mal eine Frage, da ich dies bezüglich nichts im Internet gefunden habe. Wie ist denn die Sprengung bei den beiden Modellen? Bin auf der Suche nach einem neuen Wettkampfschuh, möchte allerdings keine all zu große Sprengung haben.
Und dann noch eine weitere Frage, wie ist eure Meinung denn jetzt zu dem Schuh? Ich denke mal, ihr habt ihn ja jetzt schon öfters als 1x getragen.

mason
11.08.2012, 20:09
Hallo zusammen,

ich hab in allen Nike-Schuhen 44,5 und das passt bei den Racern perfekt (Hatte auch mal nen Lunarglide 2). Bezüglich Sprengung habe ich nicht nachgemessen, da ja bekanntlich eh immer andere Ergebnisse rauskommen. Ich würde aber die Racer mit den Streak-Modellen vergleichen, die bei "Runningwarehouse" mit 18/29 angegeben werden. Gefühlt ist es so, dass ich den Schuh in erster Linie für Vor-/Mittelfussläufer empfehlen würde, da im Fersenbereich nicht viel ist. Allerdings halte ich ihn dann für komfortabel genug um längere Strecken (Marathon) zulaufen. Desweiteren habe ich eher schmale Füsse und musste andere Nikes schon mal sehr eng schnüren. Das ist hier nicht der Fall. Die oft gelobte sockenähnliche Passform kann ich nur bestätigen.
Kann die Flyknit Racer auf jeden Fall sehr empfehlen. Der Preis ist mit Sicherheit übertrieben und legt sich hoffentlich irgendwann. Wenn auch erst, wenn die Schuhe in den regulären Handel kommen. Allerdings sind auch andere WK-Schuhe für viel Kohle auf dem Markt (Mizuno Universe und co. ).

_tom888
19.08.2012, 19:37
An die beiden stolzen Besitzer mal eine Frage, da ich dies bezüglich nichts im Internet gefunden habe. Wie ist denn die Sprengung bei den beiden Modellen? Bin auf der Suche nach einem neuen Wettkampfschuh, möchte allerdings keine all zu große Sprengung haben.
Und dann noch eine weitere Frage, wie ist eure Meinung denn jetzt zu dem Schuh? Ich denke mal, ihr habt ihn ja jetzt schon öfters als 1x getragen.

Da mir aufgrund der Sahara Wetterlage momentan nicht so der Sinn nach Laufen steht, kann ich da nicht viel zu sagen. Nach den ersten 50km, die ich bisher gelaufen bin, ist jedenfalls noch alles TipTop! Die Sprengung beim Trainer ist herkömmlich. Schätze 10mm. Für mich unproblematisch, da ich lieber mit Sprengung laufe und dies auch immer getan habe.

sommerlauferin
29.08.2012, 17:20
Super-Schuh, die habe ich mir auch für diese Saison gekauft. Wie sieht es im Winter aus, benutzt ihr da andere, besondere Laufschuhe?

marcsrunning
29.08.2012, 21:24
Hey an alle,
ich habe mal eine Frage an die Besitzer. Und zwar laufe ich mit sensomotorischen Einlagen. Ich habe welche für meine Trainings- und Wettkampfshcuhe. Nun wollte ich eure Einschätzung mal hören, ob ihr meint, dass in den Trainer und/oder Racer auch solche EInlagen passen?

Zaphod1
31.08.2012, 18:17
Kann jemand von Euch einen Vergleich der Flyknit Trainer oder Racer zum Nike Free 3.0 bringen, das wäre super.

_tom888
02.09.2012, 19:49
Kann jemand von Euch einen Vergleich der Flyknit Trainer oder Racer zum Nike Free 3.0 bringen, das wäre super.

Der Free 3.0 ist flexibler und vor allem sehr viel weicher von der Sohle her. Der Flyknit Trainer hat dagegen die Zoom Technologie in Ferse und Vorderfuß.

Zaphod1
04.09.2012, 16:21
hallo, danke für die antwort. in der ferse brauche ich eingetlich keine technologie, aber solange sie nicht zu schwer ist solls mich nicht stören. hat der flyknit etwas mehr pronationsstütze oder ist er genauso neutral wie der free ?

mason
04.09.2012, 21:54
Es ist ein Bisschen schwierig einen Wettkampfschuh mit einem flexiblen "Barfusstrainer" zu vergleichen. Was die Schuhe gemeinsam haben, ist am ehesten das Gewicht. Wobei hier die Frees etwas schwerer sind. Der 3.0 ist ausserdem flacher und hat eine geringere Sprengung. Das Obermaterial des Free 3.0 ist deutlich weicher und gibt relativ wenig Halt. Eine Stütze haben übrigens beide nicht.

chrschn89
13.09.2012, 14:35
So ich wollte auch mal meine Erfahrungswerte zu dem Racer beitragen.
1. Der Schuh passt perfekt. Habe ihn in meiner Standardgröße bestellt und er sitzt genau richtig.
2. Die Sohle gefällt mir sehr gut. Sie ist wunderbar griffig auch bei Regen und erlaubt somit auch ein höheres Tempo auf Asphalt bei nicht ganz idealen Bedingungen.
3. Die Sohle ist nicht ganz so steif wie beim Adios 2. Liegt meiner Meinung nach ungefähr zwischen Adios 1 und 2. Also ich empfinde sie als sehr gut.
4. Leider ist der Preis wirklich viel zu hoch!!!

dann noch eine Bemerkung zu marcsrunning:
Also ich glaube nicht, dass du deine Einlagen dort hinein geben kannst. Er ist eben ein echter "Racer"-Schuh. Und Sensomotorische Einlagen sollen ja Probleme beheben, dann glaube ich auch nicht, dass ein solcher Schuh für dich etwas ist. Allerdings kann ich mich da auch täuschen. Aufjeden fall müssten deine Einlagen sehr dünn sein, da sie sonst nicht passen werden.