PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eurocup Pilsen 2012



GregorPB
08.08.2012, 15:14
Ich nutze mal die allgemeine Euphorie und richte den Blick nach vorne.
Am 7.-9. Spetember laden unsere Nachbarn zum Eurocup.

Am Freitag Nachmittag gibt es einen nicht zum Eurocup zählenden Sprint über 870 m.
Samstag Nachmittag dann ein Zeitfahren über 10 km und dannach eine Staffel 3x2 km.
Sonntag Vormittag dann 3 Runden auf der Zeitfahrstrecke, macht 33 km.

Das Streckenprofil schaut nicht gerade flach aus.


Ich könnte Mitfahrer ab München mitnehmen.

Roller-luetti
08.08.2012, 15:23
Ich nutze mal die allgemeine Euphorie und richte den Blick nach vorne.
Am 7.-9. Spetember laden unsere Nachbarn zum Eurocup.

Am Freitag Nachmittag gibt es einen nicht zum Eurocup zählenden Sprint über 870 m.
Samstag Nachmittag dann ein Zeitfahren über 10 km und dannach eine Staffel 3x2 km.
Sonntag Vormittag dann 3 Runden auf der Zeitfahrstrecke, macht 33 km.

Das Streckenprofil schaut nicht gerade flach aus.


Ich könnte Mitfahrer ab München mitnehmen.

wir nehmen dich mit!; wir starten in München am 1.9.! :-) Meldeschluss in Pilsen am 31.8.

Küppi
08.08.2012, 16:45
Vielleicht kommt Flo auch,wenn ich eine Mitfahrgelegenheit finde

GregorPB
08.08.2012, 20:53
wir nehmen dich mit!; wir starten in München am 1.9.! :-) Meldeschluss in Pilsen am 31.8.

Und wer arbeitet inzwischen für mich ?

Roller-luetti
11.08.2012, 10:46
mh, aber wir suchen jemand der uns am Sonntag morgen am bahnhof eine nette Möglichkeit zum frühstücken zeigt oder auch ein wenig die Stadt...

Teffmann
11.08.2012, 11:24
Hallo Küppi,
wenn ich fahre, kann Flo gerne mit mir fahren. Am Montag sind wir im Job wieder weitestgehend vollständig, mal schauen, was dann für die nächsten Wochen anfällt. Da ich aber an dem Freitag definitiv noch bis Mittags arbeiten muss, wäre Abfahrt Freitag Mittag ab Rösrath. Vielleicht ist Matthes auch dabei. Werde außerdem mal mit meiner Familie sprechen (die bleibt definitiv zu Hause und müsste dann auf den Papa verzichten).

GregorPB
11.08.2012, 19:36
mh, aber wir suchen jemand der uns am Sonntag morgen am bahnhof eine nette Möglichkeit zum frühstücken zeigt oder auch ein wenig die Stadt...

Stadtführung durch München gerne, so ausführlich Ihr wollt. Fürs Frühstück bewegen wir uns ein bischen weg vom Bahnhof.
Und wenn ich Eure geplante Route weiß, kann ich auch Tipps für weitere Sehenswürdigkeitn empfehlen.

Teffmann
15.08.2012, 23:28
Matthes fährt definitiv nicht nach Pilsen (hat er mir vergangenen Samstag gesagt) und ich habe mich heute Abend entschlossen auch nicht zu fahren.

Roller-luetti
16.08.2012, 09:06
das Feld lichtet sich...:-(

Küppi
16.08.2012, 10:13
Genau
Und ohne Mitfahrgelegenheit kommen Flo und Niklas auch nicht
Küppi

jodi2
16.08.2012, 11:18
Unser Auto fährt wohl recht sicher hin. Und wir lägen für beide Juniors genau auf dem Weg. Vier Personen und Roller wird zwar eng, aber wird schon gehen, müssen wir halt auch mal Roller zerlegen, ist halt ungewohnt für uns...:D
Problem ist nur, dass wir vermutlich etwas länger hin wollen, d.h. davor oder danach (steht noch nicht fest) ein paar Tage Urlaub dort machen wollen. D.h. die zwei könnten evtl. nur ein Strecke mit uns fahren...

Gruß
Jo

GregorPB
16.08.2012, 18:23
Wie gesagt, ab München Freitag oder Samstag und Sonntag zurück.

jodi2
17.08.2012, 12:44
Update: Unser Auto würde schon Freitagmorgen 9 Uhr losfahren, Samstagmorgen ist mir zu stressig, außerdem gibt's Freitagspätnachmittag auch schon was in Pilsen.
D.h. die Juniors müssten Freitag frei nehmen, wenn mit uns.

Küppi
17.08.2012, 13:02
lass uns morgen mal sprechen
gruß klaus

Roller-luetti
18.08.2012, 21:14
2 Fragen: ich finde auf der HP keinerlei Kontodaten um das Startgeld zu bezahlen....wer noch?
Und dann noch das: wir werden dort nicht in der Sporthalle schlafen sondern wollen auf einen Campingplatz. Der Auto Stellplatz Ostende kommt für uns nicht in Frage, bleibt der Intercamping Bila Hora. Oder aber ihr habt da schon Informationsvorsprung und eine Alternative. Schön fänden wir wenn wir gemeinsam unterkommen. Klar wird es einige in Hotels treiben, aber die Camper sind hier angesprochen.
lütti

aaaaaaaaaaaha: cash on site....also bezahlen vor Ort.....gidf.de und ich dachte "bezahlen auf dieser Seite":klatsch:

jodi2
18.08.2012, 22:40
Und dann noch das: wir werden dort nicht in der Sporthalle schlafen sondern wollen auf einen Campingplatz. Der Auto Stellplatz Ostende kommt für uns nicht in Frage, bleibt der Intercamping Bila Hora. Oder aber ihr habt da schon Informationsvorsprung und eine Alternative. Schön fänden wir wenn wir gemeinsam unterkommen. Klar wird es einige in Hotels treiben, aber die Camper sind hier angesprochen.
Ja gym wollen wir auch nicht, da ist Jens uns im Vorteil...
Camping allein bzw. ohne jegliche Erfahrung in CZE damit in einer Stadt wollten wir nicht, wollten eher ein einfaches Hostal o.ä. (haben wir aber auch nicht nicht sicher), ab er mit mehrere und wenn der Camping schön&sicher ist, wär's auch eine Alternaive...

jodi2
20.08.2012, 15:54
Martina hat mir gerade gemailt, dass wohl auch wie 2009 wieder (über sie) das Uni-Hostal buchbar wäre. Ist etwa Juhe-Niveau, 4er Zimmer (aber derzeit recht leer, als Paar hätte man wohl ein Zimmer allein), durchgelegene Betten, häßlicher Plattenbau, großer offener Parkplatz vor der Tür. Aber eben auch nur 13 Euro pro Nase und Nacht...

GregorPB
20.08.2012, 17:59
Das klingt doch gut. Da wäre ich dabei.

Roller-luetti
23.08.2012, 08:10
Das klingt doch gut. Da wäre ich dabei.

Wir werden uns dann doch lieber ein Hotel suchen. Der ausgewählte CP sieht bei näherer Betrachtung (gugel örth) eher wie ein Schrottplatz aus...man gönnt sich ja sonst nix...:-)

@Gregor: wir kommen am Sonntag morgen in München an und müssen irgendwann Richtung Norden, die Isar entlang durch den englischen Garten Richtung Ismaning

lütti

GregorPB
04.09.2012, 21:04
Startliste ist online : hier (http://ec2012.kkplzen.cz/node/95)

Nr. 4 Lars Kessler
Nr. 6 Dietmar Funke
Nr. 18 Joachim Sternal
Nr. 25 Hans-Christian Günther
Nr. 32 Detlef Lüdtke
Nr. 46 Gregor Brannekämper
Nr. 47 Guido Pfeifermann
Nr 85 Mathis Funke
Nr 181 Carina Funke

Nach den Tschechen und den Niederländern sind wir knapp drittstärkste Nation (natürlich ohne Guido) !

Drückt uns die Daumen !

MrVeloC
04.09.2012, 21:44
Machen wir auf jeden Fall :daumen:

Euch viel Erfolg und bringt Bilder mit :wink:

frog'n'roll
04.09.2012, 22:31
:teufel: Da hat wohl jemand Angst vor dem inoffiziellen Thüringen-Meister :zwinker2::

Da gibt es nämlich noch Start-Nr. 38: Steffen Eichler...

GregorPB
05.09.2012, 11:23
Stimmt, Steffen habe ich übersehen. Er möge mir verzeihen, ich mach es mit einem Pilsner wieder gut.

Die einzige Angst, die ich habe, ist, dass mich am Sonntag die 5 Minuten hinter mir startenden Damen schon am ersten Berg einholen.

Teffmann
05.09.2012, 21:28
Die einzige Angst, die ich habe, ist, dass mich am Sonntag die 5 Minuten hinter mir startenden Damen schon am ersten Berg einholen.

Das wird so sein, zumindest Rosanne. Aber tröste Dich, den meisten von uns ginge es genau so. Ich habe das auch schon erlebt und bin ohne Trauma davon gekommen.

frog'n'roll
05.09.2012, 22:47
...ich mach es mit einem Pilsner wieder gut.

Na dann: :prost:

GregorPB
09.09.2012, 22:12
Erster !

Müde, verschwitzt und mit einem fetten Grinsen im Gesicht bin ich zumindest wieder zuhause angekommen. Wow, was da die Tschechen da auf die Beine gestellt haben, aller größter Respekt !

Es beginnt am Freitag mit einem Fun Sprint Race ohne Eurocup Punkte in einer kleinen Parkanlage in der Innenstadt. Viele Zuschauer, Straßencafe mit Tischen an der Streckenbegrenzung und total unkomplizierte Zeitnahme mit einer Handstopuhr. Reicht ! Ok, die Strecke war zu eng für Überholmanöver und die Startgruppeneinteilung nicht wirklich durchsichtig, aber Spaß hat es trotzdem gemacht.
Am Samstag Vormittag dann Kulturprogramm (geführte Brauereibesichtigung) und am Nachmittag ein Zeitfahren auf einer, naja sagen wir mal "konditionell herausfordernden aber sonst langweiligen" 10 km Strecke: Zwei Stichstraßen mit Wende, gemäßigte Steigungen, kaum Kurven (am letzten Berg sieht man von unten den in 2 km stehenden Wendeposten). Abends dann auf einem nahen Gelände ein Steak mit Brot, schnell serviert, billige Getränke (mein Favorit: Ein 0,3 l Bier für 0,70 EUR). Eine Heavymetalband sorgte dann als Stimmungsmacher/Rausschmeißer dafür, dass alle früh ins Bett gingen.
Sonntag dann um 10:00 Uhr Start zu drei Runden auf der Samstagsstrecke. Anschließend Ausklang bei Hühnchensteak mit Brot, wer Pommes wollte, musste warten.

Am Freitag kam keiner von uns drei Deutschen (Detlef, Hans Christian und ich) in die Quarterfinals. Wobei, ich hätte es (mit der schlechtesten Zeit) am ehesten schaffen können, wenn ich die ersten 10 Meter mehr gebissen hätte. Denn in meiner Startgruppe waren nur drei Starter, zwei davon Luschen (mich mitgezählt), und die besten zwei kommen weiter. Fair wäre das aber auch nicht gewesen. (wenn schon Fun-Race, dann könnte man z.B. auch ein "best of the rest Finale" machen)

Am Samstag kamen noch Jo, Steffen und die drei Finkes Carina, Matthes und Dietmar dazu.
Natürlich waren Carina und Matthis in ihren Klassen erfolgreicher als der Rest, genaue Ergebnisse habe ich mir aber nicht gemerkt. Nur dass Steffen, Dietmar, Jo und Detlef alle um die 23 Minuten Fahrzeit lagen, Hans Christian und ich in Richtung 29/30 Minuten.

Am Sonntag war Steffen eindeutig bester Deutscher, gefolgt von Dietmar, Jo und Detlef (richtig so rum ?), Hans Christian mit Abstand dahinter und ich habe nach zwei Runden langsam gemacht und mich überrunden lassen (eine dritte Bergüberquerung erschien mir für mich nicht mehr sinnvoll).
Guido, der nur zum Marathon angereist ist, hat sich wegen mangelnder Wettkampferfahrung unter Wert schlagen lassen.
Da die Klassen der Jüngeren zeitgleich mit den Damenklassen gestartet wurden, hat Matthis für einiges Staunen gesorgt, als er bergauf so manche Dame überholt hat. Respekt !

Ich ziehe 5 Schlüsse:
1. Die Übernachtung in der Turnhalle (einer scharcht immer) ist einmal ganz witzig, aber sicher so schnell nicht wieder.
2. Maxime Reijne hat mich bergauf überholt, dabei ungefähr dreimal so oft getreten wie ich, aber nicht annähernd so geschnauft wie ich.
3. Ich brauche dringend einen längeren Vorbau bzw. einen Tretroller, bei dem der Lenker für mich weiter vorne ist.
4. Meine persönliche, schlechte Leistung hat nichts mit technischen Dingen zu tun, sondern einzig und alleine mit meiner schlechten Leistungsfähigkeit. Und wisst Ihr was: Das ist mir egal. Nächstes Jahr wird sowieso alles besser.
5. Abgesehen davon, dass die Tschechen insgesamt gastfreundlich sind, war die Veranstaltung echt richtig gut.

Ach ja, Christophe Quiniou hatte als Höchstgeschwindigkeit 71,8 km/h auf dem Garmin stehen (Kickbike 28x20 mit Durano vorne und hinten).

jodi2
09.09.2012, 22:58
>1. Die Übernachtung in der Turnhalle (einer scharcht immer) ist einmal ganz witzig, aber sicher so schnell nicht wieder.

Willkommen im Club...:teufel:
Die Erfahrung haben wir nur einmal gemacht, 2008 in Gütersloh, Du bist also nur 4 Jahre hinter uns...:zwinker5:
Allerdings haben wir generell inzwischen in einem halben dutzend Ecken in unserem Kastenwagen Ohrstöpsel liegen, sind auch beim Zelten und auch manchmal selbst bei Einzelzimmern sinnvoll...

>2. Maxime Reijne hat mich bergauf überholt, dabei ungefähr dreimal so oft getreten wie ich, aber nicht annähernd so geschnauft wie ich.

Da kann ich auch mithalten. Vielleicht könnte man unser Schnaufen mit Gesichtsmaske in eine Art Schaufelrad am Vorderad umlenken, Mississippi-Dampfer-Prinzip, dann würden wir nur so bergauf fliegen!:nick:

>4. Meine persönliche, schlechte Leistung hat nichts mit technischen Dingen zu tun, sondern einzig und alleine mit meiner schlechten Leistungsfähigkeit. Und wisst Ihr was: Das ist mir egal. Nächstes Jahr wird sowieso alles besser.

Auch da schließe ich mich an!!!

>Ach ja, Christophe Quiniou hatte als Höchstgeschwindigkeit 71,8 km/h auf dem Garmin stehen (Kickbike 28x20 mit Durano vorne und hinten).

Mist, ich dachte nur Klaus hätte mich heute bergab schlagen können... Ich hatte 69,9 und hielt mich für den Schnellsten und Dicksten bergab. Christophes Bauch war zwar heute auch deutlich und er sollte mal über eine andere Triktotfarbe nachdenken, aber nach eigener Aussagen hat er noch einige (wenige) kg weniger als ich. Ich erheben Einspruch und verlange, dass unsere Tachos kalibriert werden! Und Durano, bäh, wenn ich sowas schon höre, ein zäher Trainingsreifen...:klatsch:

GregorPB
10.09.2012, 14:51
Wenn man jedes Rennen mitfährt, ist es so schwierig auch noch zu fotografieren: Picasa (https://picasaweb.google.com/115566485405454232513/EurocupPilzen2012?authuser=0&feat=directlink)

GUID0
10.09.2012, 20:09
Hallo an alle!


Danke Gregor, dass Du berichtest, ich wäre mangels Wettkampferfahrung unter meinem Wert geschlagen. :-) Da sehe ich keinen ursächlichen Zusammenhang. Ich muss nur herausfinden, wie man auch mit wenig Masse schnell bergab fährt. Christophe und ich waren bergauf gleich schnell und bergab hatte er 71 am Tacho und ich 61. Ordentlich Masse bringt's bergab unbestritten, doch erfuhr ich von Jo, dass es auch irgendeine wohl geheime Technik geben müsse. Vielleicht Anstoss für einen eigenen Thread...

Mir hatte es extrem gefallen in Plzen, auch wenn ich nur einen Tag dabei war und noch vor der Siegerehrung die Heimreise antrat. Für nächstes Jahr ganz dick im Kalender: alle Eurocup-Termine!!!

frog'n'roll
10.09.2012, 22:58
Erster ! :first: Glückwunsch und vielen Dank Gregor!

Na, da gibt es hier ja schon die ersten Ausführungen dazu. Fein! Und unter ec2012.kkplzen.cz (http://ec2012.kkplzen.cz/node/98) gibt es seit wenigen Augenblicken die ersten Fotos und einen Bericht aus dem TV (bei dem ich kein Wort verstanden habe :peinlich: :zwinker2:). Bald werden dort wohl auch Ergebnisse nachzulesen sein.

Noch kurz von mir - in Ergänzung zu den anderen Posts - ein paar Worte: Es war toll und der Weg nach Plzen (kurioserweise auch noch Partnertstadt meiner Heimatstadt) hat sich gelohnt. Wir hatten ein wunderbares Wetter (ist Petrus Tscheche oder hat Petr Pešta etwas damit zu tun :wink:?), eine schöne Strecke, die durchaus ihre Ansprüche stellte und - wie bei jedem Rollerrennen - eine tolle Atmosphäre.

Ohne das endgültige Ergebnis zu kennen, bin ich selbst mit meinem Abschneiden mehr als zufrieden. Das Einzelzeitfahren lief wie frisch geölt, und das ich am Sonntag nochmals schnellster unter den deutschen Startern bin, hatte ich nicht erwartet.

Schade, dass die Rennsaison 2012 nun zu Ende geht, aber 2013 steht ja schon vor der Tür! :hallo: Und dann gibt es ein Wiedersehen!

Viele Grüße von

Steffen

jodi2
11.09.2012, 12:04
Ich muss nur herausfinden, wie man auch mit wenig Masse schnell bergab fährt. Christophe und ich waren bergauf gleich schnell und bergab hatte er 71 am Tacho und ich 61. Ordentlich Masse bringt's bergab unbestritten, doch erfuhr ich von Jo, dass es auch irgendeine wohl geheime Technik geben müsse.
Ich denke es ist an erster Stelle wohl Masse und Haltung (die effektivste hat Jens ja schon gezeigt, dazu vielleicht noch ein niedriger Vorbau/Lenker und Lenker weiter innen nehmen), eine der aerodynamisch ineffektivsten Haltung ist in die Hocke gehen), danach "Kopf" und Rahmen/Geometrie (ist zwar kein aktiver Faktor, aber wenn er bei 50-60 unruhig wird, wird man höhere Tempi vermeiden), danach vielleicht noch die Aerodynmik des Vorderrades (Aerofelge hilft sicher ein wenig und ein schmaler Reifen).
Wobei der "Kopf" wohl erst zählt, wenn es kurvig wird, in Plzen jetzt war da nicht viel zu holen, die eine Kurve in der Abafhrt konnte man in jedem Fall ungebremst fahren (ich geb aber zu, ich hab mich da auch immer kurz etwas aufgerichet und den Lenker weiter außen genommen, falls ein Hindernis oder jemand auf meiner Spur kommt)
Rollwiderstand und Reifengewicht machen vermutlich wenig aus (siehe Christophe und Durano), schwerer Reifen oder schwere Felge könnten sogar besser sein.

Highspeed hin oder her, wichtig für das "Gesamtergebnis" der Abfahrt ist bis zum Schluß, bis man unter sagen wir 35 oder 33km/h kommt, in einer niedrigen aerodynamischen Haltung durchzuhalten, möglichst ohne umgreifen/umstellen/aufrichten, das bringt fast noch mehr. Und das kostet Konzentration und Kraft in Beinen und vor allem Armen und Händen und ist auch nicht ganz ungefährlich, da fängt irgendwann schon mal ein Muskel das Zittern an oder - zumindest bei mir - wird einem schwindlig, da darf man es auch nicht übertreiben, sonst fährt man mit 70 in den Graben oder die nächste kleine Bodenunebenheit haut einem den Lenker aus der erschöpften Hand, das wäre dann nicht lustig...

Für nächstes Jahr ganz dick im Kalender: alle Eurocup-Termine!!!
Super!!!:daumen:

Roller-luetti
15.09.2012, 17:20
Zurück in Berlin, habe ich auch ein paar Bilder gefunden..

https://picasaweb.google.com/104694257009289602049/201209EurocupPlzen?authuser=0&authkey=Gv1sRgCOTw_tWB3_qk6gE&feat=directlink