PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leichtgewichtstrainer für leichten Überpronierer? Welche?



Brazzo82
16.08.2012, 14:01
Hallo zusammen,
*
ich möchte euch um einen Schuh-Tipp bitten.
*
Erstmal kurz zu mir.
Ich bin 30 Jahre alt und bei 1,76 cm 80 kg schwer und somit sicherlich nicht als Läufer-Leichtgewicht zu zählen. :-)
An sich bin ich eigentlich schon immer sportlich unterwegs (früher Fußball, Rennrad...), mit dem Laufen fange ich aber jetzt erst so richtig an.
Und zwar seit ca. 8 Wochen.
Ich laufe 3 x wöchentlich, insgesamt ungefähr 15 - 22 KM.
Derzeit trainiere ich auf zwei 10 KM-Läufe hin (am 22.09. und am 03.10.12)
Ich schaffe die 10 KM schon, aber halt in recht langsamen 59 Minuten.
Hab mir keine unrealistischen Ziele gesteckt und bin auch froh wenn ich die Zeit im Wettkampf halten kann.
Versuche aber natürlich schon noch ein paar Minuten schneller zu werden, um evtl. auf 55 Min zu kommen.
*
Nach einer sehr kurzen und ich befürchte nicht sehr professionellen Laufanalyse beim Intersport wurde eine leichte Überpronation festgestellt.
Habe mir daraufhin den Asics GT 2170 gekauft. Ich komme eigentlich auch sehr gut mit dem Schuh zurecht.
*
Jetzt komme ich endlich mal zur Sache:
*
Ich bin jetzt auf der Suche nach einem Zweitschuh. Dieser sollte ein bisschen leichter sein.
*
Habe jetzt da an einen "Leichtgewichtstrainer" gedacht.
Den könnte ich doch dann für kürzere Intervalltraining-Einheiten und evtl. sogar als "Wettkampf-Schuh" tragen oder wäre das doof mit einer leichten Überpronation?
Eigentlich brauch ich keinen "Wettkampf-Schuh" da ich kein Profi bin und mir ein paar Minuten nicht so wichtig sind.
Aber wenn ich eh einen zweiten Schuh brauch, wäre es ja evtl. eine schöner Nebeneffekt. :-)
*
Nun meine Frage:
Was für einen Schuh würdet ihr mir empfehlen?** Falls ein "Leichtgewichtstrainer" überhaupt für mich in Frage kommt, was ist da eine gute Wahl für einen 80 kg schweren, leichten Überpronierer?
*
Ach ja, will mir dann im Winter nicht gleich noch ein drittes Paar kaufen müssen. Gibt es evtl. einen Schuh der auf die bisherigen Beschreibungen passt und noch dazu "winterfest" ist oder ist das ein Wiederspruch, weil die "winterfesten" eher schwerer sind?* Ist der Asics GT 2170 evtl. schon "wintertauglich" oder eher nicht?
*
Hoff ich hab euch jetzt nicht zu sehr gelangweilt.
*
Danke für eure Tipps und eure Hilfe!!!
*
Gruß Tobias

Domborusse
16.08.2012, 15:04
Da wäre zum Beispiel der Asics DS Trainer (von Mizuno gibt es auch einen, hmm, ich meine, es wäre der Elixir, bin mir aber nicht ganz sicher)
Leichte, moderate Stütze, eher Lightweight, aber auch noch mit Dämpfung, so dass du auch mit 80 kg locker einen HM, vielleicht sogar einen M damit laufen könntest (ich hab mir Anfang der Woche den neutralen Pedant gekauft: Asics sky speed).
Teste mal einfach aus!
Grüße
Domborusse

GeorgSchoenegger
16.08.2012, 15:11
Was mit "leichtem Überpronieren" gemeint ist weiß ich ohnehin nicht, das haben vermutlich 80% aller Läufer :hihi:
Spricht also nichts gegen einen leichteren Schuh. Wenn du jetzt 10km in 59min läufst sind 55min im Wettkampf kein Problem. Und ja, ich bin dafür dass man für Wettkämpfe eigene Schuhe trägt. Erstens läuft man im WK wirklich anders - nämlich schneller, aber das bedingt auch eine andere Bewegung - und zweitens gibt das einen tollen Schub Selbstvertrauen :nick:.
Allerdings solltest diese Schuhe natürlich auch im Training hin und wieder tragen, nicht dass es böse Überraschungen von wegen Sitz oder Blasen gibt.

Brazzo82
16.08.2012, 15:24
Hello again,

danke euch beiden für die super schnellen Antworten!

Dann geh ich jetzt mit gutem Gewissen und konkreteren Vorstellungen zum Schuhfachhandel meines Vertrauens und frag mal nach den beiden Modellen!

Bezüglich Wintertauglichkeit, hab ich da eher Glück oder muss evtl ein Dritter her? Oder Laufband? :-)

Thanks again!

Gruß Tobias

GeorgSchoenegger
16.08.2012, 15:39
Ich weiß ja nicht was du im Winter vorhast ...
Es gibt Goretex-Geländeschuhe, die sind aber schwerer. Ich selbst laufe auch im Winter mit meinen "normalen" Schuhen - ich habe momentan 8 Paar im Einsatz und ein paar sind bei Nässe sehr rutschig, die lass ich dann halt im Schrank. Ansonsten habe ich noch nie Probleme gehabt - auch wenn man klatschnass ist in den Dingern - solange man läuft frieren die Zehen nicht ein. Dann gibt es noch Trailschuhe mit grobem Profil, sowas ist auf frischem Schnee oder im Schlamm griffiger, ansonsten macht es nicht viel Unterschied.

martin_h
16.08.2012, 15:55
Nun, wenn man dir einen 21xx von Asics gab, dann ist die Überpronation wohl nicht so leicht, denn dessen Stütze leistet im Schnitt schon einiges. Sollte die Überpronation aber wirklich leicht sein, dann kämen sicher auch noch der Brooks Racer ST5, der Asics DS Racer 9 oder auch ein Saucony Fastwitch 5 in Frage.

Steffen42
16.08.2012, 16:04
Da wäre zum Beispiel der Asics DS Trainer (von Mizuno gibt es auch einen, hmm, ich meine, es wäre der Elixir, bin mir aber nicht ganz sicher)

Ja, der Mizuno Wave Elixir 7 ist Lightweight und hat eine minimale Stütze.

Viele Grüße,
Steffen

Brazzo82
17.08.2012, 19:35
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten und guten Tipps!

Da ich im Winter nichts Extremes vor hab, werd ich´s auch einfach mit meinen vorhandenen Schuhen probieren. Denk des "läuft" dann schon! :-)

Bezüglich des Überpronierens weiß ich halt auch nicht so 100%. Die Laufanalyse im Geschäft lief viel zu schnell und wahrscheinlich unproffessionell ab. Die Frage ist jetzt halt ob ich viel Geld für eine bessere Analyse ausgeben soll oder mir jetzt noch nen Schuh ohne starke Stüzte hol und den ausprobiere.

Selbst wenn ich tatsächlich Überproniere ist doch auch oft die Meinung zu hören, dass man trotzdem ohne Stütze (vorsichtig) laufen kann bzw. sogar soll. Oder ist das ganze so eine Art "Glaubenskrieg"?

Deshalb such ich quasi als "Kompromiss" einen leichteren Schuh der evtl. etwas stützt. Aber ich denk da habt ihr mir ja jetzt gute Alternativen genannt! Danke nochmal.

Gruß Tobias

martin_h
17.08.2012, 21:06
Selbst wenn ich tatsächlich Überproniere ist doch auch oft die Meinung zu hören, dass man trotzdem ohne Stütze (vorsichtig) laufen kann bzw. sogar soll. Oder ist das ganze so eine Art "Glaubenskrieg"?

Das funktioniert so lange, wie du schmerzfrei bist. Dann spricht da absolut nichts dagegen ohne Stütze zu laufen. Ein Glaubenskrieg wird es dann, wenn Schmerzen auftreten, die möglicherweise auf die Überpronation zurückzuführen sind. Denn die Funktionalität der Stützen in Bezug auf die entsprechende aufgetretene Problematik wird oft angezweifelt. Sie wirkt in einer Vielzahl von Fällen aber auf die Beinachse - wer es optisch nicht beurteilen kann, der kann es spätestens dann, wenn er Erfahrungen mit Stützen gemacht hat oder er arbeitet im Laufschuhgewerbe und bekommt das Feedback von der Kundschaft.

Aber das Glaubenskriegthema gabs hier schon zu oft, um es wieder anzuheizen. Es hat jeder seinen Standpunkt - und zumindest meine Devise ist, solange was funktioniert, hat es Daseinsberechtigung - zumindest unterstützend, während man sich um die Muskulatur kümmert, die positiv zum Laufstil beiträgt. Wer das nicht tut, der verlässt sich auf den Schuh und ist froh, wenn es da etwas gibt, was bei ihm/ihr vielleicht positiv wirkt.

Chakotay
17.08.2012, 21:25
Möchte noch die Nike Lunar-Reihe einwerfen. Sind alle recht leicht, und fühlen sich für mich (mit ähnlichen Gewichts und Leistungsdaten) am besten an: Lunarglide am komfortablsten, Lunarelite schön schnell, Lunarswift auch ok. Ich hab sogar einen Lunarracer, aber den setze ich nur sehr defensiv ein (192g) obwohl er sich ganz gut gedämpft anfühlt.

Brazzo82
18.08.2012, 16:59
So, hab mir jetzt die Nike Lunar Glide +2 Breathe für 67 EUR bestellt.
Größe bei Asics GT2170 = 43,5
bestellt bei Nike = 43

Hoff ich hab gleich glück, ansonsten ist eine kostenfreie Rücksendung möglich.

Ist doch ein guter Preis oder? Oder meint ihr der Glide +2 ist schon "veraltet"? :-)

Hab auch das Nike Plus App aufm Iphone, muss man sich da jetzt noch nen "Chip" oder sowas dazu kaufen oder sind die im Schuh schon eingearbeitet?

tgi
20.08.2012, 14:10
...im schuh "eingearbeitet" ist nur eine aussparung/kunststoffschale in der zwischensohle damit du da dann den chip reingeben kannst...

beste grüße

Brazzo82
28.01.2016, 09:36
Ach ja zum Thema Bewegungsanalyse beim Intersport.

Leider war es der Verkäuferin entgangen dass ich O-Beine habe und somit war Ihre Empfehlung alles andere als gut. Bin dank ihr ewig mit Pronationsstütze rumgerannt.
Hab die Asics schon lange entsorgt. Laufe jetzt Neutralschuhe.
Die Nike Lunarglide hab ich noch. Hab mir danach noch das Modell 5 geholt. Die haben ja nur eine sehr leichte Stütze und sind offziell auch für Neutralläufer geeignet.

Oder sollte ich die lieber auch rausschmeißen?