PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Projekt Stoffwechsel pushen ist heute gestartet



diaboli
28.08.2012, 20:09
So, das wird der erste Blog meines Lebens (wahrscheinlich auch der Letzte :nick:)

Im Jahr 2007 startete ich zum 1.000sten Mal mit 127,5 kg das abnehmen. Ich nahm mir vor, aufgrund meines "versauten" Stoffwechsels nur 12 kg in dem Jahr abzunehmen. Zu sagen, das wäre leicht gewesen, ist die Untertreibung schlechthin. Ja, es sind mittlerweile gute 30 kg runter aber was für ein Kampf.

In 2011 haben einige Mädels vom Womens run geschwärmt und beim blödeln fiel die Entscheidung ich walke mit. Das war im Februart und der Womens run war weit weg. Anfang April habe ich mir die Außenbänder überdehnt, bin eine Treppe runtergefallen. Im Mai bin ich eine andere Treppe runtergefallen, und dann waren die Bänder angerissen. Mit drei mal walken "üben" dachte ich so bei mir, jo ich fahr nach Köln, ganz alleine, hol mir mein T-Shirt und fahr wieder nach Hause. Aber nein, ich zog es durch und wünschte mir soooo sehr wenigstens nicht letzte zu werden und auch auf keinen Fall über eine Stunde zu walken. Es hat geklappt. Und ich hatte den Virus.

Bin dann viele Kilometer gewalkt bis zum Dezember, als ich ins Krankenhaus musste zu einer Darm-OP. Das war es dann mit dem Laufen.

In der ganzen Zeit habe ich natürlich auf meine Ernährung geachtet, aber es ging nichts mehr runter. Es hat genervt und nervt immer noch. 100 gramm rauf, 300 runter 1 kg runter 2 kilo rauf.

Ich versuchte es dann statt zu walken, zumindest laufen und gehen, so Intervallmäßig. Aber die Kilos blieben mir erhalten. Und da mir walken Spaß macht ich aber gern laufen will, habe ich mir hier angemeldet und bin in der letzten Woche dann auch das erste Mal 20 min. am Stück gelaufen.

In den letzten zwei Wochen war ich zusätzlich viel schwimmen, klar bei dem Wetter. Und heute war mein erster Arbeitstag nach dem Urlaub und ich habe mich aufgerafft zum Frühschwimmen zu fahren. Tatatataaaaaaaa ich war von halb sieben bis halb acht schwimmen, nicht planschen oder quasseln, nein richtig Bahn um Bahn. Dann bin ich 2 x im Büro vom Ergeschoss bis zur 3. die Treppen gelaufen und heute abend leider nur eine halbe Stunde gewalkt, laufen ging nicht.

Nun bin ich gespannt, was mein Stoffwechsel zu diesen Taten sagen wird. Denn morgen will ich wieder Frühschwimmer sein. Ich will einfach mal wissen, was passiert, wenn ich jetzt einen ganzen Monat 4 x wöchentlich schwimme, und an den anderen Tagen laufe. Und auch die Treppe werde ich häufiger nehmen, aber auch das muss noch "geübt" werden. Die Kondition lässt noch zu wünschen übrig.

Ich werde meine Erlebnisse hier festhalten und schaun mer ma, watt Ende Dezember die Waage, das Maßband und die Luft sagen werden.

diaboli
29.08.2012, 20:38
Tag 2:

Ich habe wieder meinen Plan umgesetzt und bin schwimmen gewesen. Es lief gut, ich hatte mehr Kondition und war den ganzen Tag auch fit und gut gelaunt. Auch zweimal wieder Treppen gestiegen, nur laufen war ich heute nicht. Ganz bewusst habe ich es mir heute abend gemütlich gemacht. Morgen kann ich ja nicht schwimmen gehen, weil das Bad bzw. die Bediensteten einen Betriebsausflug machen, also werde ich morgen nach der Arbeit laufen gehen.

diaboli
31.08.2012, 20:00
Tag 3 und 4: Das Hallenbad war ja geschlossen also gab es kein schwimmen am 3. Tag und am 4. Tag kam einfach der Job dazwischen. Aber nun kommst das Wochenende und ich kann mich austoben

diaboli
01.09.2012, 20:23
So heute einen gemütlichen Lauf gemacht, ich bin insgesamt sehr kaputt. Die vergangene Woche war jobtechnisch sehr hart, aber egal ich werde es weiter durchziehen. Ich glaube auch, dass mir der Sport ganz allgemein guttun wird, auch wenn es immer wieder Schweinehundanfälle geben wird. Das bringt halt das Leben so mit sich. Ich hoffe, dass ich nächste Woche insgesamt mehr berichten kann.

Domborusse
01.09.2012, 20:48
Ja, ich gebe dir Recht: es wird immer wieder Schweinehundanfälle geben, gerade, wenn die Woche sehr hart ist/war!
Aber so richtig klasse ist es dann, wenn man dem Schweinehund gezeigt hat, wer "Herr/Frau im Haus ist", loszieht und hinterher glücklich und stolz unter der Dusche steht!!
Ich drück Dir die Daumen, dass Du das durchziehst - und auch wenn Du mal eine Woche "geschludert" hast, dann gib Dir nen Tritt und nehme Dir vor, in der nächsten WOche wieder Fahrt aufzunehmen!!!
Sehr gut finde ich übrigens, dass du schwimmen gehst - 5 Mal die Woche laufen wäre zu belastend für Sehnen, Bänder und Gelenke! Die müssen sich nämlich erst einmal an die neue Belastung des Laufens gewöhnen!
Grüße und vor allem ganz viel Spaß!!
Domborusse

diaboli
01.09.2012, 22:52
Danke Dombrusse, das tut mir gut.

Was mich wirklich wundert ist, dass ich ein Morgenmuffel bin, ungern aufstehe und eine sehr lange Anlaufzeit habe, und nun ratzfatz mich fertig mache, um schwimmen zu gehen. Bisher klappt das sehr gut, obwohl ich weiß, wenn es morgens noch dunkler ist, und kalt wird, dann wird der Schweinehund noch viel mehr an mir zerren, denn dann ist leider auch vorher noch kratzen angesagt, denn zu Fuß schaffe ich den Weg zu Hallenbad nicht mit meinem straffen Zeitplan.

Es ist schon eine enorme Umstellung, weil ich "eigentlich" morgens gerne relativ früh anfange zu arbeiten, damit es abends nicht soooo spät wird. Aber ich wünsche mir selbst, dass ich hart gegen mich selbst sein kann und ich bis dahin einfach auch merke, dass es mir einfach nur gut tut.

Liebe Grüße
und Danke fürs Mutmachen
Diaboli

diaboli
02.09.2012, 14:37
So, da bin ich heute schon. Da mein Enkelkind dieses Wochenende nicht bei mir ist, und ich glaube, diese Kindfreie Zone wird jetzt häufiger kommen, da man sich ja auch irgendwann von Oma befreien muss :zwinker4: habe ich heute schon meinen Lauf hinter mich gebracht und no so einiges andere.

Ich bin eine Stunde "gelaufen" was heißt walken, gehen, joggen. immerhin 2 x gute 10 Minuten gejoggt, der Rest so wie mein Körper wollte und bin insgesamt etwas schneller auf dem Weg gewesen. Insgesamt geht es mir gut. Heute steht nur noch auf dem Plan: Haare färben, Klamotten packen und ab an den Arbeitsort, unter der Woche wohne ich da auch. Ist nicht immer toll, aber muss halt sein, wenn ich das Geld noch verdienen will. Heute abend will ich eigentlich es mir nur noch gemütlich machen, da ich auch schon einen Spaziergang (ziemlich flott) hinter mir habe, aber wenns mich packt, dann lege ich auch gerne noch eine DVD mir Coretraining ein, mal sehen. Morgen ist kein Schwimmen, da ist da leider Ruhetag.

Aber ich denke, ich werde nach der Arbeit eine Runde laufen und auf der Arbeit mindestens 2 x die Treppe steigen. Ob ich heute abend noch mal hier reingucke, kann ich nicht sagen, in der Zweitwohnung ist das mit Laptop nicht soooo komfortabel wie hier.

Domborusse
02.09.2012, 22:32
Und wenn du zu kaputt nach der Arbeit bist oder so, dann geh einfach noch eine halbe Stunde zügig spazieren (besser als gar nix zu machen!)
Auch der Wechsel "joggen, gehen, walken" ist sehr gut, damit du dich nicht zu Beginn überforderst und dir Zeit gibst, damit sich alle Systeme an die Bewegung gewöhnen OHNE überlastet zu werden!
Mach das weiter so wie bisher: achte auf deine Körpersignale und setz dich nicht zu sehr unter Druck!!
Grüße
Domborusse

diaboli
03.09.2012, 21:20
So, der Tag hatte es in sich. Budgetplanung und Mammut-Umzug fordern mich zurzeit schon gewaltig. So gab es heute außer Extremshopping a´(aber nicht für mich) keinen Sport. Ich hatte die Wahl: entweder heute abend lange oder morgen sehr früh, dann wäre mein schwimmen ins Wasser gefallen und das wollte ich nicht. Nun ist mein Täschchen für morgen gepackt und ich darf nur nicht verschlafen. Auch mein Essen ist vorbereitet, es müsste morgen eigentlich alles klappen. Ist schon eine enorme Umstellung das alles, aber ich will es ja wissen.

Domborusse, ich habe zwei Tage lang überlegt, was denn eine Dombrusse ist und dachte naja Köln ist klar, aber brusse habe ich noch nie gehört. Wenn ich dann mal länger im Forum bin und mal doof fragen darf, dann frag ich, was dann für ein spezieller Begriff ist. Da ich im Rheinland arbeite, solle ich das doch kennen ??? Bis ich dann heute richtig gelesen habe und Domborusse las. KlatschvordenKopfsmily.

Nun, ich hoffe morgen kann ich mehr berichten, heute war mein Tag ein wenig zu voll.

diaboli
04.09.2012, 21:37
Und wieder ist ein Tag um! Ja, ich war wieder schwimmen, ich habe es geschafft. War heute zwar ein wenig langsamer, hane nur 1 km geschafft aber es hat mir gutgetan. Auch das Arbeiten ist mir relativ leicht gefallen, obwohl ich heute zig mal Leiter rauf und Leiter runter musste: ich habe zig Schränke entmistet und jede Menge Ordner archiviert, aber kam rundum zufrieden nach Hause. Dann noch eine halbe Stunde stramm spazieren gegangen, Essen für morgen vorbereitet, Tasche gespackt und schon alles für morgen abend (1. Pilates-Stunde) vorbereitet muss morgen nach der Arbeit fix gehen.

Irgendwie schluckt mein Bewegungsprogramm ne Menge Zeit. aber so will ich es (zumindest im Moment) aber ich komm schon ein wenig ins trudeln. Ich hoffe aber, es wird sich einspielen, denn ich hetze mich schon ein wenig und Chef hat schon gemoppert, dass ich noch mehr Treiber bin als vorher. Er meinte: jetzt schicke ich sie morgens schon schwimmen, damit ich es tagsüber ruhiger hab und jetzt sind sie noch aufgedrehter. Hm, da muss ich wohl noch an mir arbeiten :hihi:.

So jetzt mach ich mich bettfein, noch ein paar Seiten lesen, eine Entspannungs-CD, damit ich runterkommen und Heia machen.

d'Oma joggt
05.09.2012, 22:19
Bis ich dann heute richtig gelesen habe und Domborusse las.

Aber Vorsicht - er ist "ein FohlenBorusse"
LG Anke

diaboli
05.09.2012, 22:20
Ihr seht, es ist schon sehr spät. Aber ich wollte nicht ins Bett gehen, bevor ich nicht kurz berichtet habe:

Heute morgen 5:35 Uhr Hasso, der Schweinehund fragt mich scheinheilig, sag mal, willst Du wirklich heute schwimmen? Du warst doch gestern erst. Ich sage, hm ich bin noch sooooo müde.

Nein, nein ich mach mich fertig und fahre zum schwimmen. Ich gebe zu, so richtig fröhlich und überzeugend war ich nicht, aber ich bin gefahren! Dann die Oma, (jaaaa, ich bin selber eine) die auf ihrer Stirn tätowiert ist mit dem Spruch: Das ist meine Bahm, da schwimme ich schon 50 Jahre lang. Die ist nicht da. Jaaaaaaaaa. Also geduscht und rein ins Wasser, boah ist dat kalt. Hm also los. Um sieben wurde das Becken ungemütlich voll. Und auf Hasso ist Verlass. Duhu, Du kannst doch heute nach ner halben Stunde Schluß machen, ist kalt und voll und heute abend ist ja auch noch Pilates. Verlockend dieser Gedanke, und im Büro wollen noch Kisten gepackt werden. Neee, so nicht du ziehst das durch bis halb acht!!! hab ich dann auch gemacht und dann raus ab nach Hause, dort nen Kaffee, umziehen, Schminke ins Gesicht und Haare gestylt - die Leute aus dem Schwimmbad würden mich echt nicht wiedererkennen.

Und dann ging der Tag los und der war erfolgreich. Viel geschafft und um fünf, nun muss ich los, ich muss das erste Mal pünktlich sein, weil ich noch gar nicht weiß, wo die Turnhalle ist. Um viertel nach fünf raus aus dem Büro, schnell ein Häppchen gegessen und ab die Post. Nun habe ich 1,5 Stunden "eigentlich" rumgestanden, einen Ball zwischen den Knien festgehalten und dann Schultern zurück, Baucheinziehen, Entenarsch machen und habe richtig geschwitzt, ich bin mal gespannt, was Hasso morgen früh sagt, wenn ich schwimmen soll. Ich denke, ich werde morgen kaum krauchen können, aber ich bin willens schwimmen zu gehen.

Sonst nix Neues, außer das Projekt weniger rauchen macht auch gute Fortschritte und meine Laune ist bestens.

Gute Nacht

Domborusse
05.09.2012, 22:53
Aber Vorsicht - er ist "ein FohlenBorusse"
LG Anke

:nick:
(auch die Fohlen wollen nur spielen :D)

@diaboli: da hast du es aber Hasso gezeigt :daumen:
Ich finde ja auch, dass Hunde und vor allem ISH (innere Schweinehunde) gut erzogen werden wollen!!
Schwimmen, Laufen, Pilates...-schönes Programm, dass du machst - ist quasi alles abgedeckt!!!
Viel Spaß und Grüße
Domborusse

diaboli
06.09.2012, 16:38
Hi, heute schon sehr früh: weiheil, um kurz vor fünf aufgewacht und Muskelkater ohne Ende und, der Bauch das fühlt sich komisch an. Egal, ich will schwimmen und kocht mir einen Kaffee. Bevor ich den trinken kann, wird mir igendwie übel. Ok, dann gibt es eben ein Löffelchen Joghurt - aber Kaffee bäh und Joghurt bäh. Ich fange an zu frieren, also Jogginganzug an. Ich suche die keramische Abteilung auf und friere und schwitze zugleich. Ich, die vor Freude vor ein paar Wochen wie wir es richtig heiß hatte bald Freudentränen vergossen hat, weil ich endlich, endlich einen Schweißfleck auf meinem Laufshirt hatte, schwitzt heute morgen in Strömen. Wenn es nicht so schlimm gewesen wäre, dann hätte ich wirklich gedacht: geil, jede Pore öffnet sind und ergießt sich. Gleichzeitig fror ich und hatte Schüttelfrost, also habe ich, obwohl 23 Grad in meiner Wohnung: Leggins und Fleecehose, 2 Paar Socken, eine T-Shirt Langarm und eine Fleecejacke + Kapuze angezogen und mich so unter die Bettdecke gekuschelt. Ich wollte freiwillig sterben. Also nichts schwimmen und auch nichts arbeiten.

Mit Chef gesprochen, und der gab mir dann den Auftrag zumindest mit meinem Doc zu telefonieren, ich hatte wohl vermute ich gestern Fleisch gegessen, was wohl nicht mehr ganz in Ordnung war. Ich meinte ja, alles muss raus und dann ist wieder gut. Ganz so ist es nicht, aber ich denke, morgen kann ich wieder schwimmen und arbeiten. Ich hoffe es jedenfalls.

Villeicht kann ich ja nachher noch nach einr DvD "turnen", aber da werde ich erst mal die Bauchdecke testen.

So, da ich ja krank bin, darf ich auch doof fragen, was ein Fohlen-Borusse ist (Mönchengladbach)? da könnte ich gut mit leben und jo spielen wollen die alle nur.

Domborusse
06.09.2012, 17:46
Auweia, da hats dich aber fein erwischt :frown:
Also, auch wenn du hier andere Tips hören könntest/wirst...: wenn man krank ist, dann ist man krank, und dann hat der Körper genug mit der Bekämpfung der Krankheit zu tun! Soll heißen: Zwing dich nicht, Sport zu machen wenn du krank bist (womöglich aus schlechtem Gewissen, nichts getan zu haben). Erst wieder starten, wenn du wirklich meinst: "so, alles soweit im grünen Bereich!"
(Vor allem: wenns kein Spaß macht, ist man es hinterher so leid, dass man gar nicht mehr mag!)

Jaaa, die Fohlen sind die Mönchengladbacher :daumen: - wohne zwar in Köln, aber bin seit 17 Jahren Dauerkartenbesitzer der Borussia aus Gladbach :D
ABER, wie dicke Oma schon weiß, hab ich durchaus Sympathien für die "andere" Borussia!

Wünsch dir auf jeden Fall gute Besserung und halt sich tapfer!!
Grüße
Domborusse

diaboli
07.09.2012, 19:43
Hallo da bin ich wieder, und endlich zu Hause. Im Pott, Und da ich im Rheinland arbeite, sind viel meiner Kollegen echte Borussen und somit habe ich gelernt, die auch zu mögen und denen die Daumen zu drücken. Aber die Zecken, die darf ich gar nicht mögen, da ich ein Schalker bin. Aber ein harmloser, bin ja schon Omma und alt.

Gestern war nix mehr mit Sport, ich war nur einmal bei den Mülltonnen, das letzte Fleisch entsorgen und da habe ich gemerkt, wie schwach ich bin.

Aber heute morgen :daumen: da bin ich wieder los. Und die "Rentnerband" sprach mit mir, ich komme so langsam wohl dort zu Ehren. Sagt die Oma mit der eigenen Bahn zu mir, watt is denn mit rauchen? Ich naja von ursprüglich 40 auf 30 und jetzt bei 17. Sie: naja datt is ja man schon gut. Ich denke, da muss ich doch mal was gegen setzen: Dafür hab ich schon dreißig Kilo abgenommen. Sie mustert mich von oben bis unten und meint: da geht noch watt runter, muss noch. Ich grinste und dachte, ja, ja, gib es mir da steh ich drauf, das hab ich gerne. Und besonders weil wir in etwa die gleiche Gewichtsklasse sind, also sie ist definitiv nicht schlanker als ich und ich bin noch ein bisschen fester im Fleisch. Trotzdem fand ich das lustig.

Nach dem schwimmen zu Hause angekommen, hol ich mir ne Hose aus dem Schrank und mir fällt eine Hose ins Auge, die ich mir gekauft habe,obwohl sie noch gut 10 cm zu eng war; weil einfach toll und dann noch preiswert. Und die habe ich einfach mal rausgenommen und angezogen. Und wisst Ihr was? Ich kriege sie zu. Ich war so happy und heute kann mich keiner mehr ärgern. Es läuft gut, und meine Stimmung in den letzten Tagen ist richtig gut, Obwohl dieser Mammut-Umzug richtig, richtig nervt - mich ärgerts nicht.

xBLUBx
07.09.2012, 20:53
Hallo Diaboli

Deine Einträge lesen sich wie Kurzgeschichten aus einem Buch - direkt, herzlich und spannend. U.a. konnte ich das Leuchten in Deinen Augen sehen, als Du Deine Hose zu bekamst. Ja die kleinen Sachen bereichern uns den Alltag.:daumen:

Weiter so! Ich freue mich mehr von Dir zu lesen.

LG aus der Schweiz
Blub

diaboli
08.09.2012, 12:19
Danke Blub, Du hast einen "süßen" Nick. Und heute ist ein richtig geiler Tag.

Ich dachte mir so, da ich heute mit dem liebsten aler Enkelkinder zu Decathlon muss (sagte ich schon, dass ich nur ein Enkelkind habe und diese über alles liebe :nick:) also geh ich dann mal heute früh schon laufen, wer weiß was noch kommt. Und wech is wech. Also ich denke, ja kann ich auch, gelegentlich, ich lauf einfach mal gemütlich los, egal welche Zeit, egal welche Strecke. Einfach eine Stunde laufen und geil wäre, wenn ich wirklich laufen und nicht waken würde. Klar die ganze Strecke schaff ich nicht, aber mindestens die 20 Minuten, die ich schon mal geschafftt habe.

Und so ging es erst im Walkschritt runter bis zu dem kleinen Park und dann los, oje, die Beine sind aber irgendwie nicht so wie sie sein sollen. Egal, langsam Du schaffst das. Und jaaa, dfie ersten 10 Minuten sind geschafft, abbiegen oder die Höhe rauf? Lauf einfach weiter und denke nicht. So, schon 15 Minuten, ist aber nicht easy, aber die 20 machst Du voll, Du bist anschließend mega stolz. Oje die Steigungen, jetzt schleichst Du bestimmt wieder bei 3,9 Std./km - nö ich lauf 5,4 geht doch und jetzt weiter schon 23. Zieh Mädel zieh, die 30 warten nur darauf von Dir geknackt zu werden und wenn Du das nachher aufschreibst, dann werden einige grinsen und denken, Mensch so schwer kann das gar nicht sein.

Aber Leute denkt daran nie Sport gemacht und immer noch so zwischen 96 und 98 kilo die bewegt werden müssen. Jaaa, ich habe die 30 Minuten durchlaufen können, ich bin soooo happy. Und dann langsam weiter. Ein wenig mehr walken, und erholen. Dann noch mal 5 Minuten am Stück und übrigen, in 30 Minuten die ganze Runde (jaja, ich weiß läppische 3,5 km) aber für mir fast ein Halbmarathon geschafft. Im Anfang konnte ich diese Runde noch nicht mal walkenderweise ganz schaffen. Und dann stramm gewalkt und so sieht meine bescheidene Bilanz aus. 01.01.59 und 5.55 km. Ist nicht viel und ja ich schäme mich ein wenig das zu schreiben, aber für mich ist das ein Riesenerfolg und deshalb schwebe ich im Moment.

Sitze nun frisch geduscht am Rechner, genieße was ich geschafft habe und freue mich, dass ich gleich Monsterkind treffe, weil er Sportklamotten braucht und wenn er mich lieb anlächelt, dann zückt ich meine Geldbörse sagt mein Sohn. Und das kleine Monster hat doch auf die weiterführende Schule gewechselt und als AG Tennis gewählt. Oma, ich brauche eine weiße Shorts. Vater im Hintergrund, dass ist noch nicht nötig. Oma, Papi sagt brauch ich noch nicht, aber ich möchte und ich brauch auch ein Stirnband, weil ich möchte ein Tenniser werden, so ein richtiger. Ich habe schmunzeln müssen, über den Tenniser, denn klar bei seinen siherigen Sportarten hat man immer ein er drangehängt und das war dann richtig. Er ist ein Fußballer, er Basketballer, ein Läufer, ein Skater und nun möchte er ein Tenniser werden.

Und klar kriegt er ne weiße Shorts und ein Stirnband, denn schließlich stören seine langen Haare ja auch beim Schwimmen, deshalb trägt er auch eine Badekappe und beim Fußball trägt er oft nen Cappy.

Ich gönne mir auch eine neue Badekappe, die alte hats zeríssen.

Ich glaube so ganz langsam bekomme ich ein wenig Kondition, denn die Luft beim Laufen war gut, mir eiern jetzt ein wenig die Waden, aber die habe ich gut gedehnt und sonst geht es mir einfach nur richtig gut.

diaboli
08.09.2012, 15:52
So nun bin ich von Decathlon zurück, das Kind ist glücklich, es mussten ja noch Hallenschuhe, Fußballschuhe, Schienenbeinschoner, Torwarthandschuhe etc. sein, gut dass wir nicht bei Sport Scheck oder Karstadt Sport waren, das wäre noch teurer geworden. Mir geht es immer noch gut, auch wenn ich die Waden immer noch spüre, der Stolz darauf, dass ich die 30 Min. geschafft habe, lässt alles vergessen.

diaboli
09.09.2012, 09:43
Ich sitze hier am Rechner, lese im Starter-Faden und überleg: gehe ich laufen oder nicht. Ich will ja morgen (da das Hallenbad geschlossen hat) auch noch laufen und möchte es aber nicht übertreiben. Andererseits Bewegung hat noch nie geschadet. Leider steht mein Fahrrad bei meinem liebsten Enkelkind in der Garage des Vaters, weil wir dort vor Ort immer noch Wege (zur Schule, zu der anderen Oma zu Freunden) üben. Das wäre heute auch nicht schlecht.

Ich habe mir aber für alle Fälle eine Bauch-Beine-Po mit Core-Übungen DVD mitgebracht, die könnte ich auch turnen. Menno, warum tue ich mich so schwer in der Entscheidung?

Noch muss ich eh ein wenig warten, gerade erst gefrühstückt und nun warte ich, das der Beste aller LAGs hier verschwindet, damit ich mein Ding durchziehen kann :abwart:

diaboli
09.09.2012, 12:08
Hab mich entschieden, war walken. Habe gedacht, ich habe heute Zeit ohne Ende *grins* ganz so ist das wohl nicht, aber im Verhältnis zu sonst ist da was dran. Also dachte ich, ich lauf mal ohne auf die Uhr zu gucken, so wie es mir passt und höre dann auch auf, wenn es mir richtig erscheint. Bin meine Laufstrecke hin und her und kreuz und quer gelaufen, damit ich nicht weiß, was ich so ungefähr schon geschafft habe und was muss ich feststellen: 01:01:15 für 5.11 km. bin ich ganz zufrieden, gestern war ja nicht wesentlich mehr, außer dass ich gestern richtig 30 min. gelaufen bin. Dafür schwitze ich heute aber wesentlich mehr, mir läuft jetzt der Schweiß nur so runter. Dieses Gefühl genieße ich richtig, weil ich weder Fieber noch schwitzen kenne, und mich das dann ein wenig stolz macht, dass das endlich mal klappt. Ich habe mal vor einigen Jahren auf einem Crosstrainer gestanden, neben mir auf diesem Ding ein großer muskulöser Typ und ich bin gegen den angerannt und der hat geschwitzt wie S. und ich hab nur gehechelt aber nicht einen Tropfen Schweiß verloren.

Nun bin ich mal gespannt, ob ich morgen auch noch laufen kann. Glücklicherweise wäre es morgen, da ich ja in der Zweitwohnung bin, eine ganz andere Strecke, ke4ine oder bessergesagt keine Steigung ung andere Schuhe und ganz andere Bedingungen, man braucht ja Abwechslung ne.

Sagt mal Ihr gut ausgebildetetn äufer sind eigentlich 440 meter Höhenunterschied, die mir mein Garmin anzeigt gut oder schlecht? Oh, wenn ich doch nicht sooo doof wäre.Und dann habe ich noch ne Frage, die Geschwindigkeit, die der Forerunner 305 anzeigt links unten in der Ecke ist das die Pace?

Danke,

Diaboli

diaboli
11.09.2012, 20:04
Gestern war Sportfrei. War wohl doch genug mit zwei Tagen hintereinander laufen. Mehrere Tage hintereinander schwimmen ist nicht so schlimm. Heute war ich wieder schwimmen, und ich merke ganz langsam eine Leistungssteigerung. Schade das ich noch kei´ne "Schwimmuhr" habe, aber das kommt noch. Ich habe am Wochenende 1 kg zugenommen, wodurch weiß nur der Himmel. Auch heute, obwohl schwimmen habe ich reichlich Wasser eingelagert, aber ich will einfach so weitermachen, ich hoffe einfach es wird irgendwann weiter nach unten gehen. Obwohl, Geduld ist nicht meine Srärke. Heute habe ich bis um halb sieben im Büro gesessen, aber ich will ja morgen wieder schwimmen. Ich hoffe, ich packe das. Im Moment mit Umzug in der Firma (der größte in der Firmengeschichte) und dem Planungsprozess das ist einfach nicht ohne.

Trotzdem: ich merke der Sport tut mir gut. Wenn es nur der Waage auch mal gut tun würde.

Domborusse
11.09.2012, 20:36
Hallo,
zum Garmin und den HM kann ich leider nichts sagen - ich lauf quasi nur mit Uhrzeit (wobei in Köln auch keine HM zusammenkommen:D)
Mach dir mal wegen deines Gewichts nicht allzu viel Gedanken - Schwankungen von 1 bis 3 Kilo sind normal (Wetter, Hormone,,,). Wenn du weiterhin so toll am Ball bleibst und nicht "reinhaust" dann reguliert sich das von selbst.
Hast doch schon genug Stress auf der Arbeit, dann müssen dich dein Freizeit- und dein Sportprogramm nicht auch noch stressen!
Grüße
Domborusse

diaboli
12.09.2012, 21:49
Danke Domborusse, ja ich versuche ruhig zu bleiben. War heute morgen brav wieder schwimmen, und das obwohl ich ein wenig "verschlafen" habe. War aber pünktlich im Schwimmbad. Und heute abend habe ich auch wieder brav gesportelt und mich beim Pilates angestrengt. Das ist noch arg ungewohnt, aber macht mir Spaß. Bisher kann ich nur sagen, es macht richtig Spaß und ich bin den ganzen Tag über gut drauf und flitz auf der Arbeit rum wie ein Pitschendog. Ich finde, das Programm tut mir recht gut. Ja, es gibt einige Stimmen, die meinen ich würde zu viel tun, aber noch sagt mein Körper nicht stop.

Nun bin ich gespannt, wie ich mich morgen früh fühle. Ich würde ja gerne wieder gegen hasso gewinnen und denke, dass meinen geschundenen Pilatesknochen das schwimmen gut tun würde. Freitag habe ich morgens leider Blutabnahme, da bin ich dann im Pott und dann gibt es ´keine schwimmen sondern ´nach dem Besuch beim Doc eine Laufrunde. Nö, reinhauen tue ich wirklich nicht. Ich essen vorbildlich und meine Ernährungsumstellung ist mir mitlerweile so in Fleisch und Blut übergegangen, dass ich ganz automatisch die gesunden Sachen kaufe, zubereite und auch esse. Gerade sind meine Putenstreifen für morgen fürs Büro fertig geworden. Morgen früh wird dann die Gurke geschnibbelt und somit ist der Arbeitstag auch essenstechnisch gut vorbereitet.

Nun noch ein klein wenig lesen und dann ab ins Bett. Morgen abend geht es dann nach Hause und dann kann ich auch wieder komfortabel hier lesen und schreiben.

Gute Nacht

Rockabilly82
13.09.2012, 02:36
Das mit den Sprüngen beim Gewicht ist völlig normal. Durch den Sport nimmt man erst fast nicht ab, ehr zu. Das liegt daran das sich bei regelmäßigen Training Muskeln aufbauen, die bringen schon was auf die Waage. Das wirklich gute an mehr Muskeln ist der höhere Energieverbrauch, den der Körper dann hat. Das Abnehmen geht dann irgendwann schneller. Also weiter regelmäßig Sport machen und Gesund ernähren. Ich drück dir die Daumen das alles klappt und der Schweinehund sich auch jetzt wo die kältere Jahreszeit kommt nicht meldet. :daumen:

diaboli
13.09.2012, 20:40
Endlich zu Hause, was für eine Woche-Aber heute morgen Hasso an die Leine genommen und mit einem tierischen Muskelkater schwimmen gegangen, und der Muskelkater ist danach weniger geworden. Hört sich wohl blöd an, aber das schwimmen tut mir richtig, richtig gut.

Nun habe ich gerade festgestellt ich habe meinen Garmin im Rheinland gelassen, nun gut, dann lauf ich eben ohne. Mal gucken wie das Wochenende so wird, es ist ja für mich ein langes, ich habe morgen und montag frei. Im übrigen habe ich Muskelkater in den Füßen, vom Pilaten so von wegen, Ferse zur Decke und so.

Aber alles ist im grünen Bereich

Snailmail
14.09.2012, 05:57
Guten Morgen, Diaboli,

Du bist ja echt fleißig, ich lese treu mit, schneide mir von Deiner Motivation ein Scheibchen ab und bin gespannt, wie es Dir weiter ergeht...

Viele Grüße

Kerstin

diaboli
14.09.2012, 11:15
Hallo Kerstin,

Danke für Deine Antwort. Das motiviert mich. Was mich am meisten wundert, ist, dass ich mich nicht aufraffen muss. Ja, da kommt morgens, wenn ich Morgenmuffel noch furchtbar friere, schon mal der Gedanke, Mensch bist Du bekloppt. Aber ich weiß, wenn icherst mal geschwommen bin, dann geht es mir richtig gut.

Auch beim Gewicht bin ich relativ entspannt. Zumindest wesentlich entspannter als vor dem schwimmen. Klar es juckt mich schon, dass ich ein gutes Kilo zugenommen habe, aber es dreht sich nicht alles nur noch darum. Ich empfinde meinen Tag viel strukturierter als vorher. Alles ist so durchgetaktet. Morgens einen Kaffee und nicht mehr oa, ich bin noch müde und noch ne Zigarette und dann fang ich mal langsam an, den Tag zu begrüßen. Nein, Kaffe, Zigarette (ja die gönn ich mir immer noch) aber dann anziehen, los und ab die Post. Danach zack, zack, das Büro wartet und um 9:00 gehen die ersten Meetings los und da muss alles sitzen. Früher bin ich oft um 7 oder halb acht im Büro gewesen und habe langsam (wobei mein Chef sagt, langsam kann die nicht) alles auf die Reihe gebracht.

Und ich habe so auf meiner Stirn unsichtbar ein Schild: Fragt mich doch, ich kann die unmöglichsten Sachen beantworten. Ich habe auch in echt eine Kristallkugel auf dem Schreibtisch. Und damit gehe ich zurzeit sehr, sehr gelassen um. Gut gestern hätte ich meinen Führungskreis am liebsten im Kindergarten mit Bauklötzchen geparkt, aber trotzdem war das für mich kein Aufreger, sind eben Männer.

Und wenn ich dann abends nach Hause komme, und diese Woche war es oft nach 19:00 Uhr, dann wird schnell was gegessen und gespült, weil ich in der Zweitwohnung keine Spülmaschine habe und in der kleinen Küche wirken 1 Topf, 1 Teller und Messer und Gabel schon wie ein Berg schmutziges Geschirr. Dann die Sporttasche für den nächsten Tag packen und alles fürs Büro und dann hier schreiben und ab inne Kiste ein wenig lesen und schlafen. Und weißt Du was das Beste ist: ich schlafe jetzt relativ gut ein, auch das ist eine Verbesserung.

Wenn sich dann was am Gewicht endlich nach unten bewegen wird, dann bin ich wunschlos glücklich.

xBLUBx
14.09.2012, 11:53
Sehr schöne Worte Diaboli. In sehr vielen Punkten stimmen wir da überein – ich denke, den meisten geht es hier auch so. Besonders lustig fand ich die Aussage:


Gut gestern hätte ich meinen Führungskreis am liebsten im Kindergarten mit Bauklötzchen geparkt...

:hihi:

Funktioniert Deine Kristallkugel auch für Schweizer?! :popcorn:

diaboli
14.09.2012, 17:03
xBlubX, hin und wieder zeigt die Kristallkugel Nebel. Eigentlich wirkt die nur bei so richtig wichtigen Sachen: ob ich weiß, wann das Meeting endet, ob der Flieger pünktlich ist oder ob es bald aufhört zu regnen. Oft antworte ich: Bin ich Jesus, hab ich Löcher inne Hände? Schreckt aber keinen ab, die nächste blöde Frage zu stellen. Und da wir im Oktober mit ca. 700 Mensche umziehen, und zwar nicht in ein neues Gebäude sondern kreuz und quer und vorher noch Baumaßnahmen durchführen sind die Fragen zurzeit besonders erheiternd. Aber ein Job soll doch auch Spaßpotential haben oder?

Leider wirkt die Kristallkugel bei den profanen Dingen wie Lottozahlen nicht.

Domborusse
14.09.2012, 17:32
Leider wirkt die Kristallkugel bei den profanen Dingen wie Lottozahlen nicht.

Kannst du die nicht umprogrammieren :confused:
Ich meine, mich interessiert nicht, wann das Meeting endet (dich wahrscheinlich auch nicht, sondern ausschließlich den Fragensteller) - vielleicht solltest du nicht so altruistisch sein und mal nur an dich (und mich :D) denken!!
Grüße
Domborusse

diaboli
14.09.2012, 20:51
Duhu, ich habe gestern auf der Arbeit ganz doll an Dich gedacht. Unsere Firma hat bei Deinem Lieblingsverein eine Vip-Lounge und da verlosen die manchmal Karten und wenn man dann die entsprechende Frage richtig beantwortet und schnell ist, dann hat man mit einem Mal zwei Karten gewonnen und da hab ich gedacht, mach einfach mit, dann ab ins Forum und dann fragste ob Domborusse die Karten will. Also ich bin schon ein guter Mensch :zwinker2:. Nur war ich wohl nicht schnell genug.

Domborusse
14.09.2012, 21:23
:hug:
Oh, das ist aber lieb (bleib meinetwegen ruhig am Ball :D)
Weil nämlich: ich hab zwar ja die Dauerkarte für die Nordkurve ABER: ich red schon seit 2 Jahren, dass ich nur EINMAL in den VIP Bereich möchte - nur mal um zu schauen wie das ist!!!
Mach dir ein schönes Wochenende!!
Grüße
Domborusse

diaboli
16.09.2012, 11:02
Guten Morgen,

nun muss ich mal beichten, das Wochenende ist sooo voll gepackt, dass mein Sport ein wenig leidet. Am Freitag hatte ich ja frei, weil ich zum Doc musste, vorher darf ich nicht laufen, weil das die Werte verfälscht. Das mein LAG am Freitag in den Urlaub gefahren ist, leider erst abends :zwinker4: konnte ich außer einem strammen Shoppinggang nichts tun, wobei ich nicht shoppen sondern einkaufen war, aber das zumindest zu Fuß, schnellen Schrittes und mit einer schweren Einkaufstasche zurück kam.

Samstag morgen dachte ich könne ich in Ruhe laufen gehen, aber da hat sich mein allerliebstes Enkelkind angemeldet und ich musste dann schnell vorher in die Stadt. Wieder zu Fuß - war schweißtreibend. Dann kam das Enkelkind und ich musste wieder in die Stadt, so kleine aber feine (sprich teure) Wünsche erfüllen. Und nun hat sich mein Ältester angesagt, also wieder nix mit laufen. Aber vielleicht gehen die früh genug, dass ich heute abend noch laufen kann.

Ansonsten, mein Kilo mehr hält sich gut fest, dass will nicht weichen. Aber sonst geht es mir gut.

Morgen habe ich ja auch noch frei, aber leider Ärzteralley, ob das was mit dem Laufen wird steht in den Sternen, denn danach muss ich auch noch Täschchen packen und in die Fremde ziehen. Aber ab Dienstag läuft dann wieder alles normal.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

diaboli
16.09.2012, 18:48
So, die Bande ist wieder weg und ich kann mich den wichtigen Dingen des Lebens widmen. Ich war Laufen zwar nur eine dreiviertel Stunde, aber besser als nix. Und nun ist die Wohnung fast wieder in den Urzustand zurückversetzt worden, das Fleisch brodelt so vor sich hin und ich guck mal was sich hier tut.

diaboli
17.09.2012, 20:37
Heute nur eink kleiner Lauf, aber alles ok. Die Doc's sind alle mit mir zufrieden, alle Blutwerte top. Ich darf so weitermachen.

Domborusse
17.09.2012, 21:20
ja super, da hast du ja schon mal die Sicherheit!!
Ach ja, wenn du schreibst: "nur ein kurzes Läufchen"...-mach das mal nicht so klein!! Immerhin bist du raus und besser kurz als gar nicht!Du hast ja auch einiges an der Backe, daher ist es schon klasse, dass du versuchst jeden Tag was zu machen - vollkommen egal, ob für 20 Minuten oder eine Stunde!!
Grüße
Domborusse

diaboli
18.09.2012, 20:17
Das ist lieb von Dir, mich ein wenig zu trösten und auch zu motivieren. Ich war heute wieder schwimmen, Hasso hatte wenig Lust, aber es war auch zu voll heute morgen. das war fast Geländeschwimmen. Im Zickzack durch das Wasser und durch die vielen Schwimmer hatten wir richtig Wellengang. Aber danach ging es mir richtig gut. Das Wochenende war ein wenig zu wenig Bewegung und das schlug mir aufs Gemüt. Nicht das Ihr denkt, mein LAG würde mir fehlen, nein, mir doch nicht.Nun ich war schwimmen und heute abend musste ich unbedingt noch Obst kaufen, also bin ich mal wieder zu Fuß losgelaufen und war eine 3/4 Stunde stramm spazieren. Ich finde es ja total komisch, seit Monaten, wenn nicht schon mindestens ein Jahr lebe ich sehr konsequent Low Carb und nun krieg ich richtig Janker auf Obst. Ich habe mir heute abend zwei Bananen, 2 Äpfel eine handvoll Zwetsgen und 2 Tomaten gekauft, dabei war ich auf dem Weg von der Arbeit nach Hause einkaufen und habe mir Eisbergsalat (mag ich gern mit Thunfisch oder Putenstreifen in der Mittagspause im Büro) und eine Kohlrabi gekauft, irgendwie mag ich im Moment nicht soooo viel Fleisch, also gibt es eben Gemüse, Obst und Quark. Ich versuche schon auf meinen Körper zu hören, hoffe aber, dass meine Abnehmbemühungen nicht gestört werden. Ich will ja bei aller Fitness auch dünner werden.

Gestern beim Doc, habe ich gefragt, ob ich mal ein Kompliment einheimsen könnte, ob Frau Dr. denn sehen würde, dass ich abnehme? Sagt die doch glatt: klar sieht man das, aber ein Kompliment bekommen sie erst, wenn sie unter 90 sind.:klatsch:

diaboli
19.09.2012, 20:59
Heute morgen war ich sooooo müde, da hat das Bett schon sehr gelockt, aber ich bin eisern geblieben und zum schwimmen gefahren. Die ersten 1,5 bahnen war mir noch saukalt, danach ging es dann gut. Und nach meiner Stunde war ich fit, warm und zufrieden. GSD denn der Tag hatte es dann in sich. habe sogar am Nachmittag zwei Zigaretten geraucht, so stressig war es. Und dann kam die Gewissensentscheidung Pilates oder lieber Überstunden, nicht das ich eh immer welche mache, aber wenn ich drüber nachdenke, dann sind es viele und es wird spät. Und ich war eh schon genervt. Aber ich habe gedacht, vielleicht bin ich nach dem Pilates einfach wieder besser drauf und dann kann ich morgen richtig loslegen. Und so habe ich es dann auch gemacht. Ich dachte, ich komm so auf den letzten Drücker und muss schon sagen: Sorry Mädels ich bin zu spät - und dann war ich die erste. Und jetzt bin ich ausgepowert, aber glücklich und zufrieden. Und die Tasche für morgen früh ist schon gepackt. Ob das mal irgendwann ein Automatismus wird? Wir werden sehen.

Dann gibt es noch was Neues: ich ärgere mich ja darüber, dass ich sowenig esse und trotzdem noch weniger abnehme und habe mich mal schlau gemacht. Da gibt es so Möglichkeiten den Grundumsatz zu messen und ich würde ja gerne mal meine Körperzusammensetzung wissen,also den richtigen Körperfettanteil. Und da hab ich jetzt mal jemanden angeschrieben und der hat mich heute morgen angerufen und so werde ich demnächst einen Termin zu einer BIA und zu einer Leistungsdiagnose bekommen und eventuell auch einen Ernährungsplan sowie einen Trainingsplan. Der gute Mann schickt mir jetzt ein Angebot und dann schaun mer mal.

Mehr kann ich zurzeit nicht berichten.

Domborusse
19.09.2012, 22:00
Oh, dass mit dem Termin BIA hört sich interessant an - berichte mal, ob du dich da wiederfindest und ob das für dich alles logisch ist!
Die Entscheidung, ob Überstunden oder Pilates hast du richtig gemacht! Klar, um Überstunden kommt man nicht immer herum (und ich verfluche sie auch nicht immer) aber wenn du dich schon fragst, ob du sie machen sollst, dann sind die Überstunden nicht SOOOO wichtig und brandaktuell gewesen!
Wart es mal ab, morgen kommst du an deinen Schreibtisch, machst deinen Job und sagst dir "Na also, hat doch geklappt - und dafür hätte ich beinah mein Pilates sausen lassen!"
In diesem Sinne: schönene Abend noch!!
Grüße
Domborusse

diaboli
20.09.2012, 20:43
Ja, lieber Domborusse, dafür habe ich dann heute Überstunden gemacht, aber heute war ja auch kein Pilates. :hihi:Ich habe heute abend mal im Hauruckverfahren Chefs und mein Büro in Kartons verpackt, ist jetzt richtig gemütlich bei uns. Egal morgen in einer Woche gehen wir in den Umzug hinein und eine Woche später sollen wir wirklich wieder arbeiten können.

Habe mich den ganzen Tag mit dem Umzug beschäftigen müssen, da ich ja leider Umzugsbeauftragte bin, was der sich da wohl bei gedacht hat :confused: Aber er grinst nur, wobei ich heute von einem anderen Bereich hörte, wir wären wohl besser organisiert, so weit wie wir sind die noch nicht, also vielleicht doch eine kluge Entscheidung *fettesgrinsen*

Ich habe heute ein wenig Rücken, kann am Pilates gestern liegen, obwohl ich nicht so viel Muskelkater wie beim letzten Mal hatte. Kann aber auch vom Kartons stemmen kommen, ich wollte ja eh Muskeln aufbauen.

Was die Bia und auch die Laktatmessungen ergeben werden, davon werde ich mit Sicherheit berichten. Ich bin ja eh immer in der Richtung unterwegs: jetzt machste datt schon drei Wochen und es tut sich nix auf der Waage - wehe datt bringt nix. Andererseits die Klamotten sitzen recht locker (ich versuche immer mal wieder ne Gehaltserhöhung zu bekommen, weil die Schuhe schlappen, ich habe an den Füßen eine Nr. kleiner als vorher, oder ich zeige mal wie weit die Buxen sind. Ein Kollege sagt dann immer stoisch: kauf die ne Currywurst mit Pommes, is billiger und Chef will weder ne Gehaltserhöhung noch seine Kreditkarte rausrückem) und dann sitze ich morgens nach dem schwimmen im Auto und denk, auch wenns auf der Waage nix bringen sollte, mir geht es soooo gut damit, egal das mach ich weiter. So ich werde heute nicht so alt, morgen liegen einige wichtige Meetings an, ich muss früh genug im Büro sein, trotzdem will ich schwimmen gehen, man kann ja auch mal 10 Minuten weniger gehen und mein Massagesessel ruft noch, damit ich mich ein wenig enwirren kann.

macht es gut

xBLUBx
20.09.2012, 20:57
Seufz... ein Massagesessel...

Ich finde es mega cool, wie Du Dein Ding durchziehst! Da gönn ich Dir natürlich auch den Massagestuhl. :D
So wie Du da Tempo gibst, sollte eine Teilnahme an einem Wettkampf nicht mehr fern sein, oder? Jedenfalls, bleib einfach am Ball – ich verfolge Deine Einträge gerne! :daumen:

LG Blub

diaboli
21.09.2012, 19:47
Danke, Ihr seid richtig lieb. Ich dachte ja noch nicht einmal daran, dass mich jemand lesen würde und nun kriege ich Motivation und Lob und es tut mir gut. Ich bin mal gespannt, wo mich das hinführen wird. Meine Sachen sitzen alle etwas lockerer, aber die Waage ist nicht freundlich. Wobei ich am Donnerstag endlich wieder eine 96 vor dem Komma gesehen habe. Nur, gestern habe ich eine Suppe gegessen, ich liebe sie, obwohl da eigentlich nix drin steckt, aber sie hat halt eben viel Flüssigkeit und auch Salz. >Ich wiege nach der Suppe immer ein gutes Kilo mehr und es dauert auch oft zwei, drei Tage bis das wieder weg ist und das ist natürlich Kontraproduktiv.

Aber wie ich schon sagte, abend denk ich immer hoffentlich bringst das was und morgens denke ich das wird. Wir werden sehen.

Ich bin gerade erst nach Hause gekommen, bin wieder im Pott. LAG ist noch im Urlaub, kommt erst morgen im Laufe des Tages. Ich war heute schwimmen und alles ist im grünen Bereich, habe auch die Laufsachen plus Garmin mitgenommen, kann also morgen und Sonntag laufen gehen. Mensch ist das kalt hier, ich habe natürlich noch keine Heinzung angehabt und jetzt sind hier gerade mal 17 °, aber das wird auch gleich. Nun mache ich mir was zu essen und dann werde ich hier mal nachlesen. Jetzt ist Wochenendw!!!!

Finny
21.09.2012, 20:19
Auch ich will mal Lob und Anerkennung loswerden :-)

Ich habe echten Respekt vor Deinem Biß und der Energie, die Du aufbringst um trotz streßigem Job und forderndem Wochenendprogramm noch Deine sportlichen Vorhaben durchzuziehen. Davon schneide ich mir gerne eine Scheibe ab, oder was noch viel besser ist: ich betrachte es einfach als Vorbild!

Weiter so-vor allem was die Freude am Sport betrifft!

Ich freue mich auf jeden neuen Eintrag von Dir und wünsche Dir, dass Du auch Dein Gewichtsziel noch erreichst, da dies dann wohl das Tüpfelchen auf dem i wäre!

Viele liebe Grüße,
Finny

Domborusse
21.09.2012, 20:37
:hallo: werd auch mal wieder meinen Senf dazu geben :D
Noch mal ganz kurz zu deinem Gewicht: ist doch schon ein Indiz, dass die Klamotten lockerer sitzen. Also ich meine, auch wenn du objektiv nicht so viel abgenommen hast, dann hast du aber auf jeden Fall eine Körperformveränderung durchgemacht, sonst wäre der Effekt der lockeren Kleidung ja nicht da!!
(Ich denke da so in die Richtung "Körperstraffung":nick:)
Insofern: verbuche das mal einfach als Teilerfolg auf dem Weg zum Großen Ganzen - Du machst das schon wirklich sehr super und sehr diszipliniert; ich denke mal, dass sich weitere Erfolge ganz schnell einstellen werden!
Genieß das Wochenende und mach das, was dir Spaß macht!!
Grüße
Domborusse

diaboli
21.09.2012, 23:01
Danke *strahl* irgendwie macht Ihr mich stolz aber auch verlegen. Denn ich finde mich nicht so diszipliniert oder denke, dass ich Biss habe. Ich unterhalte mich schon morgens immer mit Hasso und kurz vor dem Auto, wenn ich noch bibbere, ist nicht mehr so warm morgens dann murmel ich immer vor mich hin: ich muss bekloppt sein, oder ich frag mich warum ich so bekloppt bin. ABER, ich weiß nach dem Schwimmen geht es mir recht gut. Trotzdem wenn ich mir meine Rentner angucke, die4 sind wirklich schneller als ich und ich bin schon zufrieden, wenn ich es schaffe wenigstens ein paar Bahnen auf Leistung zu schwimmen.

Wenn ich beim Pilates verzweifelt sage: ich kann das nicht (und das, weil ich mich wirklich anstrenge und versuche die Wünsche dieses Drillsergenanten umzusetzen und die dann sagt: das will ich nicht hören, so kann ich nicht arbeiten :hihi:) Die denkt, glaube ich, mir macht es Spaß zu sagen kann ich nicht, aber ich weiß manchmal wirklich nicht was die von mir will:nick:. Ich wäre so gern ein wenig sportlicher, dynamischer (okay, ich glaub das wollen meine Kollegen nicht wirklich) und würde nu so die Fitness verströmen. Aber ich steh ja noch ganz am Anfang, irgendann, wenn ich groß bin bin ich bestimmt richtig fit.

Ich werde übrigens morgen zum Friseur gehen und mal gucken ob ich meine Haare raspelkurz schneiden lassen kann, ich habe knallrote Stehhaare, die eh schon sehr kurz sind, aber vielleicht geht da noch was anderes, nur sollte es noch weiblich aussehen. Mal sehen, ich werde morgen berichten. Übrigens hat sich noch keiner fürs Wochenende hier bei mir angemeldet, sieht also so aus, dass ich meinen Turn mit einkaufen, Friseur, Fusspflege und Laufen hinbekommen könnte. Vielleicht bin ich ja im Laufen ein wenig fitter geworden, diese Woche war ich wirklich 4 Stunden schwimmen, da muss sich doch auf die Kondition auswirken *hoffganzdoll*

Gute Nacht, schlaft schön und noch mal Danke für Eure Aufbauarbeit

diaboli
22.09.2012, 15:26
Zwischenbericht: Puh, ich habe fertig. Um acht hat der Wecker geklingelt, menno und das am Wochenende. Hab ich schon mal gesagt, dass ich ein Morgenmuffel bin und gerne lange schlafe. So nach dem Motto abends nicht rein und morgens nicht raus? Nee, is aber so. Nun denn, da ich heute zur Fußpflege musst (ist immer *ichschwörs* mit aua verbunden) also früh raus. Und Geld holen musste ich ja auch noch, denn heute ist der Wocheneinkauf mein Jb, da der leibst aller besseren Hälften erst heute nacht aus dem Urlaub kommt. Also Geld holen, Fusspflege und dann zum Friseur, liegt natürlich alles schön weit auseinander, aber wenn man das Auto schon mal braucht, dann soll sich das ja auch mal lohnen. Haare sind wieder kurz, aber doch immer noch strubbelig abstehend. Die Friseuse fragte mich doch wirklich ob ich abgenommen hätte, sie kennt mich erst seit drei Monaten. Freu. Und wie wir dann übers Älterwerden sprachen, meinte sie, ich hätte ja noch Zeit ich wär ja mittendrin. Sie ist ungefähr Anfang zwanzig, eine sehr nette, schlanke und hübsche. Und als sie mein Alter dann erfuhr, war sie echt erstaunt und lobte mich. Klar das ich sie jetzt noch netter finde :nick:. Auf zum ersten Supermarkt, fertig. ab zum Discounter meines Vertrauens, hm, mein Kofferraum ist sehr voll, ach vorher klingelte noch mein Handy und mein Sohn eröffnete mir, dass mein Monsterkind selbstverständlich zur Oma möchte. Er möchte aber noch das Bayern:Schalke Spiel gucken und dann darf ich ihn abholen (35 km). Also wenn Kind kommt, muss naturgemäß noch ein wenig mehr eingekauft werden, schließlich soll er sich doch bei mir wohlfühlen. Und zum nächsten Discounter. Wo ist eigentlich mein Handy? Aber mein Auto war bepackt mit zig verschiedenen Getränken und zig Taschen mit Lebensmitteln. Mensch war das früher einfach, wenn in der Hauptsache Süßes und Cola gekauft wurde. Gemüse ist viel mehr zu kaufen.Ich suchte dann mal im Auto nach meinem Handy, nachdem ich es im schwarzen Loch (laut meinem Enkelkind meine Handtasche) nicht gefunden hatte. Nix da, nienta nada. Komm reg dich nicht auf, bleib mal ganz gelassen haste noch nie verloren, wird schon irgendwo lieben. Und ab nach Hause. Und dann die logistische Glanzleistung: alle Einkäufe bitte in die Wohnung. Erst mal alles raus aus dem Auto und dann in den Hausflur, danach dann in Etappen alles die Treppen hoch. 5!!!! mal bin ichdie Treppen hochgelaufen und der Schweiß lieb mit mir um die Wette. Ob das schon Sport ist?

So noch mal nach unten mit dem normalen Telefon und meine Handynummer gewählt, nix klingelt im Auto, nix klingelt in der Wohnung. Mist die Mailbox dran. Hm was tun, am besten sprerren lassen. Noch mal mein Handy angerufen und da meldet sich


der Friseur.

Super der Tag ist gerettet, ich noch mal in die Stadt Handy ausgelöst und noch ein bisschen eingekauft und nun habe ich fertig, trinke einen Kaffee, werde ein kleines bisschen Pause machen und dann das liebste aller Enkelkinder abholen. Ob ich mir heute das Laufen sparen kann?

Bis heute abend mal

chillipfeffer
22.09.2012, 16:40
Klasse!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!

diaboli
22.09.2012, 23:36
Noch ein Miniläufchen gemacht mit dem liebsten aller Enkelkinder. Er ist mir mit gelaufen und war so angetan von meinem Garmin, dass ich ihn damit allein losrennen lies. Und er hat stolze 14,9 km /h die Stunde gelaufen, klar nur ne Minute, aber er ist stolz wie Bolle. Morgen kann ich dann endlich so laufen wie ich es will, es juckt gewaltig in den Füßen

diaboli
23.09.2012, 12:21
So endlich mal wieder richtig gelaufen. Und wenn mir nicht so kalt wäre, dann ginge es mir richtig gut. Ich bin 5,65 km gelaufen in 1.0 schlagmich tot, ich weiß es nicht mehr. Aber das zählt ja eh nicht für mich, mir ist es immer noch wichtig hauptsache eine Stunde was getan. Davon bin ich zwanzig Minuten richtig gelaufen und es ging ziemlich gut, nur wenn die Steigungen kommen, dann tue ich mich immer noch sehr schwer. Mein Waden habe ich gesprürt, aber Luftmäßig geht es viel besser. Ich habe heute eine Laufjacke über dem T-Shirt getragen und tatatataaa ich habe sie schließen können :bounce:. Als ich sie letztes Jahr kaufte (war ein Discounter-Angebot, dachte ich mir, wenn sie nicht passt, irgendwann wird es klappen.) So und nun geht sie zu und hat mir heute gute Dienste geleistet. Unsere Heinzung funktioniert wohl nicht so richtig, als ich Freitagabend nach Hause kam, hatten wir 17,7 ° und ich stellte die Heizung an. Die Nacht bin ich mehrmals aufgewacht und habe gefroren. Morgens waren es dann 18,9° und ich dachte, naja ist noch die Nachtabsenkung, aber dem war nicht so. Höher als 19,9 komme ich nicht trotz aller Heizungen andrehen, Fenster schließen und Türen geschlossen halten. Ich, die nie gefroren habe, friere wie ein Schneider. Mein süßer Enkel meinte dann vorhin, wenn dir so kalt ist, dann geh noch nicht laufen und ich meinte nee, nee dabei wird mir schon warm. Nun ja geschwitzt habe ich schon, aber warm war anders. Ich hatte das unangenehme Gefühl ein nasses T-Shirt unter der Jacke zu tragen, warum trag ich dann Funktionswäsche?

Nun noch was für mich komisches, kann ja sein, dass das alles normal ist, nur dass ich es nicht kenne. Im Nacken waren meine Haare total naß und das war sehr unangenehm. Und hier wird es einfach nicht warm.

Ansonsten scheint sich Stoffwechselmäßig wohl was zu tun. Nicht nur, dass die Laufjacke passt nein ich habe mir gestern (ähnlich wie bei der Laufjacke, wenn ich so was finde für richtig kleines Geld dann geh ich auch schon mal ein Risiko ein) ein T-Shirt gekauft in Gr. 44-46 ich brauche aber 48 und auch das passt. Ich werde, wenn ich heute abend in meiner Butze bin, mal nachmessen ob sich am Umfang was getan hat.
Und vielleicht bedeutet das frieren ja auch, dass sich da im Körper was tut. Trotzdem hat mir der Lauf gut getan und da ich ja schneller durch das richtige Laufen war, habe ich dann eben noch was drangehängt. Ich bin sehr zufrieden.

Euch noch einen schönen Sonntag.

PS seit gestern lese ich XBlub Tagebuch und danach werde ich mir Domborusses Buch suchen, ich muss ja mal langsam wissen mit wem ich es hier zu tun habe :hihi:. Wobei ich zumindest einen wenn auch sehr verspäteten Glückwunsch zum Sohn an Blub loswerden möchte, der Kleine hält euch jetzt sicherlich schon auf Trab und schläft nicht mehr nur wie am Anfang. Und wenn ich Deine Läufe so sehe und die Zeiten, dann schäme ich mich, dass ich hier schreibe. Aber ich habe den Blog angefangen, um einfach selbst zu dokumentieren und ´dranzubleiben.

Finny
23.09.2012, 13:24
Guten Morgen,

klasse, dass Du trotz Frieren losgezogen bist und dann auch noch ein zufriedenes Fazit ziehen kannst!

Es ist wirklich schon kalt, vor allem wenn der Wind geht. Aber dank Jacke bist Du ja gut geschützt! Ich zähle auch zu denen, die ab < 10 Grad langärmelig und beinig tragen, ab < 5 dann mit Weste. Das Gute am Herbst/Winter ist: der Körper muss beim Sport outdoor mehr leisten, um warm zu werden. Und die Luft ist angenehmer und lädt weniger zum Schnappatmen ein :-) Und wenn es trocken ist, finde ich den Herbst von allen Jahreszeiten irgendwie am schönsten zum laufen.

Um das Problem mit den Haaren in den Griff zu bekommen könntest Du mal Kappe tragen versuchen. SIeht zwar komisch aus, ist aber angenehmer, wenn man schwitzt.
Oder ein Tuch um den Hals, damit der Schweiß sich nicht auf der Haut sammelt.

Ich war selbst grad übrigens auch für etwa eine Stunde unterwegs. Mache zur Zeit eine Wiedereinstiegsphase mit Kombination aus gehen und laufen. Also heute 15 Minuten gehen, 3 min einlaufen auf der Stelle, dann 17 min laufen (die schöne Strecke im Park :-) ) und anschließend wieder zurück spaziert. Mensch war das fein, um den Tag zu starten!

Wünsche Dir noche inen schönen Sonntag!

LG,
Finny

Domborusse
23.09.2012, 14:25
Hihi, ich hab gar kein Buch :D (also Blog - mit "echten" Büchern kann ich zu Hauf dienen :zwinker5:) Ansonsten: Frag ruhig nach, wenn du was wissen willst :)

Das mit dem Umfang messen ist genau das, was ich meinte! Ich glaube, dass du mehr Erfolg siehst, wenn du dich nicht auf die Waage stellst, sondern die Umfänge (Oberschenkel, Bauch, Hüfte...) nachmisst! Mach dir mal nen Zettel oder ne Tabelle und mess jeden Sonntag nach und schreib das auf - ich glaube, da tut sich was!

Das mit dem Frieren kenn ich (obwohl du trotzdem den Installateur anrufen solltest, bevor es so RICHTIG kalt wird :nick:) - wichtig ist wirklich, dass du Funktionsklamotten trägst (auch Unterwäsche!). Den Tipp mit dem Tuch oder der Kappe von Finny kann ich auch nur bestätigen!
(auch wichtig grad im Herbst/Winter: zuhause SOFORT aus den nassen Klamotten, dann erst dehnen/trinken/auskühlen was-weiß-ich).

Macht übrigens richtig Spaß, von deinen Erfolgen zu lesen: Jacke zu, 20 Minuten laufen...
Du kannst mal so richtig stolz auf dich sein, dass du so gewillt bist, das Ruder rum zu reißen - warte ab, in einem Jahr lachst du Größe 44/46 und rennst/schwimmst allen davon!!!:daumen:
Grüße
Domborusse

diaboli
23.09.2012, 15:00
Danke Ihr Zwei, mittlerweile ist mir auch ein wenig wärmer. Jo der Heizungsmensch kommt eh nächste Woche. Mir ist im Moment eher nach kalt, dabei war ich früher ein Ofen, mir war immer warm und ich habe fast den ganzen Winter im Büro kurzärmelige T-Shirts tragen können und hatte keine Heizung an. Jeder der in mein Büro kam, meinte ist aber kalt hier oder frisch hier und ich schmetterte denen ein: ICH arbeite mich warm entgegen und da war mir egal ob das der Vorstand persönlich war oder einfach nur ein Kollege. Und nun friere ich.

Finny, danke für Dein Lob und auch die Motivation, dass mit dem Tuch werde ich ausprobieren, wenn ich mit Kappe laufe, schwitze ich noch mehr. Im Winter muss dann eben eine Mütze drauf, aber mir ist es eh beim Laufen egal wie ich aussehen. Okay Presswurst geht nicht, das mag ich nicht, aber ob meine Gesichtsfarbe mit meiner rotes Haarfarbe kollidiert: is mir doch egal :hihi:Dir Finny wünsche ich gelungenen Wiedereinstieg.

Domborusse, wenn ich in einem Jahr wirklich da steh, wo Du mich heute siehst, dann bin ich selbst von mir beeindruckt, ich weiß, wie lange bei mir alles dauert, wobei ich es sehr schön finde, dass das Schreiben hier das eine oder andere relativiert. Ich hätte bei den 20 Minuten laufen und Jacke zu keinen Erfolg gesehen, sondern einfach nur, schön das klappt jetzt also. Wobei ich ja schon 30 Minuten einmal durchgelaufen bin. Ich muss mal gucken, ob ich nicht eine Laufeinheit die Woche noch irgendwo reinpacken kann. Entwedr verzichte ich einmal auf schwimmen und laufe dafür, oder ich versuche es einen Abend noch hinzukriegen. Ich glaube, dass würde mich weiterbringen.

Mal sehen, ich muss mir eh was einfallen lassen: nächste Woche bin ich ja hier zu Hause, weil im Haus umgebaut wird. Ich habe zwar Notdienst, bin aber ziemlich frei, ich denke, da werde ich wohl überwiegend laufen. Und dann macht das Hallenbad 3 Wochen zu, Grundreinigung etc. Und noch habe ich keine Ausweichmöglichkeit gefunden, notfalls muss ich da dann auch 3 mal wöchentlich laufen. Wir werden sehen.

xBLUBx
24.09.2012, 16:38
PS seit gestern lese ich XBlub Tagebuch und danach werde ich mir Domborusses Buch suchen, ich muss ja mal langsam wissen mit wem ich es hier zu tun habe :hihi:. Wobei ich zumindest einen wenn auch sehr verspäteten Glückwunsch zum Sohn an Blub loswerden möchte, der Kleine hält euch jetzt sicherlich schon auf Trab und schläft nicht mehr nur wie am Anfang. Und wenn ich Deine Läufe so sehe und die Zeiten, dann schäme ich mich, dass ich hier schreibe. Aber ich habe den Blog angefangen, um einfach selbst zu dokumentieren und ´dranzubleiben.

Vielen Dank für die Glückwünsche. Nun ist unser Sohn schon ein halbes Jahr alt – die liebe Zeit rast an einem vorbei! Und danke für die Lorbeeren betreffend Zeiten. Aber wegen dem Dich für Deine Zeiten zu schämen ist definitiv falsch. Zudem sagen die Zeiten auch nicht vieles aus. Da finde ich die Leistungen viel interessanten – und die sind bei Dir nicht ohne! Bitte so weitermachen! Denn es werden auch Tage kommen, bei denen die Sonne nicht scheint :zwinker5::D

diaboli
24.09.2012, 18:12
Blub, woher weißt Du, dass ich heute soooo unlustig bin :P Ich bin sooooo müde, am liebsten hätte ich heute morgen gesagt, Ey Chef ich brauch nen Tag Urlaub, aber nein, ich war brav arbeiten und habe wieder Umzugskartons gefüllt. Ich spüre mein Kreuz. Heute werde ich nix mehr tun,außer Essen vorkochen, ein wenig aufräumen und spülen und dann lesen und heia machen. Morgen ist wieder Hasso sehr munter und da muss ich doch mit ihm kämpfen da muss ich ausgeruht sein. Genau das mache ich gleich.

Bis morgen

diaboli
25.09.2012, 20:13
Gestern war ich ja soooo müde und auch ein wenig unlustig. Heute morgen habe ich Hasso besiegt und war schwimmen, aber das Hochgefühl der letzten Wochen nach dem Schwimmen blieb aus. Ich weiß selbst nicht, was mit mir los ist. Klar der Umzug im Büro ist nervig und ich packe unendlich viele Kartons und schraube Bilder ab usw. usw. Aber es ist ja ein Ende in Sicht, also so wirklich kein Grund so fertig zu sein.

Vielleicht hat mich die e-Mail dieses Sportwissenschaftlers der mir die BIA machen wollte demotiviert. Also er möchte 250 € dafür haben, ich muss so ca. 30 km fahren und bekomme dann: die BIA, eine Laktatmessung und einen Trainingsplan, dazu dann eine Ernährungsberatung mit Prüfung eines Tage´buchs von einer Woche und einen Wochenplan was ich essen soll. Ich finde, für mich stimmt das Preis-Leistungsverhältnis nicht. Und ich sage ganzg bewusst: für MICH. Denn ich bin Hobbsportler und will es im Großen und Ganzen auch bleiben. Ich mach das weil es mir gut tut und ich ein wenig noch abnehmen will. Also ist die Leistungsdiagnostik für mich nicht so wichtig. Die Ernährungsberatung ist für mich auch nicht so wichtig, da ich ja mit meiner Abnahme bewiesen habe, ich weiß wie es geht. Lange Rede kurzer Sinn: ich habe gegoogelt und bin fündig geworden. Fand einen Arzt, der noch praktiziert aber zusätlich Sportarzt ist in meiner Heimatstadt im Pott, da habe ich jetzt nächste Woche einen Termin und der macht mir die BIA für 12 € ja in Verbindung mit einer Ernährungsberatung für 40 Euronen, die mir die Krankenkasse evtl. noch erstattet. Knapp 65 €kann ich eher mal in den Sand setzen als 250. Nun wir werden sehen. Ich habe es ja gestern geschafft die 96 kilo glatt zu haben, und heute, trotz sehr gut aufgepasstem Essen sind es mal wieder 97. Das macht nicht wirklich Spáß. Und mein Laptop macht mir heute auch keinen Spaß.

Gute Nacht

diaboli
26.09.2012, 20:58
Heute morgen ging gar nichts. Ich war so frustig, sauer und überhaupt. Ich hatte ja gestern meine heißgeliebte Suppe gegessen, sie hat gerade mal 195 kal. aber immerhin 1 Liter Flüssigkeit und so hatte ich dann noch ein Kilo drauf. Meine Motivation war weg. Warum mach ich das überhaupt. Ich schwimme seit fast 4 Wochen 4 x die Woche, gehe mindestens 2 x die Woche laufen und einmal die Woche mach ich Pilates und ansonsten bau ich soviel Bewegung wie írgendmöglich ein. Klar, ich esse auch sehr diszipliniert, wenn ich falsch essen würde, dann wüsste ich ja woran es liegt. Nee, ich wollte heute morgen wirklich nicht schwimmen gehen, aber klar ich habe mich aufgerafft und bin losgezogen. Dann kam ich ins Büro und habe gemotzt. Mein Chef meinte dann, so wäre ich ja nicht, und wenn ich die Klappe halten würde, dann würde auch keiner merken, dass ich motzig bin :wink:. Nun ja dann hat er mir eine tolle Arbeit gegeben und ich konnte mich austoben. Ich habe alle Kartons aus seinem Büro in sein neues Büro gebracht. den Schrank ausgewaschen und alles eingeräumt. Nun ist er schon fast umgezogen. In mein Büro kann ich leider noch nicht, da wird noch ne Wand gezogen. Heute abend war ich auch brav zum Pilates, habe schon meine Putenstreifen gebraten und werde jetzt gleich zwei Bund Radieschen fertig machen, die sind mein Frühstück, dann noch spülen und wenn ich es schaffe noch ein paar Seiten lesen.

Das wars. Wo ist nur meine Motivation?

Finny
26.09.2012, 21:27
Diaboli,
das ist sicher nur ein vorübergehendes Tief, weil Du zur Zeit viel um die Ohren hast und weil der Herbst beginnt!

Jeder hat doch mal einen kleinen Durchhänger. Und sieh mal: immerhin konntest du Hasso trotz allem noch zum Wasser und zum Pilates zerren ;-)

Ich hoffe für Dich, dass Du schnell wieder die Kurve kriegst und Dich nicht entmutigen lässt.
Dass Du gerade eine Stagnation beim Abnehmen erlebst ist auch nicht ungewöhnlich, denn Du wirst mit Sicherheit auch Muskelmasse aufbauen durch die viele Bewegung. Diese kompensiert dann die Effekte, die bewußte Ernährung mit sich bringen sollte zunächst einmal gegenläufig.

Lass den Kopf nicht hängen! Das sieht beim Laufen traurig aus und bringt beim Schwimmen wenig Freude ;-)

LG,
Finny

xBLUBx
26.09.2012, 21:34
Hi Diaboli

Du machst Deine Motivation von Deinem Gewicht abhängig? Bei meiner Abnehmenphase gab es auch Unterbrüche, und klar, da war ich auch frustriert. Doch niemals demotiviert. Denn ich erfreute mich meinem sportichem Rückblick, welcher ich ua kalendarisch führe. So habe ich stets im Überblick, was ich in den letzten 30 Tagen geleistet habe. Und wenn ich davon die Gesammtsumme nehme, motiviert es mich ungeheim! Evtl. würde dies sowas bei Dir auch helfen. Auf jedenfall darfst Du Stolz sein, was Du bisher erreicht hattest - und dies ohne fremde Hilfe. Du hast Dir in ein Ziel gesetzt und folgst ihn. Zig Abertausende träumen davon, dass sie gerne sportlich wären; machen dann aber nichts. Und ein Aufgeben zählt nicht. Jetzt, wo Du Deinem Umfeld gezeigt hast, was in Dir steckt. Zudem fallen Dir sicherlich seit Deinem Training ein paar Sachen leicher. Willst Du das missen? Evtl. verlangst Du von Dir Einfach zuviel... versuch Dich zu erinnern, wie es zu Beginn war und folge wieder den Ryhtmus, den Dir soviel Spass machte. Daher sei unverkrampft und geniesse einfach Dein Training! :daumen:

LG aus Bern
Blub

diaboli
28.09.2012, 15:16
Danke Ihr Lieben,

ich bin jetzt wieder im Pott und vergesse heute mal alles und relaxe nur noch. Gestern hatte ich leider keinen Zugang zum Netz und konnte mich daher nicht melden. War gestern brav schwimmen und ja der Spaß war noch nicht wieder voll da, aber schon ein gutes Stück wieder vorhanden.

Heute morgen bin ich bewusst nicht schwimmen gegangen, und Hasso hat mal seine andere Seite gezeigt und genölt, ob ich es nicht doch schaffen könnte schwimmen zu gehen. Aber heute ist der Startschuß zum großen Umzug gefallen und nun läuft alles und ich habe nächste Woche nur Rufbereitschaft, das heißt ich kann es langsam angehen lassen und gemütlich hier am Schreibtisch sitzen.

Morgen gehe ich wieder laufen, wobei ich heute doch sehr stark meinen Rücken spüre. Man ist eben nicht mehr die Jüngste und die Kartons machen sich am Rücken bemerkbar. Übernächste Woche wird dann wieder alles eingeräumt und dann ist der normale Alltag wieder da.

Danke für Euren Zuspruch.

Domborusse
28.09.2012, 21:40
Hach, das hört sich doch schon wieder zuversichtlicher an!:daumen:
Glaub mir, du wirst immer mal wieder Phasen/Tage haben, wo alles doof ist und nichts so ist, wie es sein sollte.
Lass dann einfach mal eine Einheit ausfallen und starte am nächsten Tag wieder durch: nach dem Motto "Mund abputzen und weitermachen" (was glaubst du, wie oft die meisten von uns schon den maximalen Frust hatten, z.B. war ich bis vor 2 Wochen super im Training, bin dann krank geworden und als ich nun wieder gestartet bin hatte ich direkt wieder Probeme mit meinem Knie - Sch***Pause :motz:)
Ich wünsch dir auf jeden Fall ein tolles Wochenende (und bei dem Wetter wirst du einen absolut tollen Lauf haben!)
Grüße
Domborusse

Snailmail
29.09.2012, 05:58
Hallo Diaboli,

ich lese fleißig mit und bin immer noch begeistert von Deiner Motivation (die sich auch darin zeigt, dass Du hier postest, wenn Du mal nicht motiviert bist), aber das mit Deinem Gewicht, was XBlub schon angemerkt hat, fällt mir auch auf: Du isst eine kalorienarme Suppe und bist am nächsten Morgen frustriert, wenn Du 1kg mehr wiegst, obwohl Du doch WEISST, dass das nur Wasser ist? Da musst Du entweder noch ein wenig an Dir arbeiten oder es lockerer sehen (such Dir was aus ;-)

Und zum Thema Motivation fällt mir ein (psychologisch angehauchter) Artikel von einer Personal Trainerin ein, den ich neulich irgendwo gelesen habe (und leider nicht mehr finde): Die Hauptaussage war, dass kein Mensch, kein Leistungssportler, kein Normalo, kein Personal Trainer, immer und schon gar nicht morgens beim Aufstehen juppdihei motiviert sein kann, um zum Beispiel Sport zu treiben. Und dass man sich diese Motivation auch nicht immer irgendwo holen kann... Dass es aber auch kein Grund ist, Dinge NICHT zu tun, nur weil man nicht motiviert ist. Es kommt drauf an, seine Routine so in den Alltag zu integrieren, dass man "es" einfach macht. Egal ob motiviert oder nicht. Diese - nicht neue, aber in diesem Artikel für mich in klare Worte gefasste - Erkenntnis hängt mir seitdem ziemlich nach. Und hilft manchmal, wenn die Motivation fehlt, Dinge einfach TROTZDEM zu tun...

Liebe Grüße

Kerstin

diaboli
29.09.2012, 20:18
Irgendwie könnt Ihr Männer (XBlub und Domborusse) meine Kristallkugel obwohl sie gar nicht für euch sichtbar ist, besser lesen. XBlub hat mich schon vorgewarnt, dass nicht immer die Sonne scheint und bums spürte ich es schon und Domborusse hat mit füs >Wochenende einen tollen Lauf vorausgesagt und den hatte ich heute.

Ich wollte heute ausschlafen und außer einem kleinen Läufchen so gar nichts tun. Und konnte mich nicht so richtig aufraffen endlich loszulaufen. Das Monsterkind hatte sich bei mir angemeldet und ich wollte unbedingt vorher laufen. Und Hasso scheint eine Erziehungskur erfolgreich abgeschlossen zu haben, er treibt mich, wenn ich so faul rumliege. Also habe ich mir ein ZIel gesetzt: ich esse meinen vorzüglichen sehr kalorienarmen Spitzkohleintopft, ruhe mich aus und dann gehe ich endlich laufen. Was passiert? Ich schlafe auf der Couch ein. Als ich dann wach geworden bin, hatte Hasso dann Oberhand in Sachen nee, lass mal geh morgen laufen. Aber ich habe mich angezogen und bin los.

Letzte Woche hatte ich ja 20 Minuten am Stück gejoggt und das wollte ich heute in jedem Fall auch-. Aber diese blöden Steigungen, also für mich sind das Steigungen, ich habe noch keine Rückmeldung von Euch, die Ihr hier lest, ob 440 meter Höhenunterschied bemerkbar sind oder ich mir das nur einbilde.

Also ich mich dann eingelaufen, und merkte so leicht sind die Beine heute nicht, aber dann mal los- Langsam, Mädel, langsam, ich will die 20 Minuten am Stück schaffen. Puh gleich sind 10 Minuten um, weiter, weiter und schön gleichmäßig, da die erste Kurve und jetzt kommt die erste Steigung, durchhalten, durchhalten, noch langsamer aber auf keinen Fall gehen Du willst und Du wirst!

Noch fünf Minuten, dann habe ich die zwanzig Minuten geschafft, aber ich spüre sie gewaltig. Und dann Mensch, Ruth es muss doch möglich sein, wenn Du eh schon schleichst, dann auch 30 Minuten zu schaffen. Also zieh es durch. Und...


Jaaaaa, ich habe sie geschafft, die ganze Runde bin ich gejoggt und ich habe die 30 Minuten durchgehalten. Jetzt geht es aufwärts, ich werde es schaffen. Ich werde jetzt immer eine ganze Runde joggen können, ich habe es bewiesen und werde es immer wieder tun-

Ich habe ja früher nicht geschwitzt und war bei den letzten Läufen schon froh, wenn es tropfte und ich auch am T-ShirtAusschnitt leichte Feuchtgebiete :zwinker2: gesehen habe, aber heute war sogar mein T-Shirt-Rücken leicht "gesprenkelt" Es wird, es wird.

Boah war das toll, dann nach Hause ein wenig gedehnt, ausgekühlt und dann unter die Dusch. Gegessen und Monsterkind geholt, bei dem ich heute Aufbauarbeit leisten musste. Er hatte am Montag einen Blackout in der Englischstunde und seine erste fünf in seinem Leben geschrieben, und die Mama war not amused. Oma geht da besser mit um. Ich wollte die fünf heute mit ihm feiern, weil ich denke, die erst fünf im Leben sollte man nie vergessen und wollte mit ihm in die Stadt. Der Blödmann erzählt das Mama und Papa und die verbieten das jetzt-

Aber hier ist er und strahlt und guckt jetzt mit Opa Man in Black 3 und die Welt ist in Ordnung- Und oma liest jetzt ein Buch über Achtsamkeit bei Abnehmen.

Mir geht es wieder gut.

Euch allen eine gute Nacht und noch einen super Sonntag.

diaboli
29.09.2012, 20:31
Kerstin, Du hast ja Recht und ich weiß das, aber ich verdränge das gerne mal. Ich wiege mich ja täglich und ich habe im Rheinland auf der Waage immer so gute 500 gramm mehr als hier im Pott und als ich letzte Woche im Rheinland ganz glatt 96 hatte war ich natürlich begeistert und dann am nächsten Tag trotz vorbildlicher Kalorien- und KH-Bilanz ein ganzes Kilo mehr, und noch einen Tag später wieder ein Kilo mehr, das tut weh. Trozdem habe ich heute moren im Pott wieder 96, 6 gehabt, also ist im Grunde nicht viel passiert. Aber eben auch nicht weiter abgenommen. Und ich bin nicht gerade der geduldigste Mensch, weiß aber das ich das lernen müsste-

Mir hat es aber geholfen, Kerstin, dass gesagt wurde, alle Menschen müssen sich im übertragenen Sinne morgen in den Hintern treten. Ich bin so ei nkandidat und denke immer allen anderen fällt das leicht nur ich muss mich überwinden, aber das ist nicht so.

In der Rentnerband im Schwimmbad ist eine jüngere Frau, total dünn und die schwimmt echt schnell und gut, und die geht vor dem Schwimmen noch eine halbe Stunde joggen, aber sie sagte mir auch, sie muss sich jeden morgen selbst überwinden und immer wieder aufraffen.

Dann hatte ich noch das Negativbeispiel: eine Dame kommt morgens und teilt sich Kaffee mit den anderen Teilnehmern der Rentnerband und letzte Woche wurde ich gefragt, ob ich auch möchte, (Jaaha ich werde so langsam integriert) und dann ging sie nach Hause und ich fragte, wie heute nicht schwimmen und während der nachfolgenden Unterhaltung kam raus, dass sie schon 20!!! Jahre schwimmen geht, und die ist rundlicher als ich- Ob schwimmen doch nichts bringt :confused: *heul*

Finny
29.09.2012, 20:34
Hallo Diaboli,

ich freue mich wieder positive Meldung von Dir zu lesen! Glückwunsch auch zur ersten halbstündigen Laufeinheit-das ist wirklich spitze!!!

Hier nun aber mal das längst überfällige Feedback zu den Höhenmeter: 440 ist eigentlich schon eine ziémliche Menge. Nun interessiert mich aber noch, wie Du diese gemessen hast um eine aussagekräftige Meinung dazu haben zu können. Es kommt halt auch darauf an, wie sich die Höhenmeter verteilen und ob es wirklich Höhenmeter oder der Höhenunterschied ist. Da Du im Pott wohnst, fallen mir wenige Gebiete ein, wo es viel Berge gibt. Oder läufst Du Halde?

Ich wünsche Dir noch einen geruhsamen Abend und schönen Sonntag schon mal!

LG,
Finny

Domborusse
29.09.2012, 22:42
Hallo Ruth,

GLÜCKWUNSCH :hurra:
Yes, 30 Minuten am Stück - ich kann mich noch soooo gut daran erinnern, wie es war, zum ersten Mal eine halbe Stunde am Stück zu laufen! Ich war so stolz!!
Das hast du super klasse hinbekommen - na siehst du, was du alles schaffst :daumen:
Hach, genieß das gute Gefühl ausgiebig und freu dich auf einige Läufe bei schönen Herbstwetter!!

Ach ja, ich find es eine klasse Idee, die 5 in Englisch nicht zu dramatisieren - Vorwürfe müssen ja nicht sein, die macht er sich selbst wahrscheinlich genug (und man muss im Leben auch mal mit Niederlagen umgehen lernen!)

Grüße und ein tolles Wochenende!!
Domborusse

(ach ja, dass einzige, was ich zum Thema "Höhenmeter" beitragen kann ist, dass ich hier in Köln nur total eben laufe und daher auch schon 200 HM für mich viel sind - wobei die Frage, "Wie gemessen" nicht uninteressant ist!)

Snailmail
30.09.2012, 08:01
Guten Morgen, Ruth,

zu den vergangenen Posts kamen mir ganz viele Gedanken. Ich schaue mal, ob ich die alle übersichtlich in Schriftform gefasst kriege. Darin habe ich leider nicht besonders viel Übung. (Vielleicht sollte ich auch einen Blog starten, damit mir das leichter fällt ;-).

Zum Schwimmen: Natürlich bringt es was. Wenn Du allerdings die – sagen wir mal – 500kcal, die Du in einer Schwimmeinheit verbrauchst in Form einer Tafel Schokolade im Anschluss wieder aufnimmst, hast Du gewichtstechnisch selbstverständlich keinen großen Effekt.

Es kommt aber (und ich erzählte Dir nichts Neues, Du weißt das ja) auf das Gesamtpaket an, das Du Dir schnürst. Ich bin mir sicher, dass Du durch den regelmäßigen Sport Deinen Körper und jeden einzelnen Muskel mehr spürst, selbstbewusster bist, weil Du täglich Deinen Schweinehund ein kleines bisschen überwindest, und achtsamer bist (siehe Deine Lektüre). Es wird Dir immer leichter fallen, auch ernährungstechnisch die richtigen Entscheidungen zu treffen. Auch, weil Du die Anstrengung, die Du in das Training gesteckt hast, und die Leistung, die Dein (toller) Körper erbracht hat, zu schätzen weißt.

Ich selbst BRAUCHE den Sport. A) Weil ich einen Hang zu gelegentlichen depressiven Verstimmungen habe (und auch schon zweimal in eine richtige Depression reingeschliddert bin), und nur mit Ausdauersport unbeschwert und glücklich leben kann. B) Weil der Sport bei mir einen positiven Kreislauf in Gang setzt, der mir auch Appetit auf natürliche, unbearbeitete Lebensmittel und viel Obst und Gemüse macht und es mir so gelingt gewichts- und figurmäßig schon immer in einem akzeptablen und seit meiner letzten Abnahme seit Anfang des Sommers auch wieder absolut befriedigenden Rahmen zu bleiben ;-)

Zu der Frau, der man das Schwimmen nicht ansieht, fällt mir ein Buch ein, das ich Anfang des Sommers angefangen hatte, und das sehr interessant war. „Die Kunst des klaren Denkens“ von Ralf Dobelli. Leider habe ich es nicht zu Ende gelesen, weil es aus der Stadtbücherei ausgeliehen war und ich es irgendwann wieder zurückgeben musste. Aber ein paar Kapitel habe ich doch geschafft. Und eins der ersten Kapitel handelte Denkfehler bezüglich des „Schwimmerkörpers“. Ralf Dobelli beschreibt dort, wie Tausende von Menschen sich das Schwimmen als Sport der Wahl aussuchen, weil sie hoffen, durch regelmäßiges Training ihren Körper in Richtung des tollen Körpers von Profischwimmern – breite Schultern, schmales Becken – zu verändern. Er zerbricht diese Illusion, indem er darauf hinweist, dass „die Schwimmer“ ihren Körper nicht vom Schwimmtraining bekommen haben, sondern weil sie mit ihrem Körperbau – der vorher schon da war – die besten Voraussetzungen hatten, um es im Schwimmen so weit zu bringen. Schwupps. Illusion kaputt. Aber total logisch ;-) Das heißt natürlich nicht, dass Schwimmen nicht total gesund wäre, ein super Training für Rücken Arme und Beine und für die Ausdauer und gleichzeitig noch eine tolle Lymphdrainage. Und so schön meditativ. (Stell ich mir vor. Wenn man’s richtig kann ;-) Also schwimm weiter. Aber erwarte Dir keine Wunder, was Deine Figur angeht. Trotzdem kannst Du natürlich mit Beharrlichkeit und Ausdauer und Training DEINEN Körper (und das wird immer Dein Körper bleiben) weiter in die Richtung formen, dass er Dir besser gefällt. Ich bin momentan sehr zufrieden mit meinen Armen und meinem Oberkörper und lege ein bisschen mehr Betonung auf die Beine, Bauch und Po. Da geht – trotz mittlerweile Idealgewicht - noch eine ganze Menge...

Und bei der fünf in Englisch bin ich auch Deiner Meinung, das ist kein Drama, wenn es wirklich „nur“ ein Blackout war und er es eigentlich kann. Ich hoffe nur für ihn, dass er jetzt keine Angst vor weiteren Arbeiten und Tests bekommt…

Und – last but not least: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu 30 Minuten Durchlaufen! Das darfst Du feiern. Und überlegen, was als nächstes kommt: 60 Minuten und dann 10 km. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich zum ersten Mal 10km am Stück gelaufen bin. Ich war eine Königin! ;-)

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag…

Liebe Grüße

Kerstin

diaboli
30.09.2012, 10:42
Guten Morgen,

da habt Ihr mir ja viel geschrieben und auch was zum nachdenken gegeben.Ich antworte einfach mal so, wie es mir in den Kopf kommt und hoffe dabei dann nichts zu vergessen.

Wir haben hier im Pott ein Siepental und das ist hügelig, ich würde es nicht bergig nennen und gemessen hat der Forerummer 305. Schokolade ess ich gar nicht, ich meide die Kohlehydrate in der Regel wie der Teufel das Weihwasser.Ja, die 30 Minuten waren echt schön und ich fühlte mich gut. "Eigentlich" bin ich zurzeit mit dem Aussehen meines Körpers ganz zufrieden, ich weiß ja schließlich wie ich die letzten 30 Jahre ausgesehen habe. Ich musste schon immer auf mein Gewicht achten, aber nach dem Tod meines Mannes vor 27 Jahren habe ich mich mit viel Milka, Cola und Co. getröstet oder gemeint zu trösten und das hat Spuren hinterlassen. Sicherlich kann man sich vorstellen, dass es als alleinerziehende Mutter mit zwei kleinen Kindern, berufstätig und ohne Unterstützung der Familie nicht immer leicht war und so oft Schokolade und Co. zum Trost notwendig waren :nick: Ich habe in der Zeit witzigerweise auch Kalorien gezählt und versucht bei 1.000 aufzuhören mir Süßes reinzuschieben, trotzdem wurden die Pfunde immer mehr. Ach, ich habe eine wirklich sehr bewegte Diätgeschichte, die lassen wir einfach mal. Und wenn ich mir Bilder aus den letzten Urlauben ansehe, und dann Bilder aus der Jetzt-Zeit da sieht man schon, was sich getan hat. Aber wenn Frau Ungeduld nicht was zu meckern hat, dann fehlt ihr was.

Zu der fünf im Englisch, ja er scheint wirklich nur einen Blackout gehabt zu haben, denn die Korrekturen verliefen ratzfatz und auch richtig, und gerade haben wir Vokabeln gelernt und das ging auch sehr gut. Ich muss ihn nur noch ein wenig aufbauen, er selbst ist sehr sicher, dass das ein Aussetzer war, aber seine Mama spielt die Dramaqueen. Und in meinen Augen ist das zurzeit einfach ein falsches Signal, denn er war ja eh am Boden zerstört. In der Grundschule immer einer der Schüler ganz vorner und mit einem Mal der schlechteste der Klasse. Und dann vorher sagen, ja im Gymnasium werden auch dreien, vieren und fünfen kommen, da müssen wir dann durch, und gleich beim ersten Mal ausrasten, ist nicht so glücklich. Aber ich denk, das bekommen wir schon noch hin.

Jedenfalls fahren wir gleich in die Stadt, hier ist verkaufsoffener Sonntag und gucken mal nach einem kleinen Ausgleich. Und dann hat er nur noch eine Woche Schule und fährt in den Ferien mit den anderen Großeltern weg, das bringt auch noch mal ein bisschen Abstand. Und danach starten wir neu. Wie war das mit Mundabwischen und aufstehen und weitermachen? Genau so.

So ich hoffe, ich habe nichts vergessen.

Danke Euch allen ganz herzlich für die lieben Aufmunterungen, Beantwortungen von meinen Fragen und dem Mutmachen.

Finny
30.09.2012, 10:58
Hallo Ruth,

wenn der FR gemessen hat, dann wird er schon wissen, was er tut ;-) Habe mir das Siepental mal auf GPSIES angeschaut. Läufst Du dort mehrere Runden? So wild sehen die Berge nicht aus, aber wenn man mehrere Runden läuft oder auch noch Ausschweife um das Tal drumrum mitnimmt, kann man dort sicher schon einige Anstiegsmeter sammeln. SIeht aber auf jeden Fall einladend aus die Gegend!

Was Du beschreibst über Deine Diät-Historie klingt nach einem wirklich harten Weg!
Du kannst wirklich stolz auf Dich sein, nach so vielen Jahren wieder und wieder mit Dir selbst so streng zu sein und Dich zu motivieren!

Ich wünsche Dir einen schönen Einkaufsbummel!

LG,
Finny

diaboli
30.09.2012, 14:16
Danke Finny, der Einkaufsbummel war fürs Kind nicht so befriedigend, aber ich glaube durch diese Phase muss er durch. Domborusse hat Recht, man muss auch Niederlagen durchstehen und alles kann ich nicht von ihm fernhalten. Ich hätte gekauft was er wollte, aber er ist nicht fündig geworden.

Meine Diätkarriere ist schon bombastisch, ich wollte vor einigen Wochen mal abklären ob das vielleicht phychis ist, und die Therapeutin hat dann sehr nett gefragt, nachdem sie meine Geschichte gehört hat, wie lange kämpft ihr Körper gegen das Gewicht und ich kleinlaut 41 Jahre. Und sie sagte dann mit 18 hatten sie kein Gewichtsprobelm, das hat man ihnen eingeredet und nun ist ihr Körper müde und mag nichts mehr hergeben, immer nur kämpfen hält der stärkste Körper nicht aus. Ich versuche das zu verstehen und ruhiger zu sein, aber das klappt noch nicht. Und im Grunde ist es ja mittlerweile so, dass ich den Sport nicht in erster Linie mache um abzunehmen, ich habe durch den Sport schon so viele positive Sachen erlebt, dass ich ihn in jedem Fall beibehalten will. Allein, dass ich mittlerweile seit vier Wochen keine Schlaftablette mehr genommen hab, ist mit Geld nicht zu bezahlen. Und wie schon oben, ich glaube von Kerstin gesagt, es ist sehr gut gegen Depris. Ich habe vor drei Jahren einen heftigen Burn-Out gehabt und den nicht nur überstanden sondern mich erfolgreich rausgekämpft und mache meinen Job wieder 1000%.

Nur denke ich oft, wenn man soviel geändert hat dann muss sich auch mein Körper ein wenig mehr ändern. Dummerweise seh ich aber oft wirklich nicht, was ich leiste oder wie sehr sich schon was geändert hat, da bin ich blind. Letztes sagte ich zu einer Kollegin, ich mache im Moment einen Superjob und sie meinte, endlich siehst Du das vor einem Jahr hättest Du das noch nicht ausgesprochen. Und wie ich das Chef erzählte meinte der: nee sie haben immer einen super Job gemacht, aber das nur nie gesehen, und wenn man ihnen das sagt, dann hören sie auf dem Ohr auch noch sehr schlecht. Und das bin ich eben auch.

Domborusse
30.09.2012, 14:47
Ich denke, du bist schon auf dem Weg, Gelassenheit zu üben - aber du musst dir auch vor Augen führen, dass du ein Verhalten über Jahre habitualisiert hast, dass du nicht mal eben wieder los wirst (auch wenn dein Verstand es besser weiß!)
Ohne dich jetzt zu kennen (und dir zu nahe treten zu wollen!!), aber aus deiner Vita lese ich auch ein bisschen deinen Perfektionsanspruch an dir selbst; aber überleg doch mal, was du schon gemeistert hast: du bist dabei, dich regelmäßig zum Sport aufzuraffen, du hast einiges auf deinem Lebensweg gemeistert, was nicht einfach war, du übernimmst auch nun immer noch Verantwortung für deine Familie, Job...!
Halte doch mal kurz inne und klopf dir ganz ehrlich und ohne "Wenn und Aber" auf die Schulter!!
Du musst nicht perfekt sein - frag mal deine Familie und Menschen, die dir wichtig sind und denen du wichtig bist: Du bist schon gut, so wie du bist!! (und wenn wir mal ehrlich sind: Perfekte Menschen sind auch nicht immer die sympatischsten!!)
Was bringt dir das Streben, wenn du es nicht genießen kannst bzw. die Erfolge nicht auch mal honorierst?? Ziele setzen ist das eine, aber das andere ist, beim Erreichen der Ziele kurz innehalten, genießen und dann erst weiter machen!
Auf den Lauf bezogen: es ist toll, dass du 30 Minuten am Stück geschafft hast, du hast aber NOCH MEHR davon, wenn du in den 30 Minuten die klare Luft, die verfärbenden Blätter, die spielenden Kinder,,, genossen hast!!
Ich denke, du weißt schon, was ich sagen will!
Grüße und noch einen schönen Sonntag!
Domborusse

diaboli
30.09.2012, 20:01
:danke:

diaboli
01.10.2012, 17:42
So meine Lieben, ich komme gerade von einem Läufchen. Ich bin 34,5 min. gejoggt. Aber ich hoffe, bald werdet Ihr wissen, wenn ich von Laufen spreche, dann meine ich heute auch laufen, ich hoffe sehr, das Walken der Vergangenheit angehören wird. Mein Plan ist es jetzt, in Zukunft die 30 Miunten immer durchlaufen zu können und mein Pace (die noch so grottig ist) langsam aber sicher zu verbessern. Und wenn sich mein Laufen dann bessert und ich nicht mehr so geschafft bin, denn quatschen könnte ich glaube ich nicht dabei, und ich bin wirklich langsam das ich dann ein Ründchen mehr schaffen werde. Kerstin, ich glaub, Du hattest gefragt, ob ich mehrere Runden laufe. Nein , im Moment nicht.

Ich bin angefangen, mit kleinen Runden. Das Siepental ist ja ein großes Oval mit vielen, vielen Querverbindungen. Ganz im Anfang, vor fast grauer Vorzeit bin ich eine kleine Runde gelaufen und das nur einen halbe Stunde. Dann kam irgendwann das Laufen einen ganze Stunde, also da war das immer noch walken. Und das sind leider keine fünf Kilometer. Nach meinem Womes run, legte ich aber Wert auf 5 km und die möglichst unter einer Stunde. Manchmal bin ich auch kreuz und quer gegangen, einfach meine Stunde durch. Und vorgestern und auch heute habe ich es so gemacht:

Ich gehe von zu Hause gewalkt los bis zum Siepental. Wenn ich dann im Tal bin, jogge ich los und versuche nur einfach die 30 Minuten durchzuhalten und dann geht es im walktempo wieder nach Hause. Klar jetzt fällt mir auf, sooo genau kann mir der Garmin dann ja gar nicht meine Pace ausrechnen, weil ich ja die Walkzeit dadrin habe. Und ich bin so ungefähr 50 Minuten unterwegs, klar nach dem joggen walke ich auch nicht mehr sooo flott.

Ich glaube, ich werde übermorgen mal den Garmin erst einschalten, wenn ich losjogge, dann habe ich eine richtige Zeit, vielleicht gibt das ja Grund zu Freude.

Heute habe ich mir Domborusses Worte zu Herzen genommen (/Übrigens hast Du mich sehr gut erkannt, das ist fast unheimlich wie gut und bist mir absolut nicht zu nahe getreten, es ist schon gut, wenn Ihr mir hier helft, denn in meiner Umgebung kann kaum einer mit diesem Sportfimmel umgehen :P) und habe auf Sonne, das tolle Licht, die Kids und so geachtet, zumindest die ersten 2,5 km dann wurde es durch die Steigungen schwerer und ich hab mehr auf mich selbst geachtet. Aber ich konnte einem Spaziergänger, der sein Rad schob und mir Platz machte zumindest gequält danken und ihm sagen, dass ich mich schon sehr quäle. Also war noch Luft zum sprechen da. Und ich bin froh, es gemacht zu haben.

diaboli
02.10.2012, 20:08
So nun habe ich es amtlich: ich bin zu ungeduldig! Ich war heute bei diesem Sportarzt und Ernährungsarzt und Internist. Er stellte fest, dass er mir über Ernährungs nichts mehr beibringen kann. Und ich habe einen guten Muskelbestand, aber immerhin noch 45 kg Fett :klatsch::haarrauf: davon müssen noch 20 weg. Nachdem er dann hörte, das ich schon 33 kg runter habe, meinte er ich solle mal Geduld haben und wenn ich bis Weihnachten noch 2 kg abnehmen, dann wäre das total toll. Und ich solle keinen BMI von 25 ansteuern, sondern mit einem von 29 dann zufrieden sein. Mein Körper wäre restlos überfordert durch die tausend Diäten und da ist einfach Zeit von Nöten. Das Bewegungsprogramm von mir findet er ebenfalls sehr gut und mehr könnte ich nicht machen. Ich solle ein wenig mehr Essen genießen, das ich so stark auf die Kohlehydrate achte, findet er nicht so gut, ich soll alles essen und auch mal lernen zu genießen. Essen wäre nicht nur Nahrungsaufnahme, es soll auch gut tun und schmecken. Ja, er hat Recht, aber mir war das bisher nicht so wichtig, ich wollte lieber angenehmere Zahlen auf der Waage sehen. Ich soll dann mal im Januar wieder kommen und dann messen wir noch mal meine Körperzusammensetzung.

Ich darf laut dieser BIA 1680 Kalorien (mein Grundumsatz) und als ich ihm sagte, damit nehme ich locker zu, meinte er, tja ok er würde aber auf keinen Fall unter 1.200 gehen, denn dann ist der JoJo in jedem Fall wieder da. Er meint, Immerhin habe ich meine Abnahme (ich habe ja 4 Jahre dafür gebraucht) auch gehalten und das sollte in Zukunft auch mein Ziel sein.

Was ich nicht wusste, ist, dass jeder Mensch ab 30 alle zehn Jahre 4 Kilo zunimmt, das ist einfach genetisch vorgegeben und wenn jemand so lange sein Gewicht hält, dann nimmt der eigentlich ab. Ich habe es schon wieder vergessen, aber der Kalorienbedarf nimmt jedes Jahr etwas ab und dann nimmt man automatisch bei gleicher Essensmenge zu.

Nun, damit setzte ich mich jetzt mal auseinander und muss dann mal meine Essenspläne überdenken.

Domborusse
02.10.2012, 21:29
:wink: siehste?? Haben wir dir ja gesagt :D

Ernsthaft: gut, dass du die Ergebnisse hast und auch gut, dass du jetzt von "amtlicher Seite" bestätigt weisst, dass du
a. bislang ganz viel richtig gemacht hast
b. nicht alles ausschließlich in deiner Hand liegt (aber das, was in deiner Hand liegt, auch schon initiiert hast!!)

Das sind ja nun Aussagen vom Sportdoc, mit denen man arbeiten kann - sehr gut finde ich persönlich ja auch den Ansatz, dass man alles Essen (die Menge machts!) geniessen soll! Ich persönlich glaube ja, dass er da sehr Recht mit hat: erst wenn man das Essen nicht mehr als "Feind" betrachtet, wird der Umgang mit dem Essen bewusster und gesünder (in dem Sinne: ich hab nicht mehr die Panik zuzunehmen, daher stelle ich meinen Fokus nicht mehr auf die negativen Aspekt des Essens, sondern auf die positiven - und dadurch bekommt mein Körper eine bessere Einstellung) Ist vielleicht ein bisschen spacy, aber ich denke, an Psychosomatik ist schon was dran!

So, und nun wünsch ich dir einen schönen Abend und morgigen Feiertag!!!
Grüße
Domborusse

Snailmail
03.10.2012, 07:33
Ist vielleicht ein bisschen spacy,

@Domborusse: Ahhh, nein, hilfe, das ist nicht "spacy", das sollte NORMAL sein ;-) Leider gibt es immer weniger Menschenexemplare auf der Welt, die psychisch nicht angeknabbert sind und das einfach aus ihrer Natur heraus leben. Ich persönlich kenne nur EINE Frau, von der ich weiß, dass sie ein absolut - und in jeder Hinsicht - gesundes und natürliches Verhältnis zum Essen hat. Aber das war jetzt OT, entschuldige, diaboli, ich übergebe Deinen Blog wieder an Dich ;-)

Liebe Grüße

Kerstin

xBLUBx
03.10.2012, 07:40
Hi Diaboli - das hört sich ja super an! Dann war der Besuch ein voller Erfolg. Ich selber habe mich auch zu einer Leistungsdiagnostik bei einem Sportarzt angemeldet. Ich bin gespannt, was er mir mitteilen kann.

LG aus Bern
Blub

diaboli
03.10.2012, 11:18
Kerstin auch off topic ist hier erlaubt :zwinker4:

Und Euch danke ich wieder einmal für Eure Rückmeldungen. Hm, ist schon komisch das alles mit dem Doc, das muss ich erst noch verarbeiten. Ich habe 33,8 kg Muskeln und der Sollbereich wäre 19,5 bis 23,9 kg also brauchte ich noch nicht mal mir darüber Gedanken machen, ich könnte also (nein ich werde sogar müssen) einiges an Muskulatur verlieren, ohne das ich mir Sorgen machen müsste. Bis auf mein Körperwasser, was "nur" bei 40 Ltr. liegt und der Sollbereich 48,6 bis 59,4 Ltr. sein sollten bin ich in allen Bereichen gut dabei. Klar im Fettbereich am meisten und da will ich ja auch ran. Aber wie schon festgestellt, das wird nicht leicht.

Nachdem ich heute darüber nachgedacht habe, wie ich mich denn nun am besten ernähre brachte LAG das sehr gut auf den Punkt: Never changes the winning team. Und also mach ich mal weiter wie bisher und über mich erstmal so richtig in Geduld.

Und das fängt heute wohl damit an, dass ich meine Laufeinheit auf morgen verschiebe. Ich glaube noch ein Regenerationstag könnte mir guttun. Mir tun die Waden weh, und gestern beim Shoppingmarathon (wenn ich davon spreche, meine ich nicht Shopping im wahrsten Sinne des Wortes; ich bin ja gestern mit den Öffis zum Doc gefahren und dadurch viel gelaufen und dann noch durch in die Stadt, was hier bei mir hieß von einem Stadteil in den am anderen Ende der Stadt, dann in die Stadt und dann zurück) bekam ich Waden und Zehenkrämpfe, ja hab mit Magnesium aufgefüllt. Und mir tun die Zehen weh, warum das wohl so ist, kann ich mir nicht so richtig vorstellen, aber egal.

Andererseits ist es ja noch früh und Monsterkind ist noch hier, wenn der weg ist, kann es durchaus sein, dass ich mich doch auffaffe und ne Runde drehe.

Jedenfalls werde ich versuchen, einfach ein wenig Ruhe reinzubringen. Bis heute abend mal

Finny
03.10.2012, 14:02
Hallo Ruth,

ich finde es gut, dass Du die Beratung eines Arztes in Anspruch genommen hast, denn ich denke, das ist genau das, was Dir noch fehlte: ein "Feedback vom Experten" sozusagen.

Dass er mit Dir geschimpft hat wegen Deiner Ungeduld war sicher auch richtig, wenngleich es bestimmt nicht das ist, was man in so einer Situation gerne hören wll.

In Deinem Alter ist es aber wirklich um ein vielfaches schwerer, Gewicht zu verlieren und ich glaube, dass Du gut daran tust, Dir nicht die Freude am Essen zu nehmen. Die von Dir schon durchgeführte kontrollierte Ernährung im Sinne von nicht alles wahllos in sich rein stopfen sollte aber ausreichen wenn Du weiterhin bei viel Bewegung bleibst.
Ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen und vor allem, dass Du Deinem Körper noch die Freiheit lassen kannst, auch eine Weile zu stagnieren (was ja, wie wir gelernt haben eigentlich auch schon einer Gewichts-Abnahme entspricht).

Nun aber auch noch zu Deinen Lauferfolgen:
ich finde es RICHTIG KLASSE, dass Du Dir auch so schöne Ziele steckst wie "ich will 30 min laufen" und dann auch dranbleibst!!! Stell Dir vor wie super das wird, wenn Du den Womens Run nächstes Jahr
durchläufst :-) Ich bin übrigens auch immer in Köln am Start.

Wünsche Dir einen schönen restlichen Feiertag! Vor allem, wenn das Monsterkind gleich weg ist ;-) Wie viele Enkel hast Du eigentlich, zwei (ein liebes und ein unartiges?) ?

LG,
Finny

diaboli
03.10.2012, 19:36
Hallo Finny,

Du hast mir gerade ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, und das obwohl ich nicht so ganz rund mit mir bin. Ich habe heute nachmittag geschlafen, bin mit dem Gewicht nicht zufrieden (ja, wen wunderts) und bin nicht gelaufen, obwohl das meinen Waden wohl gut getan hat. Und nun zu dem Lächeln:

ich habe ein Enkelkind und das ist total lieb, jedenfalls zu seiner Oma. Aber in ganz früher Zeit (er war ein Frühchen, und ich hatte ihn, seit er aus der Klinik kam, fast jedes Wochenende) ist mal das Monsterchen entstanden. Eigentlich hat meine Schwiegertochter den Namen geprägt, denn das Monsterchen hat ihr schon das Leben sehr schwer gemacht. Sie konnte nie verstehen, warum dieses Monster bei mir immer lieb war und auch nachts durchgeschlafen hat. Und so ist der Name einfach geblieben. Zwischen diesem Kind und mir herrscht eine Affenliebe. Ich kann noch so viel Stress haben, er baut mich einfach immer wieder auf. In der Zeit, wo ich beruflich wirklich sehr, sehr stark gefordert war, hat er mich am Wochenende immer gezwungen raus zu gehen, an die Luft und das hat mir gutgetan. Gleichzeitig bin ich mit ihm natürlich immer viel geduldiger gewesen als mit dem restlichen Umfeld und das hat er mir tausendfach zurück gegeben. Ich liebe ihn über alles.

Er hat mich übrigens darauf aufmerksam gemacht, dass heute abend auf ViVa irgendwas mit Übergewicht läuft und meinte, guck dir das mal an und ich, die nicht oft fernsieht, werde zumindest den Anfang gucken. Und ansonsten versuchen, Gewichtstechnisch alles ein wenig lockerer sehen.

Ihr alle tut mir übrigens echt gut, danke das es Euch gibt-

Finny
03.10.2012, 20:29
Hallo Ruth,

Deine Schilderung vom Enkelkind erinnert mich an meine kleine und einzige Schwester (11 Jahre jünger als ich): eine Katastrophe für meine Eltern-ein Segen für mich ;-)
Da vereinen sich manchmal Engelchen und Bengelchen in einer Person.

Gut, dass es Menschen gibt, die einem das Leben erleichtern, auch wenn sie nur zu Teilen dabei sein und verstehen können, was in einem vorgeht.

Ärgere Dich nicht über den Schlaf am Nachmittag-ich habe heute den gesamten Vormittag verschlafen und daher auch nicht das geschafft, was ich vorhatte. Bei dem Regen heute ist es aber auch nicht schlimm, einfach mal die Couch zu hüten ;-)

LG & einen schönen Abend noch!

Finny

Domborusse
03.10.2012, 22:38
:hihi:
Kenn ich auch: meine Kusine nannte ihr Kind spaßeshalber "Terrorist" als es ganz klein war!!
Aber ich kann dich sehr gut verstehen; mir geht es so mit meinem Patenkind (der Sohn meines Bruders) - ich kann noch so durchhängen: wenn ich ihn sehe oder höre, dann ist alles okay!!

Aber zum Thema "Heute liegengeblieben": Wenn deine Wade schmerzt, dann ist es auf jeden Fall besser, einen Tag zu schonen, als los zu traben und möglicherweise was Langwierigeres zu riskieren!! Insofern war es wahrscheinlich schlauer, heute die Füsse still zu halten!!
LG
Domborusse

diaboli
04.10.2012, 17:31
Hi, da bin ich wieder und berichte von einer Premiere. Ich bin im Regen gelaufen, naja nicht die ganze Zeit aber ich lief los und es fing an zu regenen und ich bin weiter getrabt. Uhund meine Pace liegt nur noch im einstelligen Bereich :hihi:. Ja ich weiß das ist immer noch grottig aber für mich sind das klitzekleine Meilensteine.

Heute morgen tat nix mehr an den Füßen oder Beinen weh, aber es regnete nicht nur, nein es schüttetete und LAG meinte nur, Du hast ja wohl nicht vor heute laufen zu gehen, da wirst Du nur krank. Und ich dachte, wenn ich es dieses Mal schaffen will, den Winter durchzulaufen, dann muss auch mal ein Regenlauf drin sein. Aber es regnete sich ein und ich habe schon die DVD mit dem Coretraining rausgeholt, ich habe hier gelesen, dass es nicht falsch ist Rumpfstabilität zu trainieren, also dachte ich, dann wird das heute mein Sport.

Aber erstmal sind wir ins Rheiland gefahren um die Sommergarderobe gegen die Wintergardrobe zu tauschen und mal auf den Schränken staubzusaugen. Dafür muss LAG mit, nicht das ich das nicht alleine könnte, aber mich könnte ja eine Spinne anspringen und was mach ich dann :confused:. Nun ja und dann wurde es trockener draußen und ich meinte, dann geh ich mal lieber laufen, ich habe immer sofort ein schlechtes Gewissen und vor allem Angst, wenn mal der Schledrian anfängt, dann ist das oft der Anfang vom Ende. Nun und wie wir zu Hause waren, habe ich mir die Laufsachen angezogen und bin los und dann fing es an zu pladdern und mir wurde ein bisschen kalt, also hab ich gedacht lauf richtig los, damit dir warm wird. Und das wurde es auch.

Nun die Beine waren schwer und locker flockig war anders, aber ich bin meine dreißig Minuten durchgelaufen und ich habe hin und wieder mit mir gesprochen, einfach um festzustellen, ob es möglich ist ohne schnaufen zu laufen und siehe da es ging.

Ich bin also zufrieden. Stabi kann ich ja vielleicht nachher noch ein bisschen machen.

Domborusse
04.10.2012, 17:45
Jip, Stabi ist gut (und wichtig!!)

Bin heute auch im Regen gelaufen (wenn ich ehrlich bin, bin ich da immer ein wenig ambivalent: wenn es schon regnet, wenn ich los laufen will, dann find ich das doof - beginnt der Regen während des Laufs ist es mir von "egal" bis "witzig"!)
Wichtig ist dann nur (jetzt bei kühleren Temperaturen und im Winter, den du ja durchlaufen wirst :daumen:): sobald du zuhause bist UMZIEHEN - raus aus den nassen Klamotten und erst mal was Trockenes/Warmes. Wenn du dir dann noch im Herbst/Winter eine heiße Zitrone mit Honig machst und eventuell Zink einnimmst, dann wirst du nicht krank, sondern den WInter 1a und topfit überstehen!!!
Vielleicht geht es dir dann wie mir: ich dachte immer, ich mag Sonne, aber im Herst/Winter zu laufen (Nebel, färbende Blätter, Schnee) ist einfach sensationell!!
Grüße
Domborusse

diaboli
04.10.2012, 19:29
Jo, ich bin sofort!!! unter die Dusche, frische trockenen und warme Sachen an und "eigentlich" geht es mir gut. Nur meine Beine und mein Poppes die spüre ich gewaltig. Ich denke das ist einfach Muskelkater. Es ist schon ein Unterschied ob man walkt oder joggt. Ein bisschen traurig bin ich schon, dass ich dann jetzt keine Stunde mehr schaffe, nur noch eine dreiviertel Stunde so mit einlaufen und auslaufen etc. aber ich denke, wenn ich das so über den Winter rette, dann werde ich im Frühjahr bestimmt wieder ne Stunde laufen können. Schon doof, das man immer wieder ein schlechtes Gewissen hat, weil ich denke, ich mach nicht genug. Und jetzt möchte ich soooo gerne nur jammern :klatsch: einfach weil ich mich jetzt so alt fühle wie ich bin. :nick:

diaboli
05.10.2012, 20:52
Heute gibt es nix Besonderes zu berichten. War unendlich lange zu Fuß in der Stadt unterwegs, dafür bin ich dann nachmittags auf der Couch eingeschlafen. Und habe ernährungstechnisch endlich wieder den Schalter umgekippt. Morgen mehr

diaboli
06.10.2012, 15:34
Hi,

nach meinem zweiten Regenlauf in richtiger Montur melde ich mich heute hier. Es wird etwas leichter, ich bin immer noch grottig langsam, aber das 30 minuten durchlaufen wird leichter. Dann habe ich noch einie Runde auslaufen angehängt und bin so 50 Minuten gelaufen. Und bin ganz zufrieden. Meine Ernährungsschraube, die ich gestern wieder angestubbst habe, hat auch gewirkt und so bin ich ganz zufrieden.

Leider, leider ist mein Büro schon fertig, das heißt, ich muss dann Montag leider wieder arbeiten, an so einen "Bereitschaftsdienst" wie diesen kann ich mich gewöhnen.. Also werde ich morgen meine Siebensachen packen und ins Rheinland düsen. Und da das Hallenbad geschlossen hat, habe ich mir vorgenommen, jeden zweiten Tag morgens laufen zu gehen, und zwar mindestens eine halbe Stunde richtig laufen. An den Wochenenden kann ich dann immer noch längere Läufe machen, ich glaube, das ist dann schon zu schaffen oder ich gehe dann hier ins Schwimmbad und werde dann schwimmen gehen. Und sollte es im Job nicht gleich wieder von 0 auf 100 gehen, dann kann ich ja durchaus an den Lauffreien Tagen mal nach der Arbeit versuchen in das Schwimmbad an der Arbeitsstätte zu gehen, sofern die da auf haben.

xBLUBx
06.10.2012, 18:44
Hallo Diaboli

Freut mich zu lesen, dass Deine Motivation wieder da ist und regelmässig laufen gehst! :daumen:

Du scheinst mir ja ne richtige Wasserratte zu sein, da Du immer wieder ins Hallenbad gehst. Da bin ich das pure Gegenteil von Dir. Ich bin zwar auch gerne im Wasser, aber mich darin fortzubewegen ist für mich stets eine unerfreute Sache.

Ich wünsche Dir jetzt schon einen guten Wochenanfang.

LG aus Bern
Blub

diaboli
07.10.2012, 15:29
Na, Blub, Wasserratte trifft es nicht ganz. Ich bin schon gern im Wasser, aber das drumherum: hinfahren, umziehen, ins kalte Wasser iiiiiihhhh, Haare nass und trocken, wieder insgesamt trocknen, denn das anziehen mit leicht feuchter Haus ist auch iiiiihhh, das nervt mich schon. Aber ich muss halt bei meinem Gewicht noch aufpassen, dass ich meine Gelenke nicht zu sehr belaste und dann brauch ich einfach Alternativen. Zudem ich im Dunkeln auch nicht gerne laufe, denn wenn ich jetzt morgens laufen will, dann kann ich eigentlich nur Stadt also Asphalt laufen und soooo prickelnd ist das ja eben auch nicht.

Heute habe ich Marathon-Bügeln gemacht und nun sind die Taschen fürs Rheinland gepackt. Ich habe Hunger und kämpfe noch, was ich gleich essen werde. Heute morgen auf der Waage hatte ich den Tiefststand, ich habe in den letzten zwei Tagen 2, 6 KG :geil: abgenommen. Klar ist da ne Menge Wasser bei, aber ich habe auch total unterkalorisch gelebt und vorgestern 1 gr. KH und gestern 0 gr. KH zu mir genommen. Es ist blöd, aber das wirkt immer und ich fühle mich auch gut dabei, weiß aber genau, dass ich dadurch meinen Hungerstoffwechsel an die Wand fahre. Da weiß ich noch nicht genau, welche Stellschrauben ich da drehen muss. Denn der Sport hat mir bisher nur Zunahme gebracht, klar kann es sein, dass ich Fett in Muskeln umgewandelt habe, aber auf der Waage waren es eben 2 Kilonen mehr und das will ich nicht. Bis nachher mal oder auch morgen, da ja heute keine Sport angesagt ist.

Domborusse
07.10.2012, 15:32
Du, sag mal: welche Richtung Rheinland fährst du eigentlich?
Grüße
Domborusse

diaboli
07.10.2012, 16:56
Hmmm, Du stellst Fragen *grins* nicht in Deine Richtung. Aaalso in Richtung Düsseldorf, dann übern Rhein und noch ein Stückchen weiter. Sei nicht böse, noch bin ich einfach ein wenig vorsichtig wo ich mich genau aufhalte. Ich finde mich schon mutig, dass ich den Pott erwähne und das Rheinland. Das hat aber nichts mit Dir zu tun, sondern mit dem www ansich. Kann ich hier auch pn-nen?

Domborusse
07.10.2012, 17:07
:daumen:
Ja, hast auch ne PN zurück!!

diaboli
09.10.2012, 17:36
Hi, nicht wundern, ich kann in der Zweitwohnung nicht ins Internet und von der Arbeit mag ich es nicht gern, aber da das Problem in der Butze wohl nicht so einfach zu beheben ist, wollte ich wenigstens Bescheid geben. Und zum Laufen bin ich noch nicht gekommen, da der Job mich im Moment frisst. Aber kann es eh nicht ändern.

Spätestens am Wochenende melde ich mich wieder, versprochen. Und Domborusse ich melde mich dann auch bei Dir :-)

Finny
09.10.2012, 21:42
Schön durchhalten! Auch bei mir ist diese Woche arbeitstechnisch der blanke Horror :-(

Wäre nicht evt. der Brustkrebsspendenlauf in Gelsenkirchen am Sonntag auch etwas für Dich? Laufen und Walken sind dort möglich, 5,5km oder 11km, einmal um den Berger See rum und Umfeld.
Ich werde auch dort dabei sein, 5,5 km laufend. Habe die Strecke heute getestet-sehr schön!!!

LG,
Finny

diaboli
12.10.2012, 19:33
Hi, da bin ich. Müde, kaputt aber sehr zufrieden. Leider nur einmal gelaufen, aber das Wochenende wird es bringen. Gestern morgen um halb fünf, es war arschkalt aber sowas von schön, wer das noch nicht erlebt hat, mag es kaum glauben: Sternenklarer Himmel, tausend Sterne über mir und ein Lauf so locker, so leicht einfach geil.

Nun, was soll ich sagen, das schwitzen danach war dann nicht so toll, denn ich wollte ja arbeiten gehen, und da muss ich schnieke aussehen und sehr gepflegt *naseheb*

Finny, die Idee ist kurz, aber eventuell zu kurz, ich weiß es nicht genau, wo finde ich denn die Details dazu. Vergiß bitte nicht, in der Beziehung bin ich sehr unbedarft und ein junger Hüpfer :peinlich:.

So jetzt mal ein bisschen ankommen, leider wird es kein ruhiges Wochenende´, denn das Wohnzimmer ist voll gestellt mit allem möglichen Zeug, weil wir Arbeitszimmer und Schlafzimmer mit neuem Boden versehen. Ich wollte schon fast lieber im Rheinland bleiben :zwinker4:. Aber wenn es fertig ist, dann wird es bestimmt schön und dann kann ich mich nächste Woche ausruhen.

Bis nachher mal.
Diaboli

Finny
13.10.2012, 01:17
Hallo Ruth,

schau mal hier:

Frderverein Brustzentrum - "Die Revierinitiative" (http://www.die-revierinitiative.de/angebote/sponsorenlauf.htm)

Oder schreib mir eine PN zum Austausch über Details wenn Du magst.

LG,
Finny

diaboli
14.10.2012, 14:11
Hallo meine Lieben,

nee nix mit Laufen. Ich habe nicht erwartet, dass mich der Einzug in die neuen Büros so schaffen würde und ich nun auch noch, wo ich hier zu Hause alles ein ausräumen und ausmisten so fertig macht. Ich bin fix und alle und hoffe, ich schaffe nächste Woche meinen Job.

Also nix Neues ins Sachen laufen. Ich hoffe trotzdem, dass es nächste Woche zumindest zu kleinen Läufchen reicht. Ich habe heute morgen zu meinem Partner gesagt: entweder wir sind nichts Gutes mehr gewohnt oder das Alter macht sich wirklich bemerkbar und er sagt: Beides :hihi:

diaboli
16.10.2012, 09:00
So, da bin ich wieder. Mein Internet in meiner kleinen Bude funktioniert wieder. ´Freu, freu, freu. Gestern der Arbeitstag war mörderisch, aber leider nicht zu ändern. Heute habe ich frei, mein Schwiegertochter holt mich gleich zum Wellnesstag ab. Leider zeittechnisch ein Desaster, aber auch nicht mehr zu ändern, absagen würde einfach zu viel kosten. Nur, wie wir den geplant haben, da wusste ich noch nicht was jobtechnisch abgeht. Jedenfalls komme ich so wenigstens ein wenig zum schwimmen. Ich hatte gehofft heute morgen einen Lauf einschieben zu können, aber gestern 12 Stunden im Büro und ich bin nur noch ins Bett gefallen. Nun denn, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Habt es gut
Ruth

diaboli
20.10.2012, 15:13
Sodele, dann will ich mich auch mal melden. Ich bin irgendwie krank, weiß aber nicht genau was und wie und überhaupt. Steifer Nacken und Rücken, aber auch Arme und Beine irgendwie schlabberig. Wenn das bis morgen abend nicht wesentlich besser wird, dann bin ich leider am Montag erst mal beim Doc. Deshalb auch nichts Neues von mir.

Finny
20.10.2012, 16:18
Na dann mal schnelle gute Besserung! Krank sein ist blöd! Hier schleicht sich auch was an, aber kein Wunder, wenn um einen rum nur Bazillenmutterschiffe segeln ;-)

LG,
Finny

Domborusse
20.10.2012, 17:05
Oh, auch von mir GUTE BESSERUNG!!!!
Kurier dich gut aus und riskier nix (macht ja auch keinen Spaß, wenn man malade ist!)
Meld mich bei dir noch mal ausführlich, bin aber im Moment auch ziemlich im Arbeitsstress :frown:
LG
Domborusse

diaboli
26.10.2012, 19:06
Danke Ihr Lieben, so langsam kommt es wieder. Pilates habe ich schon gemacht und hat gut getan. Schwimmen ist für Rücken und Schulter wegen des kalten Wassers noch nicht wieder möglich und Laufen ist wegen der Erschütterung nicht gut. Aber der Doc hat mir Rehasport verschrieben 2 x die Woche 18 Monate lang. Das werde ich dann nächste Woche in Angriff nehmen.

Keine Sorge ich geb nicht auf, aber muss leider erst mal die Schonung beibehalten, weil der Schmerz schon noch sehr heftig ist.

Liebe Grüße
Diaboli

d'Oma joggt
26.10.2012, 21:51
Aber der Doc hat mir Rehasport verschrieben 2 x die Woche 18 Monate lang. Das werde ich dann nächste Woche in Angriff nehmen.



Liebe Grüße
Diaboli

Der kann direkt für 1,5 Jahre REHAsport verschreiben? Das will ich auch! Wo finde ich den Doc?
LG Anke

diaboli
27.10.2012, 18:39
Dicke Oma, das kann jeder Doc. Und die Krankenkassen können das ´noch nicht mal ablehnen. Frag mal Tante Google. Nent sich Rehasport dann gibt es eine Verordnung mit nem Paragraphen und darauf den den Doc ansprechen und wenn der diese Verordnung ausgefüllt hat, ab damit zur KK und dann gucken wo Du das machen kannst. Leider nicht im Fitnessstudio, denn mit Laufband zusätzlich wäre das ja echt gut. Ich habe mir eine Physiopraxis ausgesucht und wenn ich 25 € im Monat zuzahlen würde, dann könnte ich sogar einmal die Woche noch ein Zirkeltraining an Geräten mitmachen. Ich guck mir das Montag an und werde berichten.

chillipfeffer
27.10.2012, 21:42
Bei manchen Fitnessstudios ist das möglich, es gibt immer mehr Studios die einen Therapiebereich haben und auch mit KK abrechnen können.

diaboli
28.10.2012, 12:50
Danke Chilli, leider hier in der Umgebung nix. Habe echt gesucht ohne Ende. Aber letztendlich ist es ja egal, laufen kann ich draußen eh besser, wenn ich nur nicht im dunkeln so eine Schissbüx wäre :-)

xBLUBx
28.10.2012, 19:40
Danke Chilli, leider hier in der Umgebung nix. Habe echt gesucht ohne Ende. Aber letztendlich ist es ja egal, laufen kann ich draußen eh besser, wenn ich nur nicht im dunkeln so eine Schissbüx wäre :-)

Dann wäre doch ein Lauftreff genau das Richtige. Oder musst Du wie ich in der Zeitgestaltung flexibel bleiben? Ansonsten Gratisinserat in einem Lebensmittelladen (wenn dies in DE überhaupt möglich ist) betreffend Laufpartner für dunkle Zeiten aufgeben.

LG Blub

chillipfeffer
28.10.2012, 23:07
Danke Chilli, leider hier in der Umgebung nix. Habe echt gesucht ohne Ende. Aber letztendlich ist es ja egal, laufen kann ich draußen eh besser, wenn ich nur nicht im dunkeln so eine Schissbüx wäre :-)

Und einen Schäferhund kaufen....?

d'Oma joggt
28.10.2012, 23:21
Und einen Schäferhund kaufen....?

Die haben aber häufig diese Hüftdysplasie oder wie das heißt. Sind also nicht so die Läufer. Wie heißt nochmal die Hunderasse aus "Magnum"?
LG Anke

diaboli
01.11.2012, 19:12
So, da bin ich mal wieder, nee Lauftreff ist wohl nix für mich. Ich habe mich mal bei einem erkundigt und denen war ich zu langsam. Gleichzeitig ´kann ich nicht so regelmäßig laufen wie ich möchte. Diese Woche hatte ich durchgehend 12 Stunden-Tage und dann bin ich abends einfach nur kaputt. Ach ich denke, es kommen wieder bessere Zeiten. Immerhin kriege ich mein Pilates hin, den Kurs habe ich sooo spät gebucht, das schaffe ich dann doch, wobei es gestern verdammt knapp war.

Nächste Woche gucke ich wieder nach diesem Reha-Sport, das ist wohl gar nicht so einfach da was zu finden, denn es muss ja auch zeitlich passen, vormittags nutzen mir die Angebote nix.

Wünsch Euch was
Diaboli

Finny
01.11.2012, 19:28
Huhu Ruth,

eine Frage habe ich mal zu Deiner Rehasport-Verordnung: was genau wird damit behandelt?
Finde es klasse, dass Du zumindest versuchst zum Pilates zu kommen. So wird der Kopf doch wenigstens frei. Ich zumindest bin immer froh wenn ich mich dazu oder zum Yoga aufraffen kann, wenn die Zeit zum Laufen mal nicht reichte.

LG,
Finny

diaboli
02.11.2012, 18:28
Finny,

da gibt es drei verschiedene Bereiche, die verordnet werden können:
Herzsport
Diabestessport
und Sport für den Bewegungsapparat (Rücken, HWS, Wirbelsäule)

und bei mir werden die Muskeln gestärkt und wahrscheinlich auch noch aufgebaut, genaueres kann ich Dir aber erst nächste Woche Donnerstag sagen. Ich habe verschiedene Physiotherapeuten angerufen und einige sprachen von einer Art Muckibude (also Krafttraining an Geräten) andere wieder von Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik. Wir werden sehen.

Meine Ärztin hat es mir verschrieben, weil meine HWS total verspannt ist, und durch die ganzen Kartons schleppen sind wohl die Muskeln verhärtet, evtl. leicht!!! gerissen bzw. gezerrt, da ich auch noch einen Rundrücken habe und zwei Wirbel am Hals nicht ganz ok sind soll eben der Bewegungsapparat die Wirbelsäule gestärkt werden. Ich werde berichten.

Ich bin heute immerhin schon wieder flott spazieren gegangen, ist noch nicht gut, aber klappt schon langsam und ich glaube, ich werde nächste Woche einfach mal an einem Tag das schwimmen wieder probieren, im schlimmsten Fall werden die Schmerzen eben wieder schlimmer, aber irgendwie kribbelts mir in den Knochen so gar nichts tun ist nicht mein Ding. Andererseits muss ich gucken, wie ich das alles mit der Arbeit unter einen Hut bekomme, denn nächste Woche finden die ersten Gespräche mit meinem zukünftigen zweiten Chef statt. Unsere Vorstände meinen, wir sind nicht ausgelastet mit einem Chef und legen somit zwar keine Bereiche zu sammen, aber einige Arbeiten können von uns für mehrere Bereiche geleistet werden. :hihi:

Finny
02.11.2012, 18:53
Wirbelsäule-ok!

Das klingt aber als könne man es mit einer vernünftigen Therapie zeitnah in den Griff bekommen.
Dabei wird schwimmen nach der akuten Phase bestimmt auch unterstützend helfen. Würde ich auch einen Versuch wagen. Wenn es nicht gut ist, plätscher einfach ein bißchen im Wasser rum ;-) Vielleicht gibt es ja auch ein warmes Solebecken oder die Möglichkeit zu saunen, Wärme hilft ja auch bei Verspannungen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und ein schönes Wochenende!

LG,
Finny

diaboli
03.11.2012, 19:59
Danke Finny,

nee mit Sauna kannst Du mich jagen, auch wenn es gut wäre und Solebecken gibt es in dem kleinen Bad nicht und ich hätte ja auch morgens keine Zeit dazu, aber ich will es zumindest versuchen. Ja und ich glaube auch, dass Rehasport gut sein könnte und gerade im Winter wo ich ja nicht sooo zum laufen komme, ich werde sehen und berichten.

Euch allen noch einen schönen Sonntag
Ruth

diaboli
10.11.2012, 21:44
Ich habe Euch ja versprochen, über den Rehasport zu berichten. Nun mir scheint, dass die Verordnung bei verschiedenen Anbietern in erster Linie dazu dienen soll, Kunden in einen teuren Vertag zu bekommen. Die preiswerteste Alternative die mir geboten wurde, war zu jeder Sportstunde 3,50 € zuzuzahlen, anders ginge es nicht, denn sie biete immerhin 60 Minuten an, während die Krankenkasse ja nur 40 Minuten zahlt.

Dioe bisher teuerste Alternative war dann am Mittwochabend, wo ich eine Stunde ein Beratungsgespräch hatte: am Ende kam dann raus, die Verordnung kann ich im Grunde genommen vergessen, aber sie bieten mir Zirkeltraining und Mitgliedschaft und Blablabubb für summasumarum 800 € Jahresbeitrag. Im Moment denke ich, mich an Kieser zu halten und die Verofdnung zurückzuschicken an die KK. Irgendwie macht das so alles keinen Sinn.

Ich denke noch ein wenig darüber nach.

Domborusse
10.11.2012, 23:38
800 Euro??? Ich glaube es hackt :tocktock:
Dsa hört sich ein bisschen danach an, als wenn man dir dort eine neue Mitgliedschaft verkaufen wollte!
Also 3,50 ist schon übersichtlicher pro Stunde (und wahrscheinlich würdest du dann auf das Jahr bezogen auf ca 350 Euro kommen, wenn du 2 mal in der Woche das nutzt)
Sag mal, machst du schon Kieser oder visierst du das eher an (hab im Bekanntenkreis 2, die auch Kieser Training aufgrund Rückenschmerzen machen - die sind sehr zufrieden)???
Naja, ich würde auch erst mal eine Nacht drüber schlafen - nix übers Knie brechen und was unterschreiben, was du hinterher nicht willst!!!
Grüße und schönes Wochenende
Domborusse

diaboli
11.11.2012, 11:10
Nee, ich mache noch kein Kieser, aber ich denke drüber nach.

Ich merke einfach, dass mir der Sport fehlt. Ich mach ja im Moment nur Pilates. Schwimmen soll ich nicht, wegen der Kälte des Wassers, Laufen nicht wegen der Erschütterung. Wobei ich aber auch sagen muss, im Moment bin ich Jobmässig sowas von platt, da geht einfach nichts mehr. Ich weiß, dass ich was ändern muss, aber ich schaffe es im Moment einfach nicht, ich bin einfach nur noch fertig. Leider sieht man mir das auch an und hier zu Hause spürt man es auch.

Ich will das nicht, dass soll weggehen :nick:

diaboli
11.11.2012, 11:14
Ach ja, was ich so besonders interessant fand, die rechnen das so runter auf ne Woche, damit es richtig preiswert aussieht. Sie zahlen die Woche nur 13,80. Die Quartalszahlung von 20,-- Mitgliedsbeitrag wurde sowas von nebenbei erwähnt, dass ich selber es gar nicht richtig mit bekommen habe, dass dieser "Betreuungszuschlag" auch noch extra ging.

Und so meine ich, dass Kieser preiswerter ist und ich da zu den Zeiten hingehen kann, wie ich es will und kann. Da werde ich dann auf keinen Fall gegängelt, und wenns dann mal nicht geht, tut es nur meiner Geldbörse weh und nicht der Krankenkasse, die dann du, du, du, du sagen und machen kann.

Nee, dat wird nix

diaboli
25.11.2012, 14:20
Hi, mich gibt es noch, aber es tut sich wenig bei mir. Immer noch Sportverbot, wobei ich mich bei Pilates drüber wegsetze und es einfach mache, es tut mir gut.

Und ich will die Woche mal gucken, ob ich wenigstens am Warmwassertag schwimmen gehen kann. Aber der Job fordert mich zurzeit extrem, so zwischen 10 und 12 Stunden bin ich täglich in der Tretmühle. Ich gönne mir jetzt zweimal wöchentlich Massagen und da laufe ich dann den Weg dahin, dann beweg ich mich wenigstens ein wenig. Ansonsten nichts Neues, ich warte auf den 21.12. dann ist für mich Urlaub angesagt und ich hoffe, dass es dann langsam alles wieder besser wird-

Snailmail
26.11.2012, 06:23
Ich wünsch Dir alles Gute, hoffe, dass es Dir bald besser geht und freue mich auf weitere Berichte von Dir.

Liebe Grüße

Kerstin

Leineläufer
26.11.2012, 06:58
pass bitte auf Hasso auf, du musst es.

auch er will gesund bleiben

Isse
26.11.2012, 07:21
Und so meine ich, dass Kieser preiswerter ist und ich da zu den Zeiten hingehen kann, wie ich es will und kann. Da werde ich dann auf keinen Fall gegängelt, und wenns dann mal nicht geht, tut es nur meiner Geldbörse weh und nicht der Krankenkasse, die dann du, du, du, du sagen und machen kann.

Nee, dat wird nix


Hallo diaboli,

Kieser hab ich auch trainiert über 3 Jahre lang. Ich fand damals sehr schön, dass die Übungen insgesamt nur ca. eine halbe Stunde in Anspruch nahmen und in kürzester Zeit effektiv mit dem Körper gearbeitet wurde. Du gehst bei den Übungen immer ans Limit, jedoch nur 2 max 3 Min. lang für jedes Kraftgerät. 10 Geräte werden dir im meisten Fall empfohlen, abgestimmt auf deine Befindlichkeiten. Ich glaube, alle 20?? Übungen musst du diese Übungen vor Trainern wiederholen, die sehen wollen, ob du sauber deine Übungen absolvierst. Wenn du hierbei nicht aufpasst, kann sich dies auch ins Negative umwandeln und du hast dann nochmehr Befindlichkeiten. Ich hab dort 80-jährige Frauen gesehen, die fit ohne Ende waren.

Mir wurde dies damals wegen Bandscheinbenvorfall von meiner Kur empfohlen. Ich hatte für ein Jahr die Kosten der KK zurück erhalten, die anderen Jahre nicht mehr.

Ich wünsche dir gute Besserung.