PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pulsuhr (Laufen / Radfahren / Schwimmen)



vogs
28.09.2012, 12:54
Hallo!

Da ich auch ab und zu eine Abwechslung vom Laufen brauche, gehe ich nun vermehrt schwimmen, und habe auch vor ein wenig Rad zu fahren. Damit ich meine Trainings ordentlich aufzeichnen kann, bin ich auf der Suche nach einer neuen Pulsuhr (Multifunktionsuhr). Sie sollte mind. die oben angeführten Sportarten (laufen, schwimmen und radfahren). Dabei wäre es gut, wenn die zurückgelegte Strecke usw. alles mitprotokolliert wird. Zur Zeit habe ich eine Polar F11 für Puls usw. und für die Strecke verwende ich Sports Tracker auf meinem Desire.
Mit der Zeit ist das aber mühsam und umständlich. Weiters bricht bei mir ab und zu die GPS-Verbindung ab, und habe somit keine richtigen Ergebnisse.

Habe mir folgende Uhren mal angeschaut. Was haltet Ihr davon?
http://www.amazon.de/POLAR-Herzfrequenzmessger%C3%A4t-Multi-black-90038889/dp/B00593T3X8/ref=sr_1_1?s=sports&ie=UTF8&qid=1348829381&sr=1-1
Sunnto Pulsmesser Sportuhr T6d: Amazon.de: Sport & Freizeit (http://www.amazon.de/Suunto-Pulsmesser-Sportuhr-Black-ss015843000/dp/B003PJ6TN0/ref=sr_1_5?s=sports&ie=UTF8&qid=1348829627&sr=1-5)

Gibt es bessere Hersteller od Hersteller mit einem besseren P/L? Wie viel Geld muss man dafür rechnen? Sind die oben angeführten Produkte gut?

MarkInNeuss
28.09.2012, 14:07
Hi,

die genannten Produkte sind sicherlich gut.

Die Hauptschwierigkeit ist wohl immer das Schwimmen. Bei den Standarduhren muss man ja froh sein, wenn sie wasserdicht sind.

Von Polar würde ich die RCX 3 oder 5 empfehlen. Mit GPS brauchst Du keine extra Sensoren.
Bei Suunto ist die Ambit super (aber teuer) oder die T6d (auch teuer und du brauchst noch Foot Pod und Bike Pod). Alternativ geht auch die Quest, aber die kostet dann mit den Pods auch gut über 300 Euro.
Timex Run Trainer würde mir noch einfallen (mit GPS integriert) oder Garmin halt (310 oder 910), da nur diese wasserdicht sind.

vogs
14.10.2012, 19:32
Habe kürzlich mit jemanden geredet, der meint, dass die GPS-Messung der Polar Uhr nicht gut bzw. oft ausfallen würde. Könnt ihr das bestätigen? War das bei älteren Modellen so? Oder bei neueren?
Gibt es auch Uhren bzw. GPS-Pods mit eingebautem Barometer zur genauen Höhenmessung?

Fire
15.10.2012, 10:02
Die einzigen Uhren mit integriertem GPS die auch wasserdicht sind, sind die Forerunner 310 und 910.
Allerdings messen die im Wasser keinen Puls.
Da das an der codierten Übertragung der HF-Daten liegt, machen das aber die wenigsten aktuellen Uhren. Die Polar die du voschlägst kann das scheinbar, dafür hat sie ein externes GPS Modul was im Handling auch immer etwas mühsam ist. Ausserdem hab ich von der Polar GPS Messung auch schon mehr schlechtes als gutes gehört

Wenn du ein ausreichendes Budget dafür hast, dann würd ich mir den Forerunner 910 mal genauer anschauen.
Der hat auch sehr coole Schwimmfunktionen wie einen automatischen "Längenzähler" und Zugzähler im Hallenbad oder GPS Messung beim schwimmen im Freiwasser. Ausserdem auch einen barometrischen Höhenmesser, der allerdings nicht ganz so gut funktioniert wenn man das Armband zu eng anzieht.

Rennsemmel84
16.10.2012, 09:31
Garmin Jünger erzählen gerne, dass die GPS Messung bei den anderen Marken schlechter sein soll.
Tatsächlich nehmen sich die Suunto Ambit, Polar mit seinen G5 Sensoren und die 310XT/910XT von Garmin praktisch nichts.

vogs
18.10.2012, 10:52
Vielen Dank für die Tipps. Hab im i-net ein wenig über den Fr 910xt recherchiert und habe einige sachen gelesen weshalb diese Uhr für mich nicht in Frage kommt.
Z.b. keine Uhranzeige außerhalb des Trainings, GPS soll auch hier nicht sehr akkurat sein, Höhenmesser ungenau... da erwarte ich mir von einer uhr in diesem Preissegment schon mehr

Steffen42
18.10.2012, 15:24
Vielen Dank für die Tipps. Hab im i-net ein wenig über den Fr 910xt recherchiert und habe einige sachen gelesen weshalb diese Uhr für mich nicht in Frage kommt.
Z.b. keine Uhranzeige außerhalb des Trainings, GPS soll auch hier nicht sehr akkurat sein, Höhenmesser ungenau... da erwarte ich mir von einer uhr in diesem Preissegment schon mehr

Ich wäre da mit vorschnellem Urteil vorsichtig. Mittlerweile sind einige der Kinderkrankheiten beseitigt (Höhenmesser, Wurmnavigation). Von nicht akuratem GPS habe ich noch nie gehört. Die Uhrenfunktion wird es allerdings nicht geben, ist keine Armbanduhr sondern ein Sportgerät.

Selbst habe ich die 910XT seit einem halben Jahr 5-7 mal die Woche im Einsatz und bin sehr zufrieden. Hatte bei meinem ersten Modell ein Problem mit eingetretenem Wasser gehabt aber Garmin war hoch professionell im Austausch.

Viele Grüße,
Steffen

Siegfried
18.10.2012, 20:01
Vielen Dank für die Tipps. Hab im i-net ein wenig über den Fr 910xt recherchiert und habe einige sachen gelesen weshalb diese Uhr für mich nicht in Frage kommt.
Aha?

Z.b. keine Uhranzeige außerhalb des Trainings,
Da ist die Uhr doch eh aus und liegt in der Sporttasche.

GPS soll auch hier nicht sehr akkurat sein,
Gut, der Track liegt manchmal 20 cm neben dem Weg. Spass beiseite. Also miserable Tracks kenn ich nur von dem Nike-Krams, der Rest gibts sich da nicht viel.

Höhenmesser ungenau...
Nur wenn man die Sensoröffnung zu hält.

da erwarte ich mir von einer uhr in diesem Preissegment schon mehr
Kaffee kocht dann das Nachfolgemodell.

vogs
18.10.2012, 20:14
Ok. Herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten.
Bitte versteht meine Sorgen. Ich möchte mich vorher gerne gut informieren und Testurteile von Leute hören, welche solch ein Gerät im Einsatz haben. Sind immerhin ein paar Euronen die man hinblättert. So eine Investition soll gut überlegt sein.

Also wie ich das so herauslese wäre die FR 910XT eher zu empfehlen als die Polar oder hab ich was falsch interpretiert? Was mir beim FR sehr zusagt, dass eigentlich alles in einem Gerät (der Uhr) ist und man nicht für alles einen extra Pod brauch wie bei Polar. Eine Option auf einen Trittfrequenzmesser o.ä. gibt es beim FR nicht oder? Die Frage ist halt, ob man sowas wirklich benötigt.

RennFuchs
18.10.2012, 20:25
...Eine Option auf einen Trittfrequenzmesser o.ä. gibt es beim FR nicht oder? Die Frage ist halt, ob man sowas wirklich benötigt.
...habe mit Garmin bzgl Laufsensor keine Erfahrung (habe nur die RCX5 von Polar mal getestet)
Ein Laufsensor ermöglicht die Aufzeichnung von Indoortrainig (Leichtathletik- oder Sporthalle, Laufband). Hört sich erstmal blöd an, will man aber sein komplettes Pensum erfassen ist es sicherlich ne sinnvolle Ergänzung zu nur GPS und bietet Featers wie Messung der Schrittfrequenz- und Länge (für den ders braucht)

Steffen42
18.10.2012, 20:33
...Eine Option auf einen Trittfrequenzmesser o.ä. gibt es beim FR nicht oder? Die Frage ist halt, ob man sowas wirklich benötigt.

Meinst Du einen Fußpod oder einen Trittfrequenzmesser für das Radfahren? Beides gibt es bei der FR und habe ich im Einsatz. Ersteres ist mehr oder weniger Spielzeug weil ich meine Schrittfrequenz wissen wollte und zweiteres ist wirklich hilfreich beim Radtraining.

Viele Grüße,
Steffen

mane8
18.10.2012, 21:06
Hallo! Ich habe seit einer Woche die Garmin Forerunner 310 xt von amazon für 219.-€ mit Textil Brustgurt. Bin bis jetzt 3x damit gelaufen u. 1x mit dem MTB durch den Wald gefahren das GPS funktioniert super auch im dichten Wald keine Störung. Beim Beginn des Trainings wird der Satellit in wenigen Sekunden gefunden. Bis jetzt bin ich voll überzeugt von der Uhr u. ich glaube nicht das man für das Geld etwas besseres findet. Der Akku zeigt nach ca. 7 Std. Betrieb immer noch voll an laut Angabe soll Er bis 20 Std. halten. Laufsensor u. Trittfrequenzmesser gibt es natürlich optional dazu. Beim Schwimmen war ich damit noch nicht aber ich glaube das es da keine Probleme gibt denn die Uhr ist bis 50m wasserdicht.Die Uhrzeit kann man außerhalb des Trainings bei mir schon sehen man darf das Teil halt nicht ausschalten. Ich wollte zuerst auch unbedingt den Forerunner 910xt aber die 150.-€ mehr finde ich zu viel da der Unterschied nicht so groß ist beim 310xt fehlt nur der Höhenmesser u. die Schwimmfunktion mit dem Bahnenzählen. Ich bin froh das ich mich für den 310xt entschieden habe u. ich hoffe das Er weiterhin so Super funktioniert.

Viele Grüße
Mane

RennFuchs
18.10.2012, 21:20
...zur 310xt und Schwimmen wurde hier http://forum.runnersworld.de/forum/pulsuhren-gps-trainingssoftware/75459-gps-uhr-fuer-triathlon-training.html vor kurzem erst debattiert.

NordicNeuling
18.10.2012, 22:30
Die Uhrzeit kann man außerhalb des Trainings bei mir schon sehen man darf das Teil halt nicht ausschalten. Ich wollte zuerst auch unbedingt den Forerunner 910xt aber die 150.-€ mehr finde ich zu viel da der Unterschied nicht so groß ist beim 310xt fehlt nur der Höhenmesser u. die Schwimmfunktion mit dem Bahnenzählen.
Und ich habe mir extra (also zusätzlich zu meinem FR 305) für knapp € 150.- die Garmin Swim gekauft, die nur das kann. Allerdings zeigt sie immer die Zeit an! Für alles nur eine Uhr zu haben, muß nicht sein (vor allem auch noch als normale "Tagesuhr").

vogs
23.10.2012, 07:41
Danke für die Informarionen. Wie heißt denn der schrittfrequenzzähler für den Fr? Hab da irgendwie nichts gefunden. Stimmt es dass Sie aktuelle Geschwindigkeit nicht all zu genau ist (bezieht sich jetzt nicht explizit auf den fr. Hab das allgemein im Zusammenhang mit solchen Uhren gelesen). Wäre vorallem fürs Radfahren interessant.
BTW: ich würde so ne Plastikuhr nie im normalen Alltag tragen. Nur wüsste ich auch gerne eine Uhrzeit wenn ich gerade ne trainingspause mache (bei längeren Radtouren)

Fire
23.10.2012, 09:34
Wenn du nach "Garmin Footpod" oder sowas suchst solltest du einige Angebote finden. Hier z.B.
http://www.amazon.de/garmin-foot-pod-forerunner-305/s?ie=UTF8&keywords=Garmin%20Foot%20Pod%20f%C3%BCr% 20Forerunner%20305&page=1&rh=i%3Aaps%2Ck%3AGarmin%20Foot%20Pod%20f %C3%BCr%20Forerunner%20305

Die aktuelle Geschwindigkeit ist wirklich nicht sehr genau bei GPS Uhren. Andererseits nutzen die meisten die Duschschnittsgeschwindigkeit des aktuellen Kilometers. Das ist recht genau und schwankt auch nicht bei jedem Sprung über eine Wurzel. Insgesamt wollen wir ja einfach eine konstante Geschwindigkeit laufen und das geht so sehr gut.
Fürs Fahrradfahren finde ich die aktuelle Geschwindigkeit übrigens genau genug. Je schneller man unterwegs ist, desto weniger fallen die kleinen Abweichungen ins Gewicht

Wenn du den Plastikklotz nicht ausserhalb des Trainings tragen willst dann ist die Uhrenfunktion auch ausreichend. Natürlich kann man sich die Uhrzeit anzeigen lassen, wenn man will, sogar Bildschirmfüllend. Das geht während des Trainings und auch ausserhalb.
Die fehlende "Uhrenfunktion" bedeutet dass es keinen Modus gibt wo man alles ausser der Uhr abschalten kann kann und den Forerunner dann 2-3 Wochen als Uhr tragen kann bevor der Akku leer ist.
Wenn es nur darum geht die Uhrzeit anzuzeigen dann ist das wie gesagt kein Problem, nur dass halt der Akku nicht mehrere Tage am Stück durchhält.
Ich käme auch nie auf die Idee so einen hässlichen Plastiklotz ausserhalb des Trainings zu tragen aber wenn ich z.B. an einen Wettkampf fahre dann lass ich die Uhr meist zuhause und trage an dem Tag den Forerunner. So habe ich etwas weniger dass mir am Wettkampf geklaut werden könnte

vogs
16.01.2013, 22:05
So ich muss den Thread nun nochmal aufwärmen. Ich habe nun leider 2 Monate, aufgrund einer Verletzung, nicht trainieren können. Daher war auch die Anschaffung einer neuen Pulsuhr nicht notwendig bzw. sinnvoll. Da im Herbst ja oft neue Modelle herauskommen möchte ich Fragen, ob ihr etwas neues kennt, was meinen Ansprüchen genügt.
Ich habe weiters ein wenig über die bereits vorgeschlagenen Modelle recherchiert wobei mir nun die Suunto Ambit am sympathischsten vorkommt.

Prinzipiell brauche ich die Uhr um mein Training beim Laufen, Radfahren und beim Schwimmen zu überwachen und zu koordinieren. Bin in allen Sportarten erfahren. Am besten trainiert bin ich zur Zeit beim Laufen. Radfahren und Schwimmen will ich dieses Jahr forcieren.

Bei der Polar RCX5 stört mich der GPS Pod (G5).

Über den Garmin 910XT habe ich gelesen, dass es Probleme mit dem Höhenmesser gibt, da er irgendwie ungut bei der Uhr platziert ist (die Frage ist zwar, ob man den wirklich benötigt. Ich will aber keine 400€ teure Uhr kaufen, welche solch einen "Fehler" aufweist).

Über die Suunto Ambit habe ich eigentlich noch nicht wirklich etwas negatives gefunden. Jedoch habe ich zu der noch ein paar Fragen, da ich auf der Website von Suunto nicht wirklich schlau geworden bin. Es gibt hier im Forum sicher welche, die die Suunto Ambit haben und mir diese Fragen beantworten können.

1.) Beherrscht diese Uhr auch die Längen- bzw. Zügezählung beim Schwimmen, wie es die 910XT beherrscht?
2.) Misst der Suunto Bike POD auch die Trittfrequenz? Wenn nein, gibt es ein Zubehör um die Trittfrequenz feststellen zu können? Bei der Beschreibung auf der Website steht nur "Die aktuelle oder durchschnittliche Fahrgeschwindigkeit sowie die zurückgelegte Strecke genau überwachen". Dafür würde ich ja nicht unbedingt den POD brauchen. Das kann die Uhr ja auch alleine, da sie, soweit ich gesehen habe, ja einen integrierten GPS-Sensor hat.

Prinzipiell habe ich vor, die Uhr vor dem beginn der Fahrradsaison (im Frühling also März oder April) zu kaufen. Wenn also irgend ein Hersteller ein Modell angekündigt hat, welches in den nächsten paar Monaten erscheint und zu meinen Anforderungen passen würde, wäre das Warten überhaupt kein Problem.

Ich bedanke mich schon mal recht herzlich im Voraus.

binoho
16.01.2013, 23:16
such hier nach ambit und du bekommst den Hauptfaden und unzählige weitere.
Viel Spass beim Durcharbeiten :D

MarkInNeuss
17.01.2013, 00:00
Schwimmfunktionen hat die Ambit nicht.
Für Trittfrequenz bietet Suunto einen separaten Cadence Pod an...nur mit dem Bike Pod funktioniert es nicht.

vogs
21.01.2013, 21:54
Hab mir jetzt noch diverse Tests usw. zu den beiden Uhren durchgelesen. Es gibt ja unzählige Artikel und Tests im Internet. Jedoch sind diese meist schon fast ein Jahr alt. In der Zeit sind aber anscheinend doch einige FW-Updates herausgekommen.

Ist es realistisch, dass die Suunto Ambit Schwimmfunktionen bekommt? Die HW wäre ja vorhanden. Braucht man solche Funktionen wirklich zum Schwimmtraining?

Wie sieht es mit dem Barometrischen Höhenmesser bei der 910XT aus. Ist das nun ein Konstruktions- oder Softwarefehler? Wenn es ein SW-Fehler ist, wurde bzw. wird er behoben?

DBC
29.01.2013, 14:37
Eine Frage: Was haltet Ihr von der Garmin Forerunner 110 HR?

Fire
29.01.2013, 14:53
Eine Frage: Was haltet Ihr von der Garmin Forerunner 110 HR?

Eine gute Uhr, allerdings nur mit minimalem Funktionsumfang.

Wenn du nur Tempo, Strecke, Pulsfrequenz sehen und auswerten willst dann ist sie sehr zu empfehlen.

Wenn es wie in der Anfangsfrage noch um eine Triathlonuhr geht würde ich allerdings davon abraten. Einerseits ist sie nicht so Wasserdicht dass man damit Schwimmen kann, andererseits hat sie auch keinen speziellen Fahrradmodus. Man kann sie zwar zum Radfahren anziehen, muss dann aber in die Settings rein im Pace auf Geschwindigkeit umzustellen.

vogs
13.02.2013, 20:37
Was könnte so ein Spezialgerät für das Rad (z.B. Garmin Edge) mehr als eine 910XT oder eine Suunto Ambit? Das Navi ist sicher ein Punkt. Dies könnte ich aber mit dem Smartphone ausgleichen.
Gibt es sonst noch irgendwelche größeren Vorteile?

Wie ist das Webportal bzw. die Datenauswertung von Garmin (Garmin Connect) im Vergleich zu Suunto? Ich kenne bis dato leider keines der beiden Systeme. Habe dazu leider nicht wirklich etwas aufschlussreiches im Internet gefunden. Wäre für persönliche Testerfahrungen dankbar!

MarkInNeuss
13.02.2013, 21:08
Hi,
Movesount und Garmin connect bieten recht ähnliche Auswertemöglichkeiten. Jede Software hat so ihre Stärken und Schwäche. Ich hab beide benutzt und ich mag Movescount eher (ist für mich nach der ersten Eingewöhnung irgendwie praktischer und optisch ansprechender), aber das ist sicher Geschmacksache.
Was vielleicht noch interessant ist;: Bei Garmin hat man mehr Anbieter auf Drittanbietersoftware auszuweichen, das das Garmin Format von vielen anderen Programmen auch sehr gut unterstützt wird (z.B. Sporttracks)...

enasnI
18.02.2013, 23:07
Was könnte so ein Spezialgerät für das Rad (z.B. Garmin Edge) mehr als eine 910XT oder eine Suunto Ambit? Das Navi ist sicher ein Punkt. Dies könnte ich aber mit dem Smartphone ausgleichen.
Gibt es sonst noch irgendwelche größeren Vorteile?

Wie ist das Webportal bzw. die Datenauswertung von Garmin (Garmin Connect) im Vergleich zu Suunto? Ich kenne bis dato leider keines der beiden Systeme. Habe dazu leider nicht wirklich etwas aufschlussreiches im Internet gefunden. Wäre für persönliche Testerfahrungen dankbar!

Mal ein Thread, in dem ich dem guten Sigfried recht damit geben muss, dass er kritisch hinterfragt, was dich bei der 910xt so verunsichert hat. Diese Uhr ist für speziell den Multisportbereich im Moment das beste, was man kaufen kann.

Kurz zu Polar:
Es gibt verschieden Gründe, warum oft die GPS-Ungenauigkeit dieser Uhren zur Diskussion steht. In den Generationen G1 und G3 gab es trotz ordentlicher Anbringung am Körper in der Tat Abweichungen zu wirklich guten Systemen. Seit dem G5 ist das aber eigentlich Geschichte. Eigentlich ... denn die Anbringungen dieses nervenden, externen Senders ist sehr genau vorzunehmen, sonst liefert auch der G5 Mist.Wenn man das Ding also für einen Triathlon irgendwo in die Rückenstasche seines Einteilers steckt und eine beschissene Wasserlage hat, dann wars das für das Ding. Zudem ist der Ladeanschluss für USB nicht gescheit gedichtet und so weiter, also auch nix für Wasser. Alles schön und gut mit den Bemühungen von Polar im Triathlon GPS-Konzert mitzuspielen, aber bisher ist es bemüht, aber nicht ausreichend. Einzig die Fähigkeit der RCX5 auch unter Wasser einen Puls abzunehmen, ist ein Vorteil der Polar. Der Disziplinwechsel wiederrum erfordert während des Wettkampfs deutlich mehr Tastendrücke als es bei der 910XT nötig ist, auch so ein Ding ... Für mich wär die nix.

Zu den Unterschieden echter Radcomputer zum 910XT:
Ein echter Radcomputer (Garmin Edge 800/500 oder O-Synce Navi2Coach) kann auf seinem Display wesentlich mehr Daten auf ein Mal anzeigen. Zudem können Edge 800 und Navi2Coach via Abbiegehinweis-Navigation ein gescheites Routing gewährleisten. Der Edge 800 kann sogar zusätzlich noch Kartenmaterial darstellen und man kann während der Ausfahrt neue Ziele routen. Trotzdem ist auch der 910XT kompatibel mit allen gängigen ANT+-Kombisensoren (Cadence/Speed) und kann daher auch alle Radrelevanten Daten speichern und anzeigen. Es ist also daher eigentlich kein zusätzlicher Radcomputer nötig. Ich für meinen Teil habe gerne beide. :)

Zu den Möglichkeiten der Auswertung:
Es gibt mit endomondo oder strava mittlerweile gute Auswertungsportale von Anbietern, die nicht an einen Hersteller gebunden sind. Gerader strava ist ein super Portal. Dort kann einfach jeder mit GPS-Gerät seine Daten abladen. Da sind eine ganze Reihe Radprofis angemeldet. Die Auswertung ist selbst mit dem kostenlosen Account für die meisten Hobbysportler mehr aus ausreichend. Zudem kann man noch super Challenges schaffen, indem man bpsw. ein gewisses Segment seines gefahrenen oder gelaufenen GPS-Tracks markiert (eine besonders harte Steigung bspw.) und strava errechent automatisch eine Bestenliste für dieses Teilstück, in die alle Nutzer einbezogen werden, die dort mal gefahren oder gelaufen sind.

Siegfried
18.02.2013, 23:43
Zu den Möglichkeiten der Auswertung:
Es gibt mit endomondo oder strava mittlerweile gute Auswertungsportale von Anbietern, die nicht an einen Hersteller gebunden sind. Gerader strava ist ein super Portal. Dort kann einfach jeder mit GPS-Gerät seine Daten abladen. Da sind eine ganze Reihe Radprofis angemeldet. Die Auswertung ist selbst mit dem kostenlosen Account für die meisten Hobbysportler mehr aus ausreichend. Zudem kann man noch super Challenges schaffen, indem man bpsw. ein gewisses Segment seines gefahrenen oder gelaufenen GPS-Tracks markiert (eine besonders harte Steigung bspw.) und strava errechent automatisch eine Bestenliste für dieses Teilstück, in die alle Nutzer einbezogen werden, die dort mal gefahren oder gelaufen sind.

Ich find beide recht gelungen -wobei mir strava etwas zu radlastig ist und die fehlende Mehrsprachigkeit die Verwendung doch sehr einschränkt. Vom Look and Feel find ich beide deutlich besser als Garmin Connect. Meine Befürchtung bei solchen "kostenlosen" Angeboten ist allerdings das nach einer Phase des "anfütterns" mehr und mehr liebgewonnene Funktionalitäten sich plötzlich in einem kostenpflichtigen Premiumbereich wiederfinden.

vogs
24.02.2013, 12:48
Hab noch eine Frage zur Rundenzeitanzeige während es Workouts bei der Garmin und der Suunto. Ich habe im i-net leider noch nichts aussagekräftiges gefunden.
Wenn ich z.B. einen Rundkurs laufe, und mit einem Tastendruck jede Rundenzeit manuell stoppe (bei der Garmin hab ich gelesen, dass sie das auch automatisch erkennt kann, wenn man eine Runde gelaufen ist, und dann automatisch die Rundenzeit nimmt), bleibt die Rundenzeit dann für ein paar sec auf dem Bildschirm stehen, damit ich die auch sehe oder läuft die Uhr weiter und ich kann sie mir nur in der späteren Auswertung ansehen? Ich würde ersteres bevorzugen. Wäre vll sogar ein KO-Kriterium.

Gibt es bei der 910XT noch immer solche Mängel bei der Navigation: "Track-Navigation ("Wurmnavigation") extrem fehlerhaft; das bedeutet, man kann praktisch keine Tracks downloaden (z.B. von GPSies) und nachlaufen (nur bei zu Strecken umgewandelten Aufzeichnungen geht es einigermaßen); Bei einer GPS-Uhr für mich eine absolute Kernfunktionalität, vor allem für das Training an fremden Orten; Wärend der Navigation hängt sich die Uhr auf, die Anzeige bricht ab und verschwindet vom Display, der Track wird verzerrt, die Laufrichtung gedreht usw.; Gründe: der Schwache Prozessor kommt mit Routen, die viele Trackpunkte enthalten, nicht zurecht; In der Software sind die Abweichungsgrenzen für die Signalortung zu restriktiv eingestellt (das wurde vor einigen Jahren geändert und nie wieder korrigiert); Dies führt zu permanenter Neuberechnung der Route, was der schwache Prozessor nicht verkraftet (daher vor allem Probleme bei am PC gezeichneten Routen). Hier also eine Kombination aus Hardware- und Software-Problemen." - Zitat von einer Amazon-Rezension.

Wie oben beschrieben ist, wäre mir das auch, vorallem beim Trainieren in Fremden Orten, sehr wichtig. Oder wurde dies bereits durch ein FW-Update behoben?

Ein weiterer Punkt wäre eine "normale" Stoppfunktion. Können das beide Uhren? Bei der 910xt hab ich wiederum gelesen, dass sie dies nicht könnte.