PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Adizero Lesertest - Erster Eindruck



ulf-svf
30.09.2012, 20:00
Adizero-Test:

Auch bei mir traf die Brille mit ziemlicher Verspätung (24.09.)ein - deswegen hier erste Eindrücke von drei Testläufen und dem Trockentest.

Lieferumfang: Brille, Hardcase und Microfliessäckchen (gleichzeitig Putztuch).Das Hardcase war nach einmal (!) öffnen kaputt (Verschluss) - für ein Produkt dieser Marke ein dickes Minus.

Der Sitz der Brille ist gut - S passt gut auf meinen schmalen Kopf. Die Brille sitzt fest, die Bügel sind flexibel und geben nach, falls man sich einmal draufsetzt. Beim ersten Tempolauf hat sich dann auch der gute und feste Sitz bestätigt.

Das große, durchgängige Glas bietet einen guten Schutz für die Augen vor Wind. Die Tönung bei dem gelieferten Glas ist für direkte, herbstlich tiefstehende Sonneneinstrahlung gut geeignet, dunkelt aber bei Wolken oder Einlaufen in Waldstücke nicht zu sehr ab.


Das durchgängige Glas hat jedoch den kleinen Nachteil, dass der Nasensteg sich leicht im Blickfeld als heller Fleck abbildet der bei mir immer ein wenig den Eindruck erweckt, das Brillenglas hätte einen Fleck.

Der Nasensteg ist flexibel und passt sich auch schiefen Nasen (wie meiner) an.


Beim Putzen muss man jedoch am Nasensteg fast einen dünnen Gegenstand zur Hilfe nehmen, um das Microflies in dei Lücke zu bringen. Da das Glas randlos ist muss man generell beim Auf- und Absetzen aufpassen bzw. die Brille an den Bügeln nehmen, um keine Flecken auf das Glas zu bringen.

Beim Laufen beschlägt die Brille trotz starken Schwitzens nicht und auch der gummierte Rand an der Strinseite der Brille verhindert einen Schweißfluss aufdas Brillenglas.

Ein kleiner Nachteil noch: Wenn man mit längeren Haaren die Brille auf den Kopf schiebt und dann wieder zurück, bleiben immer wieder Haare am Nasensteg hängen.

Der Gesamteindruck ist für eine Sport(Lauf)brille gut, nicht zu auffällig. Sie ist sehr funktional und macht einen robusten Eindruck.