PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verkaufe Kostka Racer 28/20



GregorPB
04.10.2012, 21:51
Ich habe mich belehren lassen und bin einsichtig. Deswegen verkaufe ich meinen Kostka Racer 2010.
Gekauft habe ich ihn erst im März von Teffmann, der den Roller verbessert hatte.
Laufleistung vom Roller ca. 1500 km, Baujahr 2010 mit den versenkten Schnellspannern hinten, technisch ist er super, optisch hat er ein paar Macken vom Hinlegen.
Reifen sind vorne ein Continental Ultra Sport in 23-622 und hinten Continental GrandPrix 28-406, beide mit weniger als 500 km.

Ich zitiere mal den Orginalpost (http://forum.runnersworld.de/forum/markt-handel-neu-und-gebraucht-und-rollerkaufberatung/71336-kostka-racer-28-20-zu-verkaufen.html):
"...Der Roller ist im Vergleich zur Serie optimiert:
1. die Schimano 105er Naben wurden geöffnet, gefettet und vernünftig eingestellt
2. die originalen Bremsen wurden gegen Tektrobremsen und andere Shimano-Griffe ausgetauscht - jetzt bremst es (im Gegensatz zu vorher) richtig
3. der originale Steuersatz (Billigteil) wurde gegen einen 40 Euro Steuersatz ausgetauscht.
...
5. die Lenkergriffe wurden ausgetauscht
6. ein Flaschenhalter wurde montiert.
Der Roller hat damals - ohne die Optimierungen - 420 Euro gekostet. Inzwischen verlangt Kostka 535 Euro"

Bergab ist das Ding eine Weltmacht, bergauf liegts am Fahrer.
Ich bekomme einfach keine wirklich gute Haltung zustande. Deswegen rate ich ausdrücklich Menschen über 185 cm Körpergröße und mit überdurchschnittlich langen Armen (lacht nicht, das hat mir meine Schneiderin gesagt!) vom Kauf ab.

Als Herbstpreis habe ich mir 270 EUR inkl. Versand vorgestellt.

GregorPB
18.10.2012, 22:44
Zu teuer ?
Ok, ich lass ja mit mir reden. Dann versuche ich es mal mit 200,- EUR bei Abholung oder zuzüglich Versand.

GregorPB
19.10.2012, 20:12
Verkauft !

Bin ja mal gespannt, ob und wann wir den wieder auf einem Rennen sehen werden. :daumen:

Sempreinbici
21.10.2012, 17:44
Hallo liebe Tretrollergemeinde,

ich hoffe ich bin mit dem Kauf dieses außergewöhnlichen Gefährts aufgenommen ;-) Die Gemeinde im Reallife wird sicherlich Bauklötze staunen, wenn ich damit beim Bäcker vorrolle :geil: Ich will gar nicht wissen, was da dann getratscht wird :teufel: Was die Rennen angeht, so würde ich das ausschließen, denn ich arbeite seit Jahren an meinem sportlichen Comeback, allerdings mit mäßigen Erfolg (dank Job + Baustelle). Ich hatte sogar ein bisschen gehofft, mittels Rollerfahren wieder zum Laufen zu kommen, also sinkendes Gewicht und steigende Fitness oder so.

Ich bin sehr gespannt und verspreche zuerst mal nur gute Pflege und nette Gesellschaft :D

Grüße,

Sempreinbici

Kollo
21.10.2012, 18:00
Du wirst das Laufen wahrscheinlich nicht vermissen, wenn Du Roller fährst. Zunächst aber mal Glückwunsch zum neuen Gefährt. Ein wirklich schöner Roller zu einem mehr als fairen Preis.

Bei mir hat das mit dem sportlichen Comeback wunderbar geklappt. Eigentlich wurde der Roller für größere Gassi-Runden mit dem Hund angeschafft, aber schon sehr schnell als Fitness-Gerät eingesetzt. Darüberhinaus hat das Rollerfahren auch meine Rückenbeschwerden (häufige Lendenwirbelblockaden) nahezu ausgemerzt. Ich hatte die zwar gut im Griff, aber nun treten sie praktisch gar nicht mehr auf.