PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auf dem Weg zum WiBoLT - mein größtes Laufabenteuer



nachtzeche
10.10.2012, 20:41
Hallo,

ich habe mir gedacht, große Vorhaben bedürfen eines gewissen Begleitung. Darum habe ich diesen Faden eröffnet, in dem ich ein wenig meinen Weg zum WiBoLT, Deutschlands längsten Non-Stop-Lauf, dokumentieren möchte. Vielleicht ergibt sich ja ein wenig Diskussion über Vorbereitung, Planung, Taktik, Ausrüstung, etc.

Zu mir: Ich werde nächsten Monat zarte 31 Jahre jung und bin läuferisch nicht ganz unerfahren, aber das ist eine ganz neue Dimension. So was habe ich noch nie gemacht, aber ich freue mich unglaublich darauf. Ab jetzt wird alles Laufen, alle Vorbereitung auf diesen Lauf ausgerichtet.

Gerade befinde ich mich in meiner Jahrespause. Noch diese und nächste Woche stark reduziertes Laufen, um wirklich mal wieder richtig zu regenerieren. Dann fange ich an, langsam wieder Umfänge zu machen, kombiniert mit verstärkt Höhenmetern. Der erste Härtetest ist der KoBoLT im November.

Langfristig möchte ich wieder auf zwei Lange in der Woche kommen, dazu ein Hügelfahrtspiel für die Höhenmeter und die Tempohärte. Ich hatte auch schon so perverse Ideen wie "Um 22 Uhr loslaufen, 50 km, dann 4 Stunden Pause und noch mal 50 km". Um diese Schlafpausen mal zu simulieren. Aber über solche Dinge mache ich mir später richtig Gedanken , jetzt freue ich mich erst mal, dass ich auf der Startliste stehe!

Also, mal gespannt, wie sich mein neues "Lauftagebuch" hier entwickelt,
Liebe Grüße
nachtzeche

nachtzeche
20.10.2012, 23:07
So, morgen noch, dann ist meine Jahrespause beendet.
Ich bin in den letzten 4,5 Wochen ganze 4 Mal laufen gegangen, insgesamt knappe 70 Kilometer. Jetzt morgen noch die Beine hochlegen und dann mit neuer Motivation durchstarten.

Bis zum KoBoLT Ende November stehen noch 4 Lange an (2x 30 flach, 1x 54 hügelig und 1x 34 von Elbingerode auf den BRocken und zurück)
Wenn ich dann den KoBoLT verkraftet habe fange ich wieder mit Höhenmetern an.

Das Tolle an so einer Pause ist: Ich freue mich wieder richtig darauf, meine Füße auf dem Asphalt zu hören... *tapp-tapp tapp-tapp*

nachtzeche

moorrunner
27.11.2012, 16:57
Moin! Auch ich bin auf der Starterliste. Der Einzige mit Begleitung. Da ich hier keine Berge habe, ist mir echt noch nicht klar wie ich den finnishen soll. Aber: Ich will!! TtdR war bisher der längste und ein 24 er mit Höhenmetern. Würde mich total gern mit dir über dir Vorbereitung austauschen. Klingt Do als hättest du da mehr Erfahrung. Grüße vom Moorrunner

°°Ben³
08.12.2012, 15:34
Hallo,
der Lauf führt ja quasi an meiner Haustür vorbei. Das ist sicherlich ein richtig toller Lauf. Ich wünsch euch beiden schon jetzt viel Ausdauer, Glück und ein Finish. :)