PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Barfußlaufen ist ge..



siebenstein77
20.10.2012, 17:06
Habe das Barfußlaufen entdeckt.
Kann gar nicht sagen wie super dass ist, obwohl ich
- danach einen mords Muskelkater in den Waden bekomme (wird aber immer leichter)
- meinen Laufstil (wenn ich überhaupt einen hatte) vollständig umstellen musste (und immer noch umstelle)
- nur relativ kurze Läufe mit Gehpausen (aus Gründen der Katerminimierung) mache

aber

das Gefühl ist ein komplett anderes als mit Schuhen und Fersenaufsatz.
In Zusammenhang mit kurzen Schritten, Beckenrotation, Armarbeit entsteht so allmählich ein fließender, vom Gefühl her, natürlicher Bewegungsablauf.
Ich fühl mich beim Laufen einfach freier, toll.

Welche Erfahrungen habt ihr?

VG siebenstein77

Siegfried
20.10.2012, 17:09
Habe das Barfußlaufen entdeckt.
Kann gar nicht sagen wie super dass ist, obwohl ich
- danach einen mords Muskelkater in den Waden bekomme (wird aber immer leichter)
- meinen Laufstil (wenn ich überhaupt einen hatte) vollständig umstellen musste (und immer noch umstelle)
- nur relativ kurze Läufe mit Gehpausen (aus Gründen der Katerminimierung) mache

aber

das Gefühl ist ein komplett anderes als mit Schuhen und Fersenaufsatz.
In Zusammenhang mit kurzen Schritten, Beckenrotation, Armarbeit entsteht so allmählich ein fließender, vom Gefühl her, natürlicher Bewegungsablauf.
Ich fühl mich beim Laufen einfach freier, toll.

Welche Erfahrungen habt ihr?

VG siebenstein77

Keine.

mika82
20.10.2012, 17:37
Keine.
*lach*

FastFood44
20.10.2012, 18:02
Boah DAS ist ja mal was! :wow:

blende8
20.10.2012, 19:36
Hatte das auch mal angefangen, aber weil ich auch so tierischen Muskelkater bekam, habe ich das erst mal wieder gelassen, weil ich auf so kurze Läufe keine Lust hatte.

Elderbush
20.10.2012, 19:51
Ich versuche immer wieder eine Etappe Barfuß einzubauen.

Am einfachsten ist das natürlich im Urlaub. Und noch einfacher an einem Sandstrand. Es macht einfach riesig Spass :) Und wenn ich zu gut drauf bin kann ich den tieferen Sand - weiter Weg vom Meer - belaufen. Es wird immer eine richtige Trainingseinheit ;-)

Auch auf Feldwegen macht mir Barfußlaufen Spass und auf Teer gibt es eine natürliche Blasengrenze bei 10 km.

Was ich nur einmal probiert hab und was echt der Horror war sind Waldwege, frisch gekiest und reinstes Schmirgelpapier!!!

Das wirklich tolle am Barfußlaufen ist aber, dass der Körper sich wieder bewegen lernt, wie es für ihn natürlich ist. Also ohne Dämpfung und Führung.
Es ist insgesamt wohl ein wenig anstrengend und manchmal flucht man auch über kleine Steinchen am Weg.

Und die Gelenke danken es tausendfach, nicht immer von der Fersensprengung getriezt zu werden!

Also ich bin Fan :-)

Gueng
21.10.2012, 02:06
Welche Erfahrungen habt ihr?
Für mich geht nichts über einen Barfußlauf auf einer sauberen Beton- oder Asphaltpiste :daumen:.
Seit März bin ich ca. 550 km barfuß auf öffentlichen Straßen gelaufen und kann mittlerweile alle Streckenlängen, die ich laufe, auf geeigneten Wegen problemlos barfuß bewältigen.

Gruß
Martin

Michi_MUC
21.10.2012, 07:10
Ich fühl mich beim Laufen einfach freier, toll.

Welche Erfahrungen habt ihr?

VG siebenstein77

Ich fühle mich mit Schuhen freier, weil ich mich voll und ganz auf das Laufen konzentrieren kann. Barfußlaufen ist für mich ein Trainingsbestandteil wie z.B. der Kniehebelauf.

xBLUBx
21.10.2012, 09:15
Hallo Siebenstein

Barfusslaufen an sich ist schon eine tolle Sache – doch für mich momentan mehr eine Qual als ein Genuss. Und da meine Zeit mit diversen weiteren Sachen gut gefüllt ist, konzentriere ich mich auf die "anderen" Basics.

Dir viel Spass beim Laufen! :hallo:

LG aus Bern
Blub

Rolli
21.10.2012, 09:40
Barfußlaufen finde ich toll. Ich habe mich aber weiter entwickelt und benutze jetzt noch Schuhe dazu. Jetzt finde ich das Laufen noch schöner.
Und mit Laufschuhen kann ich noch schneller laufen.

Gruß
Rolli

siebenstein77
21.10.2012, 12:21
Hey danke für eure Antworten.
@Siegfried: nicht mal neugierig wieder mal einen richtigen Muskelkater zu haben?

Nach gestrigem Barfußlauf (eigentlich kein richtiger da ich Vibrams anhatte) und Muskelkater wollte ich heute früh mit Schuhen (schnelle) 10km laufen. Nach 4km war Schluß,
Ich habe Wade, Sonntags auf der Couch ist auch schön ...
VG.

Keksdings
21.10.2012, 13:48
Hey danke für eure Antworten.
@Siegfried: nicht mal neugierig wieder mal einen richtigen Muskelkater zu haben?
VG.

Du wirst nicht nur Muskelkater bekommen sondern auch nette Schmerzen an den Achillessehnen :)
Mach langsam, sonst liegst einen Monat lang nur auf dem Sofa.

Michi_MUC
21.10.2012, 14:00
Hey danke für eure Antworten.
@Siegfried: nicht mal neugierig wieder mal einen richtigen Muskelkater zu haben?

:haeh:

siebenstein77
21.10.2012, 15:09
Du wirst nicht nur Muskelkater bekommen sondern auch nette Schmerzen an den Achillessehnen :)
Mach langsam, sonst liegst einen Monat lang nur auf dem Sofa.

Ja, ich habe schon länger Probleme mit meiner linken Achillessehne, Ursache hier verkürzte (gibts ja eigentlich nicht) besser dehnungsunwillige Wadenmuskeln..
Barfußlaufen 'spornt' mich an, besser auf meine Füße zu achten, d.h. ich dehne jetzt regelmäßig, was zur Folge hat, dass es mit der As. wesentlich besser, sprich schmerzfrei geworden ist.
Die Zeitdauer der Umstellung der Muskulatur habe ich unterschätzt, die Barfußstrecken sind wohl noch zu lang.
VG.

CarstenS
21.10.2012, 15:17
Für Muskelkater genügen bei mir auch ein paar nicht vorbereitete 1000er in Spikes :)

Siegfried
21.10.2012, 16:50
Hey danke für eure Antworten.
@Siegfried: nicht mal neugierig wieder mal einen richtigen Muskelkater zu haben?

Den hab ich grade. Nachdem das Maximum wegen allen möglichen Wehwehchen in diesem Jahr bei 20 km lag hats mich gestern bei einer Volkswanderung im Taunus an der Streckenteilung in einem Anfall von Wahnsinn auf die 33 km gezogen - gepaart mit 700 Höhenmetern. Heut tut so ziemlich alles weh.

mika82
21.10.2012, 17:02
Den hab ich grade. Nachdem das Maximum wegen allen möglichen Wehwehchen in diesem Jahr bei 20 km lag hats mich gestern bei einer Volkswanderung im Taunus an der Streckenteilung in einem Anfall von Wahnsinn auf die 33 km gezogen - gepaart mit 700 Höhenmetern. Heut tut so ziemlich alles weh.

Feldberg auch?

Siegfried
21.10.2012, 17:28
Feldberg auch?

Da braucht man nicht unbedingt den Feldberg - drei mal aus dem Tal raus und wieder rein, das geht auch im Aartal.

Plattfuß
21.10.2012, 19:41
Barfußlaufen ist für mich Techniktraining.
Am Schlimmsten auf Splittsteinchen.
Am Schönsten auf Rasen (aber Vorsicht, Hundesch..!)

Das Fußgelenk wird stärker, auch meine Hüftstreckung wird durch Barfußlaufen besser.
Laufe selten länger als 3km am Stück barfuß, weil dann die Gefahr von Blasen oder wunden Füßen besteht.

nniillss
21.10.2012, 19:54
Ich habe seit einem halben Jahr Minimalschuhe Inov8 ROAD-X LITE™ 155 (http://www.inov-8.com/New/Global/Product-View-RoadXLite-155.html), mit denen man auch jeden Stein spürt und nach deren Nutzung ich anfangs starken Muskelkater in den Waden bekam. Das scheint mir auch ein recht gutes Training. Wirklich barfuß laufe ich nur auf dem Fußball-Rasenplatz (Auslaufen nach dem normalen Training sowie nach Wettkämpfen).

Udo Erwald
21.10.2012, 23:22
Du wirst nicht nur Muskelkater bekommen sondern auch nette Schmerzen an den Achillessehnen :)
Mach langsam, sonst liegst einen Monat lang nur auf dem Sofa.

Ganz im Gegenteil. Bzw. nur wenn man seinen falschen Stil mit den Schuh-Orthesen beibehält.
Beim Barfußlaufen darf soll der Schritt nicht über den Körperschwerpunkt gehen. Dadurch machst du keinen kraftvergeudenden und verletzungsanfälligen Weg in die Vertikale, sondern Schnelligkeit kommt durch den Abdruck nach hinten, wie beim rollern.
Ich laufe eher selten wirklich barfuß, aber nie in Schuhen, sondern in Leguano-Laufsocken. Seitdem habe ich weder Achillessehnebeschwerden, noch hamstrings oder Wade. In Berlin und Hamburg bin ich den Marathon damit gelaufen und hatte bessere Zeiten als in den letzten 10 Jahren. Ohne die Laufsocken hätte ich wohl längst das Laufen aufgegeben, denn den Spaß hatte ich davor schon verloren.

D-Bus
21.10.2012, 23:37
Barfußlaufen finde ich toll. Ich habe mich aber weiter entwickelt und benutze jetzt noch Schuhe dazu. Jetzt finde ich das Laufen noch schöner.
Und mit Laufschuhen kann ich noch schneller laufen.

+1

Laufe auch gerne Barfuß, und bekomme davon auf bis zu 15 km auch keinen Muskelkater, wieso auch?

Am liebsten laufe ich, als moderner Mensch, mit Schuhen. Auch davon bekomme ich meistens keinen Muskelkater.

Mit Schuhen bin auch ich in der Tat schneller, bzw. genauer gesagt, weniger langsam. Zum Glück sind Schuhe in Wettkämpfen ja - im Gegensatz zu Radios und Telefonen etc. - erlaubte Hilfsmittel.

siebenstein77
23.10.2012, 20:42
Laufe auch gerne Barfuß, und bekomme davon auf bis zu 15 km auch keinen Muskelkater, wieso auch? .

15km Barfuß, Respekt, das machst du aber sicherlich schon länger als ein Jahr.
Ich hab mir mal so 10km im Frühjahr als Ziel gesetzt.

Die aktuelle Muskelkatersituation macht mich aber nicht so recht optimistisch :-(
Ich biete ihm mit leichter Bewegung und Dehnen Paroli, hilft recht gut, Stillhalten ist Gift.
Nun wechsle ich zwischen Vibrams und meinen alten Laufschuhen in der Hoffnung dass sich das Verhältnis bald zu ersteren verschiebt.

VG.

Siegfried
23.10.2012, 21:10
Nun wechsle ich zwischen Vibrams und meinen alten Laufschuhen in der Hoffnung dass sich das Verhältnis bald zu ersteren verschiebt.

VG.

Vielleicht solltest Du nicht gleich zwischen Normalschuhen und Nichts wechseln und statt dessen noch mal eine Stufe einschieben. Ich bin im Moment von den Asics Excel 33 ganz begeistert. Leider pack ich damit nicht mehr als 20 km und wenn es länger wird und ich auf meine alten Neutralschuhe zurückgreife kann ich zwei Tage vor Rückenschmerzen (ISG) überhaupt nicht mehr laufen. Im Frühjahr will ich dann das was ich mit den Asics gelaufen bin mit VFFs laufen.

Keksdings
23.10.2012, 21:17
Ganz im Gegenteil. Bzw. nur wenn man seinen falschen Stil mit den Schuh-Orthesen beibehält.

Den Stil kann man fast gezwungenermassen nicht beibehalten da es etwas schmerzhaft wäre mit der Ferse als erstes aufzukommen. Ich meinte damit die Überbelastung wenn man nicht ans Barfusslaufen gewöhnt ist und es noch nie gemacht hatte. Juli hatte ich 120Km, den gesamten August ging dann eigentlich gar nichts mehr. Seit Anfang September hatte es sich dann verbessert, endlich keine Knieschmerzen mehr (die ich immer hatte und die schön schmerzhaft waren mit "normalen Schuhen"), keine Wadenschmerzen und die Achillessehnen meckern auch nicht mehr. Das schöne ist, dass ich mit den Vibrams locker 20 Kilometer Laufen kann ohne irgendwelche Probleme danach.

siebenstein77
23.10.2012, 21:22
Vielleicht solltest Du nicht gleich zwischen Normalschuhen und Nichts wechseln und statt dessen noch mal eine Stufe einschieben. Ich bin im Moment von den Asics Excel 33 ganz begeistert. Leider pack ich damit nicht mehr als 20 km und wenn es länger wird und ich auf meine alten Neutralschuhe zurückgreife kann ich zwei Tage vor Rückenschmerzen (ISG) überhaupt nicht mehr laufen. Im Frühjahr will ich dann das was ich mit den Asics gelaufen bin mit VFFs laufen.

wie läuft man damit? Mittelfuß, oder gar Vorderfuß,

Bei meinem Laufschuh kann ich maximal Mittelfuß laufen, d.h. ich setze so gut es geht gleichmäßig mit dem ganzen Fuß auf.

Mit den Vibrams geht eigentlich nur Vorderfuß, hier noch der Unterschied zwischen Vorderfuß und Vorderfuß mit leichtem Ferseaufsetzen, wobei ersteres vom Laufgefühl fantastisch ist, aber extrem auf die Wadenmuskulatur geht, vor allem bei schnellerem Tempo oder höherem Kniehub.

VG.

Siegfried
23.10.2012, 21:34
wie läuft man damit? Mittelfuß, oder gar Vorderfuß,

Bei meinem Laufschuh kann ich maximal Mittelfuß laufen, d.h. ich setze so gut es geht gleichmäßig mit dem ganzen Fuß auf.

Mit den Vibrams geht eigentlich nur Vorderfuß, hier noch der Unterschied zwischen Vorderfuß und Vorderfuß mit leichtem Ferseaufsetzen, wobei ersteres vom Laufgefühl fantastisch ist, aber extrem auf die Wadenmuskulatur geht, vor allem bei schnellerem Tempo oder höherem Kniehub.

VG.

Mittelfuß. Bin heut abend recht flott (für meine Verhältnisse) 12 km gelaufen und hab kaum irendwelche Beschwerden im Rücken. Zwei Arbeitskolleginnen sind übrigens seit Anfang des Jahres auf den VFF-Zug aufgesprungen (Walking) und haben beide jetzt eine dicke A-Sehne. Also so ohne ist das nicht.

petracalifornia
24.10.2012, 03:15
Mittelfuß. Bin heut abend recht flott (für meine Verhältnisse) 12 km gelaufen und hab kaum irendwelche Beschwerden im Rücken. Zwei Arbeitskolleginnen sind übrigens seit Anfang des Jahres auf den VFF-Zug aufgesprungen (Walking) und haben beide jetzt eine dicke A-Sehne. Also so ohne ist das nicht.

Ich finde barfuss gehen (walken) viel anstrengender als laufen. Beim laufen faellt mir langsames/mittelschnelles joggen leichter als schnelles rennen. Vielleicht sollten Deine Kolleginnen auf joggen umstellen. Naja, nun ist es eh zu spaet.

Petra

siebenstein77
27.10.2012, 14:08
So, vor 2 Tagen wollte ich nach der Arbeit noch ein kleines langsames Läufchen machen. Da sehe ich doch so 200m vor mir einen Jogger.
Yep, den holst du ein. 5min später zog er von dannen, ich mit schmerzender linker Wade humpelnd und fluchend umgedreht.
Wie kann man nur so blöd sein!
Naja etwas Gutes hat das Ganze ja, beim nächsten mal werde ich laaangsam loslaufen, mein Ego ganz nach hinten räumen.

Zumindest gings heute schon wieder, hab mir einen langen Lauf vorgenommen (2h) und bin langsam losgetrabt, immer schön mit der Ferse aufgesetzt um die von Mittelfuß und Vorderfuß geplagten Waden zu entlasten.
Trotz meiner Befürchtungen nach halber Strecke heimzuhumpeln ging alles gut.
War halt schon recht kalt heute, muss man sich erst dran gewöhnen.
Mal sehen wies mit den VFF geht bei der Kälte.

VG.

siebenstein77
03.11.2012, 15:00
Habe mich nun entschlossen nächstes Jahr meinen ersten Marathon zu laufen.
Vielleicht in München da dieser von meinem Wohnort nur ca. 100km entfernt ist.
Meine wöchentlichen Laufkilometer möchte ich mal auf >50km steigern, mal sehen ob's funktioniert.
Mit meinen Zeiten bin ich grad überhaupt noch nicht zufrieden, als Ziel habe ich mir mal so 5:00/km gesetzt, aktuell schaffe ich so 5:30 (konstant auf 10km).
Habe heute das erste mal HIT Intervalle gelaufen, hätte nicht gedacht das es so anstrengend wird :-)
VG.

siebenstein77
18.11.2012, 19:29
Hab mir den 12.5.2013 in den Kalender eingetragen.

Erster Marathon in Regensburg (oder HM)
Versuche nun meine Läufe am WE in der Länge zu steigern,
letzte Woche 20km, heute 22km in 6:00/km.
Ziel ist jede Woche +2km auf die langen Läufe bis zum JE die 30km erreicht sind.
Dazwischen immer mal Barfuß (jetzt mit VFF)
Unter der Woche 10-12km mit Ziel 5:00/km (schnellste bisher 5:21).

siebenstein77
25.11.2012, 14:29
Heute war wieder ein langer Lauf dran,
habe mir 24km vorgenommen bin dann aber 25 gelaufen.
Durchschnittgeschwindigkeit von 6:40,
Habe am Tag vorher abends viel an Kohlenhydraten gegessen, dafür heute morgen vor dem Lauf nichts mehr.
Ging ganz gut, Waden hielten auch durch so dass ich zu ca. 80% aufm Vorderfuß gelaufen bin.
Linke Hüfte hat sich besonders beim Bergablaufen bemerkbar gemacht (kurze Stiche), Hm, mal schauen ob ich das mit vermehrtem Dehnen wegbekomme.
VG.

siebenstein77
27.11.2012, 19:07
Korrektur,
in linker Wade eine Verhärtung gefunden :frown:
jetzt Pause, vielleicht war die Steigerung der letzten Wochen zuviel,
Magnesium + Kneten + Wärme etc, vielleicht gehts ja am WE wieder mit lockerem Lauf.

VG.

siebenstein77
02.12.2012, 00:09
Verhärtung wegmassiert,
nach 5 tägiger Abstinenz wollte ich mal schauen ob ich endlich die 5:00 auf 10km knacke,

yep, 04:58 :-), der letzte Kilometer war heftig.
Wie motiviert man sich kurz vorm einbrechen ?

Jetzt werde ich vermehrt langsame lange Läufe machen, Ziel ist Steigerung auf 30km bis Jahresende.

siebenstein77
08.12.2012, 15:24
So, heute bin ich meine ersten 30km gelaufen,
Wetter war gut, klare Schneeluft, leicht sonnig, Schnitt war 6:25, bin um 9Uhr losgelaufen, vorher nichts gegessen, wollte mal testen ob das so hinhaut mit der Umstellung auf Fettverbrennung.
Yep, die letzten 4 5 km waren schon anstrengend,
Knie und Sehnen waren ziemlich 'unter Stress' aber bis jetzt habe ich keine Verhärtung festgestellt, Hurra.

siebenstein77
10.12.2012, 19:18
musste doch bis heute pausieren, linke Kniekehle tat weh, besonders beim Ausstrecken,
morgen sollte es wieder gehen, pardon, laufen.

siebenstein77
11.12.2012, 20:03
Heute wieder ein lockerer Lauf,
des Abends, klare Schneeluft, Beine haben gut mitgemacht,
ca. 15km,
Laufen ist schön ..

Isse
18.12.2012, 12:42
mönsch siebenstein, langsam habe ich Sorge. Schreibst ja gar nicht mehr in deinen Blog. Sind deine Beene erforen vom Barfußlaufen oder biste verhungert auf dem letzten 30-er oder haste schon Weihnachtsfrieden, dassde dich nicht mehr quälen magst beim Läufchen?

Ich erwarte schon noch ne Märtyrer-Story von dir. LG :hallo:

Michi_MUC
18.12.2012, 15:53
Und wie geht es weiter?

"Barfußlaufen ist ge.."

.. sund?
.. wagt?
.. fährlich?
.. scheitert?

:gruebel:

siebenstein77
18.12.2012, 19:24
mönsch siebenstein, langsam habe ich Sorge. Schreibst ja gar nicht mehr in deinen Blog. Sind deine Beene erforen vom Barfußlaufen oder biste verhungert auf dem letzten 30-er oder haste schon Weihnachtsfrieden, dassde dich nicht mehr quälen magst beim Läufchen?

Ich erwarte schon noch ne Märtyrer-Story von dir. LG :hallo:

:) Hi det_isse, gern geb ich mal ne kurze Zwischenmeldung durch,
die aktuelle Großwetterlage ist ja grad nicht gerade einladend, abends bei Nebel und Regen ein lockeres Läufchen zu machen. :nene:

Aber drauf gepfiffen, Turnbeutelvergessermodus aus und ab in die Kälte.
So lauf ich, das große M-Ziel oder zumindest HM (am 21.4 in Landshut) vor meinen Augen, jeden 2. Tag so 14 bis 15km im 'lockeren' GA1 Bereich (ich bin stolz was man in kurzer Zeit so an neuen Ausdrücken lernt).
Mein letzter und bis jetzt einziger 30'er hat mich orthopädisch ziemlich geschafft, so dass ich erst mal ein bisschen langsamer steigern werde.


@Michi_MUC:
"Barfußlaufen ist ge.."

.. sund? wenn mans richtig macht zu 100%
.. wagt? nicht wenn man laangsam steigert
.. fährlich? siehe oben
.. scheitert? aufgrund den Temperaturen auf Standby (ab März ist die Vibram-Schonzeit vorbei)
.. eil wenn alles passt :zwinker5:

VG.,

Isse
19.12.2012, 17:43
Hi siebenstein,

Da es um dich ruhiger wurde nahm ich schon an, dass dies dein 1. und bisher letzter 30er war. Da heißt es Wunden lecken. Versuche langsam dich zu steigern. Ansonsten könntest du immer wieder orthopädische Probleme bekommen und es würde dich um Wochen zurück werfen.

Ich finde deine Kombi aus Barfußlaufen, nichts frühstücken - und dies bei 30 km LaLa's - mit Blick auf ein Marathon Debüt im Mai spannend. Glaube aber, dass du dich hierbei letztendlich entscheiden musst und nicht jeden deiner Wege gehen kannst, wenn du ambitioniert deinem Marathonziel entgegen läufst.

Mit der Kombi wird es ja mal richtig interessant werden. Ich würde dies gerne mal so ein wenig weiterverfolgen.

Ich für mich halte nichts vom Barfußlaufen, habe leider "Knie". Ich muss auf alles achten, was mein Knie entlasten könnte. Selbst bei den Laufsocken habe ich nur solche, die unter der Fußsohle noch eine hohe Dämpfung aufweisen. Was tut man nicht alles für seine Stampferchen.

Dein Bildungsauftrag:

- Frühstück wird überbewertet
- alles was mit Schuhen geht, ginge wohl auch ohne

ist somit die Theorie der Evolution durch natürliche Selektion - oder - nur die Harten kommen in den Garten:D

Es bleibt spannend. Viel Glück.:daumen:


LG

siebenstein77
20.12.2012, 18:32
Hi Det_isse,
na ich hoffe das ist mal nichts ernstes mit deinem Knie.

<Klugscheißmodus ein>
Wär das mit dem Barfußlaufen denn nicht optimal bei Kniebeschwerden?
Ich meine jetzt damit mehr die Technik des Vorfußlaufens (Ballenaufsetzen), die ja auch mit Laufschuhen mehr oder weniger möglich ist (Beim Barfußlaufen gehts anders gar nicht).
Die natürliche Dämpfung (durch die 'Gewölbe' des Fußes) entlastet die Knie bei weitem mehr als jeder noch so gedämpfte Laufschuh beim Fersenlauf.
Außerdem wird das Bein beim Vorfußaufsatz infolge des Aufsetzens nahe dem Körperschwerpunkt weniger gestreckt als beim Fersenaufsatz, was wiederum den Meniskus entlastet.
Die Waden und Achillessehne müssen sich aber langsam an diese neue Belastung gewöhnen.
<Klugscheißmodus aus>

Daniel Liebermann hat das gründlich untersucht, z.B: Joggen - unten ohne!: Besser barfuß - n-tv.de (http://www.n-tv.de/wissen/Besser-barfuss-article700564.html)

VG. siebenstein

Isse
21.12.2012, 09:18
Hi Siebenstein,

och nö, Barfußlaufen ist nix für mich.

Durch die Knie-Op's laufe ich faktisch schon auf Felge.
Auch mag ich saubere, weiche und gepflegte Füße - weißte
und wenn du dann noch meine Hausstrecke zum Tiergarten kennen würdest, tätest selbst du mir vom Barfußlaufen abraten ... Nur Baustellen und Touri's kreuzen meinen Weg. In beides mag ich nicht barfuß treten ...
Sach ma, Hornhautpolster sind doch ibähh oder? :D

Aber mit deinem Vorhaben bist du nicht alleine. :traurig: Mit deinen Vorlieben hätteste doch den Gueng als virituellen Freund fürs Leben gefunden. :nick:

LG

siebenstein77
25.12.2012, 12:42
Sach ma, Hornhautpolster sind doch ibähh oder? :D

nicht wenn die Sprengung passt :D

Jetzt mach ich 15km Läufe und so um die 20 am WE.
Da ich jetzt laut MRT auch ganz offiziell Knie habe (2. Termin beim Orthopäden im Januar, da weiß ich dann näheres) entferne ich mich langsam von meinen Marathonplänen, ich hoffe das der HM nicht auch noch dran glauben muß, let's see:frown:.
Ich lauf jetzt brav Vor/Mittelfuß da ich das für mich am schonendsten finde, die laangen Läufe (>20km) lasse ich momentan lieber bleiben.

Alle die den Blog hier lesen wünsche ich ein gutes und gesundes Jahr 2013 und dass ihr eure kleinen und großen Vorhaben verwirklicht :hallo:

VG siebenstein.

Rimaro
25.12.2012, 19:36
Sach ma, Hornhautpolster sind doch ibähh oder?

Denkfehler. Bei jedem Barfußlauf gönnst du deinen Fußsohlen ein tüchtiges Peeling! Hornhautpolster entstehen deshalb gar nicht erst. Statt dessen baut sich das Unterhautfettgewebe auf. Das ist kein bisschen ibähh. :daumen:

LG Riek

Gueng
25.12.2012, 19:48
Denkfehler. Bei jedem Barfußlauf gönnst du deinen Fußsohlen ein tüchtiges Peeling! Hornhautpolster entstehen deshalb gar nicht erst. Statt dessen baut sich das Unterhautfettgewebe auf. Das ist kein bisschen ibähh. :daumen:
Ganz genau so ist das. Ich habe keine weltrekordverdächtig schönen Füße, aber häßlicher sind sie durch regelmäßiges Barfußlaufen ganz sicher nicht geworden :nick:.

Gruß
Martin

Lizzy
25.12.2012, 20:07
Denkfehler. Bei jedem Barfußlauf gönnst du deinen Fußsohlen ein tüchtiges Peeling! Hornhautpolster entstehen deshalb gar nicht erst. Statt dessen baut sich das Unterhautfettgewebe auf. Das ist kein bisschen ibähh. :daumen:

LG Riek
Genau! Schönheitspreise würden meine Füße vielleicht auch nicht gewinnen - aber wenn mal ein Ansatz Hornhaut zu sehen ist, dann laufe ich einfach wieder häufig barfuß. Auch schon mal zu Weihnachten (http://powerlizzy.blogspot.de/2012/12/munchner-weihnacht-ii.html) :zwinker5: was in meinem Fall das einfachste und sicherste anti-Hornhaut-Fußpeeling darstellt.

Das mit dem "natürlich" ist natürlich so eine Sache ... ob sich alle frühen Schäden Hänschens von Hans wieder kmomplett ausbügeln lassen ... ? ich habe meine Zweifel ... und bin sehr froh und dankbar, eine weitgehend barfüßige Kindheit genossen zu haben. Denn es gilt: "Zeigt her Eure Füße, zeigt her Eure Schuh" und "früh übt sich"! (http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/12/07/lokalzeit-ruhr-gesunde-fuesse.xml)

Isse
26.12.2012, 07:42
Hi Siebenstein,

nochmals ein Danke für den Beitrag aus n-tv.de aus deinem Posting #42. Dieser ist sehr lesenswert! :D Diese Studie um das Forscherteam Daniel Liebermann war mir zudem auch neu. Ich lese auch regelmäßig n-tv Online und fühle mich da gut aufgehoben.


Die Sache mit deinem Knie, tut mir sehr leid. Hoffentlich zieht sich das nicht so fies lange hin. Melde dich doch mal bitte, wenn du deinen Auswertungstermin erhalten hast und wenn der Orthopäde seine Prognose abgegeben hat. Ich wünsche dir sehr, dass du alle deine Wünsche dennoch erfüllen kannst, dass du im nächsten Jahr voll durchstarten kannst und die WKs nicht so in die weite Ferne rücken. Denn, die machen so richtig Spaß. Und dann hoffe ich sehr, dass du im nächsten Jahr es krachen lässt, barfuß oder nicht, nüchtern oder nicht, ganz wie es dir beliebt! Ganz liebe Grüße :hallo:

siebenstein77
02.01.2013, 13:21
So, nach einwöchiger Laufabstinenz (Erkältung) bin ich wieder meine 15km Strecke gelaufen.
Schön wieder rauszukommen nach der Plätzchen/Punsch-Rumsitzerei.
Meine Sehnenansätze an der Oberschenkelrückseite machen sich seit längerem verdächtig fies bemerkbar beim Strecken/Dehnen, evtl. Überlastung???, habe jetzt mal meine Rotlichtlampe rausgeholt.

VG.

siebenstein77
11.01.2013, 23:30
War heute beim Orthopäden und habe das MRT meines Knies begutachten lassen.
Tja mit Marathon wirds jetzt mal nix werden, Knorpelschaden im rechten Knie,innenseite,, Radfahren wäre gut, Laufen ja, aber auf gerader Strecke, keine Trails oder so wilde Sachen.
Halt alles gemäßigt.
Da ich momentan keine großen Beschwerden habe, sehe ich das ganze (mit Kniebandage und Fußeinlage) dennoch optimistisch.
Vielleicht geht doch noch ein HM..

siebenstein77
20.04.2013, 20:58
Morgen mein erster HM,
Vorbereitung war nicht optimal, na ja mal schauen ob ich durchkomme, bin etwas nervös ... :frown:

siebenstein77
21.04.2013, 17:14
Yep,
HM geschafft, das Wetter war toll, zuerst bewölkt, dann kam die Sonne raus, bei 12 bis 17 Grad.
Ich hab mich zur Sicherheit beim Start ziemlich weit hinten eingereiht um die Cracks nicht zu behindern.
Ich hatte keine Zielzeit (und auch keine Uhr dabei), mein Ansinnen war mit halbwegs gutem Gefühl durchzukommen.
Da ich weit hinten loslief war ich natürlich mit langsameren Mitläufern unterwegs, so nach 2 bis 3 km fing ich dann an zu überholen und muss sagen ... das gibt dir einen Kick :)
Ich versuchte so locker wie möglich zu laufen, was aber meine Beine nicht hinderte ab km 16 müde zu werden.
Km 19 war falsch ausgeschildert (fast 2km zu früh), als es nach 2km hieß noch 2 km ins Ziel war die Endspurteuphorie erlahmt.
Ich lief ins Ziel und erfuhr dann kurz danach 1:51:54 brutto, wow unter 2h, damit hätte ich nie und nimmer gerechnet.
So ein Wettkampf kann einen ganz schön mitreißen. Kurz danach duschen und ab ins nächste Cafe bei Cappuccino und frischem Weißbier schlug dann so eine wohlige Müdigkeit zu. :schlafen:
War anstrengend aber super schön. :daumen:
VG. siebenstein

Isse
21.04.2013, 17:56
Mönsch Siebenstein, dich gibt es ja auch noch :D Dann mal Gratulation zum Halbmarathon-Debüt, tolles Ergebnis, wirklich. Genieße den Tag heute. Den hast du dir aber sicher verdient. Richtig klasse! :winken:

Was macht denn dein Knorpelschaden und deine Barfußlaufversuche? LG

siebenstein77
21.04.2013, 18:57
Mönsch Siebenstein, dich gibt es ja auch noch :D Dann mal Gratulation zum Halbmarathon-Debüt, tolles Ergebnis, wirklich. Genieße den Tag heute. Den hast du dir aber sicher verdient. Richtig klasse! :winken:

Was macht denn dein Knorpelschaden und deine Barfußlaufversuche? LG

Vielen Dank det_isse,
Tja, mein Knorpel hält sich immer noch schadhaft, mittlerweile bin ich der Meinung das langes Sitzen schädlicher ist als laufen .. und wenn ich heute reinhöre gehts dem Knie (nach dem heutigen HM) gar nicht so schlecht :)
Sowas wie heute motiviert einfach wieder, werd wieder mehr laufen, mal die eine oder andere Runde Barfuß ...
Schönen Sonntag wünsch ich und
VG. Siebenstein.

Soulrunner74
06.05.2013, 14:17
Ich kann in der Übergangszeit wenn es sehr kalt draußen ist eine Drahtmatte zur Abhärung empfehlen. Jeden Tag ein paar Minuten auf der Stelle laufen und im Frühjahr merkst du schon weniger von den kleinen Steinchen auf den Wegen.

siebenstein77
10.05.2013, 15:39
Ich kann in der Übergangszeit wenn es sehr kalt draußen ist eine Drahtmatte zur Abhärung empfehlen. Jeden Tag ein paar Minuten auf der Stelle laufen und im Frühjahr merkst du schon weniger von den kleinen Steinchen auf den Wegen.

Hi soulrunner,
das hört sich nach Hardcore an :) momentan merke ich die Steine trotz meiner Vibrams, vielleicht probier ichs mal aus.
VG siebenstein

PS: war grad auf deiner Seite, schöne Bilder .. und nimms nicht so tragisch wenn dein Verein am 25 Mai verliert :wink:

siebenstein77
10.05.2013, 15:45
Tja,
laufen mit Vibrams geht jetzt so bis 10km, recht langsam zwar aber das Gefühl mit den leichten 'Schuhen' ist immer noch super.
Ja und wie gehts weiter, HM im September und wenns gesundheitlich gut läuft das große M im Oktober (M München).
Ich versuch jetzt mal an die langen Distanzen ranzukommen, letzte Woche 28km waren heftig (wär fast verdurstet :-) ).

VG siebenstein.

siebenstein77
06.07.2013, 19:27
Jetzt die langen Läufe angegangen,
letzte WE 28, heute 31.
Die Strecke ist ziemlich hügelig, ab 25km zieht sichs ..
Das lästigste bei dem Wetter ist der Schweiß der in die Augen läuft, da muss ich mir noch was einfallen lassen, da ich heute halbblind angekommen bin.
Ansonsten guter Dinge was den 13. Oktober angeht :-)

VG.

tria100
06.07.2013, 23:00
Ich finde barfuss gehen (walken) viel anstrengender als laufen. Beim laufen faellt mir langsames/mittelschnelles joggen leichter als schnelles rennen. Vielleicht sollten Deine Kolleginnen auf joggen umstellen. Naja, nun ist es eh zu spaet.

Petra
ohne jetzt den Rest des Fadens gelesen zu haben. Mir geht es genauso. Ich lauf zwar selten barfuss, aber der einzige limitierende Faktor beim mir ist, dass ich keine Hornhaut an den Fußsohlen habe und deshalb früher oder später Blasen bekomme. Aber was ich sicher sagen kann, beim ersten Barfusslauf schaffte ich locker 5km ohne Blasen, beim Gehen - mit Frau und Hund- war nach 1km Schluss mit Lustig. Ich denke, es liegt daran, dass beim Laufen die Dauer am Boden wesentlich kürzer ist als beim Laufen.

Isse
07.07.2013, 09:19
Hallo Siebenstein, :hallo:

ist ja toll, dass sich hier wieder was tut im Faden. Hatte dich immer gern gelesen. Nun hast du also den Marathon geplant. 13.10. ist nur 2 Wochen nach dem Berlin-MRT. Ich befinde mich auch gerade in der Trainingsphase zum Berlin-MRT.

Könntest du denn, so du magst, ein wenig über dein MRT-Training berichten? Trainierst du nach Plan, wie viele LaLas machst du in deiner Vorbereitung und wie lang werden diese, wie viele WKM? Mich interessiert dies sehr, auch weil ich ja 2 Wochen vor dir so hoffentlich durch das Ziel komme. Wenngleich ich bei weitem deine Zeiten nicht erreiche, obwohl ich mir hier nen Wolf trainiere. :zwinker2:

Und dann interessiert mich natürlich auch, wie es weiter ging in deinem Training ohne Nahrungsaufnahme vor den Läufen. Ich war ja noch im Winter sehr davon angetan, ordentlich zu frühstücken und entsprechend im Lauf und auch davor zu trinken. Das sieht heute bei mir jedoch ganz anders aus.

Wünsche dir was feines. LG

siebenstein77
07.07.2013, 20:35
Hallo Det_isse,
schön wieder mit dir zu plauschen.


Wenngleich ich bei weitem deine Zeiten nicht erreiche, obwohl ich mir hier nen Wolf trainiere. :zwinker2:

ich liebe understatement :zwinker2:

Deine Planungen 2013 sind ja der Hammer, erst Berlin dann New York .. da wünsch ich dir alles Gute und eine tolle Zeit (in Übersee).


Und dann interessiert mich natürlich auch, wie es weiter ging in deinem Training ohne Nahrungsaufnahme vor den Läufen. Ich war ja noch im Winter sehr davon angetan, ordentlich zu frühstücken und entsprechend im Lauf und auch davor zu trinken. Das sieht heute bei mir jedoch ganz anders aus.

Heißt das du verweigerst die Nahrungsaufnahme vor den langen Läufen???

In harten Selbstexperimenten habe ich für mich festgestellt dass es zwar bewusstseinserweitert ist vor den langen Läufen nichts zu essen und zu trinken, Runners high oder so, es aber doch toll ist wenn man auf den letzten km weiß wie man heißt und wo man wohnt und so habe ich beschlossen vorher zumindest ein paar Kohlenhydrate zu bunkern.
Auch denke ich das die Gefahr besteht Eiweiß und somit Muskelmasse abzubauen wenn zuwenig gegessen wird.
Ich mach mir normalerweise nach den Läufen einen Frucht-Joghurt-Eiweiß Cocktail um dem zu entgegnen.

Mein Trainingsplan ist recht einfach gehalten, ein mittlerer Lauf (13 -16km) evtl. mit ein bisschen Tempowechsel, ein kürzerer, mal mit Tempo,
und ein langer am WE, wobei ich hier vor ein paar Wochen mit 22km begonnen habe, dann 28, der letzte war jetzt so um die 32, das versuch ich jetzt mal stabil zu halten bevor ich maximal so 35 anpacke. In Summe 50-60km in der Woche.
Dazwischen ein bisschen Radfahren und Schwimmen.

Da ich keine Pulsuhr habe, laufe ich nach Gefühl und Laune (die aber ab km 20 immer umschlägt...).
Eigentlich habe ich ja gedacht dass ich 10 Wochen vor M nach Steffnys Plan (sub 4h) trainiere, aber vielleicht mach ich einfach so weiter wie bisher, ich weiß nicht ob ich da nicht die Lust verlier mit den 'strengen' Vorgaben.

Wie sieht Deine Vorbereitung aus?

VG. siebenstein.

Isse
14.07.2013, 06:47
Hey Siebenstein,
allet schick? :hallo:



Deine Planungen 2013 sind ja der Hammer, erst Berlin dann New York .. da wünsch ich dir alles Gute und eine tolle Zeit (in Übersee).

Jap danke. Beide WKs sind leider nur 5 Wochen auseinander. Aber der WK in NY geht über 8 h, dies sollte passen ...


Heißt das du verweigerst die Nahrungsaufnahme vor den langen Läufen???

Vor mittleren Läufen bis 25 km wird nix gefuttert, vor/oder in dem Lauf. Andere Läufe >26 km vorher eine Banane. Getrunken wird immer vorher. Ca. 1 Ltr. Kaffee/Wasser, in gut 1 h.

In LaLas - bisher getestet bis km 35 - nix weiter außer Salzwasser oder Iso. Kein Riegel, kein Gel, kein nix.

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wohin mit meiner Verpflegung. Im Winter ist das einfacher, klamottentechnisch.

Auf den LaLas ist alles störend. Ebenso die Trinkerei. Bis km 25 brauche ich da gar nix mehr trinken im Lauf. Das mache ich schon eine ganze Weile so. Ab km 25 sehe ich irgendwo keine Verhältnismäßigkeit mehr und schlürfe brav ca. 1/2 Ltr. am Stück weg. Iso-Trockenpulver probiere ich für Wks. Alte Schrippen mag ich auch nicht vor dem Lauf, deshalb mal nüchtern probiert. Wenn ich bei LaLas, gefühlt knapp vor Mittag ankomme ... gibt es direkt danach ein vollwertiges Frühstück, selbigen Tag noch Fleisch. Ich probiere es halt mal aus und es funktioniert hervorragend. Sicherlich keine Option für ewig. - Ganz klar.

Vor den WKs wird natürlich ganz sittsam gefrühstückt und auch getrunken. Ebenso wird auch jede Tränke im WK heimgesucht.



In harten Selbstexperimenten habe ich für mich festgestellt dass es zwar bewusstseinserweitert ist vor den langen Läufen nichts zu essen und zu trinken, Runners high oder so, es aber doch toll ist wenn man auf den letzten km weiß wie man heißt und wo man wohnt und so habe ich beschlossen vorher zumindest ein paar Kohlenhydrate zu bunkern.

Ich trinke ja zuvor. Erstaunlicherweise hatte ich aber keinerlei Probleme. Name funktioniert. Und mein zuhause ... naja ... Ich kenn da wen ... der versucht mich seit Jahren in Seitenstraßen auszusetzen, mit mäßigem Erfolg. :hihi: Ich nehme generell nur Strecken zum Laufen, die ich kenne. Ich sag mal, reiner Selbstschutz.




Mein Trainingsplan ist recht einfach gehalten, ein mittlerer Lauf (13 -16km) evtl. mit ein bisschen Tempowechsel, ein kürzerer, mal mit Tempo,

4x die Woche, immer. Habe vor 7 Wochen mit der MRT-Vorb. angefangen. Diese Woche ist meine 1. Regenerationswoche in diesem Jahr. Letzte Woche - 95 WKM - da ca. 1 x 25 km Lauf (incl. TDL hierbei ca. 15-20 km), 1 x 20 km - möglichst mit Fahrtspiel, letzte Woche Sa dann ein LaLa ab 35 km - auch mit unterschiedlichen Anreizen versehen - und So 1 - Auffüller an Km (luschig) um die 95 WKM zu stemmen. Toll wäre, dass dies so bliebe, wenn alles mitmacht an mir.

LaLas in den letzten Wochen waren 'nen paar Endzwanziger, 30, 33, 35 ... Ich möchte gern die Strecke beherrschen. Ist reines Kopfkino bei mir, nix weiter.


Summe 50-60km in der Woche. Dazwischen ein bisschen Radfahren und Schwimmen.

60 WKM mache ich, wenn keine WKs anstehen. Radfahren wäre da wo ich wohne z.T. lebensgefährlich. Nee. Schwimmen auch nicht meins. Aber sicherlich eine gute Alternative für dich. Stimmt schon.


Da ich keine Pulsuhr habe, laufe ich nach Gefühl und Laune (die aber ab km 20 immer umschlägt...).

:traurig:

Puls messe ich auch nicht mehr. Spaß an längeren Läufen habe ich schon. Aber dank meines turbomäßigen Antriebs bin ich bei den LaLas ja Stunden wech. :uah: Manchmal fehlt mir die Zeit woanders.



Eigentlich habe ich ja gedacht dass ich 10 Wochen vor M nach Steffnys Plan (sub 4h) trainiere, aber vielleicht mach ich einfach so weiter wie bisher, ich weiß nicht ob ich da nicht die Lust verlier mit den 'strengen' Vorgaben.

Diese Trainingspläne habe ich nicht. Nach meinen Zeiten komme ich im Mom. bei ca. 4.40 h an. :peinlich: Irre und dies mit mit 95 WKM ... Ich frage mich immer, wie das andere machen ... Wenn ich mir 'n 4:30 h Plan suche, würde ich die Intervallzeiten dennoch nicht erreichen und gleichfalls sind auch, was ich bisher sah, die WKM deutlich kürzer gefasst als meine. Wie sollten also meine Zeiten und km angepasst werden? Ich gebe allet und mehr is halt nich!

Unne, wie lief deine Woche?

Mich würde auch interessieren, wie/ob du dein Barfusslaufen in die MRT-Vorbereitung einbeziehst? LG

siebenstein77
17.07.2013, 22:09
Hi,


Auf den LaLas ist alles störend. Ebenso die Trinkerei. Bis km 25 brauche ich da gar nix mehr trinken im Lauf. Das mache ich schon eine ganze Weile so.

ich hab vor kurzem gelesen, in der Hitze laufen und nix trinken ist wie Doping, weil das Blutplasma vermehrt wird, was die Radler können, können wir auch :daumen:



4x die Woche, immer. Habe vor 7 Wochen mit der MRT-Vorb. angefangen. Diese Woche ist meine 1. Regenerationswoche in diesem Jahr. Letzte Woche - 95 WKM

das ist ja ein Wahnsinnspensum, alle Achtung :daumenup:
bei mir wäre letzten Sonntag der LaLa drangewesen, aber nach ca.65 Wkm habe ich ihn aus Regenerationsgründen gestrichen.
Dafür letzten Mo 15km und heute 17km nächster Versuch am So mit km >30.



Mich würde auch interessieren, wie/ob du dein Barfusslaufen in die MRT-Vorbereitung einbeziehst
Gar nicht, ist mir aktuell zu gefährlich, da hab ich Bedenken dass ich mir noch schnell eine Muskelverhärtung einhandle oder die Achillessehne zu sehr belaste, ich habe jetzt die Nike Free mit geringer Sprengung, da laufe ich so eine Vorfuß-Mittelfuß Mischung, ähnelt ein bisschen Barfußlaufen aber mit Dämpfung.

Wünsch dir eine gute Regenerationswoche (bei der Hitze jetzt ideal ..)

VG. siebenstein

D-Bus
17.07.2013, 22:42
Diese Trainingspläne habe ich nicht. Nach meinen Zeiten komme ich im Mom. bei ca. 4.40 h an. :peinlich: Irre und dies mit mit 95 WKM ... Ich frage mich immer, wie das andere machen ... Wenn ich mir 'n 4:30 h Plan suche, würde ich die Intervallzeiten dennoch nicht erreichen und gleichfalls sind auch, was ich bisher sah, die WKM deutlich kürzer gefasst als meine. Wie sollten also meine Zeiten und km angepasst werden? Ich gebe allet und mehr is halt nich!

Hi Det_isse,

hab das hier zufällig gesehen. Schreib doch mal mehr zu deinen WK-Zeiten und derzeitigen Paces. Von weitem betrachtet, würde ich die Wochenkm anders verteilen, so dass du fit und erholst ins Tempotraining gehen kann (10k-Tempo + schneller, welches in deiner Beispielwoche fehlt). 35 km am 6.7. für Berlin ist sehr früh sehr viel, insbesondere wenn du da über vier Stunden für brauchst. D.h., du schlauchst dich regelmäßig mit einem ü4h-Lauf und insgesamt wohl 11 - 12 (?) Stunden Laufen pro Woche - mir wäre das zu hart.
Beispiel, du schriebst von 25 + 20 + 35 + 15, stattdessen würde ich im Moment empfehlen:
M: 8-12 km locker
D: 17 km mit 10 km TDL (20k TDL ist zu lang(sam))
M: 8-12 km locker (oder nix!)
D: 16 km mit 8x 400 m (damit du kontrolliertes schnelles Laufen lernst)*
F: 6-8 km langsam
S: 25-30 km locker
S: Pause

* Später dann 6x 1000 - 8x 1000 - 5x 1600 - 4x 2000 - 3x 3000 o. ä.

mauki
17.07.2013, 23:02
Diese Trainingspläne habe ich nicht. Nach meinen Zeiten komme ich im Mom. bei ca. 4.40 h an. :peinlich: Irre und dies mit mit 95 WKM ... Ich frage mich immer, wie das andere machen ... Wenn ich mir 'n 4:30 h Plan suche, würde ich die Intervallzeiten dennoch nicht erreichen und gleichfalls sind auch, was ich bisher sah, die WKM deutlich kürzer gefasst als meine. Wie sollten also meine Zeiten und km angepasst werden? Ich gebe allet und mehr is halt nich!


Hab ich das richtig verstanden. Du läufst 95 KM in der Woche und läufst nur ne 4:40h? Krass.

Isse
19.07.2013, 08:31
Hi Siebenstein :hallo:,


ich hab vor kurzem gelesen, in der Hitze laufen und nix trinken ist wie Doping, weil das Blutplasma vermehrt wird, was die Radler können, können wir auch

Lass es langsam angehen! Das ist reine Gewöhnung.

Ich habe alle 2 Wochen einen Termin zur tiefenstrukturellen Massage. Dieser bringt dann wieder meine Gräten so in Form, dass ich halbwegs beschwerdefrei die WKM stemmen kann. In letzter Zeit verkündet er jedoch, dass zunehmend meine Oberschenkelmuskulatur verklebt. Er führt das zurück auf u.U. zuwenig Wasser trinken, fehlende Dehnung (hat er Recht) und - was mir aufschlug - falsche Ernährung/Trinkgewohnheiten um die TE. Er meinte, Nüchternlauf - zumindest auf dieser Distanz würde vermehrt zu einem Verkleben (er sprach hierbei auch von Übersäuern) der Muskeln führen. In der Folge riet er mir, vor den Longdistanzen jeweils 2! Bananen zu futtern. Mir bekommt der Nüchternlauf hervorragend, also dem Rest von mir ...

Ich muss mich damit erst einmal auseinandersetzen und mich belesen. Hattest du dich nicht schon mit Nüchternläufen in der Literatur auseinander gesetzt? Du hattest ja den Nüchternlauf ziemlich früh schon "propagiert". Pro/Kontra???


bei mir wäre letzten Sonntag der LaLa drangewesen, aber nach ca.65 Wkm habe ich ihn aus Regenerationsgründen gestrichen.

Den finde ich wieder klasse. Aber du bist ja bei deinen WKM geblieben und somit passt es dann fast wieder. Sieh zu, dass du dennoch ausreichend LaLas einfügst. Auch wenn du ab > 20 Km nen Hälschen bekommst und schlechte Laune. :hihi:


Dafür letzten Mo 15km und heute 17km nächster Versuch am So mit km >30.

Toll. Es sind noch relativ kurze Distanzen, hinsichtlich des MRT, die du dann wohl noch ein wenig ausweiten müsstest. Und dennoch, du bist auf dem richtigen Wege dazu.

Ich plane morgen auch wieder 'nen 30er. (richte mich nach D-Bus Empf.) :)

Meine Reg.woche war vergangene Woche. Diese Woche schaffe ich bereits wieder Km. Allerdings ziemlich früh am Tage. Ich bekomme das sonst zeitlich nicht gebacken. Ist ja jedesmal ne Halb-Tages-Reise, wenn ich meine (Lauf)Projekte angehe. :frown:

Wenn du Sonntag später deinen LaLa laufen solltest, sieh dennoch zu, bei Bedarf in der Hitze eine Tränke zu finden. Schreibe dann mal bitte, wie du den Lauf überstanden hast.


Gar nicht, ist mir aktuell zu gefährlich, da hab ich Bedenken dass ich mir noch schnell eine Muskelverhärtung einhandle oder die Achillessehne zu sehr belaste, ich habe jetzt die Nike Free mit geringer Sprengung, da laufe ich so eine Vorfuß-Mittelfuß Mischung, ähnelt ein bisschen Barfußlaufen aber mit Dämpfung.

Gut so. Jetzt keine Experimente! Du handelst dir sonst was ein.

Ich bin starke Überproniererin und meine 3 P. Schuhe müssen ausgetauscht werden. Ich also die Woche wieder hin zur Laufbandanalyse in einem Laden, der auch Mizuno anbietet. Es bleibt bei Stabilo. Ich hatte vor kurzem wieder dummerweise den Kayano gekauft. Aber ich habe hierbei Probleme. Das operierte Knie außen vermeldet Schmerzen. Es scheint von allem zuviel zu sein am Kayano. Es ist und bleibt das Sofa unter den Schuhen. Nun habe ich im Laden Schuhe getestet, die 2 Dämpfungsgruppen (was auch immer das ausdrückt) unter dem Kayano liegen und auch deutlich leichter sind. Bin aus dem Laden raus mit einem Nachfolgerschuh, von dem ich weiß, dass ich ihn gut vertrage. Den Rest habe ich mir bestellt.

Ich suche immer noch einen Schuh für die MRT-WKs. Diesen müsste ich ja nun auch langsam mal einlaufen. Der Kayano wird aber vermutlich in Ebay enden. Die Schmerzen treten nur bei diesen Treterchens auf. Ich vermurkse mir alles damit.

Wünsche dir erst einmal einen tollen Lauf am Sonntag. Gutes Wetterchen, nicht so heiß und vor allem, dass deine gute Laune erhalten bleibt. Auch wenn der Lauf deutlich > 20 km beträgt. LG

harriersand
19.07.2013, 08:44
Ich suche immer noch einen Schuh für die MRT-WKs. Diesen müsste ich ja nun auch langsam mal einlaufen.

Sorry, etwas OT: Lennart Sponar bietet in seinem Laden "Die Laufpartner" am Rüdesheimer Platz gerade alle möglichen Modelle zu 30,00 €, ich habe nur ins Schaufenster geguckt, da steht was von Lagerräumung, wir brauchen Platz. Ich bin dort immer hervorragend beraten worden, kann ich nur empfehlen. Die Laufpartner - Laufschuhe | Laufbekleidung | Laufberatung (http://dielaufpartner.de/) Homepage ist doof, nur wg. Adresse.

Isse
19.07.2013, 08:44
Hi Det_isse,

hab das hier zufällig gesehen. Schreib doch mal mehr zu deinen WK-Zeiten und derzeitigen Paces. Von weitem betrachtet, würde ich die Wochenkm anders verteilen, so dass du fit und erholst ins Tempotraining gehen kann (10k-Tempo + schneller, welches in deiner Beispielwoche fehlt). 35 km am 6.7. für Berlin ist sehr früh sehr viel, insbesondere wenn du da über vier Stunden für brauchst. D.h., du schlauchst dich regelmäßig mit einem ü4h-Lauf und insgesamt wohl 11 - 12 (?) Stunden Laufen pro Woche - mir wäre das zu hart.
Beispiel, du schriebst von 25 + 20 + 35 + 15,.

Sorry @Siebenstein für das OT

Hi D-Bus,

danke, dass du dich meiner annimmst ...:nick:

Folgende Umstände wären bei der Planung bitte zu berücksichtigen:

- ich kann leider nur 4x die Woche trainieren, habe zuviel nebenher
- Könntest du die Planung vl. auf die 4 TE herunterrechnen bitte?
- würde mich dann um die Max.belastung bewegen wollen

- Wie wäre denn die weitere Entwicklung der LaLas bis hin zum MRT? Gern laufe ich mehr als zu wenig an Km, um mir einfach Sicherheit zu geben. (Auch in Hinsicht auf NY 5 W später - um meine Regen.phase nach dem Berlin MRT mgl. kurz zu halten)
- Das WE um den 10./11.8. fällt komplett aus dem Training aus. Dies bzw. diese Woche dann würde ich zur Regeneration nützen.

So, nun zu meinen Zeiten aus WKs:

10er WK am: 22.05.13 ------------------------Zeit: 00:53:50
HM WK am: 07.04.2013-----------------------Zeit: 02:10:38
25er WK am: 05.05.2013----------------------Zeit: 02:40:..

Und hier sind LaLas Netto:
LaLas:

06.07.13---Zeit: 03:58:40-------Distanz: 35,66 km-----Km-Schnitt: 00:06:42-----Km/h: 08.96
29.06.13---------03:40:18------- -----------33,37 km--------------------00:06:36--------------09.09
23.06.13---------03:14:30-------------------30,32 km--------------------00:06:25--------------09:43

TDL:02.07.13 ---------- 02:27:01--------------24,12 km (davon 15 TDL in 5,52 Pace) insgesamt in 6,09 Pace unterwegs
25.06.13-------- 01:58:54-----------------20,06 km---------------------5,56 Pace

Da die Aufzeichnungen nur für mich waren, nahm ich Runtastic. Hier musste ich jeweils die Ampelphasen (Berliner City) rausrechnen. Exakter geht es leider nicht. IV machte ich so gut wie nicht aber TDL und Fahrtspiel. Habe ein dauergeschundenes Knie, dass die abrupten Belastungen nicht so verträgt.

Siehst du irgendwo noch Potential in der Planung? Vielen Dank.

@Mauki:

Yipp, allet richtig verstanden. Krass, besser hätte ich das auch nicht ausdrücken können ...

Darf ich noch einen drauf setzen? Das sind alles reine Nettozeiten. Nix mit Kurzschläfchen auf Parkbänken oder so und auch niemals Gehpausen. Bin aber so'ne Frohnatur, dass ich das wegstecke. Aber vl. wird ja doch nochmal aus'ner Stockente 'ne Flugente oder so ...:hihi:

sorry, die Formatierung wurde nicht übernommen.

D-Bus
19.07.2013, 15:36
Hi Det_isse,

ja, leider legst du dir mit 4 TE eine harte Beschränkung auf. Ich finde es sinnvoller, insgesamt derzeit etwas weniger, dafür aber ab und an schneller, und an mehr Tagen zu laufen. Die 20 Extraminuten, die eine Trainingeinheit wegen Duschen + Umziehen mehr kostest, kannst du durch vier eingesparte km locker gutmachen, so dass du insgesamt sogar Zeit gewinnst.

Auch die Knieprobleme sollten dich nicht vom Intervalltraining abhalten, wenn das Knie nur das abrupte Beschleunigen + Abbremsen nicht schafft. Du könntest ja bei 400 schnell/400 langsam erst 50 m beschleunigen, dann 400 m gleichmäßig schnell laufen, dann 100 m austrudeln, 100 m gehen, 100 m joggen, und dann wieder mit 50 m beschleunigen beginnen.

Bevor wir an Einzelheiten denken, überleg dir mal, wie weit du dein Training steigern willst. Immerhin sollte ja Anfang September deine Peakwoche kommen. Wenn du jetzt schon bei 15 km HMRT (formal sogar schneller -> Formsteigerung!) + 36 km "MRT" und insg. 95 km/Woche bist, was stellst du dir für deinen Peak vor?

Zum "MRT": da bist da arg defensiv. Normalerweise rechne ich mit 10er Zeit * 4,7; bei Leuten wie dir, die selten richtig schnell, aber dafür eher viel laufen, kann der Faktor auch kleiner sein. Hinzu kommt, dass du zu der Zeit deiner 10er PB anscheinend viel weniger gelaufen bist, so dass im September du wohl viel schneller sein könntet.

Also ich rechne da mal mit 4:00 - 4:20, je nachdem, wie Training und WK verlaufen werden.

siebenstein77
21.07.2013, 19:11
Heute das erste mal einen LaLa mit 34 km.
Um 5:30 aufgestanden und um 6Uhr los, um noch im Kühlen zu laufen.
Vorher habe ich nur getrunken, da ich des Abends zuvor gut gegessen habe, nix runtergebracht.
Der Lauf war, da er auch mit einigen Steigungen aufwartet, ziemlich anstrengend. Erstaunlicherweise hatte ich nie ein Hungergefühl und konnte auch die letzen 4-5km noch das Tempo steigern. Insgesamt war ich mit Trinkpause so 3:45h unterwegs. Das waren nun 75WKm und ich bin jetzt froh die Füße hochlegen zu können, bin richtig müde.
Hoffe das bei den nächsten LaLas langsam ein Gewöhnungseffekt einsetzt :)

VG.

Isse
22.07.2013, 12:02
Hi Siebenstein,

jetzt hast du mich angenehm überrascht. Ich dachte wirklich, aufgrund der Hitze legst du wieder ein Regenerations-WE ein :zwinker2: Find ich klasse, dass du den LaLa durchgezogen hast.

Wenn du heute ruhig machst, müsste nix mehr zu spüren sein in den Knochen.

Ich hoppel ja nun strukturierter los, habe meinen Fahrplan und bin wirklich gespannt, welche Verbesserungsmöglichkeiten sich mir bieten.

Samstag hatte ich auch meinen LaLa, diesmal in abgeschwächter Form, 30 k. Jedoch taataa in @6:11. Ich war ehrlich gesagt ein wenig baff. Das war eine spürbare Verbesserung. Dafür der Lauf am Sonntag mit Mühe nur zu erreichen, aber Vorgabe dennoch geschafft. Da wir Freitag eingeladen waren und ich Essen zum Abend nicht wirklich gewohnt bin, verlief der Lala dann auch nüchtern. Es ging nix an Essen zuvor oder im Lauf. Also wie du - auch nüchtern :winken:

Getrunken hatte ich vor und im Lauf. Jedoch die letzten 5 km hatte ich dann doch zu kämpfen.

Da kannst du froh und glücklich sein, dass du sogar noch eine Leistungsverbesserung im LaLa erzielen konntest. Toll gemacht :daumen:

Tja, Gewöhnungseffekt ... weiß ich nur soviel ... du wirst nach jedem LaLa knochenfertig sein und erst einmal ausspannen wollen :hihi: Da wird sich nix ändern :zwinker2: Aber wenn du erst ein paar LaLas absolviert hast, vl. wird dir diese Entfernung dann doch nix mehr ausmachen. Und du empfindest dann evtl. sogar Freude über deine Leistungen und deine Erfolge, wenn du so elend lange Distanzen beherrschst. Viel Erfolg weiterhin!

Ich kann's nur so beschreiben - hundsfertig aber glücklich ...

Wie schaut es diese Woche bei dir aus? LG

Tabuli
22.07.2013, 12:24
"Hundsfertig aber glücklich" ist super - wäre tolle für eine Zieleinlauffahne :)

siebenstein77
22.07.2013, 21:49
Samstag hatte ich auch meinen LaLa, diesmal in abgeschwächter Form, 30 k. Jedoch taataa in @6:11. Ich war ehrlich gesagt ein wenig baff. Das war eine spürbare Verbesserung.
Yep, 6:11 das ist aber was,da fliegt dir ja der Wind schon um die Ohren :daumen:
woran lags ?, hast du deine Wkm zurückgenommen?
tja wie sieht meine Woche aus.. heute ein bisschen Rad gefahren, bei der Hitze wahrscheinlich morgen so 12 -14km, Do ebenso, Sa oder So wieder LaLa (34km).
Will jetzt einfach mal km sammeln (lange Läufe), am 21.9 ist dann HM angesagt dann werd ich entscheiden ob ich mich für München anmelde.
Wie ich sehe sind deine HM im August ziemlich nah aufeinander, ist dir das nicht zu anstrengend vor Berlin?



Ich kann's nur so beschreiben - hundsfertig aber glücklich ...

auf den Punkt gebracht :nick:

VG.

Isse
26.07.2013, 09:48
Hi Siebenstein, :hallo:


Yep, 6:11 das ist aber was,da fliegt dir ja der Wind schon um die Ohren :daumen:
woran lags ?, hast du deine Wkm zurückgenommen?

Yipp, alles anders. Am Vorabend gegessen, getrunken, gefeiert und Schlafdefizit. Sollte ich öfter machen :hihi:
Bin aber tatsächlich von den 35k auf 30k vom LaLa runter.



tja wie sieht meine Woche aus.. heute ein bisschen Rad gefahren, bei der Hitze wahrscheinlich morgen so 12 -14km, Do ebenso, Sa oder So wieder LaLa (34km).

Und warst du aktiv?

Warum läufst du seit letzter Woche bereits die 34-er in den LaLas, wenn dein WK erst in 10/13 ist? Ich denke, da würden 30er reichen im Mom?

Diese Woche hatte ich meine 1. strukturierte Woche. Ziemlich heftig aber machbar. - bisher - :zwinker2: Um den TDL und IV TE durchzustehen, bin ich wie gewohnt, sehr früh am Werke. Es schlaucht ganz schön. Aber auch mal was absolut neues für mich, spannend und interessant.


Will jetzt einfach mal km sammeln (lange Läufe), am 21.9 ist dann HM angesagt dann werd ich entscheiden ob ich mich für München anmelde.

Ein ganz tolles Datum, da ist mein 50. Geburtstag. Das wird was an dem Tage - für uns beide - mit ganz unterschiedlichen Zielen :zwinker2:



Wie ich sehe sind deine HM im August ziemlich nah aufeinander, ist dir das nicht zu anstrengend vor Berlin?

Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Der 1. WK ist ein Stadtlauf, Menschenmassen, schnell, Asphalt und flach. Der WK der kommenden Woche dann ist ein Naturlauf, rund um einen sehr schönen See, teils hügelig, Waldwege oder so. Zum Schluss gibt es Wildschweinessen - ein Freund überzeugte mich, der mit mir läuft. Beim Wildschweinessen funkelten dann meine Äugelein. Schwupps bin ich dabei. :D

So, WE sind wir mal kurz an der Ostsee mit Freunden. Wie da mein LaLa sein wird, steht noch in den Sternen. Vermutlich werde ich diesen Lauf wohl teilen müssen.

In Berlin kommen 37 C auf uns zu. Bin gespannt, wie/ob du deinen LaLa angegangen bist und mit oder ohne Futter durchhältst. Wird ja sicherlich bei euch nicht viel anders werden mit dem Wetterchen. LG

siebenstein77
28.07.2013, 22:26
Bin aber tatsächlich von den 35k auf 30k vom LaLa runter.

ah, soviel ich weiß hat auch Steffny bei seinen Marathonplänen >= 3:45h nix über 32km drin.



Warum läufst du seit letzter Woche bereits die 34-er in den LaLas, wenn dein WK erst in 10/13 ist? Ich denke, da würden 30er reichen im Mom?
recht haste und nur noch einen 30 er am WE gelaufen, hab dann gleich mal eine Strecke ohne Steigungen gewählt und es ging recht gut :nick:
Diesmal sogar ohne unterm Lauf zu trinken (vorher auch nix gegessen).
Einzig das frühe Aufstehen am So (um 5:15) war ne mordsüberwindung, aber eine halbe Stunde später und ich wär auf den letzten km zerflossen.




So, WE sind wir mal kurz an der Ostsee mit Freunden. Wie da mein LaLa sein wird, steht noch in den Sternen. Vermutlich werde ich diesen Lauf wohl teilen müssen. LG
Da ists ja immer schön windig, bei der Hitze fast ideal :)

Übernächste Woche habe ich noch 10 Wochen bis M, mal schauen vielleicht steig ich doch in Steffnys Plan ein, bis jetzt läufts mit den LaLas ja gar nicht so schlecht..

VG. siebenstein

Isse
31.07.2013, 10:06
Huhu Siebenstein, :hallo:


ah, soviel ich weiß hat auch Steffny bei seinen Marathonplänen >= 3:45h nix über 32km drin.

yipp, so viel ich weiß, 2x32 km - das wars?!. Mehr geht ja immer, nur wohl nicht so viele Wochen vor dem MRT-Termin.



recht haste und nur noch einen 30 er am WE gelaufen, hab dann gleich mal eine Strecke ohne Steigungen gewählt und es ging recht gut

naja, wenigstens bei dir ging es gut.

Ich hatte nur gute 2 h Zeit für meinen Lala und es ging nicht so dolle. An der Ostsee waren tagsüber 34 C, kein Wind und übelst schwül. Ich wußte nicht so richtig wohin mit mir. Ich vertrage Hitze nicht. Mit meinem Zeitfenster wurden es lediglich 18k, bin bei 26 C los.


Diesmal sogar ohne unterm Lauf zu trinken (vorher auch nix gegessen).

Laufe da, wo du gefunden wirst :hihi:

Hatte wieder Abendbrot und war pappsatt vor dem "LaLa". Abendbrot fällt bei mir sonst immer aus. Meinen 1/2 Ltr. Milchkaffee hatte ich mir zu 5 Uhr an die Rezeption im Hotel bestellt. Klappte hervorragend. Nur den Lauf konnteste halt knicken. :frown:



Einzig das frühe Aufstehen am So (um 5:15) war ne mordsüberwindung, aber eine halbe Stunde später und ich wär auf den letzten km zerflossen.

Das klappt ganz problemlos hier. Allerdings kostet es mich Überwindungen, bei Dunkelheit/Dämmerung meine Übungen am Park zu absolvieren. Alles Gute ist nie beisammen. Nächste Zeit wirste wohl noch öfter frühs aufstehen müssen, kommen wieder >30 C auf uns zu. Ich gehe hier ein wie ein Primeltopf.

Gestern hatte ich ne Q-Einheit: 24k mit 3x5k TDL - 2 h war ich bereits arbeiten und wußte immer noch nicht, wie ich sitzen sollte. Mittags hatten sich dann gütiger Weise Hintern und Oberschenkel beruhigt. Hab wohl die Übungen richtig gemacht :zwinker2:



Übernächste Woche habe ich noch 10 Wochen bis M, mal schauen vielleicht steig ich doch in Steffnys Plan ein, bis jetzt läufts mit den LaLas ja gar nicht so schlecht..

Das meine ich auch. Aber du wolltest doch keine Zwänge und ein Trainingsplan war dir zu starr. Woran machste denn nun deinen MRT-Termin fest? Nimmste die Zeit vom HM Sep und entscheidest?

Ich denke ja immer noch, du wirst den MRT ganz souverän laufen. Du hast dich gedanklich längst schon eingeschossen. Monierst zwar die frühen Zeiten und die langen Läufe, absolvierst sie dennoch ganz prima. Das wird :daumen: LG

siebenstein77
06.08.2013, 11:46
So,
letzte Woche so um die 56Wkm gelaufen, 2x13 und ein Lala mit 30km.
Merke schon dass ich Zeit zum regenerieren brauche, ein Tag mindestens.
Ab dieser Woche sinds noch 10 Wochen zum Marathon in München.
Rein gefühlsmäßig denke ich kann ichs packen.
Dieses WE möchte ich mal 35 laufen, mal schaun wies geht, ich denke da werde ich mir ein Trinkdepot anlegen, dann muß ich vorher nicht kamelmäßig reinlitern.
Ach ja und den Supersauerstofflauf habe ich entdeckt. Das ist was gemütliches, grad so schnell laufen das man nicht umfällt, toll :)
Ich werde den Marathon auch so laufen, muß ich nur noch mit dem Veranstalter über den Zielschluß reden :zwinker5:
@Det_isse, :hallo:wie gings bei Dir? Immer noch an der Ostsee, übertreibs nicht wenns so heiss ist, Olympianorm packen wir sowieso nicht mehr :nee:

VG. siebenstein.

Isse
06.08.2013, 19:29
Ja Huhu Siebenstein, hatte dich vorhin kurz lesen können :hallo:

Biste fein gelaufen. Aber irgendwie stimmt dein Verhältnis noch nicht zu LaLa und "übrigen" WKM. Ich glaube, hier müsstest du mehr an WKM nachlegen. Die Diskrepanz zwischen LaLa und übrigen WKM ist zu groß.

Biste denn schon angemeldet für Münchens MRT? Stell dir mal vor, trainierst dir nen Wölfchen und dann ist Schicht im Schacht. Keine Anmeldungen- o. Ummeldungen mehr. Hier in Berlin hätteste aber Stress gehabt. :hihi: Blieben ja nur 3 h dann war der MRT hier ausverkauft.

Nicht nur gefühlsmäßig packst du das. Schaue dir mal bitte deine Zeit vom letzten und einzigsten HM an. Die ist ganz ordentlich für dieses Trainingslevel und dein Alter - und ein Bereich, wo ich nie hinkomme.

Für deinen 35-er viel Erfolg. Deponiere irgendwo was trinkbares oder versuchs wie andere hier, nimm dir nen netten Friedhof und such dort ne Pipeline. :zwinker2:


wie gings bei Dir? Immer noch an der Ostsee, übertreibs nicht wenns so heiss ist, Olympianorm packen wir sowieso nicht mehr

Nix Ostsee. Das war nur ein WE. Dieses WE gehts in die andere Richtung - Thüringen zum Jubiläum. Meinen Jahresurlaub hatte ich im Feb. und die letzte verbleibende Woche Urlaub ist sozusagen Arbeitsurlaub, dann nämlich der MRT in NY. Habe inzwischen den Account vom Ing. NYC erhalten und schon schön mein Profil da angelegt. Das macht so einen tierischen Spaß, weil ich auch so voller Vorfreude und motiviert ohne Ende bin.

Ansonsten hatte ich 2x großes Elend. Der Samstag-Lauf verlief super, schöne Zeit und Sonntag dann 32k. Leider war es Samstag so heiß hier, dass ich kaum gegessen hatte und abends dann auch nix und insgesamt nur Griesbrei und nix vernünftiges ... Sonntag dann der LaLa, vorher auch nix gefuttert und bin dann ziemlich eingebrochen. Die Zeiten stimmten zwar wie vorgegeben, jedoch war mir mehrmals hundsübel und zwischendurch dann auch noch 2 Gehpausen, schlimm. Ich trank auch 1 Ltr. unterwegs und da gab es dann auch ne halbe Banane.

Heute habe ich meine TDL Zeiten nicht einhalten können. Zwar insgesamt wohl über die 22k gar nicht soo schlecht (für mein Level :zwinker2:), aber die 2x7k TDL passten eben nicht. Hatte konstant 22k in @5:57.

Weißte, Sonntag und heute habe ich mich so richtig meinem Alter angepasst und auch so gefühlt. Kenne ich sonst gar nicht. Ist so nen richtigs schei##ges Gefühl ... :hihi: Alter hat nix gutes.

Ansonsten komme ich super klar mit dem geklöppelten Plan und bin relativ zuversichtlich. Einheiten liefen bis auf die heute und die Übelkeit am Sonntag super, war sogar schneller, weiter, besser. Hatte insgesamt letzte Woche 98, und ein bisken WKM und diese Woche ist Entlastungswoche - 70k. Mehr nicht.

Huch, ist ja schon wieder so viel geworden. Dann mal liebe Grüße :winken:

siebenstein77
12.08.2013, 17:02
Aber irgendwie stimmt dein Verhältnis noch nicht zu LaLa und "übrigen" WKM. Ich glaube, hier müsstest du mehr an WKM nachlegen. Die Diskrepanz zwischen LaLa und übrigen WKM ist zu groß.
Hi, hm ja da kannste recht haben, werd mal meine kurzen Läufe etwas verlängern.



Biste denn schon angemeldet für Münchens MRT? Stell dir mal vor, trainierst dir nen Wölfchen und dann ist Schicht im Schacht. Keine Anmeldungen-
:frown: <Schweiß auf der Stirn>.. München ist laut HP offen (ohne Limit) ..



Ansonsten komme ich super klar mit dem geklöppelten Plan und bin relativ zuversichtlich. Einheiten liefen bis auf die heute und die Übelkeit am Sonntag super, war sogar schneller, weiter, besser. Hatte insgesamt letzte Woche 98, und ein bisken WKM und diese Woche ist Entlastungswoche - 70k. Mehr nicht.
98WKM :daumen::daumen::daumen: und ich bin froh wenn ich knapp 70 übersteh ..

Hatte gestern meine ersten 35km, oh jemine was hab ich mir da angetan :klatsch:
nächstes WE werd ich wieder nur noch 30 laufen.:nene:
Gottseidank werden die Temperaturen humaner.

VG. siebenstein.

Isse
14.08.2013, 08:27
Hatte gestern meine ersten 35km, oh jemine was hab ich mir da angetan :klatsch:
nächstes WE werd ich wieder nur noch 30 laufen.:nene:
Gottseidank werden die Temperaturen humaner.

He, wie schaut's aus? :hallo:

Du hattest gar nix geschrieben, wie du deinen 35er angegangen bist. Hast du vorher/zwischendurch gefuttert, getrunken? Hattest du deinen Schlafmodus an oder lief der Lauf zackig? Ab welchem Km war es dir dann unangenehm?

Hatte letzte Woche meine Entlastungswoche. Lief ganz gut und ich fühle mich erholt. Sonntag war mein Läufchen, 24k irgendwo im Nicht's. Linke Seite Felder, rechte Seite Kühe, Berg hoch und runter. Wir waren in Thüringen zu Besuch. Eigentlich hatte ich in meiner App die Richtung Erfurt angegeben, so wollte ich auch laufen. Aber angeboten zum Lauf wurde mir dann die Pkw-Strecke und ich schnallte es nicht sogleich. So lernte ich dann auch mal die B 4 und B 52 kennen ... Eh ich das alles wieder im Griff hatte - so ganz ohne Lesebrille - Himmel, war das ne Strecke und Buschwerk haben die ...

Die Knöchel merke ich noch so ein klein wenig nach diesem Hügelritt. Es hat Spaß gemacht.

Die Woche werde ich wieder mit 95k abschließen. Gestern war TDL angesagt, 7/6/5k, die Zeiten konnte ich einhalten und mir ging's gut zwischendurch. Es läuft alles planmäßig.

Was ist bei dir so los? LG

siebenstein77
18.08.2013, 13:16
Die Woche mit 75,9Wkm abgeschlossen:daumen:
Ich weiß das jetzt so genau da ich seit ein paar Tagen mit Handy und Runtastic App laufe, coole Sache, spornt richtig an :)
Di und Donnerstag bin ich jeweils 15km gerannt mit Pace 5:44(Intervalle) und 5:09 (TDL).
Am Freitag mehr oder weniger ein 'Wohlfühllauf' 10km mit 6:38, wobei ich den Tag davor schon gemerkt habe und auch nicht schneller gekonnt hätte.
Heute Sonntag nun der 2. 35er ohne vorher essen (Start 6:30Uhr), ab der Hälfte beim Bäcker was getrunken.
War echt anstrengend! Ab km 25 schwere Füße, Temperatur ging nach oben, Gottseidank ein leichter Gegenwind beim zurücklaufen. Pace 6:00, ich glaube ich bin zu schnell losgerannt, aber am Anfang sieht alles so rosig aus ...:nick:
Ca. 5km in der Stadt gelaufen, teilw. auf Bürgersteig, das ist anstrengend, da es immer leicht bergauf bergab geht bei den Einfahrten.
Ich weiß ja nicht was der Mann mit dem Hammer so drauf hat, aber er hat mich ab km 25 freundlich begleitet :teufel:
Hi Det_isse:winken:, wie gehts bei Dir?
Ich lese das Du am 25.8 einen HM laufen willst, bin gespannt wie es Dir dabei ergeht.
Deine Traingspace mit 5:57 bei 22km ist ja gar nicht schlecht.
Ich wünsch Dir einen super Lauf!!!

VG. siebenstein

Isse
18.08.2013, 17:40
Hi Siebenstein, :hallo:

bin begeistert. Habe auch Runtastic und messe hiermit. Ganz genau ist Runtastic natürlich nicht. Nehme immer mal wieder dieselben Strecken ran und da variiert Runtastic ein klein wenig. Wenn es ganz schlimm läuft, sind es bis zu 250 m, jedoch selten. Die ziehe ich dann zumeist ab und dann passt alles wieder.

Ich sehe schon, du bereitest dich ähnlich wie ich vor. 2 schnelle Einheiten mit TDL und IV die Woche, jeweils Die und Do + 1 LaLa. Geht schön auf die Knochen. Die Woche hatte ich TDL 7/6/5k in @5:45 (Soll war @5:47) - und 8x400m die sollten wohl in @4:44 sein die ich jedoch nicht schaffte. Alle anderen Läufe verliefen planmäßig und nach vorgegebenen Zeiten.

Habe die Woche 95-Komma-bisken WKM hinter mir. Heute war der LaLa dran, 33 km. Bin bisher ganz gut ohne Verpflegung die letzten Wochen ausgekommen und habe meist erst ab km 25 getrunken. Das ist aber im Mom. anders. Also eigentlich seit vorletzter Woche futtere und trinke ich wieder. Hatte mir als es zu heiß war, fast 'nen Hitzekoller geholt. Gefröstelt und das wo es tierisch warm war und schlecht war mir auch und das beim IV. Ich lasse im Mom. die Finger von diesen Experimenten, obwohl ich dies bisher jeweils sehr gut wegsteckte. Durch diese zusätzlichen Quali-Einheiten bin ich komplett ausgelaugt und will mich konservativ vorbereiten.

Heute früh vor dem Lauf gab es Banane und genügend Kaffee/Wasser. Im Lauf selbst nahm ich das 1. Mal seit weiß nicht wann wieder ein Gel und probierte mal die Gel-Chips aus. Bäh, übles Zeug. Hatte auch 2 kurze Trinkpausen gemacht und fühlte mich nach den 33k wesentlich wohler als sonst. War nicht mehr so fertig und konnte fast normal gehen danach. Was mir die letzten Wochen nach LaLas nicht so direkt danach gelang.

Gehst du nun nach Plan? Der dürfte doch nun greifen. Dein TDL ist um einiges zackiger als meiner. Was für IV hast du denn gemacht? Ach, am besten, du führst mal so ein Lauftagebuch wie ich das habe in meiner Signatur. :zwinker2:Da kann man sich immer fein informieren, vergleichen und muss nicht alles abfragen. Ich finde die jeweiligen Vorbereitungen spannend.

Du hast heute eine tolle Zeit hingeschmettert, klasse. :daumen:

Tja, nächste Woche bin ich selbst gespannt. Am Die stehen mit ein- und auslaufen 16k an, davon 12k TDL. Den TDL werde ich kürzen. Dann Do IV lasse ich sausen, aber vermutlich die 16k locker laufen. Mittwoch + Samstag kürzere lockere Läufchen und Sonntag dann alles geben. So hoffe ich inständig. Werde nach dem HM laufend noch eine Strecke zurücklegen. Bis nach Hause sind es 10k. Vl. hänge ich die dann gemütlich an. 34k stehen Sonntag theoretisch auf dem Plan ...

Mach'et hübsch und danke für die Wünsche :winken:

siebenstein77
25.08.2013, 12:11
Habe heute die Woche mit einem LaLa 35,04km mit 5:45 abgeschlossen,
Das kühlere Wetter tut gut, ich wäre fast noch in Starkregen reingekommen :frown:
Die 35km werden etwas leichter, ab km 15 bekomme ich Probleme mit dem linken Zehenballen, er drückt und brennt.
Ob's an den Schuhen liegt (Nike Free 4.0)? Bein eigentlich sehr zufrieden damit.
Ab morgen bin ich in der 3. Vorbereitungswoche für den München M.
Bin mir unschlüssig welche Zeit ich anstreben soll, einfach schaun ob ich durchkomme, unter 4h oder gar was schnelleres, ich denke ich versuche wie im Training nach Gefühl zu laufen und schauen was nachher bei rauskommt :) :frown:...

:hallo::hallo::hallo: Hallo det_isse, was ging heute bei dir ab?????

VG. siebenstein

Isse
25.08.2013, 18:11
Hi Siebenstein,

ich gratuliere dir mal zu diesem tollen Ergebnis heute. Deine Zeit finde ich klasse, ganz ehrlich :daumen:. Würdest du diese Zeit halten können im MRT - würde laut Prognoserechner eine 4:06:39 am Ende stehen. Du hast noch ein paar Wochen und steigerst dich immer weiter in den Umfängen bei WKM und auch bei den LaLas.

Ich denke, ein realistisches Bild wird erst der 21.9. ergeben, wenn du deinen HM-WK bestreitest. Es dürfte nicht einfach sein, die sub4 zu knacken im Oktober. Warte den HM-WK ab. Mal sehen, mit welchen Ergebnissen du um die Ecke kommst.

Da du heute auch wieder ohne Essen und Trinken ausgekommen bist, vermute ich mal, wird sich deine Leistung ggf. noch steigern, wenn du dann im WK ganz konservativ vorher (angemessen) futterst und auch im WK trinkst. So wird vl. dein Körper nicht zu sehr gestresst und deine Leistungen verbessern sich u.U. schon dahingehend.

Ansonsten finde ich sehr schön, dass du den Vorschlag mit dem Lauftagebuch aufgegriffen hast, dafür n' Danke von's miche. Das macht alles ein wenig einfacher. Bei den TDL mag ich noch fragen, ob du die gesamte Zeit wie dokumentiert durchdonnerst oder ob du da noch Ein- und Auslaufphasen läufst, die du in der Gesamtsumme berücksichtigt hast. Das fehlt mir hier.

Probleme mit Zehen und Fußballen habe ich immer mal wieder. Ich tausche vor jedem Lauf die Schuhe. Seither ist es besser geworden.

So bei mir ...

Ja, heute war HM. Habe zwar PB mit 2:06:xx, zufrieden so ganz bin ich nicht. Zu schnell los oder zuviel gefrühstückt? ... Ich hatte Runtastic mit, jedoch auf Stummschaltung und hinten in der Hose verstaut. Uhr auch nicht um. Wollte einfach sehen was geht. Letztes Jahr hatte ich bei dem Lauf noch eine 2:20:xx und im April zum Vattenfall-HM "glänzte" ich mit 2:10:xx. Somit schon verbessert aber nicht in dem Umfang wie erhofft.

Die Strecke wird 2x gelaufen und hat ein Höhenprofil, was mir bereits reichte. Ich bin jedoch komplett durchgelaufen, die Tränken im Lauf gekippt. Viertel Becher in den Hals, Rest auf den Körper verteilt. Ich habe jede Tränke mitgenommen. Im Gegensatz zu euch hatten wir im Lauf nicht eine Wolke. Als ich zuhause ankam, waren hier 25 C. Bin 2k eingelaufen und habe noch gute 7k rangehangen, also im Schnitt heute 30k. Ich wollte mehr. Es ging nicht. Auf der gesamten Strecke nach Hause war mir schlecht. Habe heute auch noch mehr Blessuren, die Sehne zickte am Fuß und am Oberkörper habe ich Striemen, komplett offene Stellen von Reibung ... Mir reicht's heute. :frown:

GSD bin ich nicht auf allen Gebieten so grottenschlecht. Ich müsste mich wohl sonst erschießen gehen. Das Elend könnte man ja niemanden anbieten auf Dauer.

Nächste Woche ist wieder HM-WK. Diesen sollte ich, weil dann Entlastungswoche, auf exakt 6er Pace laufen (heute @5:59). Nun gut, wird halt getauscht, neu gewürfelt und nächste Woche wieder frisch-fröhlich angetreten. Werde mich mal so ganz nach hinten stellen, mal sehen, was da so abgeht.

Wünsche dir was feines. LG :hallo:

siebenstein77
01.09.2013, 12:45
Ja, heute war HM. Habe zwar PB mit 2:06:xx, zufrieden so ganz bin ich nicht. Zu schnell los oder zuviel gefrühstückt? ... Ich hatte Runtastic mit, jedoch auf Stummschaltung und hinten in der Hose verstaut. Uhr auch nicht um. Wollte einfach sehen was geht. Letztes Jahr hatte ich bei dem Lauf noch eine 2:20:xx und im April zum Vattenfall-HM "glänzte" ich mit 2:10:xx. Somit schon verbessert aber nicht in dem Umfang wie erhofft.
Hi det_isse, Gratulation zur PB,
dass es nix mit Deinen Erwartungen geworden ist, liegt vll. am Höhenprofil. Je nach Steigung und Dauer kann das ziemlich Kraft kosten...
Aber Du warst ja gestern schon wieder fleissig? Wie gings dir da?

Bin diese Woche 65km gerannt, davon 1 Freudenlauf (21km Fahrtspiel), war echt toll, fühlte mich supi, mal langsam und wieder schnell je nach Laune, dann kam mir noch ein Jogger in die Quere den ich dann pulverisierte :zwinker5:, ach war das schön (als er außer Sichtweite war habe ich gleich mal ein Päuschen gemacht:))
Gestern 36km über Berg und Tal, bei km 31 ein Mordsanstieg, ich dachte ich sterbe ... irgendwie hat mich mein Kleinhirn dann heimgebracht.
Mal schaun wies diese Woche läuft, die üblichen Kandidaten stehen auf der Liste TDL, Intervalle und LaLa.
Gesundheitszustand: Harmstringe rechtes Bein ist in schlecherem Zustand als links (seit Monaten,) brings einfach nicht locker :frown:

VG. siebenstein

Isse
01.09.2013, 14:16
Hi det_isse, Gratulation zur PB,

Jep danke, lieb von dir. Zum letzten Jahr sind es 16 min. Verbesserung auf selbigen HM. Grottig bleibe ich wohl dennoch.



dass es nix mit Deinen Erwartungen geworden ist, liegt vll. am Höhenprofil. Je nach Steigung und Dauer kann das ziemlich Kraft kosten..
Aber Du warst ja gestern schon wieder fleissig? Wie gings dir da?

Naja, nun haben wir ja nicht die Berge wie ihr. Anstrengend fand ich es schon. Aber eigentlich dann doch kein Vergleich zu gestrigen WK. Himmel, waren das gestern Anstiege, Sandwege, Treppchen und Wurzeln. Ein wunderschöner Lauf wars, einfach nur grandios. PB war gestern schon mal gar nicht drin. Aber ich bin diesmal auch wirklich lockerer los. Und auch mal hier und da die Hügel gegangen. Unterwegs direkt nach einem Anstieg schniefend, traf ich auf ein Omchen. Diese schaute mich nur an und meinte dann "Ach, tun Sie mir leid" :peinlich: Uiii, dachte ich noch, hab mich dann nicht mehr so hängen lassen und bin fein weiter getrabt.

Ein Freund von mir lief gestern beim WK mit, kam allerdings 20 min früher durch das Ziel. Er wartete auf mich und ca. 200 m vor dem Zieleinlauf kam er auf mich zu und rannte einfach nochmal mit mir mit, bis knapp zur Matte. Ich fand das ganz rührend.

Weißte, ich hatte mir ein Garminchen zum Geb. gewünscht. Die feine 305er. Diese hatte ich gestern das 1. Mal um. Ach, herrlich wars. Endlich mal eine so einfache Uhr, konnte ich alleine programmieren und alles lief wie geschmiert. Allerdings n' riesen Klopper, habe nur so dünne Ärmchen.



Bin diese Woche 65km gerannt, davon 1 Freudenlauf (21km Fahrtspiel), war echt toll, fühlte mich supi, mal langsam und wieder schnell je nach Laune, dann kam mir noch ein Jogger in die Quere den ich dann pulverisierte , ach war das schön (als er außer Sichtweite war habe ich gleich mal ein Päuschen gemacht)


Ich liebe Fahrtspiel. Immer wenn es möglich war. Im Mom. geht das eher nicht durch den straffen Plan. Beim Jogger musste ich eben schmunzeln. Das geht mir auch so. Heute erst wieder, bei mehreren Läufern und natürlich auch Trab-Päusgen (außer Sichtweite) :zwinker2: Herrlich isset.




Gestern 36km über Berg und Tal, bei km 31 ein Mordsanstieg, ich dachte ich sterbe ... irgendwie hat mich mein Kleinhirn dann heimgebracht.

Uii, ich habs gesehen. Und wieder ohne Nahrung. Aber ich kann dich da so was von verstehen. :nick: Ich hatte dies ja auch öfter so gemacht. Gestern übrigens auch wieder vor und im WK nix gefuttert. Mir gings so gut ohne Futter. Nen paar Schlückchen Wasser im Wk und gut isset dabei. Für mich ist das wesentlich besser ohne Nahrung.

36k sind schon ne Hausnummer, aber diese Strecke hattest du wesentlich langsamer zurückgelegt als vergangene Woche. Lag das an den 1/2 Ltr.? Hast du diesen mit 1x getrunken? Das verträgt nicht jeder. Ich habe auch ne Weile geübt daran.



Mal schaun wies diese Woche läuft, die üblichen Kandidaten stehen auf der Liste TDL, Intervalle und LaLa.

Bei mir auch, feine Qualieinheiten, ebenso wie bei dir. Tolle Woche, 100k ...



Gesundheitszustand: Harmstringe rechtes Bein ist in schlecherem Zustand als links (seit Monaten,) brings einfach nicht locker

Mist. Was kann dagegen getan werden? Ich schwöre auf meine tiefenstrukturellen Massagen, alle 2 Wochen. Ich kenne aber dein Leiden nicht, wünsche dir aber sorgloses und schmerzfreies Training. LG

siebenstein77
08.09.2013, 16:29
Diese Woche mit 78,6Wkm abgeschlossen,
War bis jetzt die Woche mit den meisten Trainingskm.
Tempoläufe und Intervalle gingen gut (TDL 4:52 auf 16km, Intervalle 4:14 bis 4:56)
LaLa heute mit 36,8km, zu schnell los mit 5:40 bis km 28, dann eingebrochern und die letzten 8km ziemlich gebissen :frown:
Die Tempokm steckten mir auch noch in den Beinen da beim loslaufen gefühlt schwer.
Die nächste Woche werde ich maximal 30km LaLa laufen ..

Hi det_isse :hallo:wie wars die Woche? hast ja viele km gemacht, alles auf Kurs für 29.9?

VG. siebenstein

Isse
08.09.2013, 18:25
Hi Siebenstein, schön dich zu lesen. :hallo:

Jep, habe deine Fortschritte mit verfolgt. Hast dich schon schön gemausert. Wenn ich lese, dass du seit 6.7. LaLas >30k läufst und nur einen geschwänzt hattest wg. Regeneration, sei dir ein kürzerer Lauf gegönnt :o) Darfste! :D

Strukturiertes Training nimmt so langsam Formen an bei dir. Finde ich gut. Du hast ja noch ein wenig mehr Zeit. Hast du denn das Gefühl, auch über die trainingsfreien Tage ausgelaugt zu sein? Wie steht es denn um deine Regeneration?

Tja, bei mir gibt es Neuerungen:

1.
Nach meinen "brillianten" WKs wurde neu durchdacht und der Plan angepasst. Das IV-Training am Do entfällt. TDL, LaLa und km bleiben.
2.
Habe nun mein Garminchen herumgeführt und mal mit Runtastic Pro zusammen getestet. Es hat nix feines gebracht in der Auswertung. Offenbar sind meine hiesigen architektonischen Gegebenheiten hier doch Anlass, dass ich mit Runtastic zuweilen falsche Messwerte hatte. Eine bestimmte Strecke hier wurde in Teilen falsch vermessen, sodass ich zum Schluss mehr Strecke auf dem Zeiger hatte und somit eine schnellere Pace angezeigt wurde, diese jedoch auf irrtümlichen Messwerten beruht. Im Grunde genommen, laufe ich nun noch schneckiger und das haut meine gesamte Planung über den Haufen. Die IV und TDL bin ich strikt nach Plan und Pace, da die Pace aber schneller angezeigt wurde von Runtastic, nahm ich an, ich trainiere in dem Level - übrigens am Level. War ja 2x kurz davor, mich selbst auszuknippsen. :peinlich:

Konkret heißt dies, wenn ich diese bestimmten Strecken laufe, sind falsche Werte vorprogrammiert. Ganz fein getestet. Verändere ich diese Strecken und laufe in andere Richtungen, liegen relativ normale Messwerte vor.

Dafür war mein LaLa gestern so locker fluffig, dass ich noch eine ganze Weile über die 35k hinaus weiter laufen könnte. Ich hatte kein Frühstück und auch nix im Lauf. Gerade mal Kaffee mit etwas Milch vorher und 150ml Salzwasser im Lauf und ich fühlte mich so, als wäre ich mal 20k oder so getappelt. Der Lauf war mit Pace @6:48. Irgendwie raffte mein Hirn nicht, dass ich mich im Laufmodus befand. Das wird der Grund gewesen sein, weshalb der LaLa gestern so was von easy war.

Da wir Freunde da hatten ging es direkt 2 h nach dem Lauf noch auf 4 h durch Berlin, zu Fuß erkunden, bei 28 C. Dann war ich allerdings auch nicht mehr zu gebrauchen und fertig mit allem.

So, nun folgt meine Peakwoche mit 105k und dann sollte es frisch-fröhlich ins Tapering gehen. Uiii, da wird mir was fehlen.

Wünsche dir eine ganz feine Woche und LG :winken:

siebenstein77
08.09.2013, 19:02
Dafür war mein LaLa gestern so locker fluffig, dass ich noch eine ganze Weile über die 35k hinaus weiter laufen könnte.
Wünsche dir eine ganz feine Woche und LG :winken:

locker fluffig nach km35 . :daumen::daumen::daumen:. dieses Adjektiv wird sich bei mir nie so nah an die km 35 anschmiegen :)

VG. siebenstein

siebenstein77
08.09.2013, 19:06
1.
Nach meinen "brillianten" WKs wurde neu durchdacht und der Plan angepasst. Das IV-Training am Do entfällt. TDL, LaLa und km bleiben.

noch ne Frage wie machst du deine TDL Marathonpace oder langsamer/schneller?
Und warum keine IV, bringen die kurz vor M nix mehr?

Isse
19.09.2013, 20:18
Hey Siebenstein, :hallo:

für deinen HM WK am Samstag drücke ich dir ganz dolle die Däumchen, hoffe und wünsche sehr, dass du mit deiner dann erreichten Zeit sehr zufrieden sein kannst und das all die Mühen, die du in der letzten Zeit hattest, dann sich auszahlen werden.

Ich hoffe sehr, dass du nach der Woche Tapern den nötigen Biss, die Kraft und das Vermögen hast und wünsche dir einen wunderschönen WK!

Ich erwarte natürlich deinen Bericht und freue mich darauf. :nick:

Liebe Grüße :winken:

siebenstein77
21.09.2013, 19:01
So, habe gerade die Füße hochgelagert damit das Blut wieder in den Kopf zurückfliest :)
HM gefinisht, nachdem ich gestern noch Mordsmuskelkater in der rechten Wade hatte (wahrscheinlich das letze Läufchen übertrieben), gings dank Cayennegfefferwickel doch noch recht gut.
Mit 1:40:58 bin ich dann ins Ziel gefallen ..
Insgesamt war die Strecke auf 4 Runden aufgeteilt, in der ersten Runde dachte ich ich schaffe keine 2. mehr, da ich vermutlich leicht unterzuckert war, in der Früh nur Nudeln gegessen und dann nix mehr, also beim nächste Mal hau ich rein.
Ab Runde 2 gings dann etwas besser ..
Insgesamt wieder schön anstrengend aber im Ziel echt gei...:daumen:
VG. siebenstein

Isse
22.09.2013, 08:49
Hi Siebenstein, :hallo:

1.
Dankeschön :nick:

2.
:geil: :daumen::daumen::daumen: Hammer und Glückwunsch zu diesem Ergebnis. Du hast dich seit April um 11 Min. verbessert, das ist so irre, so klasse, was Training so ausmacht. Bin gerade mal in deine Ergebnislisten rein. Ach, ich freue mich für dich :daumen:

Wie geht's dir denn nach dem Lauf? Muskelkater? Irres Gefühl, im Lauftagebuch solch eine Pace zu lesen, oder? :D

Tja bei mir ...
Ich will heute eigentlich noch ein 12k Läufchen machen, locker. Ich weiß allerdings nicht, ob ich es zeitlich noch schaffe. Es waren ziemlich viele Leute da und die Fete dauerte auch ein wenig länger. Heute kommt auch nochmals ein ganzer Schwung. Zum Tapern könnte ich dir aber berichten, dass ich mich unwohl fühle. Gut, die letzten Tage musste ich ziemlich viel futtern ... Wenn dann das Training fehlt, ist es schon ein wenig anders. Zipperchen bemerke ich immernoch nicht, jedoch fühle ich mich so richtig träge. Ich gebe mich mal den Dingen hin und schaue, was noch so auf mich zukommt. Eigentlich sollte die Woche 60k auf dem Plan stehen. Ich dürfte davon noch einiges entfernt sein ...

Wie schaut deine Woche nun aus, die letzte vor deinem Tapering?

Ganz liebe Grüße :winken:

siebenstein77
22.09.2013, 09:57
Tja bei mir ...
Ich will heute eigentlich noch ein 12k Läufchen machen, locker.
Hallo Det_isse,
danke für deine Glückwünsche,
ja ich denke so ein Läufchen tut nach der Feierei schon gut ..
Du hast jetzt soviele km in den Beinen, jetzt kannst du dich voll und ganz der Vorfreude widmen.:nick:

Orthopädisch ist bei mir alles grün, werde nächstes WE noch 32-35km laufen und dann tapern ..

VG. siebenstein

siebenstein77
28.09.2013, 13:41
Heute letzter LaLa vor München, 35,77km mit 5:15, weiss auch nicht hat anscheinend alles gepasst, bis km 18 musste ich bremsen damit ich noch schneller renne, naja ab km28 dafür schwierig aber das Tempo annähernd gehalten, ab km30 was getrunken, war notwendig ..
Nächste Woche beginnt tapering, kein LaLa mehr, nur noch ein paar Intervalle und Treppenläufe.
VG. siebenstein

Isse
28.09.2013, 16:28
Hi Siebenstein,

langsam wird mir unheimlich mit dir. :zwinker2: Hast du dir heimlich Flügelchen wachsen lassen? Aber passt schon, einer von uns beiden bringt die tollen Ergebnisse. :hihi: Nun hast du dir 2 feine Taperingwochen verdient.

Ich wiege einiges mehr, passe aber noch in meine Klamotten, zum Glück. Bin faul, träge und lahm geworden. Kann bald keine KH mehr sehen und freue mich auf ein schönes Läufchen morgen. Schaun wir mal.

Dir liebe Grüße, werde berichten.

Isse
29.09.2013, 19:38
So, da isse wieder.

Zeiten sind bekannt inzwischen. Es war grandios. Es war irre, einfach nur genial. Super Stimmung, super Läufer, super Strecke, super Bands und Zuschauer, super Wetter. Bin noch ganz hin und weg.

Meine Zielzeit konnte ich nicht halten. Ich kann es halt nicht besser. Ist eben so. Noch mehr trainieren geht ja schon bald nicht mehr. Aber ich kenne nun jemanden, der die WKs deutlich besser reißt als ich und ich freue mich darüber, sehr sogar. :nick:

Morgen werde ich mir die Splits mal ansehen. Anfänglich kamen wir nicht los, es waren zuviele Läufer, mit ebenso grottigen Zeiten. Irgendwann konnte ich mich loseisen und immer mal wieder überholen. Ich versuchte zumindest, konsequent die Ideallinie einzuhalten. Wollte aber jeder, verständlich, dass es immer wieder zu Engpässen kam. Die letzten km konnte ich nochmal "Gas" geben und bin so was von glücklich ins Ziel.

Nahrung brauchte ich nicht. Insgesamt 4x getrunken, wie beschrieben und mir ging es wunderbar. Nix mit Hammermann, nix mit Ausfällen. Ich konnte konsequent durchlaufen, ohne Gehpausen und Stopps. Ein tolles Gefühl. Noch dazu, weil es einige gab, die wegen Krämpfen zur Seite mussten, dann dort lagen, viele hatten Gehpausen, einige haben was nicht vertragen und würfelten frisch fröhlich auf die Strecke ...

Meine Männer standen an verabredeter Stelle und drückten die Däumchen. Es war wunderschön. Ebenso, auf km 35 am Kudamm ist eine große elektronische Tafel aufgestellt. Wo es normalerweise den Läufern eh nicht so gut geht, konnten Fam. und Freunde einen lieben Spruch kostenfrei aufgeben und dieser wurde über die Tafel elektronisch übertragen, der Chip signalisierte, wann wir jeweils durchliefen und der Spruch auf der Tafel erschien. Wunderschön wars.

Ich war mit einem Fori verabredet, die diesen M bereits gelaufen ist. Es war puppenlustig und wir hatten viel Spaß. Sie kannte alles um den M und ich kannte die Gegebenheiten im Start- und Zielbereich. Es ist ja meine Hausstrecke, wo ich 5 x in der Woche trainiere. Das hatte schon was.

Der Berliner M ist ein Träumchen, vorbei an wunderschönen Plätzen, die Zuschauer gehen so mit und feuern an, die Bands spielten quer Beet, es waren so viele ausländische Läufer dabei. Auf den Shirts hatten sie zumeist zustehen, woher sie kamen.

Bei der Kleiderbeutelabgabe hat es sehr lange gedauert. Ich musste an das andere Ende des Feldes und es dauerte ewig, bis ich ankam. Anschließend wieder mit der S-Bahn, jedoch durch die Sicherheitszäune musstest du Umwege in Kauf nehmen. Das tat weh, das Gehen, nach dem WK. Als ich durch das Ziel kam, bin ich jedoch konsequent gegangen und legte mich nicht hin, wie viele andere und setzte mich auch nicht. Die Treppen hier konnte ich schon wieder hoch und runter gehen, ohne Probleme. Habe dann von meinem Masseur noch 1 h Wohlfühlmassage erhalten, die tat wunderbar, ich habe das Glück, dass dieser auch Sonntags arbeitet nach Bedarf.

Tja, nun habe ich meinen M hinter mir. Morgen werde ich noch eine halbe Stunde ein lockeres Läufchen bestreiten und die restliche Woche mich jedoch sehr zurücknehmen. Dann werde ich wieder einsteigen. Zumindest 1 oder 2 LaLas werde ich noch hinlegen. Immerhin ist in 5 Wochen der NYC-Marathon auf dem Plan. Du siehst also, nach dem Tapering ist vor dem Tapering bei mir :hihi: Es geht locker flockig weiter und ich freue mich darauf, ganz dolle sehr. :nick:

Ich hoffe, ich konnte dir ein klein wenig meine Emotionen vermitteln. Immer noch ganz im Banne von dem wunderschönen Ereignis. Wenn du mal die Möglichkeit hast, nimm doch den BM wahr. Es ist ein Erlebnis.

Wir beide können nun ein wenig kürzer treten im Trainingsumfang. Hat schon was. Berichte dann mal, ob du ähnliche Erfahrungen machst mit Gewicht, KH und der Behäbigkeit ... Ich freue mich darauf.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend.

siebenstein77
29.09.2013, 20:58
Hi Det_isse,
danke für den schönen Bericht.
Es freut mich dass es für Dich so gut ging, ohne Hammermann und Verletzung. Zeit ist sowieso zweitrangig. Soll ja auch Spaß machen
Ich habe ihn im TV angeschaut und sogar da kam die gute Stimmung rüber, da konnte man schon beim Zuschauen Gänsehaut bekommen wenn man die vielen Läufer beim Start gesehen hat.
Wünsch Dir eine gute Erholung/Regeneration die nächsten Tage.
VG. siebenstein

siebenstein77
13.10.2013, 18:55
28. MÜNCHEN MARATHON 2013
und ich war dabei ...
yeah wie toll war das denn ..
Aber nu mal von Anfang an.
Um halb 6 aufgestanden, sehr schlecht geschlafen, die Aufregung ..
Die Stunde mit dem Auto nach München hats voll geregnet, obwohl Wetterbericht sonnig, leicht bewölkt meldete, Stimmung hatte einen leichten Durchhänger :frown:
P&R - Ausstieg Olympiazentrum, 0 Regen, teilweise blauer Himmel yep schon etwas Gänsehaut als wir (meine Liebe hat mich begleitet und gecoacht :daumen:) Richtung M-Messe gingen.
Startnummerausgabe ging recht schnell.. dann umgezogen ab zum Start, Block B eingereiht (ab 3:45 Zielzeit).
Nach gefühlter Ewigkeit plötzlich der Startschuß. Sofort auf Adrenalin..
Bin dann (wie alle um mich herum) als Anhängsel mit Block A mitgelaufen.
Ab dem Start fast nur noch Sonne - ein Traum, die ersten km versucht einigermaßen die geplante Zeit einzuhalten 5:10, ging aber wegen vieler langsamer Läufer nicht.
Ab km 6 wurde es lichter, aber hier auch nur Zeiten so um die 5:12 - 5:15.
Die Sekunden die ich an den Verplegungsstationen verlor, konnte ich nicht gut machen.
So, nun mein Fehler, ich dachte ich pack das ohne Essen (Gel oder Banane etc..), da ja in den LaLas bis 36km auch nix gefuttert.
Km um km gingen ins Land, alles war toll, Wetter, Stimmung am Rand, Kinder die abklatschten, Rhythmusgruppen am Rand, teilweise mit Gänsehaut unterwegs (obwohl es alles andere als kalt war)
So ab km 30,32 machte sich die fehlenden KH bemerkbar, ich haderte, Gel oder Banane, entschied mich für das bis dato unbekannte Gel, igitt, ging aber fast unmittelbar besser. Zeiten so um 5:30 ..
ab 36-37 plötzlich keine Luft mehr bekommen, nun das musste der Hammermann sein, meine Notration Rosinen aus dem Shirttäschen gefingert, ungefähr dreiviertel verloren, aber doch ein paar in den Mund reingeschoben, wieder besser ..
Wollte nochmal anziehen um die 5:20 zu halten aber fiel immer wieder ab, Beine, Waden machten mit aber verm. KH Mangel.
Soab km 39-40 wieder diese Luftnot, sofort Tempo reduziert, dann die Verpflegungsstelle, über die Bananen hergefallen, weiterlaufen ging wieder.
Noch 2 km, Stadion schon in Sicht, Kinder strecken die Hände zum abklatschen, dann durchs Marathontor durch, im Stadion, Emotionen pur. völlig überwältigend, Schlußspurt ging noch und Arme hoch
Zeit ist dann bei 3:46:XX stehen geblieben (Netto),
Gschaft :daumen: :daumen: :daumen:

Isse
13.10.2013, 19:16
Hi Marathoni - meinen herzlichsten Glückwunsch - geschafft :giveme5:

Habe dich im Tracking als blaues Männchen immer mal wieder sehen können und in Teilen mitverfolgen können, wie es so gelaufen ist bei dir. Zwischen k 30-32 hattest du lt. Splits einen Aussetzer, da ging die Pace ein Stückchen zurück. Uiii, dachte ich schon, hattest dich direkt danach wieder gut aufrappeln können. Bei k 40,2 wurde nochmals gemessen und das muss vermutlich da gewesen sein, wo du deine Luftnot beklagt und vl. deine Banane gefuttert hattest.

Ansonsten bist du ziemlich gleichmäßig gelaufen, einfach toll hast du das gemacht.

Ich konnte gestern deine Startnummer einsehen und musste schon schmunzeln. In dem Fall wohl eine Glücksnummer :hihi:

Ich mag sonst auch nix bei LaLas futtern. Beim M hatte ich mich vorher gezwungen und 3 h vorher eine kleine Schrippe mit Banane zerquetscht gefuttert. Das ging gut. Du hast mit Sicherheit hier Zeit eingebüßt. Deine allererste Prognose wurde übrigens nach 5k erstellt und belief sich auf 3:29, da wurde mir schon ganz schwummrig.

Wie lief es denn anschließend direkt nach dem WK? Ausgelaufen, gegangen, gesessen?

Erhole dich gut und ich finds prima, dein Debüt :daumen::daumen::daumen: Toll gemacht. LG

siebenstein77
13.10.2013, 19:55
Wie lief es denn anschließend direkt nach dem WK? Ausgelaufen, gegangen, gesessen?

Hi Det_isse:hallo:

vielen Dank,

Ja, ein bisschen ausgelaufen/gegangen, musste sein wg. Kreislauf, gleich ein alkfreies Weissbier gekippt und Breze.
Dann noch in der Sonne gelegen und Crepes gefuttert.
In der U-Bahn ging der Kreislauf 3 Stationen lang voll runter mit kaltem Schweiß und Übelkeit, mich hingesetzt dann gings wieder, dann salzige Pistazien gegessen und alles im Grünen Bereich.

VG. siebenstein

siebenstein77
26.10.2013, 10:55
Was macht man nach M?
hm.. Techniktraining, .. Da mein Laufstil eher einem über den Boden schleichen gleicht, ist Kniehub und Hacke hoch angesagt.
In Kombination mit Verlagerung Mittelfuß auf Vorfuß eröffnen sich hier schweißtreibende Herausforderungen.
Aber der Winter ist lang ...

Isse
28.10.2013, 08:15
Hi Siebenstein, wie geht's denn so? :hallo:

Du warst fleißig, hab gerade mal nachgesehen, vergangene Woche hattest du mehr km als ich zu stehen. Dies hatten wir auch eine Weile nicht :D Die Umstellung auf Vorfuß scheint ja ein Steckenpferd bei dir zu sein und wenn es dir dabei gut geht, warum nicht. Im Mom. hast du keine WKs und kannst gezielt über den Winter an deiner Technik feilen.

Ich befinde mich im Mom. im Dauertapern, sozusagen. Am WE war wieder ein Fortbildungsseminar und ich habe so langsam das Gefühl, ich expandiere um die Hüften. Dieses viele Sitzen und Catering, mich schafft das alles. Ein kleines Läufchen am Sonntag war noch drin, so im Dauerregen, ich habs dennoch genossen.

Donnerstag steht mein Flieger bereit und ich hoffe auf einen guten Ausgang des Marathons. Die paar Stunden Zeitumstellung dürfte nicht so das Problem darstellen, das hatten wir schon deutlich schlimmer. Es sind ein paar Tage frei und die gemeinsam mit meinem lieben Mann verbringend. Da bin ich schon glücklich. Wünsche dir was feines und LG :winken:

Prasche
28.10.2013, 10:51
He,y gehts nicht mehr ums Thema Barfuß laufen? Würde mich interessieren, ob ihr das bei diesen Temperaturen immer noch macht?

Gueng
28.10.2013, 12:17
He,y gehts nicht mehr ums Thema Barfuß laufen?
Das frage ich mich auch schon seit einiger Zeit. Die Inhalte passen irgendwie schon lange nicht mehr zum Titel (der übrigens sehr viel Wahrheit enthält).


Würde mich interessieren, ob ihr das bei diesen Temperaturen immer noch macht?
Ist es bei Dir kalt? Hier in Hessen war es die letzten Wochen ausgesprochen mild, so dass noch nicht einmal die Zehen taub wurden. Probleme macht eher die frühe Dunkelheit und das matschige Laub, das sich auf den Rad- und Gehwegen aufschichtet.

siebenstein77
28.10.2013, 22:11
Das frage ich mich auch schon seit einiger Zeit. Die Inhalte passen irgendwie schon lange nicht mehr zum Titel (der übrigens sehr viel Wahrheit enthält)..

Ja, der Blog hat sich etwas verändert .. Vom Barfußlaufen zum Marathon ..
Da ich die letzten Monate viele km gelaufen bin, habe ich das Laufen in Schuhen vorgezogen, aktuell versuche ich längere Strecken (15-20km) auf Vorfuß zu laufen. Ich denke werde ab und an meine Vibrams wieder auspacken.

VG. siebenstein

siebenstein77
28.10.2013, 22:15
Donnerstag steht mein Flieger bereit und ich hoffe auf einen guten Ausgang des Marathons. Die paar Stunden Zeitumstellung dürfte nicht so das Problem darstellen, das hatten wir schon deutlich schlimmer. Es sind ein paar Tage frei und die gemeinsam mit meinem lieben Mann verbringend. Da bin ich schon glücklich. Wünsche dir was feines und LG :winken:

Hi Det_isse,
wünsch Dir eine gute Zeit in NY und ein tolles Läufchen!!!
Freu mich auf Deinen Bericht ..
VG. siebenstein

Isse
29.10.2013, 06:34
Hi Siebenstein, :hallo:

danke für deine Wünschleins. Stell dir mal vor, dreh ich heute früh mein lockeres Ründchen und da ging's los: Außenmeniskus meldete sich wieder, also die Reste davon, Bandscheibe, Kurzatmigkeit ... Jetzt kommen die Zipperchens, wie bei dir, die letzte Woche vor dem WK :hihi:

Ja, klar berichte ich. Ach ich freue mich ... Lass es dir gut gehen. LG

Isse
04.11.2013, 18:25
Hi Siebenstein, :hallo:

die Zeiten kennst du bereits. :D Es war ein wunderschöner aufregender Lauf mit einer Stimmung, die du hier vermutlich bei M nicht finden wirst. Die Amis sind Weltklasse im feiern, Party machen, krächzen und anfeuern. Die tanzen, schwingen, jubeln mit. Sie schreien den Läufern Worte wie Heros und good Job Runners zu. Die Livebands sind überall, wo die nicht sind, sind Boxen und rocken die Strecke.

Die Strecke des M weist ein Höhenprofil auf, ca. 390 Hm insgesamt. Da ist nix hohes, aber es geht stetig und lang bergauf oder ab. Du bist also auf weiter Strecke auf Buckelpiste unterwegs. 2 von den 5 Brücken sind ziemlich anstrengend, weitläufig und mit Höhenprofil. In Queens zu Manhatten holte ich mir den Rest. So irre anstrengend. Aber ich lief wieder durch und kam noch unter 5 h an. Zum Glück, dies war mein einziger Wunsch.

Für mich war es vom Kopfe her einfacher, mich auf 26,2 M einzurichten als auf 42 km. So hatte ich mental keine Probleme. Benötigte diesmal aber im Gegensatz zum Berlin-M 2 Gels. Die Strecke schlauchte mich sehr. Viele Behinderte waren zu sehen, die ebenso den M liefen, was mich auch sehr beeindruckte.

Ich kam an und genoß, wenn auch zeitverzögert. Ein unvergleichlich schönes und aufregendes Erlebnis. Heute früh lief ich knapp 3 km alles ging gut. Ein wenig Muselkater blieb, gut auszuhalten.

Heute geht mein Flieger bereits wieder nach Berlin. Ich habe noch 45 Min bis zur Abholung.

Ich entschloss mich dieses Mal, um deinen Thread nicht zu überstrapazieren mit meinem Krams, im Starterfaden meinen Bericht zu schreiben. Der wurde irgendwie unendlich lang.

Hier der Link, so du magst :zwinker2: Du hast die Kurzfassung dessen, vergessen bist du deshalb natürlich nicht :D

http://forum.runnersworld.de/forum/anfaenger-unter-sich/65805-der-starter-faden-227.html

Ich wünsche dir was feines. Bis in Bälde. LG :hallo:

siebenstein77
23.11.2013, 10:51
Wie regeneriert man nach dem WK..
Das war jetzt ja nicht nur der erste M, sondern auch das erste mal danach :confused:
Den Regenerationsbedarf hab ich unterschätzt, bin zwar die nächsten Wochen mit weniger Wkm weitergelaufen, war aber ziemlich mühsam.
So hab ich jetzt die längeren Läufe (>16km) gestrichen und (versuch) mal laaangsam zu rennen.
Ach ja und treib das Projekt Umstellung Mittelfuß auf Vorfuß voran, mal sehn ob ich im April den (geplanten) HM mit komplett Vorfuß packe.
Ausblick 2014, mal 1-2 HM Läufchen und wenn alles passt so ein geiler (sorry für den Ausdruck aber er passt so gut) M.
VG. siebenstein

Isse
24.11.2013, 19:50
Hi Siebenstein,

fein, dass du mal wieder schreibst :nick:



Den Regenerationsbedarf hab ich unterschätzt, bin zwar die nächsten Wochen mit weniger Wkm weitergelaufen, war aber ziemlich mühsam. So hab ich jetzt die längeren Läufe (>16km) gestrichen und (versuch) mal laaangsam zu rennen.


Siehste, was läufste auch so schnell im M. :hihi: Erst keine Luft im WK und nu biste immer noch abgekämpft. Ach, was hab ich Glück. Überhaupt keine Ausfälle und so was von einsatzfähig isse. Nur schnell geht halt weiterhin nicht :frown:

Ich hatte mich schon ein Weilchen gewundert, wenn ich mir dein Lauftagebuch mal angeschaut habe. Bist du denn erschöpft oder wie machen sich deine "Ausfälle" bemerkbar?


Ach ja und treib das Projekt Umstellung Mittelfuß auf Vorfuß voran, mal sehn ob ich im April den (geplanten) HM mit komplett Vorfuß packe.

Ok. Und wie schaut dann der nächste M aus? Kannst du in der Technik her- und hinswitchen? Das sollte mich dann jedoch wundern.



Ausblick 2014, mal 1-2 HM Läufchen und wenn alles passt so ein geiler (sorry für den Ausdruck aber er passt so gut) M.

Ach wat, richtig g### wird 2015 Berlin für uns beide, vergiss München :hihi:

Wünsch dir was feines. LG

siebenstein77
27.11.2013, 17:04
Siehste, was läufste auch so schnell im M. :hihi: Erst keine Luft im WK und nu biste immer noch abgekämpft.
Hi det_isse :hallo:,
wenn doch alle gesagt haben ich soll rennen bis ich keinen mehr sehe ..
na nun hab ich den Salat :klatsch:
Ja da bin ich auch gespannt wie ich das mit der 'Mittel-Vor-Fuß-Schlurf' Technik beim nächsten (H-)M hinbekomme, ab km 25 bin ich sowieso immer etwas mumpfig im Kopf (hoffe es liegt nur an der Ermangelung an KH) da werden meine Füße sich dann schon das richtige aussuchen.
Yep Berlin hab ich mir gemerkt, soll gut sein :)
Ansonsten gehe ichs diese Woche ruhiger an, leichte Erkältung im Anflug, mal sehen.
VG. siebenstein

Isse
29.11.2013, 10:27
Ja Huhu Siebenstein, :hallo:

mal fein zum Wochenausklang ein Lebenszeichen von's miche! :zwinker2:


wenn doch alle gesagt haben ich soll rennen bis ich keinen mehr sehe ..

Du hast eindeutig den falschen Umgang. Nebenher, die eigenen Lichter knippst man auch nicht bei einem WK aus. :hihi:

Wie schaut es aus bei dir? Was macht deine Seuche, ausgebrochen oder noch im Rahmen?

Deine Trainingsproblemchen hin und wieder, resultieren die nun von deiner Umstellung des Laufstils oder sind es deine "vermatschten" Knie durch die Arthrose?


Yep Berlin hab ich mir gemerkt, soll gut sein

Schätzungsweise habe ich dir das geflüstert, oder so. :D

Aber 2015 hatte ich mir wirklich den BM vorgenommen, ich denke über eine Mitgliedschaft im SCC dann nach. Noch wird wohl eine Teilnahme am BM durch die Mitgliedschaft garantiert und die anderen Events die der SCC anbietet, könnte man als Berlinerin gleich noch mit abgrasen. Feine Sache.


Ansonsten gehe ichs diese Woche ruhiger an, leichte Erkältung im Anflug, mal sehen.

Lass dich mal schön verwöhnen und genieße mal das Nixtun. Bei mir ist nur dieser Sonntag frei. Wenigstens etwas. Und wenn ich Glück habe, kann ich sogar beide Tage am WE laufen.

Vielleicht noch eine gute Besserung, lass es dir gut gehen und ganz liebe Grüße :hallo:

siebenstein77
01.02.2014, 13:16
So nun schreib ich wieder mal was :nick:
Heute meinen ersten LaLa (30k) nach M in Oktober. Ging so, die ersten 20km super (Wetter war ein Traum) dann aber recht zäh, Ich hab das mit der Fettverbrennung wohl verlernt:klatsch:
Naja mal sehen, ab übernächste Woche möcht ich langsam mit HM Training beginnen (für den 27.4).
Bin aktuell alles andere als stabil mal schnell dann geht wieder gar nix..
Vermutlich hätte ich nach M im Oktober länger regenerieren sollen, aber Versuch macht kluch..
HM technisch gibts ja die versch. Pläne, ich denke ich werd auf altbewährtes zurückgreifen, TDL, IV, LaLa (bis 30km) und evtl.ab und zu die Greif-Treppe einstreuen.

Isse
02.02.2014, 10:27
Hi Siebenstein,

dich gibt es noch, ganz fein :D

Ich denke, du baust eine solide Grundlage auf, wenn du IV; TDL und LaLas wieder in dein Programm aufnimmst. Wenn nur der Halbe geplant hast, brauchst du vermutlich auch nicht die 30km LaLas. Ab und an mal einen eingestreuselt zum Wohlfühlen und Spaß an der Freude ist vl. nicht verkehrt - so im Gegensatz die WKM stimmen. Du trainierst 2-3 x die Woche. Ich denke, wenn du 3-4 x deine TE verstreuen würdest, wäre das Training ausgewogener und der Reiz als solches höher. Vl. hast du dann nicht mehr die Schwankungen, die du jetzt beschreibst?

Musste gestern schmunzeln, als ich dich las. Stunden vorher war ich unterwegs mit einem 28 km Lauf. Da ich zurzeit auch ziemlich am Limit laufe, war mein LaLa gestern ähnlich ätzend und ich futterte das 1. Mal seit Urzeiten wieder eine Banane vor dem Lauf. (WKs jetzt mal ausgenommen). Bin auch ziemlich platt heim.

Seit Anfang des Jahres bin ich nun beim SCC als Verein gelandet. Habe also regelmäßig TDL und IV die Woche über und nun fangen die LaLas auch wieder an, in Vorb. auf meinen 27.4., den M in DUS. 1x pro Monat kommt dann noch ein Bergtraining dazu, ach herrlich isset. Es ist alles zu schaffen, aber es tut richtig weh. Letztendlich denke ich jedoch, das wäre so gewollt und setzt auch den Trainingsreiz. Nun scheint es wohl endgültig vorbei mit meinem gemütlichen Trott. :zwinker2:

Um den Jahreswechsel lief ich mal wieder 90 und 100 WKM. Die 1. Maßnahme vom Trainer war, mich von meinen WKM herunter zu holen. Er verpasste mir dann auch gleich einen Trainingsplan, ich halte mich strikt daran. Im Schnitt sind es 5 Einheiten die Woche, 2 davon im Verein.

Da ich jetzt Vereinsmitglied bin, stehen mir die SCC Events offen, inklusive ist auch der Berlin Marathon und dies nun Jahr für Jahr, ohne die Losgeschichte. :D Und schwupps isse registriert. Da ich nicht mit dem BM gerechnet hatte, buchten wir den Chicago M. Nun habe ich das Vergnügen, 2 M innerhalb von 2 Wochen zu laufen. Nehm ich mit, kenn ich nix.

Es wird vermutlich die kommende Zeit nicht soo langweilig bei mir. :)

Dir wünsche ich ein glückliches Händchen in Vorbereitung auf deinen HM - bis denne LG :hallo:

siebenstein77
02.02.2014, 13:09
Hi det_isse, :winken:
ja hab schon gesehen, du hast ja ganz schön viel KM gesammelt, besonders am Jahresanfang.
Da haben wir am 27.4 alle beide was vor, super :daumen:
Interessant, du schreibst, runter von den WKM, bin mal gespannt wie es dir am 27.4 so geht mit Trainer und Plan.
Ja und die 2xM kurz hintereinander, o je o je, hoffe du kriegst das hin mit der Regeneration.
Ich hab gestern auch was gegessen vorher (Haferflocken mit Wasser), ich denke das werd ich mal beibehalten vor den LaLas, tut mir gut.
Ja das stimmt,die langen Läufe bis 30km sind für HM ein bisserl übertrieben, wollt mal schaun ob ichs noch packe :)
Bergläufe hört sich gut an, da kommt Abwechslung rein.

Tja, das Frühjahr kann kommen ..
VG. siebenstein.

siebenstein77
06.02.2014, 20:31
HM Vorbereitung gestartet,
DI: IV 1k langsam, 1k@4:35 im Wechsel 5x
Do: TDL 12k @ 4:42 + 2k Ein/Auslauf
Ging recht gut, TDL anstrengend, ziemlich am Limit,
Am We dann wieder ein LaLa .. so gehts dann bis HM .. super ..

Isse
06.02.2014, 21:34
Hi Siebenstein,

du legst ja jetzt ein Tempo vor, im Thread und auch in deinen TE :daumen:

Jep, wir haben nochmal zur gleichen Zeit einen WK. Können wir glatt wieder zusammen trainieren. Hatten wir doch schon mal :hihi: Wahlweise kannste noch umswitchen auf den DUS-M und soweit weg ist das ja auch nicht. von deiner Heimat aus. Wie wäre die Überlegung? Ne feine Pasta-Party ist auch geplant.

Von den WKM werden wir wohl ziemlich ähnlich trainieren. Wohl auch bei den Lalas. Ich habe nun meinen WK-Plan für den M erhalten vom Trainer. Das höchste sind gerade mal 84 WKM und bei den LaLas wenige Male 32 km. Uiii, ich lasse mich jedoch darauf ein, weil ich einfach mal austesten mag, wie sich dieses Training auf meine Leistung auswirkt. Aber es ist eine ganz schöne Umstellung so runter zu schrauben.

Der Trainer begründet die Reduzierung meiner WKM damit, dass ich schneller werden soll. Wenn ich mich über die WKM abschieße, würde die Qualität meiner Tempoeinheiten leiden. Ich begebe mich mal einfach in die Hände des Trainers und schaue was so kommt. Gescheucht werde ich ganz schön und eigenartiger Weise macht es auch noch Spaß. Hätte ich vor kurzem nicht für möglich gehalten. :zwinker2:

Bei den beiden M innerhalb von 2 Wochen habe ich natürlich mächtigen Bammel. Mir ist hierbei der Ironie-Smiley abhanden gekommen. Wenn alle Stricke reißen, werden aus den M halt 2 LaLas. Dann hole ich die km nach, die ich in der direkten Vorbereitung nicht trainieren durfte :hihi:

Dann mach mal fein weiter in deinem Training und berichte fleißig liebe Grüße :hallo:

siebenstein77
25.02.2014, 19:36
So, vergangene Tage mal Tempotraining gemacht, TDL gingen gut (12k@4:38, 21k@4:51, 10k@4:32),
bei Intervalle @ 1k bin ich noch im Dampflokmodus, da bin ich gespannt was die nächsten Wochen drin ist (aktuell 4:09 > 4:00?)
Ansonsten Wetter ist super und es macht wieder Spaß, raus und laufen ...
VG.

Isse
28.02.2014, 10:27
Hi Siebenstein, :hallo:

was ist denn bei dir los? Freut mich, wenn ich mir dein Lauftagebuch anschaue, was sich so tut bei dir. :daumen:

Ich hangle mich so von Woche zu Woche, mal besser, mal schlechter halt. Am Samstag steht wieder ein 30km Läufchen an am Sonntag noch ein 13km Lauf und schon kommt wieder ein Häkchen an die Woche. :D Bin nicht mehr viel zuhause und trainiere, was der TP so her gibt. Der 27.4. ist wohl schneller ran. Dann ist erst mal wieder Ruhe.

Wetter kriege ich hier nicht so mit, früh's beim Lauf ist dunkel und abends schon wieder im Vereinstraining. :D

Dir weiterhin schöne Trainingserlebnisse und vor allem auch beste Ergebnisse :zwinker2: LG

siebenstein77
27.04.2014, 12:58
Statt HM heute ist Couchsitting angesagt.
Aufgrund Problemen mit der linken Achillessehne, habe ich beschlossen mindestens 3 Wochen Laufpause mit exzentrischen Dehnübungen, na ja bin schon in der 2. Woche und hoffe das ich bald mit kurzen Strecken und langsamen Tempo wieder beginnen kann (4-10km).
Im nachhinein denke ich habe ich 2 Sachen verbockt, zu wenig Regeneration nach M im Oktober und zu ehrgeizig in der HM Vorbereitung. :klatsch:
Hoffe das ich zum geplanten M im September fit bin.
VG.

Isse
28.04.2014, 11:17
Hi Siebenstein, ist ja mal keine schöne Ansage, sehr schade!

Ich hatte mich schon ein Weilchen gewundert, als deine Km-Kurve nicht weiter anstieg in der Laufsportliga. Hatte das bei dir auf Osterurlaub geschoben ...

Ich selbst hatte die letzten 3 Wochen auch so gut wie keine Km laufen können. Meine Sehnenansatzgeschichte brach wieder auf und nach dem letzten HM holte ich mir eine Knochenhautreizung am Schienbein weg. Vor drei Wochen brach ich eine 5km TE ab vor Schmerzen. Gestern war nun der Düsseldorfer Marathon, wo ich gemeldet war. Da dort noch vorab Treffen waren und es schon eine Zeit lang privat her und hin ging, wollte ich natürlich vor Ort sein und lief mit der Option, alle 5 km prüfen, ob ich aussteige. Nun gut, ich habe es geschafft, den Ganzen durchzulaufen und kam tatsächlich an. Nach der Verletztengeschichte war das für mich eine ganz große Sache und ich rechnete selbst nicht damit. Die Zeit war dann entsprechend: 4:53:xx (sub-5 immerhin ein Marathon) aber angekommen :D

Ich drücke dir die Daumen, dass deine Verletzung bald Geschichte ist und du deinen 2. M starten kannst im Herbst.

Wieso startest du im September den M? Welchen denn? Wolltest du nicht in München laufen, der wäre Oktober 2014 oder kommste in diesem Jahr schon nach Berlin?

Liebe Grüße und gute Besserung :hallo:

siebenstein77
01.05.2014, 12:08
Hallo Det_isse,
ja das freut mich das du den DUS Marathon laufen konntest, hoffe deine Sehnen und Knochenhautreizung kommt nicht wieder hoch.
War gestern im Sportladen und habe mich nach Beratung und Laufbanddiagnose neu besohlen lassen.
Auch (nach 3 Wochen) wieder ein Läufchen, man hat mir das gefehlt, Schuhe sind super, sind etwas mehr gedämpft wie die alten.
Na mal schaun ob's was wird mit 28.9. in der Landeshauptstadt :nick:
VG. siebenstein

Isse
01.05.2014, 13:02
Hi Siebenstein,

das wird! Ach, was drück ich dir die Däumchen. Habe eben mal nachgesehen, du läufst jetzt neu mit Adidas Boost, da heißen aber viele so. Gib doch mal ne genauere Bezeichnung durch, will die mir mal anschauen.

Gestern kam der Anmeldelink für Vereinsmitglieder für den BM 28.9. Ach, was war ich aufgeregt. Nun bin ich gelistet (hab schon nachgeschaut) und konnte heute früh gleich den Status von registriert auf angemeldet im Profil vornehmen. :zwinker2: Siebenstein, dann kommt wieder Schwung in deinen Faden. Könnten wir wieder zusammen trainieren. Was freue ich mich. :)

Bin heute früh auch mein 2. Läufchen nach dem M gelaufen. Alles super, keine Nachwehen, na ja, hatte ich ja sowieso nicht.

Morgen früh starte ich dann erst einmal in den Urlaub. Meine Männer sind seit 1 Woche auf den Bahamas, morgen wollen wir dann Familienzusammenführung in Miami feiern. Mal schauen, wo wir uns dann gegenseitig aufsammeln. Dann geht's ab in die Karibik und Schiffchen fährt uns zum Schluss wieder zurück, Transatlantik. Volles Programm also. 3 Wochen Urlaub, hatte ich im Frühjahr letztes Jahr zum letzten Mal. :)

Nu werd ganz schnell gesund an deinen Haxen. Wir beide haben dann bald Programm. Ich freue mich auf dich! LG :hallo:

siebenstein77
01.05.2014, 19:23
Habe eben mal nachgesehen, du läufst jetzt neu mit Adidas Boost, da heißen aber viele so. Gib doch mal ne genauere Bezeichnung durch, will die mir mal anschauen.

Hallo nochmal,
die heißen Adidas Boost Glide, hab sie angezogen und hatte sofort ein gutes Gefühl und dann erst der erste Lauf nach 3 Wochen ... :daumen:
Ja ich hoffe auch das es wieder wird, mach brav die exzentrischen Dehnübungen nach Dr. Knobloch und harre der Dinge die da kommen :)

Ich wünsch dir nen schönen Urlaub ohne Sonnenbrand :hallo:
... und leg mal die Beene hoch ...

VG. siebenstein

Isse
18.05.2014, 09:53
Huhu Siebenstein,

isse wieder aus dem Urlaub zurück. Die Fische wollten uns nicht und rund um Bermuda war auch alles ruhig. Erst in Europa fingen die Stürmchen an. Unser Sohn nebst Neffe begleitete uns. Nach 10 Jahren der 1. Urlaub mit den Jungs, es war herrlich. Da es eine amerikanische Reederei ist, hatten wir natürlich wieder jede Menge Amis an Bord. Da geht's jedes Mal ab, ich liebe diese Frohnaturen im Urlaub. Nebenher war die Reise wohl wieder bei Schwulen explizit ausgeschrieben. Da unsere Jungs eine eigene Kabine hatten, gab es demzufolge öfter mal Irrungen und Verwirrungen bei den Homosex. und wir hatten Spaß ohne Ende.

Was macht die Haxe? Wie ich sehe, kannst du wieder laufen. Na hoffentlich geht alles gut. Wann wirst du die M-Vorb. starten und wie schaut diese dann aus? Schon 'n Plänchen?

Ich werde mich wieder nach dem Programm vom Trainer richten, so ich die Geschwindigkeiten ohne Schienbeinprobleme in den Griff bekomme. Ich muss mal schauen, wie es sich anlässt.

Wünsch dir was feines und liebe Grüße

siebenstein77
18.05.2014, 17:32
Hallo det_isse,
schön das du wieder im Lande bist,
Jetzt haben wir beide ja Zeit uns auf den 28.9. vorzubereiten (und die ich auch brauche)
Tja, A-sehne, schmerzfrei wäre gelogen aber ich mach schon fleißig meine Dehnübungen, hoffe das sind keine Placebos.
Heute 20km gerannt, möchte jede Woche um 2km steigern, so dass ich 12 Wochen vor M, mit den >30ern zurechtkomme.
Du machst ja viel mehr km als ich, pass auf, wenn du auch noch Tempo steigerst, das du dir da keine 'längerfristige Trainingspause' einfängst.

Bis dann und VG.

Isse
25.05.2014, 11:38
Huhu Siebenstein,

was machen die Prozesse? Wie lief deine Woche?

Ich habe mir mal den Trainingsplan angeschaut, der in der Vorbereitung auf den BM ausgelegt ist. Leider ist meine Ausfertigung vorerst nur bis Ende Juni einsehbar. Die langen Läufe darin enthalten max. 21 km, zum letzten Juni-WE hin. Im Mom. bin ich am unteren Level von dem, was zu tun wäre, damit ich mich nicht wieder schreddere, wenn Tempo hinzukommt. Mein "LaLa" enthielt deshalb gestern auch nur gepflegte 15 km, in Absprache mit dem Trainer natürlich.

Sicherlich ist eine sanfte Herangehensweise an die LaLas sinnvoll, noch dazu wenn Beschwerden vorhanden sind, wie bei dir. Vl. könntest du sogar noch ein wenig zurückschrauben?

Die TE der Woche waren mächtig anstrengend. Bei 30 C Tempoläufe und IV. Nun, es war meine 1. Woche wieder im Vereinstraining und somit lief sich alles recht schwer an. Aber wird schon und macht mächtig Spaß.

Was macht die Haxe? Du bist nun öfters mit dem Rad unterwegs, zur Entlastung deiner Beschwerden?

LG

siebenstein77
08.06.2014, 10:54
So, mein Plan ist jetzt bis 12 W vor M die LaLa's an denWochenenden zu steigern,
heute waren die 24km dran, Mann, hatte schon vergessen wie lang die sind :frown:.
Die letzten 2 km waren heftig, Achillessehne hat fast bis Schluss mitgemacht, mal sehen wie sie sich nächste Woche anstellt.
Ansonsten wieder recht heiß, obwohl schon um halb 7 gestartet.
@Det_isse, wie gehts, beschwerdefrei und alles in Butter?

VG.

Isse
09.06.2014, 16:59
Hi Siebenstein,

mir geht es blendend. Frohnatur sowieso, gesund und nix geschreddert. Was will ich mehr. :D

Ich laufe immer noch nach dem TP vom Trainer und halte mich penibel an die Km, die im dort angegeben sind. Lediglich die DL-Tage mische ich neu, so nach meinen Bedürfnissen und Terminplanungen. Die+Do sind weiterhin die Quali-Tage, wo ich Vereinstraining betreibe. Die LaLas stehen noch nicht auf dem Plan. Müssten aber bald beginnen. Nächstes WE wäre dann der 18-21 km Lauf dran. Alles auszuhalten.

Kommt ihr komplett als Fam. nach Berlin oder reist ihr ohne Kinder an?

Drücke dir die Däumchen, dass deine Achillessehne sich ruhig verhält und du ohne Beschwerden trainieren kannst. LG :hallo:

Iron_Mike
20.07.2014, 23:26
Ich möchte gerne dauerhaft im Alltag barfuß bzw. eher mit Beachwalker (XP) gehen.

Was meint ihr dazu? Ist das bei einem Knick-Senkfuß überhaupt förderlich zumal ich mich natürlich zu 95% auf Asphalt bewege.Wie sollte ich dann beim gehen auftreten? Mit der Hacke oder eher auf den Mittelfuß? Vermutlich zweiteres ;)

Alternativ habe ich noch Vibrams Bikilas zuhause mit denen ich auch den ganzen Tag gehen könnte.

Momentan sind meine Füße fast immer auf Einlagen gebettet und ich will weg davon - mir fehlt allerdings noch das KnowHow HM ab zu schätzen was gut ist und was nicht.

siebenstein77
23.07.2014, 19:42
Ich möchte gerne dauerhaft im Alltag barfuß bzw. eher mit Beachwalker (XP) gehen.

Was meint ihr dazu? Ist das bei einem Knick-Senkfuß überhaupt förderlich zumal ich mich natürlich zu 95% auf Asphalt bewege.Wie sollte ich dann beim gehen auftreten? Mit der Hacke oder eher auf den Mittelfuß? Vermutlich zweiteres ;)

Alternativ habe ich noch Vibrams Bikilas zuhause mit denen ich auch den ganzen Tag gehen könnte.

Momentan sind meine Füße fast immer auf Einlagen gebettet und ich will weg davon - mir fehlt allerdings noch das KnowHow HM ab zu schätzen was gut ist und was nicht.

Hi,
hast du schon einen Orthopäden befragt?
Im Allgemeinen ist Barfußgehen gesund da es Fußmuskeln und Sehnen stärkt,
Du fragst wie du gehen sollst, ich denke wenn du eine Zeit barfuß unterwegs bist, wirst du dir das selbst beantworten können,
Barfuß auf Asphalt geht auch falls du nicht grad stundenlang unterwegs bist und keine Glasscherben rumliegen.
VG.

siglinde
23.07.2014, 20:18
Bildet sich aber dann nicht dadurch übermäßig viel Hornhaut?

Gueng
23.07.2014, 20:45
Bildet sich aber dann nicht dadurch übermäßig viel Hornhaut?
Nein, es wächst genau so viel von innen nach, wie sich außen durch Reibung abnutzt. Zusätzlich bilden sich über Zeiträume von Monaten bis Jahren verstärkte Polster aus subkutanem Fettgewebe, so dass Bodenunebenheiten nicht mehr als so unangenehm empfunden werden.

Rauchzeichen
23.07.2014, 21:27
.... Zusätzlich bilden sich über Zeiträume von Monaten bis Jahren verstärkte Polster aus subkutanem Fettgewebe, so dass Bodenunebenheiten nicht mehr als so unangenehm empfunden werden.

... es sei denn, du läufst zu häufig im Fettverbrennungspulsbereich:teufel:

... entschuldigung...

Ich bin letztens aus dem Kneippbecken über einen fein geschotterten Weg auf eine Wiese gelaufen und habe mich gefragt, wie man das länger aushalten kann - fängt das die interne Dämpfung ab?

Gueng
23.07.2014, 21:38
Ich bin letztens aus dem Kneippbecken über einen fein geschotterten Weg auf eine Wiese gelaufen und habe mich gefragt, wie man das länger aushalten kann - fängt das die interne Dämpfung ab?
Ich bin mittlerweile so weit, auf solchen Wegen ganz vorsichtig laufen zu können, schätze aber, dass ich dort immer wesentlich langsamer sein werde als mit Schuhen. Andererseits habe ich auch erst 3.500 Barfuß-km hinter mir und insofern vielleicht noch keinen stationären Zustand erreicht. Die kommenden Jahre werden es zeigen, falls ich gesund bleibe.

Siegfried
23.07.2014, 21:44
Ich bin mittlerweile so weit, auf solchen Wegen ganz vorsichtig laufen zu können, schätze aber, dass ich dort immer wesentlich langsamer sein werde als mit Schuhen. Andererseits habe ich auch erst 3.500 Barfuß-km hinter mir und insofern vielleicht noch keinen stationären Zustand erreicht. Die kommenden Jahre werden es zeigen, falls ich gesund bleibe.

Deshalb lieber mit VFF - nur auf Asphalt wär mir zu langweilig.

siebenstein77
10.08.2014, 16:27
So, nach längerem wieder ein Laufbericht, bzw. der Stand meiner M-Vorbereitung.
Achillessehne hat sich mittlerweile auf einem Schmerzpegel von 4-5 (bei 1-10) etabliert, wird nicht besser auch nicht schlimmer (nachdem ich vor kurzem nach Tempolauf alles hinwerfen wollte), d.h. Tempoläufe sind Gift, also alles was < 5:00 ist (ich weiß für manche ist das im GA1 Bereich ..)
Also lauf ich eben langsamer, die langen Strecken sind noch etwas mühsam, ich hoffe das bessert sich noch die nächsten 4 Wochen.
Ansonsten eben dehnen und nochmal dehnen.
Oberschenkel rechts hinten macht auch zicken, vielleicht etwas verhärtet, mal zum Physio gehen ..
Trotzdem bis jetzt steht die Ampel noch auf grün, hoffe es bleibt so.

VG.

CarstenS
10.08.2014, 17:26
Ich möchte gerne dauerhaft im Alltag barfuß bzw. eher mit Beachwalker (XP) gehen.

Was meint ihr dazu? Ist das bei einem Knick-Senkfuß überhaupt förderlich zumal ich mich natürlich zu 95% auf Asphalt bewege.Wie sollte ich dann beim gehen auftreten? Warum fällt mir gerade Wonko the Sane ein?

CarstenS
10.08.2014, 17:29
hast du schon einen Orthopäden befragt?
Antwortete er völlig ohne Sarkasmus.

Isse
16.08.2014, 15:33
Hi Siebenstein,

da isse auch mal wieder.

Deine Kinder haben sicherlich schon eure Abwesenheit in der Zeit des M mit einer kleinen Fete zuhause oder so verplant. Du kannst demnach gar nicht Berlin wg. deiner Achillessehne sausen lassen. :) Also strenge dich mal schön weiter an, dass der Lauf hier auch was wird. Ist das Füßchen weiterhin unverändert schlecht?

Heute hattest du den 32er im langsamen Tempo. In welcher Pace läufst du denn da?

Ich bin insgesamt mit meiner Vorbereitung nicht so zufrieden. Heute war wieder ein LaLa, 32 km. Ich war völlig erschossen und mir wurde mehrmals aber so richtig übel beim Lauf. Die jetztige M-Vorb. ist um einiges anstrengender als bisher oder ich werde alt oder so. Was konnte ich immer so schön durchlaufen, ohne Pause, ohne Ausfälle. Das ist alles im Mom. nicht.

Nächste Woche habe ich einen HM, der Stadtlauf hier als "Generalprobe" für den M. Mein Trainer bot sich diese Woche auch noch an, mich nochmals zu ziehen, möglichst zur sub-2. Ich werde hier mit jemanden aus dem Forum laufen und wir maschieren einfach wie die Lemminge hinter meinem Trainer hinterher. Ich bin sehr froh darum. Ich hoffe, es wird eine sub-2. Die Strecke ist anspruchsvoller als der HM im März. 2 Rundkurse mit Hügeln runden ihn ab ...

Ich drücke dir die Daumen, dass du problemloser deine M-Vorb. trainieren kannst und freue mich schon auf den gemeinsamen Lauf in Berlin. LG

siebenstein77
19.08.2014, 21:34
Deine Kinder haben sicherlich schon eure Abwesenheit in der Zeit des M mit einer kleinen Fete zuhause oder so verplant. Du kannst demnach gar nicht Berlin wg. deiner Achillessehne sausen lassen.
LG

Ha Ha, ne da is mal Opa und Oma verplant, ich will ja entspannt laufen :nick:

Die langen Läufe bin ich sehr langsam unterwegs > 6:00, das letzte mal war ich im Wald und immerzu hügelig da ging gar nichts mit Tempo, Zeit um die 7:00,

Für deinen HM alles Gute, sub 2 ist schon eine Hausnummer, jetzt willst du es aber wissen :daumen:

Mit Tempoläufen bin ich zur Zeit vorsichtig, bin aktuell nicht schneller als 4:50 unterwegs.
Letztes Jahr ging das besser .. das Alter .. mir gehts da grad so wie dir,
aber jetzt ist Schluss mit Jammern .. noch ein paar Wochen und dann ab nach Berlin :winken:

VG.

Isse
23.08.2014, 08:13
Huhu Siebenstein,

wollte mich noch für die Wünsche bedanken zum Halben morgen. Himmel, mir ist ein wenig flau im Magen. Ich versuche den HM voll zu laufen und geb mir Mühe. Ein wenig Bammel habe ich eigentlich mit den Ausfällen im Anschluss. Der letzte HM war da ziemlich boshaft und hat mir neben der Knochenhautentzündung und Sehnenansatzentzündung noch ein wenig andere unlustige Dinge verschafft, wozu ich eine längere Regenerationszeit benötigte. Diesmal nun mit den 2 Hügeln, wird also nicht besser. Um den WK selbst mache ich mir keine Gedanken, da ist der Trainer vorweg, das passt.

Du läufst die LaLas >6er, ich muss da wahrscheinlich noch anpassen. Mir ist das zu schnell ...

Für deine weiteren Läufe drücke ich dir dolle die Däumchen, dass die Sehne hält und du locker und beschwingt weiter deine M-Vorb. in Angriff nehmen kannst.

LG - jetzt gibts hier Frühstück :hallo:

siebenstein77
24.08.2014, 11:49
Hi det_isse,
wie liefs denn so bei dir, orthopädisch alles gut?
hab heute mit 74 Wkm abgeschlhossen, mein Lala (32k) mit 5:51, aber hinten raus wieder zäh mit blödem Gegenwind, bin noch am rätseln was für ein Wettkampftempo passt, bin da grad am nach oben korrigieren:frown:
VG. siebenstein

Isse
24.08.2014, 14:21
Hi Siebenstein,

heute ist ein Tag um Helden zu zeugen!

Habe den HM in 1:55:xx in absoluter PB gerockt! Nochmal 5 Min. schneller als im HM vom Frühjahr. Klappte alles wie geschmiert. Meine Wunden muss ich noch lecken. Mir gings danach und zwischendurch nicht so gut. Hatte Krämpfe ohne Ende. An den M und die Zeiten mag ich im Mom. nicht denken. Es war eine ganz furchtbare Quälerei.

Sei erst einmal herzlich gegrüßt.

siebenstein77
24.08.2014, 15:19
Hi Siebenstein,

heute ist ein Tag um Helden zu zeugen!

Habe den HM in 1:55:xx in absoluter PB gerockt! Nochmal 5 Min. schneller als im HM vom Frühjahr. Klappte alles wie geschmiert. Meine Wunden muss ich noch lecken. Mir gings danach und zwischendurch nicht so gut. Hatte Krämpfe ohne Ende. An den M und die Zeiten mag ich im Mom. nicht denken. Es war eine ganz furchtbare Quälerei.

Sei erst einmal herzlich gegrüßt.

:daumen::daumen::daumen:
Super Zeit, Gratuliere, na dann ab ins Eisbecken :)
VG.

Isse
08.09.2014, 10:56
Hi Siebenstein,

was macht das Läuferleben? So ganz zufriedenstellend scheint dein Training im Mom. nicht zu verlaufen. Am 24.8. der letzte 32er, diese Woche nur 46 WKM, die Woche zuvor 30 WKM? Was ist los?

siebenstein77
11.09.2014, 17:45
Hi Siebenstein,

was macht das Läuferleben? So ganz zufriedenstellend scheint dein Training im Mom. nicht zu verlaufen. Am 24.8. der letzte 32er, diese Woche nur 46 WKM, die Woche zuvor 30 WKM? Was ist los?

Hallo det_isse,
ne das ist alles andere als zufriedenstellend,
bin hin und hergerissen ob ich in Berlin laufen soll,
habe zwar jetzt 5 lange Läufe (zw.32 und 34km) machen können,aber meine Sehne ist halt immer noch in einem pathologischen Zustand, einmal besser einmal schlechter, 4-6 Wochen Laufpause wäre jetzt das richtige ..
Mein Plan ist jetzt, tapern und dann langsam und so gemütlich wie es geht den M zu laufen .. oder zuschauen (das wäre bitter..)
Bin morgen bei nem Sehnenspezialisten dann weiß ich mehr.


Deine Vorbereitung ist super, hab ich mir angeschaut, ich denke das die 4h Pacemaker nur mal kurz deine Absätze sehen werden bevor du ihnen davonziehst :daumen:


VG. siebenstein

Isse
12.09.2014, 05:35
Huhu Siebenstein,

ich wollte dir die Däumchen drücken für die Vorstellung beim Arzt. Wenn du magst, teile doch bitte das Ergebnis mit, was bei der Untersuchung deiner Muckersehne so herausgekommen ist.

Alles andere beschwatzen wir dann danach. Däumchen ist ganz doll gehalten für dich! Sei lieb gegrüßt :hallo:

siebenstein77
12.09.2014, 21:30
So, heute beim Arzt gewesen,
da dieser selbst läuft, zeigte er ob meiner Jammerei bzgl. Berlin Marathon halbwegs Verständnis.
Nun rausgekommen ist nichts neues, Überlastung, Einlagen, excentrische Dehnübungen sind nix, besser isometr. Übung (da grade im Training)
Er meinte Marathon könnte ich laufen falls aktuell die Schmerzen, bei einer Skala von 0-10, <=5 sind.
Nun soweit der erste Teil,
dann bin ich heute 14km gelaufen und musste 2mal gehen, ich bekomme keinen Abdruck hin und habe Schmerzen.
Es geht nicht .. Pause .. 6-8 Wochen dann schau ich mal wie es weitergeht ..
Es tut mir auch für die Leid die laufen könnten aber keinen Startplatz bekommen haben,
Riesen Mist
Det_isse, dir und allen Läufern wünsche ich ein super Laufwetter, gutes Durchkommen und viel Spaß

VG. siebenstein

Isse
12.09.2014, 23:01
Ach Siebenstein, dass tut mir unheimlich leid für dich. Sicher ist es besser eine Pause einzulegen und ausheilen zu lassen. Berlin ist nicht gestorben. Vielleicht klappt es später, im kommenden Jahr vl., so du deine Ambitionen nicht aufgibst. Ich finde es stark von dir, dass du unter gegebenen Umständen so handelst. Ich hoffe und wünsche dir so sehr, dass deine Sehne ordentlich ausheilt und du wieder mit Freude später trainieren kannst. Gute Besserung und sei ganz lieb gegrüsst.

siebenstein77
01.10.2014, 17:05
So nun bin ich in Berlin doch mitgelaufen, zusehen ging nicht ..
Mit extrem Tapering, Eis - Gel - Voodoo Massage konnte ich die Achillessehnen sedieren.
Der Lauf selbst war ok, Bestzeiten waren sowieso nicht zu holen, aber um das gings ja nicht,
Dabeizusein an diesem sonnigen Tag und mit der riesen Läuferschar mitzulaufen war ein Erlebnis.
Alle 'Einheimischen' waren total hilfsbereit und freundlich .. :daumen:

Herzliche Grüße Richtung Berlin aus dem Süden des Landes.

Isse
02.10.2014, 11:59
Genau lieber Siebenstein, hier bleibt nix verborgen :)

Also nochmals und hier hochoffiziell, meinen herzlichsten Glückwunsch! Du bist nicht nur gelaufen, du hattest unter diesen misslichen Umständen auch eine ganz gute Zeit, dies sollte man hier auch einfach mal erwähnen, jawoll :nick:

Ich bin richtig froh, dass du dich doch noch durchgerungen hattest und den WK erleben durftest. So insgeheim dachte ich vorher schon viele Male daran und es ging dir wohl so ein klein wenig wie mir im DUS-M. Man hätte es vorher nie für möglich gehalten, was für Reserven abgerufen werden können und das hast du ganz anschaulich gezeigt.

War es einmalig in Berlin oder hast du noch einmal später die Ambitionen hier Laufen zu wollen? Nebenher gibt es bereits schon den neuen BM-Faden für 2015. Das Losverfahren startet für den BM am 18.10., vielleicht wäre das etwas für dich? :D

Nun erhole dich gut, sammle Kräfte und kurier vor allem deine Achillessehne aus. Ich freue mich so sehr für dich, dass du ein Teil dieses Erlebnisses Berlin sein konntest und du dich überwinden konntest, hier doch zu laufen. Großartig!

Ganz liebe Grüße aus der Hauptstadt in den Süden :hallo:

siebenstein77
03.10.2014, 11:53
Hallo det_isse,
wie ich sehe bist du schon wieder auf Kurs ..:daumen:
Freut mich das dein 'Laufunfall' anscheinend glimpflich ausgegangen ist.



War es einmalig in Berlin oder hast du noch einmal später die Ambitionen hier Laufen zu wollen?

Berlin auf alle Fälle wieder, wenns mit den Tickets klappt.
Ist ja auch eine wunderbare Stadt, wir waren ja schon zum 2. Mal da (nach der Öffnung .. und viele Jahre früher auch)
Lebendige Geschichte hier, gibts verm. nirgendwo anders in der Welt so ..
Na ja aber jetzt wird regeneriert, habe letztes Jahr nach 3 Tagen Pause wieder zu Laufen angefangen und das war für mich viel zu kurz ..
Dir eine gute Reise dann und halte dir die Dänen vom Leib :wink:

VG. siebenstein

Isse
03.10.2014, 14:53
Ich danke dir Siebenstein, mal schauen, was so passiert. Dänen sind wohl nicht so viele in Chicago. :)

Melde mich dann wieder, lass es dir gut gehen und pflege deine Sehne. LG :hallo:

Isse
13.10.2014, 01:13
Mein lieber Siebenstein,

das war heute der Knaller.

Chicago in 4:28:xx und dies 2 Wochen nach dem BM. Ich bin einfach nur happy und hab den Lauf genossen, von Hacke bis Nacke.

Die Zuschauer waren mehr als in Berlin, man spricht von 1,5 Mio. Es war ein Traum. Ein Traum auch die Wolkenkratzer und überhaupt die Stadt.

Mein Fuß, welcher vor 2 Wochen von der Dänin lädiert wurde, hielt heute endlich stand. Ich konnte durchlaufen und mich um einiges verbessern. Was für ein toller Lauf.

Habe schon den Bericht fertig und eingestellt:

Hier, falls du magst:

http://forum.runnersworld.de/forum/laufberichte/94149-chicago-marathon-mein-sightseeing-event-o.html#post1798355

Was macht die Achillessehne? Du hast ja ordentlich pausiert. Wird es leicht besser? Ach, was bin ich froh, dass du dich doch für den BM entschieden hast. Sei ganz lieb gegrüßt.

siebenstein77
13.10.2014, 17:00
Mein lieber Siebenstein,

das war heute der Knaller.

Chicago in 4:28:xx und dies 2 Wochen nach dem BM. Ich bin einfach nur happy und hab den Lauf genossen, von Hacke bis Nacke.

Die Zuschauer waren mehr als in Berlin, man spricht von 1,5 Mio. Es war ein Traum. Ein Traum auch die Wolkenkratzer und überhaupt die Stadt.

Mein Fuß, welcher vor 2 Wochen von der Dänin lädiert wurde, hielt heute endlich stand. Ich konnte durchlaufen und mich um einiges verbessern. Was für ein toller Lauf.

Habe schon den Bericht fertig und eingestellt:

Hier, falls du magst:

http://forum.runnersworld.de/forum/laufberichte/94149-chicago-marathon-mein-sightseeing-event-o.html#post1798355

Was macht die Achillessehne? Du hast ja ordentlich pausiert. Wird es leicht besser? Ach, was bin ich froh, dass du dich doch für den BM entschieden hast. Sei ganz lieb gegrüßt.

Gratulation :hurra::party2::pokal:

Freut mich riesig das du eine so super Zeit rausgehaun hast und alles gepasst hat.
Werde deinen Bericht gleich lesen ..

VG. siebenstein

Isse
16.12.2014, 09:57
Huhu Siebenstein,

ich wundere mich so langsam ein wenig ... Es scheint so, als würdest du wieder laborieren? Am 8.12. war dein letzter Eintrag in der Liga, zuvor jedoch hattest du regelmäßig trainiert. Deine WKM sind eher rückläufig ... Wo drückt es denn bei dir? LG :hallo:

siebenstein77
04.01.2015, 15:42
Huhu Siebenstein,

ich wundere mich so langsam ein wenig ... Es scheint so, als würdest du wieder laborieren? Am 8.12. war dein letzter Eintrag in der Liga, zuvor jedoch hattest du regelmäßig trainiert. Deine WKM sind eher rückläufig ... Wo drückt es denn bei dir? LG :hallo:
Hallo det_isse,
sorry grad erst gelesen :peinlich:,
ja ich hab die letzen Wochen pausiert, AS-Schonung, fange jetzt gemächlich wieder an ..
Aktuell probier ich Stosswellenbehandlung, mal sehn obs hilft.
Grad gelesen bei dir ist auch nicht so optimal, hoffe nichts langwieriges ..
Wünsch dir ein gesundes Jahr 2015 und viele tolle Läufchen :nick:
VG. siebenstein

Isse
08.01.2015, 10:07
Hi Siebenstein,

dann drücke ich dir mal für die Stoßwellentherapie ganz dolle die Däumchen.

Hier scheint auch noch das Würmchen drin. War die Woche beim Sportarzt und schon wieder bin ich aus dem Gefecht gezogen. Die Bursitis ist immer noch entzündet und ebenso wurde mir auch noch Piriformis angehext. Meine Freude hält sich in Grenzen. Ich dürfte theoretisch ab kommende Woche wieder langsam aufbauen, jedoch komplett ohne IV oder TDL und nicht mehr als 30 WKM. Feine Sache.

Boston gehe ich dennoch an. Werden wohl wieder begnadete Zeiten herauskommen, ich kann es nicht ändern.

Wenn es etwas zu berichten gibt, wechselseitig, verständigen wir uns wieder. Habe eh in nächster Zukunft ziemlich viel am Hacken und kann nicht oft schreiben.

Dir beste Genesungswünsche und lass es dir bis dahin gut gehen. :)

siebenstein77
08.03.2015, 19:25
Strategieänderung
Nachdem ich mit Laufpause und Wiedereinstieg die AS Problematik wieder hochleben ließ, werde ich meine Laufschuhe mal eine Zeit ins Eckchen stellen .. Und gegen die Vibrams eintauschen.
AS und Barfuss? Mal sehen obs besser wird.
Strategie ist
Distanz 2km langsm steigern
Weiter Treppenübung mit Gewicht (20kg)
Radfahren ..
Ziel: wieder ohne Beschwerden über Wiesen Gräben zu hüpfen
Ach ja, wer mir Mut zusprechen will .. Nur zu
:-)
VG.

Udo Erwald
08.03.2015, 22:25
Hab's doch grad irgendwo gelesen, letzte RW oder vorletzte: Bei AS, auch voll in der Reizung, Fersenhebungen, egal ob im Flachland oder an der Treppenstufe.
Ob nun Gewichte (war nicht die Rede von) oder lieber mehr Wiederholungen, ..., ich schätze: Ja, beides!
Aus meinem Bekanntenkreis kann ich die Erfahrung nur bestätigen. Nach jahrelanger AS-Problematik hat er meinen Ratschlag mit den Treppenübungen befolgt, hat etliche Kilos auf der Laufstrecke gelassen (und Kohlenhydrate reduziert, abends gestrichen) und läuft seit zwei Jahren ohne Schmerzen. Mit Leguanos inzwischen über 10 Km am Stück.
Ich werde am 26.4. meinen 6 Leguano-Marathon absolvieren und nächsten Sonntag Syltlauf. Dank an Ulrike für den Startplatz und gute Besserung:hallo::winken:, die Plantarfaszitis hat. Keine Ahnung ob da auch Leguanos die Lösung sind. Versuch macht kluch.

Isse
09.03.2015, 08:58
Ach Siebenstein, dein AS-Leiden klebt wie der Böhmische Nebel an dir ...

Ich schaue mir immer mal wieder dein Lauftagebuch an und sehe, dass die Chose sich nicht bessert. Läufst du die Vibrams jetzt in Eigenregie oder hast du mal einen Orthopäden/Physio konsultiert? Wie bekommen dir denn die Vibrams?

Ich hoffe sehr, dass deine AS nun bald Ruhe gibt ... LG :hallo:

siebenstein77
14.03.2015, 12:20
Hey Udo und Det_Isse,
Danke für die netten Zeilen,
Yep MRT und Doc habe ich schon hinter mir,
Naja kein Riss aber spindelförmig verdickt ..
Ich denke helfen kann ich mir nur selbst, es gibt ja viel zu lesen über Achillodynie.
Die Treppenstufe ist mein neuer Freund, da verbringe ich viel Zeit mit, feile an Lauftechnik, sprich Fußstellung, Aufsatzpunkt etc. Ich bilde mir ein, selbst Kleinigkeiten machen hier viel aus.
Heute wieder ein 12k Lauf und es ging verhältnismässig super .. Bin mal gespannt wann und ob wieder ein Rückschlag kommt.
Bei der Treppenübung habe ich den Eindruck viel hilft viel, d.h. hohes Gewicht (bis 25kg im Rucksack) und viele Wh.
Det_isse du bist ja wieder am km sammeln, es freut mich das es gut läuft bei dir.
Boston, Berlin, Frankfurt ist ja hammerge..
Drück dir die Daumen das alles gut geht in der Vorbereitung!
Vg. Siebenstein

Isse
16.03.2015, 09:05
Danke dir Siebenstein, aber hier ist die Welt leider auch nicht so io. Ich plage mich weiterhin mit ISG/Piri und einer geschwollenen Hüfte ab und dies schon seit vielen Wochen. Mal ist es ein wenig besser und dann kommt wieder die nächste Schippe ...

Ja, bin am Km sammeln, Boston ist anspruchsvoller im Profil. Geschwindigkeiten gehen noch nicht so richtig und da habe ich auch viele Wochen Trainingsausfall, aber leichtfüßig ankommen würde ich schon gerne. :)

Ich drücke dir weiterhin die Däumchen, dass dein Grundleiden bald Geschichte ist und du wieder so richtig schön durchstarten kannst. LG :hallo:

siebenstein77
04.10.2015, 10:53
Ho ho
Mal wieder ein Eintrag fällisch..
Nun nach über einem Jahr mit A-Sehnenproblemen sehe ich wieder Licht am Ende des Tunnels.
Es wird langsam besser, d.h. weder schnelle und längere Läufe führen unterm Lauf noch am nächsten Tag zum GAU.
Was hat bis jetzt geholfen..
Schwierig zu sagen .. Ich vermute mal kühlen und vor und nach den Läufen Massage der Waden und Oberschenkel.
Schuhtechnisch laufe ich bei kürzeren Läufen mit Nike Free also wenig Dämpfung bei Längeren mit mehr.
Nachdem ich mit Fußaufsatz viel rumprobiert habe stellt sich für mich Mittelfußaufsatz mit Aufsatz eher mittig als auf Aussenkante als optimal heraus.
Ich habe festgestellt das ein Aufsatz mit möglichst viel Vorspannung im Fuß/Wade gut ist.
Auf was man so achtet wenns aus dem Ruder gelaufen ist..
VG.

Udo Erwald
04.10.2015, 14:33
Moin,

seit ich mit den Leguanos laufe habe ich kaum noch Verletzungen.
Aber neulich als ich einen Sprint machte (30:20:10-Intervalltraining) , auch noch bergab ausgerechnet bei den 10 schnellen Sprintsekunden, da hat es mich am unteren Sprunggelenk erwischt. Fühlte sich wie Blockade an und ich war sehr deprimiert da ich an 6-8 Wochen Pause dachte. Gerade jetzt wo ich diverse Wettkämpfe auf dem Plan hatte und die Vorbereitung für den 26 Km-Adventlauf Ratzeburg läuft.
Zum Glück kam ich auf die Idee zu meinem Physio zu gehen der aber meinte da sei nix blockiert und traktierte mich mit Deuserstab (https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Deuser) und der kleinen Blackroll.
Es war die Achillessehne und ich konnte schon am nächsten Tag schmerzfrei Laufen.Das war jetzt schon das zweite Mal wo ich mit Eigendiagnose komplett falsch lag, glücklicherweise.
Andererseits habe ich schon seit Jahren läuferische muskuläre Probleme mit rechter Wade, Oberschenkelrückseite rechts und arbeitstechnisch mit der Oberarmaussenmuskulatur durch Malen und Spachteln. Trotz Fango Massage war dem nicht beizukommen, nur die Beinpobleme wurden durchs 'barfußlaufen' erträglicher.
Da sah ich neulich einen Beitrag über Faszienmassage und schöpfte neue Hoffnung. Blackroll ist zwar nicht ganz billig aber gibts schon bei manchen Dicountern als Plagiat unter 10 €.
Für mich war es der Bringer, auch für die Achillessehnen und als Aufwärmübung vor dem Wettkampf, sowie zur Regeneration nach dem Wettkampf.
Und ich dachte ich müsste die Zipperlein mit ins Grab nehmen.
Ich weiss nicht wie weit in diesem thread minimalistisches Laufen (alles ohne Dämpfung und Sprengung) ein Thema ist, aber seriös empfelen kann man das nur Leuten die in der Lage sind in die ostasiatische Entspannungshocke zu gehen, also Hocke mit flacher Sohle, ohne dass die Hacke angehoben wird. Da, und nur da macht Dehnen wohl noch Sinn.

siebenstein77
17.10.2015, 15:08
Hallo Udo
Danke für deinen Beitrag.
Asehne wird auch dank Blackroll immer besser.
Aktuell macht der Oberschenkel hinten noch Probleme .. Verhärtung oder Zerrung, irgendsowas.. hier bin ich nun auch verstärkt mit der Rolle am hantieren und mit kompressionsverband.
Vg.

siebenstein77
09.11.2015, 13:10
Ich möchte nun wieder mehr Barfuß laufend unterwegs sein.
Die letzten 2 mal um die 3km, wobei ich beim zweiten Lauf knapp an einer Wadenzerrung vorbeigeschrammt bin. Ist doch noch eine andere Kategorie als Laufen mit Minimalschuhen ..
Ziel ist bis Jahresende 8 bis 10km in teilentblöster Form hinzulegen, mal schaun.

siebenstein77
21.12.2015, 10:24
Gestern 10km in meinen selbstgebastelten Latschen gelaufen, die letzten 2km komplett barfuß.
Temperatur um die 3 Grad, kein Problem wenn der Boden trocken ist. Füsse bleiben warm.
Fantastisch.

Gueng
21.12.2015, 10:51
Temperatur um die 3 Grad, kein Problem wenn der Boden trocken ist. Füsse bleiben warm.
Fantastisch.
Das ist gut für Dich :daumen:.
Bei mir sind die Füße bei diesen Temperaturen zumindest oberflächlich weitgehend betäubt. Das hat allerdings den Vorteil, dass der Rollsplitt im Winter nicht so stört :zwinker5:.

siebenstein77
21.12.2015, 12:54
Das ist gut für Dich :daumen:.
Bei mir sind die Füße bei diesen Temperaturen zumindest oberflächlich weitgehend betäubt. Das hat allerdings den Vorteil, dass der Rollsplitt im Winter nicht so stört :zwinker5:.
Ja Rollsplit ist aktuell noch böser als die Temperatur.
In Dunkelheit barfuß geht gar nicht da springen dich die Steinchen direkt an.
Da kommen dann die super Huaraches Schlappen zum Einsatz.
VG.

Gueng
21.12.2015, 13:28
Ja Rollsplit ist aktuell noch böser als die Temperatur.
In Dunkelheit barfuß geht gar nicht da springen dich die Steinchen direkt an.
Hier war es in diesem Winter bisher nur einen Tag eisig, daher liegt noch kaum Rollsplitt rum. Heute Abend wird wieder eine Runde gedreht :daumen:.

siebenstein77
04.01.2016, 11:51
Aktuell läuft das Projekt 0mm Sprengung recht gut.
Bin bei ca. 30 Wkm abwechselnd mit Vibrams, Huaraches und barfuß.
Heute der erste richtige Schnee.
Mit Vibrams losgelaufen, den letzten km Schuhe runter und barfuß weiter.
Die ersten 30s dachte ich geht gar nicht .. dann wurde es recht schnell erträglicher..
Yep, 1km im Schnee ganz ohne .. yipi
Vg.