PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Violet und Turquoise laufen!



violet
27.10.2012, 11:38
Hallo,

den paar Leuten, die sich jetzt fragen, warum ich ein neues Tagebuch eröffnet habe, möchte ich eine kurze Erklärung geben.

1.) Ich habe MS, aber ich finde es nicht schön, wenn es schon im Titel meines Tagebuchs ersichtlich ist. Darüber habe ich vorher nicht nachgedacht, habe mich letztendlich aber ziemlich gebrandmarkt gefühlt. Okay, das bin ich ja auch irgendwie, aber ich möchte keine TB-Leser aufgrund meiner Erkrankung haben, sondern weil sich Leute für mein Laufen interessieren (was nicht heißt, dass ich nicht über meine Krankheit sprechen möchte). Außerdem soll nicht die Vorstellung aufkommen, dass jeder mit MS viel leisten könnte. Es ist und bleibt eine unberechenbare Erkrankung, die auch mir schon viele Nerven, Tränen und Bewegungseinschränkungen gekostet hat. Deshalb ist Punkt 2 wichtig für mich.

2.) Mein Freund (Herr Turquoise) wird ab jetzt regelmäßig mit mir laufen, er hat Blut geleckt *freu*. Deshalb wollten wir ein gemeinsames Tagebuch erstellen. So kann er, wenn es mit mir nicht so läuft, wie ich es mir wünsche (Laufen ist hier das passende Wort :D) unser Tagebuch weiter führen.

3.) Nach einem Gespräch mit meiner Ärztin, haben wir mein/unser Ziel auf einen 5-10Km Lauf für das Jahr 2013 gelegt. Nach wie vor leide ich stark am Uhthoff Phänomen, was mir das Training nicht vereinfacht, aber es ist ein mögliches Ziel und ich will. Wenn nichts dazwischen kommt, könnte es auch klappen.


So, jetzt aber zum Thema :winken:

violet
27.10.2012, 11:52
Montag


5Km in 45 Minuten
5 Minuten Walken, 10 Minuten laufen
5,5Km/h - 8Km/h

Gleichgewichtstraining

30 Minuten Liegefahrrad

Mittwoch

5,2Km in 45 Minuten
5 Minuten Walken, 10 Minuten laufen
5,5Km/h - 8Km/h zwischenzeitlich mal kurz 8,2Km/h

Gleichgewichtstraining

15 Minuten Liegefahrrad


Freitag

Violet

30 Minuten
5 Minuten Walken, 10 Minuten laufen
5,5Km/h - 8Km/h

Muskeltraining Geräte und Gleichgewichtstraining

10 Minuten Liegefahrrad


Turquoise

30 Minuten

9,2Km/h - 15 Minuten
5 Minuten 6,5Km/h
8,2Km/h - 10 Minuten

45Minuten Muskeltraining Geräte


Montag gehen wir Laufklamotten für "draußen" shoppen :)

Finny
27.10.2012, 12:13
Herzlich Willkommen hier!

Viel Spaß und Erfolg Euch beiden beim Training und auch beim Shopping ;-)


LG,
Finny

violet
27.10.2012, 12:22
Fragen, Fragen, Fragen!



Ist es eigentlich sinnvoll am Anfang zwischen langsamen Laufen und Joggen zu wechseln, oder sollte man lieber langsam eine bestimmte Zeit durchjoggen, um Kondition aufzubauen? Ich bin etwas planlos und kann mich zwischen den ganzen Einsteigerplänen nicht entscheiden. Mein Freund powert einfach drauf los, er hat auch die nötige Grundkondition. Ich habe erst vor kurzer Zeit hochdosiert Cortison bekommen und finde ein einfaches losjoggen zu heikel für meinen Körper.

Was haltet ihr von "künstlichen" isotonischen Getränken? Ist Apfelschorle nicht viel gesünder?


Kurzer Nachtrag über mein "Ich" und "Ihn";)

Violet
Alter: 24 Jahre
Beruf: Studentin
sportliche Vorerfahrung: Reiten :D

Turquoise
Alter: 30 Jahre
Beruf: Student
sportliche Vorerfahrung: Badminton


​Nachtrag:

Vielen lieben Dank Finny :küssen:

Snailmail
28.10.2012, 07:20
Liebe Violet,

Du solltest auf jeden Fall mit Gehpausen arbeiten, die Du nach und nach wegfallen lässt. Das machen viele so, und Gehpausen sind auch Bestandteil fast aller Einsteigerlaufpläne.

Es gibt ehrgeizige Einsteiger, für die ist ein Lauf kein Lauf, wenn sie zwischenduch gehen mussten, aber das solltest Du - gerade im Hinblick auf Deine MS - nicht übernehmen.

Mein persönlicher Tipp: Mach nur kurze, von der Zeit her festgelegte Gehpausen (ich mache zum Beispiel IMMER eine Minute, dann trabe ich wieder an). Das hat im Winter auch den Vorteil, dass Dir während der Gehpause nicht zu kalt wird. Wenn ich dann nach ein paar Minuten laufen merke, dass ich wieder eine Gehpause brauche, mache ich halt nochmal eine. Durch die zeitlich festgelegten Gehpausen hat man aber trotzdem seine Fortschritte immer im Blick...

Viel Spaß, liebe Grüße

Kerstin

xBLUBx
28.10.2012, 07:49
Was haltet ihr von "künstlichen" isotonischen Getränken? Ist Apfelschorle nicht viel gesünder?

Ich halte davon nicht viel. Kommt aber darauf an, wann man die isotonischen Getränke einnehmen möchte. Für kurze Einheiten finde ich es völlig überflüssig. Selbst bei WKs speert sich mein Unterbewusstsein davor. Da nehm ich unterwegs bei den Getränkestellen immer Wasser. Den HM im WK habe ich bisher leider nie gemacht, evtl. würde ich ab dieser Distanz einen Energieboost nehmen... bei Trainingseinheiten auf dieser Distanz reicht mir aber Wasser wiederum völlig aus. Natürlich ist die Aufnahme von wichtigen Stoffen bei jedem etwas anders - körperlich vorgegeben oder durch die Gewohnheit geprägt. Ich selber versuche da die Kosten für die teuren Getränke zu sparen und muss immer Schmunzeln, wenn ich im Fitness übergewichtige Neulinge mit einer Iso-Flasche rumlaufen sehe. Da wundern sich einige, wieso die Pfunde nicht schwinden. Tagsüber achte ich auf eine ausgewogene Ernährung und Getränkeaufnahme. Apfelschorle ist sicherlich nicht verkehrt, aber alleine reicht diese auch nicht. Zudem wirkt sie leider abführend, wie ich zu meinem grossen Bedauern auch schon feststellen musste. Cool ist, dass mein Arbeitgeber Mineralwasser gratis spendiert. :daumen:

LG Blub

violet
28.10.2012, 10:53
Guten Morgen,

das langsame Laufpausen etwas ziemlich normales sind beruhigt mich, denn an dem Punkt, an dem ich 45 Minuten durchlaufen könnte, bin ich wohl noch lange nicht. Mein Freund schon, ich denke aber, dass es sich dabei wirklich um seinen Ehrgeiz handelt :zwinker2:. Was ja auch nichts schlechtes ist.
Ich werde heute versuchen die 5 Minuten langsame Laufpause auf 3 Minuten zu reduzieren.

Mit den Iso-Getränken ist es so, wir haben im Fitnessstudio gratis Zugang zu verschiedenen Zusätzen und Sprudelwasser. Herr Turquoise schwört auf das Zeug, ich selbst stehe dem eher skeptisch gegenüber. Erst mal die Knallfarben der Zusätze, dann die vielen Süßstoffe und anderen Zusätze. Jetzt gibt es ja aber auch Isostar und co., dem gegenüber habe ich gelesen, dass Apfelschorle ebenso wirken solle (das mit dem abführend wirken ist übriegens im wahrsten Sinne schei..). Wasser war bisher auch mein Freund, aber ich frage mich, ober der Körper nicht mehr braucht, zumindest während des Laufens?

danke für eure Antworten :küssen:!

Siegfried
28.10.2012, 11:14
Mit den Iso-Getränken ist es so, wir haben im Fitnessstudio gratis Zugang zu verschiedenen Zusätzen und Sprudelwasser. Herr Turquoise schwört auf das Zeug, ich selbst stehe dem eher skeptisch gegenüber. Erst mal die Knallfarben der Zusätze, dann die vielen Süßstoffe und anderen Zusätze. Jetzt gibt es ja aber auch Isostar und co., dem gegenüber habe ich gelesen, dass Apfelschorle ebenso wirken solle (das mit dem abführend wirken ist übriegens im wahrsten Sinne schei..). Wasser war bisher auch mein Freund, aber ich frage mich, ober der Körper nicht mehr braucht, zumindest während des Laufens? !

Auch wenns nicht so cool ausschaut - kein Mensch braucht zumindest bis Halbmarathon irgendwelche Iso- oder sonstige Brühe. Beim Lauf selbst kommts dabei auf die Temperatur an ob man überhaupt was unterwegs braucht. Und wenn, dann Wasser bzw. nach dem Lauf irgendwelche magnesiumhaltige Mineralwässer wie Rosbacher oder Gerolsteiner. Meine Wunderdroge wenns mal viel weiter wird ist Cola.

violet
28.10.2012, 14:45
Okay, dann weiß ich das, danke :)!



Violet

35 Minuten - 3,8Km (Laufband)

"30 Minuten" Einsteigerplan von Runner`s Woche 6

5 Minuten 5,0 Km/h
5 Minuten 8,2 Km/h
2 Minuten 5,0 Km/h
5 Minuten 8,2 Km/h
2 Minuten 5,0 Km/h
5 Minuten 8,2 Km/h
2 Minuten 5,0 Km/h
5 Minuten 8,2 Km/h
2 Minuten 5,0 Km/h
2 Minuten 3,5 Km/h

Gleichgewichtstraining
10 Minuten Fahrrad


Turquoise

37 Minuten - Km unbekannt (Laufband)

20 Minuten 9,5 Km/h
5 Minuten 6,5 Km/h
10 Minutn 9,5 Km/h
2 Minuten 5,5 Km/h

45 Minuten Gerätetraining

violet
28.10.2012, 19:11
Fragen, Fragen, Fragen! Buchtipps?

Ich lese gerade Das Buch "Mein langer Lauf zu mir selbst" von Joschka Fischer und bin bisher ganz begeistert. Könnt ihr mir weitere Laufbiografien empfehlen?

PS. Morgen gehts das erste Mal nach draußen :D:D:D

siebenstein77
28.10.2012, 20:40
Könnt ihr mir weitere Laufbiografien empfehlen


Hallo violet,
kann das Buch Born to Run empfehlen.
VG.

Finny
28.10.2012, 22:57
Hallo Violet,

wenn Du morgen Deinen ersten Aussenlauf in Angriff nimmst, dann starte langsam und bedächtig. Die Kälte ist doch nochmal eine besondere Herausforderung für die Muskeln. Auch würde ich Dir zumindest für die erste Zeit zu Handschuhen und ggf. Mütze raten. Ausziehen kann man diese ja immer, bloß wenn die Hände und die Ohren einmal kalt sind, macht nichts mehr Spaß-mir zumindest.

Vielleicht magst Du ja im Internet auch mal nach Läuferblogs Ausschau halten-als weitere Alternative zu einer Laufbiographie in Printform.
Blogs sind ja stets zeitnah, das motiviert mich immer ungemein, wenn ich aktuelles von den Leistungen anderer Läufer was zu Schmökern habe ;-)

LG,
Finny