PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : enstehen Schuhprobleme mit der Zeit?



Junsa
19.07.2004, 12:36
seltsamer Titel, ich weiß.

Ich hab folgendes Problemchen.

Ich hab Schuhe (Cushion), mit denen ich sehr gut klarkomme. Ich benutze Einlagen, links wie rechts, links um ca 8mm erhöht. Soweit so gut. In letzter Zeit spüre ich aber an rechten Fuß die Einlage, bisher habe ich sie nicht wahrgenommen. Und seitdem laufe ich mir auf ständig Blasen an re Innenfuß.
Und ein weiteres Kuriosum: Obwohl der Schuh recht fest geschnürt ist und ich gut Platz nach vorne habe, habe bin ich wohl mit einem Zeh derart oft irgendwo gegen gestoßen, dass der ganze Nagel nunmehr grün und blau ist und demnächst abfallen wird.

Weil ich das ganze mehr als seltsam finde, mal die Frage, ob sich innerhalb von ca 3 Monaten die Verträglichkeit von Schuhen derart nachhaltig verändern kann.

Danke schon mal.

Gruß aus BN!

ET
19.07.2004, 12:41
Bin kein Schuh-Spezialist.

Sind Deine Schuhe vielleicht zu klein. Normalerweise traegt man etwa 2 Grossen groesser als seine normale Schuhe. Dazu kommen noch bei Dir die Einlagen dazu. Da duerftest Du vielleicht noch groessere Laufschuhe kaufen.

Habe kein Angst fuer grosse Laufschuhe! Es funktioniert.

Eric

--
Jede Freude ohne Allohol ist Kuenstlich

charles-henry
19.07.2004, 12:47
Hallo,

ich kann Eric nur beipflichten, verfärbte oder gar abfallende Zehennägel sind meist ein Zeichen von zu kurzen Schuhen.

Die Aussage hinsichtlich Deiner Einlagen und der Blasen könnte dadurch kommen, dass Deine Schuhe sich "gesetzt" haben, d.h. dass auch die Weite Deiner Schuhe jetzt nicht mehr genau zu Deinen Füssen passt.



Karl Heinz

geläutert? hoffentlich!

Langsam laufen ist auch schön

hüpfdole
19.07.2004, 12:50
Wie sehen denn Deine Laufgewohnheiten seit den drei Monaten aus? Bei meinen letzten Schuhen, die ich immerhin 7 Jahre promblemlos gelaufen bin, hatte ich dann plötzlich auch Probleme. Allerdings bin ich bisher auch immer maximal 5-6km gelaufen und jetzt laufe ich immer so 8-10km. Bei den längeren Strecken habe ich dann auch immer Blasen und blaue Nägel bekommen. Vor sechs Wochen habe ich mir dann neue Laufschuhe gekauft, richtig mit Analyse und alte Schuhe begucken und so und hatte auch erst keine Probleme mehr, bis jetzt. Inzwischen laufe ich etwas schneller als vorher und prompt hab ich auch wieder Probleme mit den Zehennägeln, obwohl die Schuhe vorne extra etwas weiter geschnitten sind und an der Ferse besonders eng, damit ich trotzdem guten Halt habe. Mit Blasen hab ich aber bisher keine Probleme in meinen neuen Schuhen. Ansonsten habe ich mich halt einfach damit abgefunden, dass wenn ich meine Füße stärker belaste (schneller oder weiter laufe) einfach eine merkwürdige Fußhaltung einnehme, bei der sich dann meine Nägel verfärben. Sieht zwar nicht gerade appetitlich aus, aber tut wenigstens nicht weh.
Vielleicht gibt sich das ja auch irgendwann von selbst wieder. Ich drück Dir jedenfalls die Daumen.
Viele Grüße,
Charlie


http://home.vrweb.de/jublu/KLR.jpg

Wer anderen eine Bratwurst brät, hat selbst ein Bratwurstbratgerät!

SportySpice
19.07.2004, 12:54
Ich bin meine Laufschuhe auch anderthalb Jahre ohne Probleme gelaufen, auch längere Strecken. Und bei meinem ersten Halbmarathon taten mir auf einmal hinterher vorne die Zehen weh, und bei einem Zeh ist auch der Zehennagel abgegangen. Der wächst gerade wieder nach... Ich war bislang auch der Meinung, dass meine Schuhe total toll sind, sind sie aber offensichtlich doch nicht. Meine nächsten, die ich am WE kaufen gehen werde, werden auch auf jeden Fall ein Stück größer... Also, mach Dir nichts draus, mit dem Problem bist Du nicht allein!:rotate:

dusano
19.07.2004, 13:01
Ich habe seit meinem ersten Maraton (juni 2003) auch an einem Zeh das Problem ,dass der Nagel mehr oder weniger abfällt (zumindest fehlt nicht mehr viel)

Dass meine Schuhe zu klein sind glaube ich aber dennoch nicht, ist wohl einfach die große, oft ungewohnte Belastung.

Die Schuhe selber brauchen ja auch eine gewisse "einlaufzeit"

Ich hatte schuhe, mit denen bin ich nach 80km schon einen Marathon gelaufen und ich hab schuhe, die jetzt 450km drauf haben und jetzt würd ich erst sagen, dass sie für mich wettkampftauglich sind.

Der Klick für jeden Favoriten:
www.marathon-andi.de

M@x
19.07.2004, 13:01
Hi Junsa,
noch ein Grund könnte zu blauen Zehennägeln führen, kenn ich zwar nur von Kletterschuhen, aber zu überlegen ist vielleicht auch, zumal du noch zusätzlich Einlagen hast. Ist dein Schuh auch hochgenug im Zehenbereich oder bist du da etwas beengt nach oben hin, auch wenn der Schuh großgenug ist

______________________________
Pfiat di :hallo: :hallo:

M@x

Schüttelreim

Sommerschlußverkauf
Da kannst du wie die Pest rosten,
ich kauf nicht diesen Restposten!

mainzrunner
19.07.2004, 13:48
Hallo Junsa,

du schreibst: "Obwohl der Schuh recht fest geschnürt ist....".

Kann es vielleicht daran liegen? Zu fest geschnürte Schuhe sind auch nicht so doll für`s Laufen.

Gruß

:hallo:

www.running-mainz.de

Junsa
20.07.2004, 12:14
naja, ich hatte ein bissl experimentiert und festgestellt, dass ich ein Mittelding finden muss zwischen extrem fest (dann wird der Fuß zu sehr aus der Einlage heraus bewegt) und zu locker (denn dann rutsche ich hin und her).

Die Einlagen sind im Grunde nich zusätzlich drin, die normalen Innensohlen sind natürlich entfernt. So hab ich es im Laden auch getestet.

Es ist auch immer noch ein guter Zentimeter nach vorne hin Platz.

Sisu
20.07.2004, 14:15
Hallo Junsa,

wie lange bereits, und zu welchen Anlässen trägst du denn die Einlagen?
Hört sich an, als ob du ein verkürztes Bein hast (wegen der 8mm) links.

Solltest du auch die Einlagen erst seit 3 Monaten tragen, kann es auch sein, dass sich dein Bewegungsapparat jetzt erst so richtig umzustellen beginnt, auf die durch die Einlagen gegenüber bisher veränderten Bedingungen.

Ob es für dich sinnvoll ist, Einlagen zu tragen, kann ich nicht wissen, aber die Bewegungsphysik wird anders , was möglicherweise ungute Haltungsveränderungen provozieren kann, zumindest vorübergehend. Und spezifische Überlastungen.

Gruß
Sisu
Abt: Einlagenskeptiker

Heute ist ein guter Tag zum Laufen

Junsa
20.07.2004, 15:04
Ich trage Einlagen (schon) seit knapp 3 Jahren. Im Alltag immer, zu Hause gar nicht, beim Sportschießen auch nicht. Allerdings dauerhaft beim Laufen seit ca. 4 Monaten, weil ich Knieprobleme links bekommen hatte.

"der BEwegungsapparat beginnt, sich umzustellen" Gutes Stichwort...ich hatte in letzter Zeit (jetzt besser werdend) ein Läuferknie (oder sowas ähnliches...auf jeden Fall Schmerzen) rechts.

[ Dieser Beitrag wurde von Junsa am 20.07.2004 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Junsa am 20.07.2004 editiert. ]