PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung Zweitroller



villabacho
03.02.2013, 20:58
Hallo zusammen,

ich habe 2003 günstig ein Kickbike Downhill Roller (wohl heute Kickbike Cross) bei ebay gekauft und bin auch einige Jahre damit gefahren. Seit rund 6 Jahren stand er im Keller und nun habe ich ihn mal wieder aktiviert weil ich eigentlich gerne mit einem Roller zur Arbeit fahren würde. Irgendwie bin ich mit dem Roller nie so recht warm geworden ich fand die Lenkung etwas schwammig und so ein Downhill Roller ist auch nicht das Wahre für mich/mein Einsatzgebiet. Daher bin ich auf der Suche nach einem Zweitroller der zum Erstroller werden soll :)

Einsatzgebiete des neuen Rollers:
- Fahrt zur Arbeit/ kurze Fahrten ins Grüne
- Strecken (insgesamt ca. 10 km täglich zur Arbeit), Ausflüge maximal 20-25 km eher ebenes Gelände
- Einfache Schotterwege, geteerte Radwege, zum Teil Gehwege auf dem Weg zur Arbeit
- Wäre toll wenn man vorne zumindest eine kleine Tasche oder sogar ein Gepäckträger befestigen könnte (muss aber nicht sein)

Ich brauche nicht unbedingt einen Speedroller sondern eher etwas gemütliches mit dem ich meiner Frau + (Hänger mit den Kindern drinnen) folgen kann. Ich konnte ihr frühers mit dem Kickbike ohne Kinderanhänger gut folgen. Ich denke Kinderhänger + Roller geht sicher nicht, bzw. wäre es von der Geschwindigkeit/Kraftaufwand her auch nichts.

Ich bin technisch nicht so der Chef und bin froh wenn ich die Reifen aufpumpen kann :zwinker2: daher möcht ich mich entschuldigen falls meine Fragen dumm sind.

Die letzen Jahre habe ich immer wieder damit geliebäugelt einen neuen Roller zu kaufen. Ich hätte gerne etwas das vom Fahrverhalten recht ruhig und stabil ist und sich sehr gut/kontrolliert lenken lässt. Also mehr das Feeling eines luftbereiften Kinderrollers von früher hat. Ich find bei meinem jetzigen Roller die Lenkung zu leichtgängig und das Fahrverhalten zu instabil evtl. könnte man den Roller anders einstellen aber wie gesagt habe ich von solchen Sachen keine Ahnung. Ich war ganz angetan als ich den Werbefilm des Swifty auf Youtube gesehen habe.

In meiner Liste der Vaforiten stehen zur Zeit folgende Modelle:
An oberster Stelle stehen Kostka Hill Cross und Kostka Tour Cross und dank der Werbefilme eben der finanziell leider eigentlich außerhalb des Rahmen liegende Swifty (auf den Filmen sieht es so aus ob hätte er ein geniales Fahrverhalten). Ansonsten sind mir noch Kostka City Cross und Kostka Rebell aufgefallen, bei beiden sind die Hinterräder aber sehr klein und ich bin mir nicht sicher ob man damit morgends gemütlich 5 km zur Arbeit fahren kann.

Mir ist auch nicht ganz klar wo genau die Abstriche mit kleiner werdenden Rädern liegen. Ich hätte aus dem Bauch herraus den Kostka Hill Cross ins Auge gefasst. Das Vorderrad ist zwar größer als beim Swifty aber von der Größe her und Fahrverhalten könnte er wohl recht ähnlich sein.

Nun meine Fragen:

Denkt ihr der Kostka Hill Cross ist vom Fahrverhalten dem Swifty ähnlich? Bzw. hat mehr das Feeling eines gut lenkbaren Kinderrollers? Somit auch auf Gehweg gut zu fahren und nicht so "aufdringlich"
Die Strecke zur Arbeit wäre nicht furchtbar lang und ich möchte ja auch nicht extrem schnell fahren. Mir reicht es wenn ich die 5 km in 20-30 min schaffe. Daher frage ich mich ob der Unterschied zu den größeren Rollern eher in der erreichbaren Geschwindikeit liegt und man mit gleichem Aufwand bei kleineren Rädern eben einfach 5min länger rollert. Die Strecke ist recht eben und hat nur einzelne sehr kurze dafür aber starke Steigungen (Hochwasserdeich).
Habt ihr noch eine tolle Alternative für das Einsatzgebiet?
Ganz blöde Frage, ich konnte mein Kickbike nie richtig abschließen weil es im Rahmen keine Öffung gab wo das Schloss richtig durchgepasst hätte. Denkt ihr das dürfte bei den Kostka Rollern am Trittbrett möglich sein?
Was denkt ihr braucht es an Zubehör? Ich hätte jetzt nich Schutzbleche mitbestellt und vielleicht nen Ständer. Falls es der Kostka Hill Cross wird müsste vorne ja auch ein Gepäckträger montierbar sein oder?


Ich sag schon mal vielen Dank für's lesen und für Ratschläge. Ich habe mich gerade beim schreiben schon irgendwie mit dem Kostka Hill Cross angefreundet.

Beste Grüße + Dank,

Leo

Teffmann
03.02.2013, 23:00
Hallo Leo,

größere Räder rollen leichter ab. Ob das wirklich spürbar ist kann ich nicht beurteilen.

Größere Räder entwickeln höhere Kreiselkräfte. Der Roller sollte somit mit größeren Rädern stabiler (geradeaus) laufen. Mag sein, dass sich das erst bei höheren Geschwindigkeiten (i.d.R. bergab) auswirkt.

Außerdem - und das ist für mich ein wichtiges Kriterium - ist die Reifenauswahl i.d.R. bei großen Rädern (deutlich) größer.

Der Kostka 26/20 Tour ist eine eierlegende Wollmilchsau, außer schwimmen und fliegen kann der eigentlich alles - auf jeden Fall alles was Du oben beschrieben hast.

Daher rate ich zum Kostka Tour Cross, bzw. - bei entsprechendem Budget - zur Speed Variante, da diese deutlich bessere Laufräder und Bremsen verbaut hat.

Willi in Düsseldorf (Tretroller-NRW.de (http://www.tretroller-nrw.de)) macht Dir auch einen Individualaufbau nach Wunsch, wird aber wahrscheinlich teurer.

Wegen des offenen Trittbretts kannst Du den Kostka gut abschließen.

Zubehör:
+ Tacho
+ Flaschenhalter und Trinkflasche
+ Schutzblech hinten
+ ggf. Ständer
+ ggf. Barends (Hörnchen)
+ ggf. längerer Vorbau und ggf. anderer Lenker (musst Du selbst probieren)

Der Swifty ist in Deutschland unbekannt. Du wirst kaum jemanden finden, der damit schon gefahren ist. Von einem Video aufs Fahrverhalten schließen geht gar nicht!

villabacho
03.02.2013, 23:26
Danke für deine Antwort. Hach ich hatte mich halt dank des Werbefilmchens in den Swifty verguckt,... Sicher nicht wirklich sinnvoll bei dem Preis.

Ich denke dann wird es wohl der Tour werden. So groß ist der Unterschied was das Gewicht und Länge angeht zum Hill ja auch wieder nicht. Kann man die Hörnchen an den normalen Lenker anstecken?

Wie oft kauft ihr neue Reifen? Ich dachte man fährt den Reifen bis er platt ist bzw das Profil ab ist. Oder hat man als Hobbyfahrer womöglich sogar mehrere Räder/Reifen zum wechseln. Also Gelände, Straße,...?

HansB
03.02.2013, 23:54
Was die Reifen betrifft: Mein MarathonPlus ist mittlerweile jenseits der 15.000 km ohne jede Panne, der normale Marathon mit reduziertem Pannenschutz bei 10.000 km mit einer Panne, die allerdings wohl auch einen noch stärkeren Reifen zerlegt hätte. Das Profil ist immer noch gut. Für normalen Gebrauch müssen die Reifen nicht gewechselt werden.
Ganz allgemein: Das größere Rad vorne ist vorteilhaft, sollte lediglich normaler Asphalt genutzt werden, sind auch kleinere Reifen ausreichend.

Hans

Kollo
04.02.2013, 04:38
Preislich etwas höher angesiedelt, aber in meinen Augen höchstinteressant sind auch die Vella Roller mit 20/20 Rädern. Vella Speedboard mit seinem Holz-Trittbrett gefällt mir besonders gut und ebenso die Verstellmöglichkeit am Steuerrohr. Den Hill bin ich mal kurz gefahren, bevor ich mich dann für den Tour entschied, muß aber zugeben, daß sich der Hill ganz ausgezeichnet fuhr.

RheinBergRoller
04.02.2013, 15:49
Hallo Leo,

auf dein Anforderungsprofil passt ein 20/16-Roller am besten, also Kostka Hill oder Mibo Express. Beide sind kompakte und wendige Stadtflitzer, eignen sich auch für Touren. Vorteil Mibo: schmales "Trittbrett", sehr niedrige Tritthöhe, üppige Bodenfreiheit. Vorteil Kostka: leichter, Ständermontage möglich, Geometrie variabler einstellbar (Höhe/Weite).
Wenn du sehr gross bist, könnte ein grösserer Roller besser sein.
Schutzbleche sind ein Muss für Alltagsroller (Mibo Serie, Kostka gegen Aufpreis).
Frontgepäckträger sollten sich an allen Rollern mit V-Bremse anbringen lassen.

Hallo Kollo,


Preislich etwas höher angesiedelt, aber in meinen Augen höchstinteressant sind auch die Vella Roller mit 20/20 Rädern. Vella Speedboard mit seinem Holz-Trittbrett gefällt mir besonders gut und ebenso die Verstellmöglichkeit am Steuerrohr.
ja, ist ein interessantes Prinzip, aber...
...ist der kein Schnäppchen,
...habe ich keine Infos zu den verbauten Komponenten gefunden,
...ist die Offroad-Version mit Metalltrittbrett vermutlich steifer,
...hat z. B. Mibo die gleiche Bodenfreiheit vorne / niedrige Tritthöhe hinten ohne aufwendigen Verstellmechanismus.

Jo

Kollo
04.02.2013, 18:03
Mich spricht die ungewöhnliche Konstruktion und die Verwendung von Holz irgendwie an, aber sicherlich hast Du in Bezug auf den Offroad (der sicherlich auch ein guter "Onroad" ist) recht. Ein wenig skeptisch bin ich wegen der Anbringung der hinteren Bremse. Ich könnte mir vorstellen, daß die beim Überfahren eines Hindernisses auch mal hängen bleiben und abreißen kann.

Test Speedboard (cz): Google-Ergebnis für http://lindnerovi.cz/images/vella/vella-speedboard-2.jpg (http://www.google.de/imgres?q=vella+offroad&hl=de&sa=X&tbo=d&biw=1165&bih=749&tbm=isch&tbnid=hn4W-RrvSyHASM:&imgrefurl=http://lindnerovi.cz/%3Ftext%3D117-kolobezka-vella-speedboard-podrobna-recenze&docid=IuGXON5DFHp-4M&imgurl=http://lindnerovi.cz/images/vella/vella-speedboard-2.jpg&w=800&h=544&ei=0eYPUcXaOobtsgbBuYDgDw&zoom=1&iact=hc&vpx=4&vpy=247&dur=8162&hovh=185&hovw=272&tx=195&ty=80&sig=108383376566911236759&page=1&tbnh=137&tbnw=201&start=0&ndsp=23&ved=1t:429,r:17,s:0,i:133)

Der Offroad wurde hier sogar schon mal zum Verkauf angeboten (2010): http://forum.runnersworld.de/forum/foren-archiv/61004-verkaufe-vella-offroad.html. Irre ich mich oder ist das Ausfallende hinten austausch-/herausnehmbar?

RheinBergRoller
04.02.2013, 19:38
Ein wenig skeptisch bin ich wegen der Anbringung der hinteren Bremse. Ich könnte mir vorstellen, daß die beim Überfahren eines Hindernisses auch mal hängen bleiben und abreißen kann.
Montage der Bremse unter der HR-Schwinge habe ich auch noch bei keinem anderen Roller gesehen. Durch die fehlende hintere Begrenzung des Trittbretts würde man bei konventioneller Anbringung dagegen treten. Ich kann mir schon vorstellen, dass man bei aufsetzen der hinteren Trittbrettkante die Bremse beschädigt.


Der Offroad wurde hier sogar schon mal zum Verkauf angeboten (2010): http://forum.runnersworld.de/forum/foren-archiv/61004-verkaufe-vella-offroad.html. Irre ich mich oder ist das Ausfallende hinten austausch-/herausnehmbar?
Dieser Roller ist ein alter Hut und schon seit mindestens 2008 auf dem Markt. Nur hierzulande ist er fast völlig unbekannt. Im Tretrollerbuch gibt es eine Abbildung. Ich hatte vor einiger Zeit mal nach diesem Gerät gegoogelt, aber nicht viel verwertbares gefunden.
Ich vermute das kleine Loch oben am Ausfallende ist für die Befestigung eines Schutzblechs.

Jo

villabacho
04.02.2013, 20:18
Hallo Leo,

auf dein Anforderungsprofil passt ein 20/16-Roller am besten, also Kostka Hill oder Mibo Express. Beide sind kompakte und wendige Stadtflitzer, eignen sich auch für Touren. Vorteil Mibo: schmales "Trittbrett", sehr niedrige Tritthöhe, üppige Bodenfreiheit. Vorteil Kostka: leichter, Ständermontage möglich, Geometrie variabler einstellbar (Höhe/Weite).
Wenn du sehr gross bist, könnte ein grösserer Roller besser sein.
Schutzbleche sind ein Muss für Alltagsroller (Mibo Serie, Kostka gegen Aufpreis).
Frontgepäckträger sollten sich an allen Rollern mit V-Bremse anbringen lassen.



Danke für den Hinweis mit dem Mibo Express + die Empfehlung für 20/16. Vom Design her gefällt mir der Kostka Hill besser. Ich denke ich werde ihn mir wohl morgen bestellen. (Feuerwehrgelb :D)

Vielen Dank für eure Hilfe! Ich werde berichten wenn er da ist.

RheinBergRoller
04.02.2013, 22:53
Ich hab ihn auch in neongelb. Wer den nicht sieht, sollte besser nicht mehr Auto fahren. Diese Farbe finde ich selbst ziemlich agressiv. Einige Hunde sind leider derselben Meinung. Von nicht rollernden Menschen wird die Farbe erstaunlicherweise überwiegend positiv aufgenommen. Damit machst du Werbung für Tretroller!

Eine Sache noch: Die von Kostka verbauten dünnen Rundgriffe eignen sich nur für Kinderhände. Die wirst du durch was besseres ersetzen müssen.

Jo

speenga
05.02.2013, 16:50
((oh? habe ich Kinderhände (*nachschau*)...))
ich habe meine Hörnchen inkl Lenkergriffe mit Lenkerband umwickelt, für meine Handschuhgröße-7,5-Hände besonders jetzt im Winter gerade richtig :nick:

Das mit den Hunden ist mir hier noch nicht aufgefallen, vielleicht liegts nicht an der Farbe sondern an dem winzeligen Vorderrad :D ?

@ Villabacho: na, dann halt deinen Roller mal gut fest, wenn ich deine Frau wäre, würde ich den klauen und dich mit Rad&Kinderanhänger die Verfolgung aufnehmen lasssen :hihi: .

Speenga
mit Kostka Tour in neongelb

RheinBergRoller
05.02.2013, 18:23
((oh? habe ich Kinderhände (*nachschau*)...))
ich habe meine Hörnchen inkl Lenkergriffe mit Lenkerband umwickelt, für meine Handschuhgröße-7,5-Hände besonders jetzt im Winter gerade richtig :nick:
Handschuhgrösse ist bei mir ähnlich. Trotzdem ist mir der Durchmesser zu klein. Normalerweise habe ich das ungekehrte Problem: die Griffe sind für meine Hände zu gross.
Der Hill hat serienmässig keine Hörnchen.


Das mit den Hunden ist mir hier noch nicht aufgefallen, vielleicht liegts nicht an der Farbe sondern an dem winzeligen Vorderrad :D ?
Nein, sie versuchen in den Rahmen zu beissen, nicht ins Vorderrad. Das ist neu. Sonst haben sie es immer auf mich abgesehen. Bin schon ein paar Mal von (grösseren) Hunden vom Roller geholt worden...

Jo

MrVeloC
05.02.2013, 18:27
Nein, sie versuchen in den Rahmen zu beissen, nicht ins Vorderrad. Das ist neu. Sonst haben sie es immer auf mich abgesehen. Bin schon ein paar Mal von (grösseren) Hunden vom Roller geholt worden...

Jo

Große Hunde lieben kleine Roller :zwinker2:

Mit dem großen Roller sind es eher die kleinen Hunde die versuchen den Roller zu fangen :klatsch:

Kollo
06.02.2013, 02:12
Ich frage mich allerdings in solchen Threads immer wieder, ob sich der Mehrpreis (teilweise ja sogar doppelt so teuer) gegenüber beispielsweise einem Yedoo Mezeq 20/16 mit V-Brake lohnt. Immerhin geht es "nur" um einen Zweitroller und sooo schlecht sind die Yedoo Roller bestimmt nicht.

RheinBergRoller
06.02.2013, 14:43
Ich frage mich allerdings in solchen Threads immer wieder, ob sich der Mehrpreis (teilweise ja sogar doppelt so teuer) gegenüber beispielsweise einem Yedoo Mezeq 20/16 mit V-Brake lohnt.
Klar, zum Auto fahren reicht auch ein Dacia! Trotzdem gibt es andere (teurere) Fabrikate und die werden auch gekauft. Das Preis-/Leistungsverhältnis des Mezeq ist herausragend. Der Roller ist stabil und sicher ein gutes Einsteigergerät für Gelände- und Hunderollern. Einschränkungen (im Vergleich zum Hill): kurze Geometrie und damit eher für kleine Personen geeignet, höheres Trittbrett und Gewicht.
Für jemanden mit schmalem Budget sicher eine Überlegung wert.


Immerhin geht es "nur" um einen Zweitroller und sooo schlecht sind die Yedoo Roller bestimmt nicht.
Wobei er den als zweites gekauften Roller zum Erstroller machen will.