PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 100 Läufe oder 1000 Kilometer im Jahr 2013



°°Ben³
07.02.2013, 08:25
Hallo, :hallo:

das neue Jahr ist ja nun schon einen Monat alt, aber ich will trotzdem wieder ein Tagebuch für mein neues Jahresprojekt führen. Das hat mir im letzten Jahr (http://forum.runnersworld.de/forum/tagebuecher-blogs-rund-ums-laufen/70192-100mal-laufen-im-jahr-2012-a.html) geholfen dabei zu bleiben und weil alle Mittel recht sind, mache ich das in diesem Jahr wieder so. :)

Ich wollte im Jahr 2012 ja 100 mal laufen (http://www.benjamin-klaile.de/projekt-100-mal-laufen). Das habe ich letztlich auch geschafft und bin immer noch mächtig stolz darauf. 717km (http://www.benjamin-klaile.de/2012/ziel-erreicht-100-laufe-und-insgesamt-717km-im-jahr-2012.html) bin ich im letzten Jahr gelaufen.

Ich habe großes Gefallen an langen Läufen durch die Natur gefunden und das ist auch das, was ich vermehrt machen will.
In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen 1000km zu laufen oder aber 100 Läufe zu absolvieren. Beides wird wahrscheinlich nicht funktionieren, aber ich werde natürlich versuchen so lange wie möglich auf Kurs zu bleiben.
Priorität haben auf jeden Fall die 1000 Kilometer. Das wäre schon eine tolle Sache.

Zusätzlich möchte ich in diesem Jahr mindestens einen Lauf über 50km absolvieren. Bislang liegt mein Streckenrekord bei etwas über 23 Kilometer, aber das ist sicherlich ausbaubar.

Im abgelaufenen Januar war ich etwas angeschlagen, so dass der Start ins Laufjahr 2013 schon mal gründlich in die Hose ging, aber jetzt hoffe ich, dass ich wieder auf Kurs bin.

Wie im letzten Jahr habe ich eine Projektseite erstellt: Projekt 100/1000 im Jahr 2013 (http://www.benjamin-klaile.de/sport/2013-projekt-100-mal-laufen-1000-kilometer)
Dort aktualisiere ich regelmäßig meine Laufstatistik. Aktuell bin ich in diesem Jahr 6mal gelaufen und habe etwas über 60 Kilometer zurückgelegt .. wie gesagt, der Januar war gesundheitsbedingt schwach.

Ich hoffe, dass ich auch in diesem Jahr wieder gute Unterstützung von euch erhalte.
Vielen Dank.

Bei Fragen etc. .. einfach fragen.

Gruß,
Benni :)

Siegfried
07.02.2013, 09:29
Wie im letzten Jahr habe ich eine Projektseite erstellt: Projekt 100/1000 im Jahr 2013 (http://www.benjamin-klaile.de/sport/2013-projekt-100-mal-laufen-1000-kilometer)
Dort aktualisiere ich regelmäßig meine Laufstatistik. Aktuell bin ich in diesem Jahr 6mal gelaufen und habe etwas über 60 Kilometer zurückgelegt .. wie gesagt, der Januar war gesundheitsbedingt schwach.

Übernimm dich nicht :hihi:

Mein Ziel sind 2000 - und da bewege ich mich hier im Forum auch eher im hinteren Mittelfeld.

°°Ben³
07.02.2013, 09:49
Sorry, wenn ich mal ein wenig motzig reagiere, aber was bist du denn für ein Honk?

Übernimm dich nicht :hihi:

Mein Ziel sind 2000 - und da bewege ich mich hier im Forum auch eher im hinteren Mittelfeld.
Meinen Respekt an alle, die es schaffen so viel zu laufen. Ich bin mir ja selbst nicht sicher, ob ich es schaffe meine 1000 Kilometer abzuspulen, wenngleich ich schon optimistisch bin.

So einen blöden Spruch der Marke "Wei, nur 1000km" abzulassen ist dann aber auch eher so Kindergartenniveau, Siegfried. :)
Für mich sind 1000km richtig, richtig viel. Und ich werde hart kämpfen müssen, um das Ziel zu erreichen.


PS:
Vielleicht hab ich es ja falsch aufgefasst, aber auch nach mehrmaligem Lesen scheint es mir eher nicht so. :zwinker4:

Mhim
07.02.2013, 11:02
Dann darf man fragen warum 1000 km für dich "richtig, richtig viel" sind? Und du dafür "hart kämpfen" mußt?
Weil nach einem Jahr laufen ist das nicht mal für einen Anfänger viel.

Siegfried
07.02.2013, 12:05
So einen blöden Spruch der Marke "Wei, nur 1000km" abzulassen ist dann aber auch eher so Kindergartenniveau, Siegfried. :)
Für mich sind 1000km richtig, richtig viel. Und ich werde hart kämpfen müssen, um das Ziel zu erreichen.

Wo habe ich das? Aber wenn Du es schon selbst sagst - stimmt - 1000 Kilometer sind Kindergartenniveau.
1000 / 365 = 2,73972603
Das Einzige mit dem Du da kämpfen musst ist mit deinem inneren Schweinehund.

°°Ben³
07.02.2013, 12:07
Hm, das sehe ich anders und die Aussage würde ich sogar generell in Frage stellen. Denn es kommt natürlich schon stark darauf an, wie regelmäßig man laufen kann.
Ich wüsste jetzt auch nicht, wie man das erklären sollte, warum 1000km für mich viel sind. Ganz abgesehen davon ist mir auch unklar, warum ich das eigentlich erklären sollte. :)

Ich bin im letzten Jahr wie gesagt etwas mehr als 700km gelaufen und habe das schon als viel empfunden, einfach weil es ein "von 0 auf 700" war. Und in diesem Jahr will ich halt einfach einen Ticken mehr laufen im Sinne von "weiter laufen". Da passt dann für mich die 1000km-Grenze, auch weil ich denke, dass das zum Einen zeitlich schaffbar ist, wenngleich ich da viel organisieren muss, zum Anderen denke ich auch, dass ich das körperlich schaffe (da bin ich sogar sehr optimistisch).

Im begleitenden Tagebuch aus dem letzten Jahr habe ich viel Aufmunterung und Unterstützung erfahren. Deswegen muss ich gestehen, dass ich aktuell etwas überrascht bin, dass es von euch beiden jetzt eher das Gegenteil ist. :rolleyes2

Hab ich prinzipiell ja gar nichts gegen, wenn man auch mal hinterfragt. Ich habe mir da schon Gedanken zu gemacht und denke, dass die Zielsetzung so auch in Ordnung ist. :)

Ich will gar nicht undankbar klingen. Durch eure etwas "kritischen" Beiträge habe ich auch nochmal etwas darüber nachgedacht - was ja sicherlich auch nicht verkehrt ist. Deshalb nicht falsch verstehen, wenn ich zunächst etwas vor den Kopf gestoßen war bzw. entsprechend reagiert habe.

In diesem Sinne ... :handshak:

°°Ben³
07.02.2013, 12:11
@Siegfried:

Unsere Antworten haben sich überschnitten.


Das Einzige mit dem Du da kämpfen musst ist mit deinem inneren Schweinehund.
Du hast es erfasst. Genau das habe ich im letzten Jahr als größte Errungenschaft bewertet. Dass ich es geschafft habe diszipliniert bis zum (Jahres)Ende weiterzumachen.

Die Rechnung durch 365 ist aber natürlich auch so richtig schön theoretisch. Ich will ja keinen Streak laufen, sondern lange Strecken (steht ja auch im ersten Posting).

Und wenn 1000km für dich Kindergartenniveau sind, ja dann bin ich eventuell auf dem Niveau. Ich arbeite daran, dass das auch mal anders wird.
Ich habe, wie zuvor geschrieben, dieses Forum auch als Ort kennengelernt, wo man Unterstützung für den Einstieg gefunden hat. Also auch dann, wenn man eben noch nicht 2000+km pro Jahr abspulen kann. Ich denke, dass das auch weiterhin so ist, wobei es da sicherlich auch Ausnahmen gibt. Das haben Foren ja so an sich.

Finny
07.02.2013, 12:11
Lieber 1000 km gesund und zufrieden als 0 km und nur Couch-Potatoe!

Ich finde Dein Projekt noch immer super und bin der Meinung, dass Du Dich hier von niemandem anpampen lassen musst!
Freu mich auf Deine Berichterstattung!

LG,
Finny

Roland_Pr
07.02.2013, 13:26
Hallo Benni,

lasse dich nicht durch "Siegfried" ärgern. Er gibt scheinbar gerne seinen Kommentare ab, ohne auf die eigentlich Frage zu antworten.
War bei mir auch so :-)

Ich sehe das so wie Finny. Wenn es schaffst 1000 km in 2013 zu laufen, dann ist das voll okay!

LG
Roland

Andvari
07.02.2013, 13:43
Hallo,

1000km ist auch mein Ziel für 2013. Ich werde daher Dein Tagebuch mitverfolgen und bin gespannt, wie es bei Dir dieses Jahr so läuft.
Notfalls können wir uns hier ja von den Miesepetern gemeinsam belächeln lassen für unsere Pipifax-Ziele...

°°Ben³
07.02.2013, 13:50
1000km ist auch mein Ziel für 2013
Na dann, viel Erfolg. :nick:

Ich find dein Ziel cool. :D

Rumlaeufer
07.02.2013, 14:50
Hallo Benni,

zu Deinem Vorhaben, in 2013 insgesamt 1.000 km in 100 Laufeinheiten zu laufen, wünsche ich Dir gutes Gelingen! :daumen:

Wie bereits einige Foris mehr oder weniger direkt geschrieben haben, sind die angepeilten 1.000 km hier im Läufer Forum zwar keine wirklich große Nr., aber sie sind zunächst mal Dein Ziel und sie bedeuten eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Wenn Du also den inneren Schweinehund in den Hintern treten und regelmäßig laufen kannst, sind sie wohl auch relativ locker zu bewältigen.


Die Rechnung durch 365 ist aber natürlich auch so richtig schön theoretisch. Ich will ja keinen Streak laufen, sondern lange Strecken (steht ja auch im ersten Posting).


Zusätzlich möchte ich in diesem Jahr mindestens einen Lauf über 50km absolvieren. Bislang liegt mein Streckenrekord bei etwas über 23 Kilometer, aber das ist sicherlich ausbaubar.

Zu diesem 2. Teil Deines Vorhaben möchte allerdings kritisch anmerken, dass 1.000 km Jahreslaufleistung m.E. zu wenig sind, um sich auf einen 50'er, der am Stück gelaufen werden soll, auch halbwegs vernünftig vorzubereiten. Selbst wenn Du diese Strecke langsam läufst, brauchst Du in der Vorbereitung einige Wochen mit mindestens 50 - 60 km pro Woche, so dass Du dann auf deutlich mehr Jahres-km kommen wirst, oder Dich dabei überforderst.:teufel: Teil doch einfach mal mit, wann, wie - wo Du Dir das mit dem 50'er vorgestellt hast?

Mhim
07.02.2013, 16:20
Ja das mit dem 50er interessiert mich auch sehr! Wie du aus meiner Sig erkennen kannst laufe ich doch "etwas" mehr :wink:
Aber ich hab noch keinen 50er gemacht! Kommt allerdings in 6 Wochen. Ich denke mal du unterschätzt Überdistanzen gewaltig....

Egal, ich habe vor JEDEM der läuft und nicht Fett vorm Kastl hockt Respekt, sehe auf meiner Hausrunde viele übergewichtige Menschen laufen und es würde mir nicht im Traum einfallen darüber zu lächeln!
Also zieh dein Ding durch (und verzeih ein wenig sticheln :zwinker5:)
:daumen:

d'Oma joggt
07.02.2013, 17:14
Hallo Ben,

es ist dein Leben,
es ist dein Ziel,
es sind deine Kilometer.
Dies teilst du uns mit. Für Andere mag es zu wenig/zu lächerlich/zu Schweinehundmäßig sein, aber es muss nur für dich passen!

Also leg los mit deinem neuen Projekt :daumen:

LG Anke

°°Ben³
08.02.2013, 15:23
Hallo,
danke erstmal für die netten Kommentare.

Also darüber habe ich mir ehrlich gesagt gar nicht so wirklich Gedanken gemacht. Danke für den Input! :nick:


Zu diesem 2. Teil Deines Vorhaben möchte allerdings kritisch anmerken, dass 1.000 km Jahreslaufleistung m.E. zu wenig sind, um sich auf einen 50'er, der am Stück gelaufen werden soll, auch halbwegs vernünftig vorzubereiten. Selbst wenn Du diese Strecke langsam läufst, brauchst Du in der Vorbereitung einige Wochen mit mindestens 50 - 60 km pro Woche, so dass Du dann auf deutlich mehr Jahres-km kommen wirst, oder Dich dabei überforderst

Ich habe das im letzten Jahr wie folgt gehandhabt. Ich habe mich langsam immer weiter an längere Strecken herangetastet. Ich bin also nicht plötzlich, weil es halt einen Termin gab, 20km gelaufen, sondern ich habe sehr lange Grundlagenarbeit gemacht (das heißt ich bin häufig eine 6km-Runde gelaufen). Danach habe ich mich an 10km-Runden gewagt und dann ab und an mal etwas erhöht, auch nicht häufig. Einmal bin ich etwa 23,5km in knapp drei Stunden gelaufen (http://www.benjamin-klaile.de/2012/ich-bin-ein-halbmarathon-man.html) und habe mich danach eigentlich recht gut gefühlt.

Will damit sagen, dass ich mir kein "das musst du aber jetzt machen, sonst hast du versagt" auferlege. Ich laufe so, wie ich das für richtig halte bzw. wie mein Körper es für richtig hält. Wenn ich müde bin, laufe ich nicht. Wenn es mir gut geht laufe ich.

Ich habe mir das im Prinzip so vorgestellt, dass ich in diesem Jahr diese flachen 6-10km-Runden durch 10-15km-Runden mit Höhenmetern ersetze, das dann immer mal wieder auf etwa 20km erweitere und dann irgendwann mal einen 30km-Lauf mitmache. Da ich wie gesagt breits 23,5km gelaufen bin ohne jetzt danach völlig sauerstoffzeltabhängig gewesen zu sein, bin ich da recht optimistisch, dass ich das mit entsprechender Vorbereitung schaffen kann.

Ein Beispiel wäre die 33km-Runde des Westerwaldlaufs im Mai (http://www.tv-rengsdorf.de/index.php?page=westerwaldlauf). Ich bin bei sowas immer recht realistisch. Fühle ich mich nicht ausreichend gut trainiert, laufe ich nur die 17km. Letztes Jahr bin ich auch einfach nur die 10km gelaufen. Einfach um es mal gemacht zu haben. Aber gleichzeitig wollte ich mich nicht überfordern.
Ich komme aus Koblenz. Durch den Rheinsteig und den Rheinburgenweg (da laufe ich meistens) gibt es hier sehr viele Strecken mit vielen Höhenmetern, so dass ich das sehr regelmäßig auch trainiere (das hoch und runter).

Habe ich das erfolgreich gemeistert geht es halt weiter. Dann muss ich halt ab und an mal 25km zum Training laufen und so weiter und so fort.
Sollte ich am Ende auf mehr als 1000km im Jahr kommen, hey .. dann sage ich auch nicht nein. :)
Wichtig ist mir einfach, dass ich

weiterhin regelmäßig laufe
mich gleichzeitig aber auch weiterentwickle und das mache, was mir am meisten Spaß gemacht hat ... lange Strecken in der Natur laufen.


Wenn das letztlich nicht klappt mit dem 50km-Lauf, ich aber trotzdem in der Lage bin relativ problemlos meine 20km-Läufe zu absolvieren bin ich auch zufrieden, weil es eine enorme Weiterentwicklung zum Jahr 2012 ist.
Man muss vielleicht dazu sagen, dass ich ja am 2.Januar 2012 erst angefangen habe mit dem regelmäßigen Laufen ... damals mit einem 3km-Lauf. Der Wille ist also da .. auch der Wille sich zu quälen. Gehört ja auch etwas dazu. Nur darf man sich halt nicht aufgrund von Übermotivation "kaputt" machen. Kenn ich auch gut, aber ich hoffe mal, dass ich das im Griff habe.

So, viel geschrieben. :zwinker2: ... ich danke für die Nachfrage. Wie gesagt, ich hatte das gar nicht so im Blick.
Hilft mir weiter.

Danke sehr. :)

Siegfried
08.02.2013, 19:05
Wenn das letztlich nicht klappt mit dem 50km-Lauf

Deutsches Eck --> Bacharach (immer direkt am Rhein lang). Zieht sich.

°°Ben³
09.02.2013, 13:06
Ja, ich weiß wo Bacharach ist. Danke. :daumen:


Bin eben zum zweiten Mal überhaupt (http://www.benjamin-klaile.de/2013/zum-zweiten-mal-uber-20km-gelaufen.html) eine Strecke von mehr als 20km am Stück gelaufen. Bin sehr zufrieden mit mir. :)

Siegfried
09.02.2013, 13:44
Ja, ich weiß wo Bacharach ist. Danke. :daumen:


Bin eben zum zweiten Mal überhaupt (http://www.benjamin-klaile.de/2013/zum-zweiten-mal-uber-20km-gelaufen.html) eine Strecke von mehr als 20km am Stück gelaufen. Bin sehr zufrieden mit mir. :)

Da bist Du aber einen schönen Buckel gelaufen.

xBLUBx
09.02.2013, 19:07
Hi Beni, schön wieder von Dir zu lesen! :hallo:

Ich fands spannend, Dein letztes Jahr zur verfolgen – es freut mich um so mehr, dass dieses Jahr eine Fortsetzung geben wird. :daumen:

Du wirst sicherlich die 1000 km Marke schon vor Ende Jahr knacken, sofern Du die 50 km durchziehst.

Dein Laufrevier sieht cool aus – ich habe Deinen letzten Lauf mittels GoogleMaps virtuell abgecheckt. Meine Läufe erstrecke sich auch an einem Fluss entlang. Und wenn der Fluss eine Schlaufe macht, um so besser! :D

LG aus Bern
Blub

Siegfried
09.02.2013, 19:39
Dein Laufrevier sieht cool aus – ich habe Deinen letzten Lauf mittels GoogleMaps virtuell abgecheckt. Meine Läufe erstrecke sich auch an einem Fluss entlang. Und wenn der Fluss eine Schlaufe macht, um so besser! :D

Das ist keine Flußschlaufe - das sind zwei Flüsse. Und die Anstiege dazwischen sind klein und gemein.

xBLUBx
09.02.2013, 20:08
Das ist keine Flußschlaufe - das sind zwei Flüsse. Und die Anstiege dazwischen sind klein und gemein.

Yep - hatte ich gesehen. Mit der Schlaufe bezog ich auf mein Laufrevier. Und kleine gemeine Anstiege gibt es bei mir auch :daumen:

Siegfried
09.02.2013, 20:20
Yep - hatte ich gesehen. Mit der Schlaufe bezog ich auf mein Laufrevier. Und kleine gemeine Anstiege gibt es bei mir auch :daumen:

Da hast mal einen Eindruck:

Rundtour am Rheinburgenweg bei Koblenz • Jogging » Touren bei outdooractive.com (http://www.outdooractive.com/de/jogging/romantischer-rhein/rundtour-am-rheinburgenweg-bei-koblenz/100269969/#axzz2KQmibAMq)
Zweites Bild - das ist die Seite zum Rhein runter mit dem Stolzenfels im Hintergrund. Da gehts fast im freien Fall runter.

xBLUBx
09.02.2013, 21:11
Und das nennst Du klein? :wow:

Da sind die Anstiege bei mir mikrige Bodenschanzen!

Ne schöne Aussicht habt ihr da - beneidenswert :daumen:

Siegfried
09.02.2013, 21:58
Und das nennst Du klein? :wow:

Da sind die Anstiege bei mir mikrige Bodenschanzen!

Ne schöne Aussicht habt ihr da - beneidenswert :daumen:

Klein - da meistens kurz. Nach einem Kilometer ist man oft oben. Gemein - da die Steigung meistens wie treppensteigen ist. Ist halt UNESCO-Welterbe Mittelrheintal - für langweilige Strecken muss man da schon ganz schön lange suchen :hihi:

...und drüben auf der Moselseite siehts kaum anders aus - nur der Fluß ist schmäler.

Siegfried
10.02.2013, 10:32
Und das nennst Du klein? :wow:

Da sind die Anstiege bei mir mikrige Bodenschanzen!

Ne schöne Aussicht habt ihr da - beneidenswert :daumen:

Naja, rund um Bern gibts doch auch genug Landschaft. Nur halt nicht so viele Burgen. Immerhin münden beide Flüsse bei Koblenz in den Rhein :D

DrProf
10.02.2013, 11:40
Bei Fragen etc. .. einfach fragen.
Gruß,
Benni :)

:daumen:

Bleib dran.

Ich wünsche dir, dass du dein Ziel erreichst.

Kreon
16.02.2013, 19:06
Auch ich halte es für ein schönes Ziel und halte dir die Daumen!

1000 Kilometer wären auch für mich erstrebenswert - nicht so sehr wegen der Distanz sondern weil ich dann zurückblicken kann und sage: Ich habe den (Wieder-)Einstieg durchgehalten... :D

Gruß

Kreon

Siegfried
16.02.2013, 19:26
Auch ich halte es für ein schönes Ziel und halte dir die Daumen!

1000 Kilometer wären auch für mich erstrebenswert - nicht so sehr wegen der Distanz sondern weil ich dann zurückblicken kann und sage: Ich habe den (Wieder-)Einstieg durchgehalten... :D

Gruß

Kreon

Dann leg los - die ersten 2 Monate sind fast rum und jeden Tag kommen 2,7 km auf Soll-Konto dazu.

DrProf
17.02.2013, 09:46
Wasn loss Ben?

Schon aufgegeben?

Ist ja nun auch eine Riesenprojekt so eine Menge Kilometer im Jahr zu laufen

Siegfried
17.02.2013, 17:34
Wasn loss Ben?

Schon aufgegeben?

Ist ja nun auch eine Riesenprojekt so eine Menge Kilometer im Jahr zu laufen

Naja, ich häng mit meinem 2000er-Ziel auch noch 11 km zurück :hihi:
Iss natürlich auch nur ein Ziel - und kein "Projekt".

Kreon
18.02.2013, 19:14
Dann leg los - die ersten 2 Monate sind fast rum und jeden Tag kommen 2,7 km auf Soll-Konto dazu.

Oh danke, ich bin gut dabei - danke für den kalkulatorischen Hinweis.

Gruß

Kreon

Siegfried
18.02.2013, 20:26
Oh danke, ich bin gut dabei - danke für den kalkulatorischen Hinweis.

Gruß

Kreon

Wollts nicht unerwähnt lassen. Mein Kollege der das gleiche Ziel am Jahresanfang hatte ist schon sehr arg im Minus. Da seh ich schon schwarz wenn ihn nicht plötzlich der Ultra-Virus erwischt.

Kreon
18.02.2013, 22:16
:) Ich leide unter dem heutigen Tag. Auf Grund einer kohlenhydratreduzierten (was für ein Wort) Ernährung im Moment und den 12 Kilometern gestern waren heute die Akkus einfach leer und ich mußte meinen 10er abbrechen gleich am Anfang. Kein Kreislauf, keine Kraft....

So ist es halt, legen wir morgen einen drauf.

In diesem Sinne - gute Nacht

Kreon

Siegfried
18.02.2013, 22:40
:) Ich leide unter dem heutigen Tag. Auf Grund einer kohlenhydratreduzierten (was für ein Wort) Ernährung im Moment und den 12 Kilometern gestern waren heute die Akkus einfach leer und ich mußte meinen 10er abbrechen gleich am Anfang. Kein Kreislauf, keine Kraft....

So ist es halt, legen wir morgen einen drauf.

In diesem Sinne - gute Nacht

Kreon

Ausreichend Erholung ist genau so wichtig. Bei mir war es heute eher umgekehrt. Aufgrund einer kohlenhydratangereicherten Ernährung (Geburtstagsfeier) waren die Akkus zu voll. Morgen wieder.

°°Ben³
22.02.2013, 08:50
@DrProf:
Ne. Warum sollte ich aufgegeben haben? Weil versucht wird mir klar zu machen, dass mein Jahresziel eigentlich gar nicht würdig ist ein Jahresziel zu sein?

--

Ich hab gestern meinen zehnten Lauf in diesem Jahr hinter mich gebracht und bin jetzt bei etwas mehr als 120 Kilometern angelangt (http://www.benjamin-klaile.de/sport/2013-projekt-100-mal-laufen-1000-kilometer). Das ist für mich schon eine deutliche Steigerung. Im letzten Jahr war der Jahresschnitt ja bei 7,2km pro Lauf, aktuell liege ich bei etwa 12.

Aus diesem Grund bin ich auch sehr zufrieden mit dem aktuellen Stand der Dinge. Ich habe meine 6km-Runden durch 10,5km-Runden ausgetauscht und variere die Strecken(länge) so oft es geht. Das wollte ich gerne und das klappt, bis hier hin, ja auch ganz gut.

Und nochmals .. wenn 1000km für euch leicht zu erreichen sind, dann ist das in meinen Augen eine tolle Sache. Aber für mich ist das eben nicht so einfach. Das kann man doch auch einfach mal so hinnehmen. Danke. :)


Ich merke, dass ich eigentlich nie Probleme mit der Kondition habe. Bei mir sind es eigentlich immer die Beine, die irgendwann signalisieren, dass jetzt bald mal Schluss sein sollte.
Ich wollte ja gerne noch häufiger Höhenmeter in die Läufe einbauen. Da ich aktuell meistens im Dunkeln laufen muss, kommt das aber zu kurz. Im "Sommer" wird das hoffentlich deutlich besser.

Außerdem wollte ich in Kürze mal einen Treppenlauf zum Training machen. Einfach mal ausprobieren, wie viele Runden (Treppe links hoch, Treppe rechts runter) ich aushalte.

Läuft schon. :)

DrProf
22.02.2013, 09:38
Mensch ist doch super!!

Weiter so, bleib dran

°°Ben³
22.02.2013, 10:16
Wird gemacht. :)

°°Ben³
28.02.2013, 09:16
Nach einem schlechten Januar habe ich durch einen guten Februar doch wieder gut "aufgeholt", was die zurückgelegte Strecke und die Anzahl der Läufe angeht. Ich bin mittlerweile bei 150 Kilometern im Jahr 2013 angelangt. (http://www.benjamin-klaile.de/2013/die-ersten-150km-sind-geschafft.html)
So viel hatte ich im letzten Jahr (http://www.benjamin-klaile.de/2012/ziel-erreicht-100-laufe-und-insgesamt-717km-im-jahr-2012.html) Ende April. :)

Ich werde mich jetzt wohl für die 32km-Runde des Westerwaldlaufs (http://www.tv-rengsdorf.de/index.php?page=die-strecke-2013-2) anmelden. Das bekomm ich schon irgendwie hin.

Ich bin ja immer noch der Ansicht, dass man durch eine gewisse geistige Härte (dass man sich also quälen kann und nicht bei jedem Pups direkt aufhört) immer nochmal ein gutes Stück mehr Leistungsfähigkeit an den Tag legen kann. Demnach mache ich mir eigentlich keine Sorgen, dass ich das irgendwie schaffe.

Aber das ist noch weit hin, jetzt hoffe ich erstmal, dass der März genauso erfreulich wird, wie der Februar. :)

DrProf
28.02.2013, 09:27
Super...............:daumen:

°°Ben³
07.03.2013, 12:02
Sooo, ich hab mich jetzt für die 32km-Runde des Westerwaldlaufs angemeldet (http://www.benjamin-klaile.de/2013/anmeldung-zur-32km-runde-des-westerwaldlaufs-2013.html).
Und natürlich bin ich jetzt erstmal direkt spektisch geworden, ob ich das schaffe :P
Nunja, wird schon irgendwie gehen. Es sind ja noch zwei Monate und da werde ich schon noch den ein oder anderen Kilometer hinter mich bringen.

Ich wollte mir ja eigentlich noch ein zweites paar Schuhe zulegen, habe ich immer noch nicht gemacht. :-/
Hat jetzt erstmal gar nichts mit dem Lauf zu tun, da würde ich die eh nicht anziehen, wenn ich sie erst kurz vorher gekauft habe. Schon klar. Ist leider aktuell auch eine Geldfrage.
Mal gucken, wann ich das hin bekomme.

Gestern Abend bin ich zur Abwechslung mal eine richtig schnelle Runde gelaufen. Flache 11,6km in 64 Minuten. (http://www.benjamin-klaile.de/2013/feierabendrunde-uber-brucken-und-am-rhein-entlang.html) So schnell bin ich eigentlich sonst nie. Die Beine waren am Ende schon etwas angestrengt, bin dann aber noch 200 Meter ganz langsam ausgelaufen und dann ging das erstaunlich gut.

Fühl mich gut. Das zählt. :)


----

Aktueller Stand: (http://www.benjamin-klaile.de/sport/2013-projekt-100-mal-laufen-1000-kilometer) 16 Läufe / 183,5km

Also ein Schnitt größer 10km pro Lauf. Damit bin ich sehr zufrieden.

°°Ben³
10.03.2013, 11:17
Am Freitag bin ich 20km gelaufen, 10 davon über den Rheinsteig. Das war bislang meine härteste Tour, hat aber riesigen Spaß gemacht. :)
Klick: Strecke, ein paar Bilder und das Höhenprofil. (http://www.benjamin-klaile.de/2013/im-rausch-uber-den-rheinsteig.html)

Damit habe ich jetzt auch die 200km-Grenze geknackt.

DrProf
10.03.2013, 12:58
:daumen:

Und guck für mal auf' Deutsche Eck und die Mosel.:nick:

°°Ben³
11.03.2013, 10:27
Wie meinen? :D
Ja, das Deutsche Eck sieht man ja auf dem einen Foto nicht ganz. Man kann den Kaiser rechts erahnen, die Mosel sieht man aber ja.

Gestern habe ich nochmal am Berg geübt. So ein "Bulldozer holt Baum aus dem Wald"-Weg. Teilweise mit 30%iger Steigung. Der Wahnsinn. Das hat mir meine Grenzen aufgezeigt. Ich war total kaputt. :D

Ich schaffe es aber mittlerweile mich relativ schnell zu regenerieren, in diesem Fall bereits im Anstieg. Das fand ich gut.



Bericht mit ein paar Fotos und dem Höhenprofil. :)
Berg- und Trailrunning rund um Ehlscheid | Benjamin Klaile (http://www.benjamin-klaile.de/2013/berg-und-trailrunning-rund-um-ehlscheid.html)

Siegfried
11.03.2013, 10:32
Am Freitag bin ich 20km gelaufen, 10 davon über den Rheinsteig. Das war bislang meine härteste Tour, hat aber riesigen Spaß gemacht. :)
Klick: Strecke, ein paar Bilder und das Höhenprofil. (http://www.benjamin-klaile.de/2013/im-rausch-uber-den-rheinsteig.html)

Damit habe ich jetzt auch die 200km-Grenze geknackt.

Pass auf das du dir mit den Luftbildern keinen Ärger einhandelst.

°°Ben³
11.03.2013, 11:48
Danke für den Hinweis vom "Webmaster". haha
Du hast aber Recht.

xBLUBx
11.03.2013, 13:06
Danke für die "Fotostory". Die Steilheit kann man gut darauf erkennen :daumen:

Betreffend urheberrechtlichen Bildern wurde ich schon gebüsst – die kennen keinen Spass. Nebst der Mahnung lag eine Rechnung bei... dies hat so einiges bei uns in der Firma ausgelöst. :peinlich:

°°Ben³
11.03.2013, 14:02
Jou, Siegfried hat da wie gesagt Recht. Hab das verschwitzt. Ich hab so eine Liste mit Profilen und Strecken-Screenshots auf meinem PC und hab die dann im Blog verwendet. Wie gesagt, verschwitzt .. sonst hab ich immer Google-Maps-Karten eingebunden.

Hab kurz etwas gegoogelt, bzgl. Copyright auf die Höhenprofile habe ich da keinerlei Infos gefunden. Da geht es ja primär um die Satellitenbilder. Nunja, das geht an dieser Stelle auch etwas zu weit. Ich werde mich dem aber man annehmen.

-------------

Bzgl. Steilheit .. ich bin sowas noch nicht gelaufen. Das Problem war auch, dass es nicht nur steil, sondern der Boden auch noch aufgewühlt war. Aber irgendwie fand ich es super. :)
Ich werde eventuell am Samstag nochmal eine ähnliche Tour laufen, dann aber wohl ein bisschen weiter (vielleicht, es kann sein, dass ich da auch gar nicht kann).

Jetzt mache ich erstmal Pause bis zum Mittwoch. Die Beine brauchen mal etwas Erholung.

Siegfried
11.03.2013, 15:38
Danke für die "Fotostory". Die Steilheit kann man gut darauf erkennen :daumen:

Betreffend urheberrechtlichen Bildern wurde ich schon gebüsst – die kennen keinen Spass. Nebst der Mahnung lag eine Rechnung bei... dies hat so einiges bei uns in der Firma ausgelöst. :peinlich:

Bei uns turnt in regelmäßigen Abständen sogar ein Bot auf der Website rum der nach solchen Sachen sucht. Ich hab ihn jetzt mal wieder ausgesperrt aber ich denke davon lässt er sich nicht lange aufhalten.

xBLUBx
11.03.2013, 15:54
Bei uns turnt in regelmäßigen Abständen sogar ein Bot auf der Website rum der nach solchen Sachen sucht. Ich hab ihn jetzt mal wieder ausgesperrt aber ich denke davon lässt er sich nicht lange aufhalten.

Dass erklärt auch, wie damals bei mir die Bildagentur das winzige Bildchen gefunden hatte. Denn "von Hand" nach kopierten Bildern im Web zu suchen, ist wohl ein Ding der Unmöglichkeit.


Ich werde eventuell am Samstag nochmal eine ähnliche Tour laufen, dann aber wohl ein bisschen weiter (vielleicht, es kann sein, dass ich da auch gar nicht kann).
Überschiess nur nicht Dein Jahresziel! :teufel::daumen:

°°Ben³
11.03.2013, 16:05
Hi,
ja da trifft wohl das hier zu:

Zu diesem 2. Teil Deines Vorhaben möchte allerdings kritisch anmerken, dass 1.000 km Jahreslaufleistung m.E. zu wenig sind, um sich auf einen 50'er, der am Stück gelaufen werden soll, auch halbwegs vernünftig vorzubereiten. Selbst wenn Du diese Strecke langsam läufst, brauchst Du in der Vorbereitung einige Wochen mit mindestens 50 - 60 km pro Woche, so dass Du dann auf deutlich mehr Jahres-km kommen wirst
Da hatte ich schlichtweg gar nicht drüber nachgedacht. Ich trainiere jetzt ja nicht nach Plan auf irgendein Ereignis hin, aber ich merke schon, dass ich es zumindest geschafft habe, dass mich meine 6km-Alibi-Runden nicht mehr reizen. Entsprechend laufe ich mehr, und somit werden die 1000km dann eventuell auch zu knapp bemessen sein.

Aber wir haben erst Mitte März, dementsprechend will ich das jetzt mal nicht zu fest nageln. ;)
Aber es stimmt schon. Im Prinzip sollte ich eigentlich mehr als 1000km im Jahr zusammen bekommen. Wichtig ist für mich aber weiterhin, dass ich auch ein zweites Jahr in Folge regelmäßig die Laufschuhe schnüre. Was dann am Ende dabei herauskommt ist sekundär.

@Siegfried:
Ich werde da nichts aussperren, ich werde einfach die entsprechenden Bilder gegen andere ersetzen. Das ist der einzig gute Weg. :)
Lasst uns das Thema damit auch beenden. Das passt hier, in weiterer Detailtiefe, nicht rein. Danke. :)

Siegfried
11.03.2013, 16:31
@Siegfried:
Ich werde da nichts aussperren, ich werde einfach die entsprechenden Bilder gegen andere ersetzen. Das ist der einzig gute Weg. :)
Lasst uns das Thema damit auch beenden. Das passt hier, in weiterer Detailtiefe, nicht rein. Danke. :)

Ja, alles andere bringt auch nix. Ich wollte das Teil nur ein bisschen aergern . obwohl, in den letzten Protokollen taucht er nicht mehr auf. Das er bei uns nicht durch kommt macht natürlich die Website nur noch verdächtiger. Aber wir haben da nur Karten drin die direkt auf Google zugreifen keine Screenshots.

Treibs nicht zu doll, nach fest kommt ab. Regeneration ist genau so wichtig. Ich hab meine 2000 im Moment ausgeblendet. Nach einer Zahn-OP am Freitag geht da im Moment nix ohne das es gleich pocht und hämmert. Wenn du gerne steil hoch laeufst mach mal die Ruppertsklamm. Durch Lahnstein ins Lahntal Richtung Bad Ems, gleich hinter Lahnstein gehts hoch Richtung Schmittenhoehe. Ist auch dort identisch mit dem Rheinsteig.

°°Ben³
12.03.2013, 09:58
Ja, ich kenne mich in meiner Heimat aus.

Siegfried
12.03.2013, 10:14
Ja, ich kenne mich in meiner Heimat aus.
Das ist nicht unbedingt selbstverständlich. :nick:

CarstenS
12.03.2013, 10:33
Bei uns turnt in regelmäßigen Abständen sogar ein Bot auf der Website rum der nach solchen Sachen sucht.Kannst Du den mal bitte nennen? Das würde mich auch interessieren.

Gruß

Carsten

°°Ben³
15.03.2013, 07:59
Sooo, morgen will ich gerne die 250km für dieses Jahr vervollständigen. Das wäre dann gleichzeitig meine bislang längste Strecke. Vielleicht klappt es auch knapp nicht, dann fällt die Marke halt am Sonntag. Daran soll es mal nicht liegen. :)

Bin motiviert. :first:

Finny
15.03.2013, 08:18
Na dann mal viel Spaß und Erfolg, gutes Wetter und Sonnenschein für Dein Wochenend-Vorhaben!

LG,
Finny

Siegfried
15.03.2013, 08:31
Kannst Du den mal bitte nennen? Das würde mich auch interessieren.

Gruß

Carsten

Hm - ich find ihn jetzt leider nicht mehr - war irgendwas mit Pic... oder Pix...
War mir damals auch nur in den Protokollen aufgefallen weil über mehrere Wochen die Zugriffe auf JPG und GIF exorbitant angestiegen waren. Das hatte mich dann doch interessiert. Der Botbetreiber hatte auch noch eine Produktseite im Internet.Initiator der Scan-Aktion war damals wohl Map24 - vielleicht wollten sie sich noch ein paar Einnahmen sichern bevor sie von der Bildfläche verschwinden.

CarstenS
15.03.2013, 11:09
Danke. Bei uns gehen auch einige Crawler über die Bilder, aber ich bin nie auf die Idee gekommen, dass das der Grund sein könnte. Ich werde mir die bei Gelegenheit noch einmal ansehen. Wir haben aber auch nichts, von dem ich befürchten würde, dass es anderer Rechte verletzt.

°°Ben³
15.03.2013, 11:26
Na dann mal viel Spaß und Erfolg, gutes Wetter und Sonnenschein für Dein Wochenend-Vorhaben!

LG,
Finny
Endlich mal wieder was zum Thema. :nick:

Finny
15.03.2013, 12:15
:)

Siegfried
15.03.2013, 19:45
Endlich mal wieder was zum Thema. :nick:

Was haben Spaß, Erfolg, gutes Wetter und Sonnenschein mit dem Thema zu tun? :hihi:
Themen schweifen halt manchmal ab - ausserdem ists ja aus der Diskussion heraus entstanden. Ist ja auch nichts verkehrtes. Ich werd morgen auch mal wieder anfangen. Mittlerweile geht wieder feste Nahrung, dann geht auch laufen.

°°Ben³
18.03.2013, 13:14
Schön. Dann mach doch deinen eigenen Tagebuch-Thread auf.

Siegfried
18.03.2013, 14:23
Schön. Dann mach doch deinen eigenen Tagebuch-Thread auf.

Wieso DEIN Tagebuch-Thread? Hier gibts kein Mein und Dein. Wenn Du das willst musst Du dir schon ein anderes Medium suchen. Das hier ist ein Diskussionsforum und das ist grundsätzlich offen für alles ausser Pöbeleien.

°°Ben³
18.03.2013, 14:47
Du weißt genau was ich meine. Ich hab mich aber bereits damit abgefunden, dass dieser Thread mir nicht die gleiche Motivation geben wird, wie der aus dem letzten Jahr.
Und sei unbesorgt, ich kann mit unterschiedlichsten Medien im Netz umgehen, auch (http://www.schaengelland.de/foren/) und gerade mit Foren (http://www.chefkoch.de/forum/). :nick:

Mir würde es eben gefallen, wenn nicht so viel über Sachen geschrieben wird, die mein Ziel gar nicht betreffen.
Gut, das kann ich abhaken, aber gesagt haben wollte ich es gerne nochmal.

DrProf
18.03.2013, 15:25
Es war morgen, wie war es denn?:)

°°Ben³
18.03.2013, 15:42
Das war leider nicht so wirklich erfolgreich (http://www.benjamin-klaile.de/2013/meine-erste-30km-tour-ein-desaster.html). Ich hatte schon seit Längerem Probleme mit dem Knie, am Samstag musste ich den Lauf dann nach nicht mal einer Stunde abbrechen, weil mir der Schmerz ins Knie geschossen ist und ich dann nicht mehr weiterlaufen konnte. Hab mich dann erst noch einen Kilometer weitergeschleppt, dann aber abgebrochen.

Jetzt muss ich mich erstmal entscheiden, wie ich jetzt eigentlich weitermachen will. Patellasehnenkram ist jetzt ja nicht soooo dolle. Ich werde mich jetzt erstmal damit befassen, wie das Knie überhaupt funktioniert. Ich habe nämlich gemerkt, dass ich das überhaupt nicht weiß. Und dann ist es auch schwer richtige Entscheidungen zu treffen bzw. den Schmerz überhaupt richtig einschätzen zu können und ihn zu beschreiben.

Ich habe mich nach meinen Läufen immer nur so 0815-mäßig gedehnt. Eventuell muss ich mich da auch mal mit befassen. Da wird also auf jeden Fall etwas in diesem Bereich anstehen. Ist vielleicht gar nicht schlecht, dass es mir jetzt passiert ist, einfach damit ich mich frühzeitig auch mit diesem Thema befasse.

Am Samstag war ich zwar total geknickt, heute geht es ein "bisschen" besser, aber so wirklich akzeptieren will/kann ich das noch nicht. Mal gucken, wie es weitergeht.

Siegfried
18.03.2013, 16:21
Wo tuts denn weh? Ausserhalb oder im Knie - vorne, hinten, rechts, links? Das kann natürlich von dem Geeiere auf dem Untergrund kommen. Mal eine Woche auskurieren - evtl. irgendeine Diclo-Salbe. Wenns wirklich Patella ist (zwischen Kniescheibe und Unterschenkel) kanns langwierig werden. Ich hab mich damit auch mal zwei Jahre rumgequält bis es irgendwann von selbst verschwunden ist.

DrProf
18.03.2013, 16:22
Gute Besserung.

Kopf hoch, das wird schon.

xBLUBx
19.03.2013, 07:46
Ich habe mich nach meinen Läufen immer nur so 0815-mäßig gedehnt. Eventuell muss ich mich da auch mal mit befassen. Da wird also auf jeden Fall etwas in diesem Bereich anstehen. Ist vielleicht gar nicht schlecht, dass es mir jetzt passiert ist, einfach damit ich mich frühzeitig auch mit diesem Thema befasse.

Schön, dass Du das Gute im Negative erkennst! :daumen:

Und es wird wieder, ganz gewiss! :nick:

Ich durfte diese S?%£&-Erfahrung auch machen – und im Nachhinein ist man bekanntlich immer klüger. Meine Feststellungen von meinen Verletzungen waren:

Krafttraining hilft
dehn dich vor dem Laufen
dehn dich nicht immer nach dem Laufen (bei belasteten Läufen sollte man das Dehnen unbedingt lassen!)
mache keine sprunghafte Leistungssteigerungen (auch wenn die PB zum Greifen nahe ist)
lass dir Zeit (damit kann ich leider kaum umgehen)


Was sind Deine Feststellungen zu Deinem Gebrechen?

LG Blub

DrProf
17.04.2013, 09:45
Am Samstag war ich zwar total geknickt, heute geht es ein "bisschen" besser, aber so wirklich akzeptieren will/kann ich das noch nicht. Mal gucken, wie es weitergeht.



Und, wie sieht es aus????:D:):zwinker2::hallo:

DrProf
06.05.2013, 10:12
Schade.

Wieder mal so ne Luftnummer.:klatsch:

chillie_
06.05.2013, 10:34
Schau doch in sein oben verlinktes Blog - der Threadersteller scheint sich nach den Knieproblemen aktuell eher dem Radfahren zu widmen.