PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufschuhe von Merrell



DiJae
14.02.2013, 17:11
Ich bin gestern mit den Sonic Glove von Merrell gelaufen. Hab sie erst tagsüber so getragen und bin nachmittags dann mit ihnen sowohl Apshalt als auch Wald gelaufen. War schon eine ziemliche Umstellung, weil die Schuhe ohne Sprengung und Dämpfung daherkommen und man - so soll es ja auch sein - jede Unebenheit merkt.

Übermotiviert wie ich war bin ich direkt zehn Kilometer gelaufen und hab nach dem Lauf das Gefühl gehabt, meine Waden platzen gleich. Abends zwickte und zwackte es ungewohnt in den Beinen, wobei heute bis auf leichten Muskelkater in den Waden nichts mehr geblieben ist.

Was mir allerdings aufgefallen ist: Ich fand meine Tritte unglaublich laut. Das klang fast, als würde ich mit Stöckelschuhen laufen. Liegt das an der Vibram-Sohle oder ist das ein Zeichen, dass ich viel zu hart auftrete? Hinweis: ich wiege bei 1,78 ca. 75 kg. Bin also kein schwerer Typ.

GeorgSchoenegger
14.02.2013, 17:13
Ich laufe hin und wieder die NB Minimus, ebenfalls mit Vibramsohle ohne Dämpfung - das kann schon ziemlich knallen, sollte es aber eigentlich nicht, weil der Sinn des Schuhs ist ja, dass du mehr auf Mittel- und Vorderfuß läufst. Korrekterweise sollte es also eben nicht knallen.

Und ja, die Waden können schon ganz schön ziehen nach einem Lauf in solchen Dingern :)

DiJae
14.02.2013, 17:31
Ich bilde mir ein, mit dem kompletten Fuß aufgesetzt zu haben, da ich tunlichst drauf geachtet habe, nicht mit der Ferse zuerst und mit dem Fuß möglichst unter dem Schwerpunkt des Körpers aufzusetzen. So fühlte es sich auch an. Aber natürlich kann ich mich selber beim Laufen schlecht sehen. Vielleicht war das somit nicht der Mittelfuß, aber das empfinde ich auch äußerst schwer abzugrenzen.

mason
14.02.2013, 18:16
Beim Mittelfusslauf ist es eher so, dass man meint, auf dem Vorfuss zu laufen (fühlt sich auf jeden Fall für mich so an). Durch den Dämpfungsprozess des Fusses setzt man dann aber doch ganz leicht mit der Ferse auf. Das macht den Laufstil dann auch relativ leise.
Der reine Vorfusslauf bleibt auf dem Vorfuss und das ist schon ne ganz andere Hausnummer und findet sich meisst auf der Kurzdistanz.

Back to toppic: Merrell-Schuhe sind geil. Ich flitz ab und zu mit den "Road Glove" um die Häuser. Viel mehr als 10 - 15km sind zwar nicht drin, aber die vergehen auf Grund des geringen Gewichts und der Direktheit recht zackig - merkt man hinterher aber auch :-).
Das "tap-tap"-Geräusch, auf Grund der fehlenden Dämpfung, ist mit keinen normalen Schuhen zu erreichen. Vielleicht meinst du auch nur das!

Viel Spass weiterhin...

Christof
14.02.2013, 18:30
Was mir allerdings aufgefallen ist: Ich fand meine Tritte unglaublich laut.

Geht mir genauso, die Schuhe "klappern" bei mir. Die sind einfach laut, ich hab die Trail Glove oder so. Das Sohlenmaterial ist sehr hart, bestimmt dafür sehr haltbar, aber ich lauf halt viel lieber die VFF, das geht butterweich und leise.

DiJae
14.02.2013, 18:46
Naja, dann brauch ich wenigstens nicht mehr Spaziergänger auf mich aufmerksam machen. Die hören mich definitiv vorher.

holli1
15.02.2013, 07:47
Deine Empfindungen kann ich nur bestätigen.
Laufe mit Merrell Trail, Embark und Pulse Glove und bei allen Dreien hört man mich...
(nicht bestätigen kann ich die Erfahrungen, dass man mit VFF butterweich läuft, die Bikilas sind bei mir genauso laut).
Back to topic..
Grundsätzlich liegt das aber daran, wie Du mit dem Fuss aufkommst.
Auch, wenn Du meinst eher "mittelfüssig" unterwegs zu sein, kommt der Platsch daher, dass du mit dem ganzen Fuss aufsetzt und nicht optimal abrolltst.
Sofern Du es mal ausprobierst richtig auf dem Vorfuss aufzusetzen und auch nur über den Vorfuss "abzudrücken" wirst Du merken, dass man dann fast gar nichts hört (quasi gar kein "Abrollen").
Meistens (so geht es auch mir, als Fersenläufer) setzt man auf der Mitte des Fusses auf, den Fuss selbst hält man aber nicht ausreichend auf Spannung, so dass man nach kurzer Zeit wieder platscht.
Jetzt mit dem Schnee kann man das auch gut sehen. Versuche mal so zu laufen, dass man nur einen Teil der Sohle sieht (oder zu mindestens den Unterschied im Abdruck zwischen Vorfuss und Ferse)..
Das Ganze ist schwer zu beschreiben aber letzten Endes (so meine Erfahrungen), einen richtigen Vorfussläufer hört man auch in einem Merrell nicht (beneidenswert)..
Gruß
Tom

Christof
15.02.2013, 08:37
Naja, dann brauch ich wenigstens nicht mehr Spaziergänger auf mich aufmerksam machen. Die hören mich definitiv vorher.

Das ist bei mir ein großes Problem, ich hab schon einige Rentner halb zu Tode erschreckt, vor allem wenn ich selbst auch in Gedanken bin und nicht dran denke auf mich aufmerksam zu machen. Aber die alten Leute erschrecken ja auch wenn ich mich frühzeitig bemerkbar mache. Da ist dieses langsam lauter werdende Klappern der Merrels nicht schlecht.

DiJae
15.02.2013, 13:53
Das ist bei mir ein großes Problem, ich hab schon einige Rentner halb zu Tode erschreckt, vor allem wenn ich selbst auch in Gedanken bin und nicht dran denke auf mich aufmerksam zu machen. Aber die alten Leute erschrecken ja auch wenn ich mich frühzeitig bemerkbar mache. Da ist dieses langsam lauter werdende Klappern der Merrels nicht schlecht.

Vielleicht sollte ich die dann auch beim Schwimmen tragen, damit die Leute weichen. Ich weiß nicht, ob das in anderen Schwimmbändern auch so ist, aber im Hallenbad um die Ecke, ist am Wochenende morgens immer Rentnertreiben im Schwimmerbecken. Die bilden dann Kreise im Becken und sabbeln und blockieren damit mehrere Schwimmbahnen. Ich habe nichts gegen schwimmende Rentner, aber ich finde es ein Unding, wenn die sich ins Becken stellen und dort die Bahnen blockieren. Quaseln können die auch neben dem Becken. Da ich in der Woche aufgrund meiner Tätigkeit und er Öffnungszeiten des Schwimmbads nicht zum Schwimmen komme, kann ich nur das Wochenende nehmen. Und da rege ich mich dann immer wieder über die Herrschaften auf.
:steinigen:

M.arie
31.03.2013, 19:45
Hallo ihr Lieben,

ich bin über die Winterzeit jetzt in Merrell gelaufen und muss sagen, meine Begeisterung hält sich in Grenzen.
Mein übliches Problem der Blasenbildung sobald ich in Schuhen Laufen muss habe ich durch Einsatz der richtigen Laufsocken beheben können allerdings weiß ich nicht wirklich, was diese Schuhe mit "Barfußlaufgefühl" zutun haben sollen. Eine Freundin hat mir vom Laufgefühl vorgeschwärmt aber trotz Biegsamkeit empfinde ich sie als sehr hart und fest - ich spüre NICHTS, wenn ich über Schotter laufe. Das gibt mir nicht ansatzweise ein Barfußlaufgefühl und jetzt bei Schnee und Eis ist es aufgrund des komischen Profils die reinste Rutschpartie gewesen.

Ich möchte nicht meckern, im Vergleich zu anderen Laufschuhen mit fetter Dämpfung sind die Schuhe schön leicht und flexibel - aber das Gefühl ist nicht das, was ihr mir erhofft habe - so bin ich weiter auf der Suche, der nächste wird vermutlich ein Sole Runner.

Rimaro
31.03.2013, 20:43
Sole Runner geben dir sicher ein gutes Bodengefühl. Ein breiter, flexibler Schuh wäre auch z.B. der Vivobarefoot Neo Trail, wenn du Profil magst.
LG Riek

dasjanix
19.04.2013, 17:11
Ich habe Tough Gloves von denen und konnte mich üüüüüüüüüberhaupt nicht mit dieser Art Sohle anfreunden. Wenn die ohne Fuß drin auf dem Boden stehen reicht ein Windhauch und sie kippen um :fechten: