PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 5 Tage "Trainingslager": Gestaltung?



Yefimko
28.02.2013, 20:35
Huhu!

Erstmal kurz die Vorgeschichte:
Nach 1.5 Jahre Laufpause (in der Jugend viel gelaufen (800 m - 10 km), später weniger intensiv) hab ich im Januar wieder angefangen (und dabei wars keiner der "guten Vorsätz" ;-) ).
Konnte schnell die Umfänge steigern, bin aktuell bei 5 (alle 3 Wochen 6) Einheiten und 50 - 60 Wochenkilometern angekommen, die ich auch gut vertrage (möchte die aber auch erstmal nicht steigern).
Wochengestaltung zur Zeit:
- 1 schnelle Einheit (TDL, Intervalle, Fahrtspiel) (Pace 3:30 - 4:30)
- 1 lange Einheit von 15 - 20 km (Pace 5:00)
- 2 - 3 Einheiten im Wohlfühltempo (4:50 - 5:15)
- 1 Einheit flotter (4:45)

Nächste Woche bin ich auf Föhr und würd da gerne etwas an der Grundschnelligkeit für 5 und 10 km arbeiten.
5 Tage - 8 Einheite, wäre der Plan...
Gerne würd ich Strand und Deich mit einbauen, und Intervalle o.ä. nur über die Zeit/Gefühl (nicht über Meter) steuern (hab keine GPS-Uhr).


so weit erstmal,
liebe Grüße
Patrik

Sergej
28.02.2013, 22:52
Was ist deine Frage?

BadGirl
01.03.2013, 07:45
Ich war gestern erst beim Orthopäden, der hat ausdrücklich nochmal darauf hin gewiesen.
Das die Ausdauer sofort da ist, aber die Sehen und Bänder noch lange nicht in der Lage sind, die tonnenschweren Belastungen die beim Laufen durchs eigene Gewicht auftreten, ohne Schaden "weg zu stecken". Auch wenn es am Anfang alles so easy aussieht und nichts auf Schädigungen hin deutet.
Somit seien - bei schnellen Steigerungen der Umfänge -mehr oder weniger grosse Probleme früher oder später vorprogrammiert. Das nur als Info......

Yefimko
01.03.2013, 13:34
Was ist deine Frage?
naja, wie ich diese Woche effektiv gestalte um an meiner Schnelligkeit zu arbeiten.
Kurze Fahrtspiel-Sequenzen? (zB 10 x 30 Sekunden bis 2 Minute schnell?)
Sprints im Sand? (wobei das dann doch zu viel seien könnte, die gehen ja doch ganz schön auf die Achillessehne?!)
Pyramiden-Läufe (0.5 - 1 - 2 - 4 - 6 - 4 - 2 - 1 - 0.5)?

...bzw, dass was mir mehr Kopfzerbrechen macht, wie ich die Woche selbst sinnvoll gestalte.
zB:
So: morgens schnell; abends locker + 5 Steigerungen
Mo: normaler Dauerlauf
Di: morgens schnell; abends locker + Steigerungen
Mi: Dauerlauf
usw.
Sinvolle Wochengestaltung?



@BadGirl:
Danke für den Hinweis (ersthaft!)!
Im Moment glaube ich, ganz gut einschätzen zu können, was geht und was nicht. Bin ja früher schon n paar Jahre gelaufen, hatte da immer (!) Knieschmerzen... Zur Zeit hab ich alle ganz harten Einheiten raus genommen und durch längere Tempoläufe und Fahrtspiele ersetzt und den Umfang Recht hoch angesetzt. Ich laufe fast komplett schmerzfrei :)
Die nächste Woche ist in so fern schon "riskant", aber falls sich da was ankündigt, könnt ich ja immer noch umstellen. Im Moment wirkt ja noch jeder Trainingsreiz, auch wenn er noch so unstrukturiert ist. Wenn ich Schmerzen bekomm gibts halt nur noch Dauerläufe.