PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Aufwärmphase ist (wieder) vorbei



Lebenslauf
15.03.2013, 22:16
Hallo Lauffreunde,

ich war bereits 2011 in diesem Forum unterwegs, habe auch eine Tagebuch geführt.
Damals war mein Ziel 40 Minuten für 10 km. Die Vorleistung waren etwa 45 Minuten.
Geschafft hab ich am Ende nur 42:24 und dachte, dass ich die 40 im darauf folgenden Jahre sicher schaffen würde.
Aber Pustekuchen...
2012 war kein gutes Jahr für mich, ich konnte nicht wie ich wollte und musste mit ein paar Problemen auskommen. Das beste, was auf der Uhr stand, waren 43:12, dafür aber bei gleich zwei Wettkämpfen. (Ich hätte nie gedacht, dass ich mal exakt die gleiche Zeit bei zwei verschiedenen Läufen erreiche. Naja, hat mir auch nicht gebracht.)

Dieses Jahr gehe ich wieder die magische 40 an. Trainieren kann ich wieder voll, hoffe auch, dass die zwei Jahre mehr Lauferfahrung vielleicht einen Vorteil bringen.
Nach einem HM zum Einstieg, am 24.03, werde ich mich für den 19.05 voll auf die 10 Km konzentrieren.
Aktuell wiege ich stolze 80 kg auf immer noch 1.78.
Nach dem Winter bin ich etwas langsamer geworden, denke aber, dass es sich wieder schnell einpendelt.
Im Training habe ich die 10 km bei 90% in 47:50 geschafft.

Ich werde meine Wochenumfänge hier posten und hoffe, dass ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben könnt. 2011 war ich noch etwas beratungsresistent:peinlich:, und dachte, dass ich das alles alleine schaffe, aber dieses Mal werde ich versuchen, mehr auf euch zu hören.

Ich fange nach dem 24.03 mit dem Dokumentieren meines Trainings an.

Bis dann,
immer weiterlaufen

Lebenslauf

der Bärtige
15.03.2013, 22:46
Hola also wenn du 00:40:00 Minuten erreichen willst braust du auf alle fälle 5Einheiten die Woche so zwischen 65km - 75km. Lauf das sammle km und mich wundert noch eins du hast ne 42:24 Zeit auf 10km und auf nen HM 01:36:28 Zeit da solltest du auch was machen wegen der Kondition lange Läufe zu machen und bisschen weniger Tempo Läufe. Für ne 40er Zeit solltest du schon ne 01:28:00 Zei laufen besser noch weniger. ich zum Bsp. hab ne 41:12 PB Zeit auf an 10er und HM 01:26:00 aber ich versuch dies Jahr den 10er in 38 Min zu erzwingen. Bei dein kg würd ich dir empfehlen noch 5kg ab zunehmen und Krafttraining zu machen. Den Für solche Ziele wirst du kraft brauchen. Noch eins schau das du für so viel Trainingstage gleichviel Schuhe hast. Hola der bärtige aus Oberbayern

Lebenslauf
15.03.2013, 23:13
Die 1:36 waren Anfang 2011, da hatte ich noch ca.45 min als 10er Bestzeit.
Ich habe nach meiner 10 er Bestzeit im Juli 2011 keinen HM mehr im selben Jahr versucht.
Ende 2012 war ich für eine 1:35 trainiert, erwischte aber Anfang September einen Hitzetag (fast 30 Grad) und bin eingebrochen. (Erste Hälfte war 45:50, dann hab ich mich nur noch zu den Pinguinen gewünscht.:zwinker2:)
Ich denke, wenn ich Ende dieses Jahren einen HM versuche, dass da deutlich mehr als 1:36 drin sein wird.

Lebenslauf
16.03.2013, 23:50
Kleine Korrektur bezüglich der Zielsetzung.
Die 40 soll dieses Jahr fallen, nicht am 19.05. Das wäre glaub ich zu früh, bei meinem jetzigen Trainingsstand.
Für den 19.05 nehm ich mir eine PB vor, also alles unter 42:24 und dann sehe ich weiter.
Am 28.07 gibts bei uns einen schönen, flachen 10er mit sehr schnellen Läufern. Da wird es auch leichter sein, sich vielleicht von jemandem ziehen zu lassen für die 40.

Lebenslauf
21.03.2013, 18:30
Die letzte Woche war etwas suboptimal. Das Wetter gibt mir den Rest: nachdem ich mich darauf gefreut habe, spätestens am 24.03. bei Frühlingswetter -- in kurzen Hosen -- zu laufen, muss ich heute erfahren, dass es beim Start -6 bis -2 Grad geben wird.
Aber das ist noch nicht alles. In meiner planlosen Vorbereitung (durchaus zweideutig gemeint) habe ich vorletzte Woche einen Kilometerrekord versucht und auch geschafft: 83,3 km. Das war wohl zu viel für meinen Körper und die darauf folgende Woche war ein einziger Krampf: ich konnte keine 10 km mehr am Stück laufen, meine Beine haben gestreikt und und und. Diese Woche mach ich wieder langsam, nach zwei Ruhetagen lief es gestern gar nicht mal so übel, immerhin konnte ich problemlos 10 km laufen, mit 3 eingebauten schnellen Kilometern. Jetzt am Sonntag werde ich ganz ruhig und gemächlich beim HM anlaufen und wenn nach 15 km noch was im Tank ist, ein bisschen schneller machen. 1:44 wird schon drin sein. 1:44 ist für mich eine Zeit jenseits von Gut und Böse. 2010 hatte ich mich riesig darüber gefreut, bei meinem zweiten HM eine 1:44 gelaufen zu sein, da mein Ziel es war, unter 2 Stunden zu bleiben. 2012 war ich maßlos enttäuscht, 1:44 gelaufen zu sein, da mein Ziel 1:35 waren und ich total eingebrochen war. Jetzt dient sie mir wieder als Mittelmaß und Ausgangspunkt für den Saisonbeginn.

Lebenslauf
26.03.2013, 20:17
HM überstanden. Nach 15 km musste ich aber leider feststellen, dass meine Ausdauer nicht mehr die beste ist. Hab mich mit 1:48:28 ins Ziel geschlichen. Aber ohne miese Laune. Der Lauf hat mich sehr motiviert. Auf dieser Basis kann ich gut aufbauen.

Heute standen lockere 10 km auf dem Programm. Morgen werde ich einen 10 km Tempo-Dauerlauf machen.

Nur das Wetter lässt mich im Stich. Bitte, liebe Gott, ich brauche Sonne!:nick:

Lebenslauf
27.03.2013, 20:36
Tempo-Dauerlauf sehr gut gelaufen. Bei 3 Grad über Null und leichter Bewölkung locker angegangen, erste 5 km in 23:17, dann ohne Probleme das Tempo gehalten und mit einem kleinen Endspurt die zweiten 5 km in 23:11 geschafft. Insgesamt 46:28 und damit so schnell wie noch nie in diesem Jahr.

Für mein jetziges Gewicht und meinen Trainingsstand war dieser Lauf in jeder Hinsicht optimal. Mach Lust auf mehr.
Mal sehen wie Samstag die 1000er Intervalle laufen.

Lebenslauf
30.03.2013, 10:35
6x1000m Intervalle: 4:35,4:38,4:26,4:28,4:30,4:26.

Das waren die ersten Intervalle 2013.
Die ersten 2 waren sehr schwer, was bestimmt auch an den Morgenstunden lag. Ich konnte nur wenig schlafen und fühlte mich etwas schlapp. Dem Gefühl nach ist mein Körper erst beim dritten Intervall aufgewacht.^^

Lebenslauf
31.03.2013, 23:00
1 Woche:
Mo: Frei
Di: 10 km lockerer Dauerlauf 57 min
Mi: 10 km Tempo-Dauerlauf 46:28 min + Ein-Auslaufen 2 km
Do: 12 km langsamer Dauerlauf 1:17:58 min (sehr schwer)
Fr: Frei
Sa: 6x1000m Intervalle:4:35,4:38,4:26,4:28,4:30,4:26 (erste 2 sehr schwer)
So. 20 km lockerer Dauerlauf 1:56:50 min

Insgesamt 64 km in 6:07:31 min - 5:44 min/km

Lebenslauf
07.04.2013, 17:46
Diese Woche hat es mich erwischt: nach dem Tempo-Dauerlauf am Dienstag hat sich mein linkes Fussgelenk entzündet und ist angeschwollen. Kein Laufen möglich. Habe es heute wieder versucht, da die Schwellung zurückgegangen war, aber nach 50 Metern war Schluss. Habe alternativ 30 Minuten Stufensteigen gemacht.

2 Woche:
Mo: Frei
Di: lockerer Dauerlauf 6,1 km in 35:14
Mi: Tempo-Dauerlauf 10 km in 46:49 min (erste 5 km in 23:28, zweite 5 km in 23:21) + 2 km Ein- Auslaufen
Do: 1:15 Stunden in Studio auf dem Crosstrainer
Fr: Frei
Sa: 1:00 Stunde Crosstrainer
So: 30 Minuten Stufensteigen (1360 Stufen hoch und runter) + abends 1:00 Stunde Crosstrainer oder Rad (entscheid ich heute abend spontan)

Gesamt 5:19:15 Training

Lebenslauf
15.04.2013, 00:39
Diese Woche war auch kein Laufen möglich. Das Fussgelenk tut weiterhin weh, nach einem Besuch beim Arzt, wurde mir ein Verband angelegt und entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Heute konnte ich ohne Schmerzen auftreten, morgen früh bin ich wieder beim Arzt und bekomme weiteres gesagt. Ich glaube nicht, dass ich die kommende Woche laufen werden kann, was bei den schönen Wetter doppelt weh tut.
Ich fühle mich miserabel. Jetzt kann die Sonne glatt wieder verschwinden...:motz:

Rumlaeufer
15.04.2013, 07:42
Hallo Lebenslauf,

eine Verletzung ist leider Pech, aber das wird schon wieder! Also, nicht mit dem Kopf durch die Wand, sondern die Diagnose abwarten und dann evtl. für ein paar Tage auf's Rad, wenn Laufen nicht möglich ist.


Ich fühle mich miserabel. Jetzt kann die Sonne glatt wieder verschwinden...:motz:

Teil 1 kann ich gut verstehen :nick: aber beim Teil 2 solltest Du bitte auch an die anderen Läuferinnen und Läufer denken! :zwinker2:

Lebenslauf
17.04.2013, 20:38
Hallo Rumläufer,

mit dem Kopf durch die Wand bin ich nicht gelaufen, aber die ersten paar Tage leider doch versucht Anlauf zu nehmen.

Heute war ich das erste mal nach über zwei Wochen Laufen. 2 km in 12:39. Der Knöchel macht sich bemerkbar, tut aber nicht weh. Eigentlich wollte ich 5 km laufen, habe es aber bei 2 belassen, um nichts zu riskieren. Wenn morgen alles gut sein sollte, versuche ich 5 km.

Lebenslauf
22.04.2013, 22:51
Heute, 20 Tage nach meinem letzten richtigen Lauf, konnte ich wieder länger und schmerzfrei laufen. 5,38 km in 30:31. Das Gefühl war toll.
Jetzt weiß ich nicht genau, wie viel mich diese Pause gekostet hat. Am WE versuche ich wieder bisschen Tempo zu machen.

Lebenslauf
29.04.2013, 01:09
Zwei weitere schmerzfreie Läufe absolviert. Ich hoffe, dass mich mein Fussgelenk nicht mehr stören wird. Am Samstag konnte ich 10 km in 54:45 problemlos laufen. Von der Atmung her fühlte es sich etwas schwerfällig an, aber körperlich und muskulär war es in Ordnung.
Ab Dienstag steige ich wieder motiviert aber nicht übermütig in meinen Trainingsplan ein.
Der Sommer kann kommen!

Lebenslauf
21.05.2013, 03:11
Das Training läuft gut. Trotz einer gedrosselten Wochenkilometerzahl konnte ich heute bei einem Tempodauerlauf eine sehr gute 45:05 über 10 km laufen. Es war erstaunlich einfach, das linke Fussgelenk hat sich vollkommen erholt, nur macht jetzt die rechte Innenwade bisschen Probleme. Aber es ist nicht so schlimm, dass ich nicht laufen könnte.
Die nächsten Wochen werde ich wieder mehr Kilometer laufen und mich Richtung 21 Minuten über 5 km bewegen.