PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktueller Leistungsstand...?



moervi
09.05.2013, 11:50
Hey Leute,

Ich hoffe, dass ich euch damit nicht nerve aber so wie jeder andere Läufer mit sportlichen Zielen interessiert es auch mich, meine Leistung einschätzen zu können:nick:.

Vor 3 Wochen bin ich bei einem Koppeltraining spontan nach 20km Rad, die 10km in einer PB 36:56 min. gelaufen.
Zu diesem Zeitpunkt bin ich bei meinen Intervalltrainings meistens folgendermaßen gelaufen:
- 8*1000m in 3:32 - 3:38 (3min. trabpause)
- 15*400m in 1:20 (1min. trabpause)

Nach der Koppeleinheit habe ich meine Wochenkilometer von 60 auf 75 erhöht. Nun sehen meine Intervalle so aus:
- 8*1000m 3:23 - 3:26 (2:45 min trabpause)
- 16*400m in 1:16-1:18 (1min. trabpause)
Bei den gestrigen 400m Intervallen hatte ich diese ab wdh. 10 zwar als hart empfunden, ich bin jedoch nicht gefühlt an meine grenzen gegangen. Allerdings arbeite ich nicht mit einem pulsmesser, deswegen kann ich das nie genau bestimmen.

In meinen anderen Laufeinheiten mache ich meistens:
- ruhiger dauerlauf (15km; pace 4:40)
- langsamer dauerlauf (12km; pace 5:00)
- langer lauf (18-20 km; pace in 4:51, die letzten drei km in 3:30)
- tempoläufe (meistens in einem koppeltraining 3*2,3km in 3:34 oder 6-8km in 3:40, letztes wochenende 3*4000m in 3:36 mit 500m trabpause)
das sind natürlich nur allgemeine Angaben, ich verändere die einheiten oft ein wenig, damit es nicht immer dasgleiche ist.

am 18. Mai habe ich meinen geplanten 10km wettkampf. Was könnte ich mir denn bei einer soliden Tagesform für ein Zeitziel vornehmen? Habt ihr außerdem noch Tipps wie ich mein Training anders, beziehungsweise besser gestalten kann?:)

blende8
09.05.2013, 22:24
Damit hier mal einer was schreibt ...
Also deine Trainings-Zeiten decken sich ziemlich mit meinen ... nur sind deine ca. 50 s/km schneller. :)
Davon abgeleitet würde ich sagen, dass du die 10 km in ca. 3:25 laufen kannst.
Tendenziell eher etwas langsamer starten und dann die zweiten 5 km etwas schneller.

Im Training würde ich so weitermachen und bei den 8*1000 versuchen, die Pausen zu verkürzen.

nniillss
09.05.2013, 22:58
Ich würde auch sagen, dass 33-34 Minuten drin sein sollten, und halte auch die Pausen für etwas lang. Wir machen häufig bei Intervallen sehr kurze Pausen, bis runter zu 30 Sekunden (z.B. 2x (4x 800m) mit 2-3 Minuten Serienpause). Allerdings bin ich eher in der Tempoklasse von blende8, weiss also nicht wirklich, wovon ich rede. :D

Schau doch mal nach 10 km sub 33 Threads oder mache einen Thread mit einem aussagekräftigerem Titel auf, wenn Du nicht nur Tips von Luschen willst.

moervi
10.05.2013, 10:38
Ich würde auch sagen, dass 33-34 Minuten drin sein sollten, und halte auch die Pausen für etwas lang. Wir machen häufig bei Intervallen sehr kurze Pausen, bis runter zu 30 Sekunden (z.B. 2x (4x 800m) mit 2-3 Minuten Serienpause). Allerdings bin ich eher in der Tempoklasse von blende8, weiss also nicht wirklich, wovon ich rede. :D

Schau doch mal nach 10 km sub 33 Threads oder mache einen Thread mit einem aussagekräftigerem Titel auf, wenn Du nicht nur Tips von Luschen willst.

erst einmal finde ich nicht das ihr luschen seid und ich nehme von jedem gerne tipps an, egal welche leistungsklasse:D
hm, ich denke das ich dann bei den 1000er intervallen 90s oder vllt 60s pause machen werde und bei den 400er 45s. nächste woche mittwoch mache ich noch einmal die 1000er, mit den entsprechenden kurzen pausen und schaue einfach wie die zeiten sind, sodass ich dann ein wenig besser einschätzen kann, was ich im wettkampf laufe.