PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mizuno Sayonara



RUNNER'S WORLD
10.07.2013, 15:00
Hallo!

Um zum Lesertest-Team für die nagelneuen Mizuno Sayonara zu gehören, könnt Ihr Euch bis zum 27. Juli 2013 bewerben. Mehr Infos unter runnersworld.de/lesertest (http://www.runnersworld.de/lesertest).

Für die Tester: Bitte postet Eure Beiträge zum Mizuno Sayonara später alle in diesem Thema.

Sportliche Grüße
Euer RUNNER'S-WORLD-Team

antonius13
01.08.2013, 19:13
Hallo liebes Runner´s World Team,
ich freu mich riesig, dass ich den Mizuno Sayonara testen darf. Ich kann es kaum erwarten, bis ich ihn an meinen Füßen habe.:zwinker4:
Liebe Grüße
Sr. Claudia Rieß

Mike1979
01.08.2013, 23:00
Auch ich freue mich sehr den Mizuno Sayonara zu testen. Kann es kaum erwarten Gruss Mike

BrittaG
11.08.2013, 14:41
Hallo Tester, ich bin nun auch registriert und freue mich auf den Testschuh! Habt ihr euren Laufschuh bereits erhalten? Ich warte täglich drauf:hallo:grüsse von Britta

antonius13
12.08.2013, 18:59
Hallo Britta,
willkommen im Kreis. Ich warte schon jeden Tag und kann es kaum erwarten.
Gruß von Claudia

TOBOGO
12.08.2013, 20:15
Ich freu mich auch riesig den neuen Schuh zu testen :)

Mike1979
14.08.2013, 06:09
:hallo: BrittaG leider hab ich die Schuhe auch noch nicht bekommen, warte jedenTag um mich den Schuhen zu widmen :daumen:

antonius13
14.08.2013, 16:43
Ich warte auch noch immmer :confused:

RUNNER'S WORLD
15.08.2013, 12:10
Hallo zusammen,

bitte entschuldigt die Wartezeit. Die Schuhe sollten im Laufe der Woche bei Euch eintreffen.

Sportliche Grüße
Euer RUNNER'S-WORLD-Team

BrittaG
16.08.2013, 20:36
puhhhh, immer noch nicht da...Mittlerweile hat sich mein Mann den Sayonara gekauft. Der erste Eindruck: klasse Leichtgewicht!!! Super Obermaterial!!! Und sieht sehr gut aus...ach ich freu mich...ich will testen:traurig:...zum Glück wartet mein Mann Frank mit dem ersten Lauf, bis ich meinen Sayonara habe. lg Britta

TOBOGO
22.08.2013, 22:28
Wann wird der Schuh den endlich kommen!?!?! Ich bin gespannt -.-

TOBOGO
23.08.2013, 19:23
Endlich ist er daaa!!!
Der erste Eindruck: Sieht top aus!!
Das erste Tragegefühl: Der Schuh is bequem und ist leicht anzubekommen! Im Vorfußbereich ist er ein wenig breit!

Ich freu mich schon auf den ersten Lauf!

martin_1963
24.08.2013, 11:03
Auch ich wurde zum Test auserwählt, warte leider immer noch auf den Schuh

noahlein
25.08.2013, 22:29
Hallo,
habe am Freitag Nachmittag per UPS endlich den Sayonara zum Testen erhalten.
Freue mich sehr darauf.
Optisch ist er für mein Verständnis ehr unaufdringlich gestylt, jedoch sehr gefällig. Auffallend ist, daß zwei Farben der Sohle sich in den Schnürsenkeln wieder finden, das Obermaterial sehr hell ist - ob sich das im Alltag bewährt, oder der Schuh schnell sehr schmutzig aussieht wird der Test evtl. auch zeigen. Die Sohle scheint an der Ferse etwas verkürzt zu sein, so macht es mir jedenfalls im Vergleich zu anderen Schuhen den Eindruck, was wohl das spätere Aufsetzen der Ferse begünstigen soll.
Zur Größe will ich sagen, daß der Schuh, wie auch andere Mizuno-Modelle vergleichsweise groß ausfällt. Ich benötige bei Mizuno eine halbe bis ganze Größe kleiner als z.B. bei New Ballance, Saucony oder Pearl Izumi.
Ich schlupfte am Abend gleich in den Schuh. Mit den vom Tag geschwollenen Füßen war dieser ehr eng und die Schnürsenkel fast zu kurz.
Heute Morgen mit ausgeruhten Füßen war Alles kein Problem.

Erster erfolgreicher Testlauf trotz widriger Voraussetzungen.
Da ich letzte Woche noch überraschender Weise einen Startplatz für den BMW-Berlin-Marathon ergattern konnte und ich mit meinem Trainingsplan für einen Marathon, der drei Wochen später stattfindet schon im Hintertreffen bin, mußte heute trotz teilweise heftigen Regens unbedingt ein langer Lauf her. Umgekehrt wollte ich die neuen Schuhe unbedingt testen. Also wählte ich trotz alller Zweifel und evtl. auch gegen alle Vernunft den Sayonara. Die 3 Stunden war er ein angenehmer Begleiter, trotz triefender Nässe im Schuh lief ich mir nicht den Ansatz einer Blase, die Sohle bot zu jeder Zeit absolut sicheren Grip. Auch die zurückgelegte Strecke konnte sich, obwohl ich es ruhig angehen lies, sehen lassen. Habe den Eindruck, daß es sich um einen äußerst effektiven Schuh handelt. Obwohl ich gewöhnlich Schuhe mit zumindest leichter Pronationsstütze trage, gab es keinerlei Probleme, sei es Ermüdungserscheinungen oder Gelenkschmerzen. Sprich der erste Eindruck ist durchaus positiv. Sollte sich das Gesamtbild so fortsetzen, ziehe ich ernsthaft in Erwägung mit diesem Schuh auch den Berlin-Marathon in Angriff zu nehmen.
Habe noch eine Frage: Wie ordnet Mizuno eigentlich den Schuh genau ein? Was ich auf der Internetseite finden konnt ist doch recht dürftig und allgemein gehalten.

BrittaG
26.08.2013, 21:00
Ganz toll…:sauer:
Wie würdet ihr den Namen „BRITTA“ deuten: MÄNNLICH oderWEIBLICH????
Ich habe heute mein Herren Modell von Mizuno bekommen, wiegesagt…ganz toll…:daumen:
Ich heiße Britta und nicht Ingo oder sonst was…ich hätteschon gerne das Damen-Modell.
Zum Glück habe wir Freunde die einen Laufladen haben „LaufwerkHamburg“, die mir den einfach so umtauschen wollen, sonst müsste ich nochlänger warten. Ab Wochenende darf ich dann hoffentlich endlich auch damitlaufen…

noahlein
27.08.2013, 08:44
Nachtrag zu meinem Bericht vom Sonntag.
Beim Tragegefühl des Schuhs gab es für mich einen kleinen Kritikpunkt. Für mein persönliches Wohlbefinden könnte der Fersenhalt etwas besser sein. Da half auch kein Verändern der Festigkeit der Schnürung. VIelleicht wäre es mit einer halben Schuhgröße kleiner besser, aber ob dann die länge noch ausreicht? Würde aber wiederum bestätigen, daß die Schuhe verhältnismäßig groß ausfallen. Wieder erwarten hat der vergleichsweise lose Fersensitz sich jedoch nicht negativ beim Laufen bemerkbar gemacht.
Nachdem die Schuhe bis heute wieder einigermaßen getrocknet waren, habe ich heute früh vor der Arbeit meine kurze Hausrunde (ca. 12km) gedreht. Positiver Eindruck vom Sonntag wurde bestätigt, jedoch war es mir nicht möglich meine Bestzeit zu knacken. Zeit war gut, aber nicht top, darf man vielleicht nach dem 3 Stunden Lauf vom Sonntag auch nicht erwarten. Ich hatte es halt insgeheim, aufgrund des gewonnen Laufgefühls erhofft, aber nicht zwingend darauf angelegt, da ich wie schon gesagt augenblicklich ganz andere Trainingsziele verfolge.
Die Anspannung all derer die auch Testläufer/Innen sind und Ihren Schuh noch nicht erhalten haben, kann ich gut nachvollziehen, auch ich habe erwartungsvoll derm Paket mit dem Schuh entgegengefiebert. Nach den bisher gemachten Erfahrungen hat sich das Warten aber gelohnt.
Die nächsten zwei Wochen werde ich den Schuh hoffentlich weiter fleißig laufen könne, auch im Vergleich zu einem anderen Paar meiner Laufschuhe, einen Bericht diesbezüglich kann es aber erst in ca. 2 Wochen geben, da mir solange vermutlich kein Internet zur Verfügung steht.

martin_1963
27.08.2013, 12:55
Ich habe gestern den Schuh in Größe 43 erhalten obwohl ich Größe 44 angegeben hatte. War aber ganz gut so; im Gegensatz zu adidas, saucony oder asics fallen die Schuhe eher groß aus, so dass ich mit dem 43er gut klar komme.
Bin heute die ersten 35km am Stück (Berlinvorbereitung - langer Lauf) damit gelaufen. Trotz des Risikos einen neuen Schuh für einen 3 Stundenlauf über 35km einzusetzen, habe ich keinerlei Blasen oder unangenehme Druckstellen während der gesamtenTour verspürt.
Die Zehenbox bietet viel Platz, was ich aber nicht als unangenehm oder schwammig empfinde.
(Frage an noahlein: Was ist dein Zeitziel für Berlin?)

Gruß aus dem Frankenwald

Martin

noahlein
27.08.2013, 13:46
Antwort auf die Frage meines Zeitziels für Berlin.
Habe kein klares Ziel! Zunächst einmal durchkommen.
Theoretisch könnten 3:30 Std. drin sein, je nach Wetter.
Wie schon gesagt kommt mir der Berlin-MArathon eigentlich etwas zu früh und ich bin noch für einen weiteren Marathon 3 Wochen später gemeldet. Vielleicht nehme ich auch den Berlin-Marathon nur als letzten langen Vorbereitungslauf für den anderen Marathon mit, in der Hoffnung dort dann angreifen zu können. Ich muß mir da noch im Klaren werden, kommt auch drauf an wie es die nächsten Wochen im wahrsten Sinne des Wortes läuft.
Grüße an den "Leidensgenossen"

antonius13
27.08.2013, 16:05
leider warte ich noch immer:motz:

Mike1979
28.08.2013, 09:12
:frown: Antonius13 mir geht es leider auch so, warte noch immer. Dachte schon wäre der einzige !!!

Liesbeth Boom
28.08.2013, 14:54
Hallo, Ich bin gestern das erste Mal mit den neuen Mizuno Sayonara gelaufen. Ich hatte sie beim Bahntraining an und dafür sind sie sehr gut geeignet. Das Laufgefühl ist sehr direkt, der Schuh eng anliegend und die Sohle ziemlich hart, dennoch ist die Dämpfung gut.
Ich werde den Schuh demnächst auch mal im Wald und auf der Straße ausprobieren. Ich vermutet dass er für längere Strecken weniger geeignet ist.Mit freundlichen Gruß, Liesbeth van Nieuwenhoven

Kerstilu
28.08.2013, 22:17
Lang und heiß ersehnt, aber schließlich ist der Mizuno Sayonara endlich eingetroffen!
Rein optisch haben die Schuhe bei mir gleich einen Volltreffer gelandet, denn ich mag das kräftige Pink, das kombiniert mit den dunkel-lila Schnürsenkeln mit pinken Randstreifen auf der lila Lasche und den gelben Farbelementen am oberen Rand der Lasche und in der Sohle eine angenehme Komposition ergibt.
Ja, ich stimme meinen Vorrednern zu, dass die Schuhe groß ausfallen (in meinen Asics-Schuhen zum Beispiel trage ich Größe 40,5, beim Mizuno Sayonara bin ich froh über die 39) und im Zehenbereich viel Platz lassen. Das erste Ausprobieren war jedenfalls ausgesprochen angenehm, aber wie es weiter geht, wird sich zeigen. Manchmal beginnt es nämlich bei mir zu drücken, weil ich einen hohen Spann habe.
Am wichtigsten wird das Resultat beim Laufen sein: Morgen werde ich die Schuhe auf einer kürzeren Runde anziehen - und kann es wirklich nicht erwarten, endlich mit ihnen zu laufen -, und am Samstag plane ich einen Long Run -- denn auch ich trainiere für den Berlin-Marathon: für mich das absolute Highlight des Laufjahres (bin auch waschechte Berlinerin :-)).
Mehr zum Schuh also in Kürze!

antonius13
29.08.2013, 15:02
Endlich das ersehnte Päckchen!!!
Beim Aufmachen kam gleich die Enttäuschung: hallo Britta, ich heiße Claudia, auch keine Männername oder?
Ich schlüpfte trotzdem rein und muss sagen: sie passen wie angegossen, auch der Halt an der Ferse ist ist super. Jetzt teste ich halt ein Herrenmodell. Schon ein bisschen schade, v.a. auch wegen der Optik. Ich hätte schon gerne die Pinkfarbenen.
Ich bin gespannt, wie sich der erste Lauf anfühlt. Leicht sind sie ja, scheinen aber ziemlich stabil zu sein - zumindest im Vergleich mit meinen heiß geliebten Brooks Pure.

antonius13
29.08.2013, 15:32
Sorry, ich muss mich korrigieren. Meine weiß-grünen sind tatsächlich Damenschuhe. Es gibt die Damenversion nicht - wie ich glaubte - nur in Pink. Die hätten mir zwar noch besser gefallen, aber ich bin jetzt schon wieder zufrieden und freu mich. Dass die Passform stimmt, habe ich ja bereits gesagt. Jetzt werde ich mal loslaufen...

antonius13
29.08.2013, 16:31
Die erste Bewährungsprobe mit Bravour bestanden. 10 km lang keine Schuhe gespürt, was will man mehr :daumen:
In den letzten Monaten habe ich vom Rückfuß auf den Mittelfuß umgestellt. Der Sayonara scheint dies zu unterstützen, super! Ich war ein bisschen skeptisch wegen der - für mich - relativ großen Sprengung von 10mm, aber das Laufgefühl war sehr gut.
Ich könnte mir vorstellen, dass der Sayonara auf Grund der relativ großen Stabilität mein Schuh für lange Läufe und für den Marathon wird.
Leider muss ich den Einsteinmarathon heuer streichen. Meine Achillessehne lässt momentan keine langen Läufe zu. Ich hoffe aber, dass ich wenigstens den Halben in Ulm laufen kann. Vielleicht ja mit dem Sayonara :D

Liesbeth Boom
31.08.2013, 16:38
Meint ihr wirklich alle dass der Schuh auch für lange Läufe gut geeignet ist? Ich trainiere für den Berlin Marathon, und werde es vorsichtig ausprobieren.

Kerstilu
01.09.2013, 10:26
:daumen:
Der Mizuno Sayonara ist zum Laufen ein Traum! Das ist das Ergebnis sowohl meiner kurzen Parkrunde (ca. 8 km) am Donnerstag als auch vorgestern das Gefühl nach dem Long Run über 36 km auf unterschiedlichem Bodenbelag: Asphalt, Park- und Waldboden.
Als Hauptmerkmale haben sich für mich die Leichtigkeit, die ausgezeichnete Passform und die Bodennähe der Schuhe herauskristallisiert.
Vor allem beim kurzen Lauf habe ich kaum gemerkt, überhaupt Schuhwerk zu tragen, so leicht sind die Mizunos. Zudem bewirkt die Bodennähe, wenn man das so sagen kann, eine deutliche Schnelligkeit, ohne dass der Tritt dabei hart ist oder die Dämpfung zu wünschen übrig ließe (allerdings bin ich auch keine schwere Läuferin). Im Gegenteil! Insbesondere auf meinem langen Lauf habe ich mich von Anfang bis Ende gut gefühlt, hatte nicht wie sonst mindestens eine unangenehme Blase am Zeh und bin auch nach einigen Stunden noch wie eine Feder gelaufen. Naja, fast :wink:. Einziger Minuspunkt bisher war eine leichte Druckstelle auf dem Fuß vom oberen inneren Rand des Schuhs.

Abgesehen davon hat die Möglichkeit, Testläuferin sein zu dürfen, meinem Training definitiv einen neuen Kick verliehen. Deshalb vielen herzlichen Dank an Runner’s World und vielen Dank für die tollen Schuhe!

Kerstilu
01.09.2013, 15:38
Hier noch ein Nachtrag zu meinen letzten Läufen: So sieht der Mizuno Sayonara am Fuß aus. :)

15907

Kerstilu
01.09.2013, 17:50
... Und hier noch einmal der Sayonara am Fuß aus etwas besser erkennbarer Perspektive :wink:

15908

antonius13
01.09.2013, 18:15
Auch nach dem 3. Trainingslauf bin ich noch immer total begeistert. Die Passform ist hervorragend, der Schuh ist einfach nicht zu spüren. Ich halte den Schuh sehr geeignet für lange Läufe, das liegt aber daran, dass ich mittlerweile auch mit dem Nike Free problemlos bis zu 20 km laufe. Im Vergleich dazu ist der Sayonara schon sehr stabil, was ich aber nicht als unangenehm empfinde. Mittlerweile habe ich mich auch an das weiße Obermaterial gewöhnt. Ich werde den Schuh einfach nur bei schönem Wetter anziehen :zwinker5:

BrittaG
02.09.2013, 17:04
Wow!!! Ich bin begeistert! Ich habe nun endlich dasDamenmodell, auch eine halbe Nr. kleiner wie üblich! Und er passt perfekt!
15km in einem recht flotten Tempo, 01:09:00h. Mein Mann undich sind im 5er Schnitt losgelaufen, um in den Schuh reinzuhorchen. Man merktdeutlich, dass im vorderen Bereich etwas mehr Dämpfung ist, dafür im hinterenBereich kaum Dämpfung vorliegt. Man ist geneigt, sich automatisch auf denVorfuß abzudrücken, ideal für Wettkämpfe oder schnelle Trainingsläufe.
Man hatte von Anfang an ein gutes Gefühl. Nichts scheut,nichts drückt.
Morgen werden wir den Sayonara bei unserem Lauftreffausprobieren, wo in der Regel ein 6:30er Schnitt gelaufen wird, eher nochlangsamer, mal sehen, ob man mit diesem Schuh auch langsam laufen kann.
Der erste Eindruck: von 10 Punkten würden mein Mann und ich10 Punkte vergeben. Wir vermuten nur, dass der Schuh nicht sehr lange haltbarist, schätzungsweise max. 800km.
Grüsse von Britta

Running_Sandra
03.09.2013, 08:13
Hallo Ihr Lieben, ich habe mein Testexemplar letzte Woche erhalten und inzwischen schon 50k auf dem Schuh - er läuft sich traumhaft! Wirklich spitze!!! ...der Wave Sayonara wird mich def. die 42,195 KM durch Berlin begleiten ;)

Ach ja; versuche auch gerade auf Mittelfuß umzusteigen u fühle mich vom Wave SAyonara unterstützt ;)

antonius13
03.09.2013, 12:54
Ich hätte nie geglaubt, dass es Schuhe geben könnte, in denen ich genauso gerne laufe, wie in meinen heiß geliebten Brooks Pure. Gerade bei längeren Läufen ist die größere Stabilität des Sayonara bei mehr als 10 km sehr hilfreich. Auch die Dämpfung im vorderen Bereich ist angenehm, da ich überwiegend auf Asphalt laufe und inzwischen fast komplett auf den Mittelfuß umgestiegen bin.
Auch nach inzwischen 60 gelaufenen Kilometern ist es immer noch ein Schuh, von dem man nichts merkt. Einfach toll!!!:geil:

BrittaG
03.09.2013, 20:45
Heute sind wir langsam mit dem Schuh gelaufen und was soll ich sagen, auch das geht:daumen:...auch bei feuchtem Wetter keine Druckstellen oder Blasen. Mein letzter Favorit war auch von Brooks Purefloor und PureConnect, aber mit beiden würde ich keinen Marathon laufen. Aber der Mizuno Sayonara hat gerade den Köln Marathon gewonnen:hihi:! liebe grüsse britta

Kerstilu
07.09.2013, 21:39
Mein gestriger langer Lauf über 31 km – primär auf Asphalt – hat meinen bisherigen Eindruck von den Schuhen weiterhin bestätigt. Der Mizuno Sayonara ist viel leichter und schneller als beispielsweise meine Asics Gel-Excel 33, die sich auch auf langen Läufen bewährt haben, und passt super. Deshalb steht mein Entschluss nun fest, den Mizuno Sayonara zum Berlin-Marathon zu tragen. Drückt die Daumen, dass am Tag X auch die anderen Faktoren stimmen werden! :wink:

antonius13
08.09.2013, 13:46
Heute bin ich zum erstem Mal über 30 km mit dem Mizuno Sayonara gelaufen. Auch wenn meine Achillessehne immer noch ein bisschen entzündet ist, habe ich es trotzdem riskiert. Und wie ich bereits vermutet hatte: der Schuh ist perfekt für lange Läufe geeignet. Trotz des geringen Gewichtes sind Dämpfung und Stabilität einfach hervorragend. Für mich ist es der Schuh für lange Läufe und für Marathon.