PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie sinnvoll weiter machen?



ChaosNo1
20.07.2013, 11:49
Hallöchen...

ich habe mithilfe eines Trainingsplans von Micoach (addidas) angefangen und ihn diese Woche abgeschlossen. Ziel war es von Quasi 0 auf 15 Minuten durchlaufen, was auch wunderbar geklappt hat. Nun möchte ich das Nächste Ziel in Angriff nehmen, bin mir aber als Anfänger etwas unsicher.

Was ist denn ein sinnvoller nächster Schritt? Weiter einfach versuche längere Zeiten zu laufen, eine Strecke, die ich jetzt schaffe schneller zu meistern oder mich an ein KM-Ziel zu orientieren?

Ich habe mir mal die Micoach-Pläne für 5k bzw. 10k für Anfänger angesehen. Was ich dort ein bisschen komisch finde: Voraussetzung ist, man kann 15 Minuten durchlaufen (check), aber wozu die ersten Wochen nochmal mit 1 Minuten und 2 Minuten (je 2x) anfangen? Natürlich sind einfachere Intervalle / Erholungsläufe zwischendrin sinnvoll, aber das kann ich auch machen, wenn ich mit meinem Hund spazieren geht ^^. Nein, jetzt mal ernsthaft: Ist das tatsächlich sinnvoll sich wegen 2 Minuten joggen und 13 Minuten gehen in Sportklamotte zu kleiden? Fände das doch etwas langweilig...

Ich bin mir im Moment tatsächlich unsicher, wie ich weiter trainieren soll, bzw. was denn tatsächlich sinnvoll ist (schneller werden, länger laufen, Distanz erhöhen, Intervalltraining, kein Intervall, nach Plan, "nach Gefühl"). Wie habt ihr es denn so gemacht?

Sergej
20.07.2013, 12:06
Wie habt ihr es denn so gemacht?
30 Minuten am Stück laufen könne, 45 am Stück laufen können, 60 Minuten am Stück laufen können. Irgendwo zwischen 45 und 60 Minuten habe ich mal aufs Tempo geachtet.

chillie_
20.07.2013, 14:07
30 Minuten am Stück laufen könne, 45 am Stück laufen können, 60 Minuten am Stück laufen können. Irgendwo zwischen 45 und 60 Minuten habe ich mal aufs Tempo geachtet.

+1 genau so

ChaosNo1
20.07.2013, 14:36
Hallo,

ok, also tatsächlich erstmal die Fitness / Ausdauer ausgebaut und der Rest kam später. Klingt auf jeden Fall plausibel ;)

ascheb
21.07.2013, 01:21
Hallo,

neben dem "schneller, höher, weiter" ist es auch ratsam, sich mit den Gedanken anzufreunden, dass ein und die gleiche Trainingseinheit von mal zu mal leichter fällt. Auch das ist ein ratsames Trainingsziel für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene und drüber.

Ein nur versteifen auf "ich muss es besser als das letzte Mal machen" ist nicht ratsam und auch nicht zielführend.

Gruß
André

ChaosNo1
21.07.2013, 12:02
@Ascheb: Danke für den Tipp. Dass das mit dem "immer besser als das letzte mal" nicht funktioniert habe ich auch schon erfahren müssen. Also ich schaff es z.B. nicht 15 Minuten durchzulaufen und dann 2 oder 3 Tage später das zu steigern, weil dann mein Körper mir sagt: Nö, mach ich nicht... klassischer Fall von: Der Geist ist willig, aber das Fleisch... :D

Was die Trainingsgestaltung angeht schließe ich für mich daraus, dass es tatsächlich die Mischung macht. Nach einem DL ein Intervalltraining zu machen ist für mich einfach besser machbar, als zwei DL hinterneinander. Meine letzen Trainings sahen so aus:

...
10 Minuten DL
3x5 Minunten Intervall (je 2 Min Gehpause)
12,5 Minuten DL
3x6 Minuten (Je 2 Minuten Gehpause)
15 Minuten DL

Ein Versuch 3 Tage nach dem 15 Minuten nochmal 15 Minuten zu laufen, endete nach 12 Minuten ^^.

Für mich heißt das: Intervalltrainings zum Steigern der Ausdauer, wobei zum Ausdauertraining die Summe der Intervalle > als der nächste DL ist und ab und zu auch ruhig mal zum Regenerieren mal kürzere Läufe oder wieder kürzere Intervalle einschieben ist sinnvoll, als immer nur die Distanz / Zeit / etc steigern zu wollen.