PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorstellung + Vorbereitung auf 11km f. Anfängerin!



Sheila
12.08.2004, 20:27
Hallo ihr! :hallo:

lese hier jetzt schon ein weilchen mit und möchte mich zunächst mal kurz vorstellen und hab dann auch gleich eine erste Frage!
Ich bin 19 komme aus Mittelfranken und laufe nun seit ungefähr 3 1/2 Monaten! Anfangs konnte ich keine 10 min durchlaufen was ich (und das in meinem Alter) äußerst erschreckend fand! Denn einen Monat zuvor ist mein Vater mit 53 einen Marathon gelaufen! Mittlerweile habe ich auch schon einige Fortschritte erzielt mein bisher längster Lauf war 1:15 h (9.33km) hab so langsam gemacht das sogar Spaziergänger hinterhergekommen sind und hätte so ewig weiterlaufen können!

Nun habe ich einigen Kollegen versprochen am 12.09 am DWS-Lauf (11km) in Nürnberg teilzunehmen. Die länger der Strecke dürfte hier nichtmal das Problem sein - nur möchte ich natürlich nicht als letzte ankommen... Bei der Ergebnisliste aus letztem Jahr seh ich den langsamsten mit 70 min! Ups! :shock2:
Oder kann es sein das die, die langsamer sind, nicht mit abgedruckt werden?
Wie sollte denn bis dahin jetzt mein Training aussehen? mehr langsame lange läufe - oder kürzere schnelle oder eine gute mischung? Oder seht ihr keine Hoffnung? Sollte ich mich stattdessen zum alternativ angebotenen 5km-lauf (da würd ich wahrsch. 35 min brauchen) entschließen?

Wär klasse wenn ihr ein par Tips für mich hättet!

Grüße
Sheila

runningmanthorsten
12.08.2004, 21:09
Hallo Sheila!

Herzlich Willkommen im Forum! :hallo: Nun zu Deiner Frage: 70 Minuten wird schon sicherlich der langsamste gewesen sein! Du solltest bis zu dem Wettkampf Dein Training variieren. Mal kurz und etwas schneller und mal lang und langsam. Da Du ewig das Tempo weiterlaufen könntest wie bei dem 9,33km-Lauf gibt es auf jeden Fall noch Steigerungsmöglichkeiten! Ich drücke Dir die Daumen!

Liebe Grüße!

Thorsten.

MEINE HOMEPAGE: www.meinewebseite.net/runningmanthorsten

Thomas Naumann
12.08.2004, 21:16
Ich sehe das so wie Thorsten. Etwas konkreter noch: Trainiere viermal die Woche im Rhythmus normal - schnell - normal - lang. "Normal": Eine Stunde mäßig anstrengend, bloß nicht übernehmen. Z. B. 7,5 bis 8 km. "Schnell": Z. B. 6 x 400 m (400 m = einmal um den Sportplatz auf einer Tartanbahn). Die 400 m richtig Gas geben, dazwischen 400 m superlangsam laufen oder sogar gehen, bis der Puls wieder runter ist. Vorher 10 Minuten langsam einlaufen, hinterher 10 Minuten auslaufen. "Lang": Anderthalb Stunden langsam laufen.

Wenn das eine zu hohe Steigerung dessen ist, was du bisher gewohnt bist, lasse eine der "normal"-Einheiten weg.

-------------------------------
KLK - Freewareprogramm für das Führen eines Lauftagebuchs:
http://www.lust-am-laufen.de

Roxanne
13.08.2004, 07:43
Hallo Sheila,

http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild27.gif erstmal.

Bis zum 12.9. ist ja nicht mehr soviel Zeit.
Ob das mit dem Tempo noch klappt, ich weiß nicht.
Es schadet aber nicht, wenn Du so trainierst, wie Thomas vorgeschlagen hast. Du bist ja noch jung, da geht einiges.
Wenn Du meinst, zu langsam für die 11 km zu sein, kannst Du vielleicht noch kurzfristig auf die kürzere Strecke ummelden.
Tempo aufbauen ist eine Sache, dies aber auch über eine so lange Strecke durchzuhalten, eine andere. Ich persönlich würde die kürzere vorziehen ;)

Christa

Auf dem Weg zu neuen Taten :bounce:

Victoria
13.08.2004, 09:37
Hallo Sheila!

Ich hab für meinen ersten 10er auch 66 Minuten gebraucht....und da kamen noch sehr viele nach mir ins Ziel!
Wenn letztes Jahr der langsamste 70 Minuten gebraucht hat, ist dieses Jahr vielleicht jemand dabei, der noch längre braucht. Das ist immer unterschiedlich und je mehr Leute teilnehmen desto wahrscheinlicher ist es auch, dass auch mehr langsame Läufer dabei sind.

Du kommst bestimmt nicht als letzte ins Ziel! :D

LG
Victoria

Jolly
13.08.2004, 14:17
Hallo Sheila,

ohne Dir die Motivation nehmen zu wollen: Überleg Dir vielleicht doch lieber die kürzere Strecke zu nehmen. Die Zeit läuft Dir davon. Vier Wochen sind nicht viel.
Bedingt durch eine Verletzung, war ich auf meinen ersten Wettkampf, der auch gleich 12km lang war, nicht ausreichend vorbereitet. Ich bin ihn natürlich trotzdem mitgelaufen. Aber Spaß hatte ich dabei nicht. Am Anfang lief es ganz gut, aber dann stellte ich fest, dass ich das Tempo nicht halten konnte und einer nach dem anderen zog an mir vorbei.
Dadurch habe ich mich dann selbst sehr unter Druck gesetzt. Habe versucht wieder schneller zu laufen, was natürlich nicht geklappt hat. Insgesamt habe ich 1:21h gebraucht und bin total gestresst mit dem letzten drittel ins Ziel gekommen. Klar war ich stolz, es geschafft zu haben, aber nun scheue ich mich vor weiteren Wettkämpfen. Laufe nur noch, wenn ich wirklich genug Zeit hatte mich darauf vorzubereiten und mit meiner Zeit im Training zufrieden bin, auch wenn das noch etwas dauern wird. :rolleyes:
Wünsche Dir viel Erfolg, egal bei welchem Lauf.

Jolly

Spaetzle
13.08.2004, 15:14
Hallo Sheila,
sei erstmal herzlich willkommen hier im Forum und vielen Dank für die Vorstellung. Macht ja nicht jeder ...



Bei der Ergebnisliste aus letztem Jahr seh ich den langsamsten mit 70 min! Ups! :shock2:
Oder kann es sein das die, die langsamer sind, nicht mit abgedruckt werden?
Die Hoffnung hab ich auch noch!!! :)) :)) Ich denke mal, Du hast zwei Möglichkeiten:
a) Du wählst die kürzere Strecke. Das wär vielleicht vernünftiger und vor allem hättest Du viel weniger Druck. Mit Druck machts doch nur halb so viel Spass, oder?
b) Du wählst die längere Strecke und nimmst in Kauf, eventuell letzte zu werden. Hier hab ich mal gelesen, der erste und der letzte bekommen den meisten Applaus.
Egal wofür Du Dich entscheidest: Viel Glück und viel Spass!
Herzliche Grüsse aus Heppenheim
Marion

26.08.: Kerblauf Wixhausen, 4,2 km
*****************************

CarstenS
13.08.2004, 15:19
Hi Sheila!

Schöne Fortschritte hast Du schon gemacht!

Daraus, dass 8min/km für Dich ein Tempo ist, bei dem Du das Gefühl hast, beliebig lange laufen zu können, kann man nicht so viel ablesen. Schon, dass Du noch nicht die Schnellste bist, aber nicht, wie schnell Du nächsten Monat 5km oder 11km laufen kannst. Hilfreicher wäre irgendeine wettkampfähnliche Zeit. Du könntest zum Beispiel mal auf den Sportplatz gehen und entweder versuchen, in 12min so weit wie möglich zu laufen, oder 3000m so schnell wie möglich zu laufen. Also so, als wäre es ein Wettkampf. Nimm Die ruhig jemanden mit, der Dich motiviert und Dich versorgt, falls Du umkippst :) (Nein, ich meine nicht, dass die Gefahr besteht.)

Du kannst aber auch einfach für die 5km-Strecke melden und diesen Lauf als Test sehen. Ein Wettkampf macht mehr Spaß, wenn man die Strecke so gut beherrscht, dass man sie auch schnell laufen kann. Mir zumindest, auch wenn das mindestens die Hälfte der Starter bei großen Marathons wohl anders sieht, aber das gehört hier jetzt eigentlich nicht her...

Unabhängig davon: Viel Spaß beim Laufen,

Carsten

bombi
13.08.2004, 15:25
Original von Sheila:
Nun habe ich einigen Kollegen versprochen am 12.09 am DWS-Lauf (11km) in Nürnberg teilzunehmen. Die länger der Strecke dürfte hier


hallo Sheila!
ich wohne auch in Mittelfranken (Erlangen)
aber ich komme erst am 11.09. ausm urlaub zurück..
da werde ich bestimmt nicht am 12.09. einen lauf machen :-)

vll. am 18.09 den lauf in die mönau in erlangen

was ist denn der DWS lauf?
hast du nen link mit ergebnisliste?

70 min für den/die langstamsten auf 11 km ist schon
ganz schön schnell...

auf 10 ok.. aber auf 11...

wieso haben alle eigentlich immer angst letzter zu werden?
irgendwer muss doch letzter werden..

und du wirst bestimmt schneller laufen als du beim training läufst..
wenn da noch zuschauer sind.. das pusht voll..

ich laufe auch noch nicht lange.. 5 wochen...
ok hab letzten herbst auch 2-3 monate gelaufen.. und vor 10 jahren auchmal..
dann wollte ichs vor 2 wochen auch mal wissen und hab nen 5km
lauf mitgemacht.. stadtlauf oder besser dorflauf.. 3 runden durchs dorf..
und alle anderen waren so voll profi-mässig angezogen.. vereinstrikot und so..
da hab ich echt schon panik bekommen dass ich letzter werden könnte..
(ok ich hab die panik auch)
weil bei einem 4km testlauf (ich alleine) hatte ich vorher 20 min und
da bin ich schon volle pulle gerannt..

naja letztendlich liefs dann aber super.. die zuschauer haben voll gepusht.. und ich hatte 22:13 auf die 5km


also ich denke du wirst schon um einiges schneller sein wie in deinem
training denke ich..
und wenn net... was solls..
ist auf jeden fall ne sehr interessante erfahrung muss ich sagen..

was ich allerdings erschreckend fand bei meinem 5km lauf war,
dass wenn ich die zeit verdoppelt hätte und dann mit den ergebnissen
von dem 10km lauf (der auch stattfand) verglichen hab, dann
wäre ich von ca. 75 leuten gerade mal so 60. geworden oder so..
selbst der über 70jährige war schneller!
oder der der auch den 5km lauf mitglaufen ist (unter 20 min) der
war auch schneller..
wie geht das denn bitte?
die läufe waren 5 min auseinander...

ich hätte das tempo aber nicht noch die doppelte strecke durchgehalten..

naja..

Sheila
13.08.2004, 20:33
danke für die vielen tollen Antworten!


Ich komme gerade von einem Lauf der mir wieder mut für meine 11km gemacht hat: Kurz nachdem ich aus dem Haus war kam ich in ein heftiges Gewitter! Kurzentschlossen "rannte" ich also meine kurze Runde (4,6) km und - angetrieben durch diverse Blitze - war ich in einer halben Stunde wieder daheim! (Schnitt 6:31) - der Lauf hat riesen spaß gemacht und war auch gar nicht so anstrengend wie gedacht! :roll: vielleicht ist ja doch noch nicht alles verloren..

Werd jetzt erstmal versuchen eure Ratschläge in die Tat umzusetzen und dann vielleicht in 2 wochen mal einen testlauf einschieben - und dann entscheiden!

@bombi
Die Ergebnisse von letztem Jahr gibts unter http://www.radrennen.de/ dann auf Archiv und dort Ergebnisliste 1. Bild-Volkslauf 11km
Wie lang ist denn der Erlanger lauf?

Viele Grüße,
Sheila

bombi
13.08.2004, 21:45
Original von Sheila:
danke für die vielen tollen Antworten!

@bombi
Die Ergebnisse von letztem Jahr gibts unter http://www.radrennen.de/ dann auf Archiv und dort Ergebnisliste 1. Bild-Volkslauf 11km
Wie lang ist denn der Erlanger lauf?

Viele Grüße,
Sheila



hey super lauf heute!

ach ich weiss jetzt schon welchen lauf du meinst..
bei dem radrennen.. äh sowas ist nix für mich..
weil der fängt ja schon in der früh um 8 oder 9 an..
und da muss man ja auch noch hinfahren vorher und so..

nene bei der uhrzeit bin ich überhaupt nicht fit..
da bring ich nix zusammen...

hab mir auch extra den lauf in erlangen rausgesucht
(ok ich wohn auch da) weil der ist erst nachmittags...
so um halb 4 oder so...
das ist vieeel besser für mich :-)

also zum einen ist da 10km
und ich glaub auch ein 5km... bin aber nicht 100%ig sicher
denke aber schon... wollte aber diesmal den 10er laufen...

mal sehen ob ich meine zeit von 1994 unterbiete..
da hatte ich 47:01 (war der volksfestlauf in nbg - weiss
net ob es den noch gibt)
ich hätte damals auch nie gedacht dass ich unter 50 laufen kann..
da ich auch nicht so richtig vorbereitung hatte..
ein paar kumpels haben mich halt mitgeschleift und überredet..

ciao
bombi