PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Lange weg zurück.....



Steffen1982
06.09.2013, 20:25
Hallo zusammen,
erstmal ein wenig über mich. Ich heiße Steffen bin 31 Jahre Alte und komme aus Ba Wü,bin Verheiratet und hab ein 3 1/2 Jährige Tochter. Ich laufe nun schon seit ca 9 Jahren, anfangs nur um mein Übergewicht von 96 Kg auf damals 73 kg ( 175 cm ) abzutrainiren und dann ist Liebe aus dem Laufsport geworden.
Ich hab letztes Jahr dann auch mit diversen Stadtläufen angefagen, was ich eigentlich nie so richtig vor hatte. Ich war eigentlich immer der Typ der mit Freunden oder Arbeitskollegen einfach 2-3 mal die Woche ne gemütlich 10 - 15 km Runde im Wald gelaufen ist.
Zu den Stadläufen bin ich eigentlich mehr oder weniger über unsere Firma gekommen. Diese hatte vor beim Heideheimer Stadtlauf ein WerksLaufteam an den Start zu schicken. Und so kam dann das eine zum Anderen.....:) Schöne gesponserte Laufshirts,Lauftreff.... Gemeldet zum HM diesen dann auch in genau 2 Std geschafft wobei die erste Runde komplett getrödelt und geredet wurde zudem war die Zeit wirklich zweitrangig. Durch diesen Lauf und die Atmosphäre war ich wie sagt man so schön...... Angefixt:rock2: :hihi:
5 Wochen dannach schon der nächste HM im schönen Eselsburger Tal, diesmal hatte ich die Endzeit auch mehr im Auge und lief bei Strömendem Regen und Gewitter 1:51 :hallo:
Hab dann noch an dem Stadtlauf in Aalen 10 KM teilgenommen und hab diesen in 48 Min gelaufen.


Dann fängt der eigentliche Titel der lange weg zurück..... auch schon an :D:D


Hab über das vergangen Jahr immer mal wieder mehr dann mal weniger Probleme mit meinem linken Knie bekommen. Anfang mitte August wurde dies dann immer schlimmer so das ich dann während einses Laufes abbrechen musste. Ok dann mal Pause gemacht die ein odere andere Woche, wieder getestet mal besser mal schlechter und dann wieder gar nicht.
Erster Besuch dann mal beim Hausarzt kann so nix feststellen, ich soll ne Kernspinuntersuchung machen, gesagt getan, bis auf ne Entzündung und etwas Wasser im Knie nix Kaputt...... soll mal Pause machen.
1 Monat nicht gelaufen wieder angefangen, immer noch nicht 100%:angst: :traurig: Ganz kurze Strecke gelaufen (5km) und langsam gemacht immer wieder die gleichen Probleme z.T. echt üble schmerzen im Knie:sauer:

Hab dann mit meinem Onkle (Physio) einige tests gemacht, erstmal laufverbot und übungen mit dem Terraband weil mein Knie sehr schwach ist im gegensatz zum rechtem......Pause eh egal da draußen im Winter ja ewig Schnee und Eis lag.

März April als dann endlich die Sonne wieder ab und zu langsam rauskam wieder ganz langsam angefangen,und....es ging ne Zeit lang gut dann kamen die Probleme wieder:sauer::sauer: sogar so stark das ich ne Woche fast nicht laufen konnte. Mein Hausarzt meinte ich soll zu Gelenkspezialisten nach Ulm in die Klinik.... Diagnose nix kaputt evtl was glätten oä. Um es genau zu erfahren müssste man das Knie Artoskopieren.
Eine weile überlegt und nach Rücksprache mit meinem Onkel hab ich mich doch zu dem eingriff entschlossen, um jetzt endlich gewissheit zu haben. Anfag Juli hatte ich die Arthroskopie wo rauskam das mein Innenmeniskus doch gerissen war.

Jetzt kämpfe ich mich seit 1 1/2 Wochen wieder so ganz langsam mit wieder deutlich zuviel auf den Rippen ins Läuferleben zurück. Hab gar nicht gewusst das 5 Km so weit waren:gruebel: Im Knie hab jetzt keine richtigen Schmerzen mehr aber man merkt halt das was dran gemacht wurde. Erstes Ziel muss jetzt erst mal sein Vernüntig ganz langsam wieder auf Distanz zu kommen. Hoffentlich alles Schmerzfrei.

:prost::sorry:Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht zu sehr gelangweilt mit meinem "Leidensweg":sorry::prost: Ich halt euch auch in Zukunft auf dem Laufendem wie es sich mit meinen Kilos, Knie und meinem Kilometern weitergeht.



Gruß Steffen

Tigertier
06.09.2013, 20:34
Willkommen und schön dass du hier schreibst :)
Ist gar nicht langweilig, drin Bericht, liest sich gut.
Alles Gute für das Knie und ich freu mich schon auf weitere Berichte.

GeorgSchoenegger
06.09.2013, 21:05
Weiterhin gute Besserung und herzlich willkommen :hallo:

Von der Sache mit den Knien haben wohl 50% der Läufer hier was zu berichten ...

Irisanna
06.09.2013, 21:39
Hallo,

danke für den interessanten Bericht, so hat man schon nach dem ersten Beitrag von dir ein Bild! :)

Viel Spaß beim Wiedereinstieg!

Steffen1982
13.09.2013, 12:50
Diese Woche ging leider gar nix vorwärts da meine Tochter seit Sonntag starkes Fieber hatte welches sich als Pfeiffersche drüsenfieber entpuppt hat. Hab wenigstens ein paar stabiliesrungsübungen machen können. Am Sonntag steht aber auf jeden fall ne runde laufen auf m plan.

So far.....

Steffen1982
19.09.2013, 08:49
Gestern war endlich mal wieder Laufen angesagt:hurra:.Bei Regen und reichlich Wind 6,5 KM gelaufen und mir und meinem Knie geht es bestens.......:daumen:
Morgen gehts wieder auf die Piste

Steffen1982
18.10.2013, 19:22
Mal wieder etwas neues von der Front.:hallo::zwinker2:
Ja der Laufgott meint es wirklich nicht so leich mit mir und wirft mir reichlich prügel zwischen die Füße.Bin das ein oder andere mal beim Laufen gewesen, aber wirklich konstant ist das alles noch nicht ewig durch ne Grippe zurück geworfen worden und seit anfang dieser Woche plagen mich Halsschmerzen.:klatsch::motz::sauer:
Aber das Positive mein Knie hält, nur neulich hab ich gemeint ich müsst mal bei einer einheit 1 KM in 5:00 einstreuen das merkte ich dann am nächsten Tag ein Wenig. Also werd ich noch ne weile 6:00 - 6:30 laufen.
Werd mich auch zum Sylvesterlauf in Mergelstetten melden und da 10 Km Laufen:daumen: Nicht auf Zeit nur damit ich schön weiter am Ball bleib.

Steffen1982
19.01.2014, 19:24
:hallo::hallo::hallo:

Dann meld ich mich doch auch mal wieder, langsam aber sich komm ich wieder in fahrt:daumenup: Die letzten 3 Wochen bin ich regelmäig 3 mal die Woche beim Laufen gewesen. Diese Woche hab ich es immerhin schon wieder auf knapp 24 KM geschafft, zudem mit halbwegs vernüntigem Tempo 6:15 rum ohne zu Kollabieren:zwinker5:. Denke mal das es solangsam wieder aufwärts geht.
Mein Knie unterstütze ich zur Zeit mit einer Bandage und ich hab zum weiteren allgemeinen Muskelaufbau mit "Fit ohne Geräte " angefagen. Dieses Buch ist sehr zu empfehlen, hab noch nie nach 20 Minuten Training so geschwitzt und zusätzlich 3 Tage Muskelkater gehabt:schwitz:

Zur weitern Motivation und Belohnung hab ich mir vorhin einen Neue Uhr bestellt (Polar RC3 GPS HR Gute Wahl? bin da für eure meinungen Dankbar)

Ziel für nächste Woche ist die 25 Km Marke


Gruß vom im moment sehr Motivierten Steffen

Steffen1982
24.01.2014, 10:44
Soooo freunde,

Diese woche schon 2 Läufe mit meinem neuen Spielzeug hinter mir. Ein 5 Km lauf knapp unter 6:00:zwinker2: und heute unter sehr wiedrigen bedingungen und sehr viel Wind 7,6 KM in 6:06 Durchschnittspulswert 175 das war schon viel besser:schwitz:. Aber des wird wieder.....


Nun mal einen Frage an die Traingsplaner hab im Juni bis Juli einiges geplant und ja noch einiges an Zeit zum Trainieren,wie plane ich mein Training am besten, das ich nicht blind drauf lostrainiere:verwirrt:
Meine fest geplanten Läufe:
1.6 10 Km Stadtlauf Ziel 50 Min.
29.06 Stuttgart Evtl HM Ziel Sub 2:00
26.07 Hamburg Urbanatholon

Evtl. kommt noch der ein oder andere "Spontane" Lauf dazu.:danke:

Steffen1982
24.07.2014, 22:26
So nun mal wieder was von mir..... Muss mir leider etwas den frust von der Seele Schreiben.

Mein erstes Ziel Stadtlauf Heidenheim 50 Min, hab ich ganz knapp verfehlt,bin mit 51:12 ins Ziel gekommen aber wieder mit starken Knieschmerzen im andern Knie die sich in den Trainingswochen vorher schon immer mehr vortaten.:traurig:

Super



Letzte Woche hatte ich n Termin bei meinem Doc wo mich auch Operiert hat, erste Diagnose wohl wieder n Meniskusriss wahrscheinlich hat auch der Knorpel auch was abbekommen:respekt:
MIt dem Hinweis das dies in meinem Alter sehr sehr ungewöhnlich ist und das ich das Laufen in Zukunft bleiben lassen sollte..........:weinen::weinen: