PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sie läuft....



Laufoldie
11.09.2013, 14:20
.... macht Sport und das schon ziemlich lange. So ähnlich würde die Beschreibung für jemanden lauten der mich seit 3 Jahren nicht mehr gesehen oder gesprochen hat.

Ich bin der typische Couchpotatoe mit den üblichen wöchentlich, wenns gut ging monatlichen, Sportambitionen. Ich weiss nicht wie vielen Fitnesscentern ich Beiträge gezahlt habe ohne dort aufzutauchen. :peinlich: Woran ich mich noch erinnern kann, das ich bei einem Probetraining in einen Fitnesscenter in Bruchsal das Laufband als "unser Lieblingstrainingsgerät" vorgestellt bekam und meine Antwort lautete " nee ich hasse es zu laufen" :D

Tja dann ereilte mich eine späte Schwangerschaft und die Erkenntnis mit 40 Jahren und 92 Schwangerschaftskilos nicht mehr rum laufen zu können. Also entschied ich mich nochmal ein Fitnesstudio aufzusuchen. Nur diesmal war ich schlauer und habe mich nicht auf einen Vertrag sondern eine 10er Karte eingelassen, mit der Option nach nen halben Jahr Durchhalten dann einen Vertrag abzuschliessen. Das Studio hat eine 1-monatige Kündigungsfrist. Eine Freundin hatte mir erzählt, dass ihre Cousine sich mit einem selbst angeschafften Laufband auf 10 kg runter gelaufen hatte. Also hab ich meine Ablehnung überdacht und mich todesmutig :wink: auf ein solches begeben um erstmal zu walken. Der Rest ist schnell erzählt es fing an mir zu gefallen und ca. 1 Jahr später wagte ich mich dann mal schneller zu laufen, das widerrum gefiel mir dann auch. Eine Freundin meinte dann wir solltens doch mal in freier Wildbahn versuchen und seitdem bin ich dabei. Das Studio hab ich zwischenzeitlich aus Zeitgründen aufgegeben und gehe jetzt seit kurzem wieder 1 x die Woche. Letztes Jahr bin ich bei 10 km gewesen, wurde durch eine Herzgeschichte ausgebremst, fing diese Jahr wieder an und wurde zwischenzeitlich durch diverse Erkältungen immer mal wieder zurück geworfen und seit einigen Wochen kämpfe ich mich an die 10 km wieder ran.

Lief ich am Anfang mit dem Hintergedanken an diesen Tage mehr essen zu können :peinlich: , so fing es doch irgendwann an mir Spaß zu machen. Mein Handycap sind meine ständigen Herzrhytmusstörungen und mein allergisches Asthma. Mehrere 24-Stunden EKG´s ergaben nichts besorgniserregendes. Die Pulsuhr die ich mir Anfang des Jahres zulegte ist mittlerweile ein Staubfänger, weil ich mich nur noch verrückt machte.
Ich laufe einfach los, mache meine eigenen Pläne meistens während des Laufs. Ob nun Intervall oder einfach nur Dauerlauf entscheide ich je nach Verfassung. Tips habe ich mir hier aus dem Forum geholt und aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen für mich selbst laufe ich. Einen Wettkampf strebe ich nicht an, aber man so ja niemals nie sagen :wink:

Ich laufe derzeit eine Pace von 7:50 im Durchschnitt und hätte man mir das vor einigen Monaten erzählt, ich hätte demjenigen kein Wort geglaubt :)

Finny
11.09.2013, 14:50
Willkommen im Forum!

Danke dass Du uns teilhaben lässt an Deinen Laufspäßen und viel Vergnügen beim Laufen und Dokumentieren :-)

LG,
Finny

Laufoldie
12.09.2013, 14:32
Danke dir :)

Heute, tjoa wie wars heute? Alles in allem würd ich sagen zääääääh. Ich war zwar schnell unterwegs aber das Gefühl ich käme nie an war ständig dabei. Ob das jetzt daran liegt das ich gestern einen superduper Kohlenhydrat Bulemischen Anfall hatte - keine Ahnung. Auch die hohe Luftfeuchtigkeit könnte ein Problem gewesen sein. Naja es gibt solche Tage.

Schmelli
12.09.2013, 16:44
Eine Freundin hatte mir erzählt, dass ihre Cousine sich mit einem selbst angeschafften Laufband auf 10 kg runter gelaufen hatte. Also hab ich meine Ablehnung überdacht und mich todesmutig :


Oh oh, auf 10 kg runter, das ist tatsächlich todesmutig. Mein Tipp, übertreib´s nicht mit dem Abnehmen.
Ansonsten weiterhin viel Spaß beim Laufen.:daumen:

Jörg

Laufoldie
12.09.2013, 17:39
Deutsche Sprache..... :peinlich:

Keine Angst übertrieben hab ich vor 20 Jahren mal heute nicht mehr. :wink:

GeorgSchoenegger
12.09.2013, 18:45
Herzlich willkommen! :hallo:

Laufoldie
14.09.2013, 14:13
:hallo: zurück.

Gestern hatte ich lauffrei und heute war ich wieder meine 7 km unterwegs. Morgen beginnt dann die Intervallwoche. Da mache ich an den eigentlich lauffreien Tagen 2-3 km Intervalltraining und dann werde ich am nächsten Samstag die 7,5 km anpeilen.

Kurios ist das ich vorgestern dachte das ich furchtbar langsam unterwegs bin, weil sich auch der Weg so gezogen hat. Es kam mir zäh vor und ich hatte doch ne Pace von 7.4. Heute gings gefühlsmäßig flott und die Pace war 7.5. Das ist mir jetzt schon zweimal so gegangen ob das am Donnerstag an dem Kohlenhydrat-Zucker-Gau von Mittwoch lag ... keine Ahnung.

Laufoldie
16.09.2013, 20:13
Heute Abend wollte ich eigentlich ne schnelle Intervallrunde drehen. Die ging gründlich daneben. Erstmal hatte ich ein spätes Mittagessen, das quasi schon fast ein Abendessen war und gestern wieder ein Zuckergau. Das und abends macht langsam und leistungsunfähig :motz: Naja ich bin selbst schuld. Krone richten und weiter machen.

Laufoldie
17.09.2013, 10:25
Ein ruhiges Läufchen bei supertollen Lauftemperaturen. Nur zwischendurch wars auf freier Strecke ziemlich luftig. Da ich heute ein wenig angeschlagen bin, ich merke eine Erkältung naht, bin ich ohne Große Erwartungen an die Geschwindigkeit los und war mit einer 8er Pace in 2 Etappen unterwegs weil mein Handy spinnt und die App aufhörte die Zeit und die km aufzuzeichnen :(

Laufoldie
20.09.2013, 10:02
Laufzwangspause - verflixt und zugenäht :motz:

Laufoldie
21.09.2013, 11:50
Hmm ich denk ich bin mit dem Laufen und Abnehmen wieder ins Extrem gerutscht. Mit dem Laufen hat mir mein Körper wohl ne Bremse in Form von einer Erkältung rein gehauen. Was das Abnehmen angeht, nun da hab ich die letzten 2 Wochen (sieht man mal von den Kaloriengautagen ab) zu wenig gegessen mit dem Ergebnis das ich a) durch das fehlende Laufen und b) wohl durch die Unterversorgung, mit dem Endergebnis das ich derzeit froh bin kein Nutellaglas im Haus zu haben :peinlich:
Fazit Bremse rein, Pensum und Kalorien nochmal überdenken, Krone richten und weiter machen :D

Laufoldie
25.09.2013, 13:18
So gestern 6,nochwas bei einer 8,nochwas war ganz oke fürs erste Mal nach einer Woche Zwangspause und noch nicht 100%ig fit.

Laufoldie
27.09.2013, 10:09
Heute musste ich meinen Kleinen zur Waldhütte fahren und habe dann entschieden das ich die Strecke da mal nochmal zu laufen. Da ich gestern erstmal einen kleinen Entspannunglauf von knapp 4,5 km gelaufen bin wollte ich heute dann mal wieder versuchen an die 7 ranzukommen. Der Weg ist oben auf dem Berg und geht an Feldern vorbei teilweise durch den Wald. An einer Stelle geht ein Waldweg ab, wo mir von meinen Bekannten niemand sagen konnte wo er hinführt. Heute hab ich das dann mal getestet, da auf dem GPS Plan Wege eingezeichnet waren die darauf schließen ließen das es sich zwar um keine Straße aber um gut begeh-/belaufbare Wege handelt. ca. 1,5-2 km ist das auch ein wunderschöner Laufwald-/Feldweg parallel zu dem geteerten, aber dann ... Ich schreibs mal in Stichworten sonst wird der Text zu lang :wink:

Erst lief ich den Weg weiter und kam an eine Art Rundlauf der aber ziemlich bergab
also wieder zurück geradeaus weiter an Weinbergen vorbei ein kleiner Wiesenweg auch bergab
Am Ende dann ein Traktorzerfurchter Rain bergab mit nicht sichtbarem Ende, am Ende dann keine Weiterkommen
also wieder gesamte Strecke bis zum Rundlauf bergauf zurück :motz:
Rundlauf dann doch Richtung steil runter, GPS Karte zeigte allerdings nicht wo der endet und bekanntlich muss man nach bergab meistens auch wieder bergauf. :rolleyes: Also wieder zurück und den ursprünglichen Weg.
Ich wusste wieder wo ich war und lief quasi quer zurück in Richtung Hinweg. Acker, Gras, Felder, Matsch und nasse Füße sind das Ergebnis.
Zudem ging das GPS zwischendurch nicht, so dass jetzt 6 km bei einer Pace von 9 raus kamen, ich aber denke es waren ein paar 100 m mehr :wink:

Fred128
27.09.2013, 10:50
... An einer Stelle geht ein Waldweg ab, wo mir von meinen Bekannten niemand sagen konnte wo er hinführt. Heute hab ich das dann mal getestet, da auf dem GPS Plan Wege eingezeichnet waren die darauf schließen ließen das es sich zwar um keine Straße aber um gut begeh-/belaufbare Wege handelt. ca. 1,5-2 km ist das auch ein wunderschöner Laufwald-/Feldweg parallel zu dem geteerten, aber dann ...
Da warst du wohl auf dem Holzweg ;-) ... (der Ausdruck kommt tatsächlich daher, ein Weg in den Wald hinein, der einfach irgendwo endet, zum Abtransportieren von geschlagenem Holz).

Das war sicher ärgerlich, aber ich finde es klasse, dass du einfach etwas ausprobierst. Laufen eignet sich super zum Erkunden der Umgebung und dabei kann man meist viel Neues entdecken, manchmal auch einen Holzweg ;-) Ich habe Köln eigentlich erst durch das Laufen so richtig kennen gelernt. Inzwischen kenne ich aber fast überall schöne Wege zum Laufen durchs Grüne mitten in der Großstadt :-)

LG Manfred

Laufoldie
29.09.2013, 21:13
Nee Holzweg triffts nicht so ganz. Der endet in einer Art Rundlauf eigentlich wieder an der Stelle in die ich so todesmutig zum erkunden reingelaufen bin. Den Weg den ich dann eingeschlagen habe der endete halt im Acker :)

Heute bin ich dann mal den alten Weg ohne Steigungen gelaufen und habs auf 7 km geschafft + 1 km langsames auslaufen.

Ging ganz gut.

Laufoldie
01.10.2013, 11:45
Gestern mal knapp 4 km die neuen Herbstschuhe einlaufen und heute dann wieder 7. Wobei ich merke ich werde müde. Morgen werd ich jedenfalls eine Pause einlegen und Donnerstag vielleicht auch noch. Mal gucken. Ansonsten hab ich mir überlegt (inspiriert durch meinen Ackerlauf) die Nichtlauftage so kleine 2-4 km Läufe bergauf zu machen. Mal sehen.

Laufoldie
10.10.2013, 11:52
Mal wieder Zwangspause. Diesmal hab ich Rücken. :motz:

Wieso schiebt eigentlich alle Welt sowas aufs laufen? Die Schmerzen die ich jetzt hab, kenn ich noch aus der Zeit des Couchpotatoetums da bin ich keinen Meter mehr gelaufen als ich musste. Damals hieß es dann - mehr Bewegung :rolleyes: Verdrehter Planet.

xBLUBx
10.10.2013, 13:44
Hi Laufoldie

Kann es sein, dass durch Deine Umstellung vom Sofaschwenker zu täglichem Laufschuhnutzer Dein Körper gestresst ist? Es wäre jedenfalls eine mögliche Erklärung... Und täglich etwas machen finde ich top, falls Abwechslung besteht und der Körper dabei sich auch mal Zeit erholen kan. :daumen:

Ist ein Wettkampf für Dich immer noch kein Thema?

Gruss aus Bern
Blub

Laufoldie
10.10.2013, 14:14
Blub
Ich laufe seit ca. 2 1/2 / 3 Jahre. Also wenn sich der Körper bis dahin nicht dran gewöhnt hat weiß ich auch nicht :)
Allerdings werde ich zwischendurch immer mal wieder gebremst, sei es nun Erkältung oder eben wie dieses Mal der Rücken. Ich krebse darum immer noch an den 7 km. Wobei ich immer wieder langsam angefangen hatte wenn ich mal ne Zeitlang nicht gelaufen bin.

Grundsätzlich fehlt mir ja auch nix und diese Rückenschmerzen kenn ich schon ziemlich lange. Normalerweise sind die nach kürzester Zeit auch wieder weg nur diesmal eben nicht, aber auch das kenn ich von so alle Schaltjahre mal. Ich bin am Di. auch gelaufen aber da ich jetzt Ibu nehmen soll lass ich es vorerst mal.

Nee Wettkampf, da für bin ich mir immer noch zu unstet. Wenn ich hier lese das manch einer in der Woche so ab 40 km aufwärts läuft und ich gerade mal so auf 20 kom :nene: Für mich ist laufen ein Mittel um mir ab und zu essenstechnisch mal etwas zu gönnen damit es nicht auf die Hüfte schlägt.
Was noch dazu kommt - ich kann nicht verlieren :peinlich:

Laufoldie
15.10.2013, 15:46
Heute 7,8 km und davon ca. 2-3 bergauf und frag mich einer wie steil :rolleyes2 .... Trotzdem bin ich unter einer 8er Pace gelaufen. Nicht weit drunter aber immerhin. Werde wohl jedes Mal versuchen ein Stück weiter zu kommen bis ichs dann ganz über unseren Berg schaffe.

D12
16.10.2013, 15:30
Super!! Weiter so!! Ich kämpfe auch mit jedem Höhenmeter aber es lohnt sich echt!!

Laufoldie
18.10.2013, 08:56
Tjoa der Höhenmeter hat mir ein lädiertes Knie eingebracht. Obs am bergab lag? Jedenfalls hab ich dann mal (wieder) Laufpause. Ich frag mich ob ich jemals in die Region von 10 km komme. Seit 3 Jahren lauf ich nun und hänge ständig an den 7,5 fest :motz:

Jetzt stellt sich mir halt die Frage ob ich mich für Bergläufe eigne. Vielleicht sollte ich mich damit zufrieden geben auf halbwegs geraden Strecken zu laufen ohne nennenswerte Berge sondern eher diese tückischen leichten ewig lang anhaltenden Steigungen ;) Ich werde es wohl noch einmal versuchen und sollte mir dann das Gleiche wie jetzt passieren lass ichs einfach.

Essenstechnisch darf ich jetzt natürlich wieder aufpassen :rolleyes: und das passt mir ja so gaar nicht.

GeorgSchoenegger
18.10.2013, 09:07
Ich schau immer drauf dass ich bei bergigen Runden das steilere Stück bergauf zu bewältigen habe und bergab dann ein sanfteres Gefälle habe, weil bei mir motzen auch regelmäßig die Knie ... bist nicht die einzige :)

Laufoldie
18.10.2013, 09:10
Nee wahrscheinlich nicht :) Ich bin den Berg wieder zurück runter gelaufen, da ich mir die kompletten steil nach oben gehenden 4 km nicht zugetraut habe. Beim nächsten Mal fahr ich mit dem Auto hin und laufe nicht noch 2 km ne flache Strecke. Evtl. haut es dann besser hin mit der Kondition. Ich überlege nur gerade ob ich das Knie evtl. zusätzlich kühlen soll.

D12
18.10.2013, 09:51
Bergauf ist es eher eine Konditionssache aber bei bergablaufen solltest du auf die Technik schauen. Leicht in die Knie gehen, hintern raus, Oberkörper leicht nach vorne und auf keinem Fall beim Aufsetzen die Knie durchstrecken.

GeorgSchoenegger
18.10.2013, 09:55
wenn du regelmäßig bergab Probleme kriegst, überleg dir einmal einen Kniestrumpf (so einen stabilen, vorzugsweise Neopren); der stabislisert das Gelenk sehr gut. Du kannst den Strumpf ja zusammenfalten und in eine Tasche geben für die flachen oder Bergaufstücke, wiegen tut der nicht viel.

Laufoldie
19.10.2013, 08:42
Tjoa das Knie muckt immer noch. Allerdings verhält es sich seltsam. Im Liegen tuts weh und wenn ichs bewege hörts auf. :confused:

D12
20.10.2013, 17:43
So etwas hatte ich , wie bei mir der Menikus beleidigt war. Wenn es weiter schmerzt lieber Pausieren und ggs zum Doktor

Ich glaube dir fehlen die Kraft und Stabi - Übungen. Nur die Beine bewegen ist nicht genug.
Schau dir mal die Übungsvideos bei Runtasia an runtasia - YouTube (http://www.youtube.com/user/runtasia/videos)

Laufoldie
21.10.2013, 17:03
Ich gehe 1 x die Woche ins Fitnessstudio wenn es zeitlich hinhaut. Zu mehr hab ich manchmal einfach nicht den Elan :peinlich:

D12
22.10.2013, 09:11
Die meistens Übungen kannst du doch zu Hause auch machen oder bei einem Lauf miteinbauen.

Laufoldie
22.10.2013, 10:55
Die meistens Übungen kannst du doch zu Hause auch machen oder bei einem Lauf miteinbauen.

Ja das nehm ich mir ja auch ständig vor, nur der innere Schweinehund ist eben stärker. Aber ich gelobe Besserung. Zweimal hab ichs schon geschafft eine Minieinheit nach dem Laufen hin zu bekommen. :)

Heute hatte ich einen 8 km langen Berglauf. 1 km flach dann ca. 5 km bergauf und zwar stetig *schwitz* dann wieder stetig abwärts. Jetzt bin ich gespannt was mein spontan geheiltes Knie dazu sagt.

Tja das mit dem Knie war schon sehr merkwürdig. Am Freitag stellte ich gegen Mittag fest, das es mir nicht mehr weh tut. Ich hatte es vormittags gekühlt und wiederholte das nach Feierabend nochmal. Dann hatte ich mir noch Magnesium gekauft und genommen. Tjoa und am Samstag war es dann nur noch als minimales stechen zu spüren. Hab dann nen Versuchslauf gestartet und seitdem ist nix mehr. War am Sonntag und heute dann und bis jetzt *aufholzklopf* kein Anzeichen eines Schmerzes. Hoffentlich bleibt das so.

D12
22.10.2013, 11:54
:daumen: für deinen BergLauf und immer schön auf das Knie hören.

Laufoldie
23.10.2013, 12:44
Sodele heute mal wieder seit ewigen Zeiten ins Fitnessstudio.

Laufoldie
24.10.2013, 11:49
Gestern 1,5 Std. Fitnessstudio heute 9,3 km gelaufen aber flach, danach tatsächlich noch ein paar Situps und Hanteltraining gemacht. Also wenn das nicht die zu viel gegessenen Kalorien einigermaßen im Gleichgewicht hält dann weiß ich auch nicht :wink:

D12
24.10.2013, 13:49
Sehr brav!! :hallo:

Laufoldie
24.10.2013, 20:37
:liebe:

Laufoldie
31.10.2013, 15:15
Sodele geschafft. die 10 km sind voll und in einer Geschwindigkeit in der ich mich vor Wochen nicht hab "rennen" sehen :wink:
Am Di. hatte ich 9,5 und davon 4 km nur bergauf. Es ist schon ne Schinderei aber wenn du den gleichen Weg dann mit 9,nochwas runter rennst ist schon toll :)

Dachte mir jetzt mal so, das ich 1 x die Woche nen Berglauf, 1 x nen 10 km und mehr Lauf mache und am Wochenende reine Schadensbegrenzung betreibe wenns dann mal wieder Geburtstagsfeiern etc. rein haut. Weiterhin versuche ich mal die nächste Woche Lebensmittel die mit S anfangen zu meiden wie Schweinefleisch, Sahne, Süßigkeiten :D Die Waage hält sich hartnäckig bei den 79,5 allerdings denke ich das es daran liegt das Günther in letzter Zeit überfallartig aus seiner Hütte raus kommt. :rolleyes: Ich bleibe zwar im Rahmen meines TB aber trotzdem ists ja doch irgendwie Junk Food ohne größeren Nährwert.

Laufoldie
04.11.2013, 20:27
Gefühlter Schneckenlauf am Samstag stellte sich dann doch als relativ schnell raus. Ist schon komisch, meine Freundin die mit gelaufen ist empfand das auch als langsam aber wir hatten einen 7,4 km/h Durchschnitt. Gestern gings rein körperlich nicht. Wenn man samstags bis halb 4 Uhr morgens auf einem Geburtstag ist, ist der Sonntag lauftechnisch für die Füß :peinlich:

Ab heute werde ich meine letzten 4 kg angehen und danach versuchen das alles zu halten. Später erledigt ja dann sowieso die Schwerkraft den Rest :wink:

Laufoldie
07.11.2013, 23:13
Tolle Geschichte, nachdem ich am Dienstag noch einen Berglauf hin bekommen habe, der allerdings ziemlich langsam ausfiel, weil das WE ein wenig heftisch war :peinlich:, musste ich heute nach 4 km abbrechen weil ich extreme Herzrhythmusstörungen mit anschließendem Herzrasen bekommen hab :nene: Also morgen wieder Doc, wieder sagen lassen das nix ist und weiter laufen in der Hoffnung es bleibt wieder ein halbes Jahr Ruhe damit.

Laufoldie
09.11.2013, 13:34
Nun denn. Heute 10 km ohne was. :rolleyes: Gleiche Strecke nur ne Nr. schneller als vorgestern. Manchmal hab ich das Gefühl das mein Körper bei Unterforderung simuliert :wink:

D12
12.11.2013, 08:12
na dann gleich nochmals los :D

baerenmama
15.11.2013, 13:56
Toll, daß du die 10 km geschafft hast.
Mach weiter so und laß dich nicht von kleinen wehwehchen rausbringen.

LG baerenmama

Laufoldie
29.11.2013, 17:39
Zeit für ein Update:

Schneller werd ich nicht irgendwie :confused: Aber dafür pack ich mittlerweile Steigungen oder 10 km ganz gut. Kurios ist allerdings ständig - komm ich mir vor wie ne Schnecke hab ich durchaus eine Pace von um die 7:30, denk ich "heute warst du schnell" kommt meistens was um die 7,5nochwas - 8er Pace raus. :noidea: worand das letztlich liegt.

Ich hab zwar immer gesagt ich wollte nicht unbedingt schneller werden, nur so langsam frag ich mich was ich tun muß damit das passiert.

GeorgSchoenegger
29.11.2013, 17:47
Um schneller zu werden, musst du auf kurzen Stücken schneller laufen üben - also mach eine 5km-Runde, wo du 1km zum Warmlaufen nützt und dann ein paar "Sprints" bzw. was ich für noch besser halte, Beschleunigungen - bis hin zum Tempo wo es einfach nicht mehr geht - danach austraben, Puls runter und wiederholen. Sehr geeignet sind dafür z.B. Stadtstrecken, wo man auf die grünen Ampeln zusprinten muss :)

Wenn sich deine Muskeln an diese Sprints gewöhnt haben kannst versuchen so ein mittelschnellesTempo auch z.B. einen km weit zu laufen.

Laufoldie
03.12.2013, 19:59
Danke für den Tipp. Ich hab das schon mal versucht komme aber sehr schnell an meine Grenze, aber wahrscheinlich wird das auch erst nach einigen Versuchen besser!?

GeorgSchoenegger
03.12.2013, 23:21
Ansich sollte sich da relativ rasch eine Verbesserung einstellen, weil's da in erster Linie um die Muskeln geht, die reagieren recht flott auf solchde Trainingsreize. Mit flott meine ich, 3 - 4 Wochen, wenn du z.B. jeden 2. Tag so ein Tempotraining machst.

Laufoldie
04.12.2013, 23:16
Das wird ich dann wohl nur am WE schaffen. Unter der Woche versuch ich ja schon die Höhen- und Ausdauerläufe. Wenns morgen wettertechnisch hin haut werde ich die 11 km angehen mit ner Musekltrainingspause dazwischen, weil ich bei dieser Weite zwischendurch immer ne Art Krampf in die Zehen bekomm.

GeorgSchoenegger
04.12.2013, 23:43
Wenn die Ausdauer schon einmal passt - also du die 10km wirklich gut draufhast - dann kannst ruhig einmal ein paar Wochen die langen etwas zurückfahren und stattdessen schneller+kürzer versuchen. Diese Ausdauer geht nicht so schnell verloren!

Laufoldie
06.12.2013, 17:31
Die Ausdauer hab ich. Ich würds auch weiter packen aber meine Füße fangen bei km 7 an zu meckern und bei 10 geht dann gar nix mehr. Muss damit mal unbedingt zum Doc. Aber ansonsten hab ich mir das mit den kurzen Läufen auch schon überlegt, erstmal weils ja stellenweise doch ziemlich kalt ist und ich mich am Donnerstag ziemlich müde gefühlt hab, trotzdem die 10 km gelaufen bin, sich aber danach nicht das Glücksfeeling eingefunden hat irgendwie :noidea:

Laufoldie
09.12.2013, 22:49
Am Samstag hatte ich dann einen (für mich) schnellen 5 km Lauf mit 7.11er Pace und ich denke das ich diese Woche dann mal eine 5 km Woche einlegen werde.

Laufoldie
10.12.2013, 13:11
Nunja 7.22. Zum mehr als 3 x ca. 250 m Sprint reichts derzeit nicht. Jetzt hoff ich mal das das übernächste Woche dann schon ein paar Meter mehr sein werden :)

GeorgSchoenegger
10.12.2013, 13:15
Oh ich denke schon, gerade die Muskeln lernen recht schnell mit der Belastung umzugehen.

Laufoldie
12.12.2013, 11:52
7:18 immerhin. Aber heute war kein so guter Tag. Donnerstags fühl ich mich immer so angeschlagen. :noidea: warum.

Laufoldie
17.12.2013, 14:38
Ich werde kein Schnellläufer und irgendwie weiß ich auch gar nicht mehr warum ich das unbedingt will :noidea:

Ich habe schon mehr erreicht in Sachen Weite und Geschwindigkeit als ich mir je hätte träume lassen, also belasse ich es einfach dabei :nick:

Laufoldie
06.01.2014, 21:40
Tjoa wie der Teufel es will, passend zu den Weihnachtsfeiertagen kam die Erkältung, so das es mir nicht möglich war laufen zu gehen um den Schaden einigermaßen in Grenzen zu halten, das Ergebnis: die 8 steht wieder links anstatt rechts :motz:

Ich finds echt ärgerlich wie schnell das immer nach oben geht und eeeeewig das braucht bis es wieder runter ist :nene:

Naja, morgen werd ich wieder los. Hatte gestern mal ne ProbeMiniMinirunde gedreht. Gerade mal 2 km um zu testen ob es wieder geht. Morgen geht's wieder auf eine 5 km Runde.

D12
09.01.2014, 09:42
und wie war deine 5km Runde?

Laufoldie
09.01.2014, 14:11
Am Dienstag bin ich dann zur gewohnten Zeit los. Gefühlt hab ich mich wie eine Bleiente die versucht zu laufen :rolleyes: Pace war dann 7.53 also gar nicht sooo langsam. Supergut gings mir allerdings nicht. Gestern war ich dann im Fitnesstudio 1 Std. Krafttraining und heute war dann der absolute Lauftiefpunkt 
Ich bin ganz normal wieder los und nach 500 m plötzlich das altbekannte Herzproblem. Erst das Gefühl als würden die Bronchien zu gehen und dann gings los mit gefühlten Herzrhythmusstörungen und dann Herzrasen. Puls lag um die 190. Ich bin dann weiter gegangen und habe noch Freunde getroffen bin dann stehen geblieben und hab mich noch kurz unterhalten. Der Puls ging runter und ich lief dann nach ca. 10-15 min. weiter. Alles oke. Am Ende hatte ich dann einen Puls von um die 130.
Kardiologisch wurde ich letztes Jahr ja schon mehrfach untersucht und es wurde nichts gefunden. Was jetzt letztendlich diese Geschichte alle paar Wochen mal auslöst weiß ich leider nicht. :nene: