PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leidiges Schienbein



SvenTh
17.08.2004, 18:19
Hallo Profijogger, Hobbywalker und wer hier sonst noch so alles surft.

Ich hab mich hier im Forum grad ein wenig umgeschaut und auch Einiges zu meinem Wehwehchen gefunden, doch so ganz schlau bin ich nicht geworden.

Also, kurz zu mir. Ich laufe seit ca. einem Jahr und habe auch vorher schon ein wenig Ausdauersport (Rad/Bergwandern) betrieben. Nachdem ich im Frühjahr locker 1h Joggen konnte (ca 10km) ohne irgendeine Überlastung zu spühren, hatte ich im MAi dieses Jahr nach 10min Laufen plötzliche Schmerzen im rechten Schienbein. Das ließ sich beim Joggen erst noch ganz gut an wurde aber immer schlimmer. Die Schmerzen sind aber nicht wie ich hier bereits gelesen habe innen am Schbn. sondern außen. Ich würde sagen da ist kein Knochen eher Muskel oder Sehnengewebe.

Naja. der Hausartzt überwies mich zum Orhopäden der mir dann Ibuprofenpulverchen verschrieb. Nachdem das Zeug alle war, und ich 2 Wochen in Norwegen im Urlaub war, hatt ich keine Schmerzen mehr! Trotz "Gewalttouren" im Gebirge. Jetzt komm ich wieder nach D, sitze wieder an meinem Schreibtisch und da gehn die Schmerzen wieder von vorne los.X( Und das ohne das ich nur 1km gelaufen bin!

Hat irgendjemand `ne Idee ob das nun das vielbesprochene Schienbeinkantenknochenhautentzündungssy ndrom ist. Es tut ja außen weh nicht innen.
Hat jemand Erfahrungen ob sowas in Sitzhaltung o.ä. liegen kann?
Oder liegt`s gar an dem PC der neben meinem rechten (schmerzenden) Bein steht?

Das das ganze nervig ist brauc ich Euch laufbegeisterten nicht erzählen. Also, wer kann mir helfen? Nur der Doc?

Oberperler
17.08.2004, 19:26
Hallo!

Das selbe Problem hatte ich heute morgen beim Laufen auch. Trotz ordentlicher Aufwärmphase und so. Nach 4 km ging nichts mehr. Das ganze ist bei mir passiert als ich einen schnelleren Antritt am Berg machen wollte. Aber nachdem ich dann so 200-300m gegangen bin, waren die Schmerzen wieder weg...

War das bei Dir am Anfang auch so?

Könnte es auch ein Muskelfaserriss sein? Oder der Anfang eines solchen!

Ich hoffe Du kannst bald wieder normal laufen.

Greez
Anne

Faultheit ist die Angewohnheit sich auszuruhen bevor man müde wird!

sd
17.08.2004, 19:32
Hallo SvenTh,

das Schienbeinproblem hatte ich am Anfang meiner "Läuferkarriere" auch. Die ersten 2 Monate keine Probleme und plötzlich Schmerzen im äußeren Schienbein.
Ich hab` damals eine Laufband-Analyse machen lassen und mit den neuen Schuhen, war das Problem gelöst.

Vielleicht hast du ja Glück, und das Problem lässt sich auch bei dir über die Laufschuhe lösen.

Grüße
Sylvia http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/cool027.gif

Mik
17.08.2004, 23:01
Original von SvenTh:
..... Jetzt komm ich wieder nach D, sitze wieder an meinem Schreibtisch und da gehn die Schmerzen wieder von vorne los.X( Und das ohne das ich nur 1km gelaufen bin!

......

Hat jemand Erfahrungen ob sowas in Sitzhaltung o.ä. liegen kann?
Oder liegt`s gar an dem PC der neben meinem rechten (schmerzenden) Bein steht?



Hi Sven,
was machst denn Du mit Deinen Beinen während Du so am Schreibtisch sitzt?
Ich meine, wo "klappst" Du die hin?

Frage ist ernst gemeint!!

Liebe Grüße
Mik
http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=424

SvenTh
18.08.2004, 21:39
Hallo an alle,

aber der Reihe nach:

An Oberperler:
Mein Problem trat auf als ich sg. Fahrtentraining gemacht habe. Aber so ziemlich am Anfang als ich dachte `jetzt bist Du warm, jetzt wird mal kurz richtig Gas gegeben`. Also könnte man annehmen :Aufwärmen war doch noch nicht so ganz beendet. Aber wieso fangen dann die Schmerzen wieder an nachdem ich wieder an meinem Schreibtisch sitze. Je mehr ich darüber nachdenke umso mehr komme ich zu dem Schluss dass ich mein Büro umräumen muss.
Denn, heute habe ich im Außendienst gearbeitet (bin Vermesser). Also viel hin und her gelaufen, gegraben usw. Und siehe da (fast) keine Schmerzen.


An sd:
Meine jetzigen Laufschuhe habe ich per Laufbandanalyse erworben. Wobei ich das Prozedere eher als Verkaufsgag eingestuft habe. Nicht das man schaut wie der Läufer sich bewegt. Aber Füße scannen und Videoanalyse haben mich nicht sonderlich überzeugt. Eher das Angebot die Schuhe wieder umzutauschen wenns Probleme gibt.

An Mik:
Also morgen muss ich wieder im Büro sitzen. Da werd ich mich mal analysieren. Hab schon überlegt dem Schuhladen konkurenz zu machen und eine Kamera zu installieren :rotate: aber ich werd das wohl lieber lassen. Ich glaub aber ich klappe die langen Dinger meist irgendwo unter den Stuhl. ( bin 1,93 groß ). Aber egnaueres morgen.

Tschüß an alle

:hallo:

SvenTh
19.08.2004, 18:32
Hallo Mik

habe mich heute eingehend analysiert. Ich klappe meine Beine meist unter dem Tisch übereinander. Die Dinger sind etwas zu lang dass sie da unten so richtig PLatz hätten. Meist `stehen` die Füße dabei auf der äußeren Fersenkante. Ab zu zu zeigen die Beine auch nach vorn, etwas gestreckt weil ja zu wenig PLatz da ist, das Knie bildet dabei einen stumpfen Winkel , der Fuß steht ganz auf`m Boden.

Tschüß, Sven.

Mik
19.08.2004, 20:31
Hallo Sven,

da Du wie Du schreibst noch nicht 1 km gelaufen bist seit Deinem Urlaub, denke ich (bin kein Fachmann), dass es dann wohl eher nicht an Deinen Laufschuhen liegt. ich hatte vermutet, dass Du die Beine seitlich am Stuhl nach hinten klappst, dabei ist der Druck auf den Kniescheiben ziemlich hoch (fast so hoch als würde man auf dem Boden knien).
Ich habe selber seit geraumer Zeit Probleme mit einem Knie und mache gezielt seit 4 Wochen Kraftübungen und achte am Schreibtisch extrem darauf, die Beine zu bewegen. Das heißt: Vor allen Dingen nicht nach hinten klappen und nicht übereinanderschlagen.
Zwischendurch mache ich so Beinhebeübungen (wenn jemand unter den Tischen gucken würde, würde er sicher denken ich spinne), Bein ausstrecken, Oberschenkel etwas von der Sitzfläche lösen und einige Male (so ca. 30 - 50) das Bein um einige Zentimeterchen nach oben bewegen. Oder: Beine im 90° Winkel nebeneinander aufstellen (Füße gerade auf dem Boden), Oberschenkel eines Beines vom Stuhl lösen und den Unterschenkel bis fast zur Waagerechten anheben - wieder zurück zum 90° Winkel - und noch mal von vorne (das ganze auch so einige Male).
Versuch`s mal, vielleicht nützt es was, auf jeden Fall bleiben die Knie nicht den ganzen Tag in stocksteifer belastender Haltung. Ich kann`s nur empfehlen!
Wenn das noch lange anhält würde ich aber mal einen Arzt aufsuchen und abklären was die Ursache Deiner Schmerzen ist, bevor Du da noch lange mit rumhampelst und das eine chronische Geschichte wird und evtl. mal mit Deinen vorhandenen Laufschuhen ein vernünftiges Laufsportgeschäft aufsuchen um zu sehen ob die Schuhe richtig für Dich sind.

:hallo: aus D

Liebe Grüße
Mik
http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=424

SvenTh
20.08.2004, 17:24
Hi Mik

seit ich mich beobachte gehn die Schmerzen zurück (grübel). Jetzt bin ich gespannt was beim nächsten vorsichtigen Lauf passieren wird.


An sonsten bleibt vorerst nur Dein Tip:

[quote]
Original von Mik:
einen Arzt aufsuchen und abklären was die Ursache Deiner Schmerzen ist


Ich denke das wird das Vernüftigste sein bevor ich mich nach neuen Schuhen umschaue!

Tschüß und ich werd demnächst berichten ...