PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainingsplan 10 Km: Laufen-Gehen ??



Patze
07.10.2013, 11:33
Hallo,

ich habe mir für den Start den 5 KM Trainingsplan zu Herzen genommen und erfolgreich am Race for the Cure am 29.09. in Fankfurt teilgenommen (4,95 KM in 36:11 Min).

Nun soll es weiter gehen über 10 KM.

Auch hierzu nutze ich geren die Trainbingspläne von Runner's WORLD:
Trainingsplan 10 km am Stück in 12 Wochen: 10 km Laufen ohne Pause für Quereinsteiger - RUNNER’S WORLD (http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-10-km-in-12-wochen-fuer-quereinsteiger.264733.htm)

Ich orientiere mich beim Training stark an den Pulsbereich, da ich die Angewohnheit habe schneller zu werden und mir dann die Puste ausgeht (noch).

Nun finde ich im Trainingsplan diese Trainingseinheit:

3 x 10 min laufen mit 1:30 min Gehpause
Laufen-Gehen



Was soll ich damit anfangen? Was ist Laufen-Gehen für ein Pulsbereich?
Ich verstehe diese Anweisung leider nicht und konnte auch keine Erklärung dazu finden.

Kann mir jemand bitte das kurz erklären, oder einfach den Link posten, sollte es eine Erklärung geben und ich es einfach nicht gefunden habe.

Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus.

Mit Grüßen

Patze

Sergej
07.10.2013, 11:53
Ich würde sagen, laufen-gehen ist gar kein Pulsbereich, sondern nur die Beschreibung der Einheit. Du läufst mit Gehpausen. Da der Plan überwiegend als Pulsbereich den langsamem Dauerlauf vorsieht, würde ich auch hier langsam laufen, und wenn der Puls in den ruhigen Bereich hochgeht, passiert auch nichts.

hardlooper
07.10.2013, 11:57
10 Minuten laufen, 1 Minute und 30 Sekunden gehen, 10 Minuten laufen, 1 Minute und 30 Sekunden gehen, 10 Minuten laufen. Wenn Du die dritten 10 Minuten nicht durchlaufen kannst, warst Du zu schnell.

Knippi

Axxel
07.10.2013, 12:00
Ich tippe mal es ist ein Intervall.
Die Pausengestaltung kannst du selber wählen.

Wahlmöglichkeiten:

1.Laufen...sehr langsam
2.Gegen
3.Gehen u. Laufen

Du sollst dich in den Pausen erholen.

Ich liebe Pausen.
Denen kann ich im Trainingsalltag viel abgewinnen.

hardlooper
07.10.2013, 12:20
Ich liebe Pausen.
Denen kann ich im Trainingsalltag viel abgewinnen.

Aber nur so nach und nach einschieben, nicht auf einmal :nick: .

Schiebermaxe (Max Du hast das Schieben raus!) (Harmony Dreadnought) - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=Hljnu6pBsZs)

Knippi

Patze
07.10.2013, 12:58
Hi,

danke für die Antworten.
Scheinbar gibt es dahingehend keine Feste Definition, bzw. ich bin nicht zu dabbisch das zu verstehen :)

Dann halte ich mich mal an den Langsamen Dauerlauf (75 % - 80 %).

Danke Euch allen.

Grüße

Patze

hardlooper
07.10.2013, 13:37
Scheinbar gibt es dahingehend keine Feste Definition, bzw. ich bin nicht zu dabbisch das zu verstehen :)


Das liegt nicht an Dir, sondern weil es in dem Plan nicht erklärt worden ist. Vielleicht steht in dem Bereich Training irgend wo anders etwas darüber.

Ich bin in meinem Beitrag einfach nicht auf die Pulsmesserei eingegangen und dachte so bei mir "den jungen Mann einfach mal "so" laufen zu lassen" :zwinker5:. Passt meiner Meinung nach auch irgendwie, denn wenn Du die dritte Wiederholung mal nicht schaffst, bricht nicht gleich eine Welt zusammen :nick: .

Knippi

Dee Dee
10.10.2013, 11:28
Ich orientiere mich beim Training stark an den Pulsbereich, da ich die Angewohnheit habe schneller zu werden und mir dann die Puste ausgeht (noch).
Das würde ich an Deiner Stelle nicht tun, da Du Deinen Maximalpuls nicht kennen kannst.
Mehr dazu bei U_D_O: http://marathon.pitsch-aktiv.de/ (--> Themen für alle Läufer --> Laufen mit Pulsmesser)