PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit holländischen Shops, speziell Stepshop.nl?



Kollo
31.10.2013, 02:06
Hallöchen,
ich werde mir wohl noch dieses Jahr ein Kickbike Race Max 20 zulegen. Da es bei Stepshop.nl (bzw. steptrading.nl) günstiger als in irgendeinem deutschen Shop zu bekommen ist und auch keine zusätzlichen Versandkosten berechnet werden, würde mich mal interessieren, ob jemand triftige Gründe nennen kann, die gegen eine Bestellung bei diesem Shop sprechen. Besonders interessiert mich, ob es im Fall der Fälle Probleme bei der Garantieabwicklung geben könnte.

Shova
31.10.2013, 02:52
Moin,

ich hab mich jetzt auch nur interessehalber kurz schlau gemacht, bestellt habe ich bei dem shop noch nichts.

Die zweijährige gesetzliche gewährleistungsfrist gilt europaweit, du hast bei mängeln anspruch auf reparatur oder austausch. bis 7 werkTage nach empfang der ware kannst du den tausch ohne weitere angabe von gründen rückgängig machen. Das ist europäischer mindeststandard.

das einzige was dir im unterschied zu einer bestellung im inland passieren könnte wären erhöhte versandkosten, oder das der verkäufer sagt, er liefert nicht ins ausland.

am besten guck auf der homepage unter den garantieerklärungen.

Roller-luetti
31.10.2013, 13:36
Grundsätzlich sollten wir uns die Frage stellen, ob wirklich alles im Netz bestellt werden sollte, nur weil man ein paar Euro spart. Oder ob man den Anbieter vor Ort wählt, wo man testen und Fragen stellen kann und bei Problemen auch schnell mal vor Ort, Teile tauschen oder reparieren lassen kann. Geiz ist nicht immer geil. Und in Berllin gibt es flow. Warum in die Ferne schweifen, das Gute ist so nah!
Sonst darf man sich nicht wundern, wenn der kleine Krauter um die Ecke (so sagt man das hier in Berlin) seinen Laden (für den auch Kosten anfallen) dicht machen muss. Und nachher stöhnen wir, das in jedem Einkaufscenter dieselben Läden sind.

gruss lütti

brnrd
31.10.2013, 14:12
Diese Frage habe ich mir auch gestellt und da ich als Neuling lieber erst testen wollte, bin ich zu flow. Und vor kurzem von ebendort mit dem genannten Kickbike Race MAX 20 weggerollt. Beide kann ich nur empfehlen.

Tempelhofer
31.10.2013, 14:16
Flow kenne ich nicht. Soll angeblich gut sein, auf jeden Fall ist es teuer und das Angebot ist auch viel kleiner als in meinem tchechischen Lieblingsshop. Man muß sich das mal vorstellen: Der tchechische Shophalter hat um mir eine Frage zu beantworten, Fotos der Ware geschickt, die er nur für mich vorher selbst geknipst hat. Irre!
Die beiden deutschen Shops, bei denen ich bestellt hatte, waren Katastrophen. Hätte ich selbst einen Shop, ich antwortete wenigstens auf Mails und würde die paar gemachten Zusagen auch einhalten.

Nun gut, reden wir von Flow oder einem ähnlichen Laden und denken dabei, das wäre wirklich ein toller Shop mit allem Service aber halt etwas teurer. Wozu soll mir denn der Service nutze sein? Ich bestelle einen fertigen Roller, den ich überall so kriegen kann. Wenn der da ist, gucke ich mir den Roller genau an und bestelle in einem zweiten Schritt die Teile um den Roller zu modifizieren. Fertig. Ich wie die meißten Sportler brauche keinerlei Expertenwissen aus dem Shop, dessen Mitarbeiter meißtens auch gar keinen Plan haben können, weil sie keine Rollersportler sind.
So ein Laden wie Flow ist nur dazu gut, daß dort für einen Anfänger ein Roller zusammengebaut wird, der nach Maß zugeschnitten sein soll.
Ich glaube aber nicht, daß Flow und Konsorten wirklich brauchbare Roller nach Maß bauen können. Das liegt einfach daran, daß der Anfänger ja gar nicht wissen kann, welche besonderen Ausstattungen denn nun für ihn sinnvoll sind. Wie soll das denn der Shop wissen? Zumal im Shop ja gar nicht viele Zubehörteile angeboten werden. Flow hat nicht einen Ahead-Vorbau im Angebot und auch keinen einzigen Lenker. Wie wollen die dann was auf mich zuschneiden? Lenker und Vorbau sind doch das erste was getauscht wird. Nicht mal irgendwelche Ergogriffe oder Schraubgriffe sind da im Angebot. Was will ich denn dann von denen? Da fahre ich dann stundenlang durch die ganze Stadt zum Händler, wie Lütti bemerkt, und der soll dann was reparieren oder Teile tauschen. Wie denn? Soll ich die Teile dann etwa auch noch mitbringen?

Und zur Garantie: Wenn ein Anbauteil kaputt geht, dann ersetze ich das einfach ohne mit Garantie rumzumachen. Für Großdefekte wie Rahmenbrüche kann ich mich genauso an den Hersteller wenden. Wobei nicht mal gesagt ist, daß der günstige ferne Shop schlechtere Garantieabwicklung hat als der teure Lokalhändler.

Aus meiner Erfahrung mit den hiesigen Fahrradläden kann ich nur sagen, daß die eine Katastrophe sind. Die sind total überflüssig bis auf 2 brauchbare Läden. Läßt man sich beraten, die wollen einem bloß was aufschwatzen, was man gar nicht gebrauchen kann. Ich gehe da nicht mal mehr hin um mir was anzugucken, was ich dann im Netz bestelle. Ich bestelle im Netz und wenn es nicht brauchbar ist, dann bestelle ich eben nochmal, aber ohne was zurückzuschicken.

Ich bin doch kein Unterhaltsamt für irgendwelche kleine Läden.
Als Einschränkung sage ich aber noch, daß es sehr wohl lokale Schrauberwerkstätten gibt, die für sehr viel Geld Arbeiten durchführen. Die haben aber meißtens nur sehr wenig Neuteile am Lager und bestellen nach Bedarf.

Kollo
31.10.2013, 14:26
Ja sicherlich würde flow-berlin in Betracht kommen, wenn dort das Race Max zum testen bereit stünde. Tut es aber nicht und wird es auch nicht, wie mir bei meinem letzten Besuch im Frühsommer dieses Jahres dort versichert wurde. Der Verkauf der Kickbikes erfolgt auch bei bei flow-berlin nur per dropshipping, wie der Shop-HP zu entnehmen ist.

Tempelhofer
31.10.2013, 14:37
Die haben eben keine Auswahl.

Darf ich dich mal fragen, Kollo, warum du dieses Kickbike Race Max 20 kaufen willst. Durch dieses dicke Rundrohr verlierst du doch bei gleicher Bretthöhe 2cm an Bodenfreiheit. Außerdem ist das Brett doch ziemlich kurz.

brnrd
31.10.2013, 14:38
Der Race Max stand bei flow zum Testen bereit – spätestens nach meiner Anfrage Anfang Oktober. Nun rollt er allerdings mit mir. Angeblich wird der bei flow sonst auch nicht (sonderlich oft) nachgefragt, was erklären würde, warum man sich den nicht noch extra auf Lager legt. Ob die mangelnde Nachfrage am geringeren Preis von stepshop liegt?

pibach
31.10.2013, 16:35
Was will ich denn dann von denen? ...Ich bin doch kein Unterhaltsamt für irgendwelche kleine Läden.

Sehr zutreffend und unterhaltsam formuliert, sehe ich auch so.

Kollo
31.10.2013, 19:30
Darf ich dich mal fragen, Kollo, warum du dieses Kickbike Race Max 20 kaufen willst. Durch dieses dicke Rundrohr verlierst du doch bei gleicher Bretthöhe 2cm an Bodenfreiheit. Außerdem ist das Brett doch ziemlich kurz.

Also das "dicke Rundrohr" reicht ja nicht bis unter das Trittbrett, wie bei Footbike oder XH. Der Unterschied zum Kostka liegt eher bei 1-1,2cm bezüglich der Trittbrettdicke, womit ich gut klarkommen werde. Auf den Strecken, für die ich das Kickbike zu nutzen gedenke, wird es kaum Probleme wegen geringer Bodenfreiheit geben, zumal ich auch nicht mit den dünnsten Rennreifen unterwegs sein werde. 9 cm Trittbretthöhe dürfen es bei mir ruhig sein. Damit fahre ich nun schon sehr lange sehr gut.

Wichtig ist mir der steife Alu-Rahmen, weshalb ein Mibo oder Kostka Rennroller nicht (mehr) in Frage kommen. Ach ja, schön finde ich das Race Max außerdem.



Der Race Max stand bei flow zum Testen bereit – spätestens nach meiner Anfrage Anfang Oktober. Nun rollt er allerdings mit mir. Angeblich wird der bei flow sonst auch nicht (sonderlich oft) nachgefragt, was erklären würde, warum man sich den nicht noch extra auf Lager legt. Ob die mangelnde Nachfrage am geringeren Preis von stepshop liegt?

Ja also dann hattest Du den Race Max wohl mit der Option bestellt, ihn bei flow abzuholen? Mir wurde auch gesagt, daß man ihn sich aufgrund seltener Nachfrage nicht auf Lager legen würde. Du warst sicherlich nicht der einzige Käufer eines Race Max in 2013 bei flow-berlin. Ich finde, wenn man sich größere Stückzahlen von Kostka und Mibo Rollern auf Lager legen kann, dann vielleicht auch das Kickbike schlechthin.

Klar ist es ein Nachteil, wenn ich das Kickbike Race Max vorher nicht testen kann, aber ich bin ziemlich sicher, daß ich angesichts meiner "normgerechten" Körpermaße kaum Probleme mit dem Kickbike haben dürfte. Ansonsten gilt: was nicht paßt, wird passend gemacht. Modifikationen sind sowieso geplant.

Ich hätte schon längst einen Rennroller, habe aber noch auf den Yedoo Wolfer gewartet, dessen tatsächliche Markteinführung mir jetzt aber zu lange dauert. Traczer wäre auch eine Option, wenn es eine (28/20) Straßenversion unter 600 Euro gäbe. Meine Mittel sind halt begrenzt.

HansB
01.11.2013, 17:38
Sehr zutreffend und unterhaltsam formuliert, sehe ich auch so.

Sehe ich nicht so.
Testen und vergleichen kann man nur real, nicht digital. Und nur hier auch auf Erfahrungen zurückgreifen, die eventuell notwendige Modifizierungen aufgrund Körpergröße oder Einsatzzweck notwendig machen.
Erfahrene RollerfahrerInnen benötigen dies sicherlich seltener und weniger als Neulinge. Aber gerade Neulinge sollten, wie auch beim Rad, Hinweise erhalten, um sich nicht an schlechte Haltungen oder falsche Tritttechniken zu gewöhnen, nur weil Alternativen nicht erwähnt wurden.
Mögliche Verkäufe nach kurzer Zeit des Besitzes könnten vermieden werden, wenn realistische und überzeugende Beratungsgespräche stattgefunden hätten.

Hans

Teffmann
01.11.2013, 19:05
Sehe ich nicht so.
Testen und vergleichen kann man nur real, nicht digital. Und nur hier auch auf Erfahrungen zurückgreifen, die eventuell notwendige Modifizierungen aufgrund Körpergröße oder Einsatzzweck notwendig machen.
Erfahrene RollerfahrerInnen benötigen dies sicherlich seltener und weniger als Neulinge. Aber gerade Neulinge sollten, wie auch beim Rad, Hinweise erhalten, um sich nicht an schlechte Haltungen oder falsche Tritttechniken zu gewöhnen, nur weil Alternativen nicht erwähnt wurden.
Mögliche Verkäufe nach kurzer Zeit des Besitzes könnten vermieden werden, wenn realistische und überzeugende Beratungsgespräche stattgefunden hätten.

Hans

Genauso sehe ich das auch!

Ich habe 2009 meinen ersten Roller gekauft und war sehr glücklich nur 15 km von zu Hause einen Shop zu finden, der auch umfangreiche Probefahrten anbietet (Willi in Düsseldorf Tretroller-Shop.com | Tretroller und Dogscooter Shop (http://www.tretroller-nrw.de)). Auch war Willi eine tolle Hilfe als die Standard Kostkas für meine damals 9 und 7 jährigen Kinder preisgünstigt modifiziert werden mussten.

Ich bin seit 2009 verschiedene Roller verschiedener Marken gefahren (Footbike, Kostka, Kickbike, Effendi, XH, Mibo, Traczer, Bonder). Die Roller unterscheiden sich teilweise gravierend in wichtigen Kriterien wie Geometrie, Sabilität, Steifigkeit, Trittbretthöhe und Verarbeitung. Diese Unterschiede lassen sich aber nur erfahren oder besichtigen!

Wer Angebot und Beratung vor Ort braucht, muss auch bereit sein, dort zu kaufen. Der Mehrpreis fließt ja nicht in die Tasche des Verkäufers sondern in den Betriebsaufwand (Miete Ladenlokal, Personal, etc.).

Alle gängigen hier bekannten shops wie z.b. flow-berlin (Martin), tretroller.de (Wolfgang), tretroller-nrw.de (Willi) oder stepshop.nl (Vincent) sind aber keine klassischen Versender wie z.B. amazon, sondern unterhalten alle an Ihrem Standort ein Ladenlokal.

Zur ursprünlichen Frage:
Ein Freund von mir kaufte bei stepshop.nl ein Kickbike. Die Abwicklung war perfekt und sehr kundenfreundlich.
btw: Stepshop.nl dürfte einer der weltweit größten Tretrollerhändler sein!

Kollo
02.11.2013, 02:31
Zur ursprünlichen Frage:
Ein Freund von mir kaufte bei stepshop.nl ein Kickbike. Die Abwicklung war perfekt und sehr kundenfreundlich.
btw: Stepshop.nl dürfte einer der weltweit größten Tretrollerhändler sein!

Danke für die bislang hilfreichste Antwort.

Einmal habe ich ja schon bei flow-berlin gekauft. Dadurch bin ich aber nicht automatisch zum "Fan" geworden. Schön zwar, daß es einen Händler in Berlin (keine 10km entfernt von mir) gibt, aber leider -zumindest aus Kundensicht- ist der Tretroller-Handel dort eher das 2. Standbein. Einfach mal schnell vorbeifahren und sich umsehen, wie es bei "echten" Läden möglich ist, kann man dort nicht. Man muß Termine vereinbaren. Kein großer Aufwand, aber eben auch nicht so wirklich das Wahre.

Natürlich stimme ich hinsichtlich der Sinnhaftigkeit von Testfahrten meinen Vorrednern zu, aber soll ich auf den Roller verzichten oder einen anderen kaufen, weil ich keine Möglichkeit zum testen meines Wunsch-Rollers habe?

Ein Beratungsgespräch kann die Testfahrt nicht ersetzen, egal wie kompetent es geführt wird. Stünde der Roller bei flow-berlin zum testen bereit, würde ich dort auch ganz sicher kaufen und mich nicht weiter um die 21 Euro Mehrpreis scheren.

Da ich keinerlei Service von irgendeinem deutschen Anbieter zu erwarten habe, werde ich sicher nicht nur aus Lokalpatriotismus bei einem deutschen Shop kaufen, sondern dort, wo ich den Roller am günstigsten bekomme.

Um ganz sicher zu gehen, werde ich aber wohl trotzdem erstmal mit flow-berlin telefonieren oder mailen, bevor ich den Roller bestelle, was ohnehin erst in frühestens 2-4 Wochen passieren wird.

Tempelhofer
02.11.2013, 10:46
Aber gerade Neulinge sollten, wie auch beim Rad, Hinweise erhalten

Sollten sie, bekommen sie aber nicht. Selbst wenn es ein gutes Verkaufsgespräch gibt, und der VK Ahnung hat und sich sogar Mühe gibt, er ist kein Trainer und kann während des Verkaufsgesprächs und der Testfahrten keine falschen Techniken korrigieren.



Mögliche Verkäufe nach kurzer Zeit des Besitzes könnten vermieden werden, wenn realistische und überzeugende Beratungsgespräche stattgefunden hätten.

Jetzt träumst du aber wirklich. Soll der VK dem Kunden sagen: "Lassen Sie's, für Sie ist ein Tretroller ungeeignet!" Der VK wird nie auf Umsatz verzichten, sondern immer versuchen, dem Kunden das teuerste Modell, das für diesen überhaupt infrage kommt, zu verkaufen. Das ist beim Rad und beim Auto auch nicht anders. Das wäre auch wirklich zuviel verlangt.



Natürlich stimme ich hinsichtlich der Sinnhaftigkeit von Testfahrten meinen Vorrednern zu, aber soll ich auf den Roller verzichten oder einen anderen kaufen, weil ich keine Möglichkeit zum testen meines Wunsch-Rollers habe?

Es ist eben so. Du kaufst im Dunkeln.

Was übrigens wäre unter einer Testfahrt zu verstehen? Marathondistanz? Danach wäre der Roller ja nicht mehr neu. Oder nur einmal ums Eck?

Teffmann
02.11.2013, 14:37
Was übrigens wäre unter einer Testfahrt zu verstehen? Marathondistanz? Danach wäre der Roller ja nicht mehr neu. Oder nur einmal ums Eck?

2009 habe ich bei Willi (Tretroller-Shop.com | Tretroller und Dogscooter Shop (http://www.tretroller-nrw.de)) ein Foorbike zur Probe gefahren. Ich hatte ein Zeitfenster von 3 Stunden. Die habe ich aber nicht ganz ausgenutzt. Ich habe den Roller in meinen PKW gepackt und bin zum Rhein. Dort bin ich etwa 10 km gerollert. Vorher hat Willi mir den Fußwechsel gezeigt. Die Probefahrt hat € 15,00 gekostet, die mir dann voll auf den Kaufpreis angerechnet wurden. Ich habe dann genau das Footbike gekauft, dass ich vorher gefahren bin, von daher war neu oder nicht mehr neu keine Frage. Wie Willi das sonst handhabt (Preisnachlass?) musst Du dort erfragen.

Kollo
02.11.2013, 15:19
Verkäufer, die einem Kunden auf Biegen und Brechen den teuersten Artikel aufschwatzen, werden oftmals nur einmal an diesen Kunden verkaufen. Ein Kunde merkt auch irgendwann, ob er gut beraten wurde oder der Verkäufer ihm nur sein Geld aus der Tasche ziehen wollte. Wo man schlecht beraten oder gar "über den Tisch gezogen wurde", kauft man nicht wieder und vor allen Dingen erzählt man es weiter. Ein guter und in die Zukunft denkender Verkäufer wird daher seine persönlichen Interessen den Kundenwünschen anpassen müssen, um langfristig erfolgreich zu sein.

Bei flow-berlin wird man ganz sicher sehr gut beraten. Daß jemand mit einem völlig unpassenden Roller den Hof verläßt, möchte ich ganz stark bezweifeln. Man merkt aber trotzdem schon recht deutlich, daß dort gewisse Vorlieben für Kostka und ganz besonders Mibo vorhanden sind und Kickbike etwas weniger gern empfohlen wird.

Ich habe mich nun aber mal auf das Kickbike Race Max 20 eingeschossen und bin ziemlich überzeugt davon, daß ich hier ein kalkulierbares Risiko eingehe, wenn ich ohne Testfahrt (die sich aber möglicherweise doch noch ermöglichen läßt) diesen sicherlich zurecht sehr beliebten Roller kaufe.

@Tempelhofer: Ich hätte gedacht, daß Du als Mibo-Fan flow-berlin kennst. Darum war ich auch einigermaßen erstaunt, als ich mitbekam, daß Du den RaceK woanders gekauft hast. Bei flow-berlin steht (bzw. stand Ende Mai) nämlich ein sehr schöner RaceK, der auf Kundenwunsch umgerüstet, jedoch nicht abgeholt wurde.

HansB
02.11.2013, 17:09
Jetzt träumst du aber wirklich. Soll der VK dem Kunden sagen: "Lassen Sie's, für Sie ist ein Tretroller ungeeignet!" Der VK wird nie auf Umsatz verzichten, sondern immer versuchen, dem Kunden das teuerste Modell, das für diesen überhaupt infrage kommt, zu verkaufen. Das ist beim Rad und beim Auto auch nicht anders. Das wäre auch wirklich zuviel verlangt.

Wenn der Kunde interessiert ist, muss ihm der Roller ja nicht ausgeredet werden. Ich wollte darauf hinweisen, dass Hinweise bzgl. Haltung, Tritttechnik, Fußwechsel etc. helfen können, Frust zu vermeiden, der dann womöglich dazu führt, dass die Leute den Roller in die Ecke stellen. Vielleicht führen sie ja noch, wenn ihnen mal jemand gesagt hätte, dass im Normalfall der Unterschenkel des Standbeins senkrecht bleibt und das Knie sich keinesfalls Richtung Rahmen bewegen soll.
Dass Verkäufer immer und unter allen Umständen das teuerste Modell empfehlen, ist weder beim Rad noch beim Auto noch beim Roller so, sondern eher etwas, das Du in dieser Ausschließlichkeit alpträumst.

Hans

Tempelhofer
02.11.2013, 18:13
Der VK empfiehlt niemals das absolut teuerste Modell, um das noch einmal klarzustellen, sondern das teuerste Modell, bei dem er sich noch eine realistische Verkaufchance bei dem Kunden verspricht. Wenn der Kunde mit konkreten Vorstellungen in den Laden kommt, dann soll er eben 1-2 Nummern höherwertiger den Laden als Käufer verlassen, gerne mit einem Kredit. Das ist nun mal so in unserem Wirtschaftssystem. Das kannst du auch leicht an dem Zubehör/Ausstattungswahnsinn erkennen, mit dem du den Preis eines wohlgemerkt gleichen Autos problemlos locker verdoppeln kannst.


Und was soll der VK machen, wenn unsportliche Kunden mit romantisierenden Vorstellungen in den Laden kommen? Solche Kunden kennt er schon. Aus Erfahrung weiß er, das der Roller in die Ecke wandern wird. Er wird nicht abraten vom Roller. Er wird höchstens ein weniger anstrengendes Modell empfehlen.




Ich wollte darauf hinweisen, dass Hinweise bzgl. Haltung, Tritttechnik, Fußwechsel etc. helfen k�nnen, Frust zu vermeiden, der dann wom�glich dazu f�hrt, dass die Leute den Roller in die Ecke stellen. Vielleicht f�hren sie ja noch, wenn ihnen mal jemand gesagt h�tte, dass im Normalfall der Unterschenkel des Standbeins senkrecht bleibt und das Knie sich keinesfalls Richtung Rahmen bewegen soll.

Das ist die Aufgabe eines Trainers. Ein VK kann ein paar allgemeine Hinweise geben, wird aber eher kaum korrigierend eingreifen können um nachhaltig Haltungen zu verbessern. Das liegt nicht am schlechten Willen.



Verk�ufer, die einem Kunden auf Biegen und Brechen den teuersten Artikel aufschwatzen, werden oftmals nur einmal an diesen Kunden verkaufen. Ein Kunde merkt auch irgendwann, ob er gut beraten wurde oder der Verk�ufer ihm nur sein Geld aus der Tasche ziehen wollte.

Genau das passiert doch laufend in unseren Radläden. Das ist denen total egal. ob der Kunde wiederkommt. Der Kunde steht im Laden und es gibt nur eine einmalige Chance ihm maximal viel Geld aus der Tasche zu ziehen. Danach kommt er sowieso nicht wieder. So denken sehr sehr viele dieser Radläden. Aber nicht alle! Aber wie soll der Anfängerkunde einen guten Radladen erkennen? Es reicht nicht aus, wenn der VK freundlich und zuvorkommend ist. Auf dem Dorf mag das besser sein, in der großen Stadt ist die Kundenbindung aber nicht sehr ausgeprägt.


@Tempelhofer: Ich h�tte gedacht, da� Du als Mibo-Fan flow-berlin kennst. Darum war ich auch einigerma�en erstaunt, als ich mitbekam, da� Du den RaceK woanders gekauft hast. Bei flow-berlin steht (bzw. stand Ende Mai) n�mlich ein sehr sch�ner RaceK, der auf Kundenwunsch umger�stet, jedoch nicht abgeholt wurde.

Flow liegt am anderen Ende von Berlin. Zu jenem Zeitpunkt außerhalb meiner Rollerreichweite. Und auf der Homepage stand zu keinem Zeitpunkt was von einem lagernden Racek. (Schlecht geführter Shop). Den hätte ich mir nämlich wirklich gerne angesehen und wäre deshalb auch hingefahren. So habe ich blind bestellt. Und ich bin mir nicht sicher, ob der Racek für mich wirklich die beste Wahl war. Meine Wege sind oft so schlecht, da habe ich Angst mit den dünnen Reifen drüber zu brettern und die Felgen zu ramponieren. Vielleicht überängstlich, aber seit ich nicht mehr im Kreis auf dem Feld herumfahre, habe ich den Racek jedenfalls kaum noch benutzt. Letztlich ist das aber egal. Hätte ich ihn damals nicht gekauft, wäre ich nach wie vor scharf drauf. So habe ich jetzt 4 Roller, die so ziemlich das ganze Spektrum abdecken und ich kann mich ruhig hinsetzen und auf Neuerscheinungen warten, und ob ich mir die dann auch noch hole. Ein Roller braucht ja kaum Stellfläche. Scharf wäre ich auf 26x26 oder 28x28 oder so und das von Mibo.

Kollo
02.11.2013, 22:04
Also Du wirst hier im Forum wahrscheinlich kaum jemanden finden, der schlecht über flow-berlin redet. Im Gegenteil. flow-berlin gehört zu den Shops, die am häufigsten empfohlen werden und das nicht ohne Grund. Auch wenn der Roller-Handel wohl eher Nebenerwerb ist, so merkt man sofort, daß dort echte Roller-Enthusiasten tätig sind, die sich hervorragend mit allen Aspekten der Materie auskennen und kompetent beraten.

Rollhase
03.11.2013, 13:52
Beim stepshop in Holland kann man nach meiner persönlichen Erfahrung problemlos und unkompliziert bestellen. Vincent spricht deutsch, ist sehr nett und hilfsbereit und der Roller wird mit GLS innerhalb kürzester Zeit versendet (außer, wenn gerade Urlaubszeit ist, das steht dann aber auf der Homepage). Beratung brauchte ich keine, aber wenn man sich mal überlegt, wieviele aktive Rollersportler es in den Niederlanden gibt und wieviele in Deutschland, dann fühle ich mich beim größten niederländischen Shop besser aufgehoben, als bei jedem deutschen (Nischen-)Händler. Für mich war letztlich nicht der Preis der Grund, warum ich bei stepshop bestellt habe: ich wurde quasi durch die unselige Unflexibilität der deutschen Händler dazu gezwungen. Bei mir sollte es auch das Kickbike RaceMax werden, ich wollte aber nur den Rahmen. Ich habe vier gängige deutsche Tretrollerversender angefragt: kein einziger war bereit, mir nur den Rahmen mit Gabel zu verkaufen. Nun ja, dann eben Pech gehabt: beim stepshop war es überhaupt kein Problem! Und dass es besser, freundlicher, kompetenter, schneller geht, das müssen die deutschen Händler mir jetzt erstmal beweisen. Ich würde jedenfalls immer wieder bei stepshop bestellen. Kollo, wenn du sowieso schon weißt, dass du Teile tauschen wirst, solltest du vielleicht mal drüber nachdenken, ob du dir nicht auch nur das Rahmenkit holst und dazu noch das 20inch Racewheel (ist das Tretroller.de-Hinterrad mit Nabe von sehr guter Qualität und sogar etwas billiger, als im Ursprungsland). Mit beim Rahmen dabei sind die Gabel, der Steuersatz, der Originalvorbau und sogar die Bremskörper (die kann man aber getrost in die Tonne treten). Das RaceMax hat einen super Rahmen, der besonders durch seine Fahrstabilität und in Kombination mit der Originalgabel durch die Vielseitigkeit punktet, damit machst du nichts falsch. Ich fahre es mit unterschiedlichen Laufrädern/Reifen als kompromisslosen Leichtgewichts-Racer, als Tourer (mit Gepäckträger) und seit neuestem als schnellen, leichten und superstabilen Crosser. Go for it! PS: Sorry für den langen Fließtext aber aus irgendwelchen Gründen gelingt es mir hier nicht, Absätze einzufügen!

Kollo
03.11.2013, 16:00
Danke für die ausführliche Antwort. In der Tat hatte ich auch schon darüber nachgedacht, ob ich nur das Rahmen-Kit bestelle, bin aber zu dem Schluß gekommen, daß es für mich sinnvoller und bequemer (obwohl vielleicht geringfügig teurer) sein wird, wenn ich den kompletten Roller bestelle. Das "schnelle" Hinterrad von Südpfalz Adventures ist ganz klar ein Must-Have und dort übrigens inzwischen 10 Euro günstiger als beim Stepshop. Toll wäre es aber auch, wenn es Alternativen gäbe, eventuell auch andere Anbieter passender Naben, aber ich finde kaum was. Vielleicht fasse ich noch den Laufradsatz von Pechr ins Auge.

Da ich sowieso 2 Laufradsätze haben will, kann ich auch den (angeblich ja etwas minderwertigen) originalen als Ersatz-Satz (:hihi:) verwenden. Stört mich auch wenig, wenn die Räder wirklich nicht so toll zentriert sind, wie man immer wieder lesen kann. Das bringe ich selbst in Ordnung.

Ansonsten sind die geplanten Änderungen aber eher gering und teilweise auch nur kosmetischer Natur. Fest steht nur, daß Lenker, Vorbau und Bremsen getauscht werden. Für die entfernten Original-Teile habe ich auch schon weitere Verwendung. Landet also nix im Müll oder liegt sinnlos im Keller rum.

Tempelhofer
03.11.2013, 18:01
Also Du wirst hier im Forum wahrscheinlich kaum jemanden finden, der schlecht über flow-berlin redet. Im Gegenteil. flow-berlin gehört zu den Shops, die am häufigsten empfohlen werden und das nicht ohne Grund. Auch wenn der Roller-Handel wohl eher Nebenerwerb ist, so merkt man sofort, daß dort echte Roller-Enthusiasten tätig sind, die sich hervorragend mit allen Aspekten der Materie auskennen und kompetent beraten.

Das habe ich nie angezweifelt. Wie gesagt, ich kenne den Shop nicht näher.


Könnt ihr bitte mal die benannten Laufräder verlinken? Danke!

Kollo
03.11.2013, 19:51
Also das Hinterrad von Südpfalz (das auch vom Stepshop verkauft wird) hat eine Einbaubreite von 66mm und paßt somit möglicherweise (ich weiß es nicht) auch bei dem RaceK-Modell mit dem schmaleren Hinterbau. Südpfalz Adventures bietet die schmale Nabe auch einzeln an.

Direkt verlinken geht scheinbar nicht. Ist auch offen gesagt eine der schlimmsten Shop-Seiten, die ich überhaupt kenne. Mußt unter Allround & City Roller zum Kickbike "Sport classic" scrollen und dort dann weiter unten in der Beschreibung auf den schwarzen Button "upgrade your scooter click here" clicken. Dann etwas nach unten scrollen bis zum entsprechenden Laufrad.

Zu dem angesprochenen Laufradsatz von Pechr gibt es keine Links mehr. Da müßte man dann mal direkt anfragen. Da waren vor einem Jahr noch einige sehr schöne Laufradsätze in 26/20 für den Tour im Angebot und einer speziell für den Race Max. An die Preise erinnere ich mich allerdings nicht mehr, aber sie waren nicht übertrieben hoch (so wie bei Kostka z.B. :zwinker4:).

Auf der HP kann man die Laufradsätze an den Pechr-Rollern bewundern: Kolob (http://www.pechr.cz/modelymenu.html)

Teffmann
03.11.2013, 23:26
Nur damit kein falscher Eindruck entsteht. Schneller ist das tretroller.de Hinterrad m.E. nicht. Die originalen Kickbike Naben laufen leicht [solange sie denn laufen :-) ] und der Rollwiederstand wird im Wesentlichen durch die Reifen determiniert.

Das Tretroller.de Hinterrad ist aber wesentlich langlebiger als das originale Kickbike Hinterrad. Außerdem ist die Tretroller.de-Nabe für 32 Loch Felgen vorgesehen. Da gibt es schon die eine oder andere passende Felge (z.B. Alex DA16, Kinetix Pro, Remerx) mit guter Qualität. Kickbike verbaut original meines Wissens 28 Loch Felgen, das ist m.E. ziemlich exotisch.

Alternativ besteht die Möglichkeit eine Birdy Nabe zu verwenden. Die hat 24 Loch und muss auf 66 mm abgedreht werden. Oder man kauft bei stepshop.nl direkt ein "Birdy-Hinterrad". Auch für 24 Loch gibt es m.E. gute 20 Zoll Felgen (z.B. Kinlin)

Birdy Naben sind poliert, Tretroller.de Naben sind schwarz.

Kostka stattet ja wohl inzwischen auch den einen oder anderen Roller mit schmalen Remerx Naben aus. Da habe ich aber keine Infos.

pibach
06.11.2013, 22:52
Alternativ besteht die Möglichkeit eine Birdy Nabe zu verwenden.

Aus dem Faltrad Bereich gibt es jede Menge Naben in 74mm Einbaubreite (Dahon Gabelweite). U.a. American Classic, mit 14 Speichen, sehr schmuck. Dann jede Menge aus Asien, sehr hochwertig und günstig, z.B. von LitePro oder Mialo, zu beziehen über die üblichen Asien-Direkt-Anbieter oder Taobao-Agenten. Da gibt es auch diverse 20" Laufräder. Habe aber keine Ahnung, ob die 74mm dann auch in einen 66mm Tretroller passen.

Tempelhofer
07.11.2013, 20:00
zu beziehen über die üblichen Asien-Direkt-Anbieter oder Taobao-Agenten

? Ich wäre dir sehr verbunden für den einen oder anderen Namen und ein paar Links ?

Danke

Kollo
12.11.2013, 11:59
Es gibt wohl 2 verschiedene Varianten vom Kickbike Race Max zu kaufen (?). Alb Roller und meintretroller.de liefern den laut Beschreibung (die in Teilen auch nach Jahren noch falsch ist) mit Ultremo vorne und Kojak hinten aus, anstelle der Kenda Bereifung. Für mich ist diese Bereifung nicht interessant, aber gibt es möglicherweise noch mehr Unterschiede in der Ausstattung (bessere Laufräder vielleicht)?

pibach
12.11.2013, 23:41
? Ich wäre dir sehr verbunden für den einen oder anderen Namen und ein paar Links ?

Danke

Was bräutest Du denn?
Hier z.B. 406er Laufräder von Machete: machete 406_ (http://s.taobao.com/search?q=machete+406&searcy_type=item&s_from=newHeader&source=&ssid=s5-e&search=y&initiative_id=shopz_20131112)

Versandabwicklung für taobao nach Europa macht z.B. Taobao FOCUS: Buy from China Taobao.com in English, Taobao agent (http://taobaofocus.com)

Ansonsten ist alibaba/aliexpress ein typischer Asienanbieter, da gibt es ein weiteres Dutzend.
Gibt dann zig andere Anbieter an hochwertigen Tuningteilen, muss man sich durchsuchen.
Generell gibt es in Asien sehr viele Minibikes und Falträder.

Teffmann
13.11.2013, 22:53
Ja das ist ja mal geil!!!!

Kollo
25.11.2013, 19:50
Gestern habe ich mal direkt bei stepshop.nl angefragt, wie in Garantieangelegenheiten verfahren wird. Ist anscheinend alles ganz unkompliziert. Abholung wird von dort aus organisiert und ohne zusätzliche Kosten für mich erledigt. Meine Anfrage (deutsch/english) wurde umgehend und sehr freundlich von Vincent auf Deutsch beantwortet.

Der Roller wurde soeben bestellt :nick:

:hurra::bounce::party2::headbang::party:

Teffmann
27.11.2013, 21:23
Gestern habe ich mal direkt bei stepshop.nl angefragt, wie in Garantieangelegenheiten verfahren wird. Ist anscheinend alles ganz unkompliziert. Abholung wird von dort aus organisiert und ohne zusätzliche Kosten für mich erledigt. Meine Anfrage (deutsch/english) wurde umgehend und sehr freundlich von Vincent auf Deutsch beantwortet.

Der Roller wurde soeben bestellt :nick:

:hurra::bounce::party2::headbang::party:

zu Deinen Erfahrungen: genau so habe ich es auch erlebt. Nur, da ich Vincent von den Rennen her kannte, habe ich sofort angerufen

zu Deiner Bestellung: :daumen:

Kollo
02.12.2013, 01:01
"Natürlich" gab es Probleme mit dem neuen Kickbike. Glücklicherweise gibt es die aber nicht mit dem Stepshop. Mail geschrieben und schon wird von dort aus die Abholung organisiert und ein neuer Roller losgeschickt. Ohne jegliche Diskussion. Soweit alles vorbildlich bisher. Hoffentlich ist das neue Kickbike dann wenigstens auch ok. Zumindest konnte ich es nun schon einmal in Augenschein nehmen und muß sagen: das ist genau das, was ich will. In Natura so viel besser als auf Bildern. Ganz toller Roller.

Kollo
03.12.2013, 20:37
Seit Sonntag nun kein Lebenszeichen mehr von Steptrading.nl. Zu früh gefreut? Meine beiden Mails (von Sonntag und heute wegen Terminvereinbarung für die Abholung) wurden nicht beantwortet. Als ich noch potentieller Käufer war, wurden Mails umgehend beantwortet...

frog'n'roll
03.12.2013, 22:11
Hallo Kollo,
auch so ein Shop kann mal viel zu tun haben oder einen personellen Engpass aufweisen. Habe doch etwas Geduld (zwischen Deiner Mail vom Sonntag und heute lag ja nur der Montag...). Daraus (vor allem aus der ausstehenden Antwort der heutigen Mail) gleich schlechte Dinge zu vermuten oder abzuleiten und öffentlich zu verbreiten ist gewagt und dem Anbieter auch nicht unbedingt fair gegenüber.
Gruß, Steffen

Kollo
07.12.2013, 01:16
Ich habe nicht vermutet oder abgeleitet, sondern nur genau das geschrieben, was bislang passiert ist. Die Schlüsse zieht dann jeder selbst. Mit Fairness hat das gar nichts zu tun.

Ich hatte genau 2 Mails in der Zeit von Sonntag bis Dienstag geschrieben. Die erste am Sonntag (1.12.13) in Beantwortung der Mail von Vincent und die 2. am Dienstag mit der einfachen Bitte, die Mail vom Sonntag kurz zu beantworten.

Am Mittwoch habe ich dann angerufen, weil ich immer noch keine Nachricht hatte. Vincent hat sich freundlich entschuldigt und er versicherte, der Roller werde noch am selben Tag losgeschickt (vorher werde sogar noch kontrolliert, ob er in Ordnung sei). Bei Lieferung sollte dann der reklamierte Roller gleich wieder mitgenommen werden.

Heute (Freitag) war es dann tatsächlich soweit. Eigentlich hatte ich eher mit Montag gerechnet, denn GLS hatte sich bei Lieferung des ersten Rollers eher von der gemütlichen Seite gezeigt. Diesmal dauerte die Lieferzeit nur 2 Tage und wie besprochen wurde der andere Roller bei der Gelegenheit dann auch abgeholt.

Das vorhandene Klebeband vom Stepshop zeigte mir dann auch gleich, daß man tatsächlich den Roller vorher kontrolliert hatte. Nach dem Zusammenbau deutete dann auch das Hinterrad in die gewünschte Richtung und ließ sich auch etwas ausrichten, was bei dem anderen Roller nicht klappte.

Offenbar aber darf man beim Kickbike nicht zu pedantisch sein, was die Präzision bei der Fertigung angeht. Man findet vermutlich immer was, wenn man etwas genauer hinsieht. Immerhin ist auch der Rundlauf der Laufräder diesmal innerhalb meiner Toleranz, so daß ich mir das nachzentrieren vorerst ersparen kann.

Da ich schon genaue Vorstellungen hatte wie der Roller auszusehen hat, machte ich mich dann auch gleich ans Werk. Vorne wurde ein Marathon Racer 35-622 und hinten ein Marathon Racer 40-406 montiert, beides die leichten Faltreifen. Dann habe ich den Moustache Lenker vom Kostka genommen und diesen zusammen mit einem anderen Vorbau (130mm, 17°) montiert. Schließlich noch neue Bremsleitungen verlegt, was hinten allerdings etwas fummelig war.

Mit dem Hinterrad gab es zunächst ein kleines Problem bezüglich Schutzblech, denn der 40mm Reifen schien nicht darunter zu passen, bzw. schleifte. Ich mußte dann ein wenig basteln, um das Problem zu lösen. Eine Strebe wurde versetzt, so daß das Schutzblech dann etwas höher stand und schon paßte auch das 40mm Hinterrad problemlos darunter. Die Breite des Schutzbleches ist ebenfalls ausreichend.

Wenn jetzt noch das Wetter ein wenig freundlicher wird, kann ich meinen neuen Trainingspartner dann auch hoffentlich bald gebührend einweihen.

16941

Kollo
07.12.2013, 16:15
Nur falls es aus dem vorherigen Beitrag nicht herauszulesen war:
Insgesamt war ich durchaus zufrieden mit dem Stepshop. Zwar hätte ich mir eine bessere Kommunikation unmittelbar nach Reklamation gewünscht (kurze rufen-sie-mich-an-eMail z.B.), aber man ist deutschen Anbietern mindestens ebenbürtig und in Sachen Lieferzeit und Freundlichkeit vermutlich sogar überlegen.

Tempelhofer
07.12.2013, 21:56
Darf ich dir mal um ein paar Meßwerte bitten:

- Höhe der Oberkante des Rahmens an der Stelle, an der das Gabelrohr oben raus kommt.
- Höhe Brett und Bodenfreiheit vorne und hinten.
- Länge Brett.
- Höhe der Reifen vorne und hinten. Das sind doch Marathon Racer? Wie breit?

Danke

Kollo
08.12.2013, 21:38
-Oberkante Steuerrohr mittig an der Seite gemessen ca. 82,5cm
-Trittbretthöhe vorne/hinten ca. 8,5cm/8cm, gemessen an der Oberkante der kreisförmigen Löcher, deren Ränder ca. 2mm hoch sind
-Bodenfreiheit vorne/hinten ca. 5cm/4,5cm
-Trittbrettlänge ebener Teil ca. 26cm, nach vorne ansteigender Teil ca. 11cm

Abweichungen plusminus 2-3mm sind denkbar. Ich verfüge nicht über feine Meßgeräte und auch die Dielung in meiner Wohnung ist sicher nicht 100%ig plan.

Zu den Reifen verweise ich auf meinen Beitrag über dem Deinem, den Du wohl nicht gelesen hast: "Vorne wurde ein Marathon Racer 35-622 und hinten ein Marathon Racer 40-406 montiert..."

Noch die Bemerkung, daß Du gerade versuchst eine Wissenschaft aus etwas zu machen, das eigentlich ganz einfach ist. Eine Fahrradwerkstatt könnte Dir viel Zeit ersparen. Einfach mit dem entsprechend Roller hinfahren und sagen, was Du willst. Die finden in Minutenschnelle eine Lösung. Deine vielen Fragen und deren Inhalt zeigen deutlich, daß Du mit fachmännischer Hilfe und Montage gut beraten sein dürftest.

Tempelhofer
08.12.2013, 22:03
Eine Fahrradwerkstatt könnte Dir viel Zeit ersparen. Einfach mit dem entsprechend Roller hinfahren und sagen, was Du willst. Die finden in Minutenschnelle eine Lösung. Deine vielen Fragen und deren Inhalt zeigen deutlich, daß Du mit fachmännischer Hilfe und Montage gut beraten sein dürftest.

Ich verstehe nicht, was du damit meinst. Was paßt dir nichr? Wofür hälst du mich? Ist das nicht etwas anmaßend von dir? Deine Worte kannst du behalten.

Hast du was dagegen, daß ich und die anderen Leser was lernen? Du hast das sicher alles erfunden. Dann gib uns doch das Geld für die Werkstatt. Wo sollen wir hin gehen, wenn wir nicht mehr selbst schrauben dürfen?

frog'n'roll
09.12.2013, 21:48
Mit Fairness hat das gar nichts zu tun.

Eben!