PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tretroller "nur" Rahmen woher bekommen?!



Cortex
14.11.2013, 00:25
Hallo,

möchte mir einen 26/20 Tretroller aufbauen.
Da ich Laufräder, Lenker, Gabel, etc. schon habe (fahre und "schraube" Mountainbike und Rennrad), benötige ich eigentlich nur einen passenden Rahmen.
Mit der Google Suche kam ich zwar auf div. Shops, aber nirgends werden dort Rahmen einzeln angeboten.

Wäre über Adressen und Links sehr dankbar.

Gruß Norman

Kollo
14.11.2013, 02:32
flow berlin | Tretrollershop (http://www.flow-berlin.de/Startseite) hat öfter Kostka Tour Rahmen vorrätig, kann sie auch problemlos besorgen. Ansonsten direkt bei Kostka (Rahmen und Gabeln | KOSTKA (http://de.kostka-kolobka.eu/kategorie/ersatzteile/rahmen-und-gabeln/)). Was Du suchst, ist der der "Tour" Rahmen. Diese Rahmen benötigen auch die Standardmaße bei der Breite der Laufradnaben, so daß hier "Stangenware" paßt.

Gabel mitbestellen nicht vergessen oder selbst eine besorgen. Einbaumaß für 26er Starrgabel beträgt 400mm beim Tour. Das richtige Einbaumaß ist beim Roller weitaus wichtiger als beim Bike, denn die Trittbretthöhe wird dadurch beeinflußt.

Tempelhofer
14.11.2013, 21:59
Bevor du einen Rahmen holst, mußt du dir erst mal überlegen, welchen. Es käme ebenfalls der Mibo Geroy in Frage, das ist sozusagen der Kumpel vom Tour.

Und dann ist es nicht sicher, ob es angesichts des Preisaufschlages für einen einzelnen Rahmen oder ein Rahmenset nicht doch besser wäre, einen Komplettroller zu holen. Früher hat der Tour zb. 315€ gekostet und kein Porto extra und der Rahmen alleine 160€ aber zzgl. Porto. Da hat aber die Gabel noch gefehlt. Ob das wirklich lohnt?

Als Lieferant kommen alle Tretrollershops in Frage. Du mußt sie eben alle einzeln ansprechen und nachfragen.

Kollo
14.11.2013, 22:33
Mibo Rahmen gibt es einzeln zu kaufen? Wo?

Übrigens: Aktuell gibt es noch den Kostka Tour Fun, der nur 210 Euro kostet, aber hinsichtlich Rahmen und Gabel identisch ist mit den höherpreisigen Kostka Tour-Modellen. Rahmen und Gabel allein kosten ja schon 200 Euro zusammen. Da der Tour Fun ohne Versandkosten lieferbar ist, wäre ein preiswerter Komplett-Roller, der dann den eigenen Wünschen entsprechend auf- oder umgerüstet wird, vielleicht auch eine Alternative.

Cortex
14.11.2013, 23:01
Danke euch für die hilfreichen Antworten.

Habe bei Kostka geschaut und der Tour Roller gefällt mir echt gut.

Beim Mibo Rahmen gefallen mir die zwei parallel verlaufenden Rohre vom Trittbrett hoch zum Lenker nicht. Kommt also nicht in Frage.
Der Kostka Tour Fun für 210€ ist dann wohl sinnvoller als nur einen Rahmen zu kaufen. Die Teile, die ich schon habe (Lenker, Vorbau, Bremsen, Lafräder und Reifen) kann ich ja immer noch tauschen, falls diese besser sind.


Habe mir heute von einem Bekannten diesen hier ausgeliehen:

http://i56.servimg.com/u/f56/18/61/50/01/foto10.jpg
Ist irgend ein NoName-Roller.

Werde damit jetzt erst mal etwas rum rollern. Denke aber das ich in diesem Winter noch den Kostka Tour Fun bestellen werde.

Gruß Norman

Kollo
15.11.2013, 00:19
Sieht aus wie ein Worker Roller. Serienmäßig leider ziemlich hohes Trittbrett, was das Fahren unnötig kraftraubend gestaltet.

ThomasBS
15.11.2013, 07:28
Oder du hälst nach einem guten gebrauchten Roller ausschau bei ebay und Co. Schlachtest den aus oder nimmst ihn so wie er ist. Wenn er dir Spaß macht, rüstest du ihn mit deinen Teilen auf. Wenn es dir nicht zusagt, verkaufst du ihn so wie du ihn gekauft hast mit minimalem Verlust.

Ich selbst mache mich zurzeit schlau über Falträder, da ich meine Arbeitsstrecke nicht mehr komplett mit dem Auto fahren möchte, aber mit dem Roller möchte ich die Reststrecke ungern fahren.
Auch da würde ich eher ein gebrauchtes namenhaftes Faltrad nehmen, als für den gleichen Preis ein neues Billigprodukt, an dem ich keine Freude hätte.

Wer billig kauft, kauft zweimal. Oder vielleicht im Falle eines Rollers, der einem keinen Spaß macht, der kauft wahrscheinlich keinen zweiten, da er der Meinung ist, dass alle Roller so sind. Schlechte Erfahrungen sind schnell in einem gefestigt.

Teffmann
16.11.2013, 20:05
Überlegenswerte Alternative.....

Cortex
16.11.2013, 20:15
So nach knapp 30km mit dem ausgeliehenen Roller (auf 2 Touren+ die erste Probetrour mit meinem Hund aufgeteilt) werde ich nächste Woche den Tour Fun von Kostka bestellen.
Meinem Hund (Rhodesian Ridgeback, läuft aber lieber neben dem Roller locker her, statt vorne zu ziehen...ist ja kein Husky ;-)) macht es riesen Spass, wenn Herrchen etwas schneller als zu Fuß ist und mir macht das da rum rollern auch großen Spass. Ist mal was anderes als nur mit dem Rad zu fahren.

Könnte den schwarzen Roller (ist ein Worker Roller) für 80€ bekommen. Aber dann geb ich doch etwas mehr aus und habe einen Rahmen mit 1 1/8" Steuersatz und das Trittbrett ist nicht 15cm hoch.

Wie breit ist das Trittbrett bei dem Kostka Tour den? Am Worker finde ich es etwas schmal...

Onkel Manuel
16.11.2013, 23:41
Also 15cm sind schon ne Ansage! Bei meinem Geroy 26/20 hab ich hinten einen Trittbretthöhe von etwa 7cm (bei einer Bodenfreiheit von 5cm). Vorne steht man glaube ich auf etwa 11cm Höhe. Mit einer kürzeren Gabel (z.B. Surly Long Haul Trucker) kommt man noch 2cm tiefer mit einer EBL von 380mm. Wie schon gesagt wurde, bei der Trittbretthöhe ist jeder Zentimeter weniger Gold wert... :nick:

Hinweis: Beim aktuellen 2013er Geroy ist zwischen den Holmen hinten noch ein Blech eingeschweißt... :wink:

Kollo
17.11.2013, 01:17
Das Trittbrett des Tour ist etwa 11-13cm breit (vorne schmaler, hinten breiter). Wenn es noch breiter sein soll, dann wird es gleich etwas teurer, denn das hat dann der Kostka Mushing, dessen Rahmen es scheinbar nicht mehr einzeln gibt. Die Höhe des Trittbrettes beim Tour Fun beträgt etwa 9 cm.

Manchen Hunden muß man erstmal das Ziehen etwas näherbringen und schmackhaft machen. Die richtige Ausrüstung spielt aber auch eine wichtige Rolle, um dem Hund nicht zu schaden. Mein Hund ist etwas zu klein, um als Zughund in Frage zu kommen, zieht den Roller aber trotzdem manchmal (aus Versehen) mit relativ wenig Mühe (bei 14kg Körpergewicht).

Auch wenn der Hund nicht ziehen soll, ist der Roller die deutlich bessere Alternative zum Fahrrad. Der Hundetrab hat ein prima Tempo zum Nebenherrollern und man kann schneller und besser auf "Überraschungen" reagieren, als dies auf dem Fahrrad möglich wäre. Für mich ist der Roller das perfekte Hundebegleitfahrzeug.

Cortex
17.11.2013, 14:22
Das Trittbrett des Tour ist etwa 11-13cm breit (vorne schmaler, hinten breiter). Wenn es noch breiter sein soll, dann wird es gleich etwas teurer, denn das hat dann der Kostka Mushing, dessen Rahmen es scheinbar nicht mehr einzeln gibt. Die Höhe des Trittbrettes beim Tour Fun beträgt etwa 9 cm.
Mhh, mal schauen. Stört das eigentlich nicht, daß das Trittbrett des Tour nur aus drei Streben besteht?!


Manchen Hunden muß man erstmal das Ziehen etwas näherbringen und schmackhaft machen. Die richtige Ausrüstung spielt aber auch eine wichtige Rolle, um dem Hund nicht zu schaden. Mein Hund ist etwas zu klein, um als Zughund in Frage zu kommen, zieht den Roller aber trotzdem manchmal (aus Versehen) mit relativ wenig Mühe (bei 14kg Körpergewicht).
Luca (40kg) läuft mit Geschirr neben mir her. Die ersten 50m läuft sie schräg vor mir und da muss ich kaum tretten (war beim Fahrrad auch schon immer so), aber dann irgendwann beginnt sie neben mir her zu traben.

Auch wenn der Hund nicht ziehen soll, ist der Roller die deutlich bessere Alternative zum Fahrrad. Der Hundetrab hat ein prima Tempo zum Nebenherrollern und man kann schneller und besser auf "Überraschungen" reagieren, als dies auf dem Fahrrad möglich wäre. Für mich ist der Roller das perfekte Hundebegleitfahrzeug.
Das habe ich auch fest gestellt. Habe extra ein Trekking/Crossrad aufgebaut, welches ich beim Hundespaziergang nehme.

Foto: http://i45.servimg.com/u/f45/14/95/63/53/steven10.jpg
Mit Trekking-Übersetzung fahre ich vorne immer im kleinen Kettenblatt, dann stimmt das Tempo.

Mit dem Tretroller habe ich auch etwas mehr zu tun, als nur langsam vor mich hin zu kurbeln, der Hundetrab passt und wie Kollo schon sagte, kann man besser auf Überraschungen reagieren.
Gleich gehts wieder mit dem Roller raus - freu mich schon :)

Tempelhofer
17.11.2013, 15:11
Stört das eigentlich nicht, daß das Trittbrett des Tour nur aus drei Streben besteht?!


Nein. Bei den hier diskutierten Qualitätsrollern sind Breite und Form des Bretts für die Fahrbarkeit eher egal. Das Brett des Tour ist im Vergleich sehr breit und sehr stabil.

Chouchen
17.11.2013, 17:47
Mhh, mal schauen. Stört das eigentlich nicht, daß das Trittbrett des Tour nur aus drei Streben besteht?!


Nö, im Gegenteil, die offene Form ist ganz praktisch, weil dann der Schmodder gut rausfällt und man auch bei Dreckswetter auf Feldwegen einen guten Stand hat.

Kollo
17.11.2013, 18:31
Stimmt absolut, das "offene" Trittbrett stört gar nicht und hat besonders in Herbst und Winter Vorteile durch den Selbstreinigungseffekt.

ThomasBS
17.11.2013, 19:29
Bei meinem Pulka war es ein durchgehendes "Skateboard" und das hat sich schlecht selbst gereinigt, aber bei Matsch ging es noch. Schnee war unfahrbar, da sofort eine geschlossene Eisdecke entstanden ist und ich abrutschte.
Trittbrettöffnungen beim Mibo und AKB sind vollkommen ausreichend.
Kenne also beide Varianten. Offenes Trittbrett ist besser. Offener als beim Traczer geht nicht mehr. Wäre meine Nummer Eins, wenn ich noch mal einen Roller fürs Grobe haben möchte.

Cortex
17.11.2013, 19:34
Kann mir noch jemand die Vor-/Nachteile von 20"/16" und 26"/20" Roller erklären.
Der Kostka Hill Fun läge preislich ähnlich wie der Tour Fun bei 200€ und irgendwie stelle ich mir vor, das ein 20" Vorderrad handlicher wäre?!

Gruß Norman

ThomasBS
17.11.2013, 20:02
Hallo Norman,

ein 20" Vorderrad ist handlicher und agiler, aber auch etwas nervöser bei Spurrillen und im Gelände. Ich selbst fahre den Mibo Express 20/20 (siehe mein Avatar). Er macht richtig viel Spaß - trotzem verkaufe ich ihn wegen einem neuen Projekt.
Ein Roller mit kleinem VR passt auch zusammengebaut gut ins Auto.
Alle Vor- und Nachteile hier aufzuführen sprengt den eigentlichen Thread. Kann dir gerne per PN, sofern du möchtest, meine Erfahrungen schicken.

Tempelhofer
18.11.2013, 11:11
Es gilt ganz einfach, je kleiner die Räder, umso wendiger und transportfreundlicher ist der Roller.
Und je größer die Räder, umso schneller und leichter fahrbar ist der Roller.
Deswegen haben Rennroller oftmals 28x28 und Trickroller haben oft 12x12.

Wenn du nicht weißt, was du brauchst, überlege, wie weite Strecken du zurücklegst. Sind das regelmäßig mehr als 10km, dann sind große Räder vermutlich vorteilhaft.

Cortex
18.11.2013, 20:16
Hab meistens so ne Stunde bis 1,5 Stunden Zeit für Sport. Beim laufen komm ich so auf 6-7km und mit dem Moutainbike auf um die 20km, je nach Hohenmeter.
Denke das die Tretrollertouren hauptsächlich im 10-15km Bereich sein werden. Dann wäre ein 20" Vorderrad wohl am ehesten geeignet. Da ich aber auch so ein Rumschrauber bin, hab ich da nicht soo viele Möglichkeiten, wie mit einem 26" Vorderrad. Also hauptsächlich bei Lenker und Reifen hat man mit den kleineren Rädern ja nicht so Auswahl wie bei 26"/20"...

Gibt es auch 20"/20" Roller?

brnrd
18.11.2013, 20:25
Gibt es auch 20"/20" Roller?

Ja, die gibt es:
- Mibo Express (http://www.mibo.cz/eshop-product/kolobezka-mibo-express)
- Kostka Hill Twenty (http://de.kostka-kolobka.eu/zbozi/0100000000003263-tretroller-kostka-hill-twenty/)

Vergleich: Kostka Hill Twenty vs Mibo Express (CZ) (http://priblizovadla.cz/krasne-nove-dvacitky-ktera-z-nich-je-lepsi-srovnani-kolobezek-kostka-hill-twenty-a-mibo-express/) – Google Translate (http://translate.google.com/translate?act=url&depth=1&hl=de&ie=UTF8&prev=_t&rurl=translate.google.com&sl=auto&tl=de&u=http://priblizovadla.cz/krasne-nove-dvacitky-ktera-z-nich-je-lepsi-srovnani-kolobezek-kostka-hill-twenty-a-mibo-express/) (DE)

zum Mibo Express:
Review: Mibo Express (Version 2013) - Detaillierte Bewertung (Google Translate (http://translate.google.com/translate?act=url&depth=1&hl=de&ie=UTF8&prev=_t&rurl=translate.google.com&sl=auto&tl=de&u=http://priblizovadla.cz/mibo-express-verze-2013-podrobna-recenze/))
Threads:
- http://forum.runnersworld.de/forum/tretroller-talk/79657-mein-mibo-express-20-20-a.html
- http://forum.runnersworld.de/forum/markt-handel-neu-und-gebraucht-und-rollerkaufberatung/82071-v-mibo-express-20-20-a.html

Tempelhofer
18.11.2013, 21:21
Beim 20er Rad hast du schon recht viele Möglichkeiten. Es ist jedenfalls nicht so, daß man wegen einer mangelnden Auswahl an Reifen und Felgen von dieser Laufradgröße abraten würde.
Mit einem Nicht-Rennroller schaffst du pro Stunde so 15-20km. Du solltest dir also ne 30-35km Runde ausbaldowern. Aus meiner Erfahrung würde ich zu 26x20 raten oder zum Klapproller wie dem Mibo Master. Den Klapproller kannst du gut für die Reise mitnehmen, aber auch gut damit trainieren. Ein 20x20 hat salopp gesagt die Nachteile des Klapprollers und des 26x20 ohne die Vorteile. Er ist so langsam wie ein Klapproller und so groß und sperrig wie ein 26x20.

brnrd
18.11.2013, 21:24
und hier gibt es weitere 20/20, es handelt sich um Einzelanfertigungen:

Custom Superlight Kickbike | English Cycles (http://www.englishcycles.com/custombikes/custom-superlight-kickbike/)
Custom folding kickbike | English Cycles (http://www.englishcycles.com/custombikes/custom-folding-kickbike/)

Effendi ATR (http://www.jenne.vamosaver.de/ATR/ATR_rotweiss.JPG)
http://forum.runnersworld.de/forum/markt-handel-neu-und-gebraucht-und-rollerkaufberatung/81829-agresti-effendi-atr-purpur-zu-verkaufen.html

Teffmann
19.11.2013, 20:57
Bei 20/20 habe ich eine eindeutige Empfehlung:

http://forum.runnersworld.de/forum/markt-handel-neu-und-gebraucht-und-rollerkaufberatung/81829-agresti-effendi-atr-purpur-zu-verkaufen.html

Kleinserie, nur 3 x gebaut.

Super steif und toll verarbeitet. Bin ich schon gefahren - ein Traum!

...mit der Farbe musst Du halt klarkommen :-)

Cortex
29.11.2013, 17:26
Heute frisch angekommen:

http://i56.servimg.com/u/f56/18/61/50/01/kostka10.jpg

juhu - :hallo:

VeloC
01.12.2013, 20:29
Gute Wahl! :daumen:

Den gleichen habe ich in 2 cm kürzer (Modell 2013). Zur Zeit fährt er als Crosser (https://lh6.googleusercontent.com/-QcKrd0U3kcE/Ujcjyeg5XmI/AAAAAAAAHeY/zyBrtOaWaEU/s640/Kostka_Cross_Danny.jpg) durch die Gegend, gibt aber mit Marathons und Schutzblechen auch einen klasse Alltagsroller ab. Viel Spaß mit deiner Neuerwerbung!

Cortex
01.12.2013, 21:47
Gute Wahl! :daumen:

Den gleichen habe ich in 2 cm kürzer (Modell 2013). Zur Zeit fährt er als Crosser (https://lh6.googleusercontent.com/-QcKrd0U3kcE/Ujcjyeg5XmI/AAAAAAAAHeY/zyBrtOaWaEU/s640/Kostka_Cross_Danny.jpg) durch die Gegend, gibt aber mit Marathons und Schutzblechen auch einen klasse Alltagsroller ab. Viel Spaß mit deiner Neuerwerbung!

Danke! Wird bei mir wohl auch ein Crosser werden. Da es bei mir in der Gegend nur wenige Radwege gibt, muss ich auf Feld- und Forstwege ausweichen. Die sind halt teilweise nicht geteert. Habe heute mal eine erste Probefahrt gemacht und musste fest stellen, das die Bodenfreiheit mit der orig. Bereifung extrem niedrig ist.
Morgen gehe ich nach 2 Wochen Krankheit (Sprunggelenk überdehnt) wieder arbeiten. Danach gehts mit Roller und Hund auf Tour. Mal schauen ob die orig. Kenda Reifen bleiben oder dann doch die Schwalbe Racing Ralph in 2,1" Breite und Schwalbe Mow Joe in 1,85" Breite drauf kommen um etwas mehr Bodenfreiheit zu bekommen...

Tempelhofer
10.12.2013, 16:57
Mibo Rahmen gibt es einzeln zu kaufen? Wo?

In den tschechischen Shops kostet der Geroy 303€, der Rahmen 200€.