PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tough Guy Unfallversicherung



Fried96
15.11.2013, 19:50
Hallo zusammen,
Ich kenne mich hier noch nicht besonders gut aus, deswegen bitte ich im vornherein um Verzeihung, falls ich das hier an der falschen Stelle poste.
Ich werde im Januar nächsten Jahres am Tough Guy Race in England teilnehmen. Nun aber das Problem: Ich bin noch nicht ganz 18. In einer E-Mail wurde mir gestern (Nach der Online- Registrierung) mitgeteilt, dass ich noch nicht registriert sei, ich müsse zunächst noch ein Dokument ausfüllen und ihnen schicken. Dieses beinhaltete eine Einverständniserklärung der Eltern, eine Einschätzung des Sportlehrers und weitere Informationen zu dem "Guardian" (Unter 18-Jährige brauchen beim Tough Guy Race einen "Begleiter", der mit ihnen läuft, in diesem Fall mein Bruder, 20). Des weiteren wird aber eine "personal accident insurance" gefordert, also eine Unfallversicherung, die solcherart Rennen abdeckt. Nun habe ich zunächst einmal keine solche. In dem Dokument steht, dass man eine "one day insurance" unter der domain "www.sportscover.co.uk" erwerben könne. Wie sich herausstellte, können dies aber nur Einwohner Großbritanniens.
Nun meine Frage: Kennt irgendjemand hier eine Art, hier in Deutschland eine Sportunfallversicherung für nur einen Tag zu abzuschließen? Ich habe schon im Internet nach Sportunfallversicherungen gesucht, doch es war immer eine Laufzeit von mindestens einem Jahr verlangt. Dies würde völlig mein Budget sprengen.
Schonmal vielen Dank für Antworten und Grüße,
Friedrich

Rauchzeichen
15.11.2013, 20:22
Kannst du das nicht mit einer normalen Auslandsreisekrankenversicherung abdecken? Zumindest bei meiner sind Skiunfälle abgedeckt und Alpin-Skilauf ist wohl deutlich verletzungsträchtiger als so ein Tough Guy Schlammbad.
(Ich hab so ne Versicherung im Rahmen meiner ADAC Mitgliedschaft abgeschlossen, das kommt für dich wohl eher nicht infrage.)

Meroko
15.11.2013, 21:52
Du bist auch im Januar noch nicht 18 oder muss zum Abschließen auch schon eine Volljährigkeit bestehen?

Hast du mal deine Krankenkasse gefragt? Vielleicht reicht ja auch irgendeine Bescheinigung nach §xy ..

Siegfried
15.11.2013, 21:58
Du bist auch im Januar noch nicht 18 oder muss zum Abschließen auch schon eine Volljährigkeit bestehen?

Hast du mal deine Krankenkasse gefragt? Vielleicht reicht ja auch irgendeine Bescheinigung nach §xy ..

Die Krankekasse macht da mal gar nichts.

Meroko
15.11.2013, 22:00
Siegfried, nicht? Bin bei der Techniker und bisher wussten die für jede Frage irgend eine Lösung, wenn auch die selber keine Möglichkeiten hatten. Wie viele sind denn unter uns wirklich "Sportversichert". Stellen unsere Wettkämpfe in D auch ähnliche Vorraussetzungen? (In der gleichen Art, nicht bezogen auf Marathon etc.)

Fried96
15.11.2013, 22:03
Also der Stand ist jetzt, dass ich versuche mal mit meiner normalen Versicherung zu kommunizieren und versuche, da etwas zu erreichen. Letztendlich brauche ich einfach ein Zertifikat meiner Versicherung, dass aussagt, dass evtl. Verletzungen abgedeckt sind.
@Meroko: Nein, dann bin ich auch noch nicht 18, ich versuche jetzt eben eine solche Bescheinigung von meiner Versicherung zu bekommen, die ich dann dem Tough Guy HQ schicken kann.
MfG Friedrich

Siegfried
15.11.2013, 22:08
Siegfried, nicht? Bin bei der Techniker und bisher wussten die für jede Frage irgend eine Lösung, wenn auch die selber keine Möglichkeiten hatten. Wie viele sind denn unter uns wirklich "Sportversichert". Stellen unsere Wettkämpfe in D auch ähnliche Vorraussetzungen? (In der gleichen Art, nicht bezogen auf Marathon etc.)

Die stellt dir höchstens eine Mitgliedsbescheinigung aus. Ob der Veranstalter darunter das seiner Unfallversicherung gleichsetzt muss er den fragen. Eine Krankenversicherung ist halt keine Unfallversicherung - obwohl sich mir manchmal die Notwendigkeit auch nicht ganz erschliesst. Was verstehst Du unter "Sportversichert"? Versichert ist doch jedes Mitglied einer Krankenkasse oder Privatversicherung. Was jetzt die Ursache der Verletzung ist spielt dabei keine Rolle.

Siegfried
15.11.2013, 22:11
Also der Stand ist jetzt, dass ich versuche mal mit meiner normalen Versicherung zu kommunizieren und versuche, da etwas zu erreichen. Letztendlich brauche ich einfach ein Zertifikat meiner Versicherung, dass aussagt, dass evtl. Verletzungen abgedeckt sind.
@Meroko: Nein, dann bin ich auch noch nicht 18, ich versuche jetzt eben eine solche Bescheinigung von meiner Versicherung zu bekommen, die ich dann dem Tough Guy HQ schicken kann.
MfG Friedrich

Würd ich auch machen - einfach einen Schrieb hinschicken und dumm stellen. Entweder es klappt, oder es klappt nicht - dann kann man sich immer noch was anderes einfallen lassen.

kobold
16.11.2013, 06:31
Ich würde versuchen jemanden aus D zu finden, der bei dem Rennen schon mal gestartet ist, und nach dessen Erfahrungen fragen. GB hat ja ein ganz anderes Gesundheitssystem als D - vielleicht deckt die dortige Basis-Absicherung manches nicht ab, was in D über die normale KV abgedeckt ist.

Irisanna
16.11.2013, 14:57
Hallo,

ich würde es beim ADAC versuchen, wenn deine KK dir nicht helfen kann. Diese bieten Unfallversicherungen an, auch dann, wenn du kein Mitglied bist. Zudem weiß ich, dass die auch Versicherungen anbieten, die nur für einen bestimmten Zeitraum gelten. So z.B. versichern die ausländische Gäste, die in D zu Besuch sind und der Ausländerbehörde den Nachweis einer KV erbringen müssen. Da gibt es durchaus auch Verträge, die nur ein paar Wochen gültig sind.

Fragen kostet ja nix. :)

Anmerkung: Deine Eltern werden so oder so einen Vertrag für dich abschließen müssen, da du noch minderjährig bist.

Meroko
16.11.2013, 20:19
Die stellt dir höchstens eine Mitgliedsbescheinigung aus. Ob der Veranstalter darunter das seiner Unfallversicherung gleichsetzt muss er den fragen. Eine Krankenversicherung ist halt keine Unfallversicherung - obwohl sich mir manchmal die Notwendigkeit auch nicht ganz erschliesst. Was verstehst Du unter "Sportversichert"? Versichert ist doch jedes Mitglied einer Krankenkasse oder Privatversicherung. Was jetzt die Ursache der Verletzung ist spielt dabei keine Rolle.

Desswegen kam ich auf Sportversicherung:

Kennt irgendjemand hier eine Art, hier in Deutschland eine Sportunfallversicherung für nur einen Tag zu abzuschließen?

Greift bei einem Beinbruch beim NY-Marathon auch eine Zusatzversicherung? Ich habe meine nur für's Tauchen im Ausland :peinlich: Was die noch abdeckt bin ich ehrlich gesagt blind.

Aber (falls das Thema wird): Bei der Envivas konnte ich erst einen Jahresbeitrag nehmen, ohne Kündiung verlängert er auf 3 Jahre. Wäre immerhin besser als mindestens ein Jahr. Auch die KK fragen, viele arbeiten ja mit externen zusammen.

binoho
18.11.2013, 22:36
.
Ich werde im Januar nächsten Jahres am Tough Guy Race in England teilnehmen. Nun aber das Problem: Ich bin noch nicht ganz 18. In einer E-Mail wurde mir gestern (Nach der Online- Registrierung) mitgeteilt, dass ich noch nicht registriert sei, ich müsse zunächst noch ein Dokument ausfüllen und ihnen schicken. Dieses beinhaltete eine Einverständniserklärung der Eltern, eine Einschätzung des Sportlehrers und weitere Informationen zu dem "Guardian" (Unter 18-Jährige brauchen beim Tough Guy Race einen "Begleiter", der mit ihnen läuft, in diesem Fall mein Bruder, 20). ....
Friedrich
Ich kann mir nicht vorstellen dass es dafür (http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/verletzungen-extremsport-mit-elektroschocks-1.1821060)eine Versicherung geben kann
Lies mal durch, die spinnen doch die Briten :tocktock:

kalak
19.11.2013, 09:48
Bist du in einem Sportverein? Die Mitglieder dort sind oft durch den Verein sportversichert.

Siegfried
19.11.2013, 09:54
Bist du in einem Sportverein? Die Mitglieder dort sind oft durch den Verein sportversichert.

Das hat damit überhaupt nichts zu tun. Zudem ist es ja nichts was mit dem Verein in Zusammenhang steht.

ThK_79
19.11.2013, 10:07
Kenne das nur das diese ganzen Späße durch eine private Unfallversicherung abgedeckt sind.
Hatte bzw. musste ich damals für einige Mountainbike Marathons haben , kostet aber nicht die Welt vom Jahresbeitrag her ;)

Rauchzeichen
19.11.2013, 10:35
Kenne das nur das diese ganzen Späße durch eine private Unfallversicherung abgedeckt sind.
Hatte bzw. musste ich damals für einige Mountainbike Marathons haben , kostet aber nicht die Welt vom Jahresbeitrag her ;)

Sehe ich auch so:
Eine private Auslandskranken- und Unfallversicherung sollte Sportunfälle abdecken, kostet knapp 20€ pro Jahr und gilt für alle Reisen des Jahres.
Die sollte man sowieso haben, wenn man ins Ausland fährt, sonst ist die Abrechnung von Arztbesuchen mindestens nervig und unter Umständen sogar teuer.

Siegfried
19.11.2013, 18:53
Sehe ich auch so:
Eine private Auslandskranken- und Unfallversicherung sollte Sportunfälle abdecken, kostet knapp 20€ pro Jahr und gilt für alle Reisen des Jahres.
Die sollte man sowieso haben, wenn man ins Ausland fährt, sonst ist die Abrechnung von Arztbesuchen mindestens nervig und unter Umständen sogar teuer.

Was ich eh nicht verstehe das man die Reise, Übernachtung und Startgelder bezahlt ohne mit der Wimper zu zucken. Und an der Versicherung wird dann rumgekratzt.

bones
19.11.2013, 23:25
Tough Guys mit Vollkaskomentalität - was für ein Widerspruch!

:hihi:

d'Oma joggt
20.11.2013, 00:22
darf man da als Minderjähriger überhaupt teilnehmen?

Dufte
20.11.2013, 08:56
Das ist ja fast so gut, wie eine Rechtsschutzversicherung unmittelbar vor einer Straftat oder als totkranker Patient eine Lebensversicherung abzuschließen.
Wer auch immer sowas versichert, ich wünsche dem TE jedenfalls viel Glück beim Suchen und Spaß beim Event :daumen:

Steif
20.11.2013, 15:54
darf man da als Minderjähriger überhaupt teilnehmen?

Darum geht's doch in der Threaderöffnung! :vertrag: Manchmal hilft es, nicht nur den ersten und den letzten Satz zu lesen! :nene:

Chief Balla
21.11.2013, 05:48
Hallo,

also ich habe an sowas schon im Ausland teilgenommen und war dabei m.E. ganz normal von meiner Auslandskrankenversicherung versichert, eben genau wie beim Skifahren, das ich durchaus für gefährlicher halte. Die kostet glaub ich gut nen EUR pro Monat, passt zu den 20 EUR im Jahr die hier irgendwo standen. Sowas sollte der Threaderöffner in GB ja sowieso haben? Vielleicht reicht den Briten auch der "berühmte" Auslandskrankenschein? Ich stimme der Vermutung zu, dass das britische Gesundheitssystem da irgendwie anders ist und die das drum wollen... Aber: private Krankenversicherung im Ausland ist wohl auch für gesetzlich versicherte sinnvoll, da die normale zwar auch im Ausland zahlt, aber nur nach deutschem Tarif:
Wintersport-Versicherungen - Ach so?! Versicherungen für den Wintersport - Ratgeber: Auto - Reise - Verkehr - ARD | Das Erste (http://www.daserste.de/information/ratgeber-service/auto-reise-verkehr/sendung/sr/2012/wintersport_versicherungen-100.html)

Also: private Auslands-KV abschliessen. Kostet nicht die Welt.

Ach ja: in dem SZ Artikel geht es um Tough Mudder, nicht Tough Guy. Hab ich schon verletzungsfrei überstanden in Norddeutschland und den USA:
Tough Mudder Mt. Snow Vermont 2012 « Balla Balla (http://www.balla-balla.org/galerie/tough-mudder-mt-snow-vermont-2012/)
und gehe davon aus, dass Tough Guy viel gefährlicher ist :teufel:Bin nächstes Jahr auch zum ersten mal dabei... Mit Auslands-KV :D

LG,
Chief Balla