PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 10 Kilometer in unter 40 Minuten, Alter: 15



SKTönsberg
15.11.2013, 22:49
Hallo,

ich laufe seit ein paar Monaten (Ende März), habe damals wirklich bei 0 angefangen! Am Anfang war das Ziel etwa 1,5-2 KM durchzulaufen. Allerdings habe ich nach 5 Wochen eine Sub50 geschafft und nach 8 Wochen eine Sub46. Doch seitdem habe ich mich nur noch bis auf 44 weiter verbessert. Das kommt in erster Linie von mehreren Krankheiten und Verletzungen, die mich immer wieder zurückgeworfen haben. Meine PB habe ich vor knapp 2 Monaten gelaufen, schätze meinen Trainingsstand jetzt auf etwa 43 Min ein.

Ich mag besonders schnelle und harte Trainings. Bei meinem Laufverein liegen die schnellsten Gruppen bei 6:00 min/km, was mir ehrlich gesagt viel zu langsam ist. Wenn ich für mich laufe mag ich am liebsten ein Tempo von etwa 5:10 min/km

Noch etwas:
Ich habe beim laufen einen sehr hohen Puls:

langsamer als 6:30 -168-174
bei 6:00 - 174-180
bei 5:30 - 180-186
bei 5:00 - 186-192

Im Wettkampf ( 4:20) gegen Ende 215

Ich spüre bei einer Herzfrequenz von 180 kaum Anstrengung, deshalb halte ich nicht viel von Herzfrequenz gesteurten Training!

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Ich will unter 40 min auf 10 Km kommen, Trainingsmäßig ist mir alles recht, am liebsten würde ich jeden Tag laufen,( zurzeit etwa 3 mal pro Woche).

Was für Methoden könnt ihr mir empfelen Intervall, Dauerlauf und welches Tempo sollte ich dabei etwa laufen, bzw. was für Intervalle?

Gruß Jan

DrProf
16.11.2013, 12:29
Schreib mal die Jula Assmann an.

Der Papa treibt sich hier im Forum rum, zumindest war er mal hier.

Da kannst du dich denn dran messen.

Aber die läuft schnell

hardlooper
16.11.2013, 13:06
Hi Jan :winken:,

was bringen die Jungs aus den schnellsten Gruppen über 10 km?

Knippi

SKTönsberg
16.11.2013, 13:18
Hi Jan :winken:,

was bringen die Jungs aus den schnellsten Gruppen über 10 km?

Knippi

Hallo, die schnellsten aus unserem Verein kommen schon gar nicht mehr zum Training, sondern Trainieren woanders (Umgebung), aber ich hab ja leider noch keinen Führerschein! Die Leute können bis 42 laufen, allerdings sind viele eher Sonntagsläufer und kommen nur wegen Kofferaumpartys zum Training.

hardlooper
16.11.2013, 13:44
Hallo, die schnellsten aus unserem Verein kommen schon gar nicht mehr zum Training, sondern Trainieren woanders (Umgebung), aber ich hab ja leider noch keinen Führerschein! Die Leute können bis 42 laufen, allerdings sind viele eher Sonntagsläufer und kommen nur wegen Kofferaumpartys zum Training.

Ach so, deshalb. Irgend etwas muss ich wohl falsch machen oder eben meinem Alter Tribut zollen.

Vielleicht schreiben hier noch andere User etwas.

Knippi

Bannett
19.11.2013, 10:42
Aus welcher Ecke kommst du denn? Gibt es dort nicht einen anderen Laufverein?
Scheint ja zumindest nicht wirkliche ansatzweise schnelle Läufer dort zugeben...

Ich war hier einmal beim Vereinstraining. Dort wird altersunabhängig trainiert.. Also war alles dabei zwischen 14-26J und ich war mit meinen sagen wir mal 37min (inzwischen wohl eher schneller :P )auf 10km der langsamste (Konnte in der langsamsten Gruppe mit ein wenig Abstand hinterher jagen und bei den Mädels gerade so mitlaufen).. Dazu ein fähiger Trainer und jeden Tag 2 Einheiten möglich.

10km in 42minuten für die Schnellen inkl. Kofferraumpartys klingt jetzt nicht so "leistungsorientiert"

SKTönsberg
02.10.2015, 20:02
Damals :D :zwinker2:

#rememberwhereyoustarted

Hab das wirklich ich geschrieben? :confused:

Ich wunder mich gerade ein wenig über die Pulswerte, Wohlfühltempo entsprach einem Puls von ca. 186, für diesen muss ich mittlerweile ca. 3:45 min/km laufen, ich erinnere mich auch ein eine Einheit in der ich über 60 Minuten einen Puls zwischen 195-200 hatte, einen solchen Puls erreiche ich inzwischen nur noch bei einem 10km-Wettkampf gegen Ende, wie kann das sein?

Zemita
02.10.2015, 21:35
Erschreck Dich jetzt nicht, aber es könnte am Training liegen und wenn Du so weiter machst, wird es noch schlimmer. Das ist der Preis für schnellere Zeiten und steigendes Lebensalter.