PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pulsgurt



Nestol
03.01.2014, 13:02
Hallo,
nach einigem Mitlesen habe ich mich auch angemeldet hier :).

Ich habe auch direkt eine Frage. Bis jetzt habe ich immer ohne Pulsgurt trainiert. Meine GPS Laufuhr hat auch die Funktion, ich müsste mir nur den Pulsgurt erwerben.

Generell, fühle ich mich schon einigermaßen wohl auch ohne Pulsmesser beim trainieren, trotzdem soll es ja doch sinnvoll sein aufgrunddessen, dass man die Belastung für den Körper besser abwägen kann.

Erachtet ihr es als sinnvoll oder ist es eher nur eine Spielerei und ich kann auch weiterhin ohne Pulsmesser laufen?

Danke vorab :).

hardlooper
03.01.2014, 13:09
Hi Nestol :winken:,

da Du ja bereits einiges Mitlesen hinter Dir hast: was meinst Du denn dazu? :zwinker5:

Knippi

aghamemnun
03.01.2014, 13:13
Erstmal willkommen im Forum!

Über Sinn und Unsinn von Pulsgurten werden immer wieder gern Glaubenskriege ausgefochten. Allgemein würde ich aber sagen: Never change a winning team! Wenn Du ohne Pulsmessung bestens klarkommst, bleib doch einfach dabei. Hat früher auch funktioniert, und weder ist jemand dran gestorben, den es mit Pulsgurt nicht auch erwischt hätte, noch sind die Läufer dadurch schneller geworden.

bones
03.01.2014, 13:16
Ganz aktuell:

http://forum.runnersworld.de/forum/laufsport-allgemein/84349-frage-bezueglich-herzfrequenz.html

:hihi:

Nestol
03.01.2014, 13:50
Hi Nestol :winken:,

da Du ja bereits einiges Mitlesen hinter Dir hast: was meinst Du denn dazu? :zwinker5:

Knippi

Naja, eigentlich will ich nicht, weil ich mich wohlfühle eigentlich zur Zeit.
Die Frage die ich mur nur eben stelle ist, ob es nicht sinnvoller wäre eben doch mit Puls zu laufen, aufgrunddessen, dass ich erstens hintenraus nicht einbreche (passiert nicht allzu häufig, auf längeren Distanzen aber durchaus manchmal...). Weil, ich eben schon weiss und merke, dass wenn man nur 3-4sek (wohlgemerkt im Training) zu schnell ist, das hintenraus ganz schön wehtun kann. Damit könnte man eventuell mit dem Pulsgerät vorbeugen?!


aghamemnun[/B] (http://forum.runnersworld.de/forum/56183-aghamemnun.html)]Über Sinn und Unsinn von Pulsgurten werden immer wieder gern Glaubenskriege ausgefochten. Allgemein würde ich aber sagen: Never change a winning team! Wenn Du ohne Pulsmessung bestens klarkommst, bleib doch einfach dabei. Hat früher auch funktioniert, und weder ist jemand dran gestorben, den es mit Pulsgurt nicht auch erwischt hätte, noch sind die Läufer dadurch schneller geworden.
Tjo, ich glaube es wäre wirklich sinnvoll einfach weiterzumachen wie bisher auch. Dass, die Meinungen dazu weit auseinandergehen ist klar, nur wer hat denn wohl recht?!^^ Liegt wohl wie immer irgendwo in der Mitte, die Wahrheit.

PS: Ich verspreche auch in Zukunft länger nachzuschlagen ob ein entsprechender Thread bereits existiert.

lucazu
03.01.2014, 13:58
Hallu :winken:
Ich finde ein Brustgurt macht nur dann Sinn wen du wirklich so einen Plan hast und nach den verschieden Pulsbereichen trainieren willst.(d.h GA 1 ,GA2 usw..) Aber dazu gehört dann wiederum eine Leistungsanalyse also Laktatmessung.
Lg luca

burny
03.01.2014, 14:04
Aber dazu gehört dann wiederum eine Leitungsanalyse also Laktatmessung.

Das interessiert mich nun auch. Welche Leitungen werden denn da analysiert? :confused: :D

lucazu
03.01.2014, 14:14
Das interessiert mich nun auch. Welche Leitungen werden denn da analysiert? :confused: :D

Upss:hihi::klatsch: , naja aber ich denke ihr wisst was ich meine :)

Axxel
03.01.2014, 14:30
Das interessiert mich nun auch. Welche Leitungen werden denn da analysiert? :confused: :D

Manchmal steht man auf der Leitung.:hihi:

Diese Pulsgurte sind auch nicht mehr das was sie mal waren.
Heute werden sogar Bodenkontaktzeiten analysiert:wink:

S-Express
03.01.2014, 17:51
...
Dass, die Meinungen dazu weit auseinandergehen ist klar, nur wer hat denn wohl recht?! Liegt wohl wie immer irgendwo in der Mitte, die Wahrheit.
...

Du könntest ja erst einmal mit einem Brustgurt ohne Sensor laufen?

Yuri991
03.01.2014, 18:46
Wie lange läufst du schon?
Nach einer gewissen Zeit lernt man sich selbst sehr gut einzuschätzen und benötigt keinen Pulsmesser mehr, um gegen Ende nicht einzubrechen (beziehst du das aufs Training oder im Wettkampf??)
Wenn du also bis anhin gut ohne Pulsmessung ausgekommen bist, glaube ich nicht, dass dir ein entsprechender Gurt da sooo viel weiterhilft :)

Bzw. wie erhoffst du dir die Belastung für deinen Körper mit einem Pulsgurt besser abzuwägen? Weisst du für wie lange du in welchem Pulsbereich laufen kannst, damit die Belastung adäquat ist. Falls nicht (was ich glaube), glaube ich nicht, dass dies ein Argument für die Anschaffung einses Pulsgurtes ist...:)

Keep Going:daumen:

Nestol
03.01.2014, 20:18
Wie lange läufst du schon?
Nach einer gewissen Zeit lernt man sich selbst sehr gut einzuschätzen und benötigt keinen Pulsmesser mehr, um gegen Ende nicht einzubrechen (beziehst du das aufs Training oder im Wettkampf??)
Wenn du also bis anhin gut ohne Pulsmessung ausgekommen bist, glaube ich nicht, dass dir ein entsprechender Gurt da sooo viel weiterhilft :)

Bzw. wie erhoffst du dir die Belastung für deinen Körper mit einem Pulsgurt besser abzuwägen? Weisst du für wie lange du in welchem Pulsbereich laufen kannst, damit die Belastung adäquat ist. Falls nicht (was ich glaube), glaube ich nicht, dass dies ein Argument für die Anschaffung einses Pulsgurtes ist...:)

Keep Going:daumen:
konstant regelmäßig seit Anfang April 2013. Auf beides, Training sowie Wettkampf. Im Sommer bin ich zum Beispiel 2 Wochen nach meinem ersten 10km Lauf wieder 10km Wettkampf gelaufen und naja, ein wenig zu schnell angegangen (aber nur sehr geringfügig), dazu sehr schlechte Tagesform und war es danach ganz ganz schwer und ich war auf einem eigentlich deutlich einfacheren Parcours 2:30min langsamer (45:20 zu 47:50). Das ist eben so ein Beispiel wo ich mir vorstellen könnte, dass der Pulsmesser helfen könnte. Aber ihr habt recht, generell läuft es ganz ok, also gibt es eigentlich wenig Grund unbedingt mit Pulsmesser zu laufen.

Yuri991
03.01.2014, 20:58
Ein Pulsmesser im Wettkampf kann ich dir absolut nicht empfehlen!
Der stört nur und du kannst nicht dein maximales Potential ausschöpfen, wenn du dich durch deine Pulswerte bremsen lässt.
Lieber läufst du noch an 2-3 Wettkämpfen in den Hammermann, dafür klappt es dann später intuitiv bei anderen Läufen.
Glaube mir, ich spreche aus Erfahrung. Auch ich durfte schon die tolle Erfahrung machen, wenn an einem HM gar nichts mehr geht und die letzten 4km im Gehschritt zurückgelegt werden müssen.
(Nebenbei, hast du jemals einen Spitzenläufer an einem Wettkampf mit Pulsgurt oder Pulsmesser rennen sehen...)