PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainingsplan mit Fitness Studio kombinierbar?



kernoelpapst
10.01.2014, 12:46
Hallo zusammen,

Ich möchte mich in Vorbereitung auf die kommende Laufsaison für die 10 km Distanz gezielt vorbereiten. Dazu werde ich Trainingsplan für Quereinsteiger (http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-10-km-in-12-wochen-fuer-quereinsteiger.264733.htm)verwenden, da ich neben Laufen doch einige andere Sportarten, wie z. B. Alpinskilauf, Snowshoeing, Mountainbiking, Badminton u. a. ausübe.

Meine Frage dazu:
Da ich neben dem Laufsport und der Vorbereitung auch auf meinen Rücken achten muss, trainiere ich regelmäßig im Fitness Studio gezielt meine Rückenmuskulatur. Kann ich das auch an den in den Trainingsplan eingebauten Ruhetagen weiterhin tun? Oder soll ich die Ruhetage besser als solche verwenden und mein Laufpensum an den Lauftagen entsprechend kürzen? Wohl eher nicht so sinnvoll, oder? :gruebel:

lg Thomas :)

Joern
10.01.2014, 16:02
Hallo Thomas,

gezieltes Rücken- und Rumpftraining wird wohl eher einen positiven Effekt auf Deine Laufleistung haben. Bei mir sind es im Moment vier Laufeinheiten und zwei Kräftigungseinheiten (Kurse im Fitnessstudio) in der Woche, was mir und meiner Verletzungsanfälligkeit gut tut. Auch die Laufleistungen leiden nicht darunter, eher im Gegenteil. Bei der terminlichen Gestaltung würde ich mir nicht so viel Gedanken machen. Teilweise mache ich an den lauffreien Tagen die Kraftübungen, manchmal auch beides an einem Tag, z. B. erst den Kurs und dann aufs Laufband oder umgekehrt. Also, es ist gut nicht nur zu laufen.

Viele Grüße
Jörn

Mumin
10.01.2014, 16:49
Hallo!
An mir selbst hab ich festgestellt, dass ich nach einem Lauftag und einem darauffolgenden Krafttag einen vollständigen Ruhetag brauche, um die Leistung halten bzw. aufbauen zu können. Ende Herbst mache ich immer zwei/drei Wochen lang jeden Tag eine Einheit, ohne Pausentag, um den Lichtmangel auszugleichen. Da merke ich dann schon, dass ich langsamer bin und auch bei den Gewichten reduzieren muss. Mein Optimum und deines mögen aber voneinander abweichen; vielleicht kannst du ganz einfach das Laufen zusätzlich zu deinem normalen Training einbauen, ohne Probleme zu bekommen - Meine Empfehlung wär da: sachte ausprobieren :)

Plattfuß
11.01.2014, 22:04
...Trainingsplan für Quereinsteiger (http://www.runnersworld.de/trainingsplan/trainingsplan-10-km-in-12-wochen-fuer-quereinsteiger.264733.htm)verwenden.
.. trainiere ich regelmäßig im Fitness Studio gezielt meine Rückenmuskulatur. Kann ich das auch an den in den Trainingsplan eingebauten Ruhetagen weiterhin tun? Oder soll ich die Ruhetage besser als solche verwenden und mein Laufpensum an den Lauftagen entsprechend kürzen? .

Laufanfänger sollten an Ruhetagen auch wirklich ruhen. Fortgeschrittene können an "Ruhetagen" zur Regeneration ganz leichtes Lauftraining oder moderates "Crosstraining" (andere Sportarten) ausüben. Krafttraining kann Laufen unterstützen und sollte stets an lauffreien Tagen durchgeführt werden. Auf keinen Fall sollte man Lauf- Trainingseinheiten ohne einen triftigen Grund wie z.B. eine Verletzung, oder sehr schwere Beine kürzen.