PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2000 Meter Lauf in unter 8 Minuten



qwertasdf
24.01.2014, 18:02
Hallo geehrte Läufer,
ich hatte heute einen Test über 2000 Meter, dan ich mit 8:50 bestanden habe. Darum dreht sich das ganze auch. Ich wollte euch erfahrene Läuferm al fragen, wie ich am besten trainieren soll, um die Zeit unter 8 Minuten zu kriegen? Ich bin bis jetzte infach nur gelaufen: so ca 8km in 38 Minuten. Sollte ich jetzt eher auf 1000 Meter trainieren oder auf höhere Distanzen, ich habe keine Ahnung.

Rolli
24.01.2014, 20:47
Laufe mal 2km langsam dann 200m auf der Bahn so schnell wie du kannst, letzte 20m noch schneller als du kannst :D Mal schauen was Du für ein Läufertyp bist. Dann kann man Dir was dazuschreiben.

JoJa
30.01.2014, 07:39
Mit einen Grundlagenausdauertraining sollte das kein Problem sein.

Axxel
30.01.2014, 08:05
Laufe mal 2km langsam dann 200m auf der Bahn so schnell wie du kannst, letzte 20m noch schneller als du kannst :D Mal schauen was Du für ein Läufertyp bist. Dann kann man Dir was dazuschreiben.

So schnell wie du kannst .......und dann nochmals zu beschleunigen .....das geht nicht.

Schlaks
30.01.2014, 09:57
Eben doch... Das erste "so schnell wie du kannst" ist noch nicht schnell genug - da geht noch 'ne Schippe drauf ;-)

Crossfi
30.01.2014, 14:31
Aerob-/anaerobe Schwelle nach oben setzen wird da helfen. Ich würde so trainieren, dass ich jeden 3 Tag ein intensives Intervalltraining mache, in den Zwischentagen je nach dem wieviel Zeit da ist, würde ich ein "Regenerationstraining" machen, also länger und ganz locker laufen, ohne große Anstrengung.
Je nach dem wie schnell du es erreichen willst kann man mit einem Maximalkrafttraining auch versuchen mehr Muskelfasern anzusprechen. Wie hast du denn sonst immer trainiert? Immer nur 8Km laufen oder auch Krafttraining?

JoJa
31.01.2014, 09:04
Aerob-/anaerobe Schwelle nach oben setzen wird da helfen. Ich würde so trainieren, dass ich jeden 3 Tag ein intensives Intervalltraining mache, in den Zwischentagen je nach dem wieviel Zeit da ist, würde ich ein "Regenerationstraining" machen, also länger und ganz locker laufen, ohne große Anstrengung.
Je nach dem wie schnell du es erreichen willst kann man mit einem Maximalkrafttraining auch versuchen mehr Muskelfasern anzusprechen. Wie hast du denn sonst immer trainiert? Immer nur 8Km laufen oder auch Krafttraining?

Was ist das denn für eine Trainingsempfehlung? :klatsch:

Aerob-/anaerobe Schwelle, intensives Intervalltraining ohne entsprechendes Grundlagentraining, zudem noch zu dieser Jahreszeit ?

Und was soll das denn mit dem Maximalkrafttraining?

Da hat aber einer gründlich was missverstanden bei seinen Recherchen oder er hat wirklich keine Ahnung von sinnvoller Trainingsplanung.

Crossfi
31.01.2014, 13:35
Was ist das denn für eine Trainingsempfehlung? :klatsch:

Aerob-/anaerobe Schwelle, intensives Intervalltraining ohne entsprechendes Grundlagentraining, zudem noch zu dieser Jahreszeit ?

Und was soll das denn mit dem Maximalkrafttraining?

Da hat aber einer gründlich was missverstanden bei seinen Recherchen oder er hat wirklich keine Ahnung von sinnvoller Trainingsplanung.

Verstehe jetzt nicht deine Frage? Was hat die Jahreszeit damit zu tun?
Wenn er sagt "ca 8km in 38 Minuten" gehe ich mal grob von aus, dass eine gewisse Grundlagenausdauer vorhanden ist.

Was das mit dem Maximalkrafttraining soll steht doch schon da.
Was würdest du denn anders machen? Und warum? Bitte noch beachten, dass ich nur mit den Infos arbeiten kann die mir zur Verfügung stehen.
Im übrigen, ich habe mit einem solchen Training meine Leistung wesentlich steigern können ;) Also die Zeit hab ich bei weitem unterboten.

Axxel
31.01.2014, 13:37
Aerob-/anaerobe Schwelle, intensives Intervalltraining ohne entsprechendes Grundlagentraining, zudem noch zu dieser Jahreszeit ?
Und was soll das denn mit dem Maximalkrafttraining?




Und der Schwellenlauf wird gerade in der heissen Phase vor dem Wettkampf eingesetzt um die Schwelle zu erhöhen.

Gegen Krafttraining ist auch nichts auszusetzen.
Gerade die Muskeln die nicht so sonderlich vom Laufsport aktiviert werden gieren nur so vor Aufmerksamkeit.

bones
31.01.2014, 14:31
So schnell wie du kannst .......und dann nochmals zu beschleunigen .....das geht nicht.

Tja Klausi, für jemanden, der nur über die Lauferei redet und angelesene ...äh...."Weisheiten".... verbreitet, ist das eine ganz normale Antwortet. Wer aber schon harte Wettkämpfe gelaufen ist, weiß was gemeint ist.


:hihi:

Rolli
31.01.2014, 15:57
Was ist das denn für eine Trainingsempfehlung? :klatsch:

Aerob-/anaerobe Schwelle, intensives Intervalltraining ohne entsprechendes Grundlagentraining, zudem noch zu dieser Jahreszeit ?

Und was soll das denn mit dem Maximalkrafttraining?

Da hat aber einer gründlich was missverstanden bei seinen Recherchen oder er hat wirklich keine Ahnung von sinnvoller Trainingsplanung.
JoJa nicht aufregen, das sind Bodybuilder, die trainieren anders.

Rolli
31.01.2014, 16:00
Verstehe jetzt nicht deine Frage? Was hat die Jahreszeit damit zu tun?
Wenn er sagt "ca 8km in 38 Minuten" gehe ich mal grob von aus, dass eine gewisse Grundlagenausdauer vorhanden ist.

Was das mit dem Maximalkrafttraining soll steht doch schon da.
Was würdest du denn anders machen? Und warum? Bitte noch beachten, dass ich nur mit den Infos arbeiten kann die mir zur Verfügung stehen.
Im übrigen, ich habe mit einem solchen Training meine Leistung wesentlich steigern können ;) Also die Zeit hab ich bei weitem unterboten.
Deswegen sollte man zusätzliche Informationen abwarten.

Und bei Anfängern erreichst Du immer eine Leistungssteigerung, was nicht immer was mit sinnvollen Training zu tun hat.

Rolli
31.01.2014, 16:02
So schnell wie du kannst .......und dann nochmals zu beschleunigen .....das geht nicht.

Steht das nicht in Deinem Buch?
:hihi:
Manchmal muss man sich die Ahnung erarbeiten.

Axxel
31.01.2014, 16:24
Deswegen sollte man zusätzliche Informationen abwarten.

Und bei Anfängern erreichst Du immer eine Leistungssteigerung, was nicht immer was mit sinnvollen Training zu tun hat.

Das ist Laufen,Laufen und nochmals Laufen in einem angenehmen Pulsbereich.

Laufen ohne zu Schnaufen.

Grundlagenaufbau hat nicht mit Sinnvollen Laufen zu tun.:confused:

Davon profitieren die Anfänger doch am meisten von.

Rolli
31.01.2014, 16:58
Das ist Laufen,Laufen und nochmals Laufen in einem angenehmen Pulsbereich.

Laufen ohne zu Schnaufen.

Grundlagenaufbau hat nicht mit Sinnvollen Laufen zu tun.:confused:

Davon profitieren die Anfänger doch am meisten von.

Diesmal sogar 3x :hihi::hihi::hihi:

Axxel
31.01.2014, 17:45
Diesmal sogar 3x :hihi::hihi::hihi:

Lach du mal.

Übrigens ist das Kontraproduktiv mit deinem Vorhaben:hihi:

Link (http://forum.runnersworld.de/forum/laufsport-allgemein/85267-wie-bekomme-ich-die-muskel-weg.html#post1645965)

Für die Gesichtsmuskeln aber ein ideales Training.
Fröhliche und Lachende Menschen haben nicht nur einen schöneren Gesichtsausdruck sondern profitieren auch durch ein längeres Leben.

lauftyrann
15.02.2014, 19:54
Training variieren!

Wenn Du "nur" Deine 2000m Zeit drücken willst dann mache kurze & lange Intervalle (z.B: 7-10*400m Intervalle und 4*1000m Intervalle, kann man auch anpassen in 500m Intervalle und Sprints wie 50-100m). Dazu lockere Läufe im Sprechtempo für die GA. Mindestens 1 Stunde würde ich schon als lockeren Lauf einplanen. Mehr muss nicht aber schadet auch nicht. :)

Krafttraining schadet nie, Stabitraining ist auch sehr effektiv (Seitenstütz, Rückenbrücke, etc.).

Bei einer 2000m Zeit unter 8 Minuten würde ich bei den 1000m Intervallen versuchen so nah an die 3:50min zu kommen wie möglich. Fange aber zuerst mit 4:10min an bei den 1000m Intervallen. Bei den 1000m Intervallen empfehle ich 400m Trabpause, bei den 400m Intervallen dann 200m Trabpause. Auch immer min. 10min ein-und auslaufen! Leichtes Abdehnen nach dem Laufen (kein intensives Stretching, das mache an einem separaten Tag). :nick:

Alles ohne Gewähr, ich kenne Dich ja nicht. :winken:

Hab Spaß und immer auf den Körper hören! :nick:

Rolli
16.02.2014, 14:07
Tyrann? hast Du Erfahrungen auf dieser Strecke?

Axxel
16.02.2014, 14:44
Bei einer 2000m Zeit unter 8 Minuten würde ich bei den 1000m Intervallen versuchen so nah an die 3:50min zu kommen wie möglich. Fange aber zuerst mit 4:10min an bei den 1000m Intervallen. Bei den 1000m Intervallen empfehle ich 400m Trabpause, bei den 400m Intervallen dann 200m Trabpause. Auch immer min. 10min ein-und auslaufen! Leichtes Abdehnen nach dem Laufen (kein intensiv

1000 m Intervalle bei so einer kurzen Strecke.???
:confused:


Meine längsten Intervalle waren nur 400 Meter bei 5k Training.
Die kürzesten waren 200 Meter Wiederholungsläufe.

Ich habe pers. Immer den Eindruck gehabt das diese 200 Meter bei mir wie Doping gewirkt haben.:D

CarstenS
16.02.2014, 14:59
Meine längsten Intervalle waren nur 400 Meter bei 5k Training.Fehler.

Axxel
16.02.2014, 15:02
Fehler.

Warum?..?

Bin jetzt knapp unter 20:00 auf 5k

Tempoläufe und Schwellenläufe waren auch dabei :wink:

Rolli
16.02.2014, 15:09
Warum?..?

Bin jetzt knapp unter 20:00 auf 5k

Glaube ich nicht... :hihi:

Axxel
16.02.2014, 15:56
Glaube ich nicht... :hihi:

Bist du ein Ungläubiger?

lauftyrann
16.02.2014, 19:14
Tyrann? hast Du Erfahrungen auf dieser Strecke?

Die 2000m unter 8 Minuten schaffe ich auf jeden Fall. Bei diesem (guten) Niveau habe ich also Erfahrungen!

Klar kann man auch "nur" mit 100-400m Intervallen arbeiten aber ich halte 1000er nicht für falsch! Man kann ja auch nur 2*1000m machen wenn die kurzen zu langweilig werden. Verschiedene Reize wecken und so, nicht immer nur alles nach Buch! :nick:

Aber das sind nur Foren-Tips, Training ist immer ein ganz individuelles Thema.

Rolli
16.02.2014, 20:21
Die 2000m unter 8 Minuten schaffe ich auf jeden Fall. Bei diesem (guten) Niveau habe ich also Erfahrungen!

Klar kann man auch "nur" mit 100-400m Intervallen arbeiten aber ich halte 1000er nicht für falsch! Man kann ja auch nur 2*1000m machen wenn die kurzen zu langweilig werden. Verschiedene Reize wecken und so, nicht immer nur alles nach Buch! :nick:

Aber das sind nur Foren-Tips, Training ist immer ein ganz individuelles Thema.

Wieso sollten man keine "Foren-Tipps" mit höherem Niveau hier geben. :confused:

doncristobal
25.02.2014, 23:27
Ohne diese gehaltvolle Diskussion jetzt stören zu wollen:

Rolli, kommst du nach Erfurt?

800 oder 3000 oder beides?

Rolli
26.02.2014, 11:55
Ja! Samstag um 15:00 Uhr 800m. Gattin eine Stunde davor auch 800.

doncristobal
26.02.2014, 23:34
Wenn ich dann schon in Erfurt bin, komme ich zugucken.
Ich laufe nur die 3000 am Sonntag.

Rolli
27.02.2014, 19:23
Versuche mal die 2000m unter 8' und der Rest austraben... :D um etwas im Thema zu bleiben... 9:30-9:40?

Leider sind wir nur von Freitag bis Samstag da.

Wenn ich wieder (und es wird so kommen, wenn ich mir die Meldezeiten angucke) schon wieder nur Platz 5 erreiche, verbrenne die Spikes und kaufe neue. :zwinker2: Eigentlich habe sie schon gekauft. Ich überlege, ob ich auch nicht auf 1500-3000 umsteigen und die 9:20 angreifen soll.