PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie sollte ein Barfußschuh sitzen?



stoffelman1987
30.01.2014, 16:08
Hallo,

ich habe zwar eine Umrechnungstabelle gefunden, die es mir erleichtert von meiner gewohnten Schuhgröße zur Barfußschuhgröße umzurechnen. Ich wollte aber mal wissen, wie ein solcher Barfußschuh sitzen sollte. Bei herkömmlichen Laufschuhen mit Dämpfung ist ja immer reichlich Platz vorne bei den Zehen. Muss ein Barfußschuh vorne auch Platz bieten oder wie angegossen sitzen?

Vielen Dank

barefooter
30.01.2014, 18:39
...ich habe zwar eine Umrechnungstabelle gefunden, die es mir erleichtert von meiner gewohnten Schuhgröße zur Barfußschuhgröße umzurechnen. Ich wollte aber mal wissen, wie ein solcher Barfußschuh sitzen sollte. Bei herkömmlichen Laufschuhen mit Dämpfung ist ja immer reichlich Platz vorne bei den Zehen. Muss ein Barfußschuh vorne auch Platz bieten oder wie angegossen sitzen? Vielen Dank

Eine Umrechnungstabelle kann sinnvoll nur ausgehend von einer bestimmten Marke genutzt werden, besser noch vom einzelnen Modell. Meine Leichtfüßler kaufe ich ein bis zwei Nummern KLEINER als Normalgröße (für Straßenschuhe) und da sie im Schnitt nicht mehr als 15 EUR kosten, verwende ich jeweils zwei Paare in unterschiedlichen Größen, eines mit hauchdünnen Socken und das andere mit dicken oder zwei Paar Socken, um auch bei Frost komfortabel unterwegs sein zu können. Die Schuhe sollten wie 'angegossen' oder sogar sehr stramm sitzen, da das Obermaterial leicht elastisch ist oder jedenfalls etwas nachgibt. Schau genau hin, was du kaufst, Marke und Preis spielen keine Rolle - denn die Bezeichnung 'Barfußschuh' ist nur ein preistreibender Marketing-Gag - die Schuhe müssen passen und das findest du nur durch Ausprobieren heraus.

Ich hatte vor einigen Jahren auch mal VFF probiert und kam damit nicht zurecht, so wenig praktisch die Unterteilung der Zehenfächer bei Schuhen ist, so sinnvoll finde ich diese bei Socken. Wie wenig 'Fachgeschäfte' auf den angeblich neuen Trend eingestellt sind, habe ich vor wenigen Wochen untersucht. Keiner der drei führenden Händler der mir nächst gelegenen Großstadt hatte etwas anzubieten, geschweige denn eine Auswahl.

Onkel Manuel
09.05.2014, 16:08
Moin!

Auch wenn es wahrscheinlich schon zu spät ist: Bei Vibram gibt es ganz simpel eine Größentabelle, nach der man seine Fußlänge messen kann. Und diese Länge bestimmt dann die Schuhgröße... :wink:


VIBRAM® FiveFingers® | Größentabelle (http://www.vibram-fivefingers.de/vibram-fivefingers-groessen)


Durch das Messen hab ich rausgefunden, daß mein linker Fuß einen halben Zentimeter kürzer ist... :D :zwinker4:
Ich selber habe die VFF Spyridon für zum im Gelände und die EL-X für den Alltag (sobald es warm genug ist). Das Laufgefühl ist jedenfalls ziemlich genial, mit den dünnen EL-X spürt man auch jeden Temperaturunterschied sofort... :hallo:


Ansonsten ist es wie mit jeden Minimal-Schuhen: Ausprobieren. Jeder Fuß ist anders... :wink:

Crossfi
10.05.2014, 12:51
Ich habe mir mal aus interesse am Ausprobieren mal die von Adidas geholt, die waren zufällig im Angebot und dachte mir, für den Preis musst du das jetzt auch mal ausprobieren. Mir ist der Schuh ca. ein Millimeter zu groß, beim Laufen komme ich aber perfekt damit zurecht. Ich laufe damit immer auf einer "Schotterpiste". Die Vibrams sehen für mich auch sehr interessant aus und könnten mal in die Liste <probier ich beim nächsten mal aus> kommen.
@Onkel Manuel, du hast ja unterschiedliche Modelle da, ich könnte mir vorstellen, dass die mit der Schnalle einen Druckpunkt haben könnten was beim Laufen nervt, merkst du da was von oder macht das keine Probleme? Hast du auch schon welche mit Schnürung gehabt?
Und spürst du da bei der Sohle einen gravierenden unterschied? Meine von Adidas haben eher die Sohle wie der ohne Schnalle, mit den Grip oder der Bodenhaftigkeit habe ich kein Problem.

Siegfried
10.05.2014, 13:31
[QUOTE=Crossfi;1703283Mir ist der Schuh ca. ein Millimeter zu groß[/QUOTE]

Ein ganzer Millimeter? Würd ich umtauschen - vielleicht gibts ne Zwischengröße mit einem halben Millimeter :hihi:

M.E.D.
10.05.2014, 13:56
Ein ganzer Millimeter? Würd ich umtauschen - vielleicht gibts ne Zwischengröße mit einem halben Millimeter :hihi:
Ist doch egal, hier geht es um die Frage:
- Wie sollte ein Barfußschuh sitzen?

Ebensogut könnte man auch fragen:
- Welche Farbe ist am besten für die FKK-Badehose?
- Wie oft muss man seine Indor-Regenjacke imprägnieren?
- Wo bekommt man Bergstiefel zum Wattwandern?

Crossfi
10.05.2014, 18:03
Ein ganzer Millimeter? Würd ich umtauschen - vielleicht gibts ne Zwischengröße mit einem halben Millimeter :hihi:

War eher "symbolisch" gemeint, mit dem Millimeter ;) Bei gewissen Bewegungen könnte ich die Ferse runter machen und es kann vorkommen, dass ein Steinchen es in den Schuh schafft.
Also von daher... aus Eigenerfahrung.... würde ich die Schuhe schön spack kaufen, quasi wie ne zweite Haut ;)

Onkel Manuel
10.05.2014, 19:28
@Onkel Manuel, du hast ja unterschiedliche Modelle da, ich könnte mir vorstellen, dass die mit der Schnalle einen Druckpunkt haben könnten was beim Laufen nervt, merkst du da was von oder macht das keine Probleme? Hast du auch schon welche mit Schnürung gehabt?
Und spürst du da bei der Sohle einen gravierenden unterschied? Meine von Adidas haben eher die Sohle wie der ohne Schnalle, mit den Grip oder der Bodenhaftigkeit habe ich kein Problem.
Sind das die hier? --> adidas Adipure Trainer 1.1 Shoes (http://www.adidas.com/us/product/mens-training-adipure-trainer-11-shoes/CF623?cid=G95481)


Ich muss gestehen, daß die Spyridon noch keinen Meter im Gelände waren, bisher nur Gehen auf Asphalt. Bzw hatte ich mir ja dann kurz danach die EL-X für den Alltag geholt... :wink:
Dazu sollte ich erwähnen, daß ich in meiner Jugend eher der Couchpotatoe war und erst seit 2009 regelmäßig Sport treibe (Radfahren). Seit April 2013 fahre ich regelmäßig mit dem Tretroller (http://fotos.mtb-news.de/p/1609376?page=1&in=set) und will mir so erstmal langsam Kraft & Stärke in Beinen & Füßen aufbauen - bei meinem Gewicht von immer noch ~90kg wäre ein direkter Einstieg ins Laufen tödlich gewesen, besonders für meine Knie. Ich hab mir aber für dieses Jahr vorgenommen, so langsam mit dem Laufen abzufangen... :nick:


Zu den Spyridon: Wie gesagt, Laufen im Gelände steht noch aus. Durch die Klettschnalle ist der Halt aber gut, ich hab gerade mal ein paar Sprinttests auf Teppich gemacht. Der Druck auf den Spann ist irgendwie nicht mit normalen Schnürschuhen zu vergleichen, da die Schnalle ja umgeleitet wird und die Ferse auf Höhe der Achillessehne umfasst. Ich reagiere normal ziemlich empfindlich bei Druck auf den Spann, aber hier gehts... :prost:

Sohle: Analog zu Fahrradreifen bieten die Stollen halt mehr Grip in unbefestigtem Gelände und dämpfen auch mehr als die dünnen Sohlen der Adidas Adipure Trainer oder der VFF EL-X. Ist halt ein Schuh für Trailrunning... :wink:

Crossfi
12.05.2014, 13:10
Ja das sind die Adipure. hab ich für knapp 20€ rum bekommen, von daher musste ich da mal zuschlagen. Ich bin mit denen aber auch auf unbefestigtem gelände unterwegs, bisher hatte ich noch keine Probleme damit, also Gripp hatte ich genug.
Ich danke dir aber für diese gut detaillierte Beschreibung :daumen:

Onkel Manuel
12.05.2014, 15:01
Moin!

Ah ok. Na wenn du mit denen zurecht kommst, dann ist ja alles in Butter... :daumen:

Wo ich da gestern langgestöckelt bin, da wäre so ein feines Profil heillos überfordert gewesen - ich war nämlich mal im Wald unterwegs gewesen. Durch die Regenfälle der letzten Tage war alles nass und der Waldboden auch sehr feucht. Außer bei schlammigen Passagen haben die Spyridon echt eine gute Figur gemacht... :nick:

12°C und Nässe - ich kam erstaunlich gut damit zurecht. Nur nach etwas über einer Stunde (6km in 75 Minuten) wurde es etwas ungemütlich an den Füßen. Zur Paßform: Im Stand hat der große Zeh links etwa 5mm und rechts 10mm Platz nach vorne. Dieser Platz wird aber auch gebraucht, wenn der Fuß über den Ballen abrollt. Hier kommt die Schnalle ins Spiel, die den Fuß an Ort & Stelle hält. Ich hatte die Klettverschlüsse schon recht ordentlich festgezogen, unterwegs soweit aber keinen Druckschmerz am Spann verspürt. Insofern beim Walking keine Probleme. Wie es sich beim Laufen verhält, wird sich dann später noch zeigen... :wink: