PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine kleinen Läufe



Chris Tine
11.02.2014, 19:50
Hallo alle miteinander :hallo:...ich bin Tine, 46 Jahre, lebe und Laufe im schönen Münsterland. Ich bin schon lange, lange unter den Läufern.... Mal mit mehr, mal mit weniger Spaß dabei! Ich laufe eigentlich schon seit ca. 20 Jahren, wobei meine "Glanzzeiten" eindeutig vorbei sind. Leider habe ich mittlerweile 3 BSV (Bandscheibenvorfälle) und eine Deckenplattenimpression nach einem Autounfall (das heißt das ich ziemlich schwer Luft bekomme...) Ich kann daher nur "bedingt zufriedenstellend" Laufen, ich bin aber froh das ich es überhaupt noch kann. Meine Läufe liegen so bei 3-4x in der Woche, meist zwischen 5 und 10 km. Demnächst möchte ich mich mal wieder an einer 5km Laufveranstaltung ran geben, mein Ziel ist bescheiden , ich würde die 5 gern unter 32-35 Min. schaffen. Da "arbeite" ich zur Zeit dran! An meine "alten Zeiten und Ziele" werde ich nicht mehr drankommen, das weiß ich. Dennoch habe ich tatsächlich meist Spaß am Laufen ( wenn der Schweinehund nicht allzu laut wird!) und werde meine Läufe hier einfach mal zur meiner eigenen Motivation dokumentieren. Auf ein gutes Miteinander und Grüße an alle.

meine gerade letzten Läufe:

7,47 km
in 50:07 Min
Pace 6:42
HF 167
3 Steigerungen:
je 100m -> 5:36 / 4:56 / 4:44

4,84 km
in 35:03Min
Pace 7:12
HF
162

8,70 km
60:00 Min.
Pace 6:53
HF 175

5 km
in 00:35:14 Min
Pace : 7:02
HF 166

Chris Tine
13.02.2014, 11:23
Gelaufen:

8,21 Km
in 00:50:03
Pace: 6:05
HF 172


Plus 3 Steigerungen ( 3x 100 meter)
4:39
4:45
4:47

Hab mal heute einfach nur nach Laune gemacht und dabei mein "persönliches kleines Ziel" erreicht ---> bei 00:30:00 Min, hatte ich exakt 5 km

Steif
13.02.2014, 12:17
Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit.


© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker
Quelle: »Wegweiser«

Chris Tine
13.02.2014, 13:28
Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit.


© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker
Quelle: »Wegweiser«


Wie wahr !!!! :)

Chris Tine
14.02.2014, 11:11
Vorgegeben:
Langsamer Dauerlauf 0:40 h 123 bis 129 07:50 min/km

Gelaufen: ---> bei herrlichstem Sonnenschein :)
in 00:40:01
Pace 6:29
HF 165

Finny
14.02.2014, 17:16
Hallo Christine,

ein herzliches Willkommen im Forum, wenn auch etwas verspätet ;-)

Auf eine so lange Lauferfahrung zurückblicken kann ja längst nicht jeder, das ist wirklich eine schöne Grundlage, auch wenn inzwischen nicht mehr so schnell oder viel wie vor Deinen Erkrankungen bzw. Unfällen geht.

Wenn Du Lust auf Wettkämpfe in schöner ländlicher Umgebung hast, dann schau doch vielleicht auch mal in Rorup (Abendlauf im Juli) oder Herten-Berltich (Februar, September, Dezember) vorbei.
Da ich selbst an der Grenze zum Münsterland wohne, kann ich beide Veranstaltungen aus eigener Erfahrung nur empfehlen.
Aber vermutlich kennst Du von früher selbst schon genügend ;-)

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg in Deinem Laufjahr 2014 und vor Allem, dass Du die Freude daran behälst und wenn nötig den Schweinehund bändigst.

LG,
Finny

Chris Tine
16.02.2014, 12:23
Herrlichster Sonnenschein :) .-... aber..... windig!!!!


10,25 km
in 01:00:03
Pace 5:51
HF 168

Chris Tine
17.02.2014, 12:44
Ich habe zwar mein Ziel, sie 10 km in einer Stunde zu schaffen, schneller erreicht als ich es selbst erwartet habe, (meine Uhr zeigte die 10 km in genau 58:00 Min), aber-... ich habe es , glaube ich, ein bissel übertrieben, Schmerzen im Oberschenkel außen bei Belastung.
Ich hoffe das geht schnell vorbei, sonst müßte ich Pausieren.... :frown:

Chris Tine
18.02.2014, 11:49
Weiter ging`s .....

(Vorgegeben:
10 min Einlaufen, 15 min im Renn-Zieltempo, 10 min Cool down 0:35 h 07:55 min/km)

Gelaufen:

6,16km
in 00:35:02
Pace 5:41
HF
165
---> 10 min Einlaufen, 20 min im Renn-Zieltempo, 10 min Cool down
Bei 28:00 Min --> exakt 5 km
(Schmerz im Oberschenkel Minimal...)

Bin Zufrieden mit mir :)

Steif
18.02.2014, 15:11
Bin Zufrieden mit mir :)

... & ich freue mich mit Dir! :)

Ein Mensch mit Hingabe, Ausdauer und Entschlossenheit bringt mehr zustande als 1000 Menschen zusammen, die an einer Sache nur interessiert sind.

© Karl Pilsl (*1948), in den USA lebender österreichischer Wirtschaftsjournalist, Unternehmer und Marktforscher
Quelle: »Strategie 2000«, «Starke Worte für starke Zeiten«

Chris Tine
18.02.2014, 16:30
Vielen lieben Dank!!!! :)

Chris Tine
20.02.2014, 12:42
Heute:

6,42km
in 00:35:00 Min
Pace 5:27
HF 171
3 kurze Steigerungen --> 4:39 / 4:36 / 4:27

:)

Steif
20.02.2014, 13:04
6,42km
in 00:35:00 Min
Pace 5:27
HF 171
3 kurze Steigerungen --> 4:39 / 4:36 / 4:27

Mir scheint, Du machst mittlerweile aus jedem Lauf einen Miniwettkampf. Das finde ich sehr schade ... wo bleibt die Leichtigkeit und Unverbissenheit, die ich anfangs so Klasse an Deinen Postings fand?

Chris Tine
20.02.2014, 13:38
Na ja, einen Miniwettkampf nicht gerade, aber ich muß Dir recht geben @ Steif ,ich gebe schon bißchen Gas weil ich eben wissen möchte wie ich die 5km ende April hinlegen könnte ...... morgen werde ich mich wieder zügeln!!!!
Angesagt ist ein langsamer Dauerlauf, 45 Min.... und den möchte auch laaaaangsam Laufen! Ich werde mich an Deine Worte hier erinnern! Weil.... Recht hast Du! :P Danke für den *virtuellen* Schubser :zwinker5:

Chris Tine
21.02.2014, 12:07
Und heute dann..... ein langsamer , ruhiger Lauf:

7,14km
in 00:45:02
Pace 6:17
Hf 167

:)

Foto
21.02.2014, 19:08
Glückwunsch, das wird noch.....

Chris Tine
22.02.2014, 09:22
Glückwunsch, das wird noch.....

Danke, ich bin ganz Zufrieden-...... :P

Chris Tine
23.02.2014, 13:15
Sonntagslauf :hallo:

7,84 km
in 00:45:04 Min
Pace 5:44
HF 174

Herrlichster Sonnenschein, angenehm warm und ...... Stühle stehen auch schon wieder im Garten..... zum ausruhen nachher :)

Chris Tine
25.02.2014, 12:15
Meine Uhr hat mir heute einen Strich durch die Rechnung gemacht :frown:
Hab erst nach ca. 7 Min laufen gemerkt das die Stoppuhr stehengeblieben ist ( bei ca 55 Sek.)!


Bin tatsächlich 45:00 Min. gelaufen, dürften so 7,7 oder 7,8 km gewesen sein.

Ab Messung ---> 6,52 km in 00:38:02 Min
Pace 5:42
HF 167
3 kurze Steigerungen 5:03 / 4:30 / 4:16

Chris Tine
27.02.2014, 12:55
Vorgegeben:
Intervalltraining: 10 min EL, IV, 10 min loDL 1:15 h , 08:10 min/km
IV= 2 x 25 min, je 5 min TP 06:40 min/km


Gelaufen:
12,81 km in 01:16:05 Min
Pace 5:56
HF 171


---> 10 min. EL 8;12 Min (gaaaanz langsam)
2x25 Min IV = 4,44km / und 4,46 km
je 5 Min TP / 10 Min auslaufen

Steif
27.02.2014, 13:07
Wenn Du weiter so gut unterwegs bist, wirst Du den -30.04.2014/ 16. Nordkirchener Schloss- und Dorflauf / 5 km - noch gewinnen :zwinker4: ? Auf was für ne Zeit willst Du denn da los? Hast Du Dir da schon nen Kopf gemacht, oder willst Du den mal so auf Dich zukommen lassen? Nur nicht so weit hinten einsortieren ...

Chris Tine
27.02.2014, 13:42
oder willst Du den mal so auf Dich zukommen lassen? Nur nicht so weit hinten einsortieren ...

Paßt! :zwinker5:

....mein Ziel ist unter 30 Min.einzulaufen!
Mein Wunsch wäre allerdings 27`irgendwas..... ( Kommt dann auf die Tagesform und meinen Schmerzfaktor an)

Aber-..... wie schon geschrieben, da ich froh bin , das ich überhaupt laufen kann, wäre ich mit etwas unter 30 Min gut zufrieden.

Ist für mich einfach nur ein Test, (aus Spaß an der Freude).... mal sehen was ich ( in meinem Zustand) überhaupt noch so schaffen könnte, allerdings..... bis zur Kxxxgrenze werde ich definitiv niemals gehen..... :P

Chris Tine
28.02.2014, 10:57
Heute nur ein schöner lockerer lauf (ohne Wettkampfambitionen) :P

5,77 km
in 00:35:12Min
Pace 6:05
HF
166

Chris Tine
28.02.2014, 19:34
Monatsabschluß:

Februar 109.30 km
(81,34 km Jan.)


....immerhin :)

Foto
28.02.2014, 20:16
geht doch.....:-)

Chris Tine
28.02.2014, 22:06
geht doch.....:-)

Ja-... es läuft :P

Chris Tine
02.03.2014, 12:37
Mein Sonntagslauf:

10,01 km in 00:57:24 Min.
Pace 5:44
HF 174

Ich hab heute mal ein bißchen mit dem Tempo gespielt, mal schneller, mal wieder langsamer..... hat Spaß gemacht.... :)

Chris Tine
04.03.2014, 11:42
Today:
7,01 km in 00:40:41
Pace 5:48
HF170

Chris Tine
04.03.2014, 13:28
Da sollte heute eigentlich mehr bei raus gekommen sein ..... 10 Min. EL, 20 Renn- Zieltempo , 10 Min. auslaufen

Ich denke das ich die ganze Zeit im "Wettkampftempo" laufe (von Renntempo kann bei mir echt nicht die Rede sein) .... weil ich einfach Bange habe das ich wieder in meinen alten Trott zurückfalle ----> 8-9 Min Tempo, da kommen mir dann 6:30 -7:00 Min schon soooo lahm vor...... Ich glaube daran sollte ich im Kopf mal arbeiten, mein Plan fängt ja quasi nach 6 Wochen in der kommenden Woche wieder von vorn an, bis dahin habe ich noch 8 Wochen Zeit bis zum 5-er...... Vielleicht sollte ich dann wirklich mal wieder etwas langsamer gehen lassen ??? ... denn sonst-.... Kommt vermutlich einfach nicht MEHR dabei raus! ?

Was meinen die Experten dazu.??? ... würde mich über Tips und/ oder Ratschläge freuen!

Steif
04.03.2014, 13:50
Was meinen die Experten dazu.??? ... würde mich über Tips und/ oder Ratschläge freuen!
Experte bin ich ja nicht, aber ich würde sagen: den 5er WK würde ich eher auf sub 00:25:00 hin kalkulieren - das rechnet sich bei WK auch viel leichter bei den Zwischenzeiten ;-) . Wenn der dann durch ist, würde ich das Tempo für Deine Trainingsläufe anpassen / mir einen passenderen Plan suchen. Im Moment sehe ich Dich bei um und bei 50min/10km. Da kommt ja noch der Faktor Wettkampfaufregung hinzu. Vorher etwas warm laufen und dann beim Debüt versuchen erstmal gleichmäßig mit nem 5:00er Schnitt anzulaufen. Ab km 3 kannst Du dann ja nochmal Gas geben.

Chris Tine
04.03.2014, 14:02
Da ich, wie ich oben ja schon schrieb, eigentlich schon immer "alles" gebe im Training, komme ich an diese von Dir vorgeschlagenen Zeiten NIE ran! Ich denke ich sollte im Training wieder versuchen langsamer zu Laufen um dann für z.B. Wettkämpfe noch Reserven zu haben?! Ich hab ständig diesen Wettkampf im Kopf und möchte die 5km am liebsten immer in 27:00 Min. schaffen!


Mir graut es vor 6-7-8 Min. Zeiten ..... ich treibe mich aber offensichtlich zu sehr, weil ich nicht wieder in diesen Trott zurückfallen möchte

Ein Teufelskreis irgendwie....

Steif
04.03.2014, 14:37
Mach im Training langsam, lauf einfach regelmäßig und Du wirst sehen, dass die 27 ganz locker fällt. Wenn Du sie drauf hast, wirst Du vielleicht auch sicherer, dass auch langsame und gemächliche Läufe Dir nicht schaden, solange Du abwechslungsreich läufst.

Finny
04.03.2014, 14:45
Nach welchem konkreten Plan trainierst Du denn eigentlich?

Bei den gängigen Plänen gibt es ja eigentlich meist nicht allzu viel zu hinterfragen und auch, wenn einem die langsamen Läufe sinnbefreit vorkommen, so ist es doch absolut richtig und wichtig, auch diese einzuhalten.

Aus Deiner Erfahrung von früher wirst Du sicher wissen, wie Dein Körper und Deine Möglichkeiten im Wettkampf noch mehr rauszuholen sind.

Ich würde mir an Deiner Stelle nun einfach für die Zeit bis zum 5er einen Plan zusammenstricken, der auf sagen wir mal 25 Minuten zielt, diesen dann "abarbeiten" und mit dem Ergebnis am 30.04. hast Du dann sicher auch das Vertrauen in die Sinnhaftigkeit der langsamen Einheiten in einem Plan zurück. Ausserdem hat ja jeder vernünftige Plan auch ausreichend flottes dabei, so dass es Dir schon nicht zu langweilig werden sollte ;-)

Viel Erfolg!

LG,
FInny

Chris Tine
04.03.2014, 14:58
Ich würde mir an Deiner Stelle nun einfach für die Zeit bis zum 5er einen Plan zusammenstricken, der auf sagen wir mal 25 Minuten zielt, diesen dann "abarbeiten" und mit dem Ergebnis am 30.04. hast Du dann sicher auch das Vertrauen in die Sinnhaftigkeit der langsamen Einheiten in einem Plan zurück.

Viel Erfolg!

LG,
FInny

Danke Finny für Deine Antwort :) .... einen Plan habe ich ja bereits, an dem "arbeite" ich momentan, mein Ziel war die 5 km unter 30 Min zu schaffen! Mit 27-28:00 Min wäre ich mehr als Zufrieden, ( die bekomme ich ja schon hin, wenn ich mich anstrenge) .....25 Min werde ich niemals schaffen!

Ich glaube das ich das hier alles schon geschrieben habe.:zwinker5:

Meinen Plan hat mir jemand extra zusammengestellt, der Plan motiviert mich, macht Spaß und ist alles drin!
Nur Zeiten im Tempo von über 8:00 Min sind mir nicht geheuer...... angegeben sind Zeiten zw.7:00 und 8:30 Min Tempo, außer natürlich die "schnelleren" Läufe ( 5:15 / 6:40 Min)

Wie man hier lesen kann, bewege ich mich fast immer im 5:40 +/- Tempo, einfach weil ich Bange habe wieder in mein "altes" Trotteliges Tempo zu verfallen! Der Plan ist gut... wahrscheinlich sollte ich mich einfach auch an die "langsameren" Zeiten halten, dann habe ich vielleicht wieder Reserven für "Renn-Zieltempo", ist ja eigentlich logisch....

Im Grunde genommen weiß ich ja was ich falsch gemacht habe, ich habe die Zeiten im TP von Anfang an übertrumpft und mich dabei gut gefühlt, ich hatte immer den Wettkampf im Kopf, nur heute war eben 10 Min EL, 20 Min Renn-Zieltempo, 10 Min auslaufen vorgegeben, da habe ich gemerkt das mehr als in meinem bisherigen Tempo für mich echt nicht geht! Falscher Ehrgeiz wahrscheinlich.

Nächste Woche fange ich genannten Plan noch mal an, dann habe ich ja noch 8 Wochen bis zu meinem 5 km Lauf, mal sehen ob ich das nicht hinbekomme....:P

Chris Tine
04.03.2014, 14:59
Mach im Training langsam, lauf einfach regelmäßig und Du wirst sehen, dass die 27 ganz locker fällt. Wenn Du sie drauf hast, wirst Du vielleicht auch sicherer, dass auch langsame und gemächliche Läufe Dir nicht schaden, solange Du abwechslungsreich läufst.

Danke, ich denke DAS wollte ich lesen!!! :zwinker2: :daumen:

Steif
04.03.2014, 15:14
Meinen Plan hat mir jemand extra zusammengestellt, der Plan motiviert mich, macht Spaß und ist alles drin!
Nur Zeiten im Tempo von über 8:00 Min sind mir nicht geheuer...... angegeben sind Zeiten zw.7:00 und 8:30 Min Tempo, außer natürlich die "schnelleren" Läufe ( 5:15 / 6:40 Min)

Ich denke, langsamer als 7:00min/km solltest Du auf keinen Fall laufen. Das beansprucht irgendwie ganz andere Muskeln als Laufmuskeln. Wenn Du langsam so um die 6:45min/km läufst, ist das völlig okay, auch zum Ein- Warmlaufen wäre dies das bessere Tempo. Ich hoffe, Du mischt hier nicht die Tempoeinheiten km/h und min/km ? Das würde einiges erklären und wiederum für Verwirrung sorgen. Aber wenn es ein läuferisches Vorleben gibt ... wohl eher nicht!

Chris Tine
04.03.2014, 17:44
Aber wenn es ein läuferisches Vorleben gibt ... wohl eher nicht!


...eher nicht !!! Paßt schon :zwinker5:

U_d_o
04.03.2014, 17:59
Meinen Plan hat mir jemand extra zusammengestellt, der Plan motiviert mich, macht Spaß und ist alles drin!
Nur Zeiten im Tempo von über 8:00 Min sind mir nicht geheuer...... angegeben sind Zeiten zw.7:00 und 8:30 Min Tempo, außer natürlich die "schnelleren" Läufe ( 5:15 / 6:40 Min)
Nächste Woche fange ich genannten Plan noch mal an, dann habe ich ja noch 8 Wochen bis zu meinem 5 km Lauf, mal sehen ob ich das nicht hinbekomme...Hallo Chris Tine,

wenn jemand nach Plan trainiert, dann sollte er diesen Plan auch einhalten. Sowohl in den zügigen, als auch in den langsam vorgesehenen Trainings. Dies setzt natürlich voraus, dass der Plan sinnvoll gestaltet ist. Ein Trainingsplan für einen 5km-Lauf - darum geht es doch!? - der Trainings in einem Tempo von 8 min/km oder gar noch langsamer vorsieht, scheint mir allerdings wenig sinnvoll. Dieses Tempo liegt nahe an der Schwelle, wo man notgedrungen ins Gehen fällt. Wir sprechen auch nicht von Marathontraining, wo bei langen Trainingsläufen von 25 km und mehr, für LäuferInnen, die lediglich "laufend ankommen" wollen, durchaus auch mal ein Gehkilometer als sinnvoll zu erachten ist. Wir sprechen hier von 5.000 m-Training.

Ich drehe die Sache jetzt mal um: Wenn es für jemanden nötig ist, Strecken zwischen 5 und 10 Kilometern im Training mit 8 min/km zu laufen, weil er einfach nicht genügend Ausdauer für schnelleres Tempo (damit meine ich so um die 7 min/km) besitzt, dann sollte er zunächst nur langsam laufen und seine aerobe Grundausdauer schulen. Er ist sicher noch nicht so weit, um einen Trainingsplan sinnvoll abarbeiten zu können.

Soweit zu deinem Trainingsplan (TP), bzw. zu dem, was ich hier davon in deinen Aussagen erkennen kann. Trotzdem gilt natürlich, dass man einen Traningsplan auch im langsamen Bereich einhalten sollte und nicht ständig schneller laufen. Wenn man das tut, schult man den aeroben Anteil des Energiestoffwechsels zu wenig. Wenn man das ständig tut, zeigt es aber auch, dass der TP nicht passt. Das habe ich schon öfter "erlebt", dass LäuferInnen keine Probleme damit hatten ständig schneller zu laufen, als es ihr TP vorsieht. Dann ist es schlicht so, dass sie sich ein zu wenig forderndes Zeitziel gesetzt haben.

Du sprichst davon, dass du nächste Woche den Plan "noch einmal" anfangen willst. Das ist nun keinesfalls sinnvoll. Offensichtlich hat er bisher schon nicht gepasst und nun bist du doch ausdauernder geworden und willst dieselben Einheiten noch mal laufen? So wie gehabt? Das ist im Sinne deines 5km-Wettkampfes vergeudete Zeit. Du solltest dir statt dessen in einem 5km-Testlauf beweisen, wie schnell du JETZT bist. Mal angenommen du schaffst jetzt 28 min (irgend sowas muss ich weiter oben gelesen haben). Dann suche dir einen Plan der dich in den nächsten Wochen fordert. Ich bin keineswegs so sicher wie du, dass 25 min außerhalb des Möglichen liegen.

Ich bin natürlich auch nicht sicher, den Kern d-(ein)-er Sache voll getroffen zu haben. Dazu ist die vorgefundene Info zu lückenhaft. Korrigiere mich, wenn ich irgendwo falsch liege, oder frage bitte nach.

Alles Gute ansonsten :daumen:

Gruß Udo

Chris Tine
04.03.2014, 18:25
Vielen Dank U_d_o für Deine ausführliche Antwort! :daumen: :)

Ich habe tatsächlich schon nachgesehen.... ein TP ( hier von Runnersworld) 5 km in 26:15 Min.

Da ich nun immer auf "Hochtouren" gelaufen bin, das heißt ich habe mich schon sehr angestrengt, (Wettkampf eben immer im Kopf) meine ich ganz sicher 25:00 Min wirklich nicht schaffen zu können! ( Meine beste Zeit im Jahre 1995 ---> 5 km - 26:15 Min)

Also wünschenswert wären für mich ca. 27:00MIn, die sollte ich schaffen.

Das Problem..... der TP (oben benannt) funktioniert bei nicht..... ich komme einfach an die vorgegebenen HF Werte nicht ran, dann würde ich quasi wieder "gehen"
Ich gehe jetzt mal der Empfehlung Max HF 180 (226- Lebensalter) aus!

LD 70-75% der Max HF - 126-135
RD 75-80% der Max HF - 135-144
LoD 80-85% der Max HF - 144-153
ZL 85-88% der Max HF - 153-158

Das kommt bei mir leider gar nicht hin!
De HF Werte meiner Läufe hatte ich hier ja schon angegeben

Und... 2-3 x die Woche Laufen ist mir ehrlich gesagt auch ein bißchen wenig, 3-4x würde ich schon gern!

Selbst wenn ich einen Max HF von 185 nehmen würde, komme ich bei 85-88% nur auf ca. HF 162 ( bei mir ist dann "zügig" wirklich fast schon HF180)

Ich kann so langsam laufen wie ich will die HF liegt bei mir immer über 160! Ich fange schon beim "langsamen Laufen mit HF 140-150 an)

Wie sollte/ oder könnte ich diesen Plan laufen? Ich denke ich bräuchte eher Zeiten die mir vorgegeben werden als HF Werte?!:peinlich:


Dann suche dir einen Plan der dich in den nächsten Wochen fordert.

Das war auch meine Idee, aber wegen der vorgegebenen HF Werte die ja überall zu finden sind, bin ich nun etwas ratlos..... keiner paßt zu meinen Werten?!

U_d_o
04.03.2014, 19:07
Hallo Chris Tine,

es gibt doch auch Trainingspläne im Netz, die ohne Hf-Steuerung auskommen und Trainigstempi vorgeben. Hast du mal eine Suchmaschine danach befragt? Wenn du "Trainingsplan 5 km" eingibst, schmeißen die dich tot mit Links ...

Ich kann dir jetzt leider keinen eigenen anbieten, weil ich für diese "Kurzstrecken" (is'n Witz keine Überheblichkeit) noch nie Trainingspläne verfasst habe. Und mal eben einen erstellen funktioniert nicht, dazu muss man sich einigermaßen gründlich in die TP-Erstellung vertiefen.

Eine andere Möglichkeit wäre mit deinen tatsächlichen Pulswerten zu trainieren. Die Formel dient zur Orientierung, eine wirkliche Trainingsgrundlage sollte man daraus nicht ableiten, weil sie zwar für sehr viele Menschen einigermaßen hinkommt, aber beileibe nicht für alle. Das Problem dabei ist, dass du eigentlich einen harten Test durchführen müsstest, um deine tatsächliche Hfmax zu ermitteln. Das ist aber eher nicht ratsam mit deiner gesundheitlichen Vorgeschichte.

Ich kann dir nur einen "pragmatischen" Weg anbieten, der von der Wissenschaft nicht unbedingt "umarmt" und "geherzt" wird, dennoch auch zum Ziel führen kann. Voraussetzung ist, dass du dein "langsames aerobes Lauftempo" kennst. Das ist das Tempo, in dem zu ziemlich weit laufen kannst, aber nie außer Atem kommst. Liefe jemand mit dir zusammen, dann könntest du dich in kurzen Sätzen auch noch mit dem unterhalten, ohne außer Atem zu kommen. Das ist bei dir wohl kein Tempo unter 6 min/km aber auch keins in der Nähe von 8 min/km. Wichtig ist, dass du dieses Tempo "fühlst", "spürst". Zur Not probiere es in ein paar Läufen einfach aus. Mach gerne vier, fünf Testläufe in einem Tempo, von dem du vermutest, dass es dieses Tempo ist. Lauf irgendwo abseits von Menschen und probiere das mit den kurzen Sätzen, in denen du nicht außer Atem kommst, in Form von Selbstgesprächen aus. Notiere dir jeweils das Tempo dieser Testläufe und bilde am Ende einen Mittelwert. Wenn du das hast, dann setzt du dieses Tempo mit 70% von Hfmax gleich. Das ist zugleich das langsamste deiner Trainingstempi, also das Tempo für die längsten Läufe. Die anderen Pulsbereiche leitest du daraus ab. Dann testest du diese Pulsbereiche und korrigierst, falls es dir zu schnell oder zu langsam vorkommt.

Wie gesagt: Keine exakte Wissenschaft, nur ein Weg aus der Praxis für die Praxis, der funktionieren kann (nicht muss).

Hilft das Gesagte?

Gruß Udo

Chris Tine
04.03.2014, 19:25
Ich kann dir nur einen "pragmatischen" Weg anbieten, der von der Wissenschaft nicht unbedingt "umarmt" und "geherzt" wird, dennoch auch zum Ziel führen kann. Voraussetzung ist, dass du dein "langsames aerobes Lauftempo" kennst. Das ist das Tempo, in dem zu ziemlich weit laufen kannst, aber nie außer Atem kommst. Liefe jemand mit dir zusammen, dann könntest du dich in kurzen Sätzen auch noch mit dem unterhalten, ohne außer Atem zu kommen. Das ist bei dir wohl kein Tempo unter 6 min/km aber auch keins in der Nähe von 8 min/km. Wichtig ist, dass du dieses Tempo "fühlst", "spürst". Zur Not probiere es in ein paar Läufen einfach aus. Mach gerne vier, fünf Testläufe in einem Tempo, von dem du vermutest, dass es dieses Tempo ist. Lauf irgendwo abseits von Menschen und probiere das mit den kurzen Sätzen, in denen du nicht außer Atem kommst, in Form von Selbstgesprächen aus. Notiere dir jeweils das Tempo dieser Testläufe und bilde am Ende einen Mittelwert. Wenn du das hast, dann setzt du dieses Tempo mit 70% von Hfmax gleich. Das ist zugleich das langsamste deiner Trainingstempi, also das Tempo für die längsten Läufe. Die anderen Pulsbereiche leitest du daraus ab. Dann testest du diese Pulsbereiche und korrigierst, falls es dir zu schnell oder zu langsam vorkommt.

Wie gesagt: Keine exakte Wissenschaft, nur ein Weg aus der Praxis für die Praxis, der funktionieren kann (nicht muss).

Hilft das Gesagte?

Gruß Udo

Ja , das hilft mir! Und..... das werde ich noch diese Woche mal testen! Vielen Dank für Deine Mühe!!! :)

Steif
04.03.2014, 23:09
Okay, geschätze, bzw. errechnete maximale Herzfrequenz ist natürlich eine ganz andere Hausnummer. Ich hätte darüber "fallen" sollen, als ich Deine Pulsangaben am Ende jedes Trainings las. Pulsangaben ohne eine wirklich genaue maximale Herzfrequenz zu kennen, ist tatsächlich Kaffeesatzleserei. Du solltest vielleicht bei dem 5000er Lauf Deine Pulsuhr tragen und die HFmax auf den letzten 800m vor dem Ziel auslesen und nach dem 5k-Lauf, wenn Du denkst, auf dem letzten Kilometer wirklich gekämpft zu haben, als maximale Herzfrequenz zugrunde legen.

Gern empfehle ich immer wieder die "Pläne" vom (eher ehemaligem) Forenuser Thomas ... die findest Du HIER (http://www.lust-am-laufen.de) (unter Trainingspläne).
Thomas lernte ich als sehr sympathischen User dieses Forums kennen - freute mich zusammen mit ihm über seinen ersten kleinen Erfolg im Hamburger Alstertal und sah ihn dann eigentlich nur noch von hinten. Tatsächlich sind wir nur beim Rostock-Marathon zusammen ein Stück gelaufen. Er nahm rasant an Gewicht ab und knackte dann auch irgendwann die für mich uneinholbare sub 40 min auf 10 Kilometer. Er war halt deutlich konsequenter als ich und ich gönnte ihm seinen Erfolg uneingeschränkt. Guck einfach mal rein, ich denke, laufen ohne Pulsgurt wäre erstmal dein besserer Weg. Die Uhr darfst Du ja immer noch am Arm haben für die Zwischenzeiten.

Gruss & weiterhin Viel Erfolg wünscht Steffen

Chris Tine
05.03.2014, 10:40
Vielen Dank Steffen , ich habe es mir mal angeschaut, muß mich da noch ein bißchen durcharbeiten, liest sich auf jeden Fall sehr Interessant und die Seite ist bei mir gespeichert!!!

Vor allem dies gefällt mir sehr

Anmerkung vom 19.05.08:

Ich habe schon immer Zweifel gehabt, ob ausgefeilte Trainingspläne wirklich etwas bewirken. Seit meinem Bandscheibenvorfall im Oktober 2006 mußte ich diverse Laufpausen machen und habe danach praktisch kein Tempotraining mehr gemacht ("praktisch kein": ich habe einen Versuch aus Lustlosigkeit abgebrochen). Allerdings bin ich relativ viel gelaufen, sobald ich wieder durfte und konnte. Ich habe nur die Regel beachtet, mindestens einmal die Woche einen langen, langsamen Lauf zu machen. Das Ergebnis des Ganzen war, daß ich im Herbst 2007 das erste Mal unter 40 Minuten über 10 km kam und das im Mai 2008 wiederholen konnte. Eigentlich hätte das nicht sein dürfen, wenn man der einschlägigen Literatur Glauben schenkt - vor allem, weil ich gleichzeitig auch noch älter geworden bin.


*Hut ab* :daumen:

und hier....


Als Anhaltspunkt für die Tempowahl: Ich laufe einen Tempodauerlauf etwa mit 4:30 min/km (bei einem 10-km-Wettkampftempo von 4:05 min/km).

Kann ich auf keinen Fall mithalten :zwinker2:

Ich werde nun erst mal bis zum Ende der Woche U_d_o seinen Rat befolgen und versuchen was dabei rauskommt!

Chris Tine
05.03.2014, 13:37
Nachtrag:

Der Plan ( Link von Steffen) gefällt mir sehr gut, ich werde das über`s Wochenende mal überdenken und das Buch "Ausdauertrainer Laufen" von Kuno Hottenrott/M. Zülch, habe ich mir gerade bestellt.... :zwinker5:

Vielen Dank nochmal an €uch alle!!!

Chris Tine
06.03.2014, 09:58
Heute nur ein kurzer, ruhiger Lauf .... mit purer Absicht.... bin eigentlich zufrieden damit, ich dachte bei DEM Tempo bin ich wieder bei 8- 8:30 Min :D-.... aber ----> unter 7:00 Min..... immerhin :P

Raus gekommen sind dabei:

5,01km in 34:40 Min
Pace 6:41
HF 166
Max HF 177 <---- ganz egal wie langsam ich laufe, ich schaffe niemals auf nur HF 130-140- oder 150 zu kommen)

Chris Tine
07.03.2014, 12:07
<----- macht momentan was sie will :D

Heute war ein langer , langsamer Plan in meinem Kopf geplant.... aber.... Sonne , Gute Laune.... die neue Schuhe..... usw...

Rauskommen ist dabei:

7,14 km in 00:42:25 Min
Pace 5:56
HF 173

Eher langsam, aber ein paar ganz kurze "Sprints"....
Das wichtigste ----> es hat Spaß gemacht! :daumen:

Chris Tine
09.03.2014, 11:53
Heute nach langer zeit mal wieder ---> ehrlich gesagt....total motivationslos :P

Also nur ein Langsamer SonntagsLauf:

9,52 km
in 01:02:55 Min
Pace 6:36
HF 173

aber...wie im Sommer heut, tolles Wetter!

Chris Tine
11.03.2014, 11:16
Hab mir selber eine kleine Laufpause verordnet da ich seit Monaten einen heftigen Husten habe mit feste Schleim abhusten und ständig fast keine Stimme mehr, der Doc hatte mir nur empfohlen aus der Apotheke etwas zu holen, da hab ich nun eine Menge an Medikamenten durch...... nichts hilft.... nun habe ich seit gestern noch schmerzen beim Atmen unter der linken Rippe, schmerzt etwas beim Luftholen. Heute Morgen habe ich mir einen Termin bei einer anderen Ärztin geben lassen, leider ist der erst am Donnerstag.....

Steif
11.03.2014, 11:21
Gute Besserung! :hug:
Vielleicht ist es ja wirklich ein Zeichen mal einen halben Gang zurück zu schalten? Wird schon bald wieder werden! :daumen:

Chris Tine
11.03.2014, 11:39
Danke sehr!!!!!

Chris Tine
18.03.2014, 11:00
So-.... endlich wieder Laufen nach einer Woche Pause :)

6,09 km in 00:40:35
Pace 6:39
HF 161

Und heute Nachmittag mal schauen was das Belastungs- EKG sagt, ich hab ein gutes Gefühl weil ich mich sehr wohl fühle. Die eine Woche Pause war vielleicht mal nötig..... wer weiß! :P

Chris Tine
20.03.2014, 10:55
Bei schönstem Sonnenschein :)

7,06 Km in 00:50:09 Min
Pace 7:05
HF 170

Gegen Ende 3 Steigerungen ( 30 Sec.)
6:17 / 4:09 / 4:03 Min

:)

Chris Tine
21.03.2014, 11:41
Und weiter geht`s......
..... es ist nicht leicht sooo langsam zu Laufen! :P

"Erlaubt waren immerhin 7:35 Min"

Gelaufen:

4,75 km in 00:35:01 Min
Pace 7:21
HF ---> man staune ---> 158

....es macht wieder richtig Laune!!! :daumen:

Steif
22.03.2014, 14:36
Und weiter geht`s......
..... es ist nicht leicht sooo langsam zu Laufen! :P

Ich wünschte, ich könnte mich so regelmäßig aufraffen wie Du! :daumen:

Chris Tine
23.03.2014, 12:11
Vorgegeben 7:40 Min


Gelaufen:
7,97 km in 1 Std.
Pace 7:31
HF ----> 158 :zwinker2:


Ich hätt die gleiche Strecke locker nochmal laufen können! :daumen:

Chris Tine
25.03.2014, 14:24
Meine Uhr hat zum Schluß den Geist aufgegeben, hab nur kurz nach dem Lauf drauf geschaut..... daher ca.

7,48 km in 00:48:50
Pace 6:26
HF 164

Die IV ( 7x 1:30 Min) waren mit 6:15 Min vorgegeben, die Uhr zeigte aber 5: Irgendwas.....

Chris Tine
27.03.2014, 16:10
Laufen für heute wieder erledigt...... da leider meine Uhr kaputt ist ..... nur geschätzt:


5,96 km in 45:15 Min
Pace ca. 7:30./7:35
HF - NIX :D

diboe
28.03.2014, 11:20
Hallo Christine,

wenn ich mir Deine Postings so anschaue, muss ich da an meinen Start ins Laufen denken.

Ich bin im Oktober 2013 angefangen zu laufen, meist so 4 km, aber mit Pausen. Alles war
noch sehr anstrengend. Mir tat auch immer irgendetwas weh, Rücken, Beine, Schultern, ...

Dann habe ich angefangen, mit den Arbeitskollegen einmal in der Woche zu laufen, bin
dann einmal in der Woche beim örtlichen Lauftreff und laufe dann noch einmal am Wochenende.
Öfters dann noch eine Wanderung am Sonntag mit meiner Frau und dem Hund, die Kinder
wollen eh nicht mehr mit.

Diese drei Trainings bringen eine ganze Menge. Ich kann zwei Stunden am Stück laufen,
meine längste Strecke waren 18,3 km, meiste laufe ich so 8-12 km. Mir tut nichts
mehr weh, habe 4 kg abgenommen (Bauch ist fast weg). Mir geht es prima.

Ich hatte immer vor, die 10km in einer Stunde zu laufen, das habe ich dann auch im Januar
schon geschafft. Letzte Woche habe ich meinen ersten VL über 10km absolviert, viel Berge,
trotzdem in 53 Minuten. Wahnsinn, wie man bei so einem Lauf nochmal mitgezogen wird.
Ich bin viel zu schnell losgelaufen, Pace 4:03. Ich musste mich stark bremsen, bin aber an
sich gut klar gekommen. Im April steht ein Osterlauf an, flaches Gelände. Und da möchte ich
die 50 Minuten unterbieten. Ist wohl machbar.

Von daher denke ich, dass Du Deinen VL im April locker unter 25 Minuten schaffen kannst.
Trainiere einfach weiter, dann klappt das schon...

--
Dirk

Andreas Reinholz
28.03.2014, 17:42
Hallo Chris Tine,
Da mein Training so langsam zu Ende geht (Wettkampf am 06.04.) Habe ich wieder etwas Zeit zum lesen. Dein Training, trotz deiner Schwierigkeit, finde ich schon beachtlich.
Schade das dein Uhr kaputt ist, aber ab und zu ist es auch ganz gut ohne diese Schnickschnack zu laufen, so lernt man wieder auf seinen Körper zu hören.

Gruß
Andreas

Chris Tine
30.03.2014, 12:03
Von daher denke ich, dass Du Deinen VL im April locker unter 25 Minuten schaffen kannst.


--
Dirk

Vielen Dank .... aber..... ----> Soooooo unrealistisch bin ich wirklich nicht! Unter 25 Min hab ich nicht mal in meinen besten Zeiten geschafft, und da war ich noch völlig gesund und schmerzfrei!!!! :P Keine Chance-...... mit 27:00- 28:00 Min wäre ich schon sehr Zufrieden, weniger wird auch nicht drin sein!

So nun gehts weiter: meine Uhr war sehr schnell wieder da !!! ***"aus Kulanz gründen haben wir das Gerät ersetzt" *** :daumen:

Heute war ein langsamer Lauf vorgesehen 7:40 Min..... 1 Stunde, da ich aber gestern leider keine zeit zum Laufen hatte, hab ich heute ein paar "Sprints" eingelegt..... die "neue" Uhr sagt:


8,43 Km in 1 Std.
Pace 7:12 Min
HF 169




​​

Chris Tine
02.04.2014, 10:57
So-.... mein Lauf am Schloß abgesagt, bei mir hat sich Beruflich bißchen etwas verändert, leider auch Gesundheitlich.... dennoch..... soweit es geht.... möchte ich trotzdem laufen.....


Heute:
5080km in 31:25 Min
Pace 6:10
HF 170

Ich denke aber die Uhr ist immer noch nicht richtig eingestellt,laut Google earth waren es nur 4500 km (Pace wäre dann 6:50Min) .... hm, ich blick da nicht mehr durch....:motz:

Chris Tine
02.04.2014, 12:04
Heute:
5080km in 31:25 Min




... soll natürlich 5,08 km heißen.... :D ( ...oder 4,5o km )

Chris Tine
04.04.2014, 14:55
Heute nur ein langsamer , kurzer Lauf

4,49 km in 32:04 Min
Pace 7:07
Max Pace 5:57
HF 167
Max HF 181

Chris Tine
05.04.2014, 09:57
Kurzer Zwischenbericht von mir..... da mein Termin beim Lungenfacharzt erst im Juni ist, hat die Ärztin schon eine kleinen "Vorab" Test gemacht, soweit sah das ganz gut aus, ich habe erst mal ein Cortison Spray bekommen..... Außerdem eine Spritze für die Bandscheibe und Schmerztabletten, diese soll ich nun 2 Wochen durchgehend nehmen. Das erfreuliche ---> Sofortige Besserung bei der Bandscheibe! Aber...... trotzdem ein bissel Vorsicht mit der Lauferei, also bitte nicht wundern das ich nun wieder nur langsam daherkrabbel.... Ich bin ja froh das es überhaupt einigermaßen "läuft :P

Chris Tine
06.04.2014, 12:38
Mein Sonntags(läufchen) :P
9,36 km
in 01:03:17
Pace 6:45
Max 5:30
HF 174
Max 183

...bei herrlichem Sonnenschein mal wieder ....

Chris Tine
08.04.2014, 12:30
Bißchen stürmisch heute, Bäume lagen im Weg rum :D

Immerhin:
5,24 km in 00:35:04 Min
Pace 6:40
Max Pace 4:41
HF196
Max HF 181

19413

Andreas Reinholz
08.04.2014, 17:38
Hallo Chris Tine,

na da sei mal froh das du das Ding nicht auf den Kopf bekommen hast, oder war der Wind schon abgefault als du los bist?
Was macht die "Luft" und die Bandscheide alles taco, oder ehr olala?

Gruß
Andreas

Chris Tine
09.04.2014, 09:06
Hallo Chris Tine,

na da sei mal froh das du das Ding nicht auf den Kopf bekommen hast, oder war der Wind schon abgefault als du los bist?
Was macht die "Luft" und die Bandscheide alles taco, oder ehr olala?

Gruß
Andreas

Hallo Andreas, der "Sturm" war bei uns Nachts schon..... als ich gelaufen bin lagen schon viele Bäume und Äste am Boden (Ich war`s also nicht) :D

Gesundheitlich? Könnte natürlich besser sein, allerdings...... auch schlimmer...... :zwinker5:
Deswegen versuche ich das beste draus zu machen, Laufen zwar...... aber ----> Langsam und Vorsichtig, Die Termine , die für mich evtl. noch Interessant sind habe ich erst im Mai und im Juni, mit der Bandscheibe möchte ich nicht zum Doc, ich weiß ja was da los ist.

Danke der Nachfrage und für Dich noch einen schönen Tag :)

Chris Tine
10.04.2014, 11:31
Keine Leistung heute..... keine Ahnung woran es liegt, vielleicht an den Medikamenten.... oder am Wetter http://www.run.de/forum/styles/default/xenforo/clear.png .... nee-... wohl eher an mir!


Ich falle wieder in meinen alten Trott zurück http://www.run.de/forum/styles/default/xenforo/clear.png


Heute:
5,97 km in 49:00 Min
Pace 8:12 http://www.run.de/forum/styles/default/xenforo/clear.png


HF 162


....ich hoffe das wird wieder besser.....


Keine Leistung heute..... keine Ahnung woran es liegt, vielleicht an den Medikamenten.... oder am Wetter :P .... nee-... wohl eher an mir!

Ich falle wieder in meinen alten Trott zurück :frown:

Heute:
5,97 km in 49:00 Min
Pace 8:12 :confused:

HF 162

....ich hoffe das wird wieder besser..... :nene:

Chris Tine
13.04.2014, 10:23
Hm.....
Heute nur 3,57 km in 22 Min.
Pace 6:08
Lauf abgebrochen *grummel*

Geplant waren 40 Min. Nach 17 Min mußte ich aufhören wegen starkem ziehen in der rechten Pobacke :confused:
Ging auch leider nicht weiter.....

Andreas Reinholz
14.04.2014, 09:20
Hallo Chris Tine, Tiefs hat jeder mal. Mach dir da mal keine größeren Gedanken. Versuche erst mal dran zu bleiben. Irgendwann denke ich kommt dann auch der richtige Spaß zurück.

Chris Tine
15.04.2014, 09:50
Genau Andreas, Danke..... :daumen:

Deswegen heute:
... mal langsam weiter, bissel schmerzen noch....


5,59 km in 40:00 Min

Pace 7:08
HF 160

:wink:

Chris Tine
17.04.2014, 10:23
Mein kleiner Lauf heute:

4,84 km in 32:59 Min
Pace 6:47
HF 162

Reicht!!

Andreas Reinholz
17.04.2014, 16:39
Hallo Chris Tine,

da schau an, deine Pace wird wieder besser.
Lass dir genügend Zeit.
Wir mach das alles auf Freude an der Sache und nicht um Rekode zu brechen, außer unsere eingenen.

Ich wünsche dir ein paar ruhige Feiertage
Andreas

Chris Tine
20.04.2014, 11:41
Ganz genau Andreas, sehe ich auch so.....:daumen:

Kleiner Osterlauf heute, bei mir *läuft* momentan echt nur wenig..... aber immerhin
:)

5,18 km in 32:20
Pace 6:14
Max 4:49
HF 165
Max 180

Chris Tine
22.04.2014, 11:14
Momentan sehr Lustlos....


4,47 km in 31:30 Min
Pace 7:00
Max 5:22
HF 167
Max 182

Andreas Reinholz
22.04.2014, 15:01
Ach wie so lustlos, es war doch nur ein Tag Pause zwischen deinen Läufen. Da mache ich, aus gesundheitlichen Gründen längere Pausen. Eigentlich muss es doch heute Morgen schön gewesen sein, hat es etwas keinen Spaß gemacht eine Runde zu laufen, mmhh komm sei ehrlich :wink:. Nach der Arbeit, ich muss noch 5min, fahr ich eben Einkaufen, dann gehe ich auch eine Runde rennen. Auch wenn es meiner Haut (Neurodermitis) nicht gerade gut geht, Augen zu und durch.

Steif
22.04.2014, 15:11
Momentan sehr Lustlos....
:traurig: ... das wird schon wieder!
Hast Du Dich mal mit dem Gedanken getragen, ab und an Laufgesellschaft in Form eines Lauftreffs oder einer Laufbekanntschaft zu suchen? Vielleicht ist das ja ein wöchentlicher positiver Impuls?

Chris Tine
23.04.2014, 08:06
Hab ich schon, war ich lange Zeit, ich war dort auch mal selber Übungsleiterin..... aber... auf Dauer ist das nichts für mich, ich laufe lieber allein und am liebsten ungebunden an irgendwelchen Zeiten, paßt eh meist nicht wegen der Arbeit.....

Du hast wohl recht, das wird hoffentlich wieder..... momentan nur Schmerzen, da macht es so wieso nicht wirklich Spaß!

Chris Tine
23.04.2014, 08:08
Ach wie so lustlos, es war doch nur ein Tag Pause zwischen deinen Läufen. Da mache ich, aus gesundheitlichen Gründen längere Pausen. Eigentlich muss es doch heute Morgen schön gewesen sein, hat es etwas keinen Spaß gemacht eine Runde zu laufen, mmhh komm sei ehrlich :wink:. Nach der Arbeit, ich muss noch 5min, fahr ich eben Einkaufen, dann gehe ich auch eine Runde rennen. Auch wenn es meiner Haut (Neurodermitis) nicht gerade gut geht, Augen zu und durch.

War ehrlich gesagt eine Qual :P Ich zwinge mich momentan nur noch...... Ich hoffe das es wieder wird! :nick:

Andreas Reinholz
23.04.2014, 19:34
Nur Mut,
Ich weiß ist leichter gesagt als getan.
Zum Thema allein laufen: Ich bin da so wie du, ich laufe auch lieber allein.
So muss man sich nicht an feste Zeiten halten, kann sein Tempo durchziehen und es schaut keiner komisch wenn man mal laut Flucht.

Gruß
Andreas

Chris Tine
24.04.2014, 12:50
Danke Andreas ..... irgendwie geht`s ja immer weiter :zwinker5:

Heute:

Kurze Strecke nur , aber dafür etwas "flotter"

3,78 km in 21:21Min
Pace 5:38
Max 4:43
HF 168
Max 182

Andreas Reinholz
24.04.2014, 21:00
Na schau an,
Das hört sich ja richtig gut an.

Gruß
Andreas

Chris Tine
29.04.2014, 07:30
Heute nur....

3,96 Km 24:17 Min
Pace 6:06
Max 5:30
HF170
Max 183

Andreas Reinholz
29.04.2014, 10:08
Schau an und schon wieder gelaufen, geht doch.

Chris Tine
29.04.2014, 13:15
*lach* Ja, aber ich muß mich regelrecht aufraffen :D

Chris Tine
03.05.2014, 17:20
Hm......

Momentan nicht so toll bei mir ... :sauer:

Wenig Zeit, viel Schmerzen.
Meine Ärztin rät mir nun , nach anfänglicher Zusage, vom Laufen ab.....
Leider habe ich selber das Gefühl das es nicht gut tut, immerhin hat es über 10 Jahre funktioniert ( mit BSV)...
Ab nächster Woche werde ich dann mal ein Ding zwischen GEHEN :frown: und langsamen Laufen versuchen....
Schade.... es lief eigentlich so gut, na ja....

Chris Tine
16.05.2014, 07:26
Hallo ..... Nach 18 Tagen Laufpause (gefühlte 18 Jahre) bin ich wieder hier.....

Nur kurz aber..... war ganz gut...
4:18km 25:00 Min
Pace 6:00
Max 5:18
HF 176
Max 186

:D

Chris Tine
21.05.2014, 09:12
Heute:

5,15km
36:56 Min.
Pace 7:08
Max 5:26
HF 164
Max 182

Chris Tine
30.05.2014, 09:22
<---- war Laufen, ohne Uhr.... ohne Hast und €ile :D Immerhin ---> 40 Min unterwegs :P

Chris Tine
03.06.2014, 11:40
Hm...... das erste mal auf dem Laufband in meinem Leben :D
Nach 10 Min einlaufen (eher gehen) 2,8 km in 20 Min, 9,6 km/h

Kam mir gar nicht langsam vor..... :P

Zusätzlich diverse Geräte ausprobiert, Nacken, Schulter-Rückenbereich trainiert..... gar nicht übel, bestimmt das richtige für mich :wink:

Auf jeden Fall hat es Spaß gemacht!

R32
03.06.2014, 12:00
Weiter so! :zwinker5:
Das es zwischendurch langsamer geht und nicht läuft ist doch ganz normal.
Ich zwinge mich mittlerweile in den 2 Tage Rhythmus, also jeden zweiten Tag laufen.
Das merkt man echt ganz schön.

Wichtig ist nur das du gewinnst, und nicht der Schweinehund in dir.

Chris Tine
06.06.2014, 13:03
Den Schweinehund kann ich überlisten...... :D
Hab jetzt ein Abo im Fitneßpark und mache nun mal "anderen Sport", Crosstrainer, Laufband, Geräte- Gewichte...... Und --->Five Faszientraining -..... alles speziell auf meinen mit Baustellen überhäuften Körper abgestimmt......

DAS macht Spaß und ich denke auch Sinn! :daumen:

Steif
06.06.2014, 13:16
DAS macht Spaß und ich denke auch Sinn! :daumen:
Sportliche Vielfalt macht immer Sinn! Letztendlich sind es beim Laufen nur ein paar immer und immer wieder zuckende Muskeln, die man ganz schnell an ihre Arbeit gewöhnt und anderen Muskeln ihre Arbeit abgewöhnt, wenn man es auf Laufen begrenzt!

Chris Tine
14.06.2014, 06:48
Gestern.....

Laufband, knapp 3 km .... 6 min. irgendwas Tempo.....

Ist ja doch was ganz anderes, aber..... es "läuft"
Momentan tue ich mehr im Studio für meine "Baustellen", das laufen möchte ich aber trotz ärztlichem Abraten nicht aufgeben....

Ich bleibe zumindest vorerst am Laufband dran :P

Chris Tine
17.07.2014, 18:14
Interessiert zwar niemanden-... aber..... ich bin noch da :D

Momentan mit einer Muskelzerrung-.... tja, weiter geht`s trotzdem bald wieder- hoffe ich..... :P

Finny
18.07.2014, 17:14
Hallo Christine,

was ist passiert?
An welcher Stelle hast Du die Zerrung?

Hälst Du noch an Deinem Ziel laut Signatur fest oder musstest Du dahingehend ganz zurückschrauben?
Gute Besserung jedenfalls!

LG,
Finny

Andreas Reinholz
29.07.2014, 19:14
Hallo Finny, Das Training im Studio solltest du auf jeden Fall weiter vertiefen. Der Aufbau von Muskulatur hat noch niemanden geschadet und zur Stabilisierung des Laufstiels ist das Krafttraining auch förderlich. Das Laufen auf dem Band ist natürlich etwas ganz anderes als draußen. Der Vorteil der Bänder ist vor allen, dass sie den Aufprall gut wegdämpfen, zumindest die guten Geräte. Und was macht das Radfahren, dass macht dir doch auch Spaß, oder habe ich da was falsch verstanden? Ich hoffe nur das du die Freude im Sport und an der Bewegung nicht verlierst. Wie gesagt, vielleicht sieht man sich in Bertlich.

Chris Tine
08.08.2014, 18:44
So.... nun leider Schluß mit Laufen.....

Tja, so geht es nun nicht weiter mit mir......
Laufen geht einfach nicht mehr Schmerzlos, an der Zerrung oder dem Muskelriss hab ich auch noch zu knacken.

Nach nun ... nach 2 gleichen Meinungen verschiedener Ärzte, werde ich das Laufen nun endgültig erst mal in den Hintergrund stellen.

Weiter also mit Fitnessstudio, Five und "Walking"..... an letzterem werde ich mich mal ein paar Wochen dran versuchen, ( wo ich das auch immer so verteufelt habe ) ich hoffe aber dass ich es dann schaffe wenigsten am Wochenende einen kleinen Lauf zu absolvieren.....

Irgendwie muss es ja weiter gehen
€uch allen ein schönes Wochen€nde :wink:

Chris Tine
23.08.2014, 17:52
Heute wieder Walking.....

5:30 km 50 Min....

Chris Tine
27.08.2014, 11:19
25.8. = 5,22km / 50 Min

Heute

9,8 km / 1:30:02

Finny
27.08.2014, 11:40
Hallo Christine,

wie ich lese, kannst Du wieder regelmässiger im Lauf- oder Walkschritt raus! Das ist doch schonmal fein!
Was machen die Zipperlein?

LG,
Finny

Chris Tine
04.09.2014, 07:12
Gestern:


5:13 km / 50:00 Min

Dank Physiotherapie ---> ziemlich Schmerzfrei!

UND-.....> MIT STÖCKEN geht echt gar nicht !!!!! hab es aber wenigstens versucht!

@ Finny..... na ja, den Umständen entsprechend, bin gespannt auf das MRT ;)

Chris Tine
11.10.2014, 07:41
Hallo, da bin ich wieder......
Nach nun mehreren Arztterminen habe ich jetzt für mich ein Ergebnis mit dem ich ( denke ich...) gut leben kann.

Die gute Nachricht...... Laufen "darf" ich..... aber eben weniger und laaaaangsamer.....

Die schlechtere: MRT´s ( 2 waren es letzte Woche) bestätigen was ich befürchtet habe BSV (L4) akut, der Doc meinte eine OP wäre möglich, sagte aber gleichzeitig das mir damit wahrscheinlich nicht wirklich geholfen wäre..... denke ich auch, eine OP habe ich ja schon hinter mir. (L5) Das andere MRT in der Brustwirbelsäule ergab eine sehr starke Knickbildung zu der Deckenplattenimpression.... daher die ständigen Schmerzen. Was kann man da tun? Nicht viel, der Doc ( Orthopäde ) meint aber, bei meiner Einstellung , sollte das wieder besser- bis gut- werden
Nun Physiotherapie, die zweite...... UND -----> das beste .... er sagte eben auch das Laufen für mich wirklich gut sei!

Da ich aber nun wieder einige Zeit raus bin, mich auch wieder aufraffen müßte..... weiß ich nicht wie nun weiter! ?

Anfangen möchte ich aber unbedingt...... quasi wieder von vorn...... ich weiß nur noch wie.....
Es gilt den Schweinehund zu überwinden, dran zu bleiben und wieder regelmäßig (mit Spaß und ohne Schmerzen) zu Laufen.....

Das war`s von mir mal wieder..... euch allen ein schönes Wochen€nde :winken: